Jump to content

Das "Ich baue mir selbst ein Spezialwerkzeug" Topic


supasoni

Recommended Posts

vor 11 Minuten schrieb AAAB507:

Und was ist z.B. das Rohr über dem der Hanf hängt? Oder die beiden identischen "U-mit Nase" ziemlich in der Mitte über dem roten Federnhaken?

Das ist für Kettenfahrzeuge:

1. Polradhalter

2. Jack stand

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Motorhead:

ach ja, wer lagerdummys braucht - einfach alte lager aussen und innen kurz beschleifen.

da brauch i nix kaufen von irgendwoher um teures geld :-P

 

:thumbsup:

Haben wir bei der Drehschieberreparatur (UHU) so gemacht.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

schaltfeder montage bei sf in unkompliziert geht mit soeiner schelle, die man meist in der grabbelkiste rumfliegen hat, recht unspannend. 

 

m8er gewinde durchgängig bohren ( auch auf der gegenüberliegenden seite), gewinde mit 7,5 durchbohren, damit kugel (7,xx) durchgeht und passende schrauben auf etwa 7mm an der spitze (ca.13mm) runterflexxen, damit das hinpasst. 

 

besser und auch nicht teuer natürlich die gsf version von bloodmario?

 

hier meines:

 

IMG_2432.JPG

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 6.2.2018 um 23:02 schrieb karren77:

schaltfeder montage bei sf in unkompliziert geht mit soeiner schelle, die man meist in der grabbelkiste rumfliegen hat, recht unspannend. 

 

m8er gewinde durchgängig bohren ( auch auf der gegenüberliegenden seite), gewinde mit 7,5 durchbohren, damit kugel (7,xx) durchgeht und passende schrauben auf etwa 7mm an der spitze (ca.13mm) runterflexxen, damit das hinpasst. 

 

besser und auch nicht teuer natürlich die gsf version von bloodmario?

 

hier meines:

 

IMG_2432.JPG

Ein Kollege von mir hat mal "auf seine eigene Weise" versucht die Klaue einzusetzen und dabei ist ihm die Kugel ins Näschen geschossen, das aber ohne zu merken! 1,5 Tage später popelte er sie sich raus. :muah:

Ich sende ihm mal deine Methode. ....

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Kennt jemand eine Vorrichtung zum Abdrehen von Trommelbremsbelägen im eingebauten Zustand für eine Vespa?

Im der aktuellen Oldtimer Markt ist ein Bericht zum Thema Trommelbremsen. Dabei wird eine solche Vorrichtung für PKW Bremsen eingesetzt. 

Es wird damit der Bremsbelag auf die Bremstrommel abgestimmt.

 

Link to comment
Share on other sites

3M Micro Finishing Film mit Aluminium Oxide Schleifmittel zu passenden Streifen schneiden,
in die Trommel kleben (ist selbstklebend), zusammen schrauben, 50 Meter fahren im 1. Gang mit leitem Druck auf der Bremse,
alles wieder zurückbauen, gut putzen, Silikatentferner, danach mit Bremsenreiniger entfetten, fertig!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb dude101:

Welche Körnung verwendest du zum einschleifen?


60 micron


Edit meint noch:
Vorher noch darauf achten, ob es beim bremsen ruckelt,
denn dann könnte entweder die Hauptwelle verbogen sein und müßte getauscht werden
oder die Trommel oval sein und sollte ausgedreht werden!

Edited by Han.F
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Am ‎10‎.‎11‎.‎2015 um 10:15 schrieb Spiderdust:

Hier mal was, was jeder einfach machen kann ohne Maschinenpark:

 

jeder, der schonmal einen SF Motor revidiert hat, kennt das: der Kegelstift an der Schaltwelle will auch mit Hitze und gutem Zureden nicht raus. Man hat die Wahl, das Ding auszubohren, wobei gern mal der Bohrer abgleitet und das Loch hinterher deutlich zu groß ist, oder einfach den O-Ring drin zu lassen und zu hoffen, dass es dicht ist.

 

Abhilfe schafft die Kegelstiftausdrückergripzange! :wheeeha:

 

 

Man nehme eine 08/15 Gripzange, schneide mit der Flex eine ca. 4mm Kerbe in die eine Gripfläche und feddich. Das dicke Ende des Stifts guckt durch die Kerbe, die Zinken liegen seitlich an der Welle an und man kann ordentlich Druck auf das kurze Ende des Stifts geben, ohne den Wellensitz im Gehäuse zu zerstören, was ja gern beim entnervten Rumkloppen passiert.

 

Zange ansetzen, ordentlich Hitze drauf und irgendwann macht's Knack und der Stift ist draußen. So simpel, dass es schon wieder richtig geil ist! :-D

post-17072-0-63865400-1447146525_thumb.j

 

Muss das einfach nochmal hochholen.  Habe ich gerade auspropiert, olle Gripzange, 50 sec. mit dem Brenner drauf, PENG war das Ding draußen. Wie geil ist das denn bitte? Schlägt das Gefummel am Schraubstock um Längen und wird daher ab jetzt nur noch so gemacht! :thumbsup:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Letztens war ein Kandidat hier, da half nix, auch die Zange war überfordert.

Allerdings hatte der Besitzer mit einer Gripzange, deren Greiffläche stark gezahnt war, vorgearbeitet. Es könnte sein, dass dadurch der Stift schon verformt war und einfach nicht mehr durch's Loch ging. Musste dann doch ausgebohrt werden.:???:

 

Aber ansonsten ist das Ding echt geil!:inlove:

Link to comment
Share on other sites

Am 31.5.2017 um 15:03 schrieb Motorhead:

hab letztens ein px 23er (von 23/64 gerade!) ritzel von einer px125 grundplatte auf eine px200 grundplatte verpflanzen müssen.

 

nieten von unten rein, oben kurz anschlagen mit einem angeschrägten durchschlag und den rest mit schraubstock drücken machte hier am meisten sinn, da man durch das zahnrad sonst von oben nicht ordentlich rankommt.

schraubstock daheim bei den eltern musste aber an der backe angeflext werden, psssssssssssst!

 

kupplungsritzel_vernieten01_800.jpg

 

kupplungsritzel_vernieten02_800.jpg

 

fertig!

 

kupplungsritzel_vernieten04_800.jpg

 

kupplungsritzel_vernieten05_800.jpg

Welche Nieten nimmst denn da?

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

Hier mal wieder ein Spezialwerkzeug aus eigener Produktion. Hat beim Vermessen meines 139er Oldschool-Motos gut funktioniert, daher schreibe ich es hier mal rein.

 

Steuerzeiten mittels digitalem Winkelsensor messen.

Klar, gibt es sowas inzwischen auch zu kaufen, aber darum geht es in diesem Topic ja nicht. :cheers:

DSC_0321.thumb.JPG.023bab61a2d2fd4c94460a587ee554b6.JPG

 

Benötigtes Material:

  • Gewindestange M6 x 140, 3 Rändelmuttern (normale Muttern tun es auch)
  • 4 Schrauben M3 x 6
  • 1 Schraube M4 x 12
  • Ein Stück PVC-Platte 50 x 200, 5 mm stark (wahlweise Sperrholz, Blech oder was immer ihr da habt)
  • Stecknuss mit 3/8" Dorn, ich habe einen 1/2" auf 3/8"-Adapter verwendet.
  • Spezialanfertigung aus dem 3D-Drucker: Stecknuss 3/8", 19mm Schlüsselweite (mit etwas Untermaß)
  • Winkelsensor

Als Winkelsensor habe ich folgendes Teil werwendet:

https://www.machine-dro.co.uk/rotary-angle-encoder-and-remote-display-with-a-6mm-diameter-shaft.html

Kostet ca. 37,- Euro plus Versand

Der Vorteil ist, dass Sensor und Anzeige getrennt sind, was die Ablesbarkeit erleichtert, wenn man der Fühlerlehre in den Ports hängt und die Winkel bestimmen möchte. Die Anzeige lässt sich auf null setzen. Nein, ich hab keinen Vertrag mit dem Anbieter... :-D

 

Benötigtes Werkzeug:

  • Drehbank
  • Bohrmaschine
  • Stichsäge oder Laubsäge
  • Gewindeschneider M3 und M4
  • 3D-Drucker

Um den Winkelsensor frei am Motor positionieren zu können, habe ich eine Platte mit Langloch aus 5mm PVC angefertigt.

  • Vier M3-Gewinde in die Platte schneiden und den Sensor anschrauben (alternativ durchbohren und per Mutter verschrauben)
  • Langloch mit Bohrer und Säge anfertigen
  • Loch für die Drehachse bohren

Fertig ist der Sensorhalter! Kann man auch sauberer ausarbeiten, aber es funktioniert so. :thumbsup:

DSC_0325.thumb.JPG.cd5d3b866748ef5ebe640e628ac8e6d2.JPG

 

Die 3/8"-Vierkant-Stecknuss habe ich von hinten abgedreht/gekürzt, und mit einer achsialen 6mm-Bohrung für die Sensorwelle versehen. Dazu noch radial ein M4-Gewinde für die Klemmschraube bohren. Fertig ist der Adapter. Die Welle des Sensors hat glücklicherweise schon eine Flachstelle für die Klemmschraube.

DSC_0326.thumb.JPG.6d28e7558d9d3c3237e3939febb91ea9.JPG

 

Die Stecknuss 3/8" auf 19mm SW habe ich per CAD gezeichnet und auf dem 3D-Drucker mit PLA gedruckt. Damit das ganze schön stramm und Spielfrei auf Vierkant und Polradmutter sitzt, habe ich die Stecknuss mit leichtem Untermaß angefertigt. So lässt sich die Nuss satt auf die Polradmutter pressen.

 

Der Winkelmesser funktioniert absolut spielfrei und lässt sich super ablesen. Der Sensor arbeitet angeblich auf ein Zehntel Grad genau. Was ich noch nicht ausprobiert und nachgemessen habe, ist die Bestimmung des OT. Das müsste aber auch gut funktionieren. Viel Spaß beim Nachbauen. :cheers:

 

 

PS: Wenn man nur mit 19mm Polradmuttern zu tun hat, kann man sich den Schritt mit dem 3/8"-Drehteil sparen und die Kunststoffnuss direkt auf die Sensorwelle setzen. Ich wollte das Teil aber variabel haben.

Edited by Roggi
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Roggi:

....
 

Die Stecknuss 3/8" auf 19mm SW habe ich per CAD gezeichnet und auf dem 3D-Drucker mit PLA gedruckt. Damit das ganze schön stramm und Spielfrei auf Vierkant und Polradmutter sitzt, habe ich die Stecknuss mit leichtem Untermaß angefertigt. So lässt sich die Nuss satt auf die Polradmutter pressen

 

....

 

Das ist natürlich eine Top-Idee. Wie aufwändig ist so ein Druck, bzw. wie lange druckt der an so einem Teil? Braucht es da schon was professionelles oder reicht da so ein "Hobby"-Drucker. PLA ist doch mehr oder weniger der Standard Kram bei 3D Druckern, oder?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Champ:

Das ist natürlich eine Top-Idee. Wie aufwändig ist so ein Druck, bzw. wie lange druckt der an so einem Teil? Braucht es da schon was professionelles oder reicht da so ein "Hobby"-Drucker. PLA ist doch mehr oder weniger der Standard Kram bei 3D Druckern, oder?

 

Der Aufwand ist echt gering. Gedruckt ist das Ganze mit einem Prusa und sollte daher mit jedem Hobbydrucker machbar sein. Druckzeit hängt immer von der eingestellten Auflösung ab. Ich glaube in diesem Fall waren das 90 Minuten bei fast voller Auflösung. Neben PLA sollte ABS auch super funktionieren, denke ich. Auch mit der Auflösung muss man sicher nicht so hoch gehen. Selbst mit gröbster Auflösung muss man vielleicht 2-3 Teile drucken, bis die Passung stimmt.

 

Zur Bestimmung der Passung habe ich hier einen Iterationsschritt gemacht. Je nach Geometrie und Einstellung des Druckers sind die Druckteile eben nicht immer ganz maßhaltig. Das erste gedruckte Teil war etwas zu groß und saß zu locker. Also habe ich den Sechskant erstmal vermessen indem ich soll/ist-Maße verglichen habe. Anschließend habe ich das Teil noch um ein paar Zehntel enger gemacht. Fertig. :thumbsup:

 

Ich bin der Meinung, dass das sogar mit dem einfachsten Drucker machbar sein sollte.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Leak down tester:

20180427_150319.thumb.jpg.97f87ad4f52ccc499e45ea65f6825190.jpg

* Manometer 1 bar

* T-Stück 1/4 zoll

* Schrader Ventil zum Anschluss einer Luftpumpe

* Kugelhahn - zum Absperren, weil die Luftpumpen undicht sind

* Druckluftschlauch

* Adapter für Vergaseranschluss - gibts im Schwimmbad bzw. Teichzubehör in mehreren Größen

 

Verwendung

* Auspuff verschliessen, ich mach das mit einer Aluplatte und einer Gummidichtung.

* Zündkerze rein

* Kolben in UT

* 0,40 bar luft einpumpen

* Kugelventil sperren

* nach 10 Minuten müssen noch 0,40 bar gehalten werden

* falls Luft verloren geht mit Spülmitter-wasser gemisch undichte Stellen suchen.

 

Hab so bei zwei Motoren die ich bisher geprüft habe undichte Stellen gefunden:

* Bei beiden Motoren: Am Zylinderfuss Auslassseitig, dort wo die beiden Blockhälften zusammenstossen.

* Ein originaler Ansauger einer PK war an der Schweissnaht undicht.

* Zylinderkopf bei einem Motor (Aludichtung ohne Dichtmasse)

 

 

 

  • Like 5
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Leak down test geht viel einfacher und billiger mit ner Blutdruckpumpe (bei Ebay für ca. EUR 5 zu ersteigern). Ausführlich beschrieben und in Filmchen gezeigt wird's bei SLUK. ;-)

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb T5Rainer:

Leak down test geht viel einfacher und billiger mit ner Blutdruckpumpe (bei Ebay für ca. EUR 5 zu ersteigern). Ausführlich beschrieben und in Filmchen gezeigt wird's bei SLUK. ;-)

 

super Tipp !

wird direkt umgesetzt, da meine Bastellösung Schrott war ....

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb T5Rainer:

Leak down test geht viel einfacher und billiger mit ner Blutdruckpumpe (bei Ebay für ca. EUR 5 zu ersteigern). Ausführlich beschrieben und in Filmchen gezeigt wird's bei SLUK. ;-)

So mach ich das auch. Hab mir für diverse Auslässe und Ass diverse Rohrstopfen mit und ohne Loch bei eBay besorgt. 

Bei SF Zylindern mach ich das abdrücken meist mit dem Krümmer dran. LF geht wie so oft einfacher.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Blue Baron:

Sieht dann aber nicht so gut aus. 

 

In Verbindung mit einem weissen Kittel und Stethoskop (zum Abhören von Lagerlaufgeräuschen) lässig in der Kitteltasche, ergibt das schon ein stimmiges Bild

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Gerade entdeckt DRT mit Wolframgewicht und 60mm Hub, aber zahme Steuerzeiten: https://www.sip-scootershop.com/de/product/langhubwelle-drt_45047000 @Jesco_SIPDie Angaben der Steuerzeit bei SIP ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Oder passt das Bild nicht zum Artikel?   Steuerzeit lt. SIP: 114°/4° nach OT. Die 4 Grad nach OT stimmen, die 114° sind m.E. ziemlich daneben, egal wie man rechnet     https://www.sip-scootershop.com/de/product/langhubwelle-pinasco-competition-26081827_45028100 Steuerzeit: 141°/0° nach OT: 0° passt 140° ist auch daneben:   https://www.sip-scootershop.com/de/product/langhubwelle-pinasco-25080827_45028000 Steuerzeit: 123°/6° nach OT: Passt auch nicht ganz   Vermutlich bedeutet das "-5° nach OT" bei den SIP Wellen, dass der Öffnungswinkel im Gegensatz zu den meisten anderen weiter über den Hubzapfen rausgezogen wurde, also eigentlich "vor OT". Sprich, der Einlass öffnet etwas früher, dafür ist die Überdeckung dort etwas geringer:
    • Heute einfach mal alle Fünfe grade sein lassen! Nen schönes verregnetes Wochenende, Ihr Pussy's! 
    • z65 ist original. Nur das Kupplungsritzel tauschen 
    • suche einen Kennzeichenhalter für ne 50er kleines Schild - Zustand ist egal falls rot habe ich nichts dagegen - Versand gerne als Brief - vielleicht hat wer noch was liegen ? Kommt auf einen alten Roller daher egal ob rostig oder verbeult - Bild schicken wäre super - vielen Dank 
    • Hallo Community, ich habe ein lustiges bzw. eher ärgerliches Leck an meinem Motor und kann es mir nicht erklären. Motor neu gemacht weil die Dame immer schon inkontinent war. (45tkm) Nun hatte trotzdem immer Getriebeöl unter dem Roller. Nach langem reinigen und suchen habe ich nun eben festgestellt, dass es sich im Gewinde der Bremzugeinstellschraube sammelt. Ich dachte eigentlich, dass kann nicht passieren da die wand massiv sein sollte aber es sammelt sich Tatsächlich im Gewinde. Hatte das Problem schon mal jemand und ne Idee ?   P.S. ich würde es auch nicht glauben aber hab die stelle 3 mal gereinigt und es ist alles Trocken bis eben auf die Stelle an der der Zug eingeschraubt wird bzw. der Einsteller.   Ich wäre für Hilfe/Tipps Dankbar, einzige Option wäre neues Motorgehäuse oder Pfuschen aus meiner aktuellen Sicht.   
×
×
  • Create New...

Important Information