Jump to content

karren77

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.147
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    9

karren77 last won the day on 8. Mai

karren77 had the most liked content!

Ansehen in der Community

505 Excellent

5 Abonnementen

Über karren77

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Dortmund

Letzte Besucher des Profils

7.048 Profilaufrufe
  1. @powerracer du hast wohl eher den denkfehler mit der drehrichtung. meine o-tom 116/56er hat übrigend rechtsgewinde primärseitig.
  2. Hallo,
    wurde auf Facebook auf dich verwiesen.
    Habe einen SIP Block für meine PV mit Polini 133 mit Alukopf. Block und Zylinder sind bearbeitet.
    Allerdings habe ich Probleme, die richtige Kupplung zu finden.
    Fahre derzeit mit einer Standard 3Scheiben Kupplung mit Zentralfeder, will nun einen VSP Road montieren und glaube, dass dies im Reso-Bereich rutschen wird. Habe nun eine Newfren Ventiquattromolle und finde dazu keine passende Andruckplatte. 
    Kannst du mir hier helfen?

    Nur damit ich das richtig verstehe...eine standard Andruckplatte (ohne Lager), muss sich ja separat zur Kupplung drehen lassen können oder?

    Danke

  3. hier der link zu den bgm federn: http://www.scooter-center.com/de/product/BGM0190FKT/Feder+Set+fuer+Primaer+BGM+PRO+Vespa+V50+V90+SS50+SS90+PV125+ET3+PK50+PK80+PK50+S+PK80+S+PK125+S+PK50+XL+PK125+XL+ETS+PK50+HP+PK50+SS+48Nmm?meta= die härte von 48n/mm kann ich aber nicht in relation setzen zu den originalen.
  4. rot sind plc denke ich. einzeln finde ich die "original harten“ primärfedern nicht. müsst man diese hier vielleicht mal checken: http://www.scooter-center.com/de/product/4940037/Primaerreparaturkit+OEM+QUALITAeT+Vespa+V50+PV125+ET3+125+PK50+PK80+PK125+S+PK50+PK80+PK125+XL+1?meta=4940037*scd_ALL_de*s3050489093456*rep kit primär*22*22*2*16 ansonsten bietet bgm selbst auch federn in 3 verschiedenen härtegraden an. geringste härte sind 48n/mm. ich werde mir die mal ordern und den durchmesser messen... denn irgendetwas war doch da mit zu kleinem durchmesser der bgm-dingers und dadurch eine begünstigung des federenden-bruchs.
  5. ich weiß nicht... das schlägt sich doch auch mit weniger spiel bei den belags-laschen platt nach einer zeit. das material der bgm beläge scheint sehr weich zu sein, was natürlich den außen-korb schont (dessen wechsel ja aufwändiger ist als ein kleiner feil-service). meine eigenen erlebnisse gehen dahin, dass die rückdämpfung enorm wichtig ist für die haltbarkeit der nasen: ich hatte bei meinem skr malossi orig. rückdämpfungsfedern verbaut. da haben die beläge ewig gehalten. vorher waren die gleichen beläge im 22ps polini evo drin, gleiche primär. viele 1000km, wenig plattdedrückte laschen. jetzt mit den grünen federn von drt im m200 leiden die nasen schon deutlich. das gefällt mir garnicht und ich werde diese im winter wohl gegen weichere tauschen.
  6. gab es denn probleme mit den gezeigten belägen? rutschen oder schlechtes trennen? welche rückdämpfer-federn fährst du in der primär? bei den 133ern reichen doch die originalen. niederfeilen und weiter gehts. oder die 15€ in neue beläge investieren.
  7. karren77

    Quattrini 200 cc smallframe

    @powerracer du hast recht. aber alle messfehler einzeln begangen zeigen die quetsche doch größer an, als sie tatsächlich ist. folglich führen die messfehler zu mehr verdichtung (und mehr leistung). ich bin übrigens einer dieser lötzinn-zopf-dreher.
  8. karren77

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    dankeee euch allen. auch für die links! sprit-niveau war zunächst über der fuge.. glas lief über. hab das dann wie im bild angepasst, weil ich das so im hinterkopf hatte. bin nur kurz damit gefahren, konnte aber keinen nennenswerten unterschied ausmachen. werd ich gleich auf das 16mm maß anpassen und mal be runde drehen.
  9. karren77

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    ist 3,3mm unter dichtfläche noch zuniedrig? dass es ein pj ist, ist wohl egal ...
  10. karren77

    Quattrini 200 cc smallframe

    das hab ich auch probiert. leider bog sich der flansch dann außen, wo freigemacht wurde, durch die schraubenkraft wieder so hin, dass der flansch dort wieder an seiner gegenfläche anlag. war bei mir ein 6mm dicker flansch. mit dichtung und dirko lösten sich die muttern. am ende ging es (bei mir) nur mit geplantem flansch und dirko, ganz ohne dichtung.
  11. karren77

    Motorräder mit Vespazylindern

    so soll s sein.
  12. ist die laufbahn denn an der spur überhaupt "entschichtet“? rein optisch könnte das auch nur verschmiertes alu vom kolben sein.
  13. ah. kein platz ist natürlich ein argument. mit dem symmetrischen einfedern seh ich anders. der ring hat doch in der theorie im zylinder vorgespannt exakt das zylinderinnenmaß, sollte also am kompletten umfang sauber anliegen. glaube kaum, dass ein versatz des pins von wenigen grad auf der gegenüberliegenden seite das einfedern am auslass beeinflusst. glauben ist hier aber natürlich nicht wissen. mich wundert es, dass der schaden oben nach 1,5k km passierte. ich denke, da „hakte“ bei inbetriebnahme nix. nun ist der schaden aber da. zudem himmelt es bei quattrini doch normalerweise die beschichtung nach genau der laufzeit. @t5undtets ist der ringpin noch drin?
  14. @gertax mag ja sein. ich schrub ja nur von persönlichen ängsten. aber: wenn du nen eigenen zyl entwickeln würdest... würdest du das tatsächlich so lösen, wenn es zu umgehen wäre? ich nicht.
  15. wössner hat nur welche für 16er kobo im katalog aufgeführt.
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.