Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 03/01/20 in all areas

  1. 16 points
    Moin zusammen, biete hier mein gerade fertig gestelltes Winterprojekt an. SS50 als O-Lack Ratte !! Basis war ein 1966er V50 Kurzrahmen. SS Beinschild wurde professionell vom Karosseriebauer eingeschweißt. Mit Original Max Meyer Lack beilackiert und nachpatiniert. Danach mit mattem Klarlack versiegelt. Technik komplett neu > Reifen, Bremsen,Züge, Stoßdämpfer usw alles neu Tank innen super sauber und zusätzlich noch versiegelt > nie wieder Rost im Tank Motor > komplett neu aufgebaut. SS Gehäuse, Langhub, 133er DR (neu), Ele.Zündung 12V, Conversion Kabelbaum, 19Gaser, SS Banane Papiere > V50 Zweitschrift & SS Zweitschrift (Blanko) vorhanden Motor ist nicht eingetragen !! Bilder Doku vorhanden Roller ist meiner und steht in 26629 Großefehn Nur hier Preis: 5500€ VB weitere Bilder per Whattsapp möglich
  2. 15 points
    Ich möchte euch heute einen neuen Artikel vorstellen: Die Overrev Shim Ruckdämpferfeder Was kann diese Feder was die Mitbewerber nicht können? 1. Beidseitige Federshims verhindern punktuelle Belastung der sensiblen Federenden und beugen damit Federbrüchen vor erhöhen die Vorspannung und machen den Einbau unkomplizierter (nur noch geringfügiges bearbeiten der Primär nötig, da Shims einen Radius haben) 2. Federkraft bei maximaler Repkitauslenkung 1.9x so stark wie eine originale Piaggio-Feder (Overrev Grün und Falc liegen bei 1.3x) 3. Federkraft bei null-Auslenkung des Repkits etwas geringer wie Overrev Grün --> Vorteil zur bisherigen Overrev Braun Feder Abgeleitet aus den Erfahrungen von Rainer muss der Ruckdämpfer in einer Smallframe an der Kupplung folgendes können: Peak-Moment > Drehmoment (an der Kurbelwelle, abgelesen aus Leistungsdiagramm) * (Sicherheitsfaktor=2.2) * Primärübersetzung um nicht auf Block zu gehen. Ich habe hier für gängige Primärübersetzungen und Motor-Drehmomente grafisch dargestellt, wann welche Ruckdämpferfedern nötig sind. Startend von 4 originalen Ruckdämpferfedern, bis zu 4x Braun Shim-Federn Anwendungs und Rechenbeispiel: Eine 2.21er Primär mit zwei Overrev Shim Federn und zwei grünen Overrev Federn geht in einer Harz4 Kupplung bei ~80Nm an der Kurbelwelle auf Block. Das sind ~176Nm an der Kupplung, und somit geht die Kupplung ab etwa 36Nm Motormoment auf Block --> Vollkommen ausreichend für meinen Simonini Motor Da ich den Zulieferer gewechselt habe, kosten die Federn jetzt: Grün: 4,50€ pro Stück Braun-Shim: 6,50€ pro Stück Schönen Sonntag noch
  3. 14 points
    Mein Alltagsroller... Eine TS 125, Bj. 1976 Wurde sandgestrahlt, Karosserie selber kompl. gespengelt, ein paar Sachen verzinnt. Dann von einem Klubkollegen ( guter Lackierer) Epoxy grundieren,füllern, schleifen und in der Box in Ibisweiß (Audi) lackieren lassen! Die schwarzen Teile sind entweder gepulvert oder zum Teil auch lackiert. Die Platte aus Alu für die Bremspumpe auf den Lenkerkopf angepasst und geschweißt. Den Originalkotflügel habe ich leicht angepasst an eine XL2 Gabel (Roberto1) mit Scheibenbremse, Bgm Stossdämpfer, Sip Bremssattel usw. Den Motor habe ich mit folgenden Komponenten neu aufgebaut: Px 200 Lusso mit Mhr 210 (mittlerweile 134°/194°) auf 60er Undi - Glockenwelle (lasergeschweißt), MRB Ansauger mit Vforce2 und Keihin 35er PWK. Bgm Superstrong Cr mit EBC Belägen, 22/65 mit kurzem 4. Originale Zündung neu verkabelt und das Lüfterrad auf 1750 gr. abgedreht und gewuchtet. Motor ist um 9mm versetzt damit der Vergaser mehr Platz hat, 2 breite Px Hälften mit einem 100/90er Heidenau K80SR gleichen den Spurversatz aus. Auf den Fotos ist noch eine NSR Viper Evo in Edelstahl verbaut, mittlerweile ist ein Pipedesign Bullet 220 HS doppelwandig in Stahl montiert. Angesaugt wird über den gedämmten Tankraum seitlich durch drei Trichter auf der Ersatzradseite. Streamline Sitzbank, Digitaltacho mit Sensor, PX Klarglasscheinwerfer und andere div. Sachen von Sip, Bgm, Mrp usw. montiert. So sah der Roller vorher aus! Mit weißem Lack schlecht überlackiert, der an einigen Stellen abblättert, mehrere größere und kleinere Dellen, das Heck ein wenig verzogen usw. Unter dem schlechten Lack leider kein Olack mehr....
  4. 14 points
    Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 400 Opas nach 30 Tagen schwanger. Es ist eben KEINE individuelle Sache und es hat NICHTS mit Einvernehmlichkeit zu tun. Diejenigen, die sich nicht vernünftig verhalten, haben halt nicht nur Kontakt zu anderen Deppen - sie verbreiten die Folgen ihres Tuns an völlig Unbeteiligte. Ist das echt so schwer zu begreifen?
  5. 13 points
    Setup: Motor V50 leicht gefräst 4-Gang PK, Primär 2.86 schräg mit Repkit 102 DR Dellorto 19.19 HD: 78 ND: 45 Vergaserraum komplett mit EVA-Schaum und Noppenschaumstoff gedämmt Mazzu Welle PK E-Zündung statisch (19° voT), Bosch W4AC 3-Scheiben Kupplung mit Polinifeder , MTX75W-140 Getriebeöl Sito Banane Schwalbe Weatherman 90/90 Et3 Sitzbank umbau mit Gasdruckdämpfern, Scharnier hinten und Zentrierstiften vorne Eigen (um-)bau Tacho aus Reprotacho BGM Dämpfer, schwarz vorne und hinten Eigenbau Ersatzradhalter Alle Anbauteile matt-schwarz gepulvert und lackiert (Hupe, Schlitzrohr, Bremsbebel, Rücklichtgehäuse, Gabel, Felgen, Ersatzrad, Tacho, Finne, etc) Ich habe mir allerdings (zurecht) beim Konservieren des Rollers und Einschweissen der neuen Blechteile etwas Schelte der O-Lackgemeinde abgeholt, da ich an den unsichtbaren Stellen unterm Trittbrett und im Motorraum etwas gepfuscht habe. Das wird beim nächsten Roller besser gemacht!
  6. 13 points
    Moin.... Ich hab meinen 250er jetzt auch zusammen und muss hier mal meine ersten Fahreindrücke loswerden....das was sich da präsentierte habe Ich so nicht erwartet. Leistung in wirklich jeder Lage satt!!!!hab vorher einen M200 gefahren und der ist ja wirklich schon schnell.... aber das Ding hat sowas von mehr Schub .....einfach nur „Heftig“ Ich muss das hier schreiben da sich das hier keiner mehr anhören kann !! danke tolles Forum!!
  7. 12 points
    Da es ja zum Thema Targa Twin 2-Zylindertechnik hier irgendwie kein richtiges Daten Zahlen Fakten Topic gibt, alles zum diesem Thema hier rein. Heute habe ich den ersten Prüfstandslauf meines Targa Twin 275 Reed Valve gemacht, wie erwartet wurden die 40 PS geknackt. Die Messung habe ich mit der ersten Wurfbedüsung gemacht und da ist bestimmt noch was zu holen. Rotes Diagramm ist ein Standard Targa Twin 275 mit 28er Dellorto Vergasern und 2in1 Jolly Moto Auspuffanlage Schwarzes Diagramm ist der Targa Twin 275 Reed Valve mit 28er Dellorto Vergasern und 2in1 Jolly Moto Auspuffanlage Und nochmal beide im Vergleich
  8. 12 points
    Jetzt geht wieder weiter mit dem Pinasco Projekt. Und zwar mit der Kurbelwelle… Ich hab die Kurbelwelle jetzt doch nochmal gelippt und zwar auf beiden Seiten. Eigentlich hab ich nur die die Kanten auf der Innenseite verrundet mehr nicht. Dazu musst man natürlich Material weg nehmen und um dem wieder entgegen zu wirken habe ich die Alu-Stopfen ausgebohrt und durch Stahl ersetzt. Warum man da Alustopfen rein macht ist mir eh ein Rätzel…. Naja, das ist ein 13mm Loch und ich hab ein M14 rein geschnitten, oder zumindest versucht. Recht weit kommt man da nicht, weil das Material Bock hart ist. Aber ich hab dann eine M14 schraube rein gebracht und nochmal zusätzlich verschweißt. So hab ich wieder ein bisschen mehr Gericht auf der Kurbelwelle und kann den Wuchtfaktor von 36% halten Ja, was gibt’s sonst noch zu sagen… Getriebe: Getriebe Haupt und Nebenwelle sind aus einem Original 200 PX Lusso Motor. Genauso wie Kickerwelle und alles andre. Ich hab einen extra kurzen 4. Gang verbaut mit 37 Zähnen und das Primär ist gerade Verzahnt mit 23/64 Mit der Primär kann ich dann evtl. noch auf 24/64 wechseln nach Bedarf. Steurzeiten: Ich hab jetzt ein 1,2mm Fußdichtung verbaut und keine Kopfdichtung (Zylinder ist oben um 1mm Abgedreht) Der Auslass ist ca. um 2,5mm nach oben gezogen. Jetzt bin ich bei Steuerzeiten von Auslass 186 / Überströme128 / Vorauslass 29 Die Quetschkannte ist bei 1,2 mm Eigentlich wollte ich ein bisschen höher von den Steuerzeiten, aber jetzt schau ich erst mal was raus kommt. Ich kann ja immer noch den Zylinder nochmal oben abdrehen und mehr Fußdichtung einbauen. Das wäre dann nicht mehr so der große Aufwand. Lüfterradabdeckung / Lufthutze: Die ist ja bekanntlich zu kurz…. Also hab ich die Lüfterradabdeckung verlängert so das man die T5 Lufthutze schön montieren kann und der Wind auch dorthin gelangt wo er hin soll Ansaugstutzen: Da hab ich mir mal schnell was selber gemacht aus einer Grundplatte Rohrbogen (innen 36mm) und einem Anschluß für 35er Vergaser. Ich hab das so angepasst das der Vergaser jetzt schön Platzt hat und auch beim einfedern nirgendwo angeht. Dazu musst ich die T5 Lufthutze aber nochmal ein bisschen mit einem Heißluftföhn bearbeiten. Und ein Anschluss für die Benzinpumpe durfte auch nicht fehlen. Auslasstutzen Zylinder: Da hab ich mir auch nochmal was selber geschnitzt. Der Pinascoaslass ist ja Oval 33/43 und soll rund werden. Ein Malossi MHR hat beispielsweise einen Auslassdurchmesser innen von 38mm Das würde eigentlich bei dem Pinasco auch reichen. Ich bin jetzt aber mal auf 40mm Inndurchmesser gegangen und hab die Übergänge schön gestaltet. Außen passt jetzt ein Vitonflunsch von der PX200 drauf und ist für mich halt beim Auspufftesten das unkomplizierteste und kann jetzt auch jede Auspuffanlagen auf dem Prüfstand ohne Aufwand drunter hängen. Danke an Mario für die Drehteile... Dichtigkeitstest: lief herforragend... auch nach ein paar Minunten kein merklicher Druckverlust. Also wirklich Top Zündung: Die hab ich auch nochmal ungebraten und auf Vollwelle umfunktioniert. Da ich eh alle meine Roller auf Gleichstrom umgebaut habe, ist das die bessere Lösung und soll für genügend Saft sorgen. Als Gleichrichter hab ich den Regler von VAPE genommen. Danke an Rainer für die Unterstützung.. Breitreifen: So breit mach ich es gar nicht mehr wir früher… aber ein 120er Reifen muss schon her auf zwei breiten Cosa Felgen. Damit das alles wieder mittig läuft muss natürlich die Schwinge wieder bearbeitet werden. Das war mal wieder ein bischen mehr gefrickel wie gedacht. Beim ersten mal hat es noch nicht gepasst und musste dann noch zweimal nachjustieren und rum spielen bis der Reifen endlich mittig sitzt. Auspuffanlagen: Ich habe jetzt mal zwei vorbereitet, einmal die Touren-Resi und einmal die Resi-Box. Beide mit Krümmerdurchmesser von etwa 43mm satt üblich mit 41mm Innendurchmesser. Die Box sollte wie immer gut funktionieren, da bin ich mir sicher. Die Touren-Resi hat sich auf dem BFA schon nicht so gut gemacht.... Auf dem MHR läuft die Top.... bin mal gesapnnt wie die mit dem Pinasco zurecht kommt. Ich werde dann aber natütrlich auch noch ein paar andre Anlagen testen. Es hat sich also einiges getan..... aber durch die Coronakriese wird es jetzt wohl etwas länger dauern bis ich auf die Rolle kann....... naja, werd zumindest berichten wie es auf der Straße fährt... demnächst....
  9. 12 points
    Dass Beatmungsgeräte in nächster Zeit immer knapper werden ist mittlerweile allseits bekannt. Dass sich das Problem der Verfügbarkeit jedoch so einfach lösen lässt war mir bisher neu. Dass es hier aber genau die richtigen Leute gibt um schnell was auf die Beine zu stellen das nachher auch funktioniert, das ist mir wohlbekannt. An der Uni Marburg wird nach Lösungen gesucht, mit welchen sich ein einfach, preisgünstig und schnell Beatmungsgeräte auf Basis von Beatmungsbeuteln produzieren lassen. Im Idealfall werden Teile verwendet die es bereits gibt oder nur sehr wenige Teile extra angefertigt. Je schneller und einfacher eine große Anzahl hergestellt werden kann umso besser. Ziemlich coole Idee. Beispiele: Homepage (hier gibt es auch Hintergrundinformationen und Fotos der Einzelteile) Die Idee ist nun, gemeinsam zu brainstormen, vielleicht ein bisschen zu skizzieren oder sogar zu basteln und die Ideen dann entsprechend zu verbreiten. Im schlechtesten Fall haben wir ein bisschen Gehirnakrobatik betrieben und im besten Fall rettet unsere Idee oder ein Teil davon Menschenleben. Lasst uns mal schauen was dabei rauskommt! Im Wesentlichen gibt es 3 Teile an der Apparatur (Quelle) die Maske -> die Lösung aus Marburg scheint mir praktikabel. Man muss das eine Bauteil ja nicht unbedingt 3d drucken und kann es zur Not aus nem Blech / Holz / Plastik etc. (z.B. laser-, wasserstrahl- etc.) schneiden. Oder hat jemand noch einfachere Ideen? Nur Klettband vielleicht? der Schlauch zwischen Maske und Ballon -> scheint auch ein no-brainer zu sein, PEEP Ventil rein und gut is, oder geht's noch einfacher und günstiger (=das PEEP Ventil ersetzen?) ? Die Mechanik die den Beutel komprimiert (hier sehe ich großes Potenzial) die Mechanik an sich (möglichst wenige, überall verfügbare Teile) der Antrieb (kann man z.B. etwas umfunktionieren was überall verfügbar ist?) die Regelung (muss das sein? Was genau muss geregelt werden können? Kann man das übers Handy machen? etc.) Jetzt seid ihr dran, ich freue mich auf euren Input!
  10. 12 points
    NEU ab 11.03.2020 Mit sofortiger Wirkung ist die vollständige Einhaltung der GSF-Marktplatzregeln (aka P.O.R.N.O.-Regeln) Grundvoraussetzung für das Erstellen und den Bestand von Marktplatztopics im GSF. Entgegen der bisherigen Handhabung, dass Moderatoren die User_innen zur Korrektur von nicht konformen Anzeigen aufforderten, werden Topics bei Regelverstößen ab sofort unangekündigt (!) und dauerhaft (!) ausgeblendet. Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis, dass wir einmal ausgeblendete Topics nicht wieder sichtbar machen – sonst hilft‘s der Sache nicht. Der Marktplatz ist ein unentgeltlicher Service für alle User_innen, dessen Moderation mittlerweile viel unserer ehrenamtlichen Arbeit einnimmt. Diese Arbeit und die stets gleichen Diskussionen wären vermeidbar, wenn die User_innen den Standardtext in jedem neuen Marktplatztopic wenigstens einmal lesen und sich dran halten würden. Herzlich, das Moderatorenteam des GSF
  11. 12 points
    So der erste 79x62 der in Frühjahr in Serie geht , ist bereit zum beschichten Grüße aus der Todeszone Südtirol
  12. 11 points
    So - hab heute mal die Ausgangssperre genutzt und meine 50s fertig gemacht. Eins von den Projekten wäre somit von der Liste... Freigelegt, zerlegt, Motor und co überholt, Lack und co aufbereitet und versiegelt... schnurrt wie ne Katze und sieht dabei noch gut aus. Bleibt alle gesund.
  13. 11 points
    Fast zu schade zum Lackieren? Das ist die geilste Farbe auf einer PKs (und PX, wie ich gestehen muss), die es gibt! Aufarbeiten und konservieren, da gibt's doch gar keine Alternative.
  14. 11 points
  15. 10 points
  16. 10 points
    Mal was zum angesprochenen Krisemanagement und der Volkswirtschaft: Sorry, Jungs, aber niemand hat Euch ein seuchenfreies Leben versprochen. Weil ein solches Versprechen nicht zu halten gewesen wäre... Ein Staat, egal ob liberal oder konservativ, kann nie vor allem schützen- nur die wirklichen Hämmer nach Möglichkeit abfedern. Wir reden immer noch von einer Pandemie, die sich in beinahe jedem Land der Erde, vollkommen egal von der Staatsform, ausbreitet. Also auch, und nicht nur, in D. Global stehen wirklich alle vor der gleichen Herausforderung, nur eben unter anderen Vorzeichen, und auch in diesem Punkt ist man in D z. Zt. einfach sehr viel besser aufgehoben als an manchem anderen Ort. Die Bundesregierung hat im Takt mit der Krise ständig hochbeschleunigt, immer der gegebenen Situation angepasst und mit dem gleichen Ziel vor Augen: Die Bevölkerung, und mit ihr die Wirtschaft, die sie ernährt, bestmöglich zu schützen. Dazu gehört z.B., die Bevölkerung nicht über Gebühr psychisch zu belasten. Natürlich war ganz am Anfang vieles ein Risikospiel, aber wohl ein bewusstes. Ohne Heinsberg und Ischgl hätten wir jetzt andere Zahlen, aber auch das lag in den Marginen. Pech gehabt, hätten Glück haben können, aber das hat nichts mit Strategie zu tun. Kurz: Beim Schach wird nicht gewürfelt. Es konnte also kaum reibungslos verlaufen. Dafür hätte es aber auch, genauso zufällig, noch ganz andere Initialzündungen geben können. Heinsberg und Ischgl der deutschen Bundespolitik anzukreiden, wäre genauso falsch, wie sie für so nicht aufgetauchte Infektionsherde zu belobigen. Der Deutsche wuselt eben gerne. Deal with it... Wer der Regierung vorwirft, gepennt zu haben: Wenn man die Massnahmen der letzten 10 Tage vor 2 Monaten eingeführt hätte, gebt es zu, hätte das wohl unvermeidlich zu absolutem Unverständnis, Unruhen, ggf. brennenden Barrikaden, etc. geführt. Man braucht erstmal eine Krise, um sie zu bekämpfen- und seht doch mal, bei wie vielen die Situation noch nicht mal JETZT angekommen ist... Was wolltest Du da vor 2 Monaten machen??? Die Wirtschaft wäre genauso abgeschmiert, nur wäre wohl ausserdem die Gesellschaft ziemlich zerplatzt und man stünde jetzt in jedem Fall deutlich schlechter da. Das war in D 2020 einfach nicht drin! Die Bundesregierung wusste das. D ist nicht Taiwan, wo dieser unmittelbare Lockdown über Nacht (!) tatsächlich möglich war (was aber auch kulturelle Gründe hatte: sich gerade gegen China abzuschotten stiess auf sehr grosse Bereitschaft ohne grosse Fragen). Wer meint, dass die derzeitige Situation vermeidbar gewesen wäre, hat z.B. den von @M210 verlinkten Plan einer früheren Bundesregierung für diesen Fall nicht gelesen. Einfach nur wissenschaftliche Strategien, Fakten und Thesen. Ganz ohne Lobbyismus oder sonstwelche andere Interessen ausser Seuchenbekämpfung. Alles, um den Status Quo von vor der Krise möglichst unbeschadet zu bewahren. Da wird jetzt eingemottet, was das Zeug hält, alles, was nicht elementar wichtig ist wird runterprioritiert, Grundstrukturen werden verstärkt. Alles für die Bürger. Ausgepackt wird hinterher, und dann kann man sehen, was man eigentlich braucht: Globalisierung genau so wiederherstellen? Tourismusbranche, Vielfliegerei, behördlicher Amtsschimmel und 1000 andere Sachen? Grundstrukturen nicht doch verstaatlichen? "Tragende Säulen in der Krise" danach wirklich wieder gesellschaftlich abwerten? Eins scheint ziemlich sicher: nach der Krise werden wir wohl alle ärmer sein- aber unglücklicher? Hab da so meine Zweifel.... Nun lasst uns da jetzt erstmal hinkommen. Und mit 'nem grossen Plan geht das besser.. Abgerechnet wird am Schluss.
  17. 10 points
    Durchgewischt. Ein Kandidat hat wegen menschenverachtender Äusserungen heute Urlaub genommen, ein anderer ist wegen wiederholter substanzloser Götterdämmerungs-Phantasien (ohne Angabe seriöser Quellen, dafür mit der Begründung Panik vermeiden zu wollen) unter Administration gestellt worden. Man hat ja volles Verständnis, wenn jemand gerade nicht so gut klarkommt- aber wer drüber ist, ist eben drüber. Diese beiden hier waren weit drüber. Im Namen des Teams: Bitte allgemein die Form zu wahren, ist nicht die Woche für Hysteriker... 
  18. 10 points
    Per Heli? Man muss schon creativ werden wenns so weiter geht "laut Medien" Monardi ist die geilste Beschichtung und das best, man spricht da mit dem Firmenchef immer persönlich wenn man was braucht, die Beschichtung hat bei meinem 250er damals 4 komplett zerstörte Kolben überlebt , bis ich rausfand dass die Vertex bei bisschen über 60 PS brechen Laufspiel 1/10 Die Kolben sind Spezialanfertigungen von Wössner mit 78,90
  19. 10 points
    Mir gings hier nicht um die Frage wieso, weshalb, warum um die Sache etwas zu entspannen, soviel dazu, der Motor wird höchstwahrscheinlich nie offiziell auf deutschen Straßen bewegt. Ich baue mir damit einen Roller auf, den ich entspannt im Kreis fahren kann. Ohne Zwang, ohne Druck, einfach nur weils Spaß macht. Will damit auch nicht im ESC fahren. Nur wenn ich Zeit und Lust habe ein paar Runden auf ner Kart Bahn abspulen. Warum der M1L 56? Weil der hier seit 12 Jahren rumliegt und ich keinen Bock hab was neues zu kaufen. Hab den damals als er rauskam direkt aus Italien mitgebracht bekommen und bin den eine Saison auf der Straße gefahren. Danach bin ich, und das nicht ohne Grund, wieder auf nen GG Polini umgestiegen. Und jetzt zum Auspuff: ich hab Lust zu basteln. Nicht nur wenns um Vespas geht, nein allgemein. Ich wollte für den Motor selber einen Auspuff bauen, das war fakt. Zum selber berechnen fehlt mir das know how, also muss ich nehmen was ich kriegen kann. Franz, Ares und co hüten ihre Daten wie den heiligen Gral. Ich kanns verstehen, steckt ja auch ne Menge Arbeit dahinter. Aber ich mag einfach diesen open source Gedanken. Der skinglouie war da genau der richtige Typ. Entwickelt zwei Anlagen, die ich finde sehr gut funktionieren, und erfreut sich dran wenn Leute da was draus basteln. Hab mir für dieses "Auspuff-Projekt" extra und weil ich sowas schon immer haben wollte, nen CnC Plasma gebaut. Manche mögen sich an dem Punkt vielleicht an den Kopf fassen und sagen für das Geld hätte er sich 4 Anlagen kaufen können, die wahrschl. alle besser laufen wie alle die er je bauen wird. Ja, vielleicht oder sogar bestimmt. Aber nochmal, um das gehts mir hier nicht. Ich bin gern in der Werktstatt, denk mir was aus und setz das um, meistens Sachen die ich noch nie zuvor gemacht habe und am Anfang nicht weiß was am Ende dabei rauskommt. Und diesmal wars halt einen Auspuff für meinen "Rennroller" zu bauen. So kommt halt eins zum anderen. Wie so oft, einen Schritt vorwärts, zwei zurück. und jetzt kanns hier gern weiter gehn mit Kino ich bastel weiter an dem Auspuff, und wenn mir einer .dxf Daten für mein Projekt schicken will bin ich gern bereit das auszuprobieren.
  20. 9 points
    Das kann der neue VMC ET7 Der Zylinder hat out of the box 125-185 bei 1mm QK 7 Überströmer 3 Teiliger Auslass Das Foto mit den SZ die am Zylinder beschriftet sind waren mit 0,8 höhergelegt, was sich aber dann bei den Tests als Quatsch herausstellte. Jeder Auspuff legte mit tieferen SZ Leistung und NM drauf und sowas gibt es nicht oft. Mit mehr VA hätte der eine oder andere Auspuff vermutlich noch mehr abgeliefert, aber darum ging es erst mal nicht Setup : 51-97 Mazzu DS Welle (gelasert) MRP Ansauger mit 30mm Rüssel VHSH30 Polini Zündung mit Plastik Lüra 24°
  21. 9 points
  22. 9 points
    Ja, vielleicht kann man sich über Details aufregen, vielleicht lässt man's aber auch einfach. Einschränkungen gibt es und es werden immer mehr. Alle bisherigen sind sinnvoll und weitreichender wären sie noch sinnvoller – deswegen aber die bisherigen nicht wahr- bzw. ernstzunehmen ist echt beknackt und letztendlich auch wirklich asozial. Ich wundere mich übrigens nicht über ein egoistisches und asoziales Verhalten der Menschen, ich wundere mich tatsächlich über einige Leute im engeren Bekanntenkreis, die in der jetzigen Situation ihre bisher, in diesem Maße, unbemerkte Dämlichkeit ans Tageslicht bringen. Fürchterlich, dass ich offensichtlich noch mehr dumme Menschen um mich habe, als ich es bisher vermutet habe. Und das ist das wirklich Schlimme an der Geschichte. Dumme Menschen.
  23. 9 points
  24. 9 points
    Guten Morgen, Kingwelle bietet erweiterte Ritzelaufnahmen im Smalframesektor an. Die neue Ritzelaufnahme gibt es für alle Wellen passend für Quattrinigehäuse und auch für die Wellen der Piaggiogehäuse. Die Primärritzel werden ("egal von welchem Hersteller und höchstem Niveau) beliebig auf die Kingwellenaufnahme angepasst. Wir wünschen euch und euren Familien beste Gesundheit Viele Grüße vom Bodensee
  25. 9 points
    ja bin auch schon sehr gespannt was der AIC da draus macht, respect vor dem einsatz. beim einlass kann ich nur @schoeni230 beistimmen - weniger totraum hat m.e. vorteile. konnten heute den drehschieber mit SI-vergaser mal auf der straße testen: der bleibt wie er ist und wandert jetzt vom prüfstandrahmen in meine rally, bedüsung ist ziemlich am punkt wobei wir dann wohl mit airbox und rahmensauger da nochmals drann müssen. (heute ganz ohne wannendeckel getestet). auch wenn 30ps ein schönes verkaufsargument wären - mehr will ich in einem tourenroller gar nicht haben. die 62/25-übersetzung steckt er locker weg - das band ist beeindruckend. unauffällig cruisen oder henkel auf - beides möglich @polinist: kannst ja mal vorbeikommen und testen solange er noch im prüfrahmen steckt.
  26. 9 points
    .... die hab ich schon seit 2008 und misst immer noch zuverässig die Gradzahlen. Ok, gut, die Zahlen muss man ab und zu eher erahnen als ablessen und ein wenig interpolieren. Und die Pappe ist schon ein wenig lapprig geworden.... Aber es geht... Zur Qutschkante nochmal @wos Ok, überredet… mit der Quetschkannt geh ich dann nochmal auf 1,2 mm runter. Verdichtung würde dann bei 12,5:1 liegen. Das ist für mich dann das Maximale sowohl an Verdichtung und Qutschkante. Ich muss dann halt schauen ob das mit der Kopftemperatur noch in Ordnung ist. Fals doch, muss ich halt dann nochmal den Kopf mit der Schrubscheibe „Ausdrehen“ Je mehr ccm desto weniger QK macht man in der Regel. Egig, BFA usw. haben z.B. auch eine QK von eher 1,3 - 1,5 mm Mit einem kleinen Motor kann mann da natürlich schon weiter runter gehen ohne das da gleich was abraucht. Die Original Qutschkannte beim Pinasco ist schon sehr hoch! Also bei mir würde ich mit der 1,0mm Messing-Kopfdichtung die im Kit enthalten ist auf eine Qutschkannte von um die ≥2,0 mm kommen. Ich hab das aber noch nicht mit Lötzinn Nachgemessen sondern rein Rechnerisch. Hat das schon jemand gemessen?! Ich konnte dazu noch nix finden… Zylinder Bearbeitung: Ich hab jetzt gestern bis tief in die Nach an dem Zylinder rumgedrehmelt. Ich bin aber auch noch nicht ganz fertig…. Das grobe ist gemacht, muss aber noch einmal "durchgeputzt". Hier erst mal der Auslass… Schön zu sehn vorher Nachher: Bei dem Bootport hab ich das jetzt so gelöst. So ist die versorgung des Boostport bei jeder Kolbenstellung ausreichend groß Ich wollte da nicht zu sehr am Hemd rum schneiden, so dass es noch ausreichend stabil ist. Genauso wenig wollte ich den Kolben unnötig schwächen, der ist noch so wie er aus der Schachtel gekommen ist. Die Kannte des Bossport wo er in den Zylinder strömt habe ich nun rausgemacht und somit auch die Steurzeiten auf das Niveau vom Hauptüberstrom gebracht. Den Nebeneinlass habe ich jetzt auch auf das Steuerzeitenniveou des Hauptüberstroms gebracht und eben leicht nach vorne Richtung Kopf gefräst. Aber das ist wirklich nur ein Muckenschiss gewessen. Den Kicker oben hab ich jetzt entfernt und auch nochmal geschaut mit meinem Flowbench wegen Gleichmäßigkeit und Symmetrie. Das mit dem Wasserstrahl ist dabei wirklich hilfreich… ich musste dann tatsächlich nochmal Nachbessern damit die beiden Strömungsrichtungen von links und rechts identisch waren. Hier nochmal schön zu sehen, vorher und nachher. Also für mein Geschmack schon deutlich besser. vorher / nachher: Bei dem unteren Kicker am Hauptüberstrohm bin ich nur ganz leicht nochmal dran gegangen. Also wirklich nur einmal drüber gerutscht. Ich wollte das nur leicht entschärfen, damit ich nicht zu weit Richtung Auslass ströme und für unnötig Spülverluste sorgt. Also, bis dahin… schönes Wochende… ich muss in den Keller… Jetzt wird dann der Einlass überarbeitet. Ich hoff das ich das nächste Woche dann noch auf die Reihe bekomm.... leider ist das ja nicht das einzige Projekt momentan... Bis der Motor dann läuft wird es also noch dauern.
  27. 9 points
    Unglaublich....wieder ein neuer Rekord bei der Spende! Wir konnten 3845 Euro an die kleine Miriam Stögerer übergeben. Danke an alle Sponsoren, und an alle die bei der Veranstaltung dabei waren. Durch euch kommt diese tolle Summe zustande.
  28. 8 points
    Zwar kurz vor Monatsende, hab aber gerade meine Mieter angeschrieben. Jede Partei die von Kurzarbeit betroffen ist ,nachweislich , bekommt Kaltmiete für April zurückgezahlt.
  29. 8 points
    ich hab nicht storniert. ich kann auch mal warten. beim Marco musst ich einmal stornieren weil was nicht lieferbar war und wir uns da irgendwie nicht abgesprochen hatten. das ist aber auch nicht der Grund warum die Jungs sauer geworden sind. es geht eher um die gebaren des Herrn mit sowas umzugehen. ich muss auch oft die hose runter lassen und die backen spreizen weil n gabelumbau bei mir mal 3-4-5 Wochen auf sich warten lässt. ich backe dann aber kleine Brötchen, informiere die leute und entschuldige mich bzw. erkläre gründe für Aufschub. Manchmal langts mir halt einfach zeitlich nicht, manchmal braucht aber zb. der pulverman länger, ich hab kein gas mehr gehabt und packs nicht zu den Öffnungszeiten usw. Klar mögen das Ausflüchte in den Augen des wartenden sein ich sage aber nicht einfach "is ja dein problem, wenn du es billig willst lebe gefälligst damit!" Ich hab auch schon 1-2 Projekte für viel Geld von Leuten verbockt weil ich völlig überlastet war. Manches war Fehl Kommunikation, manches war einfach verschusselt. Klar kann ich sagen "eigenes Risiko" oder versuchen es aus meiner Verantwortung zu schieben. Ich hab dabei dann aber eben drauf gelegt und so gut es ging den betroffenen entschädigt. Die meisten kommen weiterhin zu mir oder hegen zumindest keinen Groll. Will sagen: Umsatz zu jedem Preis mit fragwürdiger Kommunikation sorgt eben genau für solche Topics hier. Aber wenn man aus Kundensicht nachvollziehbar was falsch macht, gilt es in meiner Welt dafür gerade zu stehen zumindest in einer Interessengemeinschaft wie unserer wie ich finde. Auch wenn ich so niemals reich werde
  30. 8 points
    Habe ich mir nicht angehört und werde ich auch nicht tun. Ich finde aber, dass jeder, der solche Auffassungen vertritt und verbreitet (nur "Panikmache", etc.), als Pflegehelfer in einem Krankenhaus in der Lombardei oder im Elsass arbeiten sollte. Wenn das Virus ihnen nichts anhaben kann, benötigen sie dafür ja noch nicht mal besondere Schutzausrüstung, die ja eh knapp ist. Nach 2 - 3 Wochen dürfen sie sich dann noch mal zu dem Thema äußern.
  31. 8 points
    mein rotes "winterprojekt" fährt auch seit heute.. leider sind wir ja in Bayern etwas eingeschränkt mit dem fahren, aber fahrten zur schicht sind erlaubt. 260er simone mit spritze und af 5speed
  32. 8 points
    Arbeitsamt: "Was sind denn Ihre besonderen Stärken?" Ich: "Anagramme" Bisamratte: "Was?"
  33. 8 points
    Schade nur dass jeder was anderes macht. Der eine Polygon, der andere 4-eck oder Verzahnung, hier Torx, dort Konus und so weiter. Für die Kunden wäre das sicher praktischer wenn sich alle Hersteller auf ein System einigen würden. Und selbst wenn es nur ein paar statt allen wären, dann wäre das für mich schon Grund genug mich für "das System der Mehrheit" zu entscheiden.
  34. 8 points
    auf der Insel 95% Bekloppte... bei uns nur 90% und in USA..... von 10 Amis sind 12 blöd....6 weiße und 8 schwarze.... Rita
  35. 8 points
    Doch. Hände waschen, Kontakte meiden usw Kann man ja jetzt schon beobachten, es sei denn, das Virus hat zufällig gleichzeitig zu den in China getroffenen Maßnahmen die Lust am virulieren verloren... Ich möchte mich hier mal ganz herzlich bei allen Menschen bedanken, die aktiv dazu beitragen, den Scheiß in den Griff zu kriegen! Medizinisches Personal, Verkäuferinnen, Polizei, besonnene Politiker, Planer in den Krisenstäben usw! Gruß, Humma Und EDIT schiebt noch ein herzliches "Fickt euch hart" an alle Aluhüte, Verschwörungstheoretiker, Fake news Verbreiter und Gegeneinander-Aufrechner hinterher!
  36. 8 points
    Keine Ahnung warum es für manche so schwierig zu verstehen ist. Grippe --> es gibt ein Medikament und Impfung Corona --> es gibt nix Corona --> extrem ansteckend / teilweise unsichtbar da keine Symtome Grippe --> ansteckend aber selbst für Doofe sind die Symtome einfach zu erkennen ! Fazit, soziale Kontakte meiden (dazu gehören auch Fitnessstudios, Eisdielenschlangen und Laufgruppen) und den verkackten Virus die Chance der Weiterverbreitung nehmen/hemmen. Verstanden ? Nicht, dann einfach nochmals lesen und vor allem befolgen !
  37. 8 points
    Auch auf die Gefahr hin, dass einzelne Schwarzmaler das folgende als Blauäugigkeit verstehen: Plädiere allgemein für deutlich mehr Gelassenheit (wobei Einzelschicksale hier jetzt mal bewusst ausser Acht gelassen werden): 1.) Viele sind zutiefst schockiert darüber, was sich für sie in den letzten Tagen alles verschärft/verändert hat. Zum Verständnis: Es HAT sich aber kaum etwas verändert, es WURDE (und wird) verändert, und zwar gezielt! Da stecken also handfeste Strategien dahinter, um die Bevölkerung zu schützen. 2.) Die Globalisierung ist erstmal gecrasht, über Nacht ist der quasi-Nationalismus eingekehrt. Macht aber politisch nichts, weil er als notgedrungen und zwangsverordnet erlebt wird. (Sorry, rechter Flügel, habt Ihr Euch anders vorgestellt). Was hier passiert: Der "grosse Haufen" Pandemie wird getrennt, sortiert und in kleineren administrativen Einheiten (Bund, Länder, Gemeinden, Betriebe, Haushalte) abgearbeitet. Je reibungsloser das funktioniert, desto schneller ist die Krise überwunden. 3.) Es steht also der kollektive Gedanke im Vordergrund, das "grosse Ganze", die Solidarität aller miteinander. Die Verantwortung dafür ligt, auch und gerade, bei jedem Einzelnen. Wer das nicht sieht oder bewusst sabotiert ist Teil des Problems und gehört gemassregelt, gesellschaftlich (z.B. Hamsterer) und ggf. juristisch (z.B. unseriöse Kettenbriefler). 4.) Wer genau hinterher (!) die Zeche zahlt, ist noch lange nicht klar. Im Zweifel unsere Ur-Enkel, aber das wäre gewohnt unelegant. Würde also lieber davon ausgehen, dass wirtschaftliche Schlupflöcher weiter oben gestopft werden als dass am Ende Zeltlager für Taxifahrer, Pfleger und Friseusen errichtet werden. Da zählt dann für die Politik nur noch die Stimmung in der Gesellschaft. Aber Autos anzünden kann man dann ja immer noch. Jetzt haben wir andere Sorgen. Nur soviel zur Beruhigung: Von der Staatspleite sind wir sehr weit entfernt, auch Dank Scholzen's schwarzer Null (die allerdings zu einem Teil leider auch auf dem "staatlich geförderten" Pflegenotstand basiert...) 5.) Die jetzt von internationalen Experten offiziell anerkannte tiefe globale Rezession stand nach deren Wissensstand soweiso kurz bevor. Bildlich: Ist wie die Buchsbaumhecke im Garten: stetiges schnelles Wirtschaftswachstum führt jedes mal auf's Neue auch zu strukturellen Verwachsungen, die müssen dann einfach mal weg. Anderes, drastischeres, Bild: Die Globalisierung hat gefressen und gestopft, bis sie einfach mal kotzen musste. Jetzt kommt eben die Zäsur. Das Konsumverhalten von vor der Krise können wir uns also auf Sicht eh abschminken. (Wie bescheuert wirkt es da, sich auf seinen eigenen Einkaufswagen mit Nudeln für 3 Wochen zu konzentrieren?) Aber gerade das grosse Bild birgt viele Chancen. Corona hat das jetzt alles vielleicht ausgelöst, aber bestimmt nicht verursacht. 6.) Jemand fragte, wo die EU in dem Ganzen steht. Antwort: verhältnismässig still und leise im Hintergrund. Und das ist auch gut so, denn wer braucht jetzt noch mehr Meinungen, Anweisungen, Anordnungen aus anderen Richtungen? Jetzt wird auf nationalen Ebenen abgeklärt. Wenn sich der Staub gelegt hat, schnürt die EU den Haufen wieder zusammen. Alles zu seiner Zeit. 7.) Ausblick: in 2 Wochen wird die "Attraktion des Unfalls" nachgelassen haben. Die Hamsterer haben auch nicht unbegrenzt Platz im Haus und irgendwann ist auch mal gut. Dann folgt eine längere Ruhephase, mit Netflix, Playstation, usw. Dann fängt es irgendwann an, den Leuten auf den Sack zu gehen, man fängt an, Regeln zu brechen. Bis dahin muss die Epidemie einigermassen unter Kontrolle sein. (z.B., wenn die Sterberate über den Neuansteckungen liegt, aber da gibt es mehrere Massstäbe). Fazit: Wir sind jetzt als Gesellschaft nicht in unserer Existenz bedroht, sondern gefragt. Die Krise bietet unglaubliche Chancen, wenn sich grosse Solidargemeinschaften bilden. "Ex- und Hopp", "Ich, Ich, Ich", solche Haltungen werden zwangsläufig immer weniger gefragt werden. Auf die harte Tour, aber, meiner Meinung nach, immerhin... Wir sind nicht im Krieg, es hagelt keine Bomben um bewusst Infrastrukturen zu zerstören. Und die Apokalypse findet nur in den Köpfen einiger Spinner statt! Wer sich von denen anleiten lassen will: selbst schuld. Die öffentliche Ordnung wird aufrecht erhalten werden. Wer zersetzend dagegen angeht, macht sich auf Sicht nur selbst das Leben schwer. Vertragliche Regelungen und Vereinbarungen behalten allgemein ihre Gültigkeit, auch wenn wohl einige obsolet werden und andere neu verhandelt/überarbeitet werden müssen. So einiges wird neu verhandelt werden müssen, tja... Deutschland hat im Moment einen Riesen-Vorteil gegenüber vielen anderen Ländern: die Bevölkerung ist, im Vergleich, überdurchschnittlich strömungsfähig, seien es Lichterketten oder grüner Strom, man ist häufig auf der gleichen Welle geritten. Verträgliche Meinungen und fortschrittliche Lösungen finden hier oft einen günstigen Nährboden. Sowas ist jetzt gefragt.
  38. 8 points
    So die V50 1.Serie Verde 301 zur Lüfterradabdeckung ist auch da. Noch einiges zu tun, einmal komplett zerlegen, aufbereiten und überholen. weitere Bilder kommen, wenn es losgeht.
  39. 8 points
    Warten wir mal auf den Babyboomer 2021 und die Scheidungsrate. Ich wette beides geht so steil nach oben wie die coronakurve.
  40. 8 points
    Da gab's doch neulich mal so ein DHL Topic, bezügl. Austria und Australia:
  41. 8 points
  42. 8 points
    Ich hab jetzt nochmal die Steuerzeiten nachgemessen und bin auch auf folgendes: Haupt-Auslass 173 Haupt-Übersröme 123 VA 25 Nebenauslässe 166 Zweite Übersröme 120 Boostport 116 Bei der Welle bin ich auch auf einen Wuchtfaktor von 36% gekommen Die Quetschkannte war bei mir 1,4mm (komplett ohne Dichtungen gemessen und mit Dummy Lager das etwas mehr spiel hat. Also das muss ich dann nochmal kontrolieren wenn ich die richtigen Lager drin habe. Die Qutschfläche ist etwa 47% Der Brennraum (Glocke) hat ein Vollumen von ca. 17ml Bei einer Qutschkante von 1,4mm würde man dann auf eine Verdichtung von 12:1 kommen. Also der Kopf ist eigentlich optimal würd ich sagen. Da braucht man nix machen. Aber jetzt kann ich endlich Fräsen: Erst mal den Zylinder oben um 1mm Abgefräst um die Steurzeiten ein wenig anheben zu können. Und dann die Dichtfläche nochmal schön auf einer Glasplatte und Schleifpapier abgezogen. Den Auslass werde ich dann um ca. 2,5 – 3,0 mm Hoch fräsen. Die Auslassform werde ich aber für’s erst noch recht human machen, also eher rundlich. So kann ich dann wenigestens noch Nacharbeiten wenn es nicht reichen soll. Die Nebenauslässe lass ich so wie sie sind und werde da auch erst mal (noch) nichts machen, da der Haupauslass eh schon so riesig ist (Sehnemaß 68%) Die Überströme und den Boostport werde ich dann alle auf ein Niveau bringen und entsprechen die Winkel ein bisschen weiter nach vorne Richtung Zylinderkopf richten (ist nur minimal) So sollte ich dann mit einer 1mm Fußdichtung ungefähr bei Steurzeiten von 188-190 / 130-132 / 29-30 landen Die Dichtugen hab ich mir auch schon aus einer Aluplatte geschnitzt. (Bauhaus-Tuning lässt grüßen ) Jetzt habe ich 3x 0,2mm / 1x 0,8mm und 1x 1,5mm Dichtung und hab so ein bisschen was zum Spielen. Sowohl dann auch eine Kopfdichtungen in 0,8mm 1,0mm 1,5mm Beim Boostport muss ich mir noch was überlegen wie ich das mache mit dem Anschluß an das Gehäuse. Aber ich hab da schon eine Idee..... Und wie schon erwähnt, die Kicker an den Überströmer werde ich ein bisschen entschärfen. Ich will die nicht raus machen aber ein wenig Flacher machen. PS: das ist der erste Zylinder wo ich eigentlich lieber was in die Kanäle gießen würde, anstatt was raus zu fräsen. mir ist der Boostport und der Auslass einfach eine Idee zu groß, Darum will ich mit den Steurzeiten und auch mit der Drehzahl auch ein bischen höher gehen wie ich uhrsprünglich geplant habe in der Hoffnung dass das "System" dann besser funktioniert. So wie sich auch bis jetzt gezeigt hat, spricht der Pinasco Motor (Zylinder) auf Resopotte auch recht gut an. Also in diesem Sinne (Feuer frei) und (ade Touren Setup) Vergaser ist jetzt auch ein 35er eingeplant.
  43. 7 points
    Nach langem hin und her mit der Amtsleitung durfte ich gestern auch endlich auf homeoffice umstellen. Klappt hervorragend! Nur die Nachbarn sind leicht genervt...
  44. 7 points
    Hast du nicht zuletzt selbst 160 Euro für so einen Spiegel verlangt?
  45. 7 points
    Weiter geht die wilde Fahrt... Nächstes halbfertiges Projekt in Angriff genommen. Zerlegt und überlackiert den Weg zu mir gefunden. Freigelegt, Lack versiegelt und Fehlteile gesucht. Motor überholt und Testlauf erfolgreich bestanden. Also rein damit. Züge, Bremsen, Tacho fehlen noch. Wird die Tage erledigt. Fotos für euch... und wie immer an solchen Tagen - bleibt gesund!
  46. 7 points
    (Danke, @freibier! Mir ist aber auch durchaus bewusst, dass ich mich hier für Einige überexponiere und ich würde mich tatsächlich sehr gern etwas zurücknehmen! Dazu fehlt mir aber die fachliche Unterstützung. Hier der Grund meines Engagements: Beim Hochschul-Studium der Pflegewissenschaften war pandemiologische Krisenintervention (somatisch wie psychologisch) schon in der Ausbildung ein Schwerpunkt. Es wurde also damals schon klipp und klar gelehrt, dass es irgendwann soweit kommen würde (war ja auch kein Geheimnis, 3SAT hatte z.B. Immer mal gute Beiträge dazu). Und man hat uns darauf vorbereitet. Deshalb überrascht mich seit Jahren und besonders Monaten überhaupt nichts in diese Richtung, z.B. Der Umfang der heute gültigen Massnahmen. Beruflich werden wir beinahe täglich auf dem neuesten Stand gehalten, und auch mit Prognosen und Risk-Assessments weiter vorbereitet. Aus dem internen Schriftverkehr darf ich aber natürlich nicht zitieren, deshalb nehme ich andere Quellen zu Hilfe. Aber ich rede nicht ohne Grund gegen das Chaos an, klar ist das allgemein eine Riesen-Herausforderung- aber es ist ausdrücklich NICHT die Apokalypse! Selbst im äussersten Fall (nach dem unfähigen Boris bei uns intern "Johnson-Plan" genannt, also nichts tun, laufen lassen und auf irgendwann einsetzende Herdenimmunität setzen) wären momentan weder Staat noch Grundversorgung, noch Gesellschaft grundlegend gefährdet.. Aber der Preis wäre unverhältnismässig hoch. Dagegen gehen wir an. Der Form halber: Auch wenn unbedingte medizinische Aufklärung zum Berufsethos gehört (privat wie beruflich), möchte ich unterstreichen, dass ich meine Erkenntnisse, Meinungen und sonstigen Beitragsinhalte ausdrücklich als Member präsentiere. Die Arbeit passiert woanders. Würde mich freuen, wenn sich auch anderes medizinisches Fachpersonal ab und zu beratend dazugesellen würde. Ist ja nicht nur die Pflicht, aufzuklären, sondern auch in Eurem Interesse, Kollegen!)
  47. 7 points
    Den Begriff "Pönalen" finde ich leiwand.
  48. 7 points
    langsam gehts weiter mit simone nr. 2 sollte hoffentlich bis zum sommerfest laufen.. der neue binford RS2000 mit 30mm durchlass ist montiert
  49. 7 points
    Wer hamstert so spät bei Nacht und Wind? Es ist der Deutsche, der wieder spinnt. Er hat die Nudeln wohl in dem Arm, und Klopapier, für seinen Darm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst Vater,du, denn Nachrichten nicht? Die Pandemie von Corona sie naht.... Mein Sohn Hygiene dich bewahrt. Mein Vater, mein Vater, doch hörest du nicht wie die Grundversorgung zusammen bricht? Sei ruhig, bleibe ruhig mein Sohn..... es reicht die Seife zur desinfektion. Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort... Mehl und auch Nudeln, sind längst schon fort. Mein Sohn mein Sohn bedenke wir geh´n nicht gleich für Jahrzehnte in die Quarantä´n Bleib ruhig, bleibe besonnen mein Kind, wenn beim Hände waschen wir sorgsam sind, dann leiden wir alle auch keine Not, Also horte nicht Klopapier wie ein Idiot.
  50. 7 points
    Mal ne kurve für die günstigere Variante, wenn das Geld für den Auspuff ausgeht:


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.