Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 04/28/20 in all areas

  1. 21 points
    Auf der Suche nach Band habe ich mir nun ne eigene Viper Box besorgt.Passt super unters Moped wie ich finde.Bisschen hin und her getestet und bin nun in etwa da wo ich hin wollte .40ps 40nm mit Boxauspuff in meinem Oldie..
  2. 17 points
  3. 16 points
    Hi Hier mein Winterprojekt von 2019/2020. Vespa SS180 in original Blu Pavone. Komplettrestauration Motor kplt Neu Px200 original piaggio Gehäuse Neu mit 244 quattrini,si28,polini Topf,.....
  4. 15 points
    Meine GS3 Nummer 2 die Ratte ist auch fertig In einem traurigen Zustand gekauft. Hier das Topic zum Aufbau —> Topic Zustand Kauf: Zustand Jetzt:
  5. 15 points
    Es gibt was neues aus dem Hause Ludwig&Scherer Auspuff namens Otto für den Quattrini M200. aktuell als Seitenständer, kommt aber auch als Curly, ist aktuell noch in Arbeit. es gibt eine Kurve davon die hab ich gerade nicht zur Hand. 32,7ps bei 7700 30,2nm bei 7200 alles gesteckt mit 30mm vergaser der Auspuff steigt früh ein und dreht relativ weit dafür. @undis racing team vielleicht kannst du ja mal was sagen, ich glaube du hast da auch was...?
  6. 15 points
    S-Box 244Plus,genau.Evtl wird zeitnah mal ne Viper Box gegen getestet.Der größeren Wahrscheinlichkeit nach,wird’s auf Dauer aber doch nen gescheiter Reso.Drehmoment ist nicht alles.Das Bisschen mehr an Bandbreite nach der letzten Auslass Bearbeitung jetzt,macht mir persönlich schon deutlich mehr Spaß auf der Straße.Habe die alte Kurve mit 25z und die neue mit 24z auf km/h überlagert.Denke das macht die Sache gut sichtbar.Die Gier nach immer mehr Drehmoment auf Kosten der nutzbaren Bandbreite ist Quatsch meiner Meinung nach.Zum Thema „genaues Setup“,hoffe das kommt jetzt nicht blöd rüber.Wer mich außerhalb des Internet kennt,weiß das ich was das angeht mehr als hilfsbereit bin.Aber nach rund 500 Prüfstandsläufen hab ich da einfach keine Lust zu das in nem kurzen Zweizeiler nieder zu schreiben.Dafür läuft der moderne Kram Heute gesteckt aus der Schachtel schon zu geil.Denke die letzten 10% Feintuning kann man dann zumindest noch selber schrauben.Paar Euro in die Hand nehmen und mal ein paar Tage auf nem Prüfstand mit den Sachen ausnander setzen.DenTip kann ich nur jedem geben der ernsthaft Spaß an der Sache hat.Hier mal die km/h Kurve..
  7. 15 points
    Ab heute erhältlich: 60mm Overrev Kolben (by Wössner) Alle möglichen Kolbengrößen bekommt man aus dem Motorrad-Zubehör. Lediglich bei 60mm Bohrung gab es bisher nur 1-2 Kandidaten mit diversen Nachteilen. Diese Lücke schließt der Overrev 60mm Kolben - er ist ein hochwertiger Ersatz für den Rotax Polinikolben. Hergestellt bei Wössner ist dieser Kolben mit seinem einem Kolbenring mit mittig überm Boostport verlaufenden Ringstoß ist er ein willkommenes Upgrade für alle Parmakit Wforce, Quattrini M160, Polini Rotax, Falc 60 Zylinder und wird sicher Basis für diverse Tuningprojekte. Dieser Kolben darf sich zurecht "State of the Art" nennen. Eine Besonderheit an diesem Kolben: es sind zwei Kolbenbolzen im Lieferumfang. Diese haben unterschiedliche Längen, im Kolben sind jeweils zwei Nuten eingearbeitet. Beim kurzen Kolbenbolzen werden die inneren Nuten verwendet. Beim längeren Bolzen die äußeren. Die Idee hierbei ist, im geringen Maße den Wuchtfaktor der Kurbelwelle ändern zu können. Ringposition: 90° zum Kolbenbolzen (mittig überm Boostport) Kolbenbolzen: 15mm Kompressionshöhe: 29mm Kolbenbodenüberhöhung: 3mm Hemdlänge: 64.5mm Nennmaß: 59.94mm Kolbenbolzenlängen: 45mm und 50mm Gewicht mit kurzem Bolzen: 199g Gewicht mit langem Bolzen: 205g Ring: 1mm Stahlring Preis: 145€ Verfügbar unter: https://1537118469.jimdofree.com/deutsch-1/vespa/sf-motor/
  8. 14 points
    @matzmann: danke! Sehe ich ganz genauso. Ich war heute mit meinem alten Herrn anlässlich des Vatertags Rennradeln in den Bergen und gefühlt ist der Anteil der Motorradfahrer, welche im Rahmen der Regelungen (Geschwindigkeit, Lautstärke, etc.) am Straßenverkehr teilnehmen, recht gering. Am Pass hatte ich ausreichend Zeit, mir das Elend anzusehen und anzuhören. Aus meiner Sicht haben sich die Gruppierungen der Motorrad-Fahrer inzwischen auf drei Gruppen eingedampft: 1. Der Lifestyle-Freizeit-Rocker mit 1% Kutte (mit MC-Namen der Wahl, wohl aus dem Internet - oder woher kommen die alle auf einmal?) und viel zu lauter Harley und bescheidenem Fahrstil. 2. Der Möchtegern-Moto-GP-Profi ohne DB-Eater, welcher die Passstraße mit einer Rennstrecke verwechselt. 3. Ein kleiner Anteil von "normalen" Motorradfahrern, welche begriffen haben, dass es immer noch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Von Rennradlern kann man halten was man will, aber generell haben die o.g. Typen eben nicht so ganz begriffen oder ignorieren, dass es auf Straßen noch weitere Verkehrsteilnehmer gibt - sei es der Oldtimer-Fahrer, die unsichere Person am Steuer, der Trekker-Fahrer, der Radfahrer, etc - alle die können sich hinter der nächsten Kurve auf der Straße befinden, die ich halt mit 120kmh den Berg hoch nicht mehr so fix einsehen kann. Inbesondere bei den wohl beleibten älteren Herren auf den übermotorisierten Moppeds kann mir keiner erzählen, dass die in ner Grenzsituation ihr Geschoss noch abfangen können. Als Einwohner im Tal hätte ich darauf auch keinen Bock mehr, wenn hier jeden Sonn- und Feiertag hunderte Motorräder raus beschleunigen, um den KOM-Titel zu holen. Von daher absolut verständlich und aus meiner Sicht auch richtig, dass da was kommt. Das bringt mich auch gleich zum nächsten Punkt: @kuchenfreund: das hat nichts mit einer "grünen" Einstellung zu tun, sondern ist aus meiner Sicht einfach eine notwendige Regelung gegen den immer weiter wachsenden Egoismus in der heutigen Zeit. Jeder will nur noch tun und lassen was er will, ohne Rücksicht auf die Allgemeinheit auf nationaler, internationaler (America first!) oder regionaler Ebene. Die Grenzen des Erlaubtem - z.B. am Motorrad - werden immer wieder überschritten, da die Wahrscheinlichkeit dabei erwischt zu werden, recht gering ist (heute habe ich nur einen einzigen Motorrad-Polizisten gesehen) und für den TÜV wirds halt fix zurück gebaut. Aber zwei Jahre lang wird in der Stadt maximal raus beschleunigt, dem Fußgänger, Fahrradfahrer oder überholtem Autofahrer fault das Ohr ab. Ich mein, was soll das denn alles? Wem bricht der Zahn raus, wenn mein fabrikneues Mopped jetzt nicht so geil klingt wie die Teile, welche ich immer im Fernsehen sehe und warum hab ich denn nicht das Talent, so auf der Rennstrecke zu fahren und überhaupt - warum darf ich das denn auf der Straße nicht? Teer ist doch Teer! Und all die aktuellen Gegenpetitionen gegen die "Einschränkung der persönlichen Freiheit" sind doch alle egoistisch veranlagt - Petitonen gegen neuen Bußgeldkatalg (endlich wieder ohne ernsthafte Konsequenzen mit ü70 kmh in der Stadt unterwegs) oder diese ganzen Anti-Impfkampanien (also ich lasse mich oder die Kinder nicht impfen.... ist mir doch egal, wenn irgendwann aufgrund der langfristigen Tragweite 100 weitere Menschen draufgehen, weil die Krankheit nicht ausgerottet wurde). Unsere Wohlstandsgesellschaft sollte mal wieder ein Stück weg vom Egoismus hin zu einem Wohl der Gemeinschaft, aber das checken einfach viele Leute nicht oder nicht mehr.
  9. 14 points
    Hab heute auch mal wieder ein Schnäppchen / Scheunenfund gemacht hat Potenzial. Primavera deutsche Erstauslieferung in O-Lack Biancospino 715 Hagedorn-Weiß mit Papieren und Schlüsseln. Wenn jemand das Topcase braucht einfach melden Fundort: zuhause angekommen: gewaschen:
  10. 14 points
    Heute nochmal Zeit in meinen Motor gesteckt.Fett Drehmoment schön und gut,aber mir fehlt ein wenig das Band hinten raus.Klar das mit Box die Geschichte irgendwo begrenzt ist.Also zunächst den Auslassstutzen abgesägt und gegen was feines in cnc gefertigt montiert.Vielen Dank an Px166 an der Stelle Erste Vergleichskurve bei sonst identischen Setup und auch gleicher Fensterkontur mit geräumten Kanal. Danach habe ich dann in zwei Grad Schritten den Auslass hoch gezogen um mich Schrittweise an den passenden Vorauslass rann zu tasten.Dann nochmal mit Fuß und Kopfdichtungen gespielt um zu gucken wo der Zylinder hin will.Zum Schluss nochmal die passende Verdichtung raus gefahren mit dem original Kopf.Denke hier ist jetzt grob Schluss ;) Werde von 25 wieder auf 24Z gehen.Überlager dann mal vorher nachher auf km/h.Denke das verdeutlicht die Bandbreite ganz gut.
  11. 13 points
    Also ich denke, man kann auch an alten Autos arbeiten, ohne 12 Semester "Autologie" studiert zu haben. Dafür braucht es keine universitäre Ausbildung, da sind eher praktische Skills gefordert. Dass eine KFZ-Restaurierung nicht unbedingt musealen Ansprüchen genügt, liegt doch in der Natur der Sache. Wer ein altes Auto neu aufbaut, macht das, um damit zu fahren, Spaß zu haben und es zu nutzen. So eine Karre soll zuverlässig funktionieren und ansprechend aussehen. Bei einem Museumsexponat geht es dagegen bloß um Erhalt und Konservierung, eine Nutzung im eigentlichen Sinn ist nicht mehr vorgesehen. Klar bleibt mehr Originalsubstanz erhalten, wenn man einen rostigen Kotflügel nicht strahlt, schweißt und neu lackiert, sondern ihn lediglich reinigt und mit Wachs ausbessert, das mit Farbpigmenten versetzt wurde. Nur: Der eine Kotflügel ist voll alltagstauglich, der andere taugt nur dazu, um ausgestellt zu werden. Was soll man mit so einer Karre? In der Garage aufbewahren und aus sicherem Abstand anschauen? Wäre das der Standard, würde sich kaum wer um den Erhalt alter Fahrzeuge bemühen. Warum auch, wäre ja ein ziemlich tristes Hobby... Ich verstehe auch absolut nicht, warum man ausgerechnet als Oldtimer-Fan strengere Bedingungen für die Zuteilung des H-Kennzeichens fordert. Bitte mal bedenken: Das "Hakenzeichen" wurde 1997 eingeführt um die Fahrer von Oldtimern steuerlich etwas zu entlasten. Kurz zuvor wurden die KFZ-Steuern für Autos ohne Kat nämlich drastisch angehoben. Ein H-Kennzeichen bedeutet NICHT, dass Andreas Scheuer einem das Hobby bezahlt, man eine Förderung vom Landesamt für Denkmalpflege erhält oder auf Behindertenparkplätzen parken darf. Es ist lediglich eine kleine finanzielle Entlastung für Fahrzeuge, die typischerweise nur wenig gefahren werden. Wobei 190 Euro im Jahr ja jetzt auch nicht direkt wenig sind. Ein Euro-2-Benziner mit 2,5 Litern Hubraum wäre mit einer regulären Zulassung z.B. günstiger. Wie auch immer... Ich brauche keine Charta von Turin und keine wenig praxisgerechten Empfehlungen von irgendwelchen Museumstheoretikern. Und was irgendwelche alten Säcke mit Lederhauben und Fahrerhandschuhen von meiner Karre halten, ist mir erst recht egal. Ich finde es absolut nervig und komplett unnötig, wenn irgendwer meint, beurteilen zu müssen, was erhaltenswert ist, und was nicht. Keine Ahnung, warum man immer alles runtersprechen muss...
  12. 12 points
    Aus dem Bulli Forum Bitte nach Bedarf Bus/Bulli durch Vespa ersetzen. Du bist in den Phasen noch ganz so weit wie der Bus Probant, ich rate aber zur Vorsicht. leider gleicht sich ja das Muster oft... Phase 1: Du willst einen Bus, weil Du das schon immer irgendwie cool fandest. Phase 2: Du liest Dir also alle möglichen Kaufberatungen durch und wirst zum Bus-Experten; zum Glück kennst Du Dich jetzt aus. Phase 3: Du findest nach langer Recherche einen Bus im Internet, der Dir als Experten passend erscheint. Phase 4: Du fragst aber sicherheitshalber nochmal in einem Forum nach, in dem sich andere Experten tummeln (steht ja in jeder Kaufberatung), was die von der Anzeige halten Phase 5: Jeder rät Dir von dem Bus ab. Phase 6: Du schaust Dir den Bus an. Der Verkäufer ist voll nett und auch der Bus gefällt Dir voll gut, was hatten die alle bloß? Für Dich ist eigentlich klar, der wird's, zumal der Buschecker geschrieben hat, Stelle XY ist bei den Bussen neuralgisch und die ist bei diesem Bus top. Phase 7: Du fragst aber sicherheitshalber nochmal im Forum nach; die raten nach Deinem Bericht erstrecht ab. Auf der anderen Seite...die haben den Bus ja nicht gesehen... Phase 8: Du kaufst den jetzt, denn dank Phase 2 bist Du eigentlich auch ganz fit und kannst das schon beurteilen. Phase 9: Du verpasst dem Bus einen Namen ("unser Hermannn"), jetzt wird der Hermann mal richtig schick gemacht. Du postest im Forum Fragen wie "Felgen Borbet oder Käseloch?", "Markise Omnistor oder Fiamma?" etc. Phase 10: Ups, der Motor geht aus, wenn man länger damit fährt oder das Getriebe macht irgendwie komische Geräusche oder der Flugrost (nix Wildes) drückt doch unter dem Lack durch oder der Bulli ist schon wieder liegengeblieben. Kein Problem Forum und Geld lösen jedes Problem. Phase 11: Ups, der Motor geht aus, wenn man länger damit fährt oder das Getriebe macht irgendwie komische Geräusche oder der Flugrost (nix Wildes) drückt doch unter dem Lack durch oder der Bulli ist schon wieder liegengeblieben. Ärgerlich, aber Forum und Geld lösen jedes Problem. Phase 12: Ups, der Motor geht aus, wenn man länger damit fährt oder das Getriebe macht irgendwie komische Geräusche oder der Flugrost (nix Wildes) drückt doch unter dem Lack durch oder der Bulli ist schon wieder liegengeblieben. Jetzt reicht's, das Ding kommt weg. Phase 13: "schweren Herzens trennen wir uns nach einem Jahr von unserem Hermann. Wir haben im letzten Jahr..." So wie Du klingst, bist Du gerade in Phase 7 auf dem Weg in Phase 8 (ab da wird's teuer; hast Du schon einen Namen?). Daher der gut gemeinte Rat: Höre auf die Vorredner...Lufti, ehemaliger Mietwagen, Neulackierung, ohne Schrauberkenntnisse sind in dieser Kombination schon vier Gegenargumente und wenn Du zur Besichtigung jemand mitgenommen hättest, der jenseits von Buschecker Artikeln Ahnung hat (die Zugstreben gibt es inzwischen übrigens wieder), würden sich sicherlich noch weitere Argumente finden lassen. Du kannst also noch ein paar Nächte schlafen und Deine Entscheidung fröhlich weiter rationalisieren (der Bus wird noch da sein) oder Dir eine teure Fehlentscheidung ersparen. Noch liegt es in Diner Hand...
  13. 12 points
    Giallo Cromo Lackaufbereitung fertig erstes Bild Kaufzustand zweites Bild gereinigt & geschliffen drittes Bild poliert
  14. 12 points
    Hier nochmal ne frische Kurve von meinem guten alten Polini;) 2 Loch Piaggio Block,54iger Bgm Vollwange,polini Rotax Kolben.Polini Membranblock gedreh Mini V Force 33iger pwk aus der Backe,Falk R Ares ,Pk Schwungrad
  15. 12 points
    Hier soll ja auch keiner auf gut Glück fräsen. Das wäre ja noch schöner bei einem 600€ Zylinder! Genau deswegen geht man doch auf die Rolle und fährt das alles sauber raus. Käthe hat nichts anderes gemacht als sich in müheseliger Kleinstarbeit an dieses Optimum heranzutasten. Viele unterschätzen einfach was das für ein riesen Aufriss ist. Da sind ja nicht nur die 500 Prüfstandsläufe, sondern auch die Dinge, die dazwischen passieren. Analysen, weitere Überlegungen und die Skills und Zeit gewünschte Änderungen penibelst umzusetzen. Ich kann ihn aus mehreren Gründen ziemlich gut verstehen, warum er hier jetzt nicht das "Kochrezept" für jeden einstellt. Nicht weil er nicht möchte, dass ihr auch so starke Motoren fahrt. Sondern auch weil etwas mehr zu einem Motor gehört wie nur die Steuerzeiten, Quetschspalte usw. Außerdem würde es sicher nicht so lang dauern bis nach der ominösen Wurfbedüsung gefragt wird . Die Bedeutung des Begriffs Tuning hat sich wohl irgendwie in den letzten Jahren verändert. Gerne übersetze ich das nochmal: Einstellung/Abstimmung. Wer sich nicht ausgiebig mit der Materie beschäftigen möchte, muss sich mit der "Minderleistung" zufrieden geben. Wer dennoch mehr Leistung möchte, geht zu den sogenannten Tunern, die genau sowas anbieten und legt halt nochmal 600€ oder mehr auf den Tisch. So einfach ist das Ganze
  16. 12 points
    Da die 1. Serie Verde 301 bis auf den Lenker fertig ist, habe ich gleich mit der nächsten 1.Serie angefangen. V50 Spezial deutsche erste Serie in Giallo Cromo 933 wieder einmal kompletter Neuaufbau, Motor Gabel und alle anderen Teile gereinigt und überholt. Nun geht es an die Lackteile. Kotflügel war überlackiert, wurde freigelegt. Den Tag der Arbeit gleich für Drecksarbeit genutzt und den Unterboden vom Unterbodenschutz befreit
  17. 11 points
    Den Zylinder gibt es ja nun schon eine Weile, hier jetzt mal ein paar mehr Infos. Grauguss ist ja bei der breiten Masse eher unbeliebt und es gibt verschiedene Motorkonzepte die mehr Leistung haben. Dennoch ist der GT eine interessante Alternative für alle, die einen gut fahrbaren, drehmomentstarken Motor möchten, der auch preislich noch in einem überschaubaren Rahmen liegt. Mein persönlicher Ansatz war der Wunsch nach einem gut fahrbaren Motor, der durchaus Spaß macht, wenn mal Gas gibt, aber dennoch eine möglichst hohe Reisegeschwindigkeit bei moderater Drehzahl ermöglich. Außerdem sollte auch weiterhin der 11 Liter Tank für rund 200 km ohne Tankstopp reichen. Der Motor ist jetzt schon eine Weile auf der Straße unterwegs und die hier gezeigte Kurve ist nicht für den Prüfstand optimiert, sondern entspricht genau dem Setup, wie es sich auf der Straße bewährt hat und zuverlässig läuft. Eine maximale Spitzenleistung war nicht das Ziel, weswegen auch die verbauten Komponenten eher zurückhaltend gewählt wurden: 30er Dellorto Vergaser mit Luftfilter Zündung mit statischem Zündzeitpunkt von 17° TSR Auspuff GP Getriebe mit 20/46, entspricht Gesamtübersetzung im 4. Gang von 4.6 Der GT Zylinder ist komplett unbearbeitet, im Auslieferungszustand auf den Motor gebaut
  18. 11 points
    2 Jahre hat es von der ersten Begegnung bei Marco / LTH / @LambrettaSX im Laden bis zur ersten Ausfahrt gedauert. Bild vom ersten Date - wollte nie so'n O-Lack-Ding, hat mich aber "eiskalt" erwischt - sofort verliebt : In der heimischen Werkstatt wurde dann zerlegt, gereinigt, konserviert... ... und nach viel Zeit, Arbeit, ...: Wenn ich mal Zeit, Muße, Langeweile habe, fasse ich das alles noch mal in einem Aufbau-Tonic zusammen. Vielleicht inspiriert es ja, den einen oder anderen O-Lack doch zu erhalten.
  19. 11 points
    Corona-bedingt hat der Gabelfeder-Test leider etwas länger gedauert, als gedacht. Vorab vielen Dank für die Leihgaben von clash1 und zwei OOC-Kollegen. Federn im Test: - orig. Innocenti LIS wenig gefahren (220mm lang) - orig. Innocenti LI völlig ausgelutscht (215mm lang) - BGM neu (220mm lang) - Casa Lambretta neu (220mm lang) - SIL neu (220mm lang) Test-Aufbau: Die Federn wurden auf meinem höchst speziellen "Gabelfeder-Prüfstand" auf Weg (TiBoMa-Pinolenhub) und Kraft (Personenwaage) gemessen. Mit einer in der Gabel eingebauten Feder wurden die Wege / Positionen "Moped unbelastet" und "Moped voll eingefedert" gemessen. Zwischenergebnis Qualität: Vor dem Test wurden alle Federn "gesetzt" d.h. einmal kurz "auf Block" gedrückt. BGM- und Innocenti federten komplett auf den Anfangswert der Länge zurück. Casa Lambretta und SIL waren danach leider um 5mm kürzer (220mm => 215mm). Sie waren danach genau so kurz, wie die über zig Jahre ausgelutschte orig. Innocenti-Feder. Casa Lambretta und SIL sind m.E. aus minderwertigem Material hergestellt und/oder "kostenoptimiert" gefertigt d.h. sie werden "ungesetzt" ausgeliefert. Zwischergebnis Federrate: Innocenti und BGM sind mit gleichem Windungsabstand gewickelt und haben eine konstante Kennlinie. Casa und SIL sind mit unterschiedlichen Windungsabstand gewickelt. Das ergibt eine sog. kombinierte, geknickte Kennlinie (erst weicher, dann härter). In diesem Fall ist das sinnlos, weil sich der Knick in der Kennlinie aufgrund der kurzen Wege zwischen "unbelastet" und "voll eingefedert" kaum auswirkt. Die Durchschnittlichen Federraten liegen nahe beieinander von ca. 27/mm bis 30N/mm. Ergebnis für die Federkräfte im eingebauten / eingefederten Zustand: Eingebaut beträgt die Federlänge ca. 210mm, voll eingefedert ca. 185mm. Die Setzung der Federlänge von 220mm auf 215mm bei Innocenti-ausgelutscht, Casa Lambretta und SIL wirkt sich erheblich auf die Federkräfte im eingebauten Zustand aus, weil bei denen einfach 5mm "Vorspannung" fehlt: Innocenti 220mm = Referenz Innocenti 215mm = -15% BGM 220mm = +6% Casa 215mm = -6% SIL 215mm = -2% Mein Fazit: Wenn eine Innoccenti-Feder noch ca. 220mm lang ist, kann man die gern weiterfahren. Wenn man eine augelutschte, kürzer gewordene Innocenti-Feder gegen eine BGM-Feder ersetzt, erlebt man eine deutliche Verbesserung und bekommt ein etwas strafferes Fahrwerk als es "original" war. Casa- und SIL-Federn werde ich qualitätsbedingt nicht verwenden. Selbst dann, wenn man die Feder vor dem Einbau nicht auf Block setzt oder die Federn mit dickeren Anschlägen "unterfüttert", werden sie m.E. nicht lange straff bleiben. The winner is BGM. (Da freut sich der clash1 bestimmt.)
  20. 11 points
    Das war kein Glück, sondern ist ganz allein den Maßnahmen zu verdanken, die jetzt viele als zu hart und gar überzogen bezeichnen. Wenn noch 2 oder 4 Wochen gewartet worden wäre, hätten wir jetzt ganz andere Probleme. ich mein', die ganze Welt schaut staunend und teils bewundernd auf Deutschland, wie das bisher hier gemeistert wurde. Und was machen die Deutschen? Jammern! Weil sie's halt seit je her am besten können.
  21. 11 points
    Hallo Jungs. Vor 2 Jahren hat mich das Beiwagen-Fieber auch erwischt, hab mir dann in Italien einen Beiwagen aus Blech besorgt,zuerst wollte ich ihn an meine LargeFrame schrauben ,hab mich dann doch um entschieden da ich noch eine unrestaurierte Lampe unten im Originallack hatte. Nach 1 ½ Jahren Bauzeit ist es jetzt soweit, hab das ganze so gebaut das ich ihn auch in 10 Minuten alleine wegschrauben kann und ohne Beiwagen fahren kann. Die Lampe unten habe ich den Lack so gut es ging aufbereitet und mit Owatrol versiegelt, Motor hab ich auf 160 Pinasco umgebaut und ein 4 Gang Getriebe, Leistung ist ausreichend vorhanden und mit dem 4 Gang Getriebe sind auch Bergfahrten kein Problem.Den Beiwagen hab ich versucht auf alt zu machen, ist aber leider immer noch zu schön, hab es aber nicht übers Herz gebracht das ich Dellen oder so rein mache.Mal sehen was da meine Kinder noch hinbekommen Verkabelung habe ich im Rohr verlegt und unten an der Vespa mit einem Stecksystem versehen. Hab sie beim Stoffi vor dem Corona noch typisiert und angemeldet. Das Fahren ist noch Übungssache, 30-40 km/h ist sie ein wenig unruhig, aber so ab 50-90 läuft sie super ruhig dann. Ungewohnt ist halt die Linkskurve, bei der ersten Ausfahrt hat der Stift beim ersten Kreisverkehr in der Hose geschrieben. Danke an WOIFAL für die technischen Einstellungstipps!!
  22. 10 points
    Es gibt ein tatsächlich ein paar Neuigkeiten zur neuen Box für den Simonini. Das SCK hat vom Hersteller der Boxen das Abnahmemuster bekommen, und recht zeitnah nach Wipperfürth bekommen. So konnte ich schauen, wie sich das fährt, und was das so an Leistung abwirft. Ich muss gestehen, dass der TSR erst einmal kurz beiseite wandern wird. Die Passform ist super, nur das kleine Endkäpchen vom Schalldämpfer musste ich wegen Bodenfreiheit etwas kürzen. Das wird hoffentlich in der Serie anders werden. Aber das macht das SCK. Die Lautstärke ist total in Ordnung, und es fährt super. Wirklich. Das SCK baut die dann so, das kann aber wohl aufgrund Covid19 noch was dauern, Philipp meinte Sommer,.... Schaut selber: Der Motor hat mit dem TSR Evo knappe 32 Ps spitze... Recht cool ist, dass die neue Box beim BGM RaceTour Zylinder auch mal eben 2 Ps über das Band mehr abgeworfen hat. Da war ich etwas überrascht...
  23. 10 points
    ...Schritt für Schritt geht es weiter...
  24. 10 points
    V50 Spezial Giallo Cromo 933 Originallack 1972 deutsche Auslieferung. Im schlechten Zustand bekommen, einmal komplett überholt und aufbereitet.
  25. 10 points
    Lieber gravedigger , schäm Dich! Dies ist ein Forum, das sich schwerpunktmäßig handgeschalteten Blechrollern widmet. Die User-Basis (also auch Du) hat sich mehrheitlich gegen eine Plastik/Automatik-Ecke ausgesprochen. Bitte habe Verständnis, wenn wir Dich deswegen auf sachbezogenere Foren verweisen. Versuch' es mal unter: http://www.scootertuning.de/ bzw. http://www.rollertuningpage.de/ bzw. http://vespaforum.de/ Diese Links sind nur einige Vorschläge ohne Anspruch auf Vollständigkeit etc. – Google nennt dir sicher noch weitere Anlaufstellen – dort wird man Dir besser helfen können. Vielen Dank für das Verständnis! "Ich frage für einen Freund" klingt nach "ich kenne Miguel, bin es aber nicht" Herzlich, das Moderatoren-Team des GSF
  26. 10 points
    Neulich auf dem Weg zur Arbeit
  27. 10 points
    Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit
  28. 10 points
    ich war aber am nordkapp in 87, und mit dem wagen war ich in 84 schon in marokko
  29. 10 points
    Die waren auf Amazon noch erhältlich und helfen sogar gegen Pest!
  30. 9 points
    Originale vb1t in O-Lack , in einem wirklich sehr guten Zustand , keine durchrostung so gut wie keine Beulen ...wunderschöne Patina .Sie ist wirklich noch so gut wie unberührt...extra nicht beschönigt oder gereinigt .... nur einmal grob mit dem Lappen drübergewischt . So etwas findet man heutzutage eher superselten, wenn überhaupt. Habe sie selbst vor ein paar Jahren zum herrichten gekauft und es ist nie dazu gekommen . Bevor sie noch länger hier rumsteht , soll sie jemand anderes bekommen . Als ich sie gekauft habe lief sie einwandfrei, habe sie jetzt versucht zu starten und die sprang nicht mehr an . Aber sie müsste eh überholt werden . Keine Papiere,aber es gibt einen ordentlichen Kaufvertrag von mir . Die fehlenden Originalteile wie Gepäckbrücke ,Sitzkissen , Backengummi, Trittbrettgummi, Reserveradhalter sowie Reserverad sind mit dabei ( Siehe Foto ) . gehört mir, steht in 59067 Hamm ,erstmal nur im Gsf und soll 5900.- 5300,- kosten .
  31. 9 points
    Hier geb es mal einen Neuen Auspuff polini Guss 144 kann weiter gehen. Ansauger wird etwas haarig aber egal...
  32. 9 points
  33. 9 points
    Gestern meine älteste Dame mal ausgeführt
  34. 9 points
  35. 9 points
  36. 9 points
    Der aktuelle Plan sieht so aus... Der Tank müsste mit knapp 80mm höhe (Foto) 4,5-5liter fassen, werde ihn aber 100mm hoch machen um auf über 6l zu kommen. Das Fixieren werde ich mit 4xm6 vornehmen, 2x an den Hauptbock Löchern und 2x an die Überlauflöcher im Vergaserraum. Geplant ist den unteren Tank mit 15mm dicken Schlauch, der auf halber höhe am oberen Tank angebracht ist mit den oberen zu verbinden (zum tanken und Rücklauf nach unten) und eine Unterdruckpumpe (8mm Schlauch) die ständig mitläuft und das Benzin ständig zwischen den Beiden Tanks zirkulieren lässt. Der halbvolle Tank oder meinetwegen 1-2L die unterhalb vom Überlauf übrig bleiben, diehnen als Reserve und verhindert zudem, dass die Pumpe nach Entleerung des unteren Tanks nicht andauernd trocken läuft. Wer eine bessere Idee hat , haut raus.
  37. 9 points
  38. 9 points
    Sooooo! Alles neu macht der Mai Geht raus und erzählt es allen. Nullserie des neuen Ciao Auspuffs
  39. 9 points
    Px 200 mit oldscool Malle , 28er Dello , PM Puff , Langhubwelle etc ... Gebremst wird mit SIP CNC Hebel , Stage 6 Sattel und einer Galfer Scheibe. 1000 Dank und noch mehr Schnapps an Olav D. für die Mühe mit der Trommel vorne ...
  40. 9 points
    Gestern Heute
  41. 8 points
    Verkaufe aus meiner Sammlung schöne VB1 im Original Lack. Die Vespa kommt ursprünglich aus Udine.Habe sie vor 4 oder 5 Jahren gekauft,neue Reifen montiert und seitdem steht sie.Lief und schaltete damals und die Elektrik funktionierte auch.Hat keine Welle und der Tank ist sauber. Die Vespa hat noch die italienischen Original Papiere ( Carta di circolazione),das italienische Kennzeichen aus Udine und die ganzen Bollos von damals. Abgesehen von dem Sattel sind alle Anbauteile noch Original.Gepäckbrücke habe ich auch noch,ist nur nicht montiert. Steht in 6800 Feldkirch (Österreich),gehört mir,nur hier inseriert und soll 5499,- mit kleiner Verhandlungsbasis kosten .
  42. 8 points
    Der hat uns alle auf "ignore", deshalb ist er, aus seiner Warte, alleine in diesem Forum
  43. 8 points
  44. 8 points
    Wird Zeit, dass das Thema Getriebe im Innland mal angegangen wird. Zahle gerne mehr Geld als dieser (leider oft italienischen) "Fit it or Fuck off" Mentalität zum Opfer zu fallen. In Deutschland sind wir doch in puncto Getriebetechnik und dem damit verbundenen Know-How und der passenden QS ziemlich weit vorne mit dabei. Aktuell verfügbare Getriebe zu kaufen und hier die QS nachträglich auf eigene Kosten durchzuführen sehe ich ehrlich gesagt nicht ein. Sowas erwarte ich vom Hersteller, auch wenn das Getriebe dann teurer wird. Dann kann man sich das Getriebe auch direkt selber bauen...
  45. 8 points
    Hui, da ist wieder einer im Rausch. Aufklärung um jeden Preis! Die Welt muss von dieser Ungerechtigkeit erfahren! Wacht auf!!!11! Ihr Schlafschafe !!! Merkt ihr denn nichts ??!!!
  46. 8 points
    Klar, nu ist leicht. So hinterher... (wobei, hinterher?) Wäre es anders gelaufen, würde jetzt geschrien: "wie kann man für das bißchen Wirtschaft nur so viele Leute sterben lassen?" Gruß, Humma
  47. 8 points
    man schicke mir bitte den p4, ich geh es dann an. danke! ps: aber mal im ernst, wenn "ihr" euch durch die "will alles, gebe nichts" fraktion auf de schlipps getreten fühlt und deswegen eure details nicht mehr ans restliche GSF preis gebt, find ich das auch eher zu belächeln mir scheiss egal wer mir was nachbaut bzw deswegen poste ich es ja hier - um geil da zu stehen und gleichzeitig anderen den weg zu vereinfachen. manche haben da aber wohl zu wenig ego dafür.....oder einen vespaladen
  48. 8 points
    Keili war halt nur nicht hübsch. Und keine Leistung. Und ein Scheiss Fahrverhalten. Aber sonst ging´s ... Humma: bei mir nicht. 2010 verkauft. Die Bravo Lovestory:
  49. 8 points
  50. 8 points
    Gestern hab ich das Mela Verde Targa Twin 275R Projekt mit 24er Vergasern fertiggestellt und hab mal ein paar Läufe auf dem Prüfstand gemacht. Testfahrt ist momentan immer noch nicht, mal schauen wie lange wir hier in Bayern noch so rumsödern.


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.