Jump to content

Dirk Diggler

Members
  • Gesamte Inhalte

    7.455
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    29

Alle erstellten Inhalte von Dirk Diggler

  1. Dirk Diggler

    Neues Scomadi Modell - Hanway Motors 50/125/300

    Und hier fängt das Problem doch an. Die Scomadi lehnt sich im Design an die DL/GP an. Aber sieht aus wie eine DL/GP auf Stelzen. Aber ich frage mich, ob das nicht immer noch besser ist, als ein völlig neues Design. Denn was dabei heraus kommt, wäre doch klar: Einer von diesen stil- und gesichtslosen, auf 21. Jahrhundert getrimmter Roller mit space-igen Anleihen. Da kotze ich schon jetzt im Strahl. Dann doch besser eine nicht so besonders gut kopierte und leicht verhunzte DL/GP-Lambretta als Scomadi.
  2. Dirk Diggler

    Neuer Reifen - neuer Schlauch

    Ich kann in der Mitte des aufgepumpten Schlauchs mit der Ausbuchtung ein "D" erkennen. Und der Schatten an der Wand macht noch mal ein "D". Beide "Ds" stehen für Dirk Diggler.
  3. Dirk Diggler

    Neuer Reifen - neuer Schlauch

    Wobei ich mich frage, ob so eine Ausbuchtung nach dem Aufpumpen im verbauten Zustand, also der Schlauch von der Felge und dem Reifen "in Form gepresst", wirklich einen Qualitätsmangel insofern darstellt, als dass deshalb der Schlauch nicht gefahren werden kann?
  4. Dirk Diggler

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Wie viel Vorzündung (korrekt abgeblitzt?) fährst Du denn?
  5. Dirk Diggler

    Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf

    Nein. Sie war wie so viele nicht davon angetan, dass ich sehr enge Jeans trug und plapperte dann diesen Spruch mit dem Hodenkrebs nach, den wer auch immer kreiert hat. So ist es.
  6. Dirk Diggler

    Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf

    Ähnlich desillusioniert war ich, als die dauernde Drohung meiner Mutter und tausend anderen, als ich ca. 13-14 Jahre alt war, "von zu engen Jeans bekommt man Hodenkrebs" mit zunehmendem Alter nicht eintreten wollte. Weder bei mir noch bei tausend anderen, die enge Jeans trugen. Auch enthält Spinat nicht etwa unheimlich viel Eisen, trotz der jahrzehntelangen Verbreitung dieses Gerüchts.
  7. Dirk Diggler

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Leider kann ich zu den beiden Nadeln (BGP und CGP) nichts sagen, wie sich deren unterschiedliche Bauform in welcher Form genau auswirkt. Hier kann doch sicherlich T5Rainer weiter helfen?
  8. Dirk Diggler

    Tachowelle T4 wabbelt

    Ich kenne nur die Tachowellen/Außenhüllen, bei denen die Tachowelle in eine Richtung (nach oben hin Richtung Tacho) aus der Außenhülle herausgezogen werden kann. Somit kann dann auch leicht der Außenzug, falls dieser zu lang ist, gekürzt werden. Wenn die Tachowelle nicht aus der Außenhülle herauszuziehen ist und das wäre "bauartbedingt" auch so gewünscht und richtig so, dann ist natürlich das Kürzen des Außenzuges sehr fummelig. Sollte aber mit etwas Aufwand auch machbar sein, weil man dann den Außenzug ein Stück der Länge nach aufsägen und dann abschneiden muss. Ist mir aber wie erwähnt nicht bekannt, dass das bei einer Tachowelle der Fall wäre. Wie Citydick auch schon ausführte, kenne ich nur Tachowellen mit einem (Messing-)Anschlag oben, bis zu dem man die Tachowelle mit dem Vierkant in den Tacho hineinsteckt und dann mit der Rändelschraube am Tacho fixiert, so dass da nichts herumwabbeln kann.
  9. Dirk Diggler

    Tachowelle T4 wabbelt

    Erscheint logisch. Was die zu lange Außenhülle angeht, so ist diese sicherlich im Zusammenhang mit dem Abreißen der Tachowelle selber, nicht relevant. Aber eine zu lange Außenhülle ist im Zusammenhang mit einer ggf. nicht dazu in ihrer Länge passenden Tachowelle insofern ein Problem, als dass dann der Tacho ggf. nicht oder nur so anzeigt, dass die Tachonadel nicht der Geschwindigkeit angemessen anzeigt oder wie wild ausschlägt. Genau dieses Problem hatte ich und nach dem Durchprobieren von verschiedenen Tachos, Wellen und Außenhüllen war das Ganze erst damit behoben, als Tachowelle und Außenhülle in ihren Längen genau zu einander passten und auch der Verlegeradius groß genug gewählt werden konnte.
  10. Dirk Diggler

    Tachowelle T4 wabbelt

    Eine zu lange Tachowelle (wenn nicht ultra zu lang) macht aus meiner Sicht kein Problem, da man ja gerade dann den Verlegeradius entsprechend groß wählen kann, was ja gut ist. Aber eine zu lange Außenhülle ist nicht optimal (eine zu kurze auch nicht), sondern es müssen Tachowelle und Außenhülle in dem richtigen Verhältnis zu einander sein und wird zusätzlich durch den Rollertyp und die damit verbundene Wegstrecke vom Tacho zur Tachoschnecke beeinflusst. Schon kleine Unterschiede von wenigen Zentimeter können erhebliche Auswirkungen dergestalt haben, dass der Tacho nicht richtig anzeigt und/oder die Tachonadel wie wild ausschlägt (sofern nicht die Nadelwelle selber defekt ist). Beim (starken) Bremsen staucht sich der Roller und damit wird der Verlegeradius der Tachowelle kurzzeitig so verändert, dass der Verlegeradius größer wird, weil die Welle/Außenhülle ebenfalls leicht gestaucht werden. Und das Ganze dann noch mal, wenn der Roller wieder ausfedert, nur dass dann der Verlegeradius wieder kleiner (enger) wird, weil die Welle/Außenhülle leicht in die Länge gezogen werden. Aber es reißt keine Tachowelle beim Bremsen, wenn diese nicht schon zuvor deutlich zu kurz war und dann beim Ausfedern (nach dem Öffnen der Bremse) derart gelängt wird, dass die Welle dabei reißt. Zumindest nach meinem Verständnis.
  11. Dirk Diggler

    Tachowelle T4 wabbelt

    Ich würde jedes Mal nach den 1500km durchdrehen und mit einem Vorschlaghammer die gesamte Werkstatt kaputt schlagen.
  12. Dirk Diggler

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Ab 3/4 Schieberstellung bist Du im Nadel- bzw. im beginnenden Hauptdüsenbereich, auch wenn selbst da die Nebendüse immer noch minimalen Einfluss hat. Allerdings hast Du nach eigenen Angaben nicht nur die Nebendüsengröße, nicht nur die Clipstellung der Nadel, sondern auch noch zusätzlich den Nadeltyp selber verändert. Das sind viele Veränderungen auf einmal und es fällt schwer, daraus per Ferndiagnose nun die richtigen Schlüsse zu ziehen. Zumindest mir. Wie Du auf der HD bist, weiß ich auch nicht. Ich gehe davon aus, dass Du noch bei der zuletzt verwendeten HD-Größe geblieben bist. Grundsätzliches: Ich würde Dir raten, mal eine Bedüsung und einen Nadeltyp von einem vergleichbaren Setup zu wählen, welches gut läuft. Das stellt zumindest einen groben Anhaltswert dar, den Du dann für Dich individuell durch Feintuning (Abdüsen) des Vergasers ggf. verändern musst. Denn zum einen führt ein identisches Motorsetup keineswegs zu identischen Vergaserdüsengrößen und Nadeltypen/-clipstellungen und zum anderen sind die persönlichen Vorlieben der jeweiligen Fahrer, ob ein Vergaser eher etwas mager oder eher etwas zu fett abgedüst sein sollte, individuell sehr unterschiedlich. Das alles schreibe ich nicht, weil ich es voll drauf habe, sondern weil ich das anfangs und vor Jahren auch noch anders praktiziert und keinen Vergaser vernünftig abgestimmt bekommen habe. Ich würde den Vergaser komplett von zu fett anfangend Richtung mager bedüsen und immer nur eine (!) Komponente ändern und dann schauen, wie die Auswirkungen sind. Und das Ganze auf einer geraden, möglichst ebenen, längeren Strecke und dann den Abdüsvorgang mit blockiertem Schieber in den jeweiligen Stellungen und entsprechenden Markierungen am Gasgriff für die einzelnen Schieberöffnungszustände, so dass Du jede Düse (HD und ND) und (Nadel-)Clipstellung sauber und für Dein Setup passend heraus fahren kannst. Alles andere bleibt wildes Herumprobieren.
  13. Dirk Diggler

    Neues Scomadi Modell - Hanway Motors 50/125/300

    Das ist für mich (gilt nur für mich) der erste, wirklich halbwegs vernünftige Ansatz in Sachen Scomadi. Natürlich gibt es die absoluten Originalfetis, die nur alle Vespa und Lambrettas (Blechschaltroller) hier zulassen wollen. Bisher war ich auch dieser Meinung, weil die Scomadi das einfach nicht ist. Aber wenn man den Ansatz hat, etwas Altes zu verändern ("verbessern" will ich jetzt mal nicht sagen), ohne dass es völlig den grundsätzlichen Charakter verliert, dann würde ich mir zumindest eine Scomadi TT 450 5 Speed, vorausgesetzt das Ding ist aus Blech, wird handgeshiftet und ist weitgehend wie eine Lambretta designed, mal ansehen und auch mal Probe fahren. So viel Toleranz und Vernunft möchte ich dann doch aufbringen und heißt noch lange nicht, dass ich das Ding dann kaufe. Ob dann so ein Derivat seine Berechtigung hier im VESPA- und LAMBRETTAFORUM hat, weiß ich nicht. Strenggenommen nicht, denn es ist ja keine Vespa oder Lambretta. Aber auch dieser Grundsatz, ohne dass er irgendwo konkret spezifiziert ist, aber sich alleine aus der Tatsache des Forumsnamens ergeben könnte, wurde ja schon aufgeweicht durch die Tatsache, das man auch schon eine Rubrik für Heinkel-, Zündapp-Roller etc. aufgemacht hat. Wozu solche Ausweitungen eines Vespa- und Lambretta-Forums in der Folge führen können, ist allerdings die nächste Frage, die sich dann stellt. Denn lässt man Retro-Roller hier im GSF zu, wie auch Roller anderer Fabrikate, dann kommt morgen der Nächste mit einem Fungdong-Roller im Hoffmann-Königinnen-Look und übermorgen der Übernächste mit einer Elektro-Tesla-Lambretta im DL/GP-Style. Und dann führen wir die Diskussion wieder oder lassen es sein und nehmen auch Butterbrote und Modellflugzeuge auf?
  14. Dirk Diggler

    Tachowelle T4 wabbelt

    Ich habe noch nie gehört, dass eine Tachowelle reißt. Was müssen da für Kräfte wirken, dass das passiert? So eine Tachowelle hat ja auch eine ganz erhebliche Stärke bzw. Durchmesser Das kann doch höchstens nur dann passieren, wenn die Tachowelle in der Außenhülle beim Drehen verkantet und dann mit einem Ruck wieder frei kommt. Oder der Vierkant aus dem Tacho oben rutscht, dann irgendwie im Lenker verkantet und das Ganze dann in der Folge abreißt. Wichtig bei der Tachowelle ist, dass diese ausreichend lang ist, die Außenhülle dazu passt und dass die Tachowelle mit der Außenhülle in einem großen Radius (und nicht zu eng verlaufend) verlegt ist. Und die Tachowelle muss gut gefettet sein. Viel hilft hier viel. Und natürlich muss der Vierkant oben wie unten (in den Tacho und in die Tachoschnecke) genau passen.
  15. Dirk Diggler

    Hauptuntersuchung

    Und dafür reißt man sich dann hier den A... mit Antworten auf?
  16. Dirk Diggler

    Hauptuntersuchung

    .... jo, das dann auch noch. Denke, der Topiceröffner ist wahrscheinlich eh schon völlig desillusioniert.
  17. Dirk Diggler

    Neuer Reifen - neuer Schlauch

    Ob man jedes Mal einen neuen Schlauch nehmen sollte oder nicht, ist davon abhängig, wie der Zustand des alten Schlauch nach Inaugenscheinnahme noch ist, wie lange der letzte Reifenwechsel her ist (sind diverse und viele Jahre vergangen, ermüdet mit der Zeit das Material und ein Ersetzen des Schlauchs macht Sinn) und wie es um die Paranoia des jeweiligen Fahrers bestellt ist.
  18. Dirk Diggler

    Neuer Reifen - neuer Schlauch

    Frag 10 Menschen nach ihren Vorlieben für bestimmte Schläuche und Du bekommst 15 Meinungen. Mann, rein mit dem verfickten Kautschuk, Luft rein und Ende. Fahren! Oder Schlauchlosfelgen verwenden, dann platzen keine Schläuche mehr. Mir persönlich sind diese fetten, hängenden "Schläuche" aus den Russ Meyer-Filmen am liebsten. Die mit den riesigen "Ventilen", die man zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und um 360 Grad drehen kann.
  19. Dirk Diggler

    Hauptuntersuchung

    Unabhängig davon, um welche der beiden Versionen es sich handelt, ist das Prozedere identisch. Dass der Topiceröffner schreibt "neu gekauft" kann aber muss nicht heißen, dass es sich um die untere der beiden Versionen handelt. Es wird viel geschrieben aber manchmal anders gemeint. Ich hoffe sehr, es handelt sich um die obere Version, denn die untere Version sollte in der Hölle (besser auf Erden) brennen.
  20. Dirk Diggler

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Bei einer zu mageren Bedüsung (in dem Fall Hauptdüse) verbrennt das Gemisch viel zu heiß und zu schnell. Dadurch wird der Motorlauf unruhig und ruppig. Und hier auch mal die Zündkerze checken, wie diese aussieht, auch wenn das nur einen sehr groben Anhaltswert bietet. Weiterhin würde bei einer (deutlich) zu mageren Bedüsung die Kiste nicht richtig ausdrehen und Du hättest ein Gefühl, wie wenn Dich z.B. ein unsichtbares Gummiband bremst. Wenn Du mal bei Vollgas den Choke ziehst (also öffnest) und deine Kiste beschleunigt dann, dann bist Du auf der Hauptdüse zu mager. Wie Scarface0710 schrieb, die HD immer nur in kleinen Schritten hinsichtlich der Größe verringern. Immer nur eine Düsengröße herunter gehen und testen. Wenn Du dann nur noch minimal zu fett bei der HD bist, dann ist das die richtige HD, die noch etwas Sicherheit auf der Straße bietet.
  21. Dirk Diggler

    Hauptuntersuchung

    Ja, die Hauptuntersuchung beim TÜV für importierte Fahrzeuge, die noch NIE in Deutschland zugelassen waren, ist ein sehr großes Problem. Und zwar, weil Du nicht einfach eine Hauptuntersuchung machen lassen kannst, sondern du musst ein sog. "Vollgutachten nach §21 StVZO" beim TÜV machen lassen. Diese Einzelabnahme ist sehr viel umfangreicher als die einfache Hauptuntersuchung und der TÜV prüft hierbei sehr genau. Und der TÜV wird sicherlich ein Datenblatt verlangen, was nachvollziehbar und offiziell die technischen Daten Deiner Sprint belegt, so dass der TÜV diese in das anzufertigende Gutachten übernehmen kann. Vollgutachten gemäß § 21 StVZO Dieser Paragraph regelt die Betriebserlaubnis für Einzelfahrzeuge. Vollgutachten sind Pflicht für Fahrzeuge, die länger als 7 Jahre außer Betrieb gesetzt wurden und weder eine Datenbestätigung, Bescheinigung über die Einzelgenehmigung noch eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung bei der Wiederzulassung vorlegen können oder bei Fahrzeugen, die aus dem Ausland nach Deutschland importiert wurden. Ausgenommen sind Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge mit einer EWG-Betriebserlaubnis und einer so genannten EG-Übereinstimmungserklärung, die Fahrzeug-Identifikations-Nummern-bezogen vom Hersteller/Importeur ausgestellt wurde. Für einzeln importierte Fahrzeuge aus dem Nicht-EG-Raum (z.B. USA/Kanada) ist immer ein Vollgutachten erforderlich! Hinweis: Es empfiehlt sich, bevor man die Sprint zum TÜV schiebt, sich mal kurz vorher mit einem dortigen TÜV-Prüfer zu unterhalten und dem Prüfer dein Vorhaben zu schildern. Dann wird der TÜV-Prüfer dir sagen, was alles im Vorfeld zu tun ist, damit Du dann später das Vollgutachten bestehst und nicht mehrmals wieder kommen musst, weil x oder y nicht o.k. ist oder fehlt. 1. Mit ziemlicher Sicherheit wird der TÜV Blinker an deinem Fahrzeug sehen wollen, wenn die Erstzulassung nach dem 01.01.1962 liegt und das Fahrzeug mehr als 125ccm Hubraum aufweisen sollte. Beides ist bei Deiner Sprint mit Sicherheit der Fall. 2. Weiterhin wird der TÜV ein Typenschild sehen wollen, was Du nachrüsten musst (Anmerk.: Das Schild gibt es blanko zu kaufen, lässt Du dann mit den Fahrzeugdaten gravieren und nietest dieses an die richtige Stelle an deine Sprint, oberhalb des Bremspedals). 3. Der TÜV wird die Fahrzeug-Identifikationsnummer (am Rahmen eingeschlagen) kontrollieren und diese muss mit der Fahrzeug-Identifikationsnummer auf dem Typenschild übereinstimmen. Wenn technisch alles o.k. ist, den Vorschriften entspricht und das Fahrzeug straßenverkehrstauglich (Bremsen o.k., Licht funktioniert, Motor läuft, Fahrzeug schaltet und fährt etc.) ist, dann stellt der TÜV Dir ein schriftliches Gutachten aus. Mit diesem Gutachten gehst Du dann zu deiner Zulassungsstelle und kannst dann dein Fahrzeug zulassen. Bitte vorher informieren (bei der Zulassungstelle anrufen oder im Internet auf der Homepage der Zulassungsstelle nachlesen), was für die Zulassung deines Fahrzeuges für Unterlagen mit eingereicht werden müssen, wie ggf. einen Kaufvertrag der Dich als Eigentümer ausweist, das angesprochene TÜV-Gutachten, ggf. eine Bescheinigung des Kraftfahrzeugbundesamtes, dass dein Fahrzeug nicht als gestohlen gemeldet ist etc. So wie geschildert, ist das der einzig legale Weg, Deine Sprint in den deutschen Straßenverkehr zu bekommen. Auf die illegalen Möglichkeiten gehe ich hier nicht ein. Viel Erfolg!
  22. Wenn es die BGM sein sollen, würde ich mal beim SCK anrufen. Will nicht in meinen Kopf, warum Silentgummis, die für die Rally200-Ducati passen, nicht bei der Rally200-Femsa passen sollten. Ist mir nicht bekannt, dass an diesem Punkt ein Unterschied (vom Maß her) besteht.
  23. Dirk Diggler

    Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf

    Ich denke, das liegt daran, dass der Stürmer immer auch in seinem zerdellten Kopf hat, dass der Schiedsrichter bei dem (unabsichtlichen) Zusammenprall für den Stürmer und auf Foul durch den Abwehrspieler entscheiden könnte und hofft so in der Folge auf einen Elfmeter für sein Team.
  24. Dirk Diggler

    Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf

    Überlege ernsthaft, ob ich auf Arzthelfer umschule. Hab Bock auf Birkenstock und lackierte Fingernägel mit aufgeklebten Swarowski-Steinchen. Und ein Tresen-Monster bin ich auch. Hat jemand ne Praxis und würde mich anstellen?
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.