Jump to content

-=SkReeK=-

GSF Support
  • Posts

    3185
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

-=SkReeK=- last won the day on September 29 2013

-=SkReeK=- had the most liked content!

About -=SkReeK=-

  • Birthday 03/09/1983

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    gezeichnet
  • Scooter Club
    Me No Need No SC

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

-=SkReeK=-'s Achievements

god

god (8/12)

457

Reputation

  1. Das hat dich doch noch nie abgehalten Kann man überlegen!
  2. Ich hab damals für meine VBA mit Lusso-Motor dicke U-Scheiben in der passenden Größe beim Schrauben-Händler besorgt. Ich glaub da liegt auch noch eine handvoll davon rum wegen Mindestbestellmenge Könnte ich dir wohl bei Bedarf per Brief oder so schicken (allerdings erst am nächsten WE) - bei Interesse PN!
  3. Das ist schon klar, dass so nur ein Teil des Pleulgewichts gewogen wird, das soll ja auch so sein (translatorischer Anteil). Der untere Teil des Pleulgewichts (rotatorischer Anteil) ist für die Bestimmung in diesem Fall nicht relevant. Man kann den WF auch bei zerlegten Welle nach anderer Methode bestimmen (Apfelbeck als Stichwort), das ist aber halt eher unpraktisch wenn man eine fertige Welle vor sich hat Zum Vergleich der Methoden ab hier mal lesen: klick
  4. Ah, hatte ich garnicht gesehen, dass hier der Wuchtfaktor auch schon bestimmt wurde Wie schon an anderer Stelle geschrieben fände ich es super nachweislich gut funktionierende Kombinationen zu messen, ist dann ja eigentlich egal nach welcher Methode wenn vergleichbar umgesetzt. Da sich RLC scheinbar eingehend mit dem Thema Wuchtfaktor im Rahmen der Entwicklung des CP one35 Zylinders im Original-SF-Gehäuse beschäftigt hat (siehe z.B. Abschnitt "well balanced" hier: klick) würde mich das als Referenzwert sehr interessieren... Um das bei mir mit der gleichen Messmethode / dem gleichen Setup zu messen fehlt mir allerdings das Gewicht vom Kolben etc. Welle von RLC für den Umbau liegt hier und ist auch schon vermessen.
  5. Ja, ja und ja Und vorher noch gecheckt, dass die Waage auch das gleiche anzeigt wenn man ein Gewicht in die Mitte oder den Rand stellt.
  6. Hab's heute mal geschafft den Wuchtfaktor meiner Lui 50 CL zu messen... Ich komm auf folgendes Ergebnis: (Gewicht Welle: 1242,3 g) Gewicht Kolben + Bolzen + Ringe + KoBo-Lager + Sicherungsringe: 89,5 g Gewicht Pleuel: 27,1 g Anhänggewicht: 66,9 g Gesamt Gegengewicht (Anhäng+ Pleuel) = 94,0 g Translatorische Masse (Pleuel + Kolben etc.) = 116,6 g WF = 80,6% Kann das sein? Kommt mir sehr hoch vor? Hab jetzt keinen Fehler gefunden, mehrfach gecheckt und hab von allen Einzeleinwaagen Fotos Der Kolben war ziemlich am Arsch, ein kolbenring nur noch teilweise vorhanden... Hab aber zur Messung einfach den intakten 2x berücksichtigt. Bin immer noch auf der Suche nach dem Gewicht des CP one35 Kolbens zum Vergleich...
  7. Kann ich die Tage auch von einer originalen Lui 50CL messen, bin da eh auch grade am Thema Wuchtfaktor Lui dran: Klick Da RLC ja offensichtlich viel rumprobiert hat mit dem CP one35 was WF angeht würde ich das schon auch gerne wissen für was die sich entschieden haben Also wenn jemand das Gewicht von Kolben, Ringe, KoBo und Clips vom CP one35 hat: bitte zu mir
  8. Wir haben meine auf ~5/100 mm Spiel angepasst. Konusfläche nur leicht abgezogen. Keine Probleme bisher damit, Glocke läuft sauber und ist dicht.
  9. Wie Crank-Hank schreibt, ich habe das Loch erweitert und den/einen Gummistopfen der Gemischraube verwenden (Standard-Teil -> gut ):
  10. Wenn wir schon bei Verbesserungsvorschlägen sind Der gedruckte Stopfen für das Loch zur Standgasschraube ist meiner Meinung nach nicht ideal, weil er nicht wirklich fest sitzt. Wenn man das Loch leicht erweitert passt aber der Gummistopfen an der Vergaserwanne (Verschlussstopfen zur Gemischschraube) perfekt.
  11. Gibt eigentlich keine andere Möglichkeit als den DR-Aufkleber anzupassen oder neu zu interpretieren
  12. Alles knapp daneben Land reicht natürlich, genauer Standort wäre viel verlangt, aber eigentlich möglich. Tipp: Die Palme ist der Nationalbaum (ja, das gibt es) dieses Landes
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.