Jump to content

egig

GSF Support
  • Content Count

    4083
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    62

egig last won the day on January 11

egig had the most liked content!

Community Reputation

2038 Excellent

About egig

  • Rank
    gay-sf-lord
  • Birthday 09/30/1985

Contact Methods

  • Website URL
    www.egig-performance.com

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Südtirol - Klausen
  • Scooter Club
    Vespaholics Eisacktal

Recent Profile Visitors

10148 profile views
  1. Plug and play heißt ja eigentlich nur stecken Ich würde den Zylinder auf 124° tiefer setzen , das wird dir den gewünschten Effekt bringen, im Zylinder gibt es auch noch 1-2 hacks die den Vorreso begünstigen , aber da sind wir dann weit weg von plug and play. Großteils ist der Auspuff für den Vorreso den man am Ende hat verantwortlich
  2. Am Zylinder wurde nur den Hauptauslass nach oben gezogen sonst alles ganz klassisch zusammengebaut ohne hokus pokus Auf dem Motor bleibt am Ende der Falkr Touring und da ich den noch nie testen durfte, hab ich direkt einige Vergleiche gemacht. Am Motor wurde während den Tests nichts geändert außer die bedüsung. Der Boa wurde ohne zusätzliche Auslassbearbeitunh draufgeschnallt, normalerweise wäre der Auslassflansch auf den 44mm Krümmer anzupassen, dies bringt erfahrungsgemäß 2Ps Der Cobra evo ist normalerweise für 130-150ccm Motoren und hab ich mal Spaßeshalber probiert. Der THM lag rum und bot sich auch an zu testen, ist speziell für M200 gemacht Jolly Moto testete ich auch noch, der ist aber nicht im Diagram, selbe Kurve wie der THM nur überall 1-2PS mehr
  3. Hab ich gemacht, wenn der Motorblock nicht zusammen ist, komplett unauffällig. Auch im Getriebebock hätte ich das gesehen/gehört oder gespürt beim drehen
  4. Ich habe zum Lauro seit Jahren keinen Kontakt und auch keine Nummer mehr. Hier fahren ja viele Falc Getriebe und sollte doch genau der richtige Ort sein für solche Rückfragen. Ich konnte das Problem nicht finden und hab ein PK Getriebe nun verbaut, auch die NW mit 3 Keilnuten passte ja nicht zur Kupplung deshalb haben wir beschlossen das Getriebe nicht zu verwenden und dem Problem nicht weiter nach zu gehen Gut möglich dass es an der Lagergasse oder den Achsabständen vom m200 Motorblock liegt, denn auf meinem Getriebebock drehte es normal durch. Der wiederum wurde nicht aufs Hunderstel exakt gefertigt, sondern diehnt nur dazu um die Distanzierung zu kontrollieren und wie die Gangräder im Motorblock zueinander stehen
  5. Man brauch ne Spinne dazu passend, in diesem Fall war das auch nicht vorhanden Bezoglich 4. z46 , kam genau so von Lauro
  6. Falc Getriebe klemmt im Motorblock, lässt sich nur mit Mühe drehen. Kann sein dass 3-4 Gangrad nicht mit der NW kompatibel ist? Das Getriebe wurde von dem Kunden zu verfügung gestellt und kommt von Lauro und hab keinerlei Infos zu dem Getriebe , Nebenwelle hat 3 Keilnuten. Motorblock ist definitiv nicht das Problem denn ein Original Getriebe dreht schön durch.
  7. Nur 3 Jahre später.... Produktpiraterie mehr nicht Aber eh gut dass ich mich schon vor einen halben Jahr entschlossen hab keine mehr für m200 Blöcke zu machen sondern nur mehr welche mit außen liegende Stehbolzen für unsere Motorblöcke und dies hat spezielle Gründe die hier erst noch rausgefunden werden müssen Nichts anderes war es ja mit dem 280BFA und mein 300er , ich brauche halt etwas länger mit meinen begrenzten Möglichkeiten . Aber ich sehe es positiv, Konkurrenz belebt den Sport und man liefert einfach besser ab Man bekommt sogar bestätigt, dass man selbst nicht die falschen Gedanken für Innovationen hat.
  8. Genau das ist das Problem, wir sind an einigen stellen schon sehr sehr massiv, man bedenke dieses Gehäuse kann auch für kleinere Zylinder wie m200 verwendet werden
  9. VRA Motor für meinen Rennroller heuer, war übrigens mein erster ECV Zylinder Parmakit EVC Zylinder ( by VRA) Fabbri Welle 51-97 (vollwange 2,1kg) Egig Mamba Auspuff PHBL24 (HD103 , ND42 , D22 ) VMC Zündung mit VT Lüra Fabbri Eco Kulu mit Korb 10-14-17-20 Egig Egig Schaltklaue 24-72 Fabbri Alles zu 100% nach Regekonform, das kaum Spielraum für Optimierungen lässt
  10. Zu 98% ist die Zeichnung für den Motorblock mit der großen Zylinderaufnahme fertig. Auf dieses Gehäuse passen Zylinder mit einem Stehbolzenabstand von bis zu 116x100mm und ein maximales Spindelmaß von 106mm bei 23mm tiefe. Theoretisch passen Kolben bis etwa 95mm Dies hab ich beim letzten Bild kurz veranschaulicht. Die Überströmer im Guss sind etwa 5mm kleiner als jene des M200 und werden dann individuell gefräst, genauso wie die Stehbolzengewinde
  11. Ich hab das mit baugleichen Dämpfer getestet und nur das Siebrohr kleiner gemacht , Stinger blieb identisch
  12. Puh da hab ich andere Erfahrungen gemacht , womöglich liegt es an den 90grad Rohrbogen die ich am Ende des Dämpfers verwende
  13. Lief aber lange gut, war ja selbst 2 mal am Prüfstand dabei. Der klemmer am Prüfstand kann auch mit einer Abänderung des ZZP oder der Bedüsung zusammen hängen Wenn man Leistung sucht ist der Dämpfer meistens nur eine unnötige "Bremse" , aber will man es auf der Straße fahren muss man halt auch die Lautstärke im Hinterkopf haben und am Siebrohr merkst du dort jeden mm
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.