Jump to content

Vespatreiber

Members
  • Posts

    3501
  • Joined

  • Last visited

About Vespatreiber

  • Birthday 10/15/1982

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Aschaffenburg

Recent Profile Visitors

9627 profile views

Vespatreiber's Achievements

god

god (8/12)

135

Reputation

  1. Ich will ja jetzt nicht den Spielverderber raushängen lassen, aber auf den Einsatz von Blei sollte man aus Umweltschutzgründen doch lieber verzichten. Zinn kann die Aufgabe der Vorderradbeschwerung sicher auch Übernehmen.
  2. Super, genau das Topic hatte ich gesucht... Hätte ich bei dem Titel wohl nie gefunden. Ich finde dass der Umbau unglaublich stimmig aussieht, die schönste Cosa die ich bisher gesehen habe. Werde das versuchen nachzubauen. Wie hast du eigendlich herausgefunden auf welcher Höhe der Schlitz für die Lenkkopfschraube in das Lenkrohr gefräst werden muss?
  3. Mich würde ja mal interessieren ob die zusätzlichen Kräfte des Beiwagens mitschuld an den rostigen Stellen im Trittbrett/Tunnelbereich haben? Gerade weil die Kiste sonst ja ziemlich gut da steht. Vielleicht ist da irgendwie mehr Bewegung im Blech beim fahren.
  4. Genau, wir Cosafahrer wollen eine exklusive Elite bleiben... Deshalb weiter fleißig schlachten!
  5. Ich habe vor kurzem irgendwo im GSF Bilder von einem Cosa Umbau auf PX Lenkkopf gesehen, kann das Topic aber einfach nicht mehr finden... Weiß zufällig jemand wo dieses Projekt vorgestellt wurde?
  6. Leise und robust durch dickes Blech, ausserdem langfristig nutzbar durch die Möglichkeit nachdämmen zu können wäre auch mir einen saftigen Aufpreis wert! Würde sogar 2PS opfern... Suche immer noch einen Ersatz für den umbeschweißten T5 Topf.
  7. Schau dir vielleicht mal bei Gelegenheit eine Cosaschwinge an, da hat Piaggio schon ein bisschen rumoptimiert. Mit welchem Ziel und ob es erfolgreich war? Keine Ahnung...
  8. Das Design des Kickstarters sollte man vielleicht auch nochmal überarbeiten.
  9. Wie jetzt, du meinst zum Heizen? Da wäre ein Heizschwert im Pufferspeicher die korrekte Vorgehensweise. (Falls du nen Pufferspeicher hast?)
  10. Dieses Teilproblem wiederum ist recht einfach zu lösen: Einfach im Heizungskeller einen Durchlauferhitzer in die Hauptwarmwasserleitung installieren und die Gasheizung abschalten. Dann bereitet man im Sommer sein Warmwasser mit Kohle/Atom oder wenns gut läuft mit Wind/Solarstrom. Edit meint noch, das mit Gas erwärmtes Wasser vermutlich weiterhin kostengünstiger ist. Müsste man mal mit den aktuellen Preisen nachrechnen.
  11. Ich hoffe nicht, ist ja nicht so dass ich hier das Unglück herbeireden will. Wenn man so einen europaweiten Blackout mal gedanklich durchspielt kommt man schließlich selbst im Sommer schon nach kürzester Zeit auf ne Menge Todesopfer... vom Winter will ich garnicht reden. Zudem sind viele Probleme ja nun wirklich hausgemacht und man könnte da zur Abwechslung mal dran arbeiten bevor was passiert. Weist du wo man die Ergebnisse dieses Stresstests nachlesen können wird?
  12. Ich habe mir einen Holzofen gemauert, mit Heizeinsatz und Nachheizkasten. Quasi ein Grundofen light, weil ein richtiger mit Zügen nicht in die Bude gepasst hat. Vielleicht kommst du an diese Heizeinsätze besser ran, ich gehe mal davon aus der derzeitige Run wird aufgrund der einfacheren Aufstellung eher in Richtung Gussofen Kaminofen gehen. Die Frage ist: Hast du überhaupt Scheitholz zur Verfügung?
  13. Vielleicht zu vereinfacht ausgedrückt, wollte nicht zu weit vom Thema Heizenergie abdriften. Kurz ein paar Stichpunkte die mir jetzt spontan einfallen: - Abschalten von Grundlasterzeugern (auch Thema Regelleistung und Trägheit der Turbinenmasse) - sehr Volatile PV und Windenergie - schleppender Ausbau der Überlandleitungen - spekulation am Strom Spotmarkt - immer noch zu wenig Speichermöglichkeiten (Pumspeicher oder kurzfristig Batterie) - gleichzeitig steigender Verbrauch durch elektr. Mobilität und elektr. Gebäudeheizung/Kühlung Dazu halt jetzt noch die eventuell fehlenden Gaskraftwerke + die Probleme der franz. AKWs (Flusstemperatur/Korrosion) Ich würde aus dem Bauch raus schon behaupten dass die Versorgungssicherheit auf wackligen Beinen steht. Und wir hatten die letzte Zeit recht milde Winter, dass kann auch mal wieder anders werden...
  14. Das ist korrekt, nur ist unser Stromnetz bekanntlich eh schon am Limit. Ausserdem ist der Spätwinter (Die Gasspeicher werden wenn dann im Februar/März leer) traditionell die Zeit mit am wenigsten erneuerbaren im Netz + die Kernkraftwerke die möglicherweise noch vom Netz gehen. Da sind 15% ne Menge! Es ist ja nicht so dass dann einfach die Lampen 15% dunkler werden, sondern die Frequenz sinkt und ab 47,irgendwas Hz ist alles schlagartig aus.
  15. Feuertonne mit Feinstaubfilter, sonst wird dir das der Kaminkehrer nicht abnehmen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK