Jump to content

Vespatreiber

Members
  • Content Count

    3363
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

90 Excellent

About Vespatreiber

  • Rank
    god
  • Birthday 10/15/1982

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Aschaffenburg

Recent Profile Visitors

7102 profile views
  1. Wusste ich doch dass sowas noch in der Pornoecke liegt: (Bilder für die Nachwelt - alles weitere per PM)
  2. Ich glaube ich hab noch sowas da, werde morgen mal im Lager nachschauen.
  3. Tach, ich würde mich gerne von meiner PK trennen die ich mir vor 4 1/2 Jahren als Ersatzroller angeschafft habe, falls ich mit der T5 Schrauberei mal wieder nicht fertig werde... Dementsprechend selten bin ich damit gefahren. Ansonsten stand sie trocken in der Garage. Alles funktioniert, sie bremst, kuppelt, schaltet, leuchtet und hupt. Papiere und ein Schlüssel der in Zündschloss, Handschuhfach und Sitzbank passt sind dabei. Bis auf die Kupplung die ich wegen durchrutschens gegen eine XL2 ersetzt habe dürfte alles noch im Originalzustand zu sein. Allerdings scheint mir der Kotflügel schonmal im Originalfarbton nachlackiert worden zu sein - siehe seitliche Befestigungsschraube. Die noch guten Reifen habe ich auf schwarz Pulverbeschichtete org. Piaggio Felgen gezogen = nie mehr Rost zwischen den Hälften. Ansonsten gibts natürlich die üblichen Gebrauchsspuren der letzten 30Jahre. Kleine Besonderheit finde ich ist die eingetragene Anhängerkupplung Hebi M1 ohne Anhängelastbegrenzung. Diese ist nicht dabei weil ich sie zusammen mit dem rostigen Gepäckträger an den sie mies drangebruzelt war entsorgt habe. Allerdings gibts das Teil noch überall zu kaufen z.B.: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hebie-m1-anhaengerzug-simson-schwalbe-sr50-sr80-s51-s70-25mm/1089087670-306-253 Wichtige Eckdaten in kürze: EZ 03/1988 KM 17900 TÜV bis Mai 19 Preis 1600€ VB Standort Aschaffenburg Fahrzeug ist zugelassen und kann Probegefahren werden (Bitte Führerschein mitbringen) Gegen Aufpreis kann ich auch liefern (wenns nicht am Ende der Welt ist) Mängel: Stoßdämpfer vorne wirkt etwas ausgelutscht, könnte man mal ersetzten. Typenschild von der Ferse abgenutzt, Fahrgestellnummer ist aber noch lesbar. Wenn der Roller länger steht, sollte man den Benzinhahn schließen. Die Schwimmernadel ist nicht mehr die jüngste. Delle in der Beinschildkante links unten. Siehe letzte Bilder.
  4. Ich vermute er meint 52 Mark Fuffzich.
  5. Und das auch nur so halblegal. Der Hersteller gibt keine Anhängelast für die E-Variante frei. Halblegal gehts auch am E-Golf. Der ist ab der Hinterachse baugleich mit dem Verbrenner. Entsprechende Kupplungen passen und haben ne E-Nummer. Allerdings gibt VW auch keine Anhängelast frei. Ist im Fzg-Schein durchgestrichen.
  6. Die Ladeverluste habe ich beim großzügig ausgelegten Verbrauch pro 100km mit reingenommen. Kannst aber auch gerne 5,5h/100km daraus machen, mir gings nur ums Prinzip. Also mein Ladegerät lädt dauerhaft mit 16A, ist allerdings nicht das von Smart mitgelieferte (12A). Ausserdem hab ich es mit 3x2,5mm² direkt am Sicherungskasten angeschlossen. Zur Info für mitlesende Elektorautoneulinge: Kräftige Ladegeräte am besten mit CEE Blau Campingstecker anschließen, Schukostecker/dosen halten 16A nicht dauerhaft aus.
  7. Bei 230V und 16A sind das 3,6kW pro Stunde. Also ca. 100km Reichweite in 5Stunden. Wenn man überlegt wie lange so ein privat genutztes Auto am Tag rumsteht, wird das denke ich mal den meisten reichen. Vielleicht läd man in Zukunft ja auch noch 8Std beim Arbeitgeber. Da wäre dann auch rein statistisch der Photovoltaikanteil des Stroms höher als Abends/Nachts daheim.
  8. Ich sehe das alles pragmatisch: Fahre einen gebrauchten E-Smart von 2012 und bin sehr zufrieden damit. Der 7 Jahre alte Akku hat gefühlt immer noch die ursprüngliche Kapazität und reicht für 110km. Die 75PS gehn ordentlich vorran. Mit Heckmotor/Heckantrieb und fast 50/50 Gewichtsverteilung mit niedrigem Schwerpunkt gehts auch flott ums Eck. Geladen wird zuhause mit 3kW. Das ist Wasserkocherniveau, da bricht nun wirklich kein Stromnetz zusammen. Öffentliche Ladestationen habe ich noch nie benötigt. Schaffe mit der Kiste 95% meiner täglichen Strecken hin und zurück. Dank Anhängerkupplung mit 420kg auch für kleinere Baumarkt/Grünabfallaktionen zu gebrauchen. Wenn ich mal weiter weg muss nehm ich die olle Transe Quasiwohnmobil. Ob sich das rechnet? Wahrscheinlich nicht (trotz Eigentumsakku), aber wen juckts? Hauptsache ich habe ein reines Umweltgewissen
  9. Oh, nur so wenig? Sah bei meiner Worb5 56,5er Welle wesendlich mehr aus, war aber auch ein PX200 org. Pleul (22mm Bolzen) Gab es nicht einige Pleulbrüche im PX bereich? Finde das Topic leider nicht.
  10. Dann würde ich gerne schon mal auf die Warteliste. Mazzuchelli traue ich nämlich eh schon nicht über den Weg und dann auch noch dünner schleifen - mhh...
  11. Da würde ich gerne nachhaken: Gibt es eigendlich irgendwo ein längeres Pleul (unten 20mm oben 16mm) dass ohne Nacharbeit in die T5 Welle passt? 110mm Länge wäre super...
  12. Vielleicht reicht es ja auch ein 110mm Pleul auf der 52mm Originalwelle zu fahren um das klappern zu reduzieren? Aber wenn man die eh auseinanderpresst kann man auch gleich ne 54er draus machen...
  13. Wenns soweit ist gibts dann vielleicht so illegale UKW Piratensender aufm Rheinschiff ... Cool. Zur Not kann mein altes Nokia Handy UKW senden... ich werfe bestimmt kein Radio weg.
  14. Mach auch mal ein Foto vom Drehschiebereinlass am Gehäuse (aus richtung Kurbelwelle). Vielleicht wurde dort ja schon für die Membransteuerung platz geschaffen.
  15. @Burti War heute vor Ort und hab nen 200er mitgenommen, also den Herren und auch Motoren gibts jedenfalls noch.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.