Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 10/20/21 in all areas

  1. Natürlich ist diese E-Diskussion im GSF für viele nichts anderes, als am Sonntag in die Kirche zu latschen und vor versammelter Mannschaft den Pfarrer/Priester zu verfluchen. Der Zwotakter und seine Möglichkeiten sind seit 20+ Jahren das Filetstück des Forums, darum sind wir hergekommen und darum sind wir hiergeblieben. Aber wenn die Zeit gegen uns arbeitet, kann man eben entweder a) Greta verteufeln und dann, wenn's irgendwann wirklich mal hart auf hart kommt, die Kiste wutschnaubend für immer einmotten oder b) sich jetzt schon mal Gedanken machen, wie eine realistische Alternative zum eventuell gegebenen Zeitpunkt mal aussehen und sich anfühlen sollte, damit wir eben nicht vielleicht plötzlich mit 'nem China-Twist'n'Go-Motor von der Stange wie der Ochs vor'm Berg stehen. Gerade wir sollten doch in der Lage sein, technische Finessen auszubrüten, anzuregen (und zu realisieren?). Bis hin zum modellspezifischen (oder frei einstellbaren) Leistungskurven-Emulator mit passend abgestimmtem Knatter-und-Stink-Modul und drehzahlgesteuertem Maxi-Vibrator unter der Backe/Haube sind da wohl kaum Grenzen gesetzt? . Aber bevor hier jemand deshalb Panik schiebt, noch werden Verbrenner gebaut und verkauft, es steht noch nicht fest, wann diese Flotte hinterher wieder abgewrackt wird, und noch ist nicht geklärt, ob und ggf. wann bestimmte Fahrzeuge nicht vielleicht einfach so zum historischen Kulturgut erklärt werden und deshalb vielleicht überhaupt nie von der Landstraße verbannt werden, auch, weil sie dann vielleicht als seltene Liehaber-Stücke mit Sonderstellung in der Gesamt-Ökobilanz nicht mehr ins Gewicht fallen. Oder ob es nicht doch irgendwann ein sinnvolles und bezahlbares E-Fuel/Liquid-to-Power zur Marktreife schafft. (Im Moment besteht da allerdings eher wenig Hoffnung auf bevorstehende Durchbrüche in Sachen Ökonomie und Ökologie). Und genau deshalb interessiert das Thema wohl viele hier: weil man es eben nicht weiß und deshalb lieber vorsorgt, als darauf zu warten, dass einem die geliebte Kiste vielleicht irgendwann einfach mal unter'm Arsch weggerissen wird. Wer sich an der Diskussion nicht konstruktiv beteiligen will: bitte, muss ja nicht. Aber vielleicht wird der eine oder andere später noch mal ganz froh sein, wenn sich andere vorher schon um maßgeschneiderten und dann auch verfügbaren Ersatz gekümmert haben. Fakt ist: Bei der Motoren- und Akkuentwicklung passieren aktuell Quantensprünge, in China ist z.B. gerade eben erst die E-Auto-Produktion mit der nächsten Generation Super-Akkus (mit Graphen) angelaufen, in etwa 5-6 Jahren werden sie wohl soweit verfügbar und erschwinglich sein, dass sie auch für Sportroller als sinnvolle Alternative attraktiv sind (50% größere Reichweite, alternativ auch kleinere Baugrösse, dazu mögliche Ladezeiten von ca. 8 Minuten bei entsprechendem Ausbau der Infrastruktur an Tankstellen, etc.). Bei den Motoren hat man gerade eine Verdreifachung des Drehmoments bei 20% Energieersparnis zur Marktreife gebracht (was z.B. auch bei gleichbleibender Leistung die Baugrösse verringern kann). Aus diesen und sehr vielen anderen aktuellen Entwicklungen ergibt sich eine für einige wohl unbequeme Wahrheit: Die Wirtschaft hat sich mittlerweile offenbar für ein grünes "E" entschieden (oder was man als solches verkaufen kann, wobei VW sein blaues E gerade herzhaft und als allgemeine Warnung an alle um die Ohren geklatscht wird), und wenn die Wirtschaft erstmal einschert, dann schert sie so schnell nicht wieder aus (siehe aktuell den trägen AKW- und Kohlekraftausstieg). Die Forschung und Entwicklung der berührten Bereiche wird sich die nächsten Jahrzehnte also aller Voraussicht nach wohl weiter fast ausschließlich auf diese Alternative konzentrieren (und so wird sich z.B. wohl auch die aktuelle englische Forschung zu betankungsfreien Kleinst-Atomkraft-Motörchen trotz theoretischer Machbarkeit nicht durchsetzen). Viele von uns werden voraussichtlich dann mitumsteigen, wenn (!) es für sie aus verschiedenen Gründen wirklich sinnvoll ist, z.B. bei Fahrverboten in Ballungsräumen, wie sie etwa in Amsterdam oder Mailand längst Realität sind. Und wenn's tatsächlich mal passiert, werden wir Politik und Wirtschaft wohl einfach nicht viel entgegenzusetzen haben. Da kann man doch jetzt schon anfangen, Freunde zu bleiben, auch wenn einige sich dann eben der Gesetzgebung anpassen müssten... Aber das hier ist nicht die E-Wende im Forum, und es will wohl auch niemand in vorauseilendem Gehorsam den politischen Entscheidungsprozessen voranpreschen. Es ist z.Zt. nur ein Nebenschauplatz unserer Schrauberkultur, von dem man nicht endgültig sagen kann, wie wichtig er mal werden kann. Und für viele ist das Thema offensichtlich auch einfach nur ein weiterer spannender Aspekt unseres, doch zugegebenermaßen, seit jeher sehr vielseitigen Hobbies. Dazu abschliessend: E-Umbauten wurden schon in den frühen 90'ern in der Scootering gefeatured - klar fanden das die meisten damals schon einfach nur skurril, aber am Rande wurden solche Geschichten, neben anderen Extrem-Basteleien wie PX-Motor am Vorderrad, Lachgaseinspritzung oder auch hydropneumatischer DS-Federung im Handschuhfach, eben auch damals schon immer irgendwie bestaunt. Der Unterschied liegt wohl darin, ob man so etwas machen will oder ob man es machen muss. Ich jedenfalls wünsche den, sagen wir mal, "Hardlinern", dass sie und wir noch sehr lange die Wahl des Antriebs haben, würde mir aber persönlich im Gegenzug auch wünschen, dass sie, aus den genannten Gründen, den, naja, abenteuerlustigeren hier im Forum weiterhin in gegenseitigem Respekt verbunden bleiben. Wer weiß schon, was da kommt, lassen wir uns doch einfach zusammen überraschen...
    19 points
  2. Mal so aus meiner polizeilichen Praxis : Ich hab mich noch nie mit einem Kiffer handgreiflich auseinander setzen müssen. Das sieht bei allen anderen Drogen (Alkohol!!!) ganz anders aus... Ich bin etwas hin und her gerissen bei dem Thema, tendiere aber auch eher zu Legalisierung! Zumal ich es etwas befremdlich finde, dass der Jugendschutz in der Hand der Dealer liegt...
    13 points
  3. Das heißt also, alle Kiffer sind völlig unverantwortliche Asoziale, die von morgens bis abends breit durch ihr Leben taumeln. Nette Aussage. Beim Teufel Alkohol stelle ich mal die selbe These auf. Alles asoziale Kriminelle, die auf Kosten der Allgemeinheit ihren Drogenkonsum ungehemmt ausleben! Kommt mal runter von eurem hohen Ross. Eine Legalisierung von THC würde genau nichts an der Verbreitung der Droge ändern. Aber es würde bedeuten, dass ein nicht unerheblicher Prozentsatz der Bevölkerung endlich aus der Illegalität im 21. Jahrhundert ankommen würde.
    13 points
  4. Jetzt schon! Danke an Basti fürs messen! Das Diagramm zeigt Federkraft über Federweg von DRT, BGM und Overrev Federn. Das steile nach oben Abbiegen kommt wenn die Federn auf Block gehen
    11 points
  5. Nicht lustig. ich hab mal gemeint, ich bin so ein furchtbar harter hund und hab mir diese hier großzügig auf nen Pulled Pork Burger gekippt. 3 bissen und 10 min. Später lag ich kotzend neben meinem Klo und hab mich gleichzeitig vollgeschissen…
    10 points
  6. Weiter gings, hauptsächlich die zeitfressenden Freuden eines Projekts - Dreck entfernen, aufarbeiten, Lack reinigen, konservieren... ist jetzt nicht so spannend trotzdem ein paar Bilder Diese Bitumen/Teer/Sonstwas-Reste in den Radläufen nerven, waren bei meiner überall... Bis auf Tanks und Lenkköpfe sind damit alle lackierten Teile soweit fertig. Streben, Trittbretter oben und unten, Kotflügel innen und Rahmen hinten innen sind mit Oxyblock behandelt. Gabeln sind jetzt auch nachlackiert/getupft, Farbton passt nicht so 100%, bleibt aber so: An @vnb1ts Lenkkopfabdeckung wurde noch das fachmännisch eingebrachte Loch für eine alternative Gaszugverlegung verschlossen und auch nachlackiert: An meinem Motor ist der Kurbeltrieb soweit mal testweise zusammengesteckt und die Überzeugung, dass das so klappen kann steigt Am Bild wurde der Zylinder ca. 10 mm unterlegt, für die angestrebten Steuerzeiten sollten es am Ende ca. 8-9 mm sein, das sollte sich platztechnisch ausgehen. Zur Not kann der Kopf auch noch 1-2 Lamellen abspecken. Bis zum Anschlag am Rahmen sind's 5,5 cm Federweg (Bild mit Stoßdämpfer vs. Bild mit anliegendem Zylinderkopf). Falls jemand eine Zylinderhaube für Lui/J übrig hat bitte melden Ansaugstutzen muss natürlich umgeschweißt werden, ich bin aber schonmal ziemlich happy, dass sich das am Reifen so gut ausgeht Kopf muss bearbeitet werden, Auspuff wird auch noch ein Spaß, aber wird schon werden
    9 points
  7. Kann gefallen. Muss nicht. Mit fünf Donnerstagsbieren und drei Donnerstagsobstlern gefällt es zumindest mir jetz mal.
    9 points
  8. Neuzugang. 2-Zylinder 2-Takt Suzuki T250 Hustler, Bj. '73 im Originalzustand
    9 points
  9. Nichts konstruktives zum Forum zu bieten?
    8 points
  10. Er liebt es zu schwimmen, aber er hasst Regen und die Wanne. Wenn ein Cocker auf begossener Pudel macht Alter unbekannt weil ausm Tierheim adopiert, aber seit 8 Jahren bei mir.
    8 points
  11. Ich tippe mal, beim Beatnik ist das mit dem Gras ähnlich gelagert wie mit dem Roller. Daher ist der Tipp vielleicht auch nur aus der Boulevard-Presse aufgegriffenes Allgemeinwissen. Oder halt einfach ein bisschen doof, sowas hier zu posten, man weiß es nicht
    7 points
  12. Moin Gemeinde, Ich lese zwar immer hier eifrig im Forum aber jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. Die suche ergab nichts passendes. Daher sorry fürs neue Thema erstellen aber kann auch gerne verschoben werden. Ich hab mich jetzt mal daran gemacht meine überströmer für den VMC vorzubereiten. Daher war klar das ich beim PX 80 Gehäuse durchbrechen werde. Mein anderes Gehäuse wurde mit Kaltmetall verschlossen. Hält bis jetzt aber man sieht schon von außen, dass es leicht schrumpft. Jetzt hab ich mich mal mit Reibelot beschäftigt aber anscheinend sind die niedergeschriebenen Erfahrungen eher überschaubar. Oder ich bin zu dumm zum suchen. Ich bin von dem Zeug total begeistert. Dauert zwar bis die Temperatur (380grad) erreicht ist aber dann "läufts". Vorgehensweise: Stellen an denen aufgetragen werden soll habe ich leicht angefräßt bis es wieder schön blank war. Gehäuse auf Kochplatte mit Schamottsteine vorgewärmt. Dann zusätzlich mit einem Brenner die Stelle breitflächig erwärmt. Reibelot immer mal wieder Testweise auf die Stelle halten ob es warm genug ist (dauert laaaaange, bei größerer Gehäusehälfte mussten 2 Brenner herhalten). Hab dann erst ein wenig Lot mit dem Schraubenzieher eingerieben (oxidschicht wird dadurch entfernt). Dann wurde einfach die betreffende Stelle aufgefüllt. Gehäuse hab ich dann langsam runterkühlen lassen. Heute überströmer gefräst. Man sieht lediglich das etwas blankere Alureibelot aber keine Einschlüsse oder Risse. Und vorallem kein sichtbarer Verzug. Bin echt begeistert. Hänge noch Fotos an. Hoffe es funktioniert. Hoffe es hilft weiter. Beste Grüße Debi aus FFM
    7 points
  13. ähm das bike ist genau was ich möchte im moment - emotion optik und fahrleistung entspricht genau meinen vorstellungen. lifestyle find ich bissl honkig, also es geht um die meinung der anderen? ich freu mich das ich hab was ich hab und scheiss da lieber auf die meinung der anderen, sonst würd ich ja nicht vespa fahren was ich aber nicht bedacht habe ist, dass sich die vespa einstellung im GSF auch in den motorradbereich zieht. mir persönlich gibt es halt nix, so alte ranzige motorradmöhren zu besitzen oder gar damit auszufahren dann lies den titel bitte nochmal, dachte da gehts um alle motorräder! der gehört umbenannt in "GEISELT IHR EUCH AUCH IM MOTORRADBEREICH MIT SO ALTEN SCHEISS WIE BEI ROLLERN?"
    7 points
  14. Bin komplett traurig, desillusioniert, psychisch angeschlagen und total fertig, dass meine Lieblingssektion "Flame & Sinnfrei" als "DEPPEN-SEKTION" bezeichnet wird! Dies könnte den völlig falschen Schluss zulassen, dass sich in dieser Sektion (auch diese Begrifflichkeit führt bei mir zu Sprühdurchfall!) hauptsächlich oder nur Deppen herumtreiben. Dem möchte ich entschieden entgegen treten! Ich bin überzeugt, dass sich in Flame & Sinnfrei die schlausten Raketenbauer ein Stelldichein geben und nur wer über Phantasie, Perversion, Phallusliebe und Pflugangst verfügt, kann in Flame & Sinnfrei agieren. Der Rest muss in Techniktopics und "Was ist das beste 2Taktöl?" sein Dasein fristen!
    7 points
  15. Um mal wieder zum Topic zurück zu kommen: Ich habe vor gut zwei Jahrzehnten ehrenamtlich die Arbeit der Grünen Hilfe unterstützt. In Bayern. Ein immer wieder kehrender Fall sah so aus: Junge Leute, gerade volljährig und im ersten Job, waren irgendwo und irgendwie in eine Kontrolle geraten. Oder bei nem Festival von langhaarigen Zivilfahndern im Bob-Marley-Shirt hopps genommen worden. Ja, kein Scheiss. So war das. Neben diversen anderen Problemen war plötzlich der Führerschein weg. Obwohl die gar nicht am Steuer gesessen hatten. Oder drei, vier Tage nach nem Joint am Steuer gesessen hatten. Also komplett fahrtüchtig, aber halt mit Restwert. Dann folgten regelmäßige Urinkontrollen und irgendwann die entwürdigende, oft auch erniedrigende MPU. Mit viel Glück gab es dann Monate später den Schein zurück. (Und das auf dem Land, wo die Fahrt zum ersten Arbeitgeber oft nur mit dem PKW halbwegs vernünftig zu meistern ist.) Wie gesagt, das alles, ohne irgendwie eine Gefährdung gewesen zu sein. Niemanden gefährdet und trotzdem drastisch bestraft. Tja, und dann liest Du am nächsten Tag in der Zeitung, dass der CSU-Landrat mit 1,8 Promille nen Unfall gebaut hast. Du hörst das bedauernde „Ja, mei …“ und siehst den Landrat kurz darauf schon wieder durch die Gegend zuckeln. Eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit. Wird Zeit, dass sich was ändert…
    7 points
  16. Meine neueste Errungenschaft. VBB1T Bj. 1961 Pinasco Alu 177 Si 24.24 BGM Big Box Touring
    7 points
  17. Nee, irgend was Hässliches von KTM. Erinnern mich immer an Insekten, die neuen Zweiräder...
    7 points
  18. Souvenir aus dem Herbsturlaub 2021 vom Gardasee 50 Spezial 1980 rosso Tenerife Olack
    6 points
  19. Meine Erfahrung, privates Umfeld. Genau die gleiche Argumentation: Respektvoll miteinander umgehen, Verständnis zeigen, "das" Thema ausklammern. Aber bei jedem Hauch von "Strahlung", "Impfen", oder so ähnlich, voll drauf einsteigen. Opferrolle verlief ähnlich. Weil ich, der verständnislose Ingenieur und Zahleninterpret, noch nicht einmal die Quelle der Zahlen hinterfragt habe - wo doch alles so klar ist. ("Ach, vom Robert-Koch-Institut...? Ja, ne, dann ist natürlich klar...") Und auf meinem Wunsch, dass wir dann besser keinen Kontakt mehr haben, dann ein "An mir lag es ja nicht...!". (Exkurs: Gegenüber: Corona ist doch nur eine Grippe, also überhaupt nicht schlimm. Und es gibt eine weltweite Gruppe, die eine Verschwörung durchziehen. Alles völlig überzogen, daran stirbt doch kaum einer. Ich: "Wenn es diese Gruppe gibt, und die sind mit dieser Verschwörung noch nicht aufgeflogen, dann allen Respekt! Dann haben sie die Weltherrschaft verdient!". Gegenüber: WAS? Du kannst doch diese Mördergruppe nicht respektieren?? Die bringen Menschen um!! Ich: "... ich dachte, das sei nur eine harmlose Grippe, an der kaum jemand stirbt...??" Gegenüber: ...äh... naja... ) Ich bin daher zu der Überzeugung gekommen, dass Impfgegner zu sein ein absolut egoistisches Luxusproblem in unserer (!) Gesellschaft ist: In welchem anderen Land darf man denn so dagegen sein, es permanent sagen, dagegen demonstrieren und zudem auch noch beleidigt sein, wenn man aufgrund der dann geltenden Regeln aus dem "normalen" Leben ausgeschlossen wird? Freie Wahl: Impfen und mitspielen oder nicht impfen und draußen bleiben. Aber diese Spielregeln zu akzeptieren, in diesem freien Land, scheint für Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, wahnsinnig schwierig zu verstehen zu sein. Und wenn man nicht mehr mitspielen darf, dann ist man beleidigt. Oder bescheißt.
    6 points
  20. Heute einen Kilometer gelaufen Schmerztabletten abgesetzt Morgen geht's drei Wochen in Reha und dann sehen wir weiter
    6 points
  21. Der Bfa fängt halt da an wo der m244 aufhört..Mein 64hub Quattrini mit viperbox lag zum Schluss bei knapp 42ps und 39nm.Da war mit Box definitiv Ende.Mit dem bfa liege ich gesteckt,nur sauber abgestimmt bei 45ps/nm.Mit sehr viel Luft nach oben,wenn man denn möchte;)Auf die schnelle mal Kurven rausgesucht.Bei beiden Motoren nicht die stärkste,dennoch gut vergleichbar.Der 260iger hatte um die 3500km runter zu dem Zeitpunkt,der bfa knappe 3000.Der quattrini lief auch absolut super,ohne Frage nen toller Zylinder.Der bfa Kram ist zwar teuer,ermöglicht aber dann doch nochmal ganz andere Leistungsregionen. .
    6 points
  22. Gegenfrage: Hast du vom Biertrinken Abstand genommen, seitdem bärtige Hipster "kultige Craft-Biere" produzieren und vermarkten?
    6 points
  23. Und ich dachte immer, man kifft, weil es illegal ist. Also weil man damit so'n bisschen Outlaw-Lebensgefühl in seinen grauen Spießer-Alltag bringen kann, oder so. Oder macht das echt jemand, weil er auf diesen lahmen langweiligen Rausch steht? Die sollten lieber mal eine richtige Droge legal machen. Nein, ich gönne euch Kiffern die Legalisierung natürlich, sollte sie tatsächlich kommen. Aber denkt auch drüber nach, was das heißt: Coffeeshop-Ketten mit dem spröden Charme eines Apple-Stores, Fair-trade-Gras aus biodynamischem Anbau, C-Promis, die sich mit einem Joint in der Hand fotografieren lassen sowie Berichte von Radio-Moderatoren, die kürzlich an einem Joint gezogen haben und das "voll crazy" fanden. Nervige Fachsimpeleien ob Lemon Haze oder Silver Skunk besser ist, werden fortan nicht bloß in WG-Küchen, sondern in aller Öffentlichkeit ausgetragen, Lifestyle-Magazine werden darüber berichten, was Kiffen mit eurem Sex-Leben macht, und es wird moralinsaure Diskussionen geben, ob es bloß Cultural Appropriation oder bereits rassistisch ist, bekifft Reggae zu hören. Euer nettes kleines Hobby ist dann so gesehen im Mainstream angekommen. Wollt ihr das?
    6 points
  24. vom Gardasee mitgenommen - 50 Spezial rosso tenerife
    5 points
  25. Sag mal @Beatnik66, wenn Du ein Topic eröffnest, schaffst Du es noch irgendwann mal, über ein paar über den Hausflur gerufene Halbsätze und Links hinaus beizutragen? Wie z. B. in Deinem Tunneltopic, kommen wesentliche Beiträge stets von anderen; außer Likes und unterirdischem Dazwischenposten sieht man wenig bis nichts gehaltvolles von demjenigen, der die Diskussion einst anstieß. Wie schon zig andere Dir gegenüber angemerkt haben, unterscheidet sich das GSF maßgeblich von der kaum nachweisbaren Hirntätigkeit der Instaklick- und Facefuck-Style Beiträge. Das Gros der regelmäßig Beitragenden bringt sich aktiv und engagiert ein, abgesehen davon, sind alle mehr oder weniger im Kernthema Schaltroller aktiv. Womit wir beim Umstand sind, dass der @Beatnik66 ein 99,9%iger Laberaccount ist, und das wenig bis gar nicht auf originelle Weise kompensiert. Die Frage ist: Was willst Du eigentlich mit derlei Topics anstoßen, wenn Du effektiv nichts beizutragen hast?
    5 points
  26. Und Milliarden an Steuereinnahmen kommt noch On Top. Die Holländer sind ja auch nicht den ganzen tag prall und bekommen nichts auf die reihe. Schöner nebeneffekt wäre auch das sich manch große Bande dann ein anderes betätigungsfeld suchen müsste weil ihre einnahmen wegfallen.
    5 points
  27. Auf ein solches Topic vom TE hab ich eigentlich schon seit Beginn der Diskussion dieses Themas in den Medien als Begleiterscheinung der Sondierungsgespräche zur möglichen Ampelkoalition gewartet...mit 2 Rädern iss ja nicht viel bei ihm los.
    5 points
  28. Puh... Hast Du auch mal ein Blechroller Thema beizutragen? Du hast doch laut Deinen Post einen Roller, einen Anzug über den Lenkkopf gelegt.. Ich habe niemanden auf de Ignoreliste, Du wärst tatsächlich der erste Kandidat. Tu mal ein Bild von Deinem Roller mit Dir
    5 points
  29. damit wir noch mehr Unfälle durch bekiffte im Straßenverkehr haben...??? NEIN!! Rita
    5 points
  30. Wenn jemand in seinen Hobbyraum kackt, muss er mit dem Geruch halt klarkommen...
    4 points
  31. Nach 47 Jahren endlich wieder auf der Straße Erstzulassung Juni 1961, 1974 Stillgelegt, Januar 2020 von mir gekauft, jetzt Oktober 2021 zugelassen. Hat jetzt 11,4 KW, 177 ccm, mit PX Motor und Vmax laut Prüfstand von ca. 105 km/h. Leider geht der Tacho gut 20-25 km/h vor. Kann dies an der Tachoschnecke liegen? Dieser VDO Tacho beginnt bei 0 km/h, bei einer anderen Vespa von mir mit VDO Tacho beginnt das Ziffernblatt bei 10 km/h... Wenn ich im 3ten Gang voll ausdrehe, zeigt der Tacho schon fast 120 km/h an , obwohl es eher 80-90 km/h sein sollten. Habe aber auch eine sehr lange Übersetzung verbaut (24/64). Sonst zieht die Tahonadel aber schön hoch, ohne größere Schwankungen. Ich werde mal mit dem GPS die Daten vergleichen, ob zumindest die niedrigeren Geschwindigkeiten stimmen. Neben Tachoschnecke fällt mir nur noch ein, den Tacho zu öffnen und die Federvorspannung der Tachonadel zu erhöhen. Also die Nadel zu nehmen, im Uhrzeigersinn zu drehen bis der Anschlagpunkt kommt, und über diesen Punkt die Nadel zu heben, und diese an dem Anschlagpunkt wieder anliegen lassen. Kann jemand sagen, was da für ne Schnecke verbaut sein sollte (Zifferblatt Startpunkt bei NULL)? Hab die zwar nicht verändert, aber vielleicht haben die Vorbesitzer mal ne falsche Schnecke verbaut...
    4 points
  32. Also manchmal hab ich den Eindruck, aus dem gelegentlichen Runtersprechen ist mittlerweile ein hochsprechen geworden. Ich behaupte mal, daß von den Alteingesessenen hier keiner 4k für ne Fuffi hinlegt, auch wenn der Zustand sehr gut ist. Wenn schon hier derartige Preise genannt werden, muss man sich ja bei Kleinanzeigen und Co. nicht über noch höhere Fantasiepreise wundern.
    4 points
  33. Weil ein Anständiger und Glaubender Protestant halt auch des nachts über die aktuelle Uhrzeit informiert sein möchte. Dafür zahlt er ja auch Kirchensteuer! Ausserdem hat das auch was mit dem Altersdurchschnitt in deinem Dorf zutun, woher sollen die 85 Jährigen Männer in deiner Nachbarschaft denn sonst wissen wann genau viertel vor zwölf ist? Denn genau um diese Uhrzeit müssen sie ja Wasserlassen. Jetzt kommst du daher und lässt die Glocke des Nachts stilllegen nur damit DU schlafen kannst. Denk doch mal an den Rattenschwanz, die Älteren Persönchen werden nicht wach -> ergo nässen sie ein -> bekommen eine total überlasstete Pflegekraft -> die belastet wiederrum die Pflegeversicherrung -> DEINE und MEINE Lohnnebenkosten steigen in der folge. Und das alles nur weil DU nicht willens bist dir über die kfw Bank einen förderkredit für 3fach verglaste schallisolierte fenster zu besorgen. Also echt jetzt! Denk mal ein wenig mit!
    4 points
  34. ital.PK50S aus 1985 (darf Frauchen damit fahren) -O-Lack etwas aufbereitet (teilweise wurde da mal nachgepfuscht) -Teile/Felgen schwarz gepulvert -50ccm Polini p&p -Rennwelle -16er Ritzel und 4Gang -16/16 -Sito plus -Vape Läuft schön und echte 56-60Km/h
    4 points
  35. Es war mir ein Fest. Weil keine getesteten Besucher registriert waren, resultierte 2G, was bedeutete, dass man eine SKA Party ohne Maske, mit Boots, Braces, viel Bier und 110% Interaktion geniessen durfte. Es war 1992. Alle am grinsen vor Freude.
    4 points
  36. Langsam reiten, Cowboys… @reusendrescherund @px211: ich glaube, ihr verrennt euch da gerade ein wenig. Beide. ich kann die fragende Haltung vom PX211 schon irgendwie nachvollziehen, aber kein Grund da gleich Vollgas drauf zu kloppen. Nehmen wir uns alle doch mal ne Ecke zurück und betrachten wir die aktuelle Situation Stocknüchtern - wie wir es eigentlich in den letzten Monaten hier immer schon getan haben: im moment sehen wir einen massiven Anstieg der Infektionen über Schulen, kitas und co . Die kleinen halt, die noch nicht geimpft werden können. wir (oder die Politik) haben gemeint, dass das ganze mit Testen unter Kontrolle gebracht werden kann - wie es Österreich im Sommer vorgemacht hat. hat übern Sommer ja auch irgendwie funktioniert. ich persönlich habe aber auch schon im (glaube) Mai/Juni meine massiven Zweifel geäußert, ob das mit dem Testen alles so klappen wird… Zuverlässigkeit ist da trügerisch - impfen ist eigentlich das einzige, was Risiken SICHER reduzieren kann. wir erleben gerade: urlaubs- / Sommerzeit vorbei - kalt / Fenster zu - und die Kinder bei geschlossenen Räumen ohne Maske oder irgendwas zusammen - über Stunden…. wundert das jetzt WIRKLICH???? und ist hier jetzt Kritik an dieser politischen Entscheidung WIRKLICH unberechtigt??? ich glaube ehrlich gesagt: beides nein… hier in Bayern formieren sich aktuell die ersten Elterninitiativen, die die Wiedereinführung von maskenpflicht und strengeren regeln bis hin zum Unterricht zu Hause in Schulen fordern, weil es langsam dämmert, dass die Geschichte mit dem „Testen alleine“ vielleicht doch nicht so ganz das gelbe vom Ei ist. ich persönlich habe ja schon vor etlichen Monaten angemerkt, dass man sich nicht auf eine reine teststrategie verlassen sollte, sondern es nur in Kombination mit Impfung Sinn macht. Als Kontrolle quasi. aber gut: das Experiment war politisch so gewollt, um den Kindern (durchaus verständlich) endlich wieder gewisse Freiheiten zu geben. JETZT sehen wir, was oft vermutet wurde: Schulen sind vielleicht keine superspreader Events, tragen halt aber doch deutlich zur schleichenden aber schneller Verbreitung bei. was tun? Einfach in meinen Augen: maskenpflicht und hygieneregeln noch mal massiv beibehalten, bis die Impfung ab 5 zugelassen und durch ist. Zulassung ist nur noch eine sehr kurzfristige Frage - dann noch etwas Geduld bis zum vollständigen Schutz. danach kann es weitergehen! ich mein, ja: irgendwann müssen wir Richtung „durchseuchung“ gehen. Wieder ein normales leben mit „neuer Realität“ anfangen. Aber MIT Impfung halt. und MEHR als die Impfung - oder auch nachher eine an Mutationen angepasste - werden wir nicht bekommen. Dem muss man ins Auge sehen. die kleinsten, für die noch keine Impfung verfügbar ist, jetzt gerade ungeimpft einer durchseuchung auszusetzen halte ich auch für moralisch ÄUSSERST fragwürdig von der politischen Seite her. Begründet sich eigentlich ja auch nur auf der Annahme: „Kinder trifft es nicht besonders hart.“ bedenklich in meinen Augen, da genauso wenig erwiesen wie der Rest… Kritik sehe ich daher als durchaus berechtigt an. vernünftig wäre wohl, noch ein paar Wochen (gerade jetzt im Herbst wo die Fenster zu gehen) zumindest die maskenpflicht im Unterricht und den Kitas beizubehalten, bis die Impfung ab 5 möglich und durch ist. ironischerweise haben grad die kleinsten im Schnitt ja am wenigsten ein Problem damit, sich mit der Maske anzufreunden. Im Gegensatz zu den Erwachsenen, die sprichwörtliche dahinter stehen…
    4 points
  37. Ich habe heute den Einfluss von Feuer aus einem Gasbrenner auf Unkraut getestet, alles im Zuge der Pflege unseres historischen Friedhofs. Erkenntnis Nr1 : Geile Sache gegen Unkraut am Boden Erkenntnis Nr2: Efeu brennt bei dem aktuellen Starkwind recht gut Erkenntnis Nr3: Nächstes Mal einen Feuerlöscher bereit halten und nicht erst nach Erkenntnis Nr2 fragen, wo denn Einer stehen könnte,ob jemand freundlicherweise die Kirche aufschließen könnte, wer zur Hölle hat eigentlich den Schlüssel, ALDA, HAU REIN, ES BRENNT WIRKLICH... War dann aber ganz entspannt, die Feuerwehr ist direkt nebenan...
    4 points
  38. Hallo und guten morgen, Ich bin ehemaliger Dsa im Drogensuchtbereich. In all den Jahren habe ich in all den jahren kaum Leute kennengelernt die durch THC auf harte Drogen gekommen wären, da zu 99% andere Faktoren wie Familie etc und einfach halt leider wahrscheinlich auch Pech mit Neugier gepaart dazu kommen. Es gibt dazu aber zumindest in Österreich bzw wien hinreichend Studien im Gesundheitsministeroum bzw Drogenkoordination. Ich kenne die Situation in californien Recht gut und finde das es dort eigentlich bis auf die widerlicge krankschreibungswerbung an allen Ecken und Enden von attestatausstellenden Ärzten eigentlich ganz gut läuft. Was mich immer an der Illegalität störte das man bis auf einige mehr oder minder gute (außer Strafe stellen) Regelungen Menschen aufgrund eines Joints relativ massiv die Zukunft verbauen kann/konnte. Bzgl der 5gr/täglich will ich nicht viel sagen außer das eine 1/4 Milka-Tafel zu rauchen net grad wenig ist am Tag ist. Das das Zeug net einfachst für Leute mit schweren Erkrankungen zugänglich ist befinde ich eigentlich als Schande für eine bigotte scheinheilige Gesellschaft die sich mit solchen verboten im Biedermeierspiegel selbst belächeln kann ob seiner vermeintlich hehren Moral. Weiters kann ich nur humma kavula bestätigen in all den Jahren meines Lebens habe ich nie eingekiffte agressive Leute gesehen die Probleme gemacht hätten. Leider habe ich aber selber schon auch Fälle gesehen bei denen bei starkem THC Konsum nennen wir es einmal die psychische Aufmerksamkeit in Richtung Lethargie ging die sich selbst in alle Winkel des Lebens zog, gibt's aber bei Couch potatoes wohl auch. Den Aspekt den ich schon ganz gerne erwähnt hätte ist das starkes Gras doch ein nicht unbeträchtliches psychoserisiko (liegt nur unerheblich weg von LSD und nein von Alkohol kenne ich keine Psychosen anfangsstadium und ist auch einer der wenigen Gründe wieso ich mich über die "legalize" Fraktion zeitweise etwas ein bissl ärgere) in sich trägt und man diesen Fakt mEa net einfach mit Warnaufklebern Rechnung tragen sollte, sondern gegebenfalls schon zumindest mit deklarierung von THC content. Und zur Info ich bin kein THC Konsument hat mich aber auch in meinem privaten umfeld nie gestört außer bei extrem weichgekifften ist aber bei Alkohol ebenso. Rlg Christian
    4 points
  39. @Jogi67 Natürlich erlebst du berufsbedingt nur die Abgründe, die auch mit Cannabiskonsum zu tun haben und das prägt nachvollziehbar deine Ansicht zum Thema. Wenn man aber mal die Zahl der Cannabiskonsumenten (zzgl. Dunkelziffer) ins Verhältnis zu Gefängnisinsassen setzt, lässt sich der Schluss von "Haschgiftkonsum = Knastkarriere" kaum aufrechterhalten. Es gibt reichlich beruflich arrivierte "Leistungsträger der Gesellschaft", die abends gerne mal zur Entspannung einen durchziehen statt sich eine gesellschaftlich eher akzeptierte halbe Flasche Wein reinzuschütten.
    4 points
  40. Kann man so allgemein nicht sagen. Jeder hat seine Stärken. Kurbelwelle Sip, Dämpfer BGm, Auspuff Sip, Kupplung Superstrong BGm, 177er BGm usw...... cool dass beide entwickeln und den Markt erweitern
    4 points
  41. Aber bevor ich euch jetzt hier mit meinem kack langweile (kalaueralarm) back to Topic: drei Vampire sitzen nachts aufm Friedhof rum. Meint der erste: “boah, ich hab voll Hunger. Ich flieg jetzt mal nach Westen und schau, ob ich was find.“ gesagt getan, nach einer Stunde kommt er zurück, das Blut läuft ihm noch leicht die Mundwinkel herunter, setzt sich neben die anderen und erzählt: „Mensch, ich sag’s euch! 5 km von hier. Ein kleines Altenheim. Etwa 20 Senioren, alle wehrlos - köstlich war’s!!!“ meint der zweite: “jetzt bekomm ich aber auch Appetit, ich flieg mal nach Süden!“ nach einer halben Stunde ist er wieder da. Das ganze Gesicht noch blutverschmiert, es tropft noch vom Kinn. “ach, wunderbar!!! Nur 1 km von hier - ein Bus mit 40 Kindern auf dem späten Heimweg vom Landschulheim! Alle haben geschlafen. So einfach und köstlich frisch!!!“ meint der dritte: „ok, ihr macht mich ganz wahnsinnig, jetzt will ich auch. Ich flieg dann mal nach Norden.“ nach 45sek. Ist er wieder da. Von Kopf bis Fuß in Blut getränkt, selbst aus den Schuhen läuft es ihm schon raus. Setzt sich schweigend neben die anderen. die natürlich: „und? Was war??? Jetzt erzähl doch!!!“ „naja, seht ihr da hinten in etwa 100m die nördliche friedhofsmauer?“ “ja, klar, freilich. Und?“ „ja. Schön. ICH NICHT!!!“
    4 points
  42. Bei mir funktioniert der LCD Rabatt nachdem ich Philipp einekurze Nachricht geschickt habe . Aus diesem Grund soll hier einmal guter und schneller Service gelobt werden. Danke Brauny
    4 points
  43. Die Fussdichtfläche am Motorgehäuse im Bereich der Gehäusetrennung ist ja gern die undichte Stelle, früher habe ich den meist nur sehr geringen Spalt nach der Montage mit einem sehr feinen Abziehstein+Öl egalisiert, Eddingtest zum schauen wie es ausschaut: Dann mit Dichtmasse montiert und gut war.. Aber bei meinem aktuellen Projekt war da so ein grosser Spalt, der lässt sich mit etwas Abziehen nicht egalisieren, ohne dass die Dichtfläche in sich schief wird. Hab das dann mal genauer beäugt und festgestellt, dass dort je nachdem wie man das Motorgehäuse montiert, ein nicht zu verachtender Spalt entstehen kann (hoffe man erkennt es): Das sieht man auch bei Verwendung einer Papierdichtung nach der Demontage, das Papier wurde hier an der höheren linken Hälfte regelrecht zerquetscht: Offensichtlich ist der Zentrierbolzen (bei dem 2006er 200er Gehäuse) nicht ganz ausreichend! Wenn man also darauf achtet, das Gehäuse schon bei der Montage auszurichten (leicht verschrauben und von Hand die Hälften verschieben), spart man sich übermässige Abdichtarbeit. Das überprüfen geht gut mit so einem geschliffenen Vierkantstahl/Endmass/Haarlineal/Stahlwinkel o.ä. + Lampe. Evtl. muss man die Dichtfläche vorher etwas Abziehen, damit sie schön glatt ist und der Vierkant sauber anliegt. Andere Baustelle: Hatte neulich noch ne undichte Stelle an nem Sprint Motor, wo der Gehäusebolzen im Ansaugloch so blöd im Weg steht. Bin mit dem Fräser a bissl zu nah an den Bolzen gekommen. Ergebnis: Er war in Richtung Getriebe stark undicht und konnte so gar keinen Druck aufbauen! Hatte das überhaupt nicht auf dem Schirm, dass das (in Pfeilrichtung) ein Durchgangsgewinde ist: (ja ich weiss, man könnte schöner Fräsen ) Hab erst ewig gesucht und mich gewundert, weils so laut aus der Gehoiseentlüftung geblasen hat. Hätte fast noch den SiRi inkl. KuWe wieder rausgerissen Vom Getriebe her hab ich nun 2K Kleber rein und den Bolzen mit Gewindedichtung reingedreht. Nu ist 100% dicht. Das hat mich wieder mal gelehrt: Auch wenn es mühsam ist: Dichtheitsprüfung ist ein MUSS! Irgendas ist immer undicht...
    4 points


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.