Jump to content

powerracer

GSF Support
  • Content Count

    1844
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

powerracer last won the day on June 2

powerracer had the most liked content!

Community Reputation

551 Excellent

5 Followers

About powerracer

  • Rank
    tycoon
  • Birthday 04/15/1951

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.a-z-zweitakt-power.de

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • From
    Bayern
  • Interests
    sehr schnelle Zweitaktmotore
  • Scooter Club
    keiner

Recent Profile Visitors

3712 profile views
  1. @lokalpatriothallo, sorry, hab mich verkehrt mit dem Regelgewinde ausgedrückt meinte nur in bezug auf Rechtsgewinde. Auf die Steigung bezogen klar "kein" Regelgewinde. Gruß
  2. @lokalpatriothallo, Du siehst es nicht ganz richtig. Allein das Bauteil mit dem Aussengewinde ergibt nach Montage des Seegerrings axial eine spielfreie Verbindung. (wenns sauber ausdistanziert ist) Wenn dann das Pri.-Zahnrad verschraubt ist, Korb drauf usw. ist alles axial spielfrei. Was mir nach dem dritten betrachten des Videos aufgefallen ist, die Bundfläche von beiden Teilen ist konisch gearbeitet um eine bessere Zentrierung der Bauteile zu erreichen. Rechtsgewinde (Regelgewinde) ist klar damit sich beim Kraftfluss das Teil fest zieht. Wie schon geschrieben, geile Idee, Gruß
  3. Ich denke, Crimaz hat das genügend im harten Rennbetrieb getestet. Mit Gewindesicherung hab ich da kein Bauchweh, da ja die harten Schläge auf's Getriebe beim runterschalten durch die Ruckdämpfer gemindert werden. Zum öffnen der "großen" Schraubverbindung kann man schön das Pri- Zahnrad erwärmen, um den Kleber zu lösen. Denke, das nicht mal unbedingt mit "End- oder hochfest gesichert werden muss, aber für ganz kritische mit Endfest auch kein Problem. Wenn dann noch die Planflächen der Bauteile mit Kleber benetzt sind, hält das. pr
  4. Grosses Primär wechseln, "ohne" zu Spalten, wirklich genial diese Idee pr
  5. Hab an einer Bremstrommel einen Ø von 26,92-26,93 gemessen. Dann hätte der SpeedySleeve mit Ø 26,97 das ideale Maß, da die Welle bis Ø 26,92 sein dürfte. Ich beziehe über agro lager, (gibt natürlich auch andere Lieferanten) agrolager liefert ohne Mindestbestellwert. Art. Nr. 99106 (Maße aus der Produktbeschreibung ersichtlich, pr
  6. @leckmaulhallo, mit RS Lager ist das zwar beim demontieren der Bremstrommel eine saubere Arbeit (kein Ölgesiffe) aber, der Wedi läuft in dem Fall "ohne" Schmierung im trockenen, Gruß
  7. @heinzpx2hallo, Du meintest den Wedibereich mit dem Speedy ausrüsten? Gruß
  8. @ssmeishallo, nur beste Erfahrungen an den Wedisitzen der Wellenstümpfe. Es sollte nur der Montagebund des SpeedySleeve nach vorne zeigend montiert werden, nicht hinten, da die Wellenschutzhülse zu breit Richtung Gewinde baut. (wegen der Sollbruchstelle) Die Speedys sollen geklebt werden, das unter dem Speedy keine Falschluft gezogen wird. Gruß
  9. @lorenzohallo, man sollte dem Marcus das mit der Funktion des Wedis an der Bremstrommel mal richtig erklären. Mit fest anziehen usw. hat das alles nichts zu tun, sondern der überdrehte Wellenstumpf an der Bremstrommel, taucht in den Wedi ein und dichtet diesen am Umfang des Stumpfes ab. Von Haus aus ist dieser Wellenstumpf für alle herkömmlichen Wedis grenzwertig klein im Ø gedreht. Schmirgelt man da jetzt bisschen Rostfraß runter, gibt es schon Dichtigkeitsprobleme. Desweiteren, wenn mal der Stumpf an der Stelle wo die Dichtlippe sitzt, erst mal eingelaufen ist, wird's zunehmend Dichtigkeitsprobleme geben. Eine verlässliche Abhilfe bringt hier ein SpeedySleeve der auf den Wellenstumpf aufgezogen wird. Dadurch bekommt die Dichtlippe des Wedi ca. 0,2 bis 0,25mm mehr Vorspannung. Weiterer Vorteil, der SpeedSleeve hat l.t. SKF eine Härte von ca. 90 HB (Härte Brinell) ist drallfrei geschliffen, also das beste was man für einen Wedi tun kann. Noch ein Trick kann helfen, die Federspirale am Wedi kann man kürzen um mehr Vorspannung auf die Dichtlippe zu bekommen, Gruß
  10. powerracer

    DBM News

    @fernohallo, in diesem Topic auf Seite 125 , am 29.1.19 ist das Reglement veröffentlicht, da guckst mal rein. Das mit dem Radstand ist sehr verwirrend definiert, Gruß Edit: Kenner des Reglement gefragt, " Ü 245ccm max. 129cm Radstand." Ist klar. Aber " Bei Rahmen - und / oder Radstandveränderungen max. 245ccm." Heisst das, ich dürfte auch über 129cm Radstand fahren, mit max. 245ccm?
  11. @Brosihallo, danke für deine ausführliche Erklärung Gruß
  12. Das es Schlupflöcher betreffend, eines "schwammig" ausgelegten Reglements geben wird, war im Winter schon ganz klar. Erstens reichen für den Bereich Motor "keine" sechs Punkte, sondern bedarf es im Reglement wesentlich mehrerer Punkte . Das dann unser Sport zu Tode reglementiert wird, dürfte wohl jedem klar sein. Aber das es jetzt zu spät ist wohl auch jedem klar, daher muss im Winter reagiert und agiert werden. Betreffend dem 1b Motor von zerstörer ü30 mach ich mir keine großen Sorgen, da dieser Motor in zwei Punkten ganz klar "nicht" Reglementkonform aufgebaut ist. Falls wie auf dem Bild eine Adapterplatte, sei auch mit Durchgangslöchern für die Stehbolzen statt Gewinden, ist so eine Platte nicht erlaubt. Man kann diese zwar als dicke Fudi deklarieren, aber es müsste jedem TK klar sein, das dies den Sinn einer Adapterplatte hat. Man kann diesen Punkt in einer sehr breiten Grauzone auslegen! Der zweite Punkt, in dem dieser Motor nicht konform ist. Unter Punkt zwei des Reglement heisst es, "keine CNC oder Membrangehäuse". Ob nun ein Ori Gehäuse umgeschweisst, oder mittels verschraubten Platten auf Membran umgebaut wird, dürfte egal sein. Membraneinlass ins Gehäuse ist ganz klar definiert. Unter Punkt vier ist der Einlass klar definiert, hier muss ich, wohl oder Übel mit Zyli Membran oder Kolbensteuerung arbeiten, alles frei wählbar. pr PS: Gerne bin ich bereit, im Winter ein hieb und stichfestes Reglement in Zusammenarbeit mit dem DBM Komitee auszuarbeiten. Denn, eines ist klar, die ganzen Tricks betreffend Grauzonen, Schlupflöcher usw., glaubt es mir, kenn ich zur Genüge. Dürfte aber klar sein, selbst ein gestrafftes Reglement hat mindestens das dreifache an Punkten. pr
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.