Jump to content

powerracer

GSF Support
  • Gesamte Inhalte

    1.550
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    5

powerracer last won the day on 26. Juli 2016

powerracer had the most liked content!

Ansehen in der Community

439 Excellent

2 Abonnementen

Über powerracer

  • Rang
    tycoon
  • Geburtstag 15.04.1951

Contact Methods

  • Website URL
    http://a-z-zweitakt-power.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Aus
    Bayern
  • Interessen
    sehr schnelle Zweitaktmotore
  • Scooter Club
    keiner

Letzte Besucher des Profils

2.802 Profilaufrufe
  1. powerracer

    Muttern für Onkel Tom Kurbelwellen

    @Polinizeisorry Michael, da hab ich den Denkfehler drin, hab die Nebenwelle bei der SF ganz vergessen, daher sprachen wir vor kurzem mal Linksgewinde an der Nebenwelle an, ob das sinnvoll wäre, danke an die aufmerksamen @karren77 und @rider pr
  2. powerracer

    Muttern für Onkel Tom Kurbelwellen

    @Polinizeihallo Michael, Du hast da einen kleinen Denkfehler drin. Bei einem "rückwärts" laufenden Motor, wie z.B. SF oder die Lamy zieht es auf der linken Motorseite die Linksgewindemutter fest. Rechts dagegen, zieht es die Mutter bei Rechtsgewinde fest! Die Japaner, auch Europäer verbauen aus dem Grund, bei vorwärts drehendem Motor rechts an der Kulu sehr häufig "Linksgewinde", sowie an der Limaseite links "Rechtsgewinde", der Uncle Tom hat sich da schon was dabei gedacht, vor allem wenn die Muttern für die Lamy's im Regal liegen. Schneideisen M12x1 LH dagegen ist sauteuer, hab eins gekauft für die Lamy Wellen Gruß
  3. powerracer

    Muttern für Onkel Tom Kurbelwellen

    @Polinizeihallo Michael, Lamy hat Limaseitig M12x1 Linksgewinde Gruß
  4. powerracer

    Das " Kingwellen DREHSCHIEBER " Topic

    @schoeni230, Du hast doch den Faktor mit 50% in den Raum gestellt. Außerdem nenn mir mal bitte ein Messgerät, das der normal sterbliche finanzieren kann, um Vibrationen an einem Motor messbar und sichtbar aufzuzeichnen. Bevor ich mich auf Aussagen, wie mehr oder weniger spürbare Ameisen am Hintern, oder in den Händen verlasse. Die Wasserflasche soll ja nicht zeigen, woher die Vibrationen kommen, sondern ob welche vorhanden sind. Wann schädliche Vibrationen da sind, sehe ich spätestens wie oft an diversen Stellen am Chassis, Auspuff usw. geschweisst werden muss. Da ist es mir wirklich egal, wie antiquitiert mir das Hilfsmittel auch erscheint, wichtig es ist effiezent! Von mir aus kann die Methode 100 Jahre alt sein, wenn es funzt. Und mach dir bitte um die Amis keine Sorgen, wenn die Jungs mit einer Schnur eingestellten Spur schneller sind, wie Fahrer mit dem ganzen Laser Gedöns, kann das nicht so schlecht sein. Denn mit dem Laser werden nähmlich sehr schnell gravierende Fehler eingebaut. Ich sehe es doch fast wöchentlich an der Kartstrecke, Gruß
  5. powerracer

    Fremdzylinder Simonini Mini 2 Evo 230 ccm

    @lighthallo, am Hemd noch mit einer Aluplatte mit Bohrung drin, mit der mitlaufenden Körnerspitze zusätzlich abstützen. Ist dann nicht ganz so russisch, schont die Beschichtung, man braucht die Backen nicht so zu knallen Gruß
  6. powerracer

    Das " Kingwellen DREHSCHIEBER " Topic

    Bei allen gleichen Gewichtsmaßen, nur der mit 6mm hohlgebohrte HZ, verändert sich zugunsten eines höheren Wuchtfaktors dieser Wert um 4,2% Also deutlich weniger wie ich übern Daumen geschätzt habe pr
  7. powerracer

    Das " Kingwellen DREHSCHIEBER " Topic

    @Sieger Bitburghallo, hast Du damals von der Person, der dir die Welle wuchtete, vielleicht Du selbst, in Erfahrung bringen können, auf welchen Faktor nach "Apfelbeck" die Welle gewuchtet war. Vor allem der einzelnen Wangen, die sehen mir doch extrem unterschiedlich gewuchtet aus, klar, kann auf dem Bild auch täuschen. Die Wangen in etxrem unterschiedlichen Faktoren zu wuchten, verstärkt eine sehr starke Taumelbewegung in den Wangen. @schoeni230, wie kannst Du eine "Glockenwelle" allgemein auf 50% gewuchtet für gut befinden? Es kommt doch primär immer auf den Zyli- Neigungswinkel an. Die 50% passen für die SF aber auch nur halbwegs, für ne LF, PX oder Lamy nicht so toll. Eine PX, LF oder Lamy braucht doch einen ganz anderen Faktor wie eine SF z.B. da spielt es doch keine Rolle, ob je nach Einlasssystem eine Glockenwelle oder Vollwange werkelt. Über die verschiedenen Faktoren dieser unterschiedlichen Motorkonzepte, hab ich und andere schon berichtet. Glaubt mir, seit 1971 wo ich Wellen baue, Wuchtfaktoren verändere und revidiere, hab ich die unterschiedlichsten Wuchtfaktoren von meinenb Kunden testen lassen. Eine auf den ganzen Drehzahlbereich ruhig laufende Welle wird es ohne Ausgleichswelle nie geben, es wird immer ein Kompromiss eingegangen werden müssen. Aber wichtig ist es doch, in dem hauptsächlich gefahrenen Bereich eine ruhige Welle zu haben. Wie dann schon erwähnt wurde, macht doch die Laufruhe Eures Fahrzeugs sichtbar, sehr gut von @gertaxmit der Wasserflasche gezeigt, dann bleibt doch die ganze subjektive Wahrnehmung außen vor Gruß Edit: Zu dem hohlen HZ, wenn bedacht wird, das ein voller HZ zu einem hohlen mit z.B. 6er Bohrung den Faktor um fast 10% verändert, (ganz genau reich ich noch nach) das gleiche gilt für andersgewichtige Kolben, andere Pleuelkits usw., sollte doch hier sehr viel mehr Augenmerk gelegt werden.
  8. powerracer

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    @Tim Eyhallo Tim, da werd ich mich wohl getäuscht haben. Zumindest sind seit Bj. 2017 bei den Rotax Max dann die Gusskerne 3D gedruckt. Denn bis Bj. 16 sah der Guss ganz anders aus. Bei den BFA sieht der Guss schon auch nach 3D Gusskernen aus. Gruß
  9. Da hier in letzter Zeit sehr heftig über die Rundlaufgenauigkeit von Wellen diskutiert wird, wenn diese Wellen vom Rundlaufprüfgerät genommen werden, teils mit Videoaufnahmen dokumentiert. Je nach Kunde, wenn dieser die Möglichkeit hat den Rundlauf und Schlag gegenzuprüfen, diese angeblich auf fast "null" laufenden Wellen plötzlich 6-7/100 schlagen. Ich weiss zu 1000% das dies nicht am unsachgemäßem Umgang mit den Paketen liegt! Das hat absolut nichts mit der Unfähigkeit des Welleninstandsetzers, oder bei Neuwellen mit dem Werker zu tun, der die Welle verpresst und richtet, sondern liegt einzig und allein daran, das in den Presspassungen des HZ in den Wangen Spannungen vom "drücken" und "spreizen" sowie "Verdrehung" vorhanden sind. Ich bemerkte dies auch durch Zufall vor etlichen Jahren, als ich abends eine Welle fertig gepresst, gerichtet, mit perfektem Rundlauf im Prüfgerät hängen ließ. Nächsten Morgen nochmals den Rundlauf geprüft, da traf mich fast der Schlag. Die Welle hatte tatsächlich einen Schlag auf gleicher Höhe von fast 8/100! Die Welle musste nochmals gespreitzt werden, sprich, die Wangen federten wieder zurück. Seitdem werden bei mir die Wangen, wenn nötig extrem "überdrückt" oder "überspreizt", dann wieder leicht zurückgedrückt oder zurückgespreitzt. Dann wird die Welle nochmals nach ca. 30min. geprüft, wenn die Welle dann "steht, kommt diese Welle erst in den Versand! Vor kurzem warteten zwei Teamchefs vom Zuera Rennen auf Ihre gerichteten und frisch gepressten Wellen, beide konnten vor Ort mit ansehen, was sich da in einer halben Stunde an so einer Welle tut, dies konnten beide kaum fassen. Manche Wellen bekommt man auf lange Sicht gar nicht hin, da sind solche Spannungen vorhanden. Für den Moment der Videoaufnahmen "stehen" diese Wellen, aber nach einiger Zeit laufen diese Wellen eben nicht mehr so toll. Kommt dann im Fahrbetrieb die Belastung der Wellendurchbiegung dazu, wandern die Wangen nochmals Richtung der größeren Vorspannung, pr
  10. powerracer

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    @AIC-PXdie Zylis vom Erich werden ja im Sandgussverfahren hergestellt. Je nach Körnung des Formsandes der Gusskerne, ist die Oberfläche relativ glatt. Beim 3D Druck wird ja mit dementsprechend großem Vorschub gedruckt, sonst wären diese Zylis unbezahlbar. Gruß Edit: Im Bild ein 3D gedruckter Rotax-Max Zyli, man sieht wunderbar die gedruckte Struktur
  11. powerracer

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    @T5Rainerhallo, die Steuerzeit wird dementsprechend angepasst. Die meistens mit 10° Schräge angefasten Kolben, erleichtern, oder stören den Gasstrom hauptsächlich beim öffnen der Strömer weniger. Es spült ja die Oberkante der Strömer im stumpfen Winkel Richtung Kolbenboden. Eine noch bessere Leistungsausbeute erreicht man, indem im Kopf die Quetschkante auch mit diesen 10° ausgestattet wird. Gruß
  12. powerracer

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    @AIC-PXhallo, die rauhe Oberfläche des Gusses ist nicht dem Sandguss geschuldet, das sind zu 100 pro 3D gedruckte Zyli's! Die neusten Rotax-Max Zylis besitzen die gleichen Oberflächen. Bei den Stückzahlen lohnt sich Sandguss nie und nimmer. Da bist mit dem Gussmodell schnell mal bei 100k. Sorry OT, der Erich wird von seinem 250er Projekt ein Lied davon singen können, 3D Druck gehört bei den Stückzahlen, Kosten, Nutzen Verhältnis und der Präzision die Zukunft. Gruß Edit: Betreffend Kolben, am Kolbenboden außen am Rand eine 10° Schräge anarbeiten, ala Yamaha an verschiedenensten Modellen, steht in der Leistung keinem gewölbtem Kobenboden nach!
  13. powerracer

    Kurbelwelle, um ein Bauteil zusätzlich mehrteilig

    Die vorher beschriebene Kuwe wurde gestern ausgeliefert. Ist für einen Simo Mini 230 Umbau auf C2 Gehäuse gedacht. HZ Ø 20 Kobo Ø 18 Hub 60 Samarin Pleuel 124mm Gesamtgewicht 2614g Wuchtfaktor weit ü 65% Faktor nach "Apfelbeck" ermittelt Siehe im letzten Bild, die beiden Wangen werden mittels Spannleiste präzise in ein Prisma gezogen. Somit bin ich für alle unterschiedlichsten Wangendurchmesser gerüstet. pr
  14. @demo39hallo, leider hab ich kein FB, könntest Du mir bitte über PM ein Bild von diesem FB Ausschnitt schicken, danke schon mal Gruß
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.