Jump to content

LiDoNi

Members
  • Posts

    413
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

LiDoNi last won the day on September 8 2023

LiDoNi had the most liked content!

2 Followers

Recent Profile Visitors

2,587 profile views

LiDoNi's Achievements

pornstar

pornstar (5/12)

318

Reputation

  1. Hallo Ich bräuchte von einer Serien VB1T die Höhe Trittbett vorne/ hinten. Gemessen vom Boden wenn der Roller einfach unbelastet auf der Straße steht. Und da Maß Boden zu Heckunterkante. in meiner vb1t ist ein Px Motor. Ich habe sue hinten bereits etwas angehoben so das sie recht gerade da steht aber wenn sehr wenig Sprit im Tank ist läuft der nach hinten als wäre sie hinten zu tief. Da wäre es von Vorteil hier Maße zum Vergleich zu haben. vielen Dank
  2. Das Thema hatte ich selber mehrfach gesehen bei umbauten. Du kannst den Patinahebel aber einfach anpassen indem Du ihn etwas befeilst
  3. Hi ich hatte Kupplungsdeckel da musste lediglich die Ölnase weg das der Durchmesser passte. Dann hatte ich auch schon die Variation das der Deckel innen etwas ausgedreht werden musste und einmal den Hebel bearbeiten. Es scheint also unterschiedliche Deckel zu geben. Aber es war jedesmal ohne Dreh/fräßmaschine zu bewerkstelligen
  4. Im Prinzip ist die Mechanik/Elektronik der SIP Tachos unsauber entwickelt. Bei Autoradios auf dem Nachrüstmarkt geht man immer mehr den Weg das man unnötige Leitungen entfernbar hat. Das spart immens Platz denn nicht jeder braucht alle Funktionen. Dann ist es auch so das diese Zusatzbox mit der SPannungsregelung als externes ge"k"lumpe sowas von unnötig ist. Man kann das Tachogehäuse als Külkörper verwenden und die komplette Stabilisierung einfach mit einbauen. Dann direkt auf den Wellenantrieb generell verzichten, wie es bei den VNB Tacho eh ist. Bei meiner Rally hab ich das ganze Gelumpe einfach abgesägt. Hier hilf aktuell nur eines, was brauche ich was nicht und alles unnötige über board werfen.
  5. Hast Du eine Spritpumpe verbaut? Was ich noch bei meinen Tests mit dem BFA rausgefahren habe ist das je nach Drehzahl durch vibrationen einfach das Ganze doch etwas magerer läuft als einem in dem AFR angezeigt wird, es kann aber je nach Drehzahlbereich auch anders rum sein, zeigt mager an ist dann trotzdem zu Fett, deswegen messe ich mittlerweile auch immer die AGT. Der Overrev Kopf müsste doch bei gleicher Hutzenposition mehr Luftvolumen um sich haben bei der P251 Hutzte, oder hast die nun tiefer gepackt? Selber hab ich immer ab 190/200 grad Kopftemperatur beim BFA etwas Bauchweh. Jetzt kannst Du noch schauen die Zündung mal 1 Grad zurücknehmen und nochmal testen. Hast Du den Overrev Kopf mit Serien Verdichtung oder der reduzierten? Hast nochmal ausgelitert?
  6. Hi was ist bei Dir dauertempo in km/h und Drehzahl? 12.9 ist an sich im Teillast absolut OK, kommt aber immer darauf an welche Drehzahl und ob da Spühlverluste mit dabei sind oder ob Du voll im Resobereich bist. Der Resobereich im Anstieg zum Drehmomentplateau ist der Bereich wo der Motor am kritischsten läuft, so meine Erfahrung. Dann ist es interessant ob Du statisch oder Variable Zündung fährst, denn vielleicht ist im Fahrbereich der ZZP ungünstig. Selber bin ich 1,3mmQK gefahren mit dem leicht ausgedrehten BFA Kopf und einer verkleinerten LüRa Abdeckung mit der Sip Vape und einer angepassten BSK Lufthutze welche eigentlich für den P251 ist. Auch hier ist darauf zu achten das Du jetzt einen kleineren ZK hast, eventuell fliest ordentlich Luft über den Kühlrippen vorbei anstelle durch sie durch wenn da nun viel Abstand ist. Die Zwangskühlung arbeitet nur dann richtig wenn die Hutze sehr eng anliegt damit die Luft an den Rippen vorbei muss. Da habe ich selber in der Vergangenheit einige Versuche und Messungen gemacht.
  7. Hi wirklich ernstgemeinter TIP: Wirf den Vergaser da einfach runter. Unterleg den Ansauger mit einer Aludistanz, die wird doch bei den MRP Ansaugern mitgeliefert. Dann nimm den 30er SIP PHBH Vergaser und ein kurzes Ansauggummi zb von BGM oder Kühlwasserschlauch. Mach an der Lufthutze etwas platz und auch an den Kühlrippen vom Zylinder. Dann sitzt der Vergaser sauber und gerade da unten drin. Dann kannst auch über den Rahmen saugen. So wi das jetzt da drin hängt wird der Gaser einfach nie super arbeiten. Wenn Das Ganze einfedert schnürst Du dir die Luft ab weil es den Filter am Rahmen zusammen quetscht. Mach das einfach und Du wirst sehen, das rennt 1a. Bis knapp 40PS reicht der PHBH 30 locker !
  8. Gibt es dazu noch mehr Kurven? Die auf der PD Seite sieht wenn man ehrlich ist eher schlecht als recht aus.
  9. Genau das dachte ich mir auch als ich das eben gelesen habe. Aber wenn er den Schieber weit öffnen muss, dann würde das für wenig Ansaugdruck sprechen und das wiederum "könnte" ein Indiz für ein DS Problem sein.
  10. Richtig tolles Projekt :) Schau Dir mal den BGM Bremssattel an. Kann es sein das die Bremskolben nicht flächig auf den Belag drücken? Bei mir war das so weswegen ich die Zange schnellstens wieder ausgebaut habe. Bremsleistung lies nach ein paar massiven Bremsern nach und man hat gesehen das sich der Belag schräg abläuft. Jetzt mit RPM Sattel in Kombie mit Stage 6 Keramikbelägen/Stage 6 Scheibe richtig super. Hätte auch interesse
  11. Hallo hat mittlerweile jemand die neuen Malossi Zahnräder, Neben und Hauptwelle in Betrieb oder ausgebaut noch da liegen? Mich würde ein paar Maße/Gewichte interessieren Sieht auf den Bilder schön gemacht aus. Erfahrungen auch allgemein jemand damit gemacht? Grüße Dominic
  12. Hallo mit meiner VNB bin ich jetzt über 10.000 km auf 8" gefahren. In Verbindung mit einem M260/30er PHBH/Poschbox/Mallemembranblock und anstehenden 35Nm bin ich 25/62 gehfahren mit 21/36 im 4ten Gang. Das lief auch echt gut weil der Drehmoment sehr früh voll da war. Vmax waren 135 Gps. Aktuell fahre ich auch wieder 25/62 mit einem Pinasco 251 der sogar mehr Leistung und mehr Drehmoment als der Quattrini macht, aber bedingt durch die Nessi als Reso etwas später richtig zupackt. Das fährt immer noch sehr schön und macht Vmax GPS 140 aufrecht sitzend, ABER, ich hab zwischendurch mal auf 23/62 gewechselt gehabt und da muss ich ehrlich zugeben das es mit diesem Motor noch mehr Spaß gebracht hat weil er im 4ten nochmals agiler war. Man hat zwar den Drehmoment auch aber es kommt einfach drauf an wie der Charakter des Motors ist und wie er eben rausdreht, UND ob Du mehr der ich cruise im 4ten und geb dann Gas typ bist und dann druck gleich haben will, oder ob Du sagts, dann schalt ich halt in 3ten und ziehe ihn durch wenn ich mehr Spaß möchte. Das 62er würde ich auf jeden Fall einbauen. Ob nun 23/24/25 das musst Du echt testen mit Deinem Motor in Deinem Roller.
  13. Hallo wenn in dem vom 08.09.2016, der mir persönlich bisher nicht bekannt war, genau das Gleiche steht, hätte da nicht ein verweis auf diesen Thread gereicht? Nochmal, ich schätze Deine Arbeit, Dein Vorgehen, aber das was gerade gemacht wird ist einfach nur mehr gegen einen Hersteller feuern und mehr nicht, konstruktiv ist das einfach nicht mehr. Und ob das nun bei xxx Lamy überlebt hat oder nicht, ist genauso wie wenn sich hier noch xxx Leute melden welche zB einen Quattrini 260/265 mit Kingwelle fahren die xxx Km mit über 40Nm und mehr unterwegs sind und es auch hält. Selber bin ich über 5000km eine Kingwelle mit 64Hub als Quattrini M260 gefahren mit 35Nm am Rad die sehr früh anstehen und hab das echt immer richtig hergerissen. 0,0 Probleme. Aber was trägt das nun zu dem Beginn dieses Threads bei? Eigentlich ging es doch um "Erfahrungen mit verdrehten Kingwellen". Und wo sind nun die Erfahrungen mit eben genau verdrehten Kingwellen und unter welchen Bedingungen das passiert ist? Das eigentliche Vorgehen welches ich nicht für zielführend und gut heiße, wird einfach nicht verbessert. Es ist nur eine weitere Hexenjagd gegen eine mini Manufaktur von Vespa Freunden die in Kleinstserien Produkte für unsere Vespa herstellen. Mit ganz großer Sicherheit ist keine dieser Kleinstserienanbieter perfekt.......
  14. @powerracer Ich schätze Dich und Deine Arbeit wirklich sehr. Deine Dienstleistung habe ich auch schon in Anspruch genommen und gerade das Panzern der Laufbahn war ein voller Erfolg. Was mir aber ganz ehrlich missfällt ist das Du nun hier haarklein ausführst wie Du und warum Du eine KW baust/bauen lässt. Da kommt schon ein wenig auf das nur das, und genau nur das der richtige Weg ist. Es kommt mir auch mehr vor als wird hier der Thread gekapert und ich finde das gehört einfach nicht hierher. Dafür gehört es einen neuen Thread im Technikbereich zu eröffnen wo Du mir mit Sicherheit zustimmen wirst, oder? In dem Thread dort kannst Du dann mit Bildern/Zeichnungen/Messungen ect. Umfangreich erläutern wie man eine KW aufbauen kann. Und ganz ehrlich, das interessiert mich selber auch sehr! Aber, hier weiter drauf rum zu hacken ist doch jemandes mit Deiner Erfahrung unwürdig. Und Nochmal, die KW soll angeblich direkt ab Werk nicht O.K. gewesen sein, wurde nicht reklamiert, selber nachgearbeitet und ist DANN verreckt, oder? Und genau da liegen zu viele wenn und aber und könnte um das Ganze objektiv zu beurteilen. Weil vielleicht hätte sie gehalten! Mal davon abgesehen, ich persönlich sehe es eher so das sobald man die 35Nm mit einer Welle in den PX Baumaßen überschreitet, die Gefahr das etwas verreckt doch massiv ansteigt. Die Welle ist einfach schmalbrüstig. Schönen Oster Montag
×
×
  • Create New...

Important Information