Jump to content

AIC-PX

Members
  • Posts

    1874
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    85

AIC-PX last won the day on July 4

AIC-PX had the most liked content!

About AIC-PX

  • Birthday 12/21/1982

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.vespaar.de/Vespa_a.d._Paar.html

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Inchenhofen
  • Interests
    Vespa / BMW M3 / Warhammer 40k
  • Scooter Club
    Vespa-Club-Aichach (Vespaar)

Recent Profile Visitors

14610 profile views

AIC-PX's Achievements

tycoon

tycoon (7/12)

3k

Reputation

  1. Also zum Thema Kurbelwellen Wuchtfaktor. Ich versuch es mal einfach zu halten: Wuchtfaktor: Für die Lager ist der Beste Wuchtfaktor 50%, Da hier die wenigste Belastung (Belastungsspitzen) Auftretet. Je weiter man sich von den 50% entfernt desto „schlimmer“ geht es auf die Lager. Prinzipiell kann man also mit 50% gar nicht viel falsch machen. Optimal ist das aber trotzdem nicht, weil für die Schwingungen am Fahrzeug es besser ist, wenn diese Schwingung in die Längsrichtung gehen (nach vorne und hinten), da sich diese Vibrationen nicht so unangenehm anfühlen bzw. bemerkbar machen, als Schwingen die nach oben und unten gehen. Da wir also einen liegende Zylinder haben, müssen wir den Wuchtfaktor unterhalb der 50% ansiedeln damit die Schwingungen in Richtung OT / UT gehen (Oberer, unterer Totpunkt -> nach vorne und hinten) Das mit liegendem und Stehenden Zylinder hat dem her auch nix mit der Erdanziehung zu tun, sondern rein nur, in welche Richtung wir die Schwingungen „lenken“ müssen. Schwingungen hat man beim 1 Zylinder, 2Takter immer aber immer. Also mal grob gesagt 65% Wuchtfaktor krippelt bei der PX übelst am Arsch und am Trittbrett an den Füßen und ist sau unangenehm. Wuchtfaktor von 35% spürt man eher am Lenker und am Handschuhfach klappern, Nummernschild. Nach wirklich vielen versuchen liegt der optimaler Wuchtfaktor bei der PX irgendwo bei 36% – 42%. So zumindest meine Erfahrung. Nach Gefühl würde ich sagen, 36% läuft bei hohen Drehzahlen ruhiger, 42% läuft in den Unteren Drehzahlen ruhiger. Aber das ist nur eine gefühlte Einschätzung von mir. Gwicht: Dann ist es natürlich so, je schwerer der Kolben desto mehr Vibrationen. Also immer den Kolben so leicht wie möglich halten. Darum fräse ich auch bei dem Malossi Kolben alle raus, auch wenn es keine Leistung bringt, aber eben weniger Gewicht. Dann ist es natürlich auch so, das weniger Hub macht auch weniger Vibrationen. Geringere Kolbengeschwindigkeiten -> weniger kinetische Energie. Ein Großen Faktor hat aber auch das Gewicht der Kurbelwelle. Viel Gewicht an der Kurbelwelle frisst auch viel Sorgen, sagt man. Damit mein ich aber nur das Gewicht was zwischen den Lagern sitzt. Lüfterrad und Kupplung z.B. meine ich nicht damit! Das heißt, z.B. die Quattrini Welle ist wohl schwerer als so ein S&S Glockenwelle die im Vergleich ja recht wenig Material hat. Wenn die Well schon recht schwer ist, kann diese der oszillierende Masse halt einfach mehr entgegensetzten und „Ruhe“ rein bringen. Nehmen wir ein BFA Welle mit 3,5 Kg Gewicht und machen da ein 50ccm Kolben dran der kaum Gewicht hat, kann der Wuchtfaktor sogar total beschissen sein und das wird trotzdem absolut sanft laufen. Also von dem her immer eine Vollwangenwelle mit Wolframgwichte für den Wuchtfaktor versetzen um die Welle so schwer wie möglich zu halten. Daher auch am besten eben kein Material weg nehmen. Da Aber am Motorgehäuse der Einlass über der linken Kurbelwellenwange sitzt ist halt das mit der Vollwangenwelle so ein Thema. Aber das ist eine andre Geschichte…. Hier geht es ja nur um die Kurbelwelle in erster Linie. Pleul: Ein längeres Pleuel ist wohl für die Vibrationen auch besser. Da die Anlenkung, also der Winkel von Pleuel zur Kurbelwelle nicht so Steil wird und die Krafteintragung flacher ist. Das kann ich aber nicht zu 100% sagen, da weiß von euch ja evtl. einer mehr. Könnte mir aber vorstellen dass es sicher einen Einfluss hat.
  2. so, Ursache gefunden... alles halb so wild.... Es war nur die Zylinderverschraubungen locker. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. schlimmer noch.... ich hab vor etlicher Zeit mal den 35er Vergaser auf dee Kiste montiert. hab dann den Vergaser Kopf dran gelassen, da der ja auch auf den 38er Mikuni passt. nur leider habe ich das Plastikrohr nicht gekürzt, so das dee Vergaser gar nicht ganz geöffnet hat.... man man kein Wunder das da obenraus irgendwie nicht mehr so viel gekommen ist. ja, gut, die Welt wird's nicht gewesen sein... aber da geht noch was... so bin ich wohl auch dieses Jahr bis jetzt unterwegs gewesen. und so habe ich auch bis jetzt alle Prüfstandsläufe gemacht. der Übeltäter: so sollte es sein: ja, was soll man da nur sagen... nicht immer so hudeln und mehr Zeit nehmen für solche Aktionen.
  3. hier noch ein Foto vom BFA Auspuff. Da muss man eigentlich gar nicht viel Umarbeiten das er auf den Zero-G passt. und hier dann noch die Kurven. einmal die "Racing-Resi" und den "Antikörper Auspuff" Racing-Resi 68PS / 56Nm Antikörper 73PS / 60Nm ja, ist jetzt nicht die Welt. und wie immer -> oben gewinnt man, unten verliert man Auf der Straße ist der krassere Drehmomentanstieg deutlich zu spüren... so ist dass sehr Kriminell zu fahren... oder sozusagen "unfahrbar" zumindest für meinen Geschmack. Und hier dann noch die Kurve vom BFA und der Racing-Resi: Racing-Resi 68PS / 56Nm BFA Auspuff 67PS / 51Nm evtl. würde der BFA Auspuff mit einem größeren Vergaser noch drauflegen.... aber meinem Motor geht spührbar ab 8000-8500 die Luft aus.... Da kommt kein Drehmoment mehr..... so, dann bis zum nächsten mal...
  4. so, also.... ich mir nochmal einen Aupuffgebaut. Die Racing Resi ist ja auf viel Vorreso mit noch guter Spitzenleistungen ausgelegt. hat ja im Grunde auch ganz gut funktioniert. Ich wollte einfach nochmal einen Auspuff bauen der nur auf Spitzenleistungen ausgelegt ist. und das bei einer Peak Drehzahl um die 8000-8500 U/min mehr ist mit dem 38er Vergaser nicht drin. Der Auspuff ist eigentlich nur für Prüftand gebaut und soll dann als Deko bei mir im Keller an der Wand landen. Rausgekommen ist ein Auspuff mit 160mm Belly Durchmesser. Also das hört sich gar nicht so viel an... aber leck... was für ein oschi... wer meint das ist übertrieben... nein, eigentlich nicht. als vergleich ein gleich ausgelegter Auspuff von meinem Ciao Mofa.... mit gleicher Berechnung. Ciao: Zero-G: Dann hab ich mir gedacht... ach komm Scheiß drauf. irgendwie muss das Ding unter den Roller so das ich den auf der Straße fahren kann. Also, mal Kurz Felx Flex hir ein Schnitt und da und hab den einigermaßen passend verlegt. unter dem Roller ist aber Platztechnisch echt mau. Also hab ich ihn so verlegt das der Belli quasi an der Seite in die Felge/Reifen rein geht. So ist einigermaßen gewährleistet das er nirgends aufsteht. Als Curly wäre das so dann auch noch machbar und sieht evtl. etwas besser aus. Sieht jetzt zwar echt mega Kacke aus. Aber sogar Kurven fahren gehn noch überraschend gut. Besser als gedacht. hatte noch kein Aufsetzte....
  5. Ich hätte mir den 407 Zero-G etwas zahmer gewünscht.... ja. Also Problem ist doch ganz klar das du die Leistung irgendwann nimmer abrufen kannst wenn du es übertreibst. in einem normalen PX Chassi.... naja, ähhh... ne... da sind ja 40PS schon grenzwertig. Wenn du auf max Power aus bist wie die 74 PS aus dem 306ccm BFA dann ist halt um so weniger bei niedrigen Drehzahlm los und um so stärker wird dann der Resoanstieg. Was schlicht, dann einfach.... naja, ich sag mal... sehr schwer zu fahren ist.... ich bin jetzt mit meiner Box, und 3 Verschiedenen Resos auf der Straße gefahren. Die Box ist echt noch enspannt zu fahren, und jederzeit beherschbar da immer gleiches Drehmoment und nicht so aggressiv ist. Die Racing-Resi... also ich bin ja schon einiges gewohnt mit dem BFA. Aber das ist schon echt richtig krass, auch wenn ich mit meinem Modifizieren Roller das sogar noch einigermaßen auf die Straße bekomme.... Aber für mich ist da die Grenze erreicht. 30 PS Vorresoleistung ist ja auch echt mega geil dann... Also da hast ja schon Druck wie Sau, und dann geht's nochmal brachial vorwärts wenn der in Reso geht. Und bremsen musst du das auch wieder und das Fahrwerk und die Reifen.... Puhhh.... ise nix gut diese.... Es ist halt kein Motorrad. Und die noch Aggressiveren Reso Anlagen... da hat der Spaß dann ein Loch.... Ziehl ist es ja eher das Band dann Breiter zu machen, maximal Vorreso usw. wenn ja eh mehr als genug Leistung da ist, kann man je lieber auf Spitzenleistungen verzichten. Naja, und der 306ccm BFA ist ja schon mehr als ausreichend und übertrieben. Der 407ccm Zero-G ist ja eigentlich nur noch bekloppt. Das brauch kein Mensch.... Aber Leistungstechnisch kommt da bestimmt noch was... Auch wenn es für die Straße dann nix mehr ist, ich bin gespannt was da noch so kommt.
  6. ich bin ja mit der Verrichtung etwas zurück gegengen, und habe die Lufthutze bischen modifizieren das der Kopf besser angeströhmt wird. Somit läuft das absolut Thempertur stabiel. Besser wie ein BFA. Aber klar... das hab ich damals auch schon gesgt. Kühlfälche und Rippen hätte man da schon besser (mehr) machen können. Da ist der Quattrini Kopf z.B. schon deutlich "schöner" Hmmm.... was soll ich jetzt dazu sagen... Wenn man will und wenn man kann, dann geht da sehr wohl Leistung. naja, der Pinasco hat potenzial.... und das Konzept an sich ist ja auch gut mit dem Gehäuse, breite Kurbelwelle mit Verzahnung an der Kupplung usw. Aber leider hätte da Pinasco einfach mehr draus machen können, so dass der Plug and Play halt einfach schon mehr Leistung abwirft.... dann wären alle zufrieden gewesen. So steht er halt im Schatten vom Quattrini. finde es daher schon schade das der immer soooo schlecht gemacht wird.... Ich kann es nur immer wieder sagen... Ich mag den Motor und fahr den sehr gerne. Aber auch erst nach ein paar Modifikationen....
  7. Du kannst ja Drehzahln wollen... Aber schon mal daran gedacht das ein über 500 g. schwerer Kolben und die Kurbelwelle und Lager daher keine Drehzahlen wollen... Die haben da einfach langsam aber sicher ein Problem damit... Steuerzeiten sind Auslass zwischen 185 und 193 einstellbar. VA ist um die 30-31 Ich würde den gerne bei 180 haben wollen mit viel weniger Vorauslass um die 26-27.... Ich muss auch sagen, das bei mir die 193 Steuerzeiten nicht wirklich was gebracht im Vergleich zu den 185. zum einen ist die Auslassfläche eh schon so riesig und benötig daher wohl eher nicht so viel Steuerzeit. (Stichwort Zeitquerschnitt) Zum andren ist der 38er Vergaser für die dann hohen Drehzahlen einfach zu klein. Daher, hat der BFA Auspuff auf meinem Setup sogar weniger Leistung abgeworfen wie die z.B. Racing-Resi. bin jetzt bei knapp 73 PS Dann hat der Motor gestreikt. Was genau kann ich noch nicht sagen. Er läuft zwar noch, aber eher wie ein Sack Nüsse. bin nach dem Prüftand noch Heim gefahren (oder ich habe mich eher Heim geschleppt mit max. 60 km/h) Aber mit dem BFA Auspuff, ist vorne nix los und hintenraus wo der Auspuff wollen würde, kommt halt einfach nix weil eben wohl nicht ausreichend versorgt werden kann. PS: Aber wie immer bei mir. Die ersten Kurven die ich immer raus fahre auf dem Prüfstand sind am geilsten. Und dann wird's bei mir zäh. Dann wird es leider nicht wirklich besser. Dann geht bei mir die Minusschrauberrei los.... Am ende des Jahres werde ich dann bei Tourentauglich, Thermisch unkritische 55PS angelangen.
  8. Hab den BFA Auspuff natürlich auch probiert..... kann ich nicht empfehlen, da der BFA Auspuff zu Drehzahllastig ist und bringt im Vergleich nur wenig Leistung. naja, mein Motor ist jetzt beliedigt weil ich ihn bis 11'000 U/min gesprengt habe.... jo, mei.... Motorsport halt... dazu aber später aber mehr....
  9. Also bis jetzt hab ich ähnliche Kopf Thempertur wie beim BFA. Der Egig Zero-G ist auch etwas größer was die Aussenmasse betrifft. Der Kopf und der Zylinder haben einen deutlich größeren Durchmesser. ich hab die PX200 0815 Lufthutze montiert, weil die mit am besten gepasst hat. muss man zwar etwas modifizieren wegen Zentralkerze und die Anströhmung vom Zylinderkopf muss etwas verbessert werden. Ich mach auch mal Bilder was ich am Kopf und am Zylinder rum geflext habe um den Luftstrom etwas zu verbessern. Wenn das alles optimiert läuft das von der Thempertur her ganz ok, für den riesen Eimer. max Tempertur waren 180°C am Kopf und das bei 35°C Außentemperatur und 15km Landstraße am Stück, da wird er bei mir am wärmsten. Beim "Knallen" läuft der deutlich kühler.
  10. So, ich war ja letztens mal wieder auf den Prüfstand. hier mal die Kurve mit der Racing-Resi und dem 407ccm Zero-G 30 PS Vorresoleistung ja, Spitze hät ich die 70+ PS erwartet. Aber sei es drum..... Aber die Kurve lässt sich so tatsächlich noch ganz gut fahren. wenn einem schon ein bischem Angst wird, wie schnell die Kiste nach vorne marschiert.
  11. Das ist die normale Resi-Box was er da hat..... Er hat aber auch einen Prototypen Box bekommen in kleiner Bauhöhe (also daher klein und groß) Die kleine Bos war aber sehr sehr ähnlich zu Polini Box auf dem Quattrini.
  12. Ich werde mal zu einem Mofa Guro gehen der bei mir in der nähe wohnt. Der muss mich mal beraten in Sachen Vario....
  13. die grüne Kurve fahr ich momentan. wollt ich eigentlich wieder zurückbauen. Mein anderen Zylinder den ich davor drauf hatte, hat Steurzeiten 188/131 (VA 28,5) Das lief halt als Tourensetup etwas enspanter weil halt untenraus deutlich mehr drück da ist. mit den hohen Steuerzeiten ist halt untenrum wenig los und dann geht das greise 3. - 4. 3. -4. Gang wieder los. weil er im 4. einfach erst mal in Reso kommen muss, das da was geht. Unter 6000 U/min ist halt tote Hose. PS: Orginal liegt der Pinsco Zylinder ja irgendwo bei 174/128 (VA 23)
  14. Hab nur ca. 4000 + X km runter. war 3000 km mit 36 PS unterwegs und die restlichen 1000 km jetzt mit 45 PS.... Das Teil wird nur getreten.... Der Motor will das so... läuft immer noch tadellos. Ist auch momentan der Motor den ich am liebsten fahr. läuft zumindest bei mir bis jetzt ohne ein einziges Problem.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.