Jump to content

AIC-PX

Members
  • Posts

    1894
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    86

AIC-PX last won the day on September 2

AIC-PX had the most liked content!

About AIC-PX

  • Birthday 12/21/1982

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.vespaar.de/Vespa_a.d._Paar.html

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Inchenhofen
  • Interests
    Vespa / BMW M3 / Warhammer 40k
  • Scooter Club
    Vespa-Club-Aichach (Vespaar)

Recent Profile Visitors

15400 profile views

AIC-PX's Achievements

tycoon

tycoon (7/12)

3.1k

Reputation

  1. vom Pipedesigne mag ich eigentlich nur den Horned...
  2. Jetzt habe ich doch schon über 1000 km runter gefahren mit dem Egig Zero-G 407ccm Motor. Aber wie immer kann ich es nicht lassen weiter dran rum zu Schrauben: Am Wochend habe ich mal wieder ein bischen getestet. Zum einen hat es mir das nicht gefallen das der Zylinder so viel Vorauslass hat. Das ist ja Gescmacksache, aber über 30° Vorauslass war mir Persönlich etwas zu viel. Daher hab ich die Überströhmkanle um über 1mm nach oben gefrässt, so dass ich mit dem Vorauslass um 3,5° runter komme. Also von 31° Vorauslass auf nu mehr 27,5° Nach meiner Erfahrung nach fürhrt ein zu hoher Vorauslass dazu, dass einem untenrum, im Vorresoberich, eben schnell Leistung flöhten geht. Zumindest mehr als das man oben drauflegt. Klar, wer mehr Wert drauf legt auf maximale Spitzenleseistung der soll den Vorauslass ruhig größer machen. Aber ich mach lieber etwas weniger und hab dafür von untenraus deutlich mehr Schub. Und das ganze hat sich auch wieder so batätigt. Gut, die Steurezeiten sind nicht ganz miteinadner zu vergleichen. Aber man sieht schon worauf ich hinaus will. Oben 3 PS weniger unten rum dafür 6 PS mehr und das genau in dem Bereich wo man sich eben auch in den meisten Fällen bewegt, zwischen 5000 und 6000 U/min Meistens fahre oder beschleunige ich nur im Vorresobereich bis 6000 U/min. Das Reicht ehrlich gesgagt vollkommen. Da liegen ja auch schon weit über 40 Nm an…. das schiebt schon ordenlich vorwärts. Ab 6500 bricht dann sowieso das Inferno aus. Und jetzt ist meine Leistungsentfalltung an dem Motor eigentlich total Weichgespühlte mit einem minmalen Resokick. Man kann sich ja vorstellen was da im erten und zweiten Gang passiert. Eigentlich kann man nur im 3. Gang mal die komplette Leistung abrufen…. Und genau aus diesem Grund will ich eben mehr aus dem Keller raus holen. Und zum andren hab ich dann noch einen Kopf getestet mit weniger Verdichtung. Einmal 11,5:1 und 10,5:1 Leistungstechnisch war nicht wirklich viel unterschied. Es war zu erwarten das der Kopf mit weniger Verdichtung untenrum etwas weniger Leistung hat und oben dann evtl. einen Ticken mehr und das er freier ausdreht. Das war aber auf dem Prüfsatnd wirklich nur ein Mükenschiss Unterschiedlich. Was man aber gefühlt gleich merkt ist, das der Motor etwas Weicher läuft, weniger Vibriert und oberaus nicht so schnell zu macht bzw. etwas überdrehwilliger ist. Zudem sollte sich das auch an der Zylinderkopfthemperatur positiv bemerkbar machen. Damit man auf dem Prüfstand wirklich einen Unterschied sieht, hätte ich wohl den 12,5 und den 10,5:1 Zylinderkopf miteinander Vergleichen müssen. Ich werde auf jedenfall den mit der niedrigeren Verdichtung weiter fahren da es Leistungstechnisch bei mir eh so gut wie keinen Unterschied macht.
  3. Danke für das Lob... aber das ist mir erlich gesagt peinlich... also hört damit bitte auf, sonst schreib ich nix mehr. man sollte auch ein bischen auf die Nm schauen, da sieht man eher ob ein Motor vernünftig funkioniert und ob die Füllung passt. Beim MHR sollte man schon bei 35 Nm landen können ohne große Probleme. Wenn nicht, dann muss man halt mal ein bischen an den Einstellungen Schrauben. Also mit dem 62mm Hub MHR Motor habe ich die 40 PS übhringens auch nicht geknackt und hab einen halben Tag auf dem Prüfstand rum gespielt. Aber hier mal nochmal als Infos, ich habe bei dem Motor auch verschiedne Auspuffanlagen getestet da sieht man auch schon Nm / Leistung.
  4. wird das jetzt das Jamalappen Topic.... wo ist der Ehrgeiz hin?! also ich habe bei zwei Motoren mit unberabeiteten Zylinder die 40 PS geknackt. 35er Vergaser reicht da aus. und 60er Welle.... sogar mit dem ollen SIP Performance 2.0 Auspuff kommt man über 35 PS mit mindesten 16 PS Vorreso. Da hat man auch was Tourentaugliches mit Spaßfaktor. Groß rumfräsen muss man da eigenlich null komma null. wer die 40 PS Sehen will muss halt den Zylinder oder den Kopf um 1mm abdrehen und komplett nach oben setzten. man sollte aber !nicht! den Auslass hoch fräsen!!! Da geht die die Kraft untenrum verloren. Steuerzeiten sind dann bei 195/140 Vorauslass 27,5 Aber der MHR kommt damit super klar ohne untenrum viel zu verlieren. und hat immer noch 15 PS Vorreso. Das es dann narürlich kein Tourenbomber ist, solle doch klar sein. Das ist dann ein Motor der getreten werden will und schon etwas Drehzallastiger wird... Was aber auch seinen Reiz hat.
  5. vielecht hilft es ja.... habe das schnell aus dem Pinasco Topic Kopiert: Zündung: Die hab ich auch nochmal ungebraten und auf Vollwelle umfunktioniert. Da ich eh alle meine Roller auf Gleichstrom umgebaut habe, ist das die bessere Lösung und soll für genügend Saft sorgen. Als Gleichrichter hab ich den Regler von VAPE genommen. Danke an Rainer für die Unterstützung..
  6. also wenn du geführte Touren anbietest... ich wäre das nächste mal auch dabei.
  7. Sind schon ein bische älter die Kurven... Hab jetzt auf sie schnelle andres gefunden. Aber so in der Richtung war das immer.... Bin den SIP Performance immer gerne gefahren, bis auf das, dass es eben so eine dünne Coladose ist.
  8. ein paar Infos wären cool. 38Nm ist auf jedenfall für 250ccm sehr gut. PS: bitte aber dann im Pinasco Topic weiter machen...
  9. Mich hat mal interessiert wie sich so ein Auspuff mit Innendämmung verhält im Vergleich zu einem normalen Resonanzauspuff. Dazu hab ich zwei Anlagen von mir gebaut, die Nessi und dir Racing-Resi, die jeweils einmal ohne Innendämmung und einmal mit Innendämmung gebaut wurden. Es wurde nur der Belly und den Gegenkonus gedämmt. Nessi: Racing-Resi: Das mit der Innendämmung ist auch nix neues. Ich hatte früher als ich 16 war (also vor dem Millennium) einen Yamaha DT 125. Damlas hat man aber noch die Innendämmung aus dem Auspuff rausgefummelt wegen Tuning und so. Naja, aber ich wollte eben mal einen Vergleich machen, wie es sich denn zum einen auf die Leistung auswirkt und natürlich auch auf die Geräuschentwicklung. Meine Theorie war ja das sich das so ähnlich wie ein Box-Auspuff verhält. Da die Schallwellen ja absorbiert werden zum teil und die Reflektion und die dadurch erzeugte Aufladung abgeschwächt wird. So wie es eben auch bei den Boxanlagen ist. Dadurch sollte man eben zwar etwas weiniger Spitzleistung haben, aber auch ein gleichmäßigeren Leistungsanstieg. Und eben auch weniger Lärm….. Beim Zusammenbauen ist einem schon aufgefallen…. Ohne Dämmung ist das wie ein nackter, kalter Kellerraum wo es brutal hallt. Mit der Dämmung ist das eher wie ein mit Teppiche und Couch zugestelltes heimeliges Zimmer. Also Versuchsproband musste mein MHR Motor her halten mit folgendem Setup: Malossi MHR aus der Schachtel Steuerzeiten 188/131 60er Glockenwelle MMW Ansaugstutzen mit RD Membran Zündung Statisch 19° 30er Mikuni Vergaser Rahmengesaugt ALLES mit gleichem Endschalldämpfer! (SIP 0815 ESD mit schon paar Tausend km runter) Als erstes habe ich die Racing-Resi getestet. Und tatsächlich ist das Verhalten so wie ich es mir gedacht habe bezüglich Leistung und auch der Geräuschentwicklung. Geräuschmäßig viel dumpfer und angenehmer, und um Welten leiser. Hier mal die Leistungskurve und dB Werte am Prüfstand mit gemessen : Rot = ohne Innendämmung (Standgeräusch 96 dB, unter Volllast max. 117dB) Blau = mit Innendämmung (Standgeräusch 92 dB, unter Volllast max. 107dB) Mich hat dann auch interessiert was denn ein Stinger noch bringt und hab jeweils nochmal mit Stinger eine Messung gemacht. Hier dann auch nochmal die Leistungskurve dazu (leider habe ich die Kurve nicht mit drauf mit (Innendämmung mit Stinger) Aber man sieht dass die Racing-Resi auf dem Setup nicht wirklich gut mit dem Stinger funktioniert. Rot = ohne Innendämmung mit Stinger (Standgeräusch 94 dB, unter Volllast max. 114 dB) Blau = mit Innendämmung mit Stinger (Standgeräusch 90 dB, unter Volllast max. 105 dB) Naja… und das gleiche habe ich dann nochmal mit der Nessi gemacht. Die war aber deutlich unempfindlicher gegenüber allem. Egal ob mit Dämmung oder ohne, oder mit Stinger oder ohne. Leistungstechnisch hat sich da nicht wirklich viel getan. Das liegt zum einen wohl auch daran das die Auspuffanlage nicht so „spitz“ ausgelegt ist. Hier wieder die Leistungskurve und dB Werte am Prüfstand mit gemessen : Rot = ohne Innendämmung (Standgeräusch 90 dB, unter Volllast max. 114 dB) Blau = mit Innendämmung (Standgeräusch 86 dB, unter Volllast max. 112 dB) jeweils nochmal mit Stinger. ohne Innendämmung mit Stinger (Standgeräusch 88 dB, unter Volllast max. 111 dB) mit Innendämmung mit Stinger (Standgeräusch 85 dB, unter Volllast max. 109 dB) PS: ich habe bei S&S irgendwo mal eine ähnliche Kurvenverlauf gesehen wie bei meiner Racing-Resi im vergleich miz und ohne Innedämmung. Ich finde das aber nicht mehr....
  10. So, jetzt hab ich auch mal ein Getriebe auf dem gewissen. Naja, bei meinen Motoren bin ich ja eigentlich echt lange verschont geblieben. Bis jetzt zumdiestens. Aber wie immer waren es mehrere blöde Faktoren. Ich bin auf eine Kreuzung zugefahren und wollte dann vom 2. oder 3. In den Leerlauf schalten. Dabei hab ich aber aus versehen in den 1. Gang geschalten…. An der Kreuzung hatte ich dann zu tun den Leergang rein zu bekommen. Naja, aber dann ging der Verkehre weiter und ich hab in den 1. Gnag geschalten, 2. Gang, 3. Gang und peng hat es mir den Gang, bei humaner Beschleunigung, rausgehauen und ist wohl in den 4. Reingeknallt mit Ergebnis, dass es mir das Getriebe zerlegt hat. Beim Ausbauen ist mir gleich aufgefallen dass das Schaltkreuz lose war und sich rausgedreht hat. Somit war das Schaltkreutz nicht mehr in der richtigen Position zu den Zahnräder. Das kam wohl von der Abbrems-Aktion im 1 Gang, dabei hat es sich wohl losse geschraubt und ist mir dann eben auch raus gesprungen und hat den 4. Gang getötet… leider hat es die Nebenwelle auch erwischt mit einem Zahn.... Verbaut ist ein original Piaggio Getriebe aus einer 125er Lusso. Der 4. Gang ist ein 37er extra kurzer den ich mal irgendwo bei E-Bay vor Äonen von Jahren geschossen habe. Könnte ein DRT sein… steht aber nix drauf. Das Getriebe hat aber insgesamt schon 27‘000 km runter. 3‘000 km in der Orginal 125er Lusso 16‘000 km mit einem 177er Polini mit 18-27 PS damlas. 8‘000 km dann mit dem 251er Pinasco mit 35-45 PS teilweise PS: am Gehäuse und alle Wellen sind noch in Ordnung. Von dem her noch alles halb so wild.
  11. Hab mir damls 2 Iridiumkerzen gekauft. beide waren in kürzester Zeit defekt. Dann hab ich das nicht mehr weiter verfolgt. Muss aber auch sagen das ich die Nebendüse auch gerne sehr Fett mache.... Ob es aber daran auch tatsächlich liegt.... weiß ich auch nicht.
  12. @BerntStein sieht dein Rasenmäher dann auch so in der Richtung aus? Hab schon mal das Problem gehabt das die Zündkerze bei 9000 U/min nicht mehr gefunkt hat. War wie ein Drehzahlbegrenzer. Erst nach minimieren des Elektrodenabstand auf 0,4mm ging es dann wieder ü 9000 U/min Die Iridiumkerzen haben es bei mir meistens auch nicht lange überlebt. Eine etwas zu fette Abstimmung vertragen die wohl nicht lange.... Aber wenn ein schicker Aufkleber dabei ist, warum nicht mal testen....
  13. Crimaz Trennpilz mit der Verzahnung wäre evtl. auch eine Lösung, den zieht dir den Trennpilz dadurch in die Endstellung zurück und weg von der Andruckplatte. Wäre auch noch zu überlegen.
  14. Kupplung zu weit vorgespannt, so das kein Spiel (Freilauf) mehr ist. Oder der Pilz verkeilt sich und geht nicht immer ganz zurück. Hatte ich leider genau so mehrer male. hab dann auch gewechselt auf Kugellager Anlaufscheibe. Die hat zwar länger gehalten, hat es dann aber auch zerlegt. Die Aufnahme am Kupplungsdeckel wo der Trennpilz drin sitz war bei mir ausgenudelt und blieb dann wohl inmer etwas hängen. Am Hebel merkt man das nicht, der hat ja freies Spiel wie es sein soll. erst nach Wechsel des Kupplungsdeckel war dann Ruhe. also nur mal so als Tipp, falles es bei dir das auch öfter zerlegt.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.