AIC-PX

Members
  • Gesamte Inhalte

    451
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    9

Alle erstellten Inhalte von AIC-PX

  1. Ich wollte nochmal kurz darauf zurück kommen bezüglich unterschied zwischen Box Auspuff und Reso Auspuff. Ich finde das ganz sehr interessant…. Und hoffe ihr wollt vielleicht nochmal näher drauf eingehen…. Han.F hat's ja auch schon kurz angeschnitten, und mich würde das auch nochmal interessieren darüber zu diskotieren. In letzter Zeit habe ich ja versucht mich darüber schlau zu machen wie den überhaupt die ganze Auspuffgeschichte funktioniert. Ich bin kein Ingenieur und kein Techniker, nur ein Hobby Bastler. Mein Unwissen habe ich auch nur aus dem Internet zusammengesammelt. Da gibt’s bestimmt Leute hier die haben da mehr wissen drüber… aber leider lässt von denen ja keiner so richtig was aus. Aber kann ich auch verstehen… wo fangt man an und wo hört man auf. Ist ja doch kein einfaches Thema. Ich sehe das zumindest folgendermaßen (wie gesagt meine Einschätzung / Meinung, Alle Angaben ohne Gewähr … bin ja auch nur ein Kack-noob): Wie ein Resonanzauspuff funktioniert sollte ja jedem klar sein. Wo ist nun der Unterschied zu einer Box?! Also das Prinzip ist bei beiden gleich…. Erst einmal soll der Diffusor den Zylinder leer saugen und dadurch die Spülung verbessern. Das geschieht ja beim Box Auspuff genauso wie beim Reso Auspuff und das ist auch einer seiner Hauptaufgaben. Dann wird die Welle reflektiert, und hier unterscheiden sich die beiden Auspuffe etwas voneinander. Beim Resoauspuff wird die Welle „gezielter“ Reflektiert. Beim Box Auspuff ist das nicht so „gezielt“, hier ist die rücklaufende Welle... ich sag mal.... unkontrollierter aber vielcheicht dadurch länger. So mal meine Vermutung. Der Gegendruck spielt da ja auch noch eine Roller…. Die Abgase können ja nicht gleich komplett durch das kleine Auspuffröhrchen entweichen, dadurch baut sich ja auch schon ein gewisser Gegendruck auf, der die Abgase, bzw. die Welle wider zurückwirft. Das ist aber beim Resoasupuff genauso. Stichwort Stinger Durchmesser…Box Vollumen, Belly Durchmesser… Also, was ich eigentlich damit sagen will, ist das die Box Auspuffanlagen früher und länger die Welle Reflektieren , aber dafür nicht so stark. Darum auch das „Gummibandverhalten“ wie ja schon jemand geschrieben hat. Das heißt nix anderes als das ein Box Auspuff bei geringer Drehzahl bis hoher Drehzahl gut funktioniert und sehr homogen läuft. Beim Reso Auspuff ist die Rücklaufende Welle kürzer aber kräftiger. Dadurch bekommt man mehr Leistung aber bei einem geringeren Band. Und, wie waren denn früher die Box-Auspuffanlagen bei der Vespa. Ein Rohr -> Krümmer und die Box also Expansions-Kammer (hir enteht ja auch ein sog und rfelktion aber bei weitem nicht so stark) und dann noch der schalldämpfende Teil. Dann kam mal der T5 Auspuff und die Nachbauten alla SIP Road die dann schon einen Diffusor hatte. Die waren ja dann schon eine Resotüte in Boxform. Und in letzter Zeit jetzt eben die größeren "Big Box" Anlagen die noch mehr saugen und reflektieren. Und was wurde da gemacht…. der Box Auspuff wurde Richtung Resotüte optimiert…oder seh ich das falsch? Aber…. Jetzt komm ich wieder mit Äpfel und Birnen daher. Man kann auch einen Box durch den Aufbau mehr in Richtung Resotüte „zwingen“. Die Prallbleche anders anordnen, Vollumen von der Box, eine art Gegenkonus integrieren usw. Die Resotüte kann ich dann auch ein wenig „entschärfen“… und vom Charakter her eher Richtung Box „drücken“ z.B. längerer Gegengenkonus…Belly Druchmesser... Fazit: es giebt kein schwarz oder weiß... die Übergänge sind eigentlich fließend. Aber darum finde ich den Thrade hier ganz gut, weil eine "richtig" Resotüte in Box Form hat's ja so noch nicht wirklich gegeben. oder? Nochmal zurück zum "Technischen": Ich hab hier mal eine Skizze gemacht wie der Druckverlauf am Zylinde- Auslass bzw. wie die Welle in dem Auspuff laufen sollte: Die Abgasse strömen aus dem Zylinder und gelangen in den Diffusor, hierdurch entsteht am Zylinder-Auslass ein sog um die Spülung des Zylinders zu verbessern. Am Ende vom Auspuff wird die Druckwelle dann Reflektiert und wandert dann wieder zum Zylinderauslass zurück und Drückt das ausgespülte frische Gemisch wieder zurück in den Zylinder. Ich hab hier auf der Skizze mal noch eingezeichnet wie sich die Welle dann mit zunehmender Drehzahl verschiebt, (rechts) und dann eben nicht mehr „rechtzeitig“ am Zylinderauslass ankommt und somit der Aufladungseffekt "verloren" geht. Ich vermute eben das beim Boxauspuff die rücklaufende Welle breiter ist aber dafür nicht so stark. Somit ist die Aufladung nicht so stark aber dafür beginnt die Aufladung schon in den unteren Drehzahlen und geht auch in recht hohe Drehzahlen und macht ein breites Band. Hier nochmal rot eingezeichnet wie ich das bei einem sogenaten Boxauspuff sehen würde, (skizze: nur als Veranschaulichung) Versteht man das so eineigermaßen was ich damit sagen will ?!?!... bin nicht so gut im erklären... Da spielen dann natürlich die einzelen Längen und Durvchmesser von Belly Diffusor und Gegenkunus mit rein die die Druckwelle bzw. den Verlauf beeinflussen. Aber das Prinzip sollte ja so ganz anschaulich sein. Links: Druck unten: Länge Auspuff -> (Zeit) Um Nochmal auf die Äpfel und Birnen zurück zu kommen, ein Beispiele: Ist das jetzt eine Box oder ein „normaler“ Resoauspuff?!!? Es gibt übrigens noch zig Patente die sich mit der ganze Zweitaktauspuff-Reso-Dingens beschäftigt haben. Da sind echt verrückte Ideen dabei… von Doppeldiffusor und Doppelgegenkonus und vieles mehr. Also im Prinzip gibt es nix was es eigentlich nicht schon gegeben hat. Man kann sich da aber gute Ideen holen und evtl. mal selber testen. Das mit dem Doppelgegenkonus bin ich ja schon dabei. Ziel ist es ja hier eine Rücklaufende Welle zu erzeugen die ein sehr breites Band machen soll eigentlich ja so wie beim Boxauspuff. Leider war mein Erfolg noch nicht so groß. Aber da will ich nochmal ein paar versuche starten. PS: wenn ich das falsch sehe… dann korrigiert mich bitte. Wie gesagt, find ich das ein interessantes Thema und würde mich über andre Meinungen und/oder Vorschläge freuen. Und wenn ich euch auf den Sack gehe... dann sagt auch bescheid...
  2. Ich hab halt die Erfahrung bei meinem Motor gemacht... das stimmt.... muss auch sagen das die Big Box Sport und der SIP Performance 2.0 sich nicht viel genommen haben. Da waren wir schon sehr überrascht was der Box-Auspuff kann die kleineren Box-Auspuff Anlagen kammen da aber bei weitem nicht hin. Aber die kleinen Boxen sind auch nicht für "extremere" Motoren (großer Vergaser, Membran, hohe Steurzeiten) konzipiert.... da muss ich dir vieleicht recht geben... kommt schon auch auf die Steurzeiten an und auf das restlich Setup. Bei wenig Vorauslass bzw. Steuerzeiten am Zylinder mit denen der Auspuff "arbeiten" kann... da bring die beste Resotüte nicht viel bzw. da "reicht" dann ein Box Auspuff auch. Da fällt mir doch wieder ein... ich wollte ja noch was testeten mit dem Doppel Reso (Zwei Gegenkonuse, einer aus Lochblech). Da hab ich mich über deine Tips sehr gefreut Truls221 da muss ich mal noch was machen.... Das wäre ja im endefekt auch so wie du dann schreibst, eine Box-Auspuff-Reso-Tüten verschnitt-Prinzip...
  3. Hier will ich euch mein neues Projekt vorstellen: PX-Vjatka Zombi Vorwort: Nach dem ich nun schon zwei PX (Streetracer) habe, wollte ich mir nun eigentlich einen Wideframe zulegen für gemütliche Touren. Was mir dann so gefallen hätte wäre z.B. eine GS… aber die schaut immer so Hochhaxig aus….. oder eine ACMA…. bis auf die asymmetrischen Backen…. oder eine Lampe Unten… aber der Rohrlenker ist nicht so mein Geschmack….. oder die VB1… die wäre perfekt für mich, aber leider auch nicht ganz billig.... und die Motorleistung/Fahrwerk ist ja nun wirklich nicht berauschend bei all den alten Modellen. Auf jeden Fall wollte ich was breites, tiefes mit einem geilen runden Arsch und ein bisschen Leistung zum Touren fahren. Das Ganze Projekt sollte nicht so teuer werden und ich hatte noch einen alten PX Rahmen daheim. Auf Orignialität hab ech eh noch nie Wert gelegt, also habe ich mir überlegt diesen PX Rahmen als Grundlage her zu nehemen und umzubauen: runder, tiefer, Wiedframiger. Vor allem hatte der PX Rahmen schon ältliche Eintragungen: 200er Motor mit Malossi Zylinder, 30er Vergaser, SIP-Performance Auspuff, Scheibenbremsen, 130er Schlappen, Droplenker, Bitubo usw…… Also wär das eigentlich schon mal eine super Voraussetzung für so einen Umbau. Es sollte also andere Backen dran, das Heck sollte schön rund werden, eine alte Kaskade, sowie ein alter Kotflügel, alter Lenker und ein Schwingsattel. Vorab hab ich dann noch mit dem TÜV gesprochen, und er hatte soweit "eigentlich" keine großen Einwände. So machte ich mich auf die Suche nach geeignetem Material. Und so kam ich dann auf die Vjatka: Widframe mit Breitem Schild, alte Kaskade, rundem Arsch, schöne Backen, und einem Unschlagbaren Preis…. Das ist ja quasi schon eine gemacht Sache…. Aber so einfach ist es halt dann doch nicht….. So, aber nun zum Umbau: Hier sind die Beiden Rahmen zu sehen: einmal PX „alt“ Baujahr 1982 und Vjatka VP150 Baujahr 1960 Ich habe lange lange überlegen müssen, wie und wo ich die beiden Karossen abtrennen sollte um dann wieder eine ganze draus zu machen. Wie mach ich das mit dem Tank, wie lange ist das Beinschild, wie breit ist er da, wie schmal ist es da drüben, passt das dann alles wieder zusammen, Motoraufnahme, Lenker, Backen…..?!?!?! Da ist auch erst mal das ein oder andere Bier getrunken worden und hab mir die Rahmen Stunden lang angeschaut und hab gegrübelt. Als ich dann die Flex angesetzt habe war dass aber immer noch ein komisches Gefühl…. So endgültig… ab jetzt gibt’s es kein Zurück…möge mir der Vespa Gott verzeihen…. auch wenn es „nur“ eine Vjakta ist… mit Baujahr 1960… soll ich jetzt wirklich…hmmm Zweifel… naja, scheiß drauf… also los… bald gehts weiter.......
  4. Und noch was, vieleicht kann man sich ja zusammen tun... Würde gerne für meine Vjatka auch so einen Pot bauen. Mir würde die Optik eines Boxauspuffs ganz gut gefallen unter meiner Dicken Dame. Dabei würde der 4" Reifen ein wenig besser zu geltung kommen und auch die "alte Optik" besser zur Geltung kommen.... bzw. würde harmonischer ausschauen. genau das ist ja der Sinn und zweck eurer Bastelei. So ein dicker Resotüte hat zwar auch was... aber das wäre auch mal was anderes mit der Reso-Box... Bin ja grad noch am Testen von meiner Resi. Wenn die gut läuft, dann könnte man ja das Layout übertragen. Nur leider bin ich mit meinen Verlegkünsten nicht so gut angerichtet. Ihr scheint da ja ganz fit zu sein was die Verlegung und das Schnittmuster angeht. Würde mir gerne auch noch einen Curly für meine PX 177 machen wollen. Vieleicht kann man sich ja da gegenseiteig unterstützen. Aber macht erst mal den Prototyp fertig.... und ich mach meine Test noch. Aber vieleicht kommen wir ja dann zusammen.
  5. ich mag ja den Truls... aber da muss ich leider wiedersprechen. glaub nicht das ein Boxauspuff gegenüber einer richtigen Resotröter besser ist. Was soll die Boxen besser können?! hab ja selber schon mal Probiert: getestete Auspuffanlagen: - BGM BigBoxTouring - SIP Pervormance 2.0 - BGM BigBoxSport also nicht beirren lassen... coole sache die Ihr da macht
  6. danke auch für's leihen bin auch schon bespannt was raus kommt. aber ehrlich gesagt freu ich mich mehr meine zwei neuen Auspuffanlagen zu testen. .........da bei den MHR test sowieso das gleich raus kommt. Termin wäre jetzt am Samstag den 04.02. Vormittag.... memo an @gravedigger und @nachbrenner
  7. Vorwort: Hallo Zusammen, So, wo fang ich an… Naja, also warum eine Auspuffanlage selber bauen… es gibt ja schon mehr als genug Auspuffanlagen, wo eigentlich für jeden was dabei ist. In den letzten Jahren hat sich da auch lesitngsmäßig ordentlich was getan und man bekommt für alle Lebenslagen was geboten. Aber wie so oft, hat man die Qual der Wahl. Das Problem ist halt das ich nicht wirklich weiß ob mir die Anlage vom „Charakter“ her auch gefällt. Ich will keinen Auspuff kaufen der mir dann doch nicht so zusagt und dann habe ich den daheim für "teures" Geld rum liegen oder kann ihn für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Auf der Suche nach einen Auspuff für meine Vespa PX hab ich nun auch schon ein paar Anlagen drunter geschraubt., von SIP, Pipe-Designe, S&S usw. Ich hatte das Glück, dass ich mir diese Anlagen von Freunden ausleihen konnte um diese mal zu Testen. Und die Unterschiede sind ja doch recht krass was die Charakteristik angeht. Ich kam dann auf die doofe Idee mir einen Auspuff selber zu bauen anhand der „Erfahrungen“ die ich gemacht habe. Ich wollte auch interessehalber für mich mal wissen wie man diesen eigentlich konstruiert und wie man das berechnet. Im Internet wird man schnell fündig. Da bekommt man schenell die Formeln und Berechnungen wie man da ungefähr rangehen kann. Zu Anfangs habe ich mir mal die einfacheren Anleitungen rausgesucht mit nur einen Diffusor mit Pi mal Daumen Berechnung. (Resonanzlänge berechnen, wie lange Krümmer, Diffusor, Zylinder und Gegenkonus, in welchen Verhältnis, die Durchmesser sein müssten und mit den Steuerzeiten vom Zylinder, Abgastemperatur usw.) Aber je mehr ich mich mit der Sache beschäftigt habe und je mehr ich dann gelesen habe wie solche Anlagen genauer berechnet werden, desto Komplizierter wurde es. So einfach wie ich am Anfang dachte, ist das wohl bei weitem nicht. Will man das wirklich noch detailreicher Berechnen braucht man dann schon mehr Infos, wie die ganze Spülung vom Zylinder funktioniert mit Querschnitt der Kanäle, Winkel, Zeitfenster usw. Um das alles zu berechnen kommt man fast um ein Programm wie z.B. Bimotion fast nicht rum. Aber da muss man sich schon ein wenig auskennen und vor allem die Werte auch erstmal alle haben die man dort eintragen muss. Zudem kostet das Programm natürlich auch was. Und für einen Hobby Schrauber wie mich "rentiert" sich das dann auch nicht wirklich. Was ich aber immer wieder höre und gelesen habe ist, einfach mal einen Auspuff zu bauen und zu Probieren, weil die besten Berechnungen auch nur so gut sind wie die Werte die man eingibt und es doch recht viele „Unschärfen“ gibt. Es ist eben alles nur eine Annährung. Obwohl man sicher mit einer ausführlicheren Berechnung auf Anhieb auf ein besseres Ergebnis kommen wird. Aber wirklich 100% gibt es wohl beim Auspuffbau sowieso nicht…. und alle Theorie ist grau… Das hat mir ein wenig mut gemacht es einfach doch mal zu versuchen. Es „funktioniert“ ja schließlich auch ein Auspuff, der eigentlich für niedrige Steuerzeiten Ausgelegt ist auch auf einen Zylinder der eigentlich nicht dazu ganz passt. Ich habe z.B. einen Auspuff der für Auslasssteuerzeiten von 180° gemacht wurde und bei 7500 U/min sein Pik hat, habe aber einen Zylinder der 195° hat und ehr mal so an die 9500 U/min dreht könnte. Dort wird der Auspuff wahrscheinlich sogar ziemlich gut Drücken obwohl er für was ganz anderes konzipiert wurde. Aber er wird halt nicht das maximale Band haben und auch nicht so weit Ausdrehen wie der Zylinder eigentlich könnte und fährt dann gegen eine Wand. Die Wand ist dann eben der der Auspuff in diesem Fall. Nicht destotrotz wird er aber trotzdem ganz gut laufen. Natürlich sollten die Eigenschaften bzw. die Resonanzen von Ansaugtrakt, Zylinder und Auspuff zusammen passen um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber der Auspuff ist wohl maßgeblich für die Charakteristik verantwortlich, zumindest eher als die Steuerzeiten vom Zylinder zum Beispiel. Ich kenn mich da auch jetzt wirklich nicht gut aus, ich bin nur ein Hobby-Schrauber, aber will es einfach mal versuchen einen Auspuff zu bauen und hoffe auf die ein oder andere Unterstützung von euch. Hier ist ja auch der ein oder anderen Auspuffbauer im Forum unterwegs. Ich will hier mal zusammenfassen wie ich auf welche Masse gekommen bin und was ich mir dabei gedacht habe. Das soll keine Anleitung werden und meine Aussagen sind bestimmt auch nicht die Weisheit aller Tage, und ich werde mich wahrscheinlich auch mal ganz schön auf dem Holzweg befinde. Darum bitte ich euch mich zu korrigiere wenn ich mich irre und hoffe auf Konstruktive Kritik. (und das ihr mich nicht gleich in der Luft zerreißt) PS: Was ich hier halt auch machen will, ist dass ich wirklich von der Berechnung des Auspuffs über den Bau und auch das Ergebnis auf dem Prüfstand alles festhalten will. Ich habe zwar schon ältliche Anleitungen und Versuche mit unterschiedeleichen Auspuffanlagen im Internet und hier im Forum gesehen, auch mit unterschiedliche Diffusor, Stinger und weitere kleine Veränderungen, aber eine Kurve dazu was dann tatsächlich dabei rumgekommen ist habe ich so gut wie nie gesehen…. Das man mal wirklich sieht was es gebracht hat oder was eben überhaupt nicht funktioniert hat, da findet man dann doch recht wenig Infos. Im diesen Sinne hoffe ich mal dass ich das auch so komplett umsetzten kann und da dran bleibe und die Zeit dazu auch finde hier dann alles rein zu schreiben.
  8. hab ich auch schon gehört egal..... ist ja nur mal zum testetn... haupsach Billig
  9. den ein oder andren Auspuff und auch Dämpfer hab ich schon gemacht. Da macht euch mal keine Sorgen... hier mal ein paar Sachen von meinen Mopetz die ich noch im Keller habe. Und als Halbschwabe war ich immer zu geizig was zu kaufen und hab schon immer selber rum gebastelt. Damals als ich das gemacht hate, hab ich aber nicht wirklich einen plan gehabt. Einmal von einer Herkules Prima 5.... rängdängdäng... aus einer Sprühdose... einal von meiner Fuffi (Sachs MK4 Bj 74) Hab den Auspuff damlas nur so Pi mal Daumen von einer anderen Maschine abgekupfert... läuft wie sau das teil: Und natürlich mega Cool und dann noch von meiner Ciao: und die hört sich richtig böse an.... richtig tiefes geplope... nicht laut, aber richtig satt..... da meint man, da kommt eine Enduro mit 500 ccm um die Ecke Aber wie gesagt... damals wuste ich noch überhaupt nix vom Auspuffberechnung... und hat trotzdem gut funtioniert. Zumindest waren die Selbs gebastelten um Welten besser als die Orginal Anlagen
  10. naja, die beste Lösung weiß ich jetzt auch nicht. aber ich reg dich mal ein bisschen an...für ideen Hir mal ein paar Fotos von meinem M3 Auspuff den ich mal aufgemacht habe. Die Beiden Kammern links und rechts waren mit Dämmwolle voll. Das kleine Stück in der Mitte wo die Rohre in den Reflektionskammer gehen ist natürlich leer. Ich denk du weißt was zu tun ist....
  11. oder auch Glasfasermatten genannt... im Prizip also das gleiche Zeug.... nur billiger
  12. naja... mal schauen. Die Vermutung hatte ich auch schon... aber schau ma mal dann seh ma scho.... Aber wie oben schon geschireben, viele haben ja auch schon den Aprillia RS Dämpfer verbaut und waren damit zufrieden. Das Prinzip ist ja das gleich was ich gemacht habe. Einfach mal testen. Hat ja nix gekostet der Topf....alles aus Abfall gemacht, also ganz Ökologisch. Und einen normalen Absorberdämpfer kann ich dann immer noch draus machen... so schaut das Ding aus.... muss nur noch aussen verschweißt werden. sogar mit BSAU Nr.
  13. Zum Thema abdichten von der "Klappe" wo du die Dämmwolle reinstopfen willst: entweder Dirko oder einfach eine Papierdichtung zuschneiden. Oder es giebt auch im Baumrakt so hitze Bänder/Schnüre wo man die Ofenklappe abdichtet. Das sich die Resonantzen vom "Dämpfer" in der Box, sich auf den Gegenkonus auswirken, halte ich für... nicht relevant... kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das dass was ausmachen soll. Weil das giebt es ja so bei vielen Auspuffanlagen, dass der Dämpfer mit/um den Gegenkonus konstroiert ist. Als Beispiel -> Ist aber nur meine Meinung... kann mich ja auch nicht wirklich aus... Wegen Stinger....den würde ich nicht innenliegend machen, also nicht in den Gegenkonus..... wenn der aussen liegend, hatte ich ein wenig besseres Band was beim Box Auspuff ja auch nicht schlecht wäre. Und lieber ein wenig größer... also +25 mm Durchmesser. Dann hast du zwar weniger Spitze aber auch wieder mehr Band. und keine Hitze Probleme. Aber das hab ich natürlcih an meinem PX 200 Motor so getestet... wie das mit dem Vjaktka Motor funzt... weniger ccm -> kleinere Durchmesser.... Und wenn der Stinger +30cm lang ist...inkl. Dämpfer dann ist das ganz gut... wenn der länger ist macht das nicht viel aus. Kurzer wäre schlechter. Aber wie du schon geschireben hast ist der Einfluß jetzt nicht soooo groß.
  14. Bin grad dabei einen Endschalldämpfer zu bauen. bzw. ist ja schon fertig. Und hatte folgenden Plan... bzw. würde ja auch so umgesetzt. Also qausi mit Reflektionskammer und Absorber. Wie ich jetzt im nachhnein rausgefunden habe ist es ja so ähnlich wie beim Aprillia RS Dämpfer. Naja, egal..... mal schauen ob er leiser ist und ob er Leistung frisst. Nachdem ich diesen Schalldämpfer gebaut hatte, hatte ich einen Gehirnpfurz.... Warum die Kammer nicht gleich als Reflektor benutzen, so das die Reflektion besser genutzt wird und den Gegenkonus quasi unterstützt bzw. die rucklaufende Welle. Im Grunde ist das ja dass was man mit der Stingerlänge beinflußen kann, so das die Reflektion zur richtigen Zeite wieder zurück kommt. hir mal zu veranschaulichung naja, jetzt bin ich grad dabei das ich sowas in der Art baue... Wahrscheinlich ist es blödsinn.... aber einfach mal beim nächsten Prüftandlauf testen
  15. cooles Projekt... Wenn das Ding dann noch unter eine Vjatka kommt... Hätte aber vorher mal das Layout getestet bevor man sich an die Verlegeung macht. Ist ja doch etwas herrausvordernd das in die Box Form zu machen. Aber ich hab bei mir damals auch einfach drauf los gemacht.... Der Belle ist halt auch schon verdammt lange, und die 10° Winkel im Diffusor schon recht steil. Aber ich hab ja selber jetzt auch nicht so viel Erfahrung... aber das hät ich jetzt nicht so krass gemacht. Wo sollte der dann sein Pike haben? bei 7500 - 7750 U/min Bin schon gespannt was da raus kommt. Ich würde aber eher so im ersten Diffusor auf 1,2-1,4° gehen im zweiten dann so um die 4,0-4,5° und dann im dritten auf 6,0-7,0° bei einem Dreistufen-Diffusor Das wäre dann für eine einigermaßen schönen Verlauf / Band anzustreben. Also nachdem was ich jetzt so an Erfahrungen gesammelt habe.... aber was weiß ich schon... bin ja auch noch am rumprobieren.... Mit den Werten kannst du aber schon mal nicht viel falsch machen und da bist du ja jetzt auch nicht soweit weg. Und, man weiß ja nie genau was da raus kommt.... vieleicht funktioniert der gerade deswegen ja besser als gedacht. Theorie und Praxis eben Auf der Rolle dann mal zu testetn gegen eine BB-Sport wäre halt dann sehr interessant. Ich hoff, da ist was geplant. Zudem ist natürlich 1,0 mm Stahlblech um einiges leichter zu verarbeiten und zu schweiße. Mit Edelstahl hast du dir da echt keinen gefallen getan. Ich nimm auch lieber Stahlblech, da es nicht so "Spröde" ist bzw. auch später wegen evtl. auftretender Risse. Da ist Edelsteahl wohl etwas "empfindlicher" was das angeht und reist mal schneller. Edelstahl ist zwar schön und rostet nicht, aber für'n Auspuffbau besonders zum rumspielen halt nicht so toll.
  16. sodala...... Ich kann bestätigen das beim MHR 1 eine Kante an den Boostport ist; im gegensatzt zum MHR 2. & 3. Nur der MHR 1. hat den Boostportspoiler.... das macht wahrscheinlich die +5 PS unterschied aus zu den anderen. jetzt ham mas So, und jetzt muss ich erst noch einen Auspuff bauen.... damit ich endlich einen Termin beim Harlad auf dem Prüfstand ausmachen kann.
  17. Also ich denk das der MHR 1 und 2 annähernd das gleich drücken +/- 1,5 PS Alles andere würde mich sehr wundern. Da würde ich sogar drauf Wetten. Wie sieht es mit Wetten aus... oder ist das illegal
  18. Mein Gott, das war auch wieder ein Deutsch. Sorry. Bin Legastheniker. Ist euch sicher schon aufgefallen.
  19. Find ich jetzt nicht... Er hat ja was am zylinder bearbeitet und dass hat ja auch was gebracht, so wie er schreibt. Er hat es auch am Prüfstand gemessen ziemlich vorher nachher. Das macht doch jetzt seine Arbeit nicht schlecht. Auch wenn sich der MHR 1. 2. Und 3 jetzt nicht wirklich von einenader unterscheiden.
  20. Ist alles gleich.... Den Winkel hab ich auch gemessen.... Ist auch gleich. Kann morgen nochmal Fotos machen von der Seite. Aber da werdet ihr kein Unterschied sehen... @Deichgraf dann passt das ja was ich gemessen habe.
  21. Das schau ich mir auch nochmal an.... danke für den Hinweiß Die Kanäle vom Sport sind ja komischerweise um 1mm neideriger... evtl. ist das dann genau der Versatzt der hier zu sehen ist. Der Sache gehe ich nochmal nach. Hab die Abdrücke vom Auslass vermessen. MHR 1. hat 45 mm Breite und 27 mm Länge -> unberabeitet MHR 2. hat 44 mm Breite und 26 mm Länge -> unberabeitet MHR 3. hat 44 mm Breite und 27 mm Länge -> von Deichgraf bearbeitet.... @Deichgraf wieviel hast du da gemacht... würde das passen? Wenn die Maße stimmen... dann wäre der MHR 1. am Auslass tatsächlich größer. Kann das jemand bestätigen. Ich hab das zumindest bei mir so raus bekommen. Der Bauch / bzw. der Mittlere Teil ist überall gleich, sowie auch der Durchmesser am Auspuffflunsch ist mit 38 mm bei allen gleich PS: Jetzt reichts mir aber mit der Vermesserei.... da scheiß ich jetzt echt drauf. Ich will das Ding am Prüftand testen!!! Und nicht hier um iregendwelche Zentel mm rum eiern. Die Theorie ist immer grau und ich bin ein Praktisch bezogerner Mensch.... machen und nicht labern Das ist für mich dann der beste Beweis... falls es da tatzächlich einen Unterschied gibt, dann werden wir es am Prüftand sehen.
  22. Der vom deichgraf ist bearbeitet. Ich mach an deinem Zylinder nix. Nur draufstecken und gut. Sonst sind wir ja wieder bei bearbeiteten Zylinder.. Und wissen wieder nix. Es geht ja jetzt um den Unterschied der original Zylinder. Und nicht um eine Malossi MHR optimierung. Die auslassen hab ich schon ausgegossen. Heute abend schau ich dann mal was da raus kommt.
  23. Was genau ist da gemeint mit der Hinterschneidung? Und Taschen? Versteh ich nicht ganz..... Hab da schon mal was gehört gleich hinter den Auslass direkt unter der Buchse nochmal einen scharfen absatzt zu machen damit die gasströhme etwas ausgebreitet werden oder so. Meint ihr das? Eine Skitzze würde helfen zu verstehen. Oder hat das auch was zu tun mit dem berüchtigten Buckel im Auslass. Was der eine oder andere gerne beim Auslass aufräumen begradigt?
  24. @Nick Knatterton aso, ich wollte ersten noch nachfragen ob ich den Zylinder dafür überhaupt hernehmen darf. -> Da hast du ja schon zugestimmt... Die Kanten brech ich natürlich nochmal und Endgrate alles. Ich werde auch sehr pfleglich und Gewissenhaft damit umgehen. Den ein oder andren Zylinder hab ich ja schon verbaut... Aber was ist wenn da doch was passieren soll. Man weiß ja nie.... Ich hab halt keine Lust die den Zylinder dann zu bezahlen für einen Verusch für die "allgemeine Forschung" Das Risiko muss ich leider dir überlassen. Also sag nochmal bescheid. Und nochmal die Frage? Welche Steuerzeiten und Welchen Auspuff. Soll ich gleich auf's ganze gehen mit 35er TM Vergaser und V6 Nordspeed Auspuff mit Steuerzeiten um die 195/140 wie da wo ich die 42 PS rausbekommen habe. Oder lieber mit 30 TMX, SIP Pervormence und Steuerzeitn um die 192/134 ? Da würden wir bei ca. 32 PS liegen. Gruß Jürgen