AIC-PX

Members
  • Gesamte Inhalte

    715
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    22

Alle erstellten Inhalte von AIC-PX

  1. Vorwort: Hallo Zusammen, So, wo fang ich an… Naja, also warum eine Auspuffanlage selber bauen… es gibt ja schon mehr als genug Auspuffanlagen, wo eigentlich für jeden was dabei ist. In den letzten Jahren hat sich da auch lesitngsmäßig ordentlich was getan und man bekommt für alle Lebenslagen was geboten. Aber wie so oft, hat man die Qual der Wahl. Das Problem ist halt das ich nicht wirklich weiß ob mir die Anlage vom „Charakter“ her auch gefällt. Ich will keinen Auspuff kaufen der mir dann doch nicht so zusagt und dann habe ich den daheim für "teures" Geld rum liegen oder kann ihn für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Auf der Suche nach einen Auspuff für meine Vespa PX hab ich nun auch schon ein paar Anlagen drunter geschraubt., von SIP, Pipe-Designe, S&S usw. Ich hatte das Glück, dass ich mir diese Anlagen von Freunden ausleihen konnte um diese mal zu Testen. Und die Unterschiede sind ja doch recht krass was die Charakteristik angeht. Ich kam dann auf die doofe Idee mir einen Auspuff selber zu bauen anhand der „Erfahrungen“ die ich gemacht habe. Ich wollte auch interessehalber für mich mal wissen wie man diesen eigentlich konstruiert und wie man das berechnet. Im Internet wird man schnell fündig. Da bekommt man schenell die Formeln und Berechnungen wie man da ungefähr rangehen kann. Zu Anfangs habe ich mir mal die einfacheren Anleitungen rausgesucht mit nur einen Diffusor mit Pi mal Daumen Berechnung. (Resonanzlänge berechnen, wie lange Krümmer, Diffusor, Zylinder und Gegenkonus, in welchen Verhältnis, die Durchmesser sein müssten und mit den Steuerzeiten vom Zylinder, Abgastemperatur usw.) Aber je mehr ich mich mit der Sache beschäftigt habe und je mehr ich dann gelesen habe wie solche Anlagen genauer berechnet werden, desto Komplizierter wurde es. So einfach wie ich am Anfang dachte, ist das wohl bei weitem nicht. Will man das wirklich noch detailreicher Berechnen braucht man dann schon mehr Infos, wie die ganze Spülung vom Zylinder funktioniert mit Querschnitt der Kanäle, Winkel, Zeitfenster usw. Um das alles zu berechnen kommt man fast um ein Programm wie z.B. Bimotion fast nicht rum. Aber da muss man sich schon ein wenig auskennen und vor allem die Werte auch erstmal alle haben die man dort eintragen muss. Zudem kostet das Programm natürlich auch was. Und für einen Hobby Schrauber wie mich "rentiert" sich das dann auch nicht wirklich. Was ich aber immer wieder höre und gelesen habe ist, einfach mal einen Auspuff zu bauen und zu Probieren, weil die besten Berechnungen auch nur so gut sind wie die Werte die man eingibt und es doch recht viele „Unschärfen“ gibt. Es ist eben alles nur eine Annährung. Obwohl man sicher mit einer ausführlicheren Berechnung auf Anhieb auf ein besseres Ergebnis kommen wird. Aber wirklich 100% gibt es wohl beim Auspuffbau sowieso nicht…. und alle Theorie ist grau… Das hat mir ein wenig mut gemacht es einfach doch mal zu versuchen. Es „funktioniert“ ja schließlich auch ein Auspuff, der eigentlich für niedrige Steuerzeiten Ausgelegt ist auch auf einen Zylinder der eigentlich nicht dazu ganz passt. Ich habe z.B. einen Auspuff der für Auslasssteuerzeiten von 180° gemacht wurde und bei 7500 U/min sein Pik hat, habe aber einen Zylinder der 195° hat und ehr mal so an die 9500 U/min dreht könnte. Dort wird der Auspuff wahrscheinlich sogar ziemlich gut Drücken obwohl er für was ganz anderes konzipiert wurde. Aber er wird halt nicht das maximale Band haben und auch nicht so weit Ausdrehen wie der Zylinder eigentlich könnte und fährt dann gegen eine Wand. Die Wand ist dann eben der der Auspuff in diesem Fall. Nicht destotrotz wird er aber trotzdem ganz gut laufen. Natürlich sollten die Eigenschaften bzw. die Resonanzen von Ansaugtrakt, Zylinder und Auspuff zusammen passen um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber der Auspuff ist wohl maßgeblich für die Charakteristik verantwortlich, zumindest eher als die Steuerzeiten vom Zylinder zum Beispiel. Ich kenn mich da auch jetzt wirklich nicht gut aus, ich bin nur ein Hobby-Schrauber, aber will es einfach mal versuchen einen Auspuff zu bauen und hoffe auf die ein oder andere Unterstützung von euch. Hier ist ja auch der ein oder anderen Auspuffbauer im Forum unterwegs. Ich will hier mal zusammenfassen wie ich auf welche Masse gekommen bin und was ich mir dabei gedacht habe. Das soll keine Anleitung werden und meine Aussagen sind bestimmt auch nicht die Weisheit aller Tage, und ich werde mich wahrscheinlich auch mal ganz schön auf dem Holzweg befinde. Darum bitte ich euch mich zu korrigiere wenn ich mich irre und hoffe auf Konstruktive Kritik. (und das ihr mich nicht gleich in der Luft zerreißt) PS: Was ich hier halt auch machen will, ist dass ich wirklich von der Berechnung des Auspuffs über den Bau und auch das Ergebnis auf dem Prüfstand alles festhalten will. Ich habe zwar schon ältliche Anleitungen und Versuche mit unterschiedeleichen Auspuffanlagen im Internet und hier im Forum gesehen, auch mit unterschiedliche Diffusor, Stinger und weitere kleine Veränderungen, aber eine Kurve dazu was dann tatsächlich dabei rumgekommen ist habe ich so gut wie nie gesehen…. Das man mal wirklich sieht was es gebracht hat oder was eben überhaupt nicht funktioniert hat, da findet man dann doch recht wenig Infos. Im diesen Sinne hoffe ich mal dass ich das auch so komplett umsetzten kann und da dran bleibe und die Zeit dazu auch finde hier dann alles rein zu schreiben.
  2. Ich bin jetzt grad dabei für die 200er PX eine Box zu machen: Den ESD mit 30mm Innen- Durchmesser werd ich dannach dann in Angriff nehemen......
  3. Hier will ich euch mein neues Projekt vorstellen: PX-Vjatka Zombi Vorwort: Nach dem ich nun schon zwei PX (Streetracer) habe, wollte ich mir nun eigentlich einen Wideframe zulegen für gemütliche Touren. Was mir dann so gefallen hätte wäre z.B. eine GS… aber die schaut immer so Hochhaxig aus….. oder eine ACMA…. bis auf die asymmetrischen Backen…. oder eine Lampe Unten… aber der Rohrlenker ist nicht so mein Geschmack….. oder die VB1… die wäre perfekt für mich, aber leider auch nicht ganz billig.... und die Motorleistung/Fahrwerk ist ja nun wirklich nicht berauschend bei all den alten Modellen. Auf jeden Fall wollte ich was breites, tiefes mit einem geilen runden Arsch und ein bisschen Leistung zum Touren fahren. Das Ganze Projekt sollte nicht so teuer werden und ich hatte noch einen alten PX Rahmen daheim. Auf Orignialität hab ech eh noch nie Wert gelegt, also habe ich mir überlegt diesen PX Rahmen als Grundlage her zu nehemen und umzubauen: runder, tiefer, Wiedframiger. Vor allem hatte der PX Rahmen schon ältliche Eintragungen: 200er Motor mit Malossi Zylinder, 30er Vergaser, SIP-Performance Auspuff, Scheibenbremsen, 130er Schlappen, Droplenker, Bitubo usw…… Also wär das eigentlich schon mal eine super Voraussetzung für so einen Umbau. Es sollte also andere Backen dran, das Heck sollte schön rund werden, eine alte Kaskade, sowie ein alter Kotflügel, alter Lenker und ein Schwingsattel. Vorab hab ich dann noch mit dem TÜV gesprochen, und er hatte soweit "eigentlich" keine großen Einwände. So machte ich mich auf die Suche nach geeignetem Material. Und so kam ich dann auf die Vjatka: Widframe mit Breitem Schild, alte Kaskade, rundem Arsch, schöne Backen, und einem Unschlagbaren Preis…. Das ist ja quasi schon eine gemacht Sache…. Aber so einfach ist es halt dann doch nicht….. So, aber nun zum Umbau: Hier sind die Beiden Rahmen zu sehen: einmal PX „alt“ Baujahr 1982 und Vjatka VP150 Baujahr 1960 Ich habe lange lange überlegen müssen, wie und wo ich die beiden Karossen abtrennen sollte um dann wieder eine ganze draus zu machen. Wie mach ich das mit dem Tank, wie lange ist das Beinschild, wie breit ist er da, wie schmal ist es da drüben, passt das dann alles wieder zusammen, Motoraufnahme, Lenker, Backen…..?!?!?! Da ist auch erst mal das ein oder andere Bier getrunken worden und hab mir die Rahmen Stunden lang angeschaut und hab gegrübelt. Als ich dann die Flex angesetzt habe war dass aber immer noch ein komisches Gefühl…. So endgültig… ab jetzt gibt’s es kein Zurück…möge mir der Vespa Gott verzeihen…. auch wenn es „nur“ eine Vjakta ist… mit Baujahr 1960… soll ich jetzt wirklich…hmmm Zweifel… naja, scheiß drauf… also los… bald gehts weiter.......
  4. mein Box Auspuff war letztes Wochende auf einer VBB bei unseren Club Ausflug dabei. Wir fuhren Insgesammt 700 km und ein paar Pässe. Jetzt ist er ganz begeistert von der Box und will den Auspuff gleich behalten. Er hatte vorher schon ein paar andre Auspuffanlagen drunter, aber der sagt ihm wohl jetzt am meisten zu. Soweit ich wieß ist das ein 177 Parmakit mit 30er PHB Vergaser und Membran
  5. So, der Tripp ist rum... war wie immer ein Fest mit der Truppe unterwegs zu sein Mal wieder sehr viel gelacht, getrunken und gegessen.... Die Anreise am Freitag von Augsburg über Füssen, Fernpass nach Landeck war ziehmlich verregnet, wir waren alle klatsch nass trotz Regenklamotten. Am Samstag gings dann nach Meran über Reschensee wo es noch sau kalt war, kaum über der Italenischer Grenze war das Wetter dann top. Zurück nach Landeck ging es dann über das Timmelsjoch wo wir dann noch einen Vespaclub aus dem Pustertal getroffen haben. Sonntag ging's dann wieder zurück mit einem Abstecher über das Hantenjoch und Namlostal. Bis auf einen Gaszug bei der VBB und einen Abgebrochenen Bremshebel bei einer PX der bei einem kleinen "Umfall" abgebrochen ist hielten alle Kisten problemlos durch. Naja, gut... eine Kiste hat schon in Augsburg einen Kolbenfresser (ein orginal 150er PX Motor) Der Kollege hat dann meinene silberne Cut-PX bekommen mit 177er Polini. Der hatte dann bei der Rückreise am Sonntag einen Klemmer nach einer 25km langen "Vollgassfahrt" auf der alten B17. Nach 5min warten bis der Zylinder abgekühlt war, gings dann aber gleich weiter. insgesammt waren wir über 700 km unterwegs... hier noch ein paar Fotos:
  6. Das war einer meiner ersten Eigenbau Auspuff Anlagen. Der machte immer diese Kamelhuckel.
  7. kann ich nicht sagen... hab keine Sprint usw. Aber wenn der z.B. ein SIP Performance oder sowas in der richtung da passt dann passt die Resi normalerweise auch.
  8. Auspuff ist weg.... Danke für die Anfragen. Ich sollte wohl doch noch eine Serie auflegen.
  9. Ich hab hier noch eine Racing-Resi aus 1,5mm Stahlblech rum liegen mit allem drum und dran, bis auf Endschalldämpfer. Also mit Vito-Flunsch, Halterung mit Gummidämpfer, Federn usw. wie auf dem Bild zu sehen. Ist Haupständer und Breitreifentauglich, nur Ersatzrad geht nicht.... Ist nicht Lackiert nur eingeölt und war nur für einen Prüftandlauf montiert. Bei Interesse PM an mich.
  10. hier dann nochmal ein paar Bilder von der "Lackierung". erst mit schoko braun und trocknen/aushärten lassen: Dann nass machen und Salz drüber streuen, trocknen lassen und das überschüssige Salz abblasen: Mit der normalen Farbe dünn lackieren, dann in die Farbe nochmal ein bisschen grau und ein paar Schattierungen rein machen (ausgebleicht) und dann nochmal ein bisschen gelb dazu und nochmal das gleiche. Wenn der lack ausgehärtet ist das Salz mit Wasser einweichen/abspühlen und mit Schleifpapier ein bischen drüber gehen: Danach hab ich Ölfarbe aufgetragen und mit einem Lappen wieder runter gewischt... damit das nicht so neu ausschaut sondern ein wenig schmutzig:
  11. so, nach dem Moto: es giebt immer was zu tun.... Kommendes Wochenede wollen wir mit userem Club eine größere Tour machen von Freitag bis Sonntag. Wir fahren nach Landeck von wo wir dann andschließend ein Toren Straten und ein paar Pässe erklimmen. Bis jetzt hatte ich immer einen Rucksack mit dabei und den ein oder anderen Krämpel notdürftig am Roller irgendwie hin gebunden. Das sollte sich jetzt entlich mal ändern und ich hab mir eine Gepäckbrücke gebaut. Die Gepäckbrücken der Wideframes waren mir zu teuer und ich müsste die ja sowieso umbauen für meine Vjatka-PX-Zombi-Vespa. Also hab ich mir die billige von der VBB geholt und mit einem paar Teilen aus dem Schrott (orginal Vespa Schrott natürlich) was zusammengezimmert. Lackierung und die passende "Transportbox" wird auch noch gemacht.
  12. Ihr macht das wieder unnötig kompliziert und macht euch zu viele Gedanken.... alle Theorie ist grau.... Fakt ist: Das "Layout" von Sport und MHR ist im prinzip ja gleich. Mit Fußdichtung bzw. Kopfdichtung bekommt man die auf die gleichen Steuerzeiten. Der große Unterschied ist, das beim Sport der Auslass kleiner ist bzw. weniger Sehenmaß. Fakt ist, dass der Sport mit größerem Sehenmaß , also breiterem Auslass besser funtioniert, auch mit orginal 24Si und SIP Road. Fakt ist auch, dass der Sport mit 60er Welle und höhren Steuerzeiten auch besser funtioniert, also mit 1,5mm Fußdichtung. Auch von "unten" raus. Zumindest war so meine Erfarung auf dem Prüftand. Also wieso sollte so ein Motor mit dem MHR dann schlechter laufen, zumindest in Verbindung mit einer "Rennwelle", und einen SIP Road bzw. Big Box Touring oder ähliches Ich würde mir als low budget Lösung, einen MHR kaufen, Eine 60er Welle, und einen SIP Road XL oder Bigbox Touring, das ganze mit orginal 24Si, Überströhme und Einlass noch ein bisschen "schön" machen und fertig. Steuerzeit einlass wohl um die 75° Im Herbst bau ich einen Motor für einen Kumpel vieleicht so zusammen, dann werden wir ja sehen... Ich bin überzeugt das dass zu 100% gut läuft, auch mit 1,5 mm Fußdichtung.... mit ordenlich Druck von unten. Zur Not könnte man dann immer noch eine Kopf Dichtung rein machen damit man wieder Richtung "Sport Niveau " kommt.
  13. ne, sicher nicht... zumindest mit Box Auspuff und solidem Touren Setup. kann dir gerne mal ein paar Kurven von Sport und MHR über einander legen. da ist vom Anstieg her nix um, nur das der MHR besser geht, und das schon von unten raus.
  14. nur Kupplung raus machen? Zeitlich ist halt bei mir Grad immer etwas eng.
  15. 18 PS Vorreso und gute Spitzenleistung... die Kurven von Redbull123 und dir sind schon echt gail. Wenn der Quattrini Zylinder nicht so teuer wäre....
  16. Stimmt natürlich.... ich Depp... hab das gar nicht genau gelesen. Sorry Dann muss ich mir doch noch selber was einfallen lassen.
  17. Zündung mit 18°-17° passt schon... da kannst nicht so viel falsch machen. Das mit der geringen Vorreso hatte ich auch mal. Das lag bei mir am Auspuff, der wollte einfach nicht auf den Motor. Da konnte ich machen was ich wollte... beim zurückwechsel auf Scorpion Auspuff lief der wieder tip top.
  18. Hab heute mal wieder einen Sport auf dem Prüftand gehabt. Setup: 30er PHB Dellorto mit RamAir Malossi Ansauger für Drehschieber 60er Mazzu Drehschieber-Welle Malossi Sport alles Orginal mit 1,5mm Fußdichtung Zündung Orginal auf 18° mit abgedrehtem Lüfterrad Auspuff Righthand JL (SIP) Fazit: nachdem was ich jetzt alles getestet habe kann ich sagen das mit 24Si Vergaser genauso viel drin gewesen wäre. Der 30er Vergaser bringt alleine nicht wirklich was mit Drehschiber und orginal Malossi Sport. Auslass Breiter oder gleich einen MHR dann würde das schon nochmal anderst ausschauen über das komplette Band.
  19. hatte damals sowas in der Richtung.... soweit ich weiß, war das noch mit 60er drehschieberwelle, 30er PHB vergaser, Scorpion Auspuff, Zündung mit leichtem Lüfterrad auf 17º , orginal Zylinder und orginal Kolben mit Fussdichtung.
  20. Hab das Ding nun schon seit ein paar Wochen im Keller liegen und komm nicht dazu es einzubauen. Bin aber gerade über eine größere Schaltrolle gestolpert, damit sollten dann die Schlatwege ein wenig kurzer sein, was ja ein wenig "bemängelt" wurde. http://www.scooter-center.com/de/product/BGM64TGC/Schaltzugrolle+Gaszugrolle+Quick+Action+BGM+PRO+PX+T5+125cc+PK+S+PK+XL?meta=BGM64TGC*scd_ALL_de*s2565627238512*schaltzugrolle*1*1*1*16 Wenn ich das Teil entlich verbaut habe, werde ich natürlich auch kurz berichten und mein Feedback abgeben
  21. Leider bin ich mit dem ESD mit größerem Innendurchmesser und der BOX für die 200er noch nicht weiter gekommen. Momentan hab ich einfach keine Zeit dafür. Letztens hab ich aber was ganz interessantes gesehen bezüglich ESD (Endschalldämpfer) Da ist so eine Art Turbine hinten rein gebaut.... da haten wir ja schon mal ein paar Seiten zurück drüber gesprochen .... und da sehe ich das bei einem Bekannten in der Werkstatt:
  22. mach mal Foto... damit ich mir das besser vorstellen kann was du gemacht hast... PS: mit meinem ESD wird es wohl noch dauern.... bin grad anderweitig viel beschäftigt.
  23. Hab da mal kurz eine Frage: bei meinem Mikuni TMX 30 hängt die Nadel ganz unten (ganz mager) damit er bei 1/8 - 1/4 Gas gut läuft, aber er ist immer noch ein ticken zu fett. Mischrohr 622 N-9 / Nadel 5EL 68-3 / Gasschieber 4 Nun habe ich bei LTH ein paar Nadeln und Düsenstöcke gefunden. https://www.lambretta-teile.de/Nadeln-Mikuni ich würde mir jetzt einen 622 N-8 Düsenstock holen und evtl. einen 5 Gasschieber. Eine Nadel die magerer ist hab ich nicht gefunden. Oder muss man da auf die längeren gehen statt 5er die 6er? nicht wiklich oder?! Vorallem weil der Durchmesser ja noch kleiner ist als die ich drin habe. Danke schon mal für eure Hilfe.