Jump to content

AIC-PX

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.305
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    40

Alle erstellten Inhalte von AIC-PX

  1. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Jetzt hab ich die fette Box nochmal auf den etwas zahmeren Motor montiert: MHR mit Auslasssteurzeiten 185 und 30er Vergaser auf Membran: Rot ist die Dicke Box Blau ist die normale Resi-Box
  2. Vorwort: Hallo Zusammen, So, wo fang ich an… Naja, also warum eine Auspuffanlage selber bauen… es gibt ja schon mehr als genug Auspuffanlagen, wo eigentlich für jeden was dabei ist. In den letzten Jahren hat sich da auch lesitngsmäßig ordentlich was getan und man bekommt für alle Lebenslagen was geboten. Aber wie so oft, hat man die Qual der Wahl. Das Problem ist halt das ich nicht wirklich weiß ob mir die Anlage vom „Charakter“ her auch gefällt. Ich will keinen Auspuff kaufen der mir dann doch nicht so zusagt und dann habe ich den daheim für "teures" Geld rum liegen oder kann ihn für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Auf der Suche nach einen Auspuff für meine Vespa PX hab ich nun auch schon ein paar Anlagen drunter geschraubt., von SIP, Pipe-Designe, S&S usw. Ich hatte das Glück, dass ich mir diese Anlagen von Freunden ausleihen konnte um diese mal zu Testen. Und die Unterschiede sind ja doch recht krass was die Charakteristik angeht. Ich kam dann auf die doofe Idee mir einen Auspuff selber zu bauen anhand der „Erfahrungen“ die ich gemacht habe. Ich wollte auch interessehalber für mich mal wissen wie man diesen eigentlich konstruiert und wie man das berechnet. Im Internet wird man schnell fündig. Da bekommt man schenell die Formeln und Berechnungen wie man da ungefähr rangehen kann. Zu Anfangs habe ich mir mal die einfacheren Anleitungen rausgesucht mit nur einen Diffusor mit Pi mal Daumen Berechnung. (Resonanzlänge berechnen, wie lange Krümmer, Diffusor, Zylinder und Gegenkonus, in welchen Verhältnis, die Durchmesser sein müssten und mit den Steuerzeiten vom Zylinder, Abgastemperatur usw.) Aber je mehr ich mich mit der Sache beschäftigt habe und je mehr ich dann gelesen habe wie solche Anlagen genauer berechnet werden, desto Komplizierter wurde es. So einfach wie ich am Anfang dachte, ist das wohl bei weitem nicht. Will man das wirklich noch detailreicher Berechnen braucht man dann schon mehr Infos, wie die ganze Spülung vom Zylinder funktioniert mit Querschnitt der Kanäle, Winkel, Zeitfenster usw. Um das alles zu berechnen kommt man fast um ein Programm wie z.B. Bimotion fast nicht rum. Aber da muss man sich schon ein wenig auskennen und vor allem die Werte auch erstmal alle haben die man dort eintragen muss. Zudem kostet das Programm natürlich auch was. Und für einen Hobby Schrauber wie mich "rentiert" sich das dann auch nicht wirklich. Was ich aber immer wieder höre und gelesen habe ist, einfach mal einen Auspuff zu bauen und zu Probieren, weil die besten Berechnungen auch nur so gut sind wie die Werte die man eingibt und es doch recht viele „Unschärfen“ gibt. Es ist eben alles nur eine Annährung. Obwohl man sicher mit einer ausführlicheren Berechnung auf Anhieb auf ein besseres Ergebnis kommen wird. Aber wirklich 100% gibt es wohl beim Auspuffbau sowieso nicht…. und alle Theorie ist grau… Das hat mir ein wenig mut gemacht es einfach doch mal zu versuchen. Es „funktioniert“ ja schließlich auch ein Auspuff, der eigentlich für niedrige Steuerzeiten Ausgelegt ist auch auf einen Zylinder der eigentlich nicht dazu ganz passt. Ich habe z.B. einen Auspuff der für Auslasssteuerzeiten von 180° gemacht wurde und bei 7500 U/min sein Pik hat, habe aber einen Zylinder der 195° hat und ehr mal so an die 9500 U/min dreht könnte. Dort wird der Auspuff wahrscheinlich sogar ziemlich gut Drücken obwohl er für was ganz anderes konzipiert wurde. Aber er wird halt nicht das maximale Band haben und auch nicht so weit Ausdrehen wie der Zylinder eigentlich könnte und fährt dann gegen eine Wand. Die Wand ist dann eben der der Auspuff in diesem Fall. Nicht destotrotz wird er aber trotzdem ganz gut laufen. Natürlich sollten die Eigenschaften bzw. die Resonanzen von Ansaugtrakt, Zylinder und Auspuff zusammen passen um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber der Auspuff ist wohl maßgeblich für die Charakteristik verantwortlich, zumindest eher als die Steuerzeiten vom Zylinder zum Beispiel. Ich kenn mich da auch jetzt wirklich nicht gut aus, ich bin nur ein Hobby-Schrauber, aber will es einfach mal versuchen einen Auspuff zu bauen und hoffe auf die ein oder andere Unterstützung von euch. Hier ist ja auch der ein oder anderen Auspuffbauer im Forum unterwegs. Ich will hier mal zusammenfassen wie ich auf welche Masse gekommen bin und was ich mir dabei gedacht habe. Das soll keine Anleitung werden und meine Aussagen sind bestimmt auch nicht die Weisheit aller Tage, und ich werde mich wahrscheinlich auch mal ganz schön auf dem Holzweg befinde. Darum bitte ich euch mich zu korrigiere wenn ich mich irre und hoffe auf Konstruktive Kritik. (und das ihr mich nicht gleich in der Luft zerreißt) PS: Was ich hier halt auch machen will, ist dass ich wirklich von der Berechnung des Auspuffs über den Bau und auch das Ergebnis auf dem Prüfstand alles festhalten will. Ich habe zwar schon ältliche Anleitungen und Versuche mit unterschiedeleichen Auspuffanlagen im Internet und hier im Forum gesehen, auch mit unterschiedliche Diffusor, Stinger und weitere kleine Veränderungen, aber eine Kurve dazu was dann tatsächlich dabei rumgekommen ist habe ich so gut wie nie gesehen…. Das man mal wirklich sieht was es gebracht hat oder was eben überhaupt nicht funktioniert hat, da findet man dann doch recht wenig Infos. Im diesen Sinne hoffe ich mal dass ich das auch so komplett umsetzten kann und da dran bleibe und die Zeit dazu auch finde hier dann alles rein zu schreiben.
  3. Ich hab da schon das ein oder andre Buch gelesen und überall sind die Formeln für den Auspuffbau etwas andres... und überall steht eigentlich immer dabei das es sich dabei nur um Richtwerte bzw. Anhaltswerte handelt. Ich hab für mich mal selber die Formel so umgeändert dass ich zu meinen Test die ich mit meinen Anlagen gemacht habe einen relatizion ziehen kann und hab die Formel etwas angepasst. Da gehts ja schon los mit welcher Abgsatemperatur man rechent, bis wie weit man den Gegenkonus mit rein nimmt.... 2/3 oder nur 1/2 mit oder ohne berechneter Gegenkunsspitze usw. Aber im Grunde komm ich da auch nur immer auf +/- 500 U/min hin. Die Berechnungen sind ja gedacht für den ersten schuß in die richtige Richtung. Es bleibt eben beim Auspuffbau so, dass man um das Rumprobieren nicht drumrumkommt Langsam weiß ich zwar was ich machen muss und wo man ansetzten muss um bestimmte "Ziele" zu erreichen. Aber das bleibt immer ein probieren und optimieren von vielen kleienen Sachen. Als Beispiel... an meiner Nessi fummel ich jetzt schon ein Jahr oder länger rum und hab schon dieverse Prototypen gemacht bis ich mal da hingekommen bin wo ich hin wollte. Dass ist jetzt nicht so das die erste Nessi schlecht war. (hatte in etwa die Performance wie die BBS) aber ich wollte da eigentlich wo andrest hin. Nessi 2.0 sieht jetzt momentan so aus und hab ich letzten jetzt auch entlcih mal auf meinem Membran Motor getestet. Bin jetzt eigentlich recht zufrieden... Da mir der SIP-Performance immer recht gut gefallen hat von der Charakterisk ist das eiegntlcih auch mein Vergleichspondon. Hier noch auf Drehschieber: und hier auf den Membran Motor: (Sorry... die Farbe blau auf schwarz ist halt irgendwie nicht so gut.... aber ich hoff man kann es sehen) Vorteil Nessi 2.0 ist kompakter gebaut -> Der ESD steht nicht soweit nach hinten raus wie beim SIP-Performance, dreht ein bisschen weiter aus, und ist aus 1,5mm Blech.
  4. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Also das mit dem Belly bzw. letzter Diffusorteil flach drücken ist supotimal... "wie man so schön sagt". Das hab ich in den Letzten paar Wochen mal probiert und das läuft echt bedeutend schlechter. Im Vergleich mit Resi-Box die ja um 2cm gesapcert ist wo der Diffusor nicht gequetsch werden muss, -> mit einer Resi-Box, die ich in Orginalauspuff-Höhe gelassen habe und den Diffusort dort reingequetscht habe. Und die 2cm merkt man leider enorm. Da sieht man wieder das so ein Motor doch recht empfindlich auf sowas reagieren kann. Einmal auf MHR mit Auslasssteurzeit von 195 und einmal mit MHR und Auslassteurzeit von 185 Aber eigentlich ist es ja klar. Die Querschnittsfläche wird im letzten Diffusorteil ja verkleinert und dadurch fungiert das eben nur noch, mehr oder weniger, als Belly und nicht mehr als Diffusor. Zudem verkürz sich dann qausi der Diffusorteil und die unterstützdende Drehzahl steigt nach oben da der Auspuff eben "kürzer" ist. Soweit ich das eben auch gemerkt habe spielt nicht nur die gesammtlänge beim Auspuff mit rein auf welche drehzahl das System regaiert sonder auch auf die länge von Krümmer+Diffusor. Das ist mir bei meinen normalen Resonatztauspuffanlagen auch schon aufgefallen dass da ein gewisser zusammenhang besteht. Naja, man könnte dem wohl entgegenwirken wenn man den letzetn flachgedrücken Diffusorteil bzw. deren Querschnitsfläche eben umrechennt von Rund auf Oval. Aber das Gesammtvollumen der Box ist dann leider halt auch ein bischen klein. Also das Spacern hat schon durchaus seinen Grund. Ich denk aber das könnte man trotzdem mit ein paar Trick's in den Griff bekommen bei der kleinen Bauhöhe die gleiche Leistung raus zu kitzeln. Um die Box jetzt noch zu "retten", werd ich jetzt wohl nochmal einen etwas längeren Krümmer machen z.b. wie bei der Cobra usw. dass die Drehzahl wieder mehr in den "Motor unterstützenden Bereich" kommt. Ich denke 6 cm längerer Krümmer könnte da enorm helfen. Ich geb die Box aber auch gern ab wenn jemand interesse hat.... der kann das dann auch gleich mit dem 2/3 Gegenkonus testetn. @volker
  5. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Auf der Suche nach mehr Band habe ich das mit dem 2/3 Gegenkonus, Doppelgegegenkonus, Lochblechgegenkonus usw. schon bei einem Resoauspuff probiert in diverse Varianten. Das hat auch mehr oder weniger funktioniert.... Aber das war immer schlechter wie ein Auspuff der von vorherein auf mehr Band ausgelegt ist und konventionell gebaut ist. Das hört sich Theoretisch immer ganz toll an.... aber in der Praxis sieht das dann immer doch ganz anders aus . Ich war da echt hartnäckig aber die Ergebnisse waren alle sehr Ernüchternd.
  6. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Die Box ist Haupständer tauglich und Kurvenlage ist auch kein Problem. Einzig halt den Randstein rauf und runter fahren würde ich jetzt nicht empfehlen. Aber da ist mein Bugspoiler auch im weg für solche Spirenzchen. Die Laustärke im Stand ist 3dB lauter wie ein Orginal Auspuff. Aber durch das "starke Saugen" läst der die Membran ganz schön schnattern. auf dem Motor oben hab ich Steurzeiten von 196-139 sowas. Ich werd den aber auch mal auf meinen MHR mit 185 Auslasszeit testen und 30er Vergaser Das klappt nicht.... Ich hab das getestet mit der normelen Resibox... das Ergbniss ist scheiße und funktioniert so nicht. bzw. nur bedingt. Dann hast du aber wieder eine Resotüte und mach dir im Vorresobereich bzw. den schöneren Anstieg der Leistungskurve wieder kaputt. man kann halt nicht alles habe... so ist es halt leider. Dann leiber die "Box-Charakteristik" und das ist auch gut so. Scheiß auf die 1-2 PS Spitze bei einem schöneren Anstieg.... das hätte ich lieber bei der Resotüte so, dass die schöner "ohne-Vorreso-Loch" ansteigt. Auserdem hab ich das ja bewiesen mit der Box die ich gebaut habe die ausschaut wie eine Resonantzanlage.... durch die Geometrie bzw. Verlauf wird die Welle "besser" reflektiert. und da war das eben genau so wie oben beschrieben.... trotz "Box-Aufbau" -> Charakteristik wie eine Resonnetz auspuff
  7. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Am Wochenende hab ich die Box mal getestet. Soweit hat es echt gut funktioniert und hat wie geplant die Leistung abgeschmissen die ich angepeilt habe. Der Kurvenverlauf war so wie ich mir das nach Popometer schon gedacht habe: Drückt etwas mehr und gleichmäßiger von unten raus und hat aber sogar nur geringfügig weniger Spitzenleistung als der Resonanzauspuff. Soweit bin ich da jetzt also mehr als zufrieden mit der Box. Hier mal die Kurve im Vergleich Box zu Resonantzauspuff Diffusor Krümmer Belly sind identisch zueinander. Unterschied liegt eigentlich nur darin, das die Resotüte einen Gegenkonus hat und die Box halt in der Box endet. Hab dazu noch ein kleines Video gemacht….
  8. hab den Scorpion auch... hier mal im Vergleich zu den Boxen. (mit gleichen Setup... nur war bei dem Scorpion die Steuerzeit einen kleinen Ticken höher als bei den Boxen was aber durchaus vergleichbar ist) aber im Prinzip fährt sich der Scorpion ähnlich wie eine Box nur eben mit leichtem Resokick. Der ist schon ein sehr zahmer Auspuff aber mit extrem viel Vorresoleistung dafür halt nicht so viel Spitze.
  9. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    das ist ne Box.... du hörst mich gar nicht. nur ein leises Summen... Ich schleich mich da einfach rein. Das bekommst du gar nicht mit. ich könnt auch Freitag Nachmittag schnell vorbei kommen. dauert ja nicht lange. PS: Hab die Box mal im Stand gemessen. Orginal Auspuff 71dB Meine erste Prototyp-Resi-Box hatte 76dB die Fette-Box die ich testen will hatte nur 73dB meine Doppelwandige Resoanlage mit Stinger hatte 78dB
  10. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Hab mal wieder gebastelt. Da die Resi-Box auf meinem scharfen MHR (196 Auslass / 35er Vergaser) auch nur 33 PS gedrückt hatte wollte ich mal eine Box machen die hoffendlich mehr schaft und mit den Steurzeiten besser zurecht kommt. Ich hab mich da einfach an die Racing-Resi Auspuffanlage gehlaten wo der Motor immer recht zuferlässig seine 40PS damit drückt. Also Habe ich den Diffusor davon hergenommen und passend für die Box gemacht. Der Verlauf, Winklel ist qausi 1 zu 1 gleich wi bei der Resotüte. Größtes Problem war den 122mm Belly irgendwie in der Box unter zu bringen und den Radius eineigermaßen noch großzügig bei zu behalten damit das nicht zu eng wir. Das ging aber dann doch relativ "problemlos"... naja, ich habe ja auch schon genügend Boxen mittlerweile gebaut. Die Box musste aber trotzdem um ganze 4,5cm gesapcert werden damit der Belly da vernünftig rein passt.... das trägt dann doch etwas auf... Bodenfreiheit ist aber immer noch recht gut. Ist alles recht zentral unterm Roller, daher hat man in die Kurven echt null Problem. Der Diffusorkrümmer verläuft auch sehr harmonisch und hat auch mit Haupständer usw. kein Problem. Hatte gar nicht gedacht, dass es dann doch so gut geklappt hat. Nach der ersten Testfahrt würde ich sagen, die Box zieht von untenraus schöner durch, ohne wirklichen Resokick und hat obenraus dann nicht ganz so viel power wie die Resotüte (Racing-Resi). Die Box feuert aber schön bis 9500 U/min durch, bis ihr dann langsam bei 10'000 dann die Puste aus geht Also alles im allem fährt sich die Box schon mal echt gut, trotdem Rechne ich aber eher nur mit 35PS nach Popemeter. Prüfstandlauf evtl. kommenden Samstag wenn in Kühbach ein Termin frei ist... PS: Dagegen schaut die BBS wie ein Waisenkanbe aus....
  11. AIC-PX

    Doppelvergaser

    puhhh… das ist mal ein altes Topic... ….leicht eingestaubt. Am Samstag war @BABA'S mit seinem Pinasco 213 Doppelvergaserzylinder auf dem Prüfstand. Geiles Teil... hab sowas auch noch nie live gesehen... Fand ich sehr interessant... mal was andres vielleicht hat Michi noch ein paar mehr Infos dazu.... Und die Leistung kann sich echt sehen lassen: Der hält fast mit einem Molossi Sport mit... da ist gar nicht so viel um. Der erste Lauf war mit 18 PS, danach gings langsam nach oben bis auf 20 Ponny's
  12. AIC-PX

    Neue Malossi Gehäuse PX auf der EICMA 2018

    Herr @vnb1t wollte mal schauen ob da nicht ein Simonini drauf passt mit der Dichtfläche.... Könnt aber knapp werden. Wenn das einigermaßen passt, und mit mit reltiv wenig Aufwand realisieren ließe.... wäre das schon auch eine gute Sache mit dem Gehäuse.
  13. und täglich grüßt das Murmeltier.... das hatten wir doch schon mal. ich hab da auch mal rum gespielt und ein paar Tests gemacht... wirklich viel hat's nicht gebracht. Der Unterschied bzw. die Verbesserung zu Statischen Zündung war bei meinem 30PS Motor eher marginal. größter Vorteil ist noch das die Karre leichter anspringt und im Stand sehr geschmeidig läuft im Gegensatz zur orginal Zündung. das Problem was ich dann noch hatte, war das mein Motor mit 100-110 km/h von der Themperatur schön gelaufen ist. Bei 90 km/h mit niedriger Drehzahl und dementsprechen mehr Vorzündung lief der Motor heiß. Erst als ich die Zündung nochmal zurückgenommen habe war das wieder ok. aber das stellt man halt nur fest wenn man einen Themperatur Fühler am Zylinder hat. alles im allen fahr ich jetzt wieder Statisch mit Vape Zündung. Ist mir sicherer... und hier noch ein paar infos von Sieger....
  14. Ich habe vor kurzen mal einen SIP Road und einen SIP Road Sport aufgeschnitten. Dabei ist mir aufgefallen das der SIP Road Sport einen längeren Diffusur hat wie der normale Road. Hätte eigentlich immer gedacht die sind innen gleich aufgbaut. Hat die eigentlich schon mal jemand auf dem Prüfstand verglichen?
  15. Ich bin mal so frei und schmeis hier mal einen Link rein. Vergelich: S-Box III BBS Resi-Box
  16. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Ich hab mal wieder getestet…. ...die S-Box III von Pipe Designe und die Resi-Box verglichen, Zudem dann auch noch eine Umgebaute Box von DLbastard. Hier handelt es sich um einen Cosa-Auspuff der mit einem Diffusor einer LTH Box versehen wurde. Der Krümmer wurde aber etwas gekürzt im Vergleich zur original LTH Box. Setup: MHR aus der Schachtel mit Auslasssteurzeit 185 und 1,25QK 60er Glockenwelle Statische Zündung 18,5° (1,6 kg Lüfterrad) MMW Ansauger mit V-Force 30er TMX Vergaser Fazit: ich finde eigentlich alle drei Anlagen richtig gut. Von der PD S-Box bin ich ehrlich gesagt positiv überrascht, trotz der kleinen bzw. organal Bauhöhe hat die ordentlich Dampf und schmeißt eine richtig schöne Kurve. Die Resi-Box dreht halt nochmal weiter aus und hat dafür im Anstieg ein bisschen weniger Leistung. Die Box von DLbastard drückt halt schön von unten, hat aber daher eben nicht ganz so viel Spitzenleistung. wie es immer so ist… die eine Drückt von unten besser die andre dreht weiter aus, und leider kann man halt nicht alles haben. Und hier nochmal ein Vergleich mit: BBS S-Box III Resi-Box SIP Road XL Ich hab mal die Kurven von mir mit denen auf der Pipdesigne Seite vergleichen. Also der Vergleich mit ähnlichen Setup wie von mir und der BBS zur S-Box III eigentlich sehr stimmig wie ich finde nur das die Leistung nicht ganz zusammen passen. Aber keine frage... ich würde die S-Box II der BBS vorziehen... gleich Leistung aber schöners Band... bzw. schönerer Leistungsanstieg. Und noch was: vor drei Wochen habe ich noch die Resi-Box und die Megadelle XL verglichen. Die Waren da grad am Prüfstand rum gelegen und hab die mal schnell unter meinem 40PS Motor gehalten in der Hoffnung das da evtl. richtig Leistung dabei mal rauskommt. Setup: MHR aus der Schachtel mit Auslasssteurzeit 196 und 1,25QK 60er Lippenenwelle Statische Zündung 18,5° (HP4 Lüfterrad) MMW Ansauger mit V-Force 35er TMX Vergaser Die beiden unterscheiden sich wirklich kaum, Die Megdelle hat im Anstig zwischen drin mal ein bischen mehr Leistung was aber verschwindend gering ist und die Resi-Box dreht ein bischen weiter aus. Hätte aber mit etwas mehr Leistung gerechent. Mit Resotüte waren es genau 40 PS bevor ich die Boxen drunter geschraubt habe. Aber gut die Spitzen-Drehzahl liegt mit der Resotüte ja auch deutlich über die der Boxauspuffanlagen. also dann, bis zum nächtesn Test.... Hab natürlich schon wieder Prototypen auf der Werkbank liegen.....
  17. ahhaa gut zu wissen... dann ist das mit der Welle wohl schon ofizell. ohne FB bekommt man das ja nicht so mit... Das Problem lag da eher an der Verzahnung zu Bremstrommel bei zu viel Nm (BFA Motor) ....darum jetzt das mit dem Polygon
  18. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Die Kurve hab ich... ich such die mal raus und stell die rein. Aber soweit ich mich erinnere war das eher alles recht unsauber vom verlauf.... also so aussagekräftig find ich die nicht, darum würd ich die ja gerne mal unter die PX hängen. jetzt hab dich nicht so.... dann wird der wenigstens gleich mal richtig eingefahren... Hast du nicht auch einen PD S-Box ?!?! Dann komm ich am Samstag zum Harald und wir hängen die mal drunter.
  19. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    dann bring die mal vorbei zum testen... würd mich auch interessieren.
  20. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    naja... als ich hinter Rainer seiner Lami von Kühbach bis Landsberg hinten her gefahren bin, hatte ich danach auch ein Tinnitus... dann sind wir ja jetzt quitt...
  21. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    bei der BBS wird nach jedem Lauf die Leistung kleiner und fällt immer weiter ab was eben auf ein thermisches Problem hin deutet... da waren es mal schnell 2PS wenig nach ein paar läufen. bei der Resi-Box ist das genau umgekehrt. mit jedem Lauf den wir gemacht haben ist die Leistung sogar um ein bischen gestigen um dann fast 1PS. nach dem 5-6 Läufen war die Leistung dann konstant. @T5Rainer kann das bestätigen...
  22. AIC-PX

    Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    Hab mal wieder am ein bischen getestet: Setup wie gehabt. MHR Gesteckt Auslass 185 60er Glockenwelle Statische Zünung mit 18,5° MMW Ansauger mit V-Force und 30er TMX Vergaser Als Vergleich immer mit Resi-Box Auspuff 1. ein Verusch mit einer "Abgespeckten" Resi-Box (klein) Hier hab ich den gleichen Diffusor eingebaut wie bei der normalen Resi-Box nur eben ohne die Box zu Spacern (also das Vollumen zu vergrößern) leider musste ich da auch die letzten 4cm vom Diffusor kürzen da dieser zu groß ist vom Durchmesser und so nicht mehr in die Box passt. Das Ergbniss war eher entäuschent. Zudem habe ich auch noch versuch den Absorberdämpferteil den ich in die Box bauen mir zu ersparen und hab da eine Art Absorberkartusche (wie ein kleiner Absorberdämpfer) reingebaut. Ist leider um eineiges lauter geworden... war also auch nix. 2. mein Umbau einer SITO Box mit einem Diffusor den ich noch von einer BBS übrig hatte. Auch hier war das Ergebniss bescheiden... naja, oder eigentlich Beschissen. Die werde ich wohl nochmal auf machen, weil das Ergbniss eigentlich besser sein müsste und ich vermite das ich da im inneren den "Auslass" Blockiert habe. 3. Dann hab ich nochmal eine orginal BBS drunter gehalten um zu schauen wie es sich da verhält. Ist eigetlich zu meiner Resi-Box auf dem Setup sehr ähnlich. mit höhren Steurzeiten hatte die BBS ein deutlich ausgeprägteres Vorresoloch. Leistungstechnisch war das ja schon immer auf Augenhöhe. 4. Dann hab ich nochmal mit einem Adappter die BFA-Resi-Box drauf gemacht die ja vom Vollumen und Diffusor viel voluminöser ist. Und siehe da... da ist eigentlich kein großer Unterschied... obwohl der Krümmer 45mm hat satt 40mm und die Box auch um 3cm gespacert wurde anstatt mit 1,5cm... einen größerer Auslass hat... usw. 5. zu guter letzt dann noch die Resi-Box im Resotütenkleit.... Das ist 1 zu 1 wie der Diffusor der Box aufgebaut und endet in einer Kammer wie bei der Box eben auch. Trotzdem verhält sich das eher wie eine normale Resotüte... auch von der lautstärke... Die Reflektion ist da dann doch anderst in einem "zylindreischen-runden Körper" wie in einer Box. Das Innenleben werde ich nochmal überarbeiten bzw. eine Sache will ich noch probieren mit dem Prallblech das sich vor dem Gegenkonus befindet.
  23. Zusammenfassung: 1. BFA 306ccm Zylinder + Kolben 2. BFA Kurbelwelle 3. BFA Auspuff 4. BFA Ansaugstutzen und Membran + EigenbauAnsaugstutzen 5. BFA Gehäuse 6. BFA Kupplung 1. BFA 306 ccm Zylinder Aluminium Zylinder mit NiKasilbeschichtung Zylinderbohrung 78mm Durchmesser Portmap: Steurzeiten: Auslass ca. 180° Überströme ca. 125° Vorauslass ca. 27,5° (Mit der BFA Welle 64mm Hub, 135mm Pleuel ohne Dichtungen gemessen) Quetschkante: kommt noch Quetschfläche: 50,3% Verdichtung: 13,6 : 1 Einströmwinkel: Boostport ca. 37° (reltiv Steil) Obere Übersröhme ca. 12° Untere Überströhme ca. 20° Der Kolben ist ein Wössner Kolben mit einem Ring und Flachen Kopf Der Kolben wiegt mit Kolbenbolzen und Lager ca. 360 g. und ist wohl standartmäßig in der KTM SX360 verbaut. Allgemein sind die Kühlrippen doch recht klein wie ich finde… Dafür passt aber die orginal PX Lufthutze drüber. Der Guss der Kanäle von Auslass und Überströhme ist auch etwas rauer wie gewohnt und ist dem Sandguss geschuldet. es sind zwei Dichtungen mit dabei mit 0,25mm und 0,10mm 2. BFA Kurbelwelle Die Kurbelwelle hat 64mm Hub und das Pleuel ist 135mm lang. Die Welle wiegt 3,66 kg und ist somit fast doppelt so schwer wie eine normale PX Welle. Wangenbreite beträgt 23mm und die gesamte Breite der Wangen ist 55mm. Der Wangendurchmesser ist 102mm. Der Wuchtfaktur in Verbindung mit dem BFA Kolben usw. beträgt ganze 75%. 12 Uhrstellung ist ja kein Thema… Nur mal als Vergleich bezüglich Wuchtfaktor: Bei den Drehschieberwelle bin ich meistens grade mal auf 40-45% gekommen und eine gute Membranwelle auf 50-55%. Der Optimalwert laut meinen Infos liegt bei 50-75%. 3. BFA Auspuff Der Krümmer hat einen Durchmesser von 43mm am Zylinderanschluß und geht sofort, relativ steil, mit über 2°, in den Diffusor über (kein Parallelkrümerstück) Dadurch sollte die Vorresoleistung relativ gering ausfallen… was aber bei den 300ccm nicht wirklich auffallen sollte… Der Diffusor geht dann in konstanten schritten vom Winkel weiter auf 2,4° / 3,2° / 4,8° / 5,7° / 7,2° und ist im Verhältnis also gar nicht mal so Steil. Die Leistungsstarken Anlagen auf MHR haben z.B. einen Diffusorwinkel von bis zu 9°. Der Belly hat einen Druchemesser von 150mm und ist nur 80mm lang. Das ist schon ein ganz schöner Oschi. Normale sind eher um die 110-120mm Der Gegenkonus ist 240mm lang und verjungt sich mit 14° auf 28mm Auslassdurchmesser. Das ist wiederum reltiv kurz und Steil. Nach meinen Erfahrungen ist aber dadurch ein Sanfter Resoanstig zu erwarten, was ja durchaus sinn machen würde. Die Gesamtlänge vom Kolbenhemd bis Gegenkonusende beträgt ca. 980mm. Durch die Steurzeiten von 180/125 vom Zylinder und der länge des Auspuffs, erschließt sich einen Nendrehzahl bzw. die Pikeleistung bei ca. 8500 U/min, was dann doch wieder ziehmlich hoch ist. Das Vollumen liegt bei 6,7 Liter was schon echt viel ist. Die normalen PX Anlagen haben meist um die 4,5 - 5,0 Liter. Wenn man das aber wieder auf die Zylinder ccm umrechnet passt das wieder. Also alles im Allem ist das doch ganz gut durchdacht, aber schon sehr sportlich ausgelegt bei doch sehr hoher Drehzahl wie ich finde. Ich bin gespannt. Der Dämpfer ist eigentlich ein absoluter Witz. Durchmesser 65mm, länge Absorber 200mm, Inndurchmesser Speibrohr 27mm Würd mich mal interessieren was der BFA Auspuff auf meinem MHR mach mit 196 Auslasszeit. Da sollte mit dem Auspuff die Pikeleistung bei 9200 U/min anstehen. Den werde ich wohl früher oder später mal da draufbasteln…. PS: ein Box Auspuff sowie ein Auspuff der mehr auf Vorreso (tourentauglicher) ausgelegt ist, ist in Arbeit.... 4. BFA Ansaugstutzen und Membran Der Ansaugstutzen ist aus Aluguss mit integrierten Stuffer. Der Innendurchmesser beträgt 39mm und die Anschlußweite ist 45mm. Bei dem Stuffer fällt auf das er sich eher erweitert als verjüngt. Nach meinen Wissen wäre es besser den „Todraum“ besser auszufüllen und sogar vom Querschnitt ein wenig runter zu gehen (Stichwort Venturi). Zudem ist die Oberfläche wieder sehr rau. Was mich aber am meisten Stört, ist, dass der Vergaser mit dem Ansaugstutzen ca. 30-35° Schräg steht. Bei meiner Vespa, die hinten etwas Tiefergelegt ist, sind es sogar 40° Ein Dollorto kann das vielleicht grad noch ab. Ein Mikuni wird z.B. aber die maximale Neigung nach vorne/hinten mit 20° angegeben, Seitlich sind es 15°. Da muss ich mir wohl doch selber nochmal was Basteln. Die Membran an sich ist eigentlich „baugleich“ zur CR250 Membran, nur ist die BFA Membran Außen abgefräst wie man auf den Bildern erkennen kann. Ich hab noch eine V-Force zuhause für die CR250 die also auch da rein passt wenn ich die Außenkanten abfräse. Zudem hat die V-Force schon einen Stuffer integriert. So wie es also ausschaut werde ich wohl dann die V-Force drauf machen und den Ansaugstutzen selber bauen um da auf einen Besseren Winkel (Vergaserstellung) zu kommen. Verbaut wird ein 38er Mikuni TMX. Eigenbauansaugstutzen mit selbst geschnitzeten Stuffer für optimale Ströhmung mit V-Force3 Membran: 5. BFA Gehäuse Das Gehäuse ist wirklich sehr massiv. Durch die breitere Kurbelwelle und den großen Zylinder sowie der Membran die Quer direkt vor den Zylinderfuß sitzt ist das alles sehr groß dimensioniert… da passt schon ordentlich was durch. Vor allem an den Lagern, Nebenwelle Aufnahme, Kupplung,- und Kurbelwellengehäuse… eigentlich ist Alles einfach um einiges stärke ausgeführt. Die Kickstarteraufnahme macht da keine Ausnahme, die dazu noch mit einem Nadellager versehen ist. Was mir auch sehr gut gefällt, ist das viel größere Limalager. Endlich mal ein vernünftiges Motoradlager. Das Motorgehäuse wird durch M8 Schrauben verschraubt und ist schon mit allen Lager und Dichtringen bestückt. Einzige Ausnahme ist dar Wellendichring zur Bremstrommel bzw. Hauptwelle, der ist nicht dabei. Wohl wegen den unterschiedlichen Bremstrommel (Durchmesser Wellendichtring) Aber, sogar die Silentgummis sind schon mit dabei. Für die Unterdruck-Benzinpumpe ist auch schon ein Anschluss vorhanden. Die Halterungen für die Bowdenzug-Verschraubungen sind auch ganz nett gemacht. Bis auf den ein oder andren Gußgrat ist Verarbeitung top…„tutto bene“ wie man so schön sagt. PS: ich hab da natürlich den Fräser ansetzten müssen.... dabei hab ich aber eigentlich nur alle Kanten und Stolperfallen weg gemacht. 6. BFA Kupplung Die BFA Kupplung besteht aus einen Alukorb mit 5 Kupplungsbeläge und 6 Federn. Es können wohl noch 6 kleine zusätzliche Federn verbaut werden. Durchmesser ist 116,5. Die Kupplung hat 23 Zähne (Primät 64) Die Kupplungsbeläge lassen sich auch im eingebauten Zustand wechseln. Die Kupplung wird über eine Verzahnung mit Kurbelwelle verschraubt. Die Andruckplatte ist Kugelgelagert und lässt sich mittels zwei Kuppferscheiben nochmal in der Höhe zum Kupplungsdeckel anpassen. Das Gewicht beträgt ca. 1,050 kg und ist dadurch um ca. 200 g. leichter als z.B. die Superstrongkupplung mit Honda Belägen.
  24. AIC-PX

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    steht auf der ersten Seite... in der Zusammenfassung. muss die aber mal aktualisieren bzw. ergänzen bei Gelegenheit.
  25. AIC-PX

    O.O.C goes S.O.O.C?

    Hab die Daten leider nicht von der S-Box...
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.