AIC-PX

Members
  • Gesamte Inhalte

    785
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    25

Alle erstellten Inhalte von AIC-PX

  1. Vorwort: Hallo Zusammen, So, wo fang ich an… Naja, also warum eine Auspuffanlage selber bauen… es gibt ja schon mehr als genug Auspuffanlagen, wo eigentlich für jeden was dabei ist. In den letzten Jahren hat sich da auch lesitngsmäßig ordentlich was getan und man bekommt für alle Lebenslagen was geboten. Aber wie so oft, hat man die Qual der Wahl. Das Problem ist halt das ich nicht wirklich weiß ob mir die Anlage vom „Charakter“ her auch gefällt. Ich will keinen Auspuff kaufen der mir dann doch nicht so zusagt und dann habe ich den daheim für "teures" Geld rum liegen oder kann ihn für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Auf der Suche nach einen Auspuff für meine Vespa PX hab ich nun auch schon ein paar Anlagen drunter geschraubt., von SIP, Pipe-Designe, S&S usw. Ich hatte das Glück, dass ich mir diese Anlagen von Freunden ausleihen konnte um diese mal zu Testen. Und die Unterschiede sind ja doch recht krass was die Charakteristik angeht. Ich kam dann auf die doofe Idee mir einen Auspuff selber zu bauen anhand der „Erfahrungen“ die ich gemacht habe. Ich wollte auch interessehalber für mich mal wissen wie man diesen eigentlich konstruiert und wie man das berechnet. Im Internet wird man schnell fündig. Da bekommt man schenell die Formeln und Berechnungen wie man da ungefähr rangehen kann. Zu Anfangs habe ich mir mal die einfacheren Anleitungen rausgesucht mit nur einen Diffusor mit Pi mal Daumen Berechnung. (Resonanzlänge berechnen, wie lange Krümmer, Diffusor, Zylinder und Gegenkonus, in welchen Verhältnis, die Durchmesser sein müssten und mit den Steuerzeiten vom Zylinder, Abgastemperatur usw.) Aber je mehr ich mich mit der Sache beschäftigt habe und je mehr ich dann gelesen habe wie solche Anlagen genauer berechnet werden, desto Komplizierter wurde es. So einfach wie ich am Anfang dachte, ist das wohl bei weitem nicht. Will man das wirklich noch detailreicher Berechnen braucht man dann schon mehr Infos, wie die ganze Spülung vom Zylinder funktioniert mit Querschnitt der Kanäle, Winkel, Zeitfenster usw. Um das alles zu berechnen kommt man fast um ein Programm wie z.B. Bimotion fast nicht rum. Aber da muss man sich schon ein wenig auskennen und vor allem die Werte auch erstmal alle haben die man dort eintragen muss. Zudem kostet das Programm natürlich auch was. Und für einen Hobby Schrauber wie mich "rentiert" sich das dann auch nicht wirklich. Was ich aber immer wieder höre und gelesen habe ist, einfach mal einen Auspuff zu bauen und zu Probieren, weil die besten Berechnungen auch nur so gut sind wie die Werte die man eingibt und es doch recht viele „Unschärfen“ gibt. Es ist eben alles nur eine Annährung. Obwohl man sicher mit einer ausführlicheren Berechnung auf Anhieb auf ein besseres Ergebnis kommen wird. Aber wirklich 100% gibt es wohl beim Auspuffbau sowieso nicht…. und alle Theorie ist grau… Das hat mir ein wenig mut gemacht es einfach doch mal zu versuchen. Es „funktioniert“ ja schließlich auch ein Auspuff, der eigentlich für niedrige Steuerzeiten Ausgelegt ist auch auf einen Zylinder der eigentlich nicht dazu ganz passt. Ich habe z.B. einen Auspuff der für Auslasssteuerzeiten von 180° gemacht wurde und bei 7500 U/min sein Pik hat, habe aber einen Zylinder der 195° hat und ehr mal so an die 9500 U/min dreht könnte. Dort wird der Auspuff wahrscheinlich sogar ziemlich gut Drücken obwohl er für was ganz anderes konzipiert wurde. Aber er wird halt nicht das maximale Band haben und auch nicht so weit Ausdrehen wie der Zylinder eigentlich könnte und fährt dann gegen eine Wand. Die Wand ist dann eben der der Auspuff in diesem Fall. Nicht destotrotz wird er aber trotzdem ganz gut laufen. Natürlich sollten die Eigenschaften bzw. die Resonanzen von Ansaugtrakt, Zylinder und Auspuff zusammen passen um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber der Auspuff ist wohl maßgeblich für die Charakteristik verantwortlich, zumindest eher als die Steuerzeiten vom Zylinder zum Beispiel. Ich kenn mich da auch jetzt wirklich nicht gut aus, ich bin nur ein Hobby-Schrauber, aber will es einfach mal versuchen einen Auspuff zu bauen und hoffe auf die ein oder andere Unterstützung von euch. Hier ist ja auch der ein oder anderen Auspuffbauer im Forum unterwegs. Ich will hier mal zusammenfassen wie ich auf welche Masse gekommen bin und was ich mir dabei gedacht habe. Das soll keine Anleitung werden und meine Aussagen sind bestimmt auch nicht die Weisheit aller Tage, und ich werde mich wahrscheinlich auch mal ganz schön auf dem Holzweg befinde. Darum bitte ich euch mich zu korrigiere wenn ich mich irre und hoffe auf Konstruktive Kritik. (und das ihr mich nicht gleich in der Luft zerreißt) PS: Was ich hier halt auch machen will, ist dass ich wirklich von der Berechnung des Auspuffs über den Bau und auch das Ergebnis auf dem Prüfstand alles festhalten will. Ich habe zwar schon ältliche Anleitungen und Versuche mit unterschiedeleichen Auspuffanlagen im Internet und hier im Forum gesehen, auch mit unterschiedliche Diffusor, Stinger und weitere kleine Veränderungen, aber eine Kurve dazu was dann tatsächlich dabei rumgekommen ist habe ich so gut wie nie gesehen…. Das man mal wirklich sieht was es gebracht hat oder was eben überhaupt nicht funktioniert hat, da findet man dann doch recht wenig Infos. Im diesen Sinne hoffe ich mal dass ich das auch so komplett umsetzten kann und da dran bleibe und die Zeit dazu auch finde hier dann alles rein zu schreiben.
  2. Erstmal danke für dein Feedback Ich find ja auch das sich das ganz gut anhört.... ist auf jedenfall auch nach meinem Geschmack. Der Käfer ESD bring schon was.... Hab gestern auch nochmal ein Viedo gemacht... muss das aber erst noch zusammenschneiden und Online stellen. War überascht was dabei raus gekommen... vorab schon mal: Ohne Absorberdämpfer: relativ "laut" und sehr Dumpfer Sound mit Absorberdämpfer: leiser aber immer noch Dumpfter Sound aber schon abgeschwächt mit 22mm Stahlrohr: nochmal um einiges leiser (leiser wie mit Absorberdämpfer) und hört sich mehr nach Orginalauspuff an. naja, aber ich sag mal, bei der Resi-Box gefällt mir dass schon ganz gut wenn der so Dumpf ist.... es ist ja nicht unangenehm (für mein Empfinden)... und hört sich eben schön kernig und nach Kraft an. Das gleiche wie bei meiner Racing-Resi Resotüte.... der ist durch das dicke Blech und einem normalen Absorberdämpfer noch ganz angenehm von der lautstärke. Klar ist so ein 40PS Motor dann schon recht laut... was aber durch Auslassgeometrie Steuerzeiten, Membran usw. auch noch geschuldet ist. Und bei Leistungsstarken Motoren soll man doch auch ein bisschen was hören. Da kenn ich auch andre Anlagen die wesendelich lauter und schriller sind... oder auch manche Membransauger mit offenen Luftfilter... wo sich kleine Kinder und die Oma am Starassenrand die Ohren zu gehalten haben. Das muss ja auch nicht sein.... und das ist dann schon auch unangenehem für alle Beteiligten.... Aber wenn man den Roller im "normalbetrieb" einigermasen leise Bewegen kann... dann passt dass doch...
  3. Am fehlenden Rückstau liegt das normalerweise nicht. Das mit den Löchern passt schon... so in etwa hab ich das auch. Was hast du den als Endrohrdurchmesser? Wie hast den den Krümmer und Diffusor gemacht. Denk mal du hast einen relativ langen geraden Krümmer ähnlich wie beim SIP Road... mach doch mal ein Foto... PS: mit den eigenbau Boxen haben wir auch mal ein eigentes Topic aufgemacht:
  4. Ich habe jetzt doch nochmal ein bisschen rum gebastelt.... damit der Dämpfer an die Resi-Box passt. Ich kann es halt einfach nicht sein lassen. Eigentlich hab ich ja nur ein Stück Rohr dran gebraten, dass der Dämpfer weiter vom Hinterrad weg kommt. Der Dämpfer oder dann eben auch ein Rohr lässt sich ganz einfach über die Gewindemuffe tauschen. Will jetzt eben mal testen mit "orginal 25mm Auslass" ohne Dämpfer, ohne Rohr. Dann eben noch mit 25mm Dämpfer und mit einem Rohr das 22 mm Innendurchmesser hat. Bei einem "Neu-Umbau" könnte man dass sicher noch schöner realisieren, dass der Dämpfer direckt an die Box geschraubt wird. Aber es geht ja jetzt erst mal um einen Test und was es bring. Bis jetzt hab ich ihn nur mal im Stand laufen lassen....Ist schon wesendlich leiser als ohne Dämpfer. Ich werd dann aber noch ein Viedeo machen und gegebenfalls auch nochmal auf den Prüfstand gehen.
  5. Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    sorry... wollte dir schon viel früher schreiben. ich hab noch Zeug bei mir rum liegen wenn du was brauchst.
  6. wenn du willst... dann gerne. ist zwar gard an meiner Vjatka-PX montiert... aber ich hab ja noch den ein oder andren Auspuff hier rum liegen. Kannst mir eine PN schicken mit Adresse..... Bis wann und wie lange brauchst du die Resi-Box dann?
  7. Das große BGM 177 Topic

    was hat der jetz an Leistung.. das kann nan auf dem Bild nicht erkennen. Und welches Setup genau... si24 Vergaser orginal Welle? danke schon mal
  8. Kann ich nur bestätigen... bei einem Blechdosenauspuff kannst du hinten dran machen was du willst und der wird sich immer etwas blechern anhören... richtig leise bekommst du den nicht wirklich. Und bei Membranansauger der nicht wirklich gut "gedämmt" ist (Rahmensuager) ist es ja auch immer so eine Sache. Ich hab ja auch schon ätlich Dämpfer getestet und auch selber gebaut und rumprobiert.... mit Absorber und Kammerdämpfer und Kambinationen davon und sonstigen Hirnrissige Ideen... Aber eine wirklich nennenswerte Verbesserung konnte ich nicht erziehel. Ausser vieleicht mit dem Aprillia RS Dämpfer... Da war der Unterschied schon deutlich.... der ist aber auch ca. 1/3 größer ist also ein normalo "Vespa" Dämpfer. Steht auch alles in meinem Thrade: Auspuffbau Resodose Daher bin ich sehr gespannt was da nun wirklich dabei raus kommt mit dem "CMD Lotta Dämpfer" und vorallem wie der Aufgebaut ist.... Aber Wunder erwarte ich da jetzt keine... (5-10 db) im Vergleich zu einem guten Absorberdämpfer bei gleicher Baugröße. Ein paar Viedeos giebt es ja schon von der Lotta die in meinem Thrade schon gepostet wurden, die hab ich hier noch gar nicht gesehen... oder?!:
  9. ich weiß auch nicht was mit mir nicht stimmt..... naja, Irgendwie macht's ja auch spaß Hab bei meiner Box jetzt den Schraubflunsch schon dran geschweißt.... nur leider passt der Absorber ESD nicht drauf, weil da zum Reifen zu wenig Platz ist. ca. 3 cm Ich müsst jetzt die Box nochmal aufschneiden und das Rohr innen ganz nach rechts verlegen und dann nochmal mit einem Bogen raus gehen damit ich weiter vom Reifen weg komme. Oder ich versuch das einfach mal nur mit den Rohren oder/und ich hol mir auch so einen VW-Käfer Dämpfer...oder ich bau den Absorber Dämpfer nochmal um, und mach den auf der "Reifenseite" gerade bzw. Eckig. hier nochmal die alten Fotos
  10. @shanana Danke für das Feedback Ich werde jetzt nochmal in Sachen Lautstärke was Probieren und eine Muff hinten an die Box machen,. Damit kann ich dann probehalber mal einen Absorberdämpfer hinten dran mache und dann versuche ich nochmal zwei Rohre mit Durchmesser 22,0 mm und 23,5 mm Bin gespannt was da dann evtl. an Leistung und Lautsärke um ist. Das es Themperaturstabiel läuft mit einem 22,0mm hab ich ja schon getestet mit dem VW-Käfer-Dämpfer.
  11. Das mit dem Drehmoment: Wenn ich das noch in die Kurve mit rein packe wird das leider mit dem Programm sehr unübersichtlich Ich hab das jetzt nochmal extra rausgezogen... ist ja evtl. auch noch ganz interessant. vom SIP Pervormance von der Resi-Box
  12. Ich woltte hier mal den Einfluss der Steuerzeit auf den Resoeinstieg bzw. auf die Charakteristik diskutieren. Folgendes hab ich ja schon mal durchgetstet: Gleiches Motor-Setup mit Steuerzeiten von 186-129 (also ohne Fußdichtung) bis hoch zu 196-140 (mit 2,5 mm Fußdichtung) Dadurch verschiebt sich das Band rein Rechnerisch um ca. 500 U/min wer das nachrechnen will: Also sprich: 186/129 (0,0 mm Fußdichtung) geht ca. 500 U/min früher in reso bzw. das Band verschiebt sich nach recht/links im vergleich zu 196/140 (2,5 mm Fußdichtung). Und es hat sich eigentlich auch so in der Praxis bestätigt dass sich der Resoanstieg ca. 500 U/min verschiebt. Mit gleichem Setup nur Zylinder hochgestezt mit unterschiedlichen Fuß/Kopfdichtungen: Motor Setup: Malossi MHR orginal mit MMW Kopf 1,0 mm abgedreht QK 1,25 30er Mikuni TMX MMW Ansauger mit RD350 Membran 60er Mazzu Glockenwelle SIP Performance 2.0 Auspuff Zündung Statisch auf 18,5° Hätte da aber gedacht dass sich von der Charakteristik mehr ändert.... z.B. geringere Steuerzeiten mehr Druck von unten usw. ...wie es ja immer so heißt..... aber nix war... Mit höhren Steuerzeiten ist eigentlich alles besser geworden.... Hat das so schon mal einer so getestet? Kann das einer so bestätigen? PS: Ich will das evtl. auch nochmal mit einem Malossi Sport versuchen der Drehschieber gesteuert ist mit 24er Si Vergaser und SIP Road. Da werden wir dann Steuerzeiten von 180/120 ....185/127 und 188/131 testen. mal schauen was da raus kommt....
  13. den Zylinder bekommt man runten indem du den hinten die Schraube raus machst wo das das Federbein am Motor fest gemacht ist. Dann lässt mann den Motor hinten ein Stück runter kippen, dann hast du vorne mehr Platz und kannst den zylinder runter ziehen ohne die Stehbolzen raus zu machen. naja, also bei mir funktioniert das recht gut weil mein Motor durch den Breitreifenumbau etwas weiter rechts hängt. die Gewünschte Kurve ist in meinem Auspuff salfmade Resodosen Thrade.
  14. Danke für den Hinweis-> Ich hab's oben nochmal ausgebessert... da hat die Zündung oder der Geber wohl irgendwelche Spirenzchen gemacht..... Ich mach ja zum glück mindesten drei Läufe... ich hab jetzt einen andre eingefügt von der Serie. Ja, moment.... ich sagte ja, dass ist auch eine Sache der Übersetzung in punkto Fahrbarkeit.... Mit kurzer Übersetzung wie z.B. bei mir mit 22/65 und extra kurzen 4.Gang mit 37Z macht das auch mit 195 Steuerzeiten richtig spaß und ist absolut fahrbar mit der Vorresoleistung sowieso. Da macht das nix wenn der ein bisschen später Peakt... das bin ich jetzt 1 Jahr auch so gefahren und war auch in den Bergen unterwegs... Dagegen ist dass mit 185 direkt langweilig zu fahren. Mit Orginal Überstzung von 23/65 und 35, wird dass dann schon schwiriger... da würde ich auch eher zu maximal 190 Steurzeiten tendieren wie ich ja schon geschrieben habe.
  15. Da stimm ich dir zu... mit Orginal Übersetzung würde ich da auch immer zu den niedrigen Steuerzeiten tendieren. Aussser bei der Racing-Resi.... der läuft einfach nicht richtig mit den nedringen Steuerzeiten und das muss man dann eben über die Überstezung wieder "gut" machen. Aber ist eben auch Geschmackssache.... ich bin die Steuerzenten und die Auspuffanlagen an dem Tag auch noch Probengefahren weil ich wissen wollte wie sich das auf der Straße anfühlt. Das ist halt immer ein Dilemmer... mit niedrigen Steuerzeiten hat man besseren Druck von unten.... oben geht aber dann gefühlt viel schneller die Puste aus und fährt sich recht "langweilig" Darum habe ich für mich perönlich jetzt erst mal wieder die goldene Mitte gewählt mit 190. Ja, klar, jeder Zylinder reagiert da evtl. ein bisschen anderst....und ist auch vom restelichen Setup sehr abhänging....aber grundsätzlich sollte sich das ja ähnlich verhalten... Ich hab deswegen auch ein relativ Humanes Setup gewählt mit orginal unberarbeiteten Zylinder und 30er Vergaser. Mit 35er Vergaser würde der SIP Performance bestimmt nochmal gut was drauf legen und auch an Band gewinnen mit den höhren Steuerzeiten. Da Spielt eben auch viele andre Faktoren mit rein... Aber die tendenz ist ja gut erkennbar. Zum Thema Vorauslass: Stimmt schon, eigentlich ist es ja sau blöd.... mit anheben des Zylinder verringert sich der Vorauslass. Dass sollte ja genau anderst rum sein: mit höhren Steuerzeiten und Drehzahl sollte man auch mehr Vorauslass haben. Ich denke aber das sich das nur Oberum positiv durch mehr Leistung abzeichent und man durch mehr Vorauslass untenrum Verlieren müsste. Darum werde ich das Thema nächstes Jahr evtl. nochmal aufgreifen, wenn ich meinen Malossi ALT in Rente schicke und mir doch noch ein MHR oder ähnliches gönne. Da werde ich dann auf den Prüftand gehen und erst mal mit Orginal Auslass messen und dann den Zylinder runter machen und den Auslass um 1,0mm nach oben ziehen und nochmal messen. Also geplant sind 1,5mm FuDi A 192, Ü 136, VA 27,8 dann auf 1,5mm FuDi A 196, Ü 136, VA 30 Das ganze dann mit 35er Vergaser und 60er Lippenwelle usw. mit Ziehl um die 43-45 PS Würde aber jetzt eher sagen, das ich mit mehr Vorauslass unten rum verliere.....aber dafür oben dazu lege.... naja, wir werden sehen. Danke erst mal... Lob hört man immer wieder gerne. Aber total gegenteilig ist da erst mal nix.... nur ist es oben im Anfangspost nicht ganz so ausgeprägt.... oder was meinst du damit... Oben geht die Kurve mit höhren Steurzeiten auch später in Reso und das Vorresoloch ist mit höhren Steuerzeiten auch ausgeprägter.... also genauso wie ich das jetzt auch gemessen habe. Das Problem mit den Kurven oben ist, dass die einmal im Dezember dann im Aprill und dann nochmal ein paar Monate später gemacht wurden. Ein 2Taktmotor mit dem gleichen Setup unterliegt eben Leistungsschwankungen in vielerleih Hinsicht. Ich hab meinen unveränderten Motor schon mit maximal 35,6 gemessen und das schlechteste war 33,1 PS... Ich sag ja immer, wenn man am Motor was ändert und dann wieder auf den Prüftand geht sollte das am besten am gleichen Tag machen damit man wirklich weiß was da passiert ist. Allein schon wenn man mehrere Prüftandläufe hinter einander macht sind da schon zum teil enorme Schwankungen -> z.B. Drehzahlband verschiebt sich durch warmen Aupuff -> Leistung geht runter oder rauf bei warmen kalten Motor usw. Darum hab ich ja gesagt ich will das nochmal testen an ein und dem selben Tag mit dem gleichen Sprit, bei gleiche Themperatur bzw. Wetter, einfach gleiche Bedingungen... nur dann ist das auch Aussagekräftig.
  16. So, ich bin jetzt entlich mal dazugekommen das Steuerzeiten-Thema durch zu testen: Die Theorie ist ja immer ganz net.... aber was dann tatsächlich rauskommt weiß man erst wenn man es probiert hat... Motor Setup: Malossi MHR orginal unbearbeitet MMW Kopf QK 1,25 30er Mikuni TMX MMW Ansauger V-Force4 Membran 60er Mazzu Glockenwelle Zündung Statisch auf 18,5° Auspuff: Resi-Box (sehr homogener Box Auspuff mit guter Spitzenleistung) SIP Performance 2.0 (der Allrounder mit sher guter Vorreso Leistung) Racing-Resi (für Spitzenleistung mit guter Vorreso) Steuerzeiten: 0,0mm Fußdichtung A 186, Ü 129, VA 29,5 1,0mm Fußdichtung A 190, Ü 134, VA 27,9 2,5mm Fußdichtung A 195, Ü 141, VA 27,4 mit Resi-Box und verschiedenen Steuerzeiten: Die Box läuft eigentlich mit allen Steuerzeiten recht gut. würde da jetzt aber auf 185-190 gehen damit er besser von untenraus drückt. mit SIP Performance 2.0 und verschiedenen Steuerzeiten: Der SIP läuft eigentlich auch mit allen Steuerzeiten ganz gut, ähnlich wie die Box. Das Vorresoloch ist aber ein wenig ausgeprägter je höher die Steuerzeiten.... ob man das anderweitig noch ausgebügelt bekommt??? Zudem wird das "Band" entwas schmähler mit höheren Steuerzeiten bzw. die Leistung bricht dann stärker weg und dreht nicht mehr so "sanft" aus. Also hier würde ich wohl zu Steurzeiten von 190 tendieren. Je nachdem was man eben nach Geschmack und Übersetzung will. mit Racing-Resi und verschiedenen Steuerzeiten: hier sieht man das die niedrigen Stuerzeiten nicht so ganz passen zu dem Auspuff. Da wo der Auspuff will, macht der Zylinder dann schon zu. Also hier sind 190-195 auf jedenfall Pflicht. Der kleine Vergaser bremst dann noch zusätzlich aus. PS: danke nochmal @gravedigger für die Prüfstandaktion und die Verpflegung
  17. Das kleine Eigenbau-Boxauspuff Topic

    ist mega Kacke... Das wird dir Leistung kosten ohne Ende....Ich hab sowas auch schon gemacht aber bei weitem nicht so krass und das hat schon Leistung gefressen. (war allerdings nicht an einer Box, sondern an einer Reso-Tüte) Bie dir geht dss ja nicht nur ein bisschen um's Eck sondern über 90° Das kann evtl. auch noch ganz einen schön Hitzerückstau geben.... was ja auch nicht gut ist. Ich Zetiere mal aus meinem Thopic. bzw. was ich da aus den Büchern habe: PS: Was ist eigentlich mit der Box rausgekommen wo du den ESD drann gemacht hast?
  18. und hier nochmal im Vergleich zum SIP Performance: für eine Box nicht schlecht....
  19. hier nochmal ein Prüftandlauf mit der Resi-Box: Setup: MHR 186/129 orischinal mit 1,5mm Kopfdichtung / 0,0mm Fußdichtung 60er Glockenwelle 30er Mikuni TMX Vergaser Einmal mit meiner Resi-Box... und dann noch eine mit umgebaute BBS zur Resi-Box mit und ohne VW-Käfer-Schalldämpfer Die Resi-Box hat normalerweise einen Endrohrdurchmesser von 25mm Der VW-Käfer-Dämpfer hat nur 21mm läuft aber auch noch Thermisch stabiel.... hab 5 Läufe gemacht hintereinener ohne Leistungsabfall. Durch den VW-Käfer-Dämpfer wird das zudem auch noch ein gutes Stück leiser unter Last.
  20. Hab letztens nochmal eine Resi-Box gebaut. Grundlage war ein SITO "Orginalauspuff" Hier sind keine Dämmmatten drin sondern nur ein Lochblech angeschweißt. Es ist aber beim SITO eine Art Absorberdämpfer eingebaut. Naja, ich hab mir davon mehr versprochen.... leider ist die umgebaute Box ohne die Dämmaten etwas lauter und der Absorberdämpfer bringt doch realtiv wenig. Gut, der SITO Absorberdämpfer der da eingebaut ist ist nur ein ein Lochrohr mit einem größeren Rohr darüber ohne Dämmung. hier mal ein Bild von der SITO (Resi-Box) und hier ein umgebater Orginalauspuff zur Resi-Box
  21. Sinnvolles Setup für PX125

    Bin auch grad dabei einen PX 150er Motor zu machen. Setup: - 24er SI Vergaser - 60er Mazzuchelli Drehschieberwelle - 177er BGM Zylinder mit Fußdichtung (Steuerzeiten muss ich dann erst noch messen) Die Überströhme am Zylinder werden noch auf gemacht, ansonsten gibt es da nix zu verbessern wie ich finde. Der Zylinder schaut mir sehr potent aus... 68 % Sehnenmaß aus der Box und auch die Überströhmer und Boostport sind schön groß. - Resi-Box (eigenbau Auspuff) - Zündung 18,5° Orginal mit abgedrehten Lüfterrad (je weniger desto besser, ist gerade noch beim bearbeiten) - 23er BGM Kupplung (für die Orginal Übersetztung mit der 68er Primär und 4. Gang mit 21/36 ) das sollte dann für 120+ km/h locker reichen bei 7500 U/min Ziehl sind absolut Tourentauglich 20 PS und spitze um die 120+ Km/h Der Motor ist aber gerade noch beim Drehschieber reparieren.... wird also noch dauern bis ich den zusammen habe. Werd dann selbverstänlich noch auf dem Prüftand testen und Bilder vom Umbau posten. Hoffe das es nicht mehr allzu lange dauert.
  22. Aber das geht nur mit dem Quatrini Vorreso Monster Wie schnell wird dann dass bei dir? Nach deiner Kurve dreht die ja auch bis 8500-9000 U/min... das wären dann ca. 145-155 echte km/h Auf dem MHR mit 22/65 und kurzen 4. geht die Racing-Resi aber auch richtig gut zum fahren im 4. Gang. Da hat man keine Probleme. Mein Malossi ALT hat leider nicht ganz so viel Vorreso wie der MHR darum hab ich den auf 21/65 und kurzen 4. übersetzt...Damit das Bergauf bei Gegenwind noch funktioniert. Macht aber dann auch richtig laune und spitze mit echten 135-140 sind auch noch locker drin... dreht ja ein bisschen höher wie beim Quatrini. Wenn die Karre kalt ist, hört sich der echt übel an.... Ich hätte wohl alle Kisten erst mal warm Fahren sollen.... bei der Silbernen raucht es schon arg... evtl. mal mit der Nebendüse nochmal runter
  23. PS: die Resi-Box fährt sich richtig gut (muss ich ja sagen... oder?! ) Ne, aber im ernst, größter Vorteil.... kein Resoloch und immer Leistungsat egal in welcher Drehzahl... gas geben und das geht stätig vorwärts bis oben raus. Zudem noch mehr Kurvenfreiheit und schön angenehm vom Sound. deutlich angenehmer wie mit einer Resotüte Die nächste größere Tour werde ich auf jedenfall mit der Box machen. Leider fehlt halt so ein wenig der Resokick.... aber man kann halt nicht alles haben. Zudem will ich noch mit den Steuerzeiten spielen.... für die Box sind die 195/140 wohl doch etwas zu viel. Das werde ich nochmal testen mit 195 - 190 - 185
  24. hier noch das Video wie verprochen... Aber bei so einem Viedo ist das immer relativ schwirig die Geräuschkulisse wieder zu geben. Das muss man sich live anhören... - Resi Box -> ( kommt im Viedeo relativ laut rüber... im Stand ist der auch relativ laut aber beim fahren deutlich leiser als die Resotüten und viel angenehmer dumpfer...) - Scorpion -> (relativ leise auf dem Viedo... beim fahren aber schon deutlich lauter, weil ich den Stiger raus gemacht habe) - Racing-Resi -> (Das dickere Blech mit 1,5mm wirkt sich positiv aus relativ leise für 40PS und das auch beim fahren... mit Stinger nochmal deutlich leiser... aber mir dann einfach zu leise) - SIP Performance 2.0 mit Stinger -> (ist und bleibt eine Blechdose... mit Stinger wird der sogar noch blechener wie ich finde, ich werd den Stinger wieder raus machen und den großen 30mm Dämpfer hin machen... da war er wenigstens angenehm dumpf und nicht ganz so Blechern)