Jump to content

Primavera-Opa

Members
  • Content Count

    402
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About Primavera-Opa

  • Rank
    pornstar
  • Birthday 07/09/1975

Profile Information

  • Scooter Club
    IVC

Recent Profile Visitors

1736 profile views
  1. Kann mir jemand beim Vergasersetup zum VMC ET7 behilflich sein? Verbaut habe ich einen Keihin 28PWK auf Polini-Membran mit 30er Stutzen. Umbau auf Kabel-Chocke. Vergaser: PWK 28, HD 118, ND 45, Nadel N5HG und Schieber 35, derzeit ohne Luftfilter Zylinder SZ: 185/126, QK bei 1,25mm Welle: 54mm Hub, 105er Pleuel, Membraneinlass Auspuff: Jolly-Moto Da ich bisher nur Erfahrung mit PHB's habe und das mein erstes Keihin-Setup ist, bräuchte ich Anhaltswerte für die Grundeinstellung - momentan läuft der Motor im Standgas und im ersten viertel viel zu fett. Ein Hoch
  2. Ok, Dankeschön! Ist sicher eine Alternative! Aus leidvoller Erfahrung ist mir die Maßhaltigkeit der Kopf-Dichtung mehr als wichtig, weshalb ich hier sehr ungerne anpasse oder mit der Bohrmaschine weitere Löcher reinnudle... Bei den etwas Dickeren mag das noch klappen aber je dünner, umso mehr Aufwand ... dann vielleicht stanzen... Mal sehen, mit etwas Glück und Geduld finde ich vielleicht doch noch passendes Material
  3. Die Fußdichtungen sind weniger das Problem, aber fürn Kopf gibts derweil noch nix Passgenaues
  4. Bin mit @StahlFixin Kontakt zwecks Spacer und Dichtungen. Er würde, falls es mehrere Interessenten gibt, den VMC ins Dichtungs- Programm aufnehmen. Wird aber zwecks fehlender Kapazitäten noch etwas dauern... @vladi.76 ... hab mich für 54mm Hub und Membran entschieden, ansonsten ziemlich ähnliches Setup. Ebenfalls 2,56 gerade. Beim Gaser bin ich mir noch nicht ganz sicher - hab da einen nagelneuen 27er Kehin nutzlos rumliegen...
  5. Hast du den direkt aus Italien bekommen, oder was war der Grund für 35 Euro Versand? Was war dann der Netto-Preis? Wenn ich mich in deine Bilder reinzoome, so sehe ich idente Qualität der Port-Fenster wie bei meinem Zylinder. Mit welchem Hub willst du den ET7 aufbauen?
  6. Hast definitiv ein auf PX genietetes Lüfterrad! hier zwei Bilder zum Vergleich. Das Schwarze ist ein Pinasco-Lüfterrad für die PX 150, das andere das einer PK50
  7. Sobald ich die Gelegenheit habe, werde ich mal meine Lüfterräder abfotografieren. Im Falle, dass du ein auf PX genietetes PL170 Lüfterrad erwischt hast, so lässt sich natürlich der Fehler beheben. Dh. aber du musst die Nieten alle abtrennen und den Konus entweder verschrauben (Schneiden von Gewinden in den vorherigen Nietbohrungen) oder gleich wieder neu vernieten. Danach sollte das Lüfterrad aber wieder gewuchtet werden... Ist also etwas aufwendig ...
  8. Tja wenn die Einstellung der Leeraufgemisch-Schraube auch nix gebracht hat, dann würde ich - wie von anderen hier teilweise schon empfohlen - noch folgendes ausprobieren: - Abstand der Zündkerzenelektroden gegebenenfalls etwas verringern zb. auf 0,5mm oder 0,4mm -> sollte vorübergehend eine Verbesserung bringen -> falls Ja, könnte das Problem in einer zu geringen Zündspannung liegen -> Tausch des Unterbrecherkondensators, ggf auch Tausch des Zündkabels, Kerzenstecker und/oder Zündspule - Langfristig würde ich so oder so zu einer elektronischen Pick-Up Zündung raten!
  9. Einstellung der Leerlaufgemisch-Schraube kontrollieren - probiere doch mal bei warmen Motor das Startverhalten mit gezogenem Choke...
  10. Hallo Christian! Ich denke du hast soweit alles richtig gemacht, und wenn die Pistole (Kerze) blitzen tut, dann sollte die ZGP und die CDI auch in Ordnung sein. Bei den indischen Teilen sollte mann immer etwas skeptisch sein - bei 160° ich würde mir das Polrad bzw. die Nut im Konus mal genauer ansehen. Möglicherweise stimmt die Keilnut nicht mit der Winkel-Lage der überlappenden Pickup-Magnete zusammen??? Ich mach mal Aufnahmen eines originalen Ducati PK-Lüfterrades um hier die Lage mal grob auszumessen...
  11. Out of the Box schauen die Ports des VMC ET7 so aus. Grate und unsaubere Kanten. Manche Ports sind mit rundem Schleifstift grob angephast ... Da möchte man doch gerne den Zahnarztbohrer in die Hand nehmen und alles sauber nacharbeiten - aber bringts überhaupt was und macht man sich damit Schwachstellen in die Beschichtung???
  12. -> ja klar, aber schon da beginnen die Zweifel. Werden nur die Gussgrate entfernt - hier handelt es sich ja um Nikasil-beschichtete Aluguss-Grate- ist dann die Beschichtung weg und das Alu kommt zum Vorschein. Oder anders gesagt, der Zylinder ist VOR der Nikasil- Beschichtung schlecht entgratet worden...
  13. Hallo Erich! Eine Frage an den Spezialisten: Ich hab den VMC ET7 so vor mir liegen und was die Kanten und Grate der insbesondere der Überströmer angeht, so könnte man diese doch noch etwas nacharbeiten. Genauso würde ich die Zeiten symmetrieren wollen, aber ... meine Bedenken gehen da in Richtung NIKASIL-Beschichtung. Wenn ich nun die beschichteten Gussgrate entferne oder die Überströmfenster entsprechend anpasse, so bin ich recht bald auf Grundmetall und hab mir damit eine Sollbruchstelle fürs Abplatzen der Beschichtung geschaffen. Wie sind da deine Erfahrungen (mit VMC) ?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.