Jump to content

Ralle9

Members
  • Content Count

    205
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Good

About Ralle9

  • Rank
    expert
  • Birthday November 13

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Bavaria
  • Interests
    Smallframe's, 2-Takter

Recent Profile Visitors

801 profile views
  1. Gesteckt mit 19er Dello, Mazzu Race, Drehschieber leicht bearbeitet- QK 1,2, Kupferdichtung drin mit dünn Dirko. Läuft schon ne Zeit lang problemlos...
  2. Original ist eine 76er HD verbaut, also ist die 80er eher auf der fetten Seite. Auspuff evtl. zu? Zündung schon kontrolliert?–19 Grad v.OT kannst mal als Hausnummer verwenden. Wobei man Leistungsmässig bei ner originalen ET3 auch keine Wunder erwarten darf, Rakete ist das ohne Handauflegen eher nicht.
  3. Hab mir auch die Luftnummer12 gegönnt und muss sagen das LüRa macht einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck. Es hat auf meiner Parmakit-Zündung nicht P&P gepasst, Innendurchmesser war eine wenig zu klein. War aber alles kein Problem, nach kurzen Kontakt mit KR-Automation wurde mir mein LüRa auf mein Parmakit Polrad kostenlos angepasst - so stelle ich mir Kundenservice vor und möchte hiermit ein fettes Lob aussprechen - Vielen Dank nochmal an @rally210er
  4. Ich würde gerne die originale ETS Welle verwenden, und die entsprechend bearbeiten. Hat folgenden Grund: Bei der Mazzu Race ETS (nicht die Super Dingsbumms) hatte ich bei einem anderen ETS Motor mit langem Drehschieber das Problem, dass ich den Einlass am Gehäuse nicht komplett aufmachen konnte, weil ich nach ein paar mm fräsen bereits bei knapp 65 Grad nach OT war - mehr soll ja nicht so gut sein hab ich mal irgendwo im GSF gelesen. Kann man das so sagen? Muss mal messen ob ich die Einlasszeiten mit der original ETS Welle so hinbekomme, dass ich den Einlass am Gehäuse voll aufmachen kann, und bei 140/65 lande. Knapp 65 Grad sahen so aus.
  5. Ich meinte damit nicht, die gesamte Produktpalette, eher Auspuffanlagen wie VMC Evo (oder wie der heißt) bzw den Pro Cup. Bei VMC GS56 oder oder bei den Alu VMC's mit 58er Bohrung sehe ich da auch nix abgekupfertes. Aber gut, dass kann ja jeder handhaben wie er will. Möchte hier auch nicht die fette Plagiats-Diskusion vom Stapel brechen... Polini Mono wär auch interessant, den hatte ich noch gar nicht aufm Schirm. M1L60 habe ich bereits im Spaß-Roller Einlass soll auf alle Fälle Drehschieber gesteuert werden.........
  6. Ich weis schon, Produkt-Piraten unterstützt man nicht. Der Quattrini ist schon mein Favorit. Falc wär natürlich die Königslösung, ist mir aber zu teuer. 133er Polini mit Nitro? Gibts da Erfahrungen?
  7. Da hast du recht... OK, der kurze 4. soll ja nicht das Problem sein. Sonst noch irgendwelche Zylinder/Vergaser Empfehlungen? Der Alu VMC hätte irgendwie auch was - wobei der auch tieferlegen bräuchte.
  8. Das hab ich schon gelesen. Das der M1B60 das wohl könnte ist mir durchaus bewusst. Den ohne B gibts ja nicht mehr. Ganganschluß ja, aber dafür höhere Drehzahl bei Reisegeschwindigkeit.
  9. Servus Gemeinde, ich weis, dieses oder so ähnliche Themen wurden schon ein paar mal besprochen, aber vor lauter vielfalt, speziell was die Auswahl an Zylindern angeht, sehe ich bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Für meinen Alltagshobel (V100) möchte ich in näherer Zukunft einen haltbaren aber dennoch halbwegs druckvollen Motor aufbauen. Spitzenleistung steht nicht im Vordergrund, er soll wie gesagt alltagstauglich und unempfindlich werden - typischer Hammer und Meißel Motor mit 15-18PS, über DREHSCHIEBER! Gefahren wird das Ding Hauptsächlich Überland und in der Stadt. Ich wohne jetzt nicht mitten in den Bergen, aber paar Hügel haben wir auch. Ich geschmeidige 88 Bierbauch Kilo. Folgende Teile sind schon vorhanden und sollen auch verwendet werden: - ETS Motor mit langem Drehschieber aus einer Japan ET3 - Kurbelwelle: ETS (aus obigem Motor) - Auspuff: PD Nitro 160 - Kupplung hätte ich jetzt die Doppelfederkupplung aus dem ETS Motor versucht - evtl mit Polini Feder. - PK Zündung 12V mit abgedrehtem LüRa oder VMC - Schrägverzahnte 2.54 Primär aus dem ETS Motor Jetzt zu den Sachen bei denen ich für Tips dankbar wäre: Vergaser wird auf jeden Fall ein Dellorto, weil ich da schon ein paar Düsen etc da habe - aber welcher steht noch nicht fest - PHBH28, PHBL24? Passenden Ansaugstutzen dann je nach Vergasergröße. Zylinder keine Ahnung ..... M1B60 würde mir gefallen, müsste man aber ordentlich tiefer legen das der mit dem Nitro klar kommt. Oder klassisch 133 Polini ? - oder, oder, oder.... Was macht für so einen Motor mehr Sinn Einteiler oder Dreiteiler? Kurzer 4. nötig mit Nitro? 80-90 km/h Reisegeschwindigkeit mit halbwegs niedrigen Drehzahlen fände ich top. Drehschieber-Einlass würde ich auf 205Grad fräsen (140/65). Da wird vermutlich an der Welle und am Gehäuse was weg müssen. ....ach ja, zu durstig sollte das Ding auch nicht werden. Danke schon mal....
  10. Vielleicht ist hier was für dich dabei.
  11. Das ist ja schon mal gut.... Ich hab das namlich bei meinem ETS-Gehäuse auch so gemacht (bin durchgebrochen), ganz sicher bin ich aber nicht ob ich dem Zeug trauen kann/soll. Hat sonst noch jemand Erfahrung mit UHU Endsieg an der Stelle? klingt interessant...
  12. @karren77 Servus, Hat sich die Variante ausgießen mit UHU Endsieg bewährt? Bzw hält das noch?
  13. Benzinhahn hab ich nicht, die abmagerei kurz vor Reserve nervt mich. Ich steh auf max Durchlass. Wenn ich mal ran muss, klemm ich den Benzinschlauch mit einer Crimpzange (aus Kunststoff in klein) ab. Fahr aber auch Dellortos.
  14. Ich bohr überm ASS auch Löcher. Sieht dann so aus. Ist aufn nem M1L60. Werde sogar noch 2 - 3 Bohrungen zusätzlich machen, damit die Luft noch besser raus kann.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.