Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 07/15/19 in all areas

  1. 86 points
    Nach der Fertigstellung der Lambretta kommt mir heute in einem Dorf irgendwo am Ring das Pendant entgegen. Also Sachen gibt´s...- Auf dem Handschuhfach unterschrieben hat Johnny Cecotto's Teamkollege Marc Hessel, der damals in der DTM die Startnummer 1 fuhr - und mir den Roller aktuell direkt abkaufen möchte. Das letzte Bild stammt von https://tourenwagen-classics.com/ und zeigt den DTM M3 von Marc Hessel, gefahren Mitte/Ende der 80er Jahre. by Britalian Collection
  2. 52 points
    Mahlzeit, habe nun auch mal wieder was vorzustellen (mein letztes Projekt ist schon 10 Jahre her), aber vorab für die die es lesen möchten die Historie des Fahrzeuges: PX 80 E Lusso elestart: Baujahr 1986 Ist in meinen Besitz gekommen (ca. 12tkm) 1989/1990 vom Händler aus 1 Hand für 2050DM (Von den Eltern gesponsert, weil noch 16Jahre jung) War damals mit Boxen im Handschuhfach, Krügersitzbank, Bügeln etc. ausgestattet Bin dann erst mal 3Jahre die 80’er gefahren. Mit 40‘000km hatte ich dann vom lokalen Rollerdealer (kennt noch jemanden Scooter Ville in Moers ?) ein Angebot bekommen den Motor gegen einen 200’er Block (km unbekannt vermutlich 10‘000km) 10PS aber mit 12PS Zylinder gegen 550DM Aufpreis zu tauschen). Getan und eintragen lassen und seit 1993 nun als 200’er Fahrer unterwegs: Die nächsten 5 Jahre hat das Gefährt weitere 40-50‘000km bekommen „Problemlos“ Dann erster Job und Umzug vom Niederrhein nach München: Nach 70‘000km mit diesem Motor erster Klemmer und dann mit 75‘000km nenn Ersatzzylinder eingebaut (original 12PS). Einmal die Lenkstange getauscht, weil mich jemand übersehen hatte aber der Rahmen hatte zum Glück nichts abbekommen. (Von der Versicherung des Verursachers aber die Kohle für die Wiederbeschaffung bekommen) Seit 2002 wieder in der Region und deutlich weniger gefahren. Ziel waren es die 100‘000 Tacho zu knacken ohne den Motor zu öffnen. Vor 3.5 Jahre war dann Schluss. Lief kaum noch, Siri Kulu defekt: Bis Dato hat das Chassis ca. 125-135tkm gesehen (kann ich aber nur noch grob nachvollziehen weil diverse Tachos verschlissen). 40‘000km mit dem 80’er Motor. Der 200’er Motor müsste so 100‘000km gelaufen sein. 16 Jahre stand das Ding nur draußen wurde aber regelmäßig bewegt. Frage was tun: Verkaufen und wenn’s gut läuft 1500€ einstreichen und ein paar mal schön essen gehen? Habe dann mal mit dem Auseinanderbauen angefangen und mich dann entschieden, den bau ich mal als Winterroller wieder auf. Das aber so gut wie alles ausgelutscht war kann man sich ja vorstellen, aber hinterher ist man ja immer klüger. Ideen wie ne Scheibenbremse und MY Tacho etc. einzubauen habe ich dann verworfen. Sollte nun doch ner 86’er recht nahe kommen, aber in erster Linie mir gefallen. Also folgenden Stilbruch habe ich jedoch begangen: Farbe: Original Vespa Giallo Texas 935 gab es nie für die PX sondern für die Rally 200 (Beste Entscheidung ever, hat so nen leichten Senf stich und ich bin Begeistert) Alle Löcher für Typenschilder; Nase verschweisst: Würde Schilder, falls diese montiert werden sollten, nun mit Karosserieschaumgummiband kleben) Rücklicht: Ist von der MY aber nur weil das Original am Gummi immer den Lack aufreibt Sitzbankbezug war Original nicht mehr zu bekommen aber gute Alternative gefunden Spiegel: Reproteil: Ansonsten alles Original Piaggio oder bei Lagern, etc. hochwertige Ware aus dem Maschinenbau. So hier ein paar Bilder und Details Habe im Mai 2016 mit dem Auseinanderbauen angefangen Anschließend den Rahmen zum Strahlen geschickt, sah anfänglich eigentlich gar nicht so schlimm aus Also doch mehr Löcher als erwartet. Der Betrieb wollte erst gar nicht weiter machen, habe aber das i.O. fürs Schweißen gegeben Verzinnen habe ich dann wieder selber gemacht In der Zwischenzeit erst mal den Motor gemacht. Habe ihn erst mal von außen Glasperlengestrahlt Das Gleiche auch mit allen weiteren Gussteilen die zum Teil schon gut angefressen waren. Anschließend mit einer chromfreien Vorbehandlung für die Ewigkeit versiegelt Motor dann aufgemacht und da war alles ziemlich ausgelutscht, also große Revision Alles zusammen gebaut. Lüftradabdeckung and Vergaserwannendeckel habe ich vor 20 Jahren selber verchromt Da Dann alle kleineren Eisenteile gestrahlt und anschließend autophoretisch beschichtet. Da waren auch Dinger bei die eher was für die Tonne waren (Sitzbank) Irgendwann mal einen Lackierer gefunden, der den Auftrag für einen guten Kurs übernommen hat Kleiner Nachtrag zur Konservierung: Hohlräume mit Hohlraumfluid großzügigst geflutet. Unterboden mit Steinschlagschutz "Weiß" beschichtet. Material härtet aus, reißt nicht und kann überlackiert werden. Habe ich aber so gelassen, weil passt ganz gut mit dem Gelb. Soweit nicht tragend, alle Anbauteile mit VA Schrauben befestigt, diese aber wegen möglicher Kontakkorrosion mit Nylonscheiben vom Chassis galvanisch getrennt. Zusammenbauen macht ja wieder Spass Die Liebe zum Detail darf auch nicht fehlen Irgendwann war alles da wo es hingehört und die erste Ausfahrt am 05.10.2019 konnte beginnen So schließt sich dann der Kreis Die Kosten Teile für den Motor: 450€ Strahlen Schweißen : 440€ Lack: 700€ Viele Neuteile: 720€ Arbeitsstunden: Unbezahlbar Summe: 2310€
  3. 50 points
    Nachdem sich über die Jahre einiges an Zeugs und Projekten angesammelt hat das eigentlich recht interessant ist, aber in den meisten Fällen den Weg ins Forum nicht gefunden hat, sei es aus rennsporttechnischen Gründen (damals voll geheim und so) oder weil es sich einfach nicht ergeben hat, dachte ich mir, ich stelle jeden Tag ein Foto ein und schreibe ein paar Zeilen dazu. Ich versuche einigermaßen chronologisch vorzugehen und die dicksten und aktuellsten Brocken gibts zum Schluß. Leider ist alles vor 2005 aktuell verschollen, ich versuche aber noch mindestens ein Foto vom SF Motor mit 201ccm aufzutreiben (~2001/2002?). Und weil heute schon der 4. ist gibts gleich 4 Fotos auf einmal. Viel Spaß!
  4. 49 points
    Ich muss leider sagen: @KingOfBurnout und @zerstörer ü30 ihr beiden seid die Hauptgründe, warum mir das Gsf zu blöd wird. Ihr motzt völlig unqualifizierten Blödsinn zusammen und diskreditiert die Arbeit Anderer. Und das nicht nur im speziellen hier, sondern immer und überall. Ihr seid wie ein schwules Ehepaar, dass sich gegenseitig die Pimmel am Zeug des Anderen reibt und euch gegenseitig geil macht. Ich denke, JEDER der hier noch aktiv ist hat verstanden, dass eure Bodenseewellen voll gut sind und alles andere Müll ist. Außer Falc. Das ist auch ok. Und jetzt nehmt ihr behinderten Holzköppe euch etwas zurück. Ihr geht mir einfach NUR auf den Sack. Wenns hierfür Urlaub gibt nehme ich das gerne in Kauf. Ich werde jedenfalls keine Kingwelle mehr kaufen. Da fahr ich lieber Mazzu.
  5. 48 points
    24. 3/3 GTM 72x60 3/3 80+ Ein paar Detailoptimierungen später wurden Anfang März 2019 die 80 PS zum ersten Mal überschritten. Im Vergleich zum auch nicht gerade langsamen DEA ist das Teil eine ganz andere Liga, aber damit am Kabel zu ziehen macht einen Heidenspaß! Hier die Kurve im Vergleich zu den 75 PS vom Anfang Ich bedanke mich für das Interesse, hoffe, euch hat's gefallen und ihr baut euch jetzt alle einen kleinen gertax, und wünsche euch und euren Lieben ein frohes Fest! .... und für morgen habe ich noch als kleinen Bonus ein aller aller letztes sehr oldschooliges Goodie
  6. 45 points
    Hier meine deutsche V5A1T mit M200-Programm:  Setup: -M200 Kit (bearbeitet von Zerstörer Ü30) -Powerracer-Kopf mit O-Ring -60/116er Kingwelle -38er Smartcarb -FalkR M200 Touring doppelwandig VA -Benelli RedBull -King 5S-Kupplung -Vape -BGM SC/16 Fahrwerk v+h -PK-Gabel gekürzt und verdreht -Stahlfix-Scheibenbremse für geschlossene 4-Loch-Felge mit AF-Parts-Bremssattelaufnahme, Stage6-Bremsscheibe und Stage6 Radial-Bremssattel -90/90-10er Heidenau-Pellen -SS-Replika-Sitzbank -M&R Ersatzradhalter -MRP Öldosenhalter -Alles Relevante eingetragen
  7. 38 points
  8. 35 points
    Also, kann hier mal die Kurven: aber eins noch vorne weg.... das soll ein Tourensetup werden so wie ich das schon bei meinem Umbau raushören habe lassen. Leider sind mir zudem noch die Steuerzeiten etwas mickriger geraten als ich eigentlich wollte ( A 186 / Ü 128 / VA 29 ) Also das sind keine Steuerzeiten wo man jetzt den PS Rekord knackt und das wollte ich auch nicht. Verbaut ist zudem ein 35er Mikuni TMX, und hab den so wie er ist von meinem MHR runter geschraubt und auf den Pinasco Motor drauf ohne was zu ändern. Lief aber auch wunderbar in allen Bereichen. HD ist bei 285 und war ist auch einen ticken zu fett... also hab ich alle Läufe dann ohne Luftfilter gemacht wo der AFR immer noch bei 12,5 lag... also immer noch etwas zu fett. 12,5 ist aber eigentlich der Wert den ich auf der Straße fahren will (Sicherheit usw.) und darum hab ich das mal so gelassen. Der ein oder andre PS könnt man da also evtl. noch raus holen (aber wie immer, das übliche Blablabla ) So, dann hier jetzt wirklich die Kurven: als Erstes die Touren-Resi: die hat leider nicht ganz so gut funktioniert.... auf einem MHR läuft die richtig geil. Aber beim Pinasco und damals schon auf meinem BFA will die nicht so recht passen. Die steigt zwar sau früh ein will aber einfach nicht drehen. Daher auch die relative magere Ausbeute.... Dann die Racing-Resi: Die passt eigentlich nicht so recht zu den Steuerzeiten und braucht eigentlich deutlich über 190 Auslasszeit. Aber ich wollte die mal versuchen weil die auf dem BFA mit niedrigen Steuerzeiten der Knaller ist. Die Werte können sich aber schon echt sehen lassen... 20PS Vorreso-Leistung 41 PS spitze und 38 Nm und ein relativ breites Band Leider steigt mir das für mein Tourensetup (und auch Übersetzung) etwas zu spät ein, könnte man so aber durchaus geil auf der Straße fahren Dann der Proto-Resi: Weil ich mir schon sowas gedacht habe das die Resonanz der Touren-Resi zu früh ist... und die von der Racing-Resi zu Drehzahllastig habe ich nochmal einen Auspuff eingepackt aus meiner Prototypen-Sammlung.... Und die hat dann tatsächlich gepasst wie "Arsch auf Eimer" zu dem Setup. zwar "nur" 18 PS Vorreso aber dafür 43 PS und 42 Nm ein richtig schöne Kurve wie ich finde. sanfter Anstieg und dreht auch weich hinten raus mit ordentlich Schmackes. zu guter Letzt noch die Resi-Box: die funktioniert ja sowieso fast bei jedem Setup und mit den Steuerzeiten passt das eigentlich auch perfekt zusammen. Da hab ich eigentlich schon erwartet das es gut funktioniert und das hat es auch. 39 PS und 37 Nm mit einer Box ist schon eine Ansage..... und zudem noch deutlich leiser wie die Resotüten Also das ist dann auch das Setup wie ich das auf der Straße fahren werden. PS: natürlich Hinterradleistung... Fazit: So, also ich glaub damit hab ich wohl bewiesen das der Piansco 251 was kann und sich vor den andren nicht verstecken braucht. Ob es die Überarbeitungen im dem Ausmaße sein hätte müssen wie ich das betrieben habe um auf diese Leistung zu kommen kann ich auch nicht sagen. Ich denke aber mit deutlich weniger Aufwand kommt man da schon auch in die Richtung. Wer mitgelesen hat der weiß ja wo ich da eher Potenzial gesehen habe und bei welchen Geschichten das eher nicht so unbedingt sein hätte müssen. Aber ich hab halt alles mal so durchgezogen wie ich mir das eingebildet habe das das so sein muss. Aber das hab ich beim meinem BFA Motor und auch bei meinen andren Motoren auch schon so gemacht und anscheinend mach ich es ja nicht ganz so verkehrt. Danke noch an Harald für die Prüftandstime und Rainer für die Unterstützung bei der Elektrik. Danke auch nochmal an Patrik für die Teile-Beschaffung und für den Support. Im April geht's dann zu CTP wo ich alles auch vom TÜV eingetragen bekomme und wir auch nochmal auf dem Prüfstand ein paar Auspuffanlagen testen wollen. Es gibt also noch ein Nachspiel Also, dann..... Frohe Ostern
  9. 34 points
    1956er Acma im Original Lack - hat lediglich Aufkleber und Farbe bekommen - sämtliche Teile sind Original (bis auf Motorinnereien, Tacho, Gummi, Felgen, Stoßdämpfer und Ständerfüsse). Dem Zustand angemessenes Tuning. Alles eingetragen. Name vom Hobel: THE RACER´S EDGE Thema ist eine Karre für die Rennen auf den Bonneville Salt Flats ... zudem wollte ich einfach mal ne Mühle mit Rock´fuckin´Roll Flair bauen Und weil ein ACMA Oarsch einfach so schön ist - hier noch mal, noch ohne Aufkleber, für den Connaisseur Die großen Felgenschrauben sind derzeit Originale, sollen aber noch, wie die Felgenschrauben, in Gold kommen. Das Felgenrot ist das Rot der Hoffmänner - soll auf dem Salzsee Speedway schon rüberkommen, dass das ne deutsche Karre ist.. Wer mit dem Thema überhaupt nicht grün ist - gibt mal "Bonneville Speed week" in den Gockle ein und geht auf Bilder .. viel Spass bei dem Augenschmaus! Denke das erschließt sich aus dem Kontext .. aber gerne noch mal schriftlich - die originale Sattelbrücke war warumauchimmer gestrahlt, hab also sicher kein Olack übergeduscht! Kann man sich jetzt natürlich drüber zanken mit dem Orange. Ich finds sexy .. und das ist ja wohl die Hauptsache D)
  10. 34 points
  11. 30 points
    17. Membran stinkt 2/3: Plattendrehschieber (2014 ff) Nachdem ich Membran und Kolbensteuerung durchgespielt hatte, gab es noch einen letzten Punkt auf der Liste: einen Plattendrehschieber. Und nach etwas messen, grübeln, nachmessen, weitergrübeln und konstruieren ging es an die Umsetzung. Nachdem ein wassergekühltes Kurbelgehäuse bis zu ein PS an Leistung bringen kann, wurde das auch gleich mit eingebaut. Das Wasser strömt beim Gehäuseeinlass ein, um das KGH und hinter dem Drehschieber vorbei und beim gebogenen Stutzen auf der anderen Seite wieder aus.
  12. 27 points
    So, Freunde des gepflegten Motorsports. Weiter geht’s…. und zwar mit dem Tank... Leider war ich die letzten zwei Wochen Beruflich viel unterwegs und daher ging mein Projekt grad etwas schleppend voran. Eigentlich wollte ich bis Mitte Mai fertig werden, Ich hoff nur, ich schaff das auch, vor allem weil ich nebenbei noch ein paar andre Motoren und Auspuffanlage fertig machen muss. Im Juni soll es dann auf eine 5 Tagestour durch die Dolomiten gehen und davor würd ich aber schon mal ein paar Kilometer runter reißen wollen um schauen ob auch alles funktioniert. Das heißt jetzt Gaß geben…. Dan Tank habe ich aber jetzt endlich mal soweit fertig bis auf ein paar Kleinigkeiten. Der Plan ist ja den Tank in das Handschuhfach zu integrieren um eine bessere Gewichtverteilung zu bekommen. Unter der Sitzbank kommt dann kein Tank, sondern ein Handschuhfach. Und wie es so ist… ganz so einfach ist es dann immer doch nicht, wenn man sowas umsetzten will und zudem noch ein paar kreative Ideen mit einbringen will. War jedenfalls wieder viel rum Probieren und doch mehr Arbeit wie gedacht. erste Anprobe: Wie vom Arschbrand seiner TeenInchTerror wo auch der Tank im Handschuhfach sitzt, habe ich mich für den Popuptankdeckel (Einfüllstutzen) entschieden, der schön flach und unauffällig ist. Die Klappe vom Handschuhfach sollte aus optischen Gründen dran bleiben. Aber ohne Funktion einfach dranbraten wollte ich das auch nicht. Da ich eh schon mit dem Gedanken gespielt habe das 2 Taktöl irgendwo am Roller oder im Gepäckfach „sauber“ verstauen zu können, warum also nicht dort einen Ausschnitt machen und da ein Plätzchen für das Öl einrichten. Super Idee… aber super scheiße bist das auch alles so gepasst hat…. Aber jetzt ist sind die Ölfläschchen schön an ihrem Platzt und sift dir nicht noch das übrige Gepäckfach voll, wo man seine Jacke auch mal mit rein packt.. (Bierdosen haben da übriges auch Platz…. Der Fahrer braucht ja schließlich auch mal ein bisschen Stoff) Das Ganze hat mich zwar ca. 1,3 Liter Tankvolumen gekostet, aber es ist jetzt immer noch Platzt für weit über 10 Liter Sprit. Genau Ausgelietert hab ich es aber noch nicht. Irgendwas wollte ich dann noch machen, damit ich sehen kann wieviel Sprit noch im Tank ist. Ich hab zwar den SIP Benzinhahn mit Reserveanzeige aber ich hab mir gedacht, dass wäre ne feine Sache so ne Art Tankanzeige. Erste Idee war einen durchsichtigen Schlauch dran machen an der Seite vom Tank als „Füllstandsanzeige“. Das kam mir aber sehr unsicher vor falls man da mal wo hängen bleibt usw. Dann hab ich mir eine Tankanzeige von so einem Öltank geholt, das sah aber Hässlich aus und war zu auffällig Ich hab mich dann für ein Schauglas entschieden das ich unauffällig hinter der Klappe platzieren konnte, zwischen den Öldosen. Eine USB Steckdose mit Voltanzeige oben im „Handschuhfach“ stand dann auch noch auf der Liste. Zum Einen find ich die Voltanzeige sehr gut um auch zu sehen was die Batterie und Spannungsversorgung macht, Und so eine USB Steckdose für’s Handy bzw. Navi find ich da auch sehr praktisch. Bei einem Handschuhfach ist das noch leicht umzusetzen…. Aber wenn das in/an einem Tank dran soll, muss man da eben deutlich mehr machen, als nur ein Loch rein bohren und das Teil rein schrauben. Ich hab den Tank schon befüllt und soweit scheint alles dicht zu sein. Es kommt jetzt aber noch eine 2K Tankbeschichtung rein, dann ist das zu 100% dicht. Aso, und ein Schwallblech ist auch drin, damit das nicht so hin und her schwabt. Eine Rückleitung für die Benzinpumpe durfte auch nicht fehlen. So hab ich mit der Benzinpumpe immer ein optimales Druckniveau . Zur Befestigung wird der Tank an der oberen Seite über zwei „Führungen“ eingehängt und dann mit zwei M8 Schrauben am Beinschild verschraubt. Das Hält bomben fest…. Und dann war ich immer noch nicht fertig…. Der Handschuhfachtank schmiegte sich nicht ganz 100%tig an das Beinschild. Da musst ich dann auch noch kleine Blechstreifen ein setzen damit der Tank schön bündig mit dem Beinschild abschließt. so ist der Stand bis jetzt:
  13. 26 points
    Aktuell wurde von BFA ein neuer Zylinder angekündigt für PX Smallblock. Ich habe schon länger was ähnliches in der Pipeline. Da ich nicht in Zukunft als Copycat darstehen möchte, zeige ich euch heute wie der aktuelle Stand ist und worum es geht: Der Overrev Antichrist (Bilder zeigen einen 3D Druck aus Kunststoff welcher als Gussform dient) Was ist das? PX Smallblock Zylinder mit 64mm Bohrung, für minimum 60mm Hub Warum heißt das Ding Antichrist? Weil das allgemeine Glaubensbekenntnis im PX Bereich der Bigblock Motor ist, und dieser Zylinder neues, verbotenes Land darstellt: Eine unchristliche PX Tuningvariante auf Basis des PX Smallblock. Warum ne Auslasssteuerung? Weil ich das gern mal ausprobieren möchte ob es wirklich so schwer ist in einem AC Zylinder, wie alle immer sagen Wann gibt es den zu kaufen? Wenn der Zylinder das abliefert was wir uns erhoffen ist nicht ausgeschlossen, dass er in Kleinserie produziert wird. Wann das sein wird und wie teuer der Zylinder wird steht in den Sternen. Cheers!
  14. 26 points
    Meine alte Dame: -Sprint Veloce -PX 200er Block -Malossi MHR 210 2016 -S&S 60er Glockenwelle -Mikuni TM35 -MMW2 Ansauger (Optimiert) -Vforce 4 Membran -SIP Vape Sport Zündung -Mikuni Spritpumpe -SIP Performance2 Fahrwerk -SIP 2.0 Tacho -BGM Superstrong CR80 Kupplung -MRP Zylinderkopf -Bosch Breitband Lambdasonde -Pipedesign Daytona Goldline Auspuff usw..... Habe der Lady noch ne Streamline Sitzbank spendiert
  15. 26 points
    PX 200 Lusso Grand Sport GS GOLD O-Lack Gab es nur 1984/85 als erste Serie der PX200 Lusso GS Elestrart mit 12PS. mit altem Brief, neuem Brief, Schein, Bedienungsanleitung.
  16. 25 points
    mal ein bischen "Auspuffporno" Die Anlage hat Philipp hir aus dem GSF gemacht. Ist eine Racing-Resi aus Edelstahl mit ein paar mehr Segmente. Richtig geil geworden wie ich finde...
  17. 25 points
    Da der trend eher zu 300ccm geht , bibts von mir bald was für den smallframe block.. 39,7 hub x 40mm Luk
  18. 25 points
    22. GTM 72x60 1/3 der Dicke zur Einstimmung am Besten die ersten 40s abspielen (ist es möglich das so zu verlinken dass es nach 40s automatisch stoppt?) und nachdem der DEA mittlerweile super zuverlässig und zudem fies schnell war dachte ich irgendwann: ach, was solls, lustig wärs ja schon Und so wurden also im CAD noch ein paar Details angepasst und dann wurde der kleine zum großen aufgeblasen. Und dann aus Asche Aluminiumstaub Schicht für Schicht mit dem Laser zusammengeschmolzen. fertig von der Seite zeigt sich im Vergleich der gewohnte Anblick, nur größer, schon ein bisschen, er ist passt noch gerade so nachdem sich sowohl in der MotoGP (Honda, Aprilia) als auch bei den Einzylinder Superkarts (z.B. DEA) 72 PS als Schallmauer für Einzelhubräume von 250 cm³ herausgestellt hatten, war das auch mein langfristiger Erwartungshorizont für diesen Motor. Nachdem die anderen Motoren Membraner waren und ich durch den Plattendrehschieber einen Tick mehr Reserven haben sollte, erwartete ich mir insgeheim da noch einen Tick draufsetzen zu können. Nunja, wenn der kleine eher eine Diva war, so war der Dicke genau das Gegenteil davon. Der Motor reagierte dankbar (im Sinne von mehr Leistung) und in jeder Situation genau wie erwartet auf Änderungen, so dass schon beim ersten Ausflug auf die Rolle am Ende 75 PS anstanden! Damit war es damals der erste Roller über 70 und anscheinend hatte auch bisher kein anderer 250er mehr gedrückt. Nachdem bald klar war dass es zur Jungfernfahrt nass sein würde, bastelte ich mir noch schnell ein Regensetup.
  19. 25 points
    Erwachsene Männer drücken sich peinlich gestaltete Aufkleber im Bezug auf ein 16jähriges Mädchen an ihre Karre, während ihnen die Trumps, Putins, Orbans, Höckes, Gaulands, Salvinis, Johnsons, Bolsonaros, Dutertes, Kims, […] in der Aufmerksamkeitsspanne eines durchschnittlichen BLÖD-Zeitungslesers entgleiten. Fährt irgendjemand weitere Aufkleber mit eindeutigem politischem Bezug durch die Gegend? Wie wäre es mit F*CK Nazis/F*CK AfD/Good Night White Pride oder anderes in der Zivilcourage-Kategorie?
  20. 25 points
    Ist eine 1:1 Kopie von meiner Holly Anlage Wurde in DE erstmalig vom SCK vertrieben und ist wohl auch dort immer noch im Shop gelistet. Hatte ich damals kommuniziert, aber sieht man ja wie die Shops mit sowas umgehen Bleibt natürlich jedem überlassen die VMC Kopiergauner und die Shops, mit einem Kauf einer Kopie, in ihrer Markt Philosophie zu bestätigen. Finde ich sehr enttäuschend. Vorallem wenn man explizit drauf hingewiesen hat. Aber so ist das halt wenn man 100 Händlerstufen hat, gefühlt jede kleine private Person eine Händlerstufe bekommt und dann noch das „große“ Geld an so Anlagen verdient werden will. Weitermachen... PS: Wer dennoch Interesse an einer originalen Holly hat, soll sich gerne bei mir melden. Da gibt’s dann auch Infos, Beratung&Service anstatt geschwollene Shoptexte und keine Ahnung wie der Auspuff überhaupt ausgelegt ist. Gerne mache ich lieber ein Minusgeschäft durch einen Kampfpreis, wie er in den Shops aufgerufen wird, anstatt diese drecks Kopien auf dem Markt überleben zu lassen.
  21. 23 points
    Kleiner Auspufftest - L&S Otto, FalkR, PD Bullet, EGIG Boa Es lief bei allen Läufen der selbe 38er Smartcarb (AQ-09) mit der selben Abstimmung. M200 bearbeitet, 60 Hub, Steuerzeiten 127/189, Zündung 25/17, gemessen im 3. Gang: Schwarz: Otto Blau: FalkR Grün: Bullet Rot: Boa M200 gesteckt, 56.5 Hub, Zündung 25/17, gemessen im 4. Gang: Rot: Otto Grün: FalkR Schwarz: Bullet Blau: Boa
  22. 23 points
    Ich arbeite jetzt mal einige Punkte ab. 1. Ausrichten Die Welle kam da so aus dem Presswerkzeug und wurde mal grob gegengecheckt. Die Position der Auflagen & Messsuhren ist echt ungünstig gewählt, hätte man vielleicht auch kein Video von machen sollen. Danke für den Hinweis. Vorgehen: Wenn ich via Prismen messe, dann lege ich die Welle auf limaseitigem Kugellagerstumpf und kuluseitigem Siristumpf so weit innen auf wie es geht und messe soweit außen wie es geht (Limastumpf Ende, Ritzelsitz Ende). Das mache ich bei Wellen bei denen die Zentren schonmal was abgekriegt haben (Sturzschaden z.B.) oder deren Zentren ich nicht vertrauen kann. Wenn ich zwischen den Spitzen messe, setze ich die Messuhren so nah an der Wange auf den Lager/Sirisitz wie möglich. Mehr dazu später von Felix. 2. Wandstärke Zum Gehäuse mit der Aussparung: Was ist denn das für eines? Kann sein, dass es da nicht passt. Wie die Welle ja auch in Gehäusen mit ETS Lagersitz nicht passt. Ich habe meine Wandstärken gemessen und dokumentiert, die reichen mir persönlich aus, denn: Daher halte ich diese Baustelle für unproblematisch. Wie ja auch von BlauerBlitz, bestätigt nochmal mein Statement 39mm Breite, bei den Gehäusen die ich mir angesehen habe unproblematisch. 3. Einsatzzweck Da hierzu auch Fragen kamen; Diese Welle ist für den ambitionierten Alltagsfahrer & Rundstreckenfahrer gedacht der: - ein breites Pleullager - einen Wuchtfaktor passend zu seinem Kolben - Wangen die nach dem drehen noch vergütet wurden - eine induktiv gehärtete Hubzapfenbohrung -... haben möchte. Ich bin der Überzeugung, dass sie sich qualitativ vor einer Falckurbelwelle nicht verstecken muss. 4. Unterstellung an Blauer Blitz Diese Welle ist aus dem gleichen Material, mit den gleichen Fertigungsschritten (Vordrehen, Bohren, Vergütet, Fertigdrehen, Hubzapfenbohrung induktivhärten, Schleifen, Pressen) hergestellt. Nicht bei Primatist. Ist gut vergleichbar zur aktuellen Kurbelwelle, denn: Rotatorisch identisch (also auch gleichbreit), die Wuchtung und das Design ums Pleuel herum ist anders zur KR+Overrev Kurbelwelle. Es ist auch ein anderes (Primatist)Pleuel verbaut. 5. Unterstellung an Konrektor Seine Welle kommt von Primatist, ich verstehe seinen Punkt ging als Gegenargument zu Unterstellungen bezüglich Fähigkeit meiner Person. Damit sollte das hoffentlich erledigt sein.
  23. 23 points
    Hi Matze! Ich hätte gern noch größere Radien gemacht Aber ich war leider limitiert durch die tragende Breite des 6005, den Sitz des Simmerrings und das Ende der Nabe sämtlicher Polräder. Es sieht im Querschnittsverlauf aber auch mit den Fasen viel Besser aus als mit stumpfen Übergängen. Wenn ich nachher Zeit finde plotte ich das mal im Vergleich. Danke fürs Lob! Ich baue Dinge die sich in 24 Stundenrennen in Vespas bewähren müssen. Für Weltraum oder Luftfahrt bin ich der falsche Ansprechpartner. Nett von dir, dass du jetzt noch meine Zündung bewirbst, aber das wäre echt nicht nötig gewesen.
  24. 22 points
    Vier Tage, viele Pässe und Genuss ohne Reue… Vom 22. – 25.06. wollte ich mal die Zuverlässigkeit meiner PX testen. Bis auf einen kurzen Schreck am Umbrail – Motor stotterte und ging aus (Ursache gleich gefunden – loses Kabel an der CDI) brachte die entschleunigte Fahrt nur noch positive Eindrücke. Die Tourlänge betrug 1183 km und der Reservekanister kam dreimal zum Einsatz. Tag 1: München, Kochel, Mittenwald, Leutasch, Telfs, Imst, Landeck, Taufers, Reschen, Münstair, St. Maria, Pso. Umbrail, Bormio, St. Caterina, Albergo Confinale ÜF 41,--€ Tag 2: Pso. Gavia, Edolo, (Pso. Vivione gesperrt), Pso. Crocedomini, Pso. Ravenola, Pso. Maniva, Idrosee, Limone Sul Garda, Hotel Susy HP 56,50€ Tag 3: Riva, Nago, Pso. Bordola, Rovereto, SP2 bis SS 350, Carbonara SS349 bis Abzweigung links SP 133 (Kaiserjägerweg), Levico Therme, Pso. Manghen, Pso. Lavace, Karer- und Nigerpaß, SS12 bis kurz nach Kastelruth, links nach Babian, Gasthof Englwirt, ÜF 40,--€ Tag 4: Ritten, Sarntal, Penserjoch, Brenner, Inntal, Achenpaß, Tegernsee und heim…
  25. 22 points
    meiner, am weg nach hause vom eurorun kaiserslautern 1989, LG andreas vespa chopper aus PK rahmen, PK gabel, PX 200 motor und sportster tank: vespachopper
  26. 22 points
    19. GTM 60x60 1/3 (2011... 2015ff) Kurz vor Weihnachten 2011 entstand mit @Tim Ey und seinem Mitbewohner (S.) die Idee zu einem eigenen Zylinder. Einsatzzweck DBM. Nachdem ich bereits detaillierte Skizzen für einen eigenen Zylinder im 2d vorliegen hatte, der Gedanke an die Umsetzung in 3d bei mir aber eher Kopfschmerzen als Vorfreude auslöste, kam mir der Vorschlag, mein Wissen und meine Vorarbeit gegen die Umsetzung im CAD einzutauschen, gerade recht. Die erste Konstruktion wurde für einen 64x60 Zylinder gemacht. Fortan war das Projekt GTS geboren. Da Tims Mitbewohner S. zwar reges Interesse an der Geschichte hatte, jedoch nach 60-Stunden Arbeitswochen auch noch nebenher an seinem MBA bastelte, war der Stand im Juni 2013 (!) etwa dieser hier: Das Projekt hätte in dieser Konstellation also bis Juli 2025 gedauert Im Weiteren hat dann noch ein Arbeitskollege unterstützt (auch ein S.), aber schneller voran ging es erst als @menke mit ins Boot kam weil er einen Zylinder mit 175cm³ für seine Lammy suchte (und sich zudem große Ziele gesetzt hatte) und Tim die Konstruktion übernahm. Der Hubraum ging einen Schritt zurück auf 60x60 und aus GTS wurde GTM (= Gertax TimEy Menke). Hiermit bitten wir alle um Entschuldigung, die wir über Jahre hinweg angeschwindelt haben . Wobei mittlerweile vermutlich kaum einer überrascht sein wird. Da bei Lammy ein Membraneinlass in vernünftiger Größe an den richtigen Stellen schwierig ist und zu der Zeit die Quattrinigehäuse auf den Markt kamen, was die Möglichkeit für einen Plattendrehschieber oder einen großen Gehäusemembraneinlass eröffnete, wurde der Einlass vom Zylinder ins Kurbelgehäuse gelegt. Im Mai 2014 war der Stand dann dieser: Woraufhin im Juli 2014 der erste Prototyp aus Kunststoff gedruckt wurde Lesson learned: Alles was teuer wird in der Fertigung, muss erstmal aus Kunststoff gedruckt werden. Soetwas... ...will man nicht erst am fertigen Bauteil bemerken Nach einigen weiteren Änderungen an Details und größeren Baustellen war der Stand im Februar 2015 dann dieser hier ziemlich bissig der kleine
  27. 21 points
    Auf der Suche nach Band habe ich mir nun ne eigene Viper Box besorgt.Passt super unters Moped wie ich finde.Bisschen hin und her getestet und bin nun in etwa da wo ich hin wollte .40ps 40nm mit Boxauspuff in meinem Oldie..
  28. 21 points
  29. 21 points
    Nach langem Überlegen und hin und her hab ich mir jetzt auch den Pinasco 251ccm Membran Motor geholt. Ich hab im Keller noch ein 200er Lusso Motor liegen wo Zylinder, Kurbelwelle kaputt sind und das Gehäuse am Kululagersitzt gerissen ist. Dieser dient jetzt als Teilspender für den Pinasco Motor. Preislich fand ich das daher einfach am attraktivsten im zusammenspeil mit meinem "Spendermotor". Mit dem großen Hubraum (Bohrung), der breiteren Kurbelwelle, der Kupplung mit Verzahung usw. bietet der Pinscomotor halt ein paar Sachen, die man sonst nur vom BFA Motor her kennt….. aber deutlich günstiger. Und ich bin immer noch überzeugt, das in dem Pinsco Motor noch Potenzial schlummert. Mir sind da schon einige Sachen aufgefallen, was ich auf jeden Fall ändern möchte bzw. bearbeiten will. Vom Membraneinlas, Kurbelwelle, Überströhmer, Boostport, Auslass..... Der Fräser liegt schon bereit…. Nur leider fehlt mir gerade noch ein bischen die Zeit dazu. Das wird also noch dauern bis es da was zu sehen gibt. Ziel wird bei mir aber auch, ein eher Toure orientierte Motor sein mit Steurzeiten um die 185-188 und VA von 27 in der Richtung Ich werde den jetzt auch nicht auf maximale Spitzenleistung trimmen. Aber ich hoffe irgendwo bei 36 – 40 PS zu landen mit einer schönen Kurve und viel Vorreso. Vergaser ist eigentlich erst mal ein 30er geplant. Werde aber sicher auch mal ein 35er Vergaser und eine ordentlichen Resoauspuff dran bauen. Gleich mal vorneweg, ich will hier nur aufzeigen wo man evtl. noch nacharbeiten könnte und was ich jetzt für Ideen habe, um da nochmal ein bischen Performance aus dem Motor zu holen. Ob das Alles auch so funktioniert wird man dann erst sehen wenn ich auf dem Prüftand war. Ich mach halt das jetzt so, wie ich es aus meiner Erfahrung raus machen würde. Aus der Shcahtel funktioniert der ja schon recht gut... ich bin dann mal gespannt was dann noch so geht... als erstes mal zum Zylinder: .......und da ich gerade von @gravedigger einen „260 Simonini mini 2 Evo Big Bore Zylinder“ bei mir zuhause habe, konnte ich die beiden gleich mal direkt miteinander vergleichen. Gleiche Bohrung und ja auch relativ gleich Aufgebaut... also der Ideale Vergleichskandidat. 251 Pinasco vs. 260 Simone Was mir gleich als erstes auffiel, war der fehlende Ausschnitt des Boostport am Zylinder…. " Nanu… wieso ist da nix… ?!?! " Zumal ja sogar am Motorgehäuse der Bosstport-Ausschnitt da ist. Der Bosstport wird also momentan nur über das Kolbenfenster versorgt. Also da kann man dann schon mal was mach…. Am Zylinderfuß ein Fenster rein und den Bosstport zum Gehäuse hin öffnen so das der Bosstport besser versorgt werden kann. Wenn wir dann schon beim Boostprot sind. Der Winkel und die Größe sind so wie man das auch von andren Zylinder her kenn. Nur der Übergang zur Laufbahn ist nicht so toll, da ist ein Absatzt drin mit ca. 1,5mm. Den werde ich auf jeden Fall raus machen. Ich muss nur schauen das ich nicht allzu weit nach oben komme bezüglich Steuerzeiten. Dann weiter mit den Übersröhmer. Ich muss schon sagen der Zylinder an sich ist wirklich sehr sehr sauber verarbeitet. Die Flächen schon wirklich alle top aus und die Übersröhmer sind schön groß. Was mir aber bei den Übersröhmer überhaupt nicht gefällt, ist der Kicker am oberen Port. Der Kicker oben muss meiner Meinung nach komplett weg, so dass er gerade in den Zylinder strömen kann. Das sollte die Spühlung doch deutlich verbessern. So ist es auch beim dem Simonini Zylinder und bei allen andren Zylinder die ich bis jetzt in der Hand hatte. Hier mal als Vergleich damit man sieht was ich meine: Pinasco: Simone: Den Kicker am unteren Port werde ich nur minimal etwas entschärfen und Flacher bzw. nicht so abrupt machen. Der Einströmwinkel der Ports sind ziemlich steil im Vergleich zum Simonini oder wie ich es auch sonst so kenne. Die Sollten eigentlich eher oder üblicherweiße einen ticken Richtung Zylinderkopf ströhmen. Evtl. werde ich den Winkeln ein bisschen bei gehen, und so um ca. 5° weiter zum Zylinderkopf neigen. Auch die Führung der Überströme hätt man ein wenig besser machen können. Hier mal als Beispiel was ich meine: Beim Simonini sind Die Übersröhmer eher wie bei Abbildung B und beim Pinasco 251 wie Abbildung A Da kann man aber leider nicht viel machen…. Am Auslass kann man wohl beim Pinasco auch nicht viel machen…. Problem sind die Stehbolzen die genau zwischen Auslass und Nebenauslass sitzen. Den Auslass breiter, oder bei den Nebenauslässen was zu fräsen wird somit fast unmöglich sein bzw. nur minimal. Ich Wollte eigentlich die Nebenauslässe noch ein bisschen Ausräumen, mehr wie einmal durchputzen wird aber nicht drin sein. hier der Auslass vom Pinasco: Auslass von der Simone: Bezüglich Steurzeiten muss ich dann noch schauen… aber ich vermute mal den Auslass werde ich dann noch ein gutes Stück nach oben fräsen müssen. Wie schon oben geschrieben will ich so auf ca. 185-188 / 130-134 (VA 27,5) kommen Dazu muss ich wohl den Zylinder dann auch oben etwas abfräsen/Drehen und eine Fußdichtung basteln…. Aber erst mal schauen. Momentan warte ich noch auf ein paar Teile wie die Lager usw. und dann sehen wir weiter. Wenn euch noch was iteressiert was ich da mal messen soll, oder nachaschauen soll, sagt bescheid....
  30. 20 points
    Gestern Heute
  31. 20 points
    Ich würde vorschlagen, zerleg mal einen Topf, bau ihn unzählige Male um und teste, bau wieder um und teste weiter damit das Ding auch halbwegs leiser wird und dann reden wir über einen Preis für deine Kleinserie! Hast du noch nicht? Kannst du nicht, weil du eigentlich keine Ahnung davon hast? (davon bin ich überzeugt!) DANN FRESSE HALTEN! Man kann im übrigen hier im GSF wunderbar nachlesen wie die Box entstanden ist! Viedeo gibt es aber keines ....
  32. 20 points
    OK @pehaa, @wolei, @Rita und alle anderen, die eure braunen Absonderung bestätigen und mit Likes zustimmen, mal aufgepasst: Mit Äußerungen wie - Ölaugen - … mit Migrationshintergrund - Gastarbeiterfamilien und so weiter überschreitet ihr regelmäßig die Nutzungsbedingungen des GSF. Nicht nur, dass ihr exakt wie NPD/AfD-Wähler und -Politiker damit eine rassistische Gesinnung propagiert, die ihr natürlich nie so gemeint habt, und ja gar nicht rechts seid, und überhaupt eure rassistischen Äußerungen von der verfassungsmäßigen Meinungsfreiheit gedeckt sehen wollt, obwohl ihr die verfassungsmäßige Unantastbarkeit der Würde aller Menschen mit euren Äußerungen absprecht – wenn ihr dann die Ohren lang gezogen bekommt, möchtet ihr also noch teenagermäßig kräftemessend weiter provozieren und insbesondere ehrenamtliche Moderatoren in's Lächerliche ziehen. Was für eine armselige, durchschaubare Luschennummer ihr hier spielt. Seid euch über eins ganz genau im Klaren: Wer hier auf der braunen Klaviatur spielt, fliegt aus dem Orchester raus. Für Leute, die offensichtlich nicht kapieren, welche Werte und Ideale die Scooterszene seit Anbeginn repräsentiert, gibt es geeignetere Orte im Netz als das GSF. Geht dorthin euren braunen Wortmüll scheißen. Und für diejenigen, die jetzt das Wort ergreifen möchten, der und die sind doch gar nicht so, das haben die so nicht gemeint, wir sind doch hier in Blabla und so weiter: Nein, es ist nicht OK, rassistische oder misogyne Kackscheiße im lustig daherkommenden Gewand öffentlich abzusondern, auch wenn der Oppa das so gerne erzählt. Nein, es ist nicht OK, Leute aufgrund ihrer Religiösität, ihrer ethnischen, kulturellen, nationalen Zugehörigkeit zu diskriminieren, auch wenn das deine Kollegen und sonstwer ganz natürlich machen. Nein, es ist nicht OK, das zu verharmlosen, weil Sprache das menschliche Denken formalisiert, und die daraus entstehenden Handlungen das akute Problem eines nationalistischen, völkischen, rechtsradikalen Backlash nicht nur in Deutschland noch verstärken. Konkret heißt das hier, dass Äußerungen wie sie insbesondere @wolei und @pehaa gerne verwenden, zur Normalisierung von sanktionierten Begriffen, also auch von Rassismus in der Gesellschaft beitragen, und allem was dem in der Regel Folge leistet. Nein, das alles ist überhaupt nicht kompliziert oder schwer zu verstehen, wenn man sich ein paar Wahlergebnisse in Deutschland, den Anstieg rassistisch motivierter Straftaten und Straftaten mit rechtsradikalem Kontext usw. anschaut. Diese Leute reden genau so wie ihr. Nein, auch biodeutsche Menschen beherrschen nicht selten diese Sprache nicht, halten sich nicht an Regeln, betrügen, bescheißen und verhalten sich wie hier immer wieder beschrieben. Bucht euch ein paar Bildungsurlaube, denn Arschlöcher gibt es überall. Nein, nur weil es das GSF in diesem Ding namens Internet ist, agiert hier niemand in einem rechtsfreien Raum. Wer das alles immer noch nicht gecheckt hat und für total übertrieben hält: You're part of the fucking problem, stupid.
  33. 20 points
    Hier mal ein paar Bilder meiner komplett orignalen PK50s Originallack Kobaltblau 680 / Blu Cobalto Aus 1.Hand, mit deutschen Papieren, 10Tkm in einem tollen Zustand. Lack wurde aufbereitet.
  34. 20 points
    Ich kannte das bisher nur aus Silikon. Könnte mir aber vorstellen, dass das Metall als zu kalt empfunden wird.
  35. 20 points
    Euch ist aber schon klar, dass das aller Wahrscheinlichkeit nach kein üppig bezahltes Profi-Model ist, sondern einfach nur ein junges Mädchen, das Bock auf so'n Shooting hatte? Ich denke, da kann man ruhig mal einen Gang zurück schalten, was dumme Sprüche angeht...
  36. 19 points
    Fahrwerksgeometrie….. Mit dem Thema hab ich mich bis jetzt nicht so wirklich auseinandergesetzt. Darum wollte ich hier mal meinen zweifelhaftes Halbwissen kund tun und evtl. ein paar Sachen zusammentragen. Falls Ihr also Ideen habt oder ich da was Falsch geschriebn habe oder was ergänzen soll, sagt bescheid. Fahrwerksgeometrie… was spielt da hauptsächlich mit rein: Lenkkopfwinkel Nachlauf Gewichtsverteilung Radstand . Die Vespa ist sehr stark auf Agilität ausgelegt. Steiler Lenkkopfwinkel, geringer Nachlauf, geringer Radstand, hoher Schwerpunk/Sitzposition… Das ergibt zwar ein gutes Handling und Agilität, aber gehen zur Lasten der Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten und macht das Fahrverhalten insgesamt nervös. Und wie es immer so ist.... man kann im Leben nicht alles haben. Es ist immer ein Kompromiss zwischen Stabilität und Agilität. Aber bei immer Stärker und dadurch auch Schnelleren Motoren, sollte man also ein Auge drauf werfen um mehr in Richtung der Stabilität zu tun, um der höheren Beschleunigung, Geschwindigkeiten und beim Bremsen ausreichen Sicherheit/Satbilität zu haben. Ich hab mich dann auch mal auf die Suche gemacht was dann so gängig ist für Motorräder, und bin auf folgendes gekommen: Supermoto (also wo man schnell um das Eck muss) Lenkkopfwinkel zwischen 65° und 70° also relativ steil Tourer (also wie der Name schon sagt) Lenkopfwinkel zwischen 63° und 66° Der Nachlauf ist bei allen immer irgendwo bei 95 bis 105 mm Dann hab ich nochmal geschaut was die modernen Automatikscooter so haben. Da bin ich auf folgende Werte gekommen: Lenkkopfwinkel wieder um die 63 bis 66° Und der Nachlauf ein bisschen geringer mit 85 bis 95 mm Bei der orginal PX komm ich ca. auf einen Lenkkopfwinkel von ca. 65° und Nachlauf von gerade mal ca. 50 mm Der Lenkkopfwinkel ist ja ganz ok, nur der Nachlauf ist schon arg wenig. Jetzt hätte man folgende Möglichkeiten den Nachlauf zu verbessern: 1. Man kann den Schwingenwinkel flacher stellen, in dem ich ein kürzeres Federbein Einbau. Original ist der Schwingenwikel bei ca. 35° zur Horizontalen wenn ich diesen z.B. Auf 28° Reduziere kommt die Schwinge weiter nach oben und des Rad rückt weiter nach hinten und vergrößert so den Nachlauf um etwa 13 mm Man könnte den Schwingwinkel sicher noch flacher machen auf 0° und hätte somit 22 mm mehr Nachlauf. Problem dabei ist aber beim Eintauchen / Bremsen wird die Schwinge angewinkelt und das Vorderrad rückt nach vorne und verkleinert/verschlechtert so wieder den Nachlauf…. genau dann wenn ich Stabilität brauche. Wenn das Federbein um 6 cm eintaucht, geht der Schwingwinkel um ca. 38° nach oben. Original hat die PX einen Schwingenwikel von ca. 35°… beim Bresen geht die Schwinge nach oben und vergrößert den Nachlauf und die Stabilität…. die haben sich also schon was dabei gedacht…. Daher würde ich wohl den Schwingenwinkel nicht flacher wie 25° machen, das entspricht einem Dämpfer der ca. 2,0 bis 2,5 cm kürzer ist als original. Also so wie z.B. die BGM Dämpfer die es zu kaufen gibt die 2cm kürzer sind.. Um das nochmal weiter zu Spinnen: Wenn ich ein PK Dämpfer einbaue der 5 cm kürzer ist als das original Federbein, dann kürze ich die Gabel um etwa 2,5 bis 3,0 cm. Dann würde ich mit dem Schwingenwinkel usw. da wieder hin kommen wo es vernünftig ist. Das ist nix neues, aber nun ist mir eben mehr klar warum und weshalb man das so macht. Durch diese Maßnahme können wir also denn Nachlauf um 13 mm erhöht. 2. Leider ist das so, dass sich durch die Tieferlegung um 5 cm mit dem PK Dämpfer, vorne der Lenkkopfwinkel um ca. 2°-3° steiler wird. Also von 65° auf 67°-68°. Pro Grad sind das dann ca. 3,4 mm Nachlauf was ich wieder einbüße. Also verschlechtert sich mein Nachlauf wieder um ca. 6-10 mm. Zudem wird der Lenkkopfwinkel ja auch steiler und somit eigentlich wieder Richtung „nervöser“… also gleich zweimal scheiße. Orginal: Tieferlegung durch 5cm kürzeren PK Dämpfer: änderung Schwingenwinkel und Nachlauf: 3. Daher dann der Umkehrschluss zu Punkt 2. , ich muss die Kiste Hinten am besten auch tiefer legen, und wenn es nur 2 cm sind hilft das auch schon wieder ein bisschen den Nachlauf zu verbessern und den Lenkkopfwinkel wieder zurecht zu rücken. 4. Man könnte auch den Lenkkopfwinkel ändern was aber sicher noch einfach wäre umzusetzen. Z.B. könnte man den durch das Tieferlegen gestiegenen Lenkkopfwinkel von 67° um 5° verringern und somit bei 62° zu landen. Das wären dann wieder ein Plus von 15 mm am Nachlauf. Zudem kommt noch dazu das sich der Radstand sogar auch nochmal um ca. 5 cm verlängern würde. Eine Sehr effiziente Lösung…. 5. Um den Nachlauf evtl. auch noch zu verbessern könnte man auf eine Größere Felge/Reifendurchmesser umstellen. Also als Beispiel von 8 Zoll auf 10 Zoll oder von 10 Zoll auf 11 Zoll 12 Zoll Wenn ich bei der PX von 10 Zoll auf 11 Zoll Wechsel würde, bekomme ich auch einen höheren Nachlauf von ca. 5mm Alterntaiv kann man auch z.B. von einen 100/70-10“ auf einen 100/80-10“ wechseln, das kommt in etwa auf dasselbe raus. 6. Und dann habe ich mir nochmal die SKR Gabel angeschaut die ja auch in die PX passen würde. Die SKR Gabel hat schon 10 mm mehr Nachlauf als die PX Gabel. Ist als von dem her schon ein Überlegung wert. (Foto ist gespeigelt) Was mir aber dann noch aufgefallen ist, dass die Schwinge 115mm lang ist und bei der PX nur 95mm Zufälligerweise würde die SKR Schwinge 1 zu 1 an die PX Gabel passen. So könnte man den Nachlauf an der PX Gabel um 20 mm verbessern. Der Radstand würde aber wiederum um die 20 mm kleiner werden. (was aber noch zu verkraften wäre) Zudem ist der Vorteil einer Längeren Schwinge das die Horizontale Verschiebung nicht so groß ist. Also Beispiel… die kurze PX Schwinge macht bei 6 cm Eintauchweg einen Verschiebung in der Horizontalen also auch ein Verschiebung des Nachlauf um 22 mm Bei der längeren Schwinge und gleichen Eintauchweg sind das nur 17 mm Mann muss dann nur noch die obere Aufnahme an der Gabel für das Federbein ein wenig. Fazit: man müsste schon ordentlich was machen um den Nachlauf auf 80 mm zu bekommen, für mich jetzt als Überlegung Welche Sachen ich alles mit einspielen lassen müsste um da ungefähr raus zu kommen. Kleine Anmerkung noch bezüglich Tieferlegung: Damit der Roller bei hohen Geschwindigkeiten nicht anfängt aufzuschwimmen, weil der Wind schön unter das Trittbrett fährt und für Auftrieb sorgt, ist es wohl zu empfehlen die Karosserie leicht zu neigen, so dass die Front tiefer ist als das Heck. So ein Bugspoiler wie bei meiner Cut PX macht jetzt auf einmal nicht nur optisch Sinn. Der Vorteil mit mehr Anpressdruck am Vorderrad durch den Spoiler bei hohen Geschwindigkeiten ist wohl doch nicht zu verachten. In Anbetracht das die Vespa vorne eh zu leicht ist und in Sachen „Gewichtverteilung“ nicht gerade optimal ist. Wenn man den Schwerpunkt noch ein bisschen nach unten bekommt durch Tieferlegung oder auch durch eine tiefere Sitzpositio, bekommt man auch eine sattere, stabielere Straßenlage. Allerdings wird die Vespa dabei ein Stück weit unhandlicher in Kurven eben wieder zur Lasten des Handling/Agilität. Dann noch zur Gewichtsverteilung: Die meisten Motorräder haben eine Gewichtsverteileung von ca. 50/50 % auf Vorder- und Hinterachse. Große Abweichungen gibt es so in der Motorrad-Welt eigentlich nicht. maximal mal 5% Bei meinen drei Vespas hab ich jetzt mal die Gewichtverteilung gemessen: Vorne / Hinten 35 / 60 kg 37 / 68 kg 39 / 75 kg Das beläuft sich ungefähr auf ein Verhältnis von 35/65 %…. Hätte ich ehrlich gesagt sogar noch schlechter erwartet, aber eben immer noch alles andre als optimal. Dann noch ein Thema zum Radstand, aber nur mal so als Vergleich, da kann man ja eh nicht viel machen: Die PX hat einen Radstand von ca. 125 cm Die meisten Motorräder und modernen Roller liegen da eher bei ca. 135 cm bis 150 cm Je größer der Radstand desto besserer Geradeauslauf aber wiederum desto Unhandlicher. Noch ein Punkt ist in Sachen Fahrverhalten, sind die Silentgummis. Je weicher desto weniger bekomm ich zwar die Motorvibrationen, und die Schläge durch das Fahrwerk ab, aber desto unpräziser und Schwammiger ist das Fahrverhalten. Ich hab bei mir mal die bock Harten PLC Silentgummis verbaut…. Das fuhr sich wie auf Schienen. Aber die Motorvibrationen am Trittbrett waren unerträglich. Bei den Weichen original Silentgummis sind zwar „keine“ Vibrationen zu spüren. Aber das Fahrverhalten ist deutlich schwammiger. Hätte ich selber nicht gedacht das der Unterschied doch so spürbar ist. PS: dann hoff ich mal das ich euch mit dem Zeug nich langweile.....
  37. 19 points
    Dann will ich hier mal mein neues Projekt vorstellen. Also Grundrahmen dient eine PX Alt Karosse Baujahr 1982 Zudem hab ich mir den VBB/GS160 Umbaukit von RRICAMBI RAPIDO geholt, also Backen, Kaskade und Kotflügel Dazu kommt dann noch ein VNA Lenkkopf und ein Lusso Steuerrohr. Das Ganze soll meinem 50 PS Starken BFA 306ccm Motor ein angemessenes Zuhause bieten. Das Setup vom Motor folgt noch…. Optisch wird das halt wieder so in Richtung VNA gehen nur halt mit mehr Platzt. Der VNA Lenkkopf ist für mich der schönste Vespa Lenker darum muss der wieder drauf. Die Nachbaubacken bieten auch ohne Verbreiterung genügend Platzt für den BFA Motor. Natürlich wird die ein oder andre Bearbeitung und Anpassung der Komponenten dann noch gemacht um da eben auch den Feinschliff rein zu bekommen das es nicht aufgesetzt ausschaut sondern ebenso, also würde das so auch gehören. Um der geballten Kraft und Performance des Motors auch dementsprechend Fahrwerks und Karosserietechnisch gerecht zu werden sind natürlich ein paar Änderungen geplant. Zum einen will ich auf 11“ Räder umbauen. Einerseits wegen dem dann größeren Abrollumfang, was die Übersetzung nochmal anhebt und den Nachlauf verbessert. Durch den Größeren Durchmesser der Räder sollte man auch in Punkto Fahrkomfort dazu gewinnen. Der Unterschied zu den 10“ sind aber nicht so riesig, es sind halt „nur“ 2,54 cm im Durchmesser mehr. Es ist halt nur ein kleiner Schritt… aber in die Richtige Richtung ohne Nachteile. Vorne ist ein 110/70-11“ geplant und hinten ein 120/70-11“ Dann will ich den Radstand noch etwas verlängern indem ich zum einen den Motor um 3,5 cm nach hinten versetzte und auch Das Steuerrohr um 5° Flacher stelle. Das Verlängert zum einen den Radstand um von original 125cm auf 137cm aber auch der Nachlauf wird dann um ca. 16,5 mm verbessert. Natürlich ist auch wieder geplant die Kiste vorne um ca. 5cm tiefer zu bekommen. Und hinten muss ich dann eben schauen wie weit ich da runter kommen so das der Vergaser und Co. nicht an die Backe Klopfen. Fahrwerksmäßig wird wohl das BGM Pro Competition Einzug halten, vorne der Dämpfer für die PK um eben tiefer zu kommen und hinten ein PX Dämpfer. Die Gabel wird dann wohl um ca. 3cm gekürzt, so das der Schwingenwinkel Flacher wir und ich wieder mehr Nachlauf daraus resultiert. Durch die ganzen Maßnahmen erhoff ich mir eben einen Zuwachs des Nachlauf von 50mm auf 70mm. Der Zugewinn von Radstand und Nachlauf sollte sich daher deutlich auf eine bessere Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten auswirken. Aber natürlich auch auf Kosten des Handlings. Als Bremse kommt vorne eine 4 Kolbenbremszange rein die über die MMW Bremspumpe unter Druck gesetzt wird. Zudem dann noch die Polini Wave schwimmend gelagerte Bremsscheibe. Hinten werde ich wohl bei der Bremstrommel bleiben, wo ich aber auch etwas optimieren möchte. Geplant ist dann noch, den Tank im Handschuhfach zu installieren, und dort wo der Tank normalerweise sitzt, eben das Handschuhfach und die Elektrik rein zu machen. Zum einen kommt es der Gewichtsverteilung und somit wieder ein Besseres Handling zu gute. Somit sollte sich die Gewichtverteilung von 35%/65% auf ca. 42%/58% verbessern (vorne/hinten) Zum andren erhöht sich das Taktvolumen auf ca. 12 Liter. Naja, soweit mal die Grobe Info. Die Deteils folgen natürlich noch und wie immer gibt es wieder viele schöne Bilder dazu. Hier mal die ersten Bilder vom Zusammengestecken Rahmen.
  38. 19 points
    Heute kann ich weitgehend Vollzug melden. Motor nochmal raus und aus dem Keller hoch geschleppt, Rest ebenso. Alles angeschlossen, Benzinschlauch angepasst, Züge nochmal angepasst, Tank rein, Sitzbank drauf, Backen dran, zur Tanke gefahren und den großen Kanister gefüllt, Sprit rein, Öl rein und Kick! Nach paar mal durch treten läuft der T5 Motor wie ne eins....schön ruhiger niedriger Leerlauf. Gleich mal ohne Kennzeichen die erste kleine Runde im Wohngebiets-Off gedreht......funzt alles....bis auf die Lichter...Mist hab ja noch gar keine Birnsche drin . Was ich noch ändern muss.....Ständer ist ein Tick zur kurz (war arg abgeschliffen), paar Hartgummi Inlets in die Gummifüße dürften das beheben. Kicker muss ich noch nach dem original Oldie Sprint usw. suchen....der T5 Kicker passt zur GL/VML1T nicht wirklich. Ansonsten.....was ein geiles Gerääääääät . TÜV muss ich jetzt dann noch gucken und Zulassung.... Hier die Bilder von heute, zum ersten Mal nach bestimmt 25-30 Jahren wieder mit vom Motor zitternderndem Rahmen und mit Wind um das Beinschild.
  39. 19 points
    Originals Nightmare Lambretta Chopper LI
  40. 19 points
  41. 19 points
    Originallack, Patina & etwas mehr! Kaufzustand Juli '17: Fertigstellung Juni '19:
  42. 18 points
    Das ist so'n T5-Fahrer-Ding, oder? Immer, wenn es heißt, dass euer Reaktor gar nicht mal so überlegen ist, fangt ihr von Laufruhe an. Alter, Laufruhe, echt jetzt? Das sind Kategorien, über die Karl-Heinz und Karl-Gustav vom Heinkel-Stammtisch reden. "Klar ist mein Tourist nicht der schnellste. Aber Qualität und Laufruhe sind einfach unübertroffen. Und hinter der hohen Scheibe merkt man gar nicht, dass man auf einem Roller sitzt."
  43. 18 points
    Liebe Vespisti, Ich habe meinem Sohn ( 13 Jahre ) eine alte V50 zur Verfügung gestellt, um eine Projektarbeit für die Schule zu machen. Mit ein bisschen Unterstützung hat er diesen Silver Surfer geschaffen. Haben fertig !
  44. 18 points
    Original-Block (SS180) mit M.-Sport auf Direktmembran umgebrutzelt, KuWe von Grund auf massgeschneidert, 62mm Hub... 228ccm, dauerhaft bombenfeste 20 PS/25 Nm bei SS-typischer Charakteristik und originalem Motor-Erscheinungsbild. Muss nur mir gefallen, tut sie!
  45. 18 points
    neuer prüfstandlauf mit PipeDesign RS251er Box, Version Drehschieber also "Master", - 28er VRX mit Venturi und Airbox - PipeDesign RS251Box - Schieber 4.2 SIP (ohne Cutout) - Überströmer des Zylinder (ca 1 mm zu klein) an den Block angepasst - Überstrümer des Blocks nach hinten an den Zylinder angepasst (ca. 5 mm zu kurz) - Einlasstrakt KW auf 116° VOT / 77° NOT alles angepasst. (Original 114°/76°) - QS 1,55, AS 180°, VA 27 (HLKD 120 / BE3 / HD 180 / ND 52/120) gefahren ohne Airboxdecke im 4° Gangl, alles angaben unter 3.700 U/min sind relativ da ich beim ausmessen des getriebes da im vierten nicht rechtzeitig in die gänge komme - nächste kurve schalten wir dann durch dann kann ich auch bei 2000 u/min mit der messung beginnen. jetzt könnte man noch rumspielen und mit fudis stückweise anhaben bis voreso unzufriedenstellen ist. coming soon. 28,8 PS / 31,2 NM = Hinterradleistung / Prüfstandsofware Lutz mit 240 KG Eigenbaurolle
  46. 17 points
    Hi Hier mein Winterprojekt von 2019/2020. Vespa SS180 in original Blu Pavone. Komplettrestauration Motor kplt Neu Px200 original piaggio Gehäuse Neu mit 244 quattrini,si28,polini Topf,.....
  47. 17 points
    Setup: Motor V50 leicht gefräst 4-Gang PK, Primär 2.86 schräg mit Repkit 102 DR Dellorto 19.19 HD: 88 ND: 52 Vergaserraum komplett mit EVA-Schaum und Noppenschaumstoff gedämmt Mazzu Welle PK E-Zündung statisch (19° voT), Bosch W4AC 3-Scheiben Kupplung mit Polinifeder , MTX75W-140 Getriebeöl Sito Banane Schwalbe Weatherman 90/90 Et3 Sitzbank umbau mit Gasdruckdämpfern, Scharnier hinten und Zentrierstiften vorne Eigen (um-)bau Tacho aus Reprotacho BGM Dämpfer, schwarz vorne und hinten Eigenbau Ersatzradhalter Alle Anbauteile matt-schwarz gepulvert und lackiert (Hupe, Schlitzrohr, Bremsbebel, Rücklichtgehäuse, Gabel, Felgen, Ersatzrad, Tacho, Finne, etc) Ich habe mir allerdings (zurecht) beim Konservieren des Rollers und Einschweissen der neuen Blechteile etwas Schelte der O-Lackgemeinde abgeholt, da ich an den unsichtbaren Stellen unterm Trittbrett und im Motorraum etwas gepfuscht habe. Das wird beim nächsten Roller besser gemacht!
  48. 17 points
    21. GTM 60x60 3/3 (2015ff) der GTM ist nicht einfach nur ein Zylinder. Es sind viele Zylinder in einem. So lassen sich Spülwinkel, Spülrichtung und die Position der auslaßseitigen Kanalkante der Hauptüberströmer schnell und günstig mittels verschiedener 3d gedruckter Einsätze variieren. Auch für die Nebenüberströmer gibt es verschiedene Optionen Spülungsupgrades gefällig? oder darf es etwas länger sein? 60 PS am Hinterrad sind auch mit dem kleinen Hubraum schon drin. Ich habe noch ein paar Ideen und hoffe das noch auf etwas über 62 steigern zu können. Wobei die 60 am Hinterrad schon etwa 4 PS über dem liegen was die 500er 3-Zylinder damals in der MotoGP am Getriebeausgang gedrückt hatten (~56PS pro Zylinder). Durch die aufgrund des Plattendrehschiebers aber nun so gut wie gar nicht mehr vorhandene Schwungmasse fährt sich der Motor super aggressiv. Mit der roten Kurve konnte ich in der ersten Saison gerade so einigermaßen reproduzierbar schnell anfahren. Sobald man die Kupplung auch nur etwas zu schnell oder zu hart kommen ließ, ging es nach oben statt nach vorne. Bei einem Membranmotor kann man in so einem Fall etwas vom Gas gehen um die Situation zu retten, beim Plattendrehschieber fällt die Drehzahl sofort in den Keller und das war's dann mit dem Lauf. Nichtsdestotrotz verlief die Saison überaus erfolgreich und ich hatte zu Saisonende alle Ziele die ich mir für mein Hobby vorstellen konnte erreicht und beschloss fortan nur noch das zu machen worauf ich wirklich Lust hatte. Ich glaube im Berufsleben nennt man das Altersteilzeit. So konnte ich dann zum Beispiel einen Roller nach dem italienischen Reglement aufzubauen (DEA), Gastfahrer einladen statt selbst zu fahren, auch mal ein Rennen auslassen, herausfinden dass ein Satz Kupplungsbeläge auch mal 2 Saisons drin bleiben kann und selbst dann noch gut aussieht, oder etwas eigentlich völlig sinnbefreites aufbauen, über das ihr euch in den kommenden drei Tagen noch freuen dürft.
  49. 17 points
    Das war dann in der Regel eine 65 qm Wohnung, die beiden Kinder haben sich ein Zimmer geteilt. Das Auto war ein Käfer oder Opel Kadett mit 30 - 40 PS und der Urlaub war auf dem Zeltplatz, als dieses unsägliche "Glamping" noch nicht mal in der Sternen stand. Da haben die kleineren Kinder dann auch die Sachen der älteren Geschwister aufgetragen, Mutter hat noch selber gekocht statt mit dem Zweit-Wagen (vorzugsweise VW Bus mit 170 PS, DSG, Klimaanlage) von einer Freizeitstressveranstaltung zur nächsten zur fahren und zwischendurch die Brut beim Drive Inn durzufüttern. Kindergeburtstage wurden zu Hause mit Topfschlagen und selbstgebackenem Kuchen gefeiert, nicht in irgendeinem Eventcenter wo die letzten Kindergeburtstage der Mitschüler mal wieder getoppt werden müssen. Jetzt mal im ernst, wer ernsthaft mein, dass es der breiten Masse in den 60er / 70er Jahren (materiell) besser ging als heute, hat einen äußerst verklärten Blick auf die Vergangenheit. Der Konsum ist seid dem um ein Vielfaches größer geworden. Wenn die Menschen dann aber trotzdem mit ihrem Leben unzufrieden sind, dann liegt das nicht daran, dass es ihnen an irgendwelchen materiellen Dingen mangelt, sondern an einer gewissen innen Leere,.
  50. 17 points
    Wir wären dann auch nen Schritt weiter... KR und Overrev. 51/54/56mm Hub. 100/105/110mm Pleuel wobei das 100mm ein Wössner und die längeren eigene KR Pleuel sind. Wangen-AD 88, Breite 39mm. Flatcage Lager am Hubzapfen, Silberlager und silber Anlaufscheiben.


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.