Jump to content

kebab

Members
  • Posts

    1870
  • Joined

  • Days Won

    3

kebab last won the day on December 4 2021

kebab had the most liked content!

Retained

  • I am
    Alder, allder Alter!

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Scooter Club
    LCM

Recent Profile Visitors

7650 profile views

kebab's Achievements

tycoon

tycoon (7/12)

357

Reputation

  1. S: Zündschloss Scootopia TV1/2 (Becme Nachbau)
  2. Die Bundesregierung wieder. Immer konsequent in der Ingnoranz von Menschenrechten und straight bei der Umsetzung wirtschaftlicher Interessen. Erdogan wird beim Kurden abschlachten mit deutschen Waffen kräftig auf die Schulter geklopft und die Deals mit Russland laufen hinter dem Vorhang selbstverständlich weiter.. Deutschland hat sich nach Informationen des ARD-Politikmagazins Kontraste Mitte März in vertraulichen Gesprächen mit der EU erfolgreich dafür eingesetzt, dass bestimmte Metalle, die von staatlich kontrollierten russischen Unternehmen geliefert werden, nicht auf den Entwurf einer Liste mit neuen Russland-Sanktionen kommen. Dies berichten mehrere mit der Sache befasste Diplomaten gegenüber Kontraste. Zuvor hatten andere EU-Länder angeregt, entsprechende Sanktionen bei Nickel, Palladium, Kupfer, Eisenerz, Aluminium und Titan zu erlassen. Der Grund für die deutsche Position ist offenbar der Schutz deutscher Wirtschaftsinteressen. Monatlich fließen aus Deutschland im Durchschnitt insgesamt rund 370 Millionen Euro für den Import von Metallen nach Russland. https://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/sanktionen-russland-125.html
  3. Es wird auf 70% der Deutschen Agrarflächen BioSprit und Viehfutter angebaut...
  4. Verstehe die Frage nicht. Gülle ist Gülle oder ?
  5. Treffend. Psychopath würde ich streichen. Ist zu irrational. Der hat tödliches Kalkül. Genauso wie die USA / Nato-Führung. Es geht nicht ums Menschenleben retten. Es geht um die Rohstoffsicherung / Gewinnsicherung von Konzernen und die Absicherung ihrer geopolitischen Macht.
  6. Und selbstverständlich hat die Nato zu 50% an der Eskalation in der Region mit der Nato-Osterweiterung schuld. Und es wird selbstverständlich bis kurz vorm Weltkrieg weitereskaliert. Und dann eine Bundesregierung die fröhlich 100 Milliarden für die Rüstung lockermacht. Schade, fürs Pflegepersonal in den Kliniken gibts nur 1 Milliarde. Und weiterhin werden in D Kliniken geschlossen und das Gesundheitssystem weiter kaputtgespart. Hauptsache die Rendite der Rüstungsunternehmen läuft.
  7. Verstehe ich nicht. Es gab historisch eine sowjetische Entnazifizierung. Hat mit Putins Propaganda nichts zu tun. Ist ein falsches Signal meiner Ansicht nach Gedenkfeiern wegen Putin jetzt so auszurichten. Und Azow ist keine Zeitungsente sondern bittere Realität.
  8. Deutschland bringt noch viel mehr fertig. Während bei den Gedenkfeiern in Buchenwald eine russische Delegation ausgeladen wird, darf der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk seelenruhig öffentlich dem ukrainischen Nazi Bataillon Azow seine Unterstützung aussprechen. Der Bandera-Fan und Waffendealer wird offiziell von der Bundesregierung hofiert. Zeit Menschen zu unterstützen die Melnyks Politik boykottieren. Sichere und geheime Unterkünfte für Deserteure aus der Ukraine !
  9. Macht echt sprachlos die Empfangskultur. Hier ganz gut zusammengefasst: https://www.sat1regional.de/newsticker/irritationen-um-gebuehrenbescheide-fuer-fluechtlinge/
  10. Kennzeichen D: "Viele Menschen sind beeindruckt vom offenherzigen Empfang der ukrainischen Kriegsflüchtlinge in Hannover. Jetzt stellt sich heraus: Die Stadt hat von ihnen 400 Euro im Monat für die Unterbringung auf Feldbetten verlangt." https://www.haz.de/lokales/hannover/stadt-hannover-fordert-411-euro-von-ukraine-fluechtlingen-in-messehallen-4FIXNL2RJAOEKSGPCSK2WUYDWI.html?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1648791417
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.