Jump to content

Pholgix

Members
  • Posts

    2337
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Pholgix last won the day on August 26

Pholgix had the most liked content!

1 Follower

About Pholgix

  • Birthday 12/24/1978

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Bodensee

Recent Profile Visitors

5298 profile views

Pholgix's Achievements

tycoon

tycoon (7/12)

626

Reputation

  1. Nope. Sind beides die originalen 150er LML Zylinder überarbeitet, so dass mit der originalen 54er Welle 125ccm raus kommen. SIP verwendet dabei einen umgearbeiteten Malossi Kopf mit zentralem Brennraum. SC den 125er Piaggio Kopf, der leicht überdreht wurde, damit die Verdichtung passt. SIP verwendet augenscheinlich einen hochwertigeren Fremdkolben mit Stahlringen, SC augenscheinlich den Standardkolben mit fetten Guss ringen. Ich würde auf jeden Fall den SIP nehmen.
  2. Heute habe ich mal noch die originale Motovespa Felge auf die Trommel gehalten und diese hat nur etwa 0,2 bis 0,3 mm Spiegel! (die Piaggio hatte 0,5) Jetzt muss ich bei Gelegenheit erstmal alle Piaggio Felgen drauf halten und schauen ob es da einfach so ne große Fertigungstreuung bei Piaggio gibt...!
  3. So sieht jetzt die aktuelle Ersatzradhalterversteifung aus: Neu geschweißt (durchgängig an der Spritzwand), dazu ein Edelstahlblech das mit dem Halter verschraubt und in Zukunft als Batteriehalter bzw Werkzeughalter dienen soll. Ideal wäre gewesen, wenn das Edelstahlblech noch mit der Spritzwand verschraubt wäre. das war mir aber zu viel Aufriss. Ich hoffe das hält so für immer!
  4. Hab ich dieses Jahr an zwei PX von 1981 gemacht. Die Seilzughüllen bekommen meist irgendwo einen Riss (Lenkerübergang) dort dringt über die Jahre Wasser ein und der Zug und die Hülle fangen an zu rosten. Dann wirds eng und irgendwann geht nichts mehr. Da kann man Öl rein träufeln wie man will, das löst das Problem meist nur temporär und auch nicht vollständig. Dasselbe kann übrigens auch bei Teflon bzw. PE Hüllen passieren, da ist Wassereinbruch meist noch übler, weil man geneigt ist, die nicht zu schmieren und die darum noch schneller rosten. Ganz toll sind die SIP Premium aus Edelstahl: Da rostet zwar der V2A Innenzug nicht, dafür aber die Hülle (sobald Rissig) und würgt wie die Prostata den Harnleiter bei Opi den Innenzug. So habe ich den vorderen Bremszug von SIP wegen Rissen nach zwei Jahren direkt wieder tauschen dürfen. Zuletzt hat die Vorderbremse einfach halbblockiert. Vermutlich hast Du das Problem nicht nur am Gang zu sondern auch bei der Kupplung und der Bremse. Darum: Tu dir selbst einen Gefallen und zieh die ganzen Züge raus, beurteile sie und bau bei Bedarf neue ein. Bei Rost ersetz auch gleich die Hüllen. Bedenke aber, dass die meisten Nachbauhüllen qualitativ nicht an das Original herankommen!
  5. Auch geil! ... Benzin UND Diesel Das Topic hat mir den Feierabend verschönt!
  6. Wenn man sich ein wenig mit der Materie beschäftigt oder mit dem Oszilloskop spielt, wird man feststellen, dass das Signal vom induktiven "Schalter" (das schwarze Ding auf der ZGP) nicht aussieht, wie man sich das idealisiert vorstellt: nämlich eine Art Pyramide mit genau einem Impuls. Stattdessen gibt's da gewisse Überhöhungen und Krater. Das liegt daran, dass die beiden Magnetzungen quasi von links nach rechts über die Spulenpole huschen und nicht einfach schlagartig da sind. Heute, mit den mannigfaltigen elektronischen Möglichkeiten, gibt's moderne Zündung die das vermutlich über heutzutage billige Elektronik lösen und ein deutlich schöneres Signal liefern. Nach meinem Verständnis ist der PiFi (Pickup Filter) ein einfacher Tiefpassfilter der, einfach gesagt, aus dem Vulkan ein Matterhorn macht. In Spezialfällen braucht es dieses Filter zur eindeutigen Erkennung des Zündimpulses. Z.B für die "moderne" kytronic, die bei mir übrigens auch hervorragend ohne PiFi funktioniert. in welchen Fällen man das PiFi benötigt, steht so aber auch auf der HP beschrieben. Warum Deine Zündung sich verstellt hat, würde ich folgendermaßen erklären (Achtung Mutmaßung): Stell dir das Schnittbild eines Vulkans vor. Mit dem PIFI machst du aus dem "Vulkan mit zwei Spitzen" ein "Matterhorn mit einer Spitze" in der Mitte. Die erste "Vulkankante" ist beim Drehen zeitlich früher dran, als die Spitze des Matterhorn (Vulkan gefiltert), wenn Du beide mittig übereinander legst. Comprende? Irgendwo geistert hier auch eine oszilloskopmessung herum, wen es genauer interessiert.
  7. Aus meiner Erfahrung mit einem klappernden Pinasco: irgendwann (vielleicht 1-2tkm) sieht man das dann schon am kolbenhemd und zylinder. Genau da wo er kippt. Das klappern wird dann logischerweise mit der Zeit stärker. Optimal ist das nicht.
  8. Ach krass ich wusste gar nicht dass die T5 limaseitig was anderes drin hat. Hast du mir Maße und ein Bild? Finde nichts in den Shops...
  9. Bin gerade an einem Wikiartikel zu den Silentgummis der Traverse. Kann mir jemand sagen: - ob alle Motovespa Oldies bis 150 ccm den selben Aufbau der PX125 (1x Gross 1x klein) haben? - Oder gibt es Modelle die die PX200er Gummis drin haben? - welchen Aufbau haben die T5 Kopien der Spanier? Bei der 150s /2 weis ich es.
  10. Wäre mir zu heikel. hab einfach schon zu viele schlechte Erfahrungen mit (dauernd) schwingender Belastung von Edelstahl gemacht. kein Plan wie dick der Draht ist und wie stark das Mesh zum Schwingen angeregt wird (Ansaugung, Motorvibs), aber ich würde das im Auge behalten.
  11. Gibt's da was Neues? Evtl. ein Leistungsdiagramm? Läuft das vibrationsfrei?
  12. Danke, ich könnte eben einen günstigen originalen bekommen, der allerdings durchbohrt ist, drum die Frage.
  13. Das klingt für mich ziemlich eindeutig nach Kolbenkippen aufgrund Kolbenlaufspiel größer als 11/100. Hatte mal einen Pinasco auf 11/100 honen lassen, nach einem kurzen Reiber und minimaler Bearbeitung am Kolbenhemd mit feinem Schleifleinen hatte ich plötzlich auch dieses Geklackere. Bei weiteren Zylindern ist mir das auch schon aufgefallen. Kannst mal ausbauen und den Kolben in die Buchse schieben, dann Blattlehren im Bereich der Überstromfenster zwischen Kolben und Zylinder Laufbuchse schieben und das Spiel grob messen. (geht auch bei nicht vollständigem Ausbau. Das ist natürlich nicht hochpräzise wie das der Motorinstandsetzer machen würde, aber reicht meist vollkommen aus um Klarheit zu bekommen. Kann man so ohne Probleme fahren allerdings wird man irgendwann Verschleiß am Kolbenhemd und Zylinderlaufbuchse sehen und aufgrund dessen wird das Geklacker im Leerlauf immer lauter. Nach meinen Erfahrungen aber erst nach etwa 3 bis 4000 km.
  14. Taugt ein über den Düsen durchbohrter originaler T5 lufi? Sollte sich doch ähnlich einem Tricher verhalten oder?
  15. Das ist ne zweite Serie, die haben m. W. alle das Sprint Pedal. 150s2 ist eh was anderes als 160 usw.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK