Jump to content

Das war dann mal weg, kann mich aber noch daran erinnern


agent.seven

Recommended Posts

Postamt... die hatten doch Öffnungszeiten bis 16 Uhr unter der Woche (mittwochs natürlich nachmittags zu) und dafür Samstag morgen ne lange Schlange vor dem Schalter. Da haste zweimal überlegt ob du was bestellst.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb PMS:

Zu meiner Zeit waren dort "hübsche Starschnitte" von Damen und Herren von einer Vereinigung mit 3 Buchstaben ausgehängt....

 

Stimmt!

 

Poster, auf denen zahlreiche Fahndungsfotos von Terroristen abgebildet waren. 

War bei uns sogar in der Bäckerei. 

 

Das letzte, seit langem öffentliche Fahndungsfoto war das von Herrn Marsalek.

Ansonsten "waren die dann mal weg".

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb PMS:

Zu meiner Zeit waren dort "hübsche Starschnitte" von Damen und Herren von einer Vereinigung mit 3 Buchstaben ausgehängt....

Oh ja. Und ich fand das immer mega spannend als Kind. Hab meinen Vadder damals immer gefragt wer diese Leute sind. Er hat dann auf den Rückwegen über die Baader-Meinhof-Bande referiert. Lehrer für Geschichte und Politik eben. Irgendwann stand dann Christian Klar auf der Liste. Und als der in der Nähe von Hamburg verhaftet wurde durfte ich das in der Tagesschau sehen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wo wir gerade bei Lehrern sind, mein Vadder war , wie erwähnt, einer. Zum Ende seiner Dienstzeit hatte er ne Grundschulklasse, weil die Schule zur Grundschule „degradiert“ wurde. Und da kam plötzlich der Tamagotchi Trend auf. Das war für die Lehrkräfte nicht einfach, wenn im Ranzen plötzlich dieses Scheißteil piepte weil es Hunger  hatte :-D wurde Samantha verboten das Zeug mitzunehmen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Elbratte:

Wo wir gerade bei Lehrern sind, mein Vadder war , wie erwähnt, einer. Zum Ende seiner Dienstzeit hatte er ne Grundschulklasse, weil die Schule zur Grundschule „degradiert“ wurde. Und da kam plötzlich der Tamagotchi Trend auf. Das war für die Lehrkräfte nicht einfach, wenn im Ranzen plötzlich dieses Scheißteil piepte weil es Hunger  hatte :-D wurde Samantha verboten das Zeug mitzunehmen.

 

"Samantha"...? Da verwechselst Du was, die war doch normalerweise in dieser komischen Lügenpostille mit den vier Buchstaben auf Seite 1 zu sehen. Die war dann aber auch mal weg (die "Samantha"), ich kenn sie aba noch :rotwerd:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Rita:

haben wir hier auf der Mainzer Ldstr.

 

fast immer lange schlange....20 Minuten sind da nix...

 

2 Kontoauszugsdrucker....wovon eigentlich IMMER nur einer geht.....

dann so Deppen vor Dir, die fürs Eintippen EINER Überweisung 5-10 Minuten brauchen.....

 

Geldautomaten 2  meist einer kaputt... Einzahlfunktion regelmäßig defekt....

 

Rita

wenn Du das an der Galluswarte meinst, das gibt es nicht mehr. Da ist jetzt ne Discount-Zahnarztpraxis drin.

 

Aber das Amt war schrecklich. Samstags Schlange bis draussen, der Typ dder die Pakete ausgegeben hat, war so langsam, dass man ihm die Schuhe hätte besohlen können beim laufen. An den 2 Schaltern nebendran nichts los, aber die konnten/durften/wollten ja nicht mithelfen.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb dorkisbored:

 

Und dabei wurden alle "Rentner" einfach vergessen - die stehen nämlich jetzt doof an diesen Automaten und brauchen 10 Minuten für eine Überweisung. Die Onlinewelt ist nicht für alle so super geil wie alle denken :whistling: 

 

* "Rentner" steht hier eben für alle, die nicht fit genug am PC sind, gar keinen haben, wollen oder was auch immer....bevor gleich einer kommt mit "Mein Papa kann das obwohl er Rentner ist"

Ich warte schon auf die viel beschworenen „Blackout‘s“ oder nur flächendeckende Zusammenbrüche von diesem Internetz.

Dann schauen wir mal wie toll die schöne neue Welt ist. Nicht falsch verstehen. Bin kein Gegner der Digitalisierung, das ist schon eine super Sache …. aber ……

Link to comment
Share on other sites

Dann würde dich aber auch Bargeld nicht wirklich weiterbringen weil:

 

Beim Bäcker der Ofen und Gärunterbrecher nicht angehen bzw ausgehen würden.

 

An vielen Geschäften nichtmal die tür aufgehen würde.

 

Fast kein Kassensystem mehr funktionieren würde.

 

Pakete würdest du auch keine bekommen.

 

Usw usf

 

Was sagt uns das?

Nichts!

Link to comment
Share on other sites

Auch ohne Internet und Telefon geht noch einiges, man muss nur wollen und

nen Arsch in der Hose haben.

 

Vor ein paar Monaten hat hier einer mit seinem Bagger ein Hauptkabel gekappt,

zwei Tage gab es kein Netz in drei Kleinstädten und einer mittelgroßen Stadt.

 

Beispiele für das wollen und den Arsch in der Hose:

 

Die nette Dame der Volksbank hat Geld ausgezahlt, sie hat sich handschriftlich

notiert an wen und wieviel, sie hat es später einfach nachgebucht.

Die Damen und Herren von der Postbank und Sparkasse waren nicht so flexibel

und haben zwei Tage in der Nase gepopelt.

 

Die freie Tankstelle im Ort hat munter Sprit verkauft. Eben klassisch mit einer Geldkassette

Später haben sie die Summen ins Systen gebracht.

Der Betreiber der 7/24 Aral Tanke hat keinen Tropfen verkauft

 

Die paar kleineren Geschäfte haben nichts davon gemerkt außer das die Kartenzahlung und Bestellungen nicht möglich waren. Ich habe, natürlich nur für Stammkunden, den ein oder

anderen Betrag notiert. Die Kunden haben einfach später bezahlt.

Aldi, Lidl & Co haben natürlich nichts verkauft.

 

Aber das schönste waren die beiden Internet freien Abende.

Die ganzen Typen die sonst ihre Abende mit Netflix & Co verbringen tauchten mit mal

in der Kneipe auf. Herrlich wie sie da saßen und im 10 Minuten Takt auf ihr mobiles

Endgerät geglotzt haben um zu schauen ob wieder was geht.

Link to comment
Share on other sites

Gibt's doch nach wie vor, eigentlich sogar öfter als je zuvor, zumindest, wenn man die immer größer werdende Zahl der gesprengten Geldautomaten mit einbezieht, da die ja zu einer Bank gehören.

Wird bald keine außerhalb der Geschäftszeiten zugängliche Automaten mehr geben, da es für die Banken einfach zu teuer wird.

Also auch bald etwas, was weg sein wird...

Link to comment
Share on other sites

@FlorianD

ist nur umgezogen in modernere Räume....paar hundert Meter stadtauswärts ...

kurz nach dem ehemaligen Opel Häuserblock...gegenüber der Tankstelle...

der Fußweg davor ist gefährlich da wirste leicht von den essnaufahrenden Fahrradrambos umgefahren....

 

Rita

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb alfatreter:

Banküberfälle

Habe selbst einen in jungen Jahren miterleben dürfen. Wir hatten im Haus eine VR Bank. Die hatte so einen kleinen Vorplatz (winzig, mit kleiner Treppe zum Eingang Bank). Dieser Platz war immer eine Abkürzung zum Eingang von unserem Haus. Davor war der Gehweg recht breit, konnte locker ein PKW Parken und die Fussgänger hatten Platz. Eines Tages ging ich Richtung Heimat.... Plötzlich ein PKW mit Tempo auf den Gehweg, zwei Maskierte stürmen in die Bank, paar Minuten wieder raus und ab die Luzi mit dem Auto.... ich mich "versteckt", paar Meter vor der Bank. Später stellte sich heraus, das meine Mutter gerade zu diesem Zeitpunkt in der Bank war.... nix passiert... Beute wohl um die 15k DM... was halt damals so bar vorhanden war. Insgesamt waren es wohl so 4-5 Banküberfälle wo die Bank in diesem Gebäude war.

Jetzt ist ein Tierarzt dort ansässig :-D

Link to comment
Share on other sites

ein großteil der Geldautomatensprengungen gehen aufs Konto holländischer reisender Täter...die sprengen bei uns Automaten, weils in Holland net geht...da sind die besser gesichert....

die machen professionelle Lehrgänge dort wie das geht...

und bei uns kann man ja so schön mit über 200km/h auf der Autobahn flüchten..

bevorzugte "Dienstfahrzeuge"  gestohlene hochmotorisierte Audis....

 

Rita

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Rita:

ein großteil der Geldautomatensprengungen gehen aufs Konto holländischer reisender Täter...die sprengen bei uns Automaten, weils in Holland net geht...da sind die besser gesichert....

die machen professionelle Lehrgänge dort wie das geht...

und bei uns kann man ja so schön mit über 200km/h auf der Autobahn flüchten..

bevorzugte "Dienstfahrzeuge"  gestohlene hochmotorisierte Audis....

 

Rita

Die haben da in den Niederlanden ein ganz einfaches Sicherungssystem drin. Eine Farbbombe wie in den Geldkoffern. Peng, Geld lila und unbrauchbar. Eigentlich ganz einfach. Wollen die hiesigen Banken aber noch nicht investieren. Zu teuer. Besser Bargeld weg. 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb DADN454:

Brandaktuell: Der Traum vom Eigenheim ist auch eine Geschichte von Vorgestern.

Aber ich kann mich noch daran erinnern, immerhin.

Noch aktueller. Mehrgeschosswohnungsneubau ( 15WE) 1. Jahr mit Behörden verhandelt damit sowas in der Größe dort gebaut werden darf.

Abgesagt, weil rechnet sich aktuell nicht. Also wieder 15 Wohnung nach neuestem Stand was Energie (Erdwärmepumpe)und Behindertengerecht angeht, Tiefgarage damit man die notwendige Anzahl der Stellplätze hin bekommt, natürlich alle mit Ladeinfrastruktur für E-Karren (gesetzlich vorgeschrieben) 23. Abstellplätze für E-Fahrräder ( auch gesetzlich vorgeschrieben) die nicht gebaut werden. 
Neubauwohnungen. Das war mal, aber ich kann mich noch dran erinnern.

Edited by Rollerbube
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Wo wir grad bei Postämtern sind:

Ich hatte als 15-jähriger Bengel mal den Scheißjob Zeitungen austragen (Bunte, Gong, Das goldene Blatt, aber zum Glück auch Praline, Neue Revue und Das neue Wochenend ...)

und musste das gesammlte Bargeld wöchentlich auf ein Postscheckkonto einzahlen.

 

ALLES an der Postfiliale in der Vorstadt war gruselig:

die scheußliche Einrichtung,

die ganztätige Abwesenheit von Sonnenlicht,

die Geruchsmischung nach: Steinfußbodenreinigungsmittel, alten Leuten und irgendwas Chemisches von seltsamen Frankiermaschienen im handlichen Schrankformat

und die unfähige, grauhaarige und fette Sau, die einen sicheren Beamtenstatus hatte und daher nichts mehr für ihr berufliches Fortkommen tun musste.

 

Ein Glück leben wir in der Gegenwart.

 

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Rollerbube:

Die haben da in den Niederlanden ein ganz einfaches Sicherungssystem drin. Eine Farbbombe wie in den Geldkoffern. Peng, Geld lila und unbrauchbar. Eigentlich ganz einfach. Wollen die hiesigen Banken aber noch nicht investieren. Zu teuer. Besser Bargeld weg. 

Die Farbkartouchen gibt es auch bei uns, das ist nichts besonders und lässt sich mit Lösungsmitteln auch fast wieder komplett aus den Scheinen herauswaschen. Das teure Papier der Scheine macht es möglich.

Der letzte Scheiß in den Niederlanden ist das Verkleben der Scheine in der Sorter-Box. Funktioniert quasi wie ein 2-Komponenten-Kleber.
Sobald der Sensor einen Einbruch registriert, wird der Automat heruntergefahren und die Boxen mit den Geldscheinen mit zwei Flüssigkeiten geimpft. Innerhalb von wenigen Sekunden wird daraus ein lustiger Ziegelstein, aus dem es unmöglich ist einzelne Scheine zu holen. Sehr effektiv. In den Niederlanden nimmt einen solchen Verlust die Zentralbank auf ihre Kappe. Sprich, die betroffene Bank kann den Verlust abschreiben und die Zentralbank liefert einfach neue Scheine in den Kreislauf.
In Deutschland haben die Banken was gegen diese Lösung, weil sie den Verlust selbst tragen müssten. Anders als in den Niederlanden ist er Geldkreislauf in D vom Bankenwesen entkoppelt. 

Dann halt lieber ganze Häuser ruinieren lassen und Menschen gefährden bevor man Gelscheine unbrauchbar macht. ;-)

  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb agent.seven:

Dann halt lieber ganze Häuser ruinieren lassen und Menschen gefährden bevor man Gelscheine unbrauchbar macht. ;-)

 

Zusätzlich den (Sparkassen) Bankkunden in seiner Freiheit einschränken...

Nachts von 23 - 6 Uhr abschliessen,sogar die Hauptgeschäftsstelle,

anfangs noch unter dem Vorwand "wegen "Energiesparmassnahme" ".

Und im Marktkauf gibt's nun auch keine Automaten mehr bei uns.

Nicht weil sie gesprengt wurden,

sondern weil sie ordinär über's Dach rein sind,und herkömmlich geknackt wurden...  :wallbash:

Wofür zahl' ich eigentlich hohe Gebühren...?!

 

Finde es auch unglaublich,dass die im Zeitalter von KI nicht in der Lage sind,

ordentliche Automaten zu konstruieren...

Aber zum Mars fliegen,und Mondstationen bauen wollen....

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Rita:

ein großteil der Geldautomatensprengungen gehen aufs Konto holländischer reisender Täter...die sprengen bei uns Automaten, weils in Holland net geht...da sind die besser gesichert....

die machen professionelle Lehrgänge dort wie das geht...

und bei uns kann man ja so schön mit über 200km/h auf der Autobahn flüchten..

bevorzugte "Dienstfahrzeuge"  gestohlene hochmotorisierte Audis....

 

Rita

 

Früher gab es auch mal so eine  Einrichtung, da musste man sich in der Warteschlange einreihen, wurde dann von Beamten kontrolliert, musste ggf. noch blöde Fragen zu seiner Person oder zu seinem Reisezweck beantworten und durfte erst dann in ein anderes Land einreisen. Das hat auch viel Unheil ferngehalten, u.a. Automatensprenger. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kosmoped:

 

Zusätzlich den (Sparkassen) Bankkunden in seiner Freiheit einschränken...

Nachts von 23 - 6 Uhr abschliessen,sogar die Hauptgeschäftsstelle,

anfangs noch unter dem Vorwand "wegen "Energiesparmassnahme" ".

Und im Marktkauf gibt's nun auch keine Automaten mehr bei uns.

Nicht weil sie gesprengt wurden,

sondern weil sie ordinär über's Dach rein sind,und herkömmlich geknackt wurden...  :wallbash:

Wofür zahl' ich eigentlich hohe Gebühren...?!

 

Finde es auch unglaublich,dass die im Zeitalter von KI nicht in der Lage sind,

ordentliche Automaten zu konstruieren...

Aber zum Mars fliegen,und Mondstationen bauen wollen....

 

Du weißt wie lange daran "gearbeitet" wird, eine simple Autobahnmaut einzuführen? Und Du weiß wie weit man in der Angelegenheit bereits ist?

Link to comment
Share on other sites

Ihr denkt viel zu groß... 

Wenn ein Bauantrag für ein schon - zigtausendmal gebautes Fertighaus mal wieder, vielleicht sogar in der gleichen Gemeinde, von dem gleichen Beamten, über Monate geprüft werden muss... 

Wenn... 

Ach, scheiß drauf, ich reg mich nur gleich wieder auf,ihr kennt selbst die ganze Kagge, die so schief läuft... 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Passt nicht ganz genau ins Topic, aber:

 

Früher hatte "Das lustige Taschenbuch" von Disney eine Doppelseite bunt und die nächste Doppelseite schwarz-weiß.

 

Jetzt sind alle bunt.

 

Anders formuliert: Die schwarz-weißen Seiten waren dann mal weg. 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Humma Kavula:

Daihatsu. Auch weg... 

Ich hab meinen noch...

und wenns mit den Defekten wie in den letzten 15 Jahren bleibt, nämlich NULL, dann hält der auch noch ein bisschen. Rost hätte ich wohl was machen sollen :whistling:

 

 

Aber es ist ja nur Daihatsu Deutschland weg, die Marke an sich gibt es noch. Ist meines Wissens auch der älteste Automobilhersteller Japans und gehört jetzt zu Toyota.

Edited by Cpt.Howdy
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information