Jump to content

Kosmoped

Members
  • Content Count

    1351
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Kosmoped last won the day on April 22 2019

Kosmoped had the most liked content!

Community Reputation

231 Excellent

3 Followers

About Kosmoped

Recent Profile Visitors

1670 profile views
  1. Die Buchstaben/Zahlen Kombi unten/hinten am Motor unter der Motornummer. Z.B. V5A1M,V5A4M... Edith meint,dem schmalen Luftfilter nach ist es ein 16/10er. Paßt aber mit den kurzen Stehbolzen auch auf einen 16/16. Also besser genau schauen. Wenn es eine italieneische ist,dann hast Du eventuell eine andere,längere Übersetzung drin, gegenüber einer deutschen. Falls Du dann 10" Umrüstfelgen drauf hast,kann das auch zu der erhöhten Geschwindigkeit führen. Das würde sich dann aber am Berg negativ auswirken.
  2. Wie kommst Du denn darauf? Hast Du keine originalen,deutsche Papiere dafür? Eine '74er deutsche V50 N hat normalerweise einen 16/10er,einen 2 Kanal Zylinder, und den Auspuff mit der IGM 4109s.Damit würde sie die ca. 40Km/h laufen. Daher ist anzunehmen,daß möglicherweise der Gaser gegen einen 16/16er, und/oder ein 3 Kanal Zylinder getauscht wurde. 3 Gang,oder 4 Gang Motor?Welchen Prefix hat er? Den Auspuff kannst Du beim 75er lassen!Der sitzt normalerweise auch auf der 125 PV. Ein zu groß dimensionierter Auspuff verliert auch untenrum an Kraft. Optik und Lautstärke kommt auch noch dazu. Vergasergröße steht bei den 16ern an der Seite,bei den 19ern oben drauf!
  3. @Käppten Diesen meint @alfonso : http://www.scooter-center.com/de/zylinder-scooter-center-umruestzylinder-vespa-px80-auf-125-ccm-vespa-px80/px80-elestart-7674415?number=7674415 Der hat allerdings kein Gutachten! Edit: Sowas gibt es aber bei SIP mit TÜV Gutachten: http://www.sip-scootershop.com/DE/Products/rennzylinder+sip+125+ccm+legal+_1987450h Haken bei Dir ist allerdings das späte Baujahr nach 31.12.88! Die Umtragung soll aber bei manchen Leuten trotzdem geklappt haben...
  4. Wie ich quasi oben schon geschrieben habe, daß Geheimnis der PK 80 Pötte,welches hier zu lösen gilt,liegt sicher nicht im Winkelstück! Ich bin selbst auf die Lösung gespannt...
  5. @pfupfu Das ist wohl sinnvoll. Ich hatte da ja quasi auch schon so'ne Vorahnung... @Despa hat deshalb auch schon wieder die nächste Frage dazu in "kurze Technikfrage SF" gestellt... Das kannst Du dann ja gleich auch noch rüberschieben.
  6. Das liegt daran,daß Du ein V50/PV/PK Gehäuse hast. Erstserien mit 2 Spulen ZGP,hatten z.B. noch gar keine Markierung, und erst die PK S/XL haben sie oben. Darum gab es auch übergangsweise ZGP die sogar beide Markierungen hatten. @Mr.Gnarf Edith wollte noch wissen,ob es sein kann,daß Dein Lima Wedi zu tief sitzt? Viel Luft zur Bohrung,(bis gar keine),ist da nämlich nicht! Dadurch würde das kleine Schmierloch im Gehäuse verdeckt, was dem Lager dann nicht gut bekommt... Der Wedi muß bündig mit der Gehäusekante sein! Hoffentlich täuscht das Bild,aber es sieht schon ganz schon reingedrückt aus...
  7. Der Kondensator ist in die ZGP eingepresst,und an der Rückseite an 3 Stellen, zur Sicherung,ringsum,leicht gestaucht. Den würde ich aber erstmal drinlassen,und höchstens als letztes tauschen! Die Qualität bekommst Du nicht wieder! Ich fahre auch noch die 40 Jahre alten originalen Ducati Kondensatoren. Mach' bitte nochmal eine Makroaufnahme von den Kontakten. Die sehen etwas angebrutzelt/verrußt aus. Da es auch noch die originalen Ducati sind,kann es sein,daß die zur Neige gehen. Vielleicht reicht ja auch nur die Reinigung/Nachfeilen/einstellen. Man kann es leider nicht genau sehen,da man es nicht vergrößert bekommt! Schmierfilz nachfetten. Wenn Du die ZGP ausbaust,dann prüf' auch mal genau die Kabel. Sollten sie schon ganz feine Risse in der Isolierung aufweisen,dann direkt tauschen, nicht nur,wenn sie schon offensichtlich zerbröselt sind. Der Tipp von @Blue Baron ist zwar richtig,da das Lüra schon die Triggerzungen für e-Zündung hat, der Umbau bringt aber keine wirklichen Vorteile.Zumal Du ja auch bereits 12V hast. Edith wollte noch wissen,was mit Deinem KW Gewinde passiert ist...
  8. Habe Deinen Beitrag für Dich gemeldet! Wird in Kürze nach Elektrikfrage LF verschoben,denn hier ist LF Technikbereich...
  9. Ja,das dachte ich mir schon,wenn der Abzieher nicht greift, aber ich meinte auch von innen,gegen die Außenkante der Lagerschale, wenn die Nadeln raus sind.
  10. Wo bleiben die Bilder? Oder ist das hier nicht das GayEsEff???
  11. Jeweils von der anderen Seite mit einem alten Schraubendreher rausdengeln?
  12. Das kann aber auch mit der nicht vorhandene Qualität des Stahls zu tun haben. Zu spröde.Das Problem taucht auch schon mal unten am Klemmnippel des Kupplungszugs auf, daß er immer dort bündig abreißt. Auch ohne zu festem Anziehen des Nippels,oder irgendeinem Grat in der Öse des Kuludeckelhebels! Habe es selbst auch schon gehabt,daß die die Tonnennippel sogar vom Zug abgerutscht sind... Waren wohl nicht ordentlich verpresst. Dann einfach mal den Hersteller/Bezugsquelle wechseln.
  13. Ha,ha!!! Geiles Thema! Wäre eigentlich ein schon ein eigenes Topic wert. Das kannst Du Dir sparen,da der 80er Alukrümmer (habe ich hier in NOS liegen), einen ca. 5mm breiteren Abstand der Stehbolzen (6mm) hat.Auf beiden Seiten. Wenn ich ihn mit einem (originalen) 50er PK /V50/Sito (Stahl) Krümmer,auf,gegen-,oder zueinander lege, ist keinerlei Unterschied des Winkels festzustellen. Außer halt Stehbolzen/löcher und 2mm größerer Innendurchmesser. Und die Alukrümmer wurden genauso auf den Automaticas/Plurimatiks verbaut. Da gibt's ja nun mal auch keine extra speziellen/andere für... Ich habe leider nix zum (PK Langhub) Vergleich auf Lager, aber bezüglich der eingestanzten "80" würde ich mich nicht darauf verlassen, da z.B. bei allen originalen PX Pötten die *80* drinsteht.Selbst beim 200er! Das liegt wohl daran,daß die proforma gleich mit eingestanzt wurde,da die Pötte alle identisch sind, und darum auch die gleiche DGM 10119s haben.Zumindest die PX alt,und die frühen Lussos. Später kam wohl noch eine weitere Nummer dazu. Einziger Unterschied bei der 80er ist das zusammengekniffene Endröhrchen,(das habe ich damals natürlich direkt gekürzt) und halt der gedrehte,aber gleichdicke 200er Krümmer mit der größeren Zylinderflansch Befestigungsschelle. Und der V50/PV IGM/DGM 4109s ist ja z.B. auch identisch,und bei beiden verbaut worden. PK 50 mit dem dünnen Rohr DGM 39286s ist etwas anders,wenn man nur die Töpfe mit PK XL vergleicht. Original PK 50 XL hat übrigens auch die DGM 210782.Langlöcher haben (fast) alle V50/PV/PK/XL Flansche. Manche,nicht alle! der PK 80 Automatica hatten z.B. keine. Und der hatte,ebenso wie der späte V50 Auspuff,mit dem dünnen,durchgehenden Krümmer,auch keine DGM! Lediglich das Piaggio Sechseck,bzw. zusätzlich nur die *80*. Und um nochmal auf die *80* ,und auch auf @matzmann's Aussage, zurückzukommen,und das Chaos perfekt zu machen,habe ich noch ein bißchen "gewühlt"... Hier noch ein Foto von einem HP4 (oben),und PK XL normal. Gell,da staunt ihr jetzt aber alle,woll?!? Foto wurde freundlich gemopst von @Jo.Steed aus folgendendem Topic: http://www.germanscooterforum.de/topic/251670-vespa-50-hp4-gutachten-40kmh-zulassung-einträge-unklar/ Paßungenauigkeiten kann es immer geben. Durch Toleranzen,späteren Verzug durch Hitze,genauso wie Murks ab Werk. Aber wirklich schlauer sind wir,auf @shanana's ursprüngliche Frage bezogen, durch den ganzen Sermon jetzt aber auch nicht...
  14. Die Grimeca kenne ich noch als teilhydraulische,mit verchromter Scheibe auf PX alt. Die war damals auch nicht besser als 'ne Lusso Trommel. Das wird den Kohl nicht allzu fett machen. Der größere Kolben müßte ja außerdem auch mehr pumpen... Und ganz so schnell ist die ja auch nicht eingebremst. Und am Bremsschlauch liegt's dann ja wohl auch nicht,daß er sich zu sehr dehnt,oder hast Du einen Stahlflex? Und sie ist ganz sicher 100%ig entlüftet?Da haben sich andere auch schon dran schwer getan. Die Fragen nach den Bremsbelägen hast Du noch nicht beantwortet. Sonst dreh sie mal richtig rum...
  15. Ich denke mal nicht,daß es an dem Bremszylinder liegt, da der ja auch scheiben-,und reifengrößentechnisch,etc., gerade nix mehr machen muß,als an der TPH. Neue Bremsen muß man aber grundsätzlich erst sinnig,einbremsen,damit sie ordentlich greifen. Damit darf man nicht gleich Vollbremsungen machen.Das versaut das Material. Außerdem darf/sollte man auch keinesfalls gebrauchten Beläge auf neue Scheiben packen. Scheibe vorher entfettet? Du schreibst ja nichts über den Zustand/Herkunft,etc.der Teile... Ansonsten taugen vielleicht auch die Beläge nix. Sind es organische,gar noname,oder Sinterbeläge? Organische sind z.B. schonender zur Scheibe,verzögern aber auch schlechter. Wie groß,und ob da ein Unterschied zwischen den beiden Pumpen ist,kann ich Dir allerdings auch nicht sagen. Ein bißchen OT aber mein 3er BMW verzögert z.B. auch nur heftig,wenn ich ernsthaft drauftrete. Da macht die Bremse auch erst,relativ spät nach hinten richtig zu. Bremst sozusagen nur,wenn man auch wirklich was zu bremsen hat. Der ist deshalb auch entspannt zu fahren,weil besser zu dosieren. Der Polo von meiner Mutter ist mir deshalb verhaßt,da man,sobald man das Pedal nur leicht antickt, sofort ein "Nickerchen" macht,und quasi fast in der Scheibe hängt,weil er sofort den Anker wirft. So'ne nervöse,pingelige Scheiße kann ich z.B. gar nicht ab...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.