Jump to content

Kosmoped

Members
  • Content Count

    1045
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Kosmoped last won the day on April 22 2019

Kosmoped had the most liked content!

Community Reputation

166 Excellent

3 Followers

About Kosmoped

  • Rank
    sexidol

Recent Profile Visitors

1184 profile views
  1. Das war eigentlich aufgrund der,zumindest für mich sofort erkennbaren, unpassenden normalen Abdeckung,von Anfang an klar. Daher ja auch mein günstiges Angebot mit den E-Startabdeckungen... Die wären allerdings alle schwarz... Eigentlich nicht wirklich,es sei denn es betrifft den Kabelbaum/Schalter/Zündschloß/Spannungsregler. Da bauchst Du natürlich die "normalen".Da mußt Du Dich nach Deinem/r Fahrgestell/Nummer richten, bzw. in den Modelllisten abgleichen. Da mußt Du in den Shops etwas aufpassen,denn in der Überschrift,und teils auch den Modelllisten, steht dann oft pauschal "paßt auf PX Lusso",aber manchmal spielt die Rahmennummer, und das Baujahr eine entscheidende Rolle! Das ist dann in etwa so zu lesen,und zu verstehen wie: "kann auch passen,falls.../wenn.../aber...!" Vorsicht ist grundsätzlich auch immer bei Grenzfahrgestellnummern gegeben! Da kann sowohl,als auch verbaut worden sein! Es gibt z.B. auch sogenannte Zwittermodelle! Aber selbst die Zündungsgrundplatten der Lichtmaschine sind,zumindest hier bei der Lusso, bei beiden gleich/mit den beiden verschieden Kabelbäumen kompatibel. Baujahrbedingt gibt es aber technisch feine Unterschiede/Änderungen! Ob mit,oder ohne E-Start ist da eher egal. Darum wäre es viel wichtiger,zu wissen,aus welchem Baujahr Dein Motor ist. Wenn Du Glück hast,steht bereits ein Fertigungsstempel neben dem Motorpräfix: Mein '84er Lusso Motor hat diesen z.B. noch nicht.Daher wei´ß ich gerade nicht,seit wann es diesen Stempel gibt. Es wurden z.B. im Laufe der Zeit der Wellendichtring/Bremstrommel andere Hinterachse, oder später auch ab Werk die Kupplung der Cosa verbaut! Die frühen Lusso Getriebe sind etwas anders,Stoßdämpferbolzen/Schraube/Hülse wurde mal von 9,auf 10mm geändert, und andere Kleinigkeiten. Deshalb mußt Du Dich bei den Motor betreffenden Ersatzteilen nach dem Baujahr des Motors richten/darauf achten! Aber ich sehe gerade,daß Du Glück hast,und in der Vergrößerung, daß es sich wohl bei Deinem,um einen '91er? handelt,wenn ich das mit der Unschärfe richtig deute? Da würden sich manche "Altvorderen" sicher sehr drüber freuen...
  2. Hallo,Markus! Herzlich Willkommen im GSF! Der Elestart Motor ist leicht zu erkennen. Er hat hinten in dem Lüfterkanal,im Bereich des Stoßdämpfers/CDI ein größeres Loch mit 3 Stehbolzen, falls nicht entfernt,an denen der gewinkelte Anlasser befestigt wird. Das Loch sollte möglichst verschlossen werden.Wegen Dreck,und Kühlverlust. Dafür gibt es fertige Bleche,und/oder einen speziellen,großen Gummistopfen. Ja. Das hast Du teilweise bereits schon selbst herausgefunden. Die Befestigungslaschen sind etwas anders angeordnet. Desweiteren sind sie oben nach außen etwas ausgeprägter,damit beim ausrücken des Starterritzels, und eingreifen in den Zahnkranz des Lüfterrades,dieses nicht anstoßen kann. Kann man als Laie nicht sofort erkennen. Je nach Hersteller,gibt es aber auch welche mit einer kleinen 4eckigen, sofort erkennbaren Ausprägung an der Stelle des Ritzels. Grundsätzlich ist,einmal abgesehen von der unterschiedlichen Elektrik, eigentlich nur die kleine Motorgehäusehälfte wegen dem Anlasser etwas anders gestaltet. Die Innereien,und der Rahmen mit Anbauteilen sind ansonsten identisch. Eine nagelneue,oder auch gebrauchte E-start Lüfterradabdeckung könnte ich Dir sogar zufälligerweise günstig anbieten. Ob es sich um einen 80er,oder 125er Block handelt,kannst Du am Motorpräfix auf der Schwinge, unterhalb des Zylinders//Auslaß/Krümmer erkennen: 80er: V8X1M *xxxxxx* 125er : VNX1M *xxxxxxx* 150er: VLX1M *xxxxxxx* Das sagt aber nichts über Ele-,oder Nichtelestarter aus! Es gibt hier übrigens auch für die PX zwei tolle Topics,wo Du solche einfachen, kurzen Fragen stellen kannst,denn es wird bei Kinkerlitzchen nicht gerne gesehen, wenn dafür jedesmal ein neues Topic aufgemacht wird... Gibt es z.B. für LF Technikfragen, Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage - Seite 1016 - Vespa PX, T5, Cosa etc. - GSF - Das Vespa Lambretta Forum und auch speziell für LF Elektrikfragen. Nur mal schnell 'ne Elektrikfrage..... - Seite 126 - Vespa PX, T5, Cosa etc. - GSF - Das Vespa Lambretta Forum Dort bekommt man auch eh' meist schneller eine Antwort...
  3. Wenn Du genau hinschaust,bzw. es verinnerlichst ,siehst Du, daß die beiden vorderen Leuchtmittel beide einen direkten Massezugang haben (sollten). Bei Betätigung der Wippe des Lichtschalters,bekommt abwechselnd,je nachdem,eins von beiden Spannung, wärend das andere wiederum vom Kreis getrennt wird. Das dürfte soweit klar sein,nehme ich mal an. Das Rücklicht hat aber,und darf deshalb auch bei dieser Schaltung keine eigene Masse, und die Rücklichtbirne dort auch keinen weiteren Kontakt zur Masse haben! Die beiden Kontakte in der Lampenfassung müssen deshalb beide vom Gehäuse isoliert sein! Achtung beim Austausch/bestellen!Es gibt unterschiedliche,die äußerlich zunächst gleich aussehen! Das Rücklicht bekommt also abwechselnd über das jeweils ausgeschaltete Leuchtmittel dann die Masse, und die Spannung vom jeweils eingeschalteten Leuchtmittel. Also mal von rechts,und mal von links. Darum haben die beiden Rücklicht Kabel auch ein und dieselbe Farbe, da sie nicht einer bestimmten Spannungsquelle zugeordnet werden können. Und darum funktioniert das ganze auch nur, (anders,als bei "normaler" Verdrahtung,bei der z.B. das Rücklicht ja weiter leuchtet, wenn vorne mal das Leuchtmittel durchgebrannt ist), wenn alle nötigen Leuchtmittel intakt,und die Kontakte auch überall richtig sauber sauber sind. Denn die Leuchtmittel haben in ausgeschaltetem Zustand die Funktion eines Leiters.
  4. In Fahrtrichtung gesehen,müßte der PK ASS weiter nach links stehen, da das Rahmenloch bei V50/PV weiter rechts,und kleiner ist.
  5. Es gibt auch Frührentner die 23 sind!
  6. Herzlich Willkommen im GSF! ... -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Nachtrag Hier noch als Nachtrag mein Senf,den ich direkt nach @t4. 's erstem Beitrag geschrieben hatte, und noch im Editor liegen hatte,nachdem mir mal wieder der Rechner abgeschmiert war, und ich danach erstmal keine Lust mehr hatte,ihn nochmal hochzufahren. Mittlerweile kamen zwar noch mehr Antworten,aber da ich herauslese,daß es teils noch nicht richtig verstanden wurde,noch mein lauwarmer Kaffee von gestern... Auch wenn/falls manches bereits hinfällig ist,belasse ich den Text ohne Änderung. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ... Eigentlich wurden bereits im groben die wichtigsten Fragen schon geklärt. Aber trotzdem nochmal etwas ausführlicher,zum besseren Verständnis. Zuerst mal zu Deinen fragen: Das wäre möglich,es gibt sogenannte "Spacer" dafür zum ausgleichen. Es gibt hier auch Leute im Dienstleistungssektor,die diese nach Maß machen können. Ich nehme an,Du meinst mit "125 Pleuelstange" eine 125er Kurbelwelle,und nicht nur das Pleuel einer 125er, in eine 80er Welle gepresst.Denn das wäre technischer,und finanzieller Unsinn... Es gibt auch einen 125er Zylinder für den kürzeren Hub der 80er Kurbelwelle. Wegen dem kürzeren Hub,hat er dafür zum Ausgleich eine größere Bohrung, gegenüber dem normalen,original 125er. Dieser hat auch ein für den 80er Block nötiges,schmaleres/abgedrehtes Zylinderhemd. Das ist der oben von @t4. verlinkte vom SCK. Nein.Die Auspuffanlagen sind quasi,bis auf den wegen des etwas verdrehten 200er Zylinders, anders gebogenen Krümmer,alle gleich. Der 80er Topf hatte lediglich das Endröhrchen flach zusammengedrückt,zwecks zusätzlicher Drosselung. Nach Abschaffung der 80er,und Einführung der 125er LKR Klasse, wurde dafür dann bei der späteren 125er,als Leichtkraftrad gedrosselten (nicht bei der 125er als Kraftrad!),am Krümmer eine Art "Blinddarm",ein dünnes ca.15cm langes, am Ende zugeschweißtes Röhrchen,angeschweißt,das dadurch die Abgasströmung stört. Die DGM Nummer ist im übrigen bei allen,sogar dem 200er gleich. Die späteren Katalysatoranlagen sind natürlich auch anders. Die Zylinderhauben sind alle,bis auf die 200er gleich,da die Zylinder, auch z.B. 177er Tuningzylinder alle die gleichen,umfänglichen Außenmaße haben. Problem beim 80er Motorblock sind die 2 sogenannten Antituningmaßnahmen. Das sind zum einen 2 quergefräste Kerben vor,und hinter der Einlaßöffnung in der Drehschieberdichtfläche im Kurbelgehäuse,welche ein aufräsen/bohren des Einlaßkanals verhindern sollen. Weitere Besonderheit des 80er Blocks ist die Zylinderaufnahme.Diese ist im Durchmesser ca.2mm kleiner, was verhindern soll,die größeren 125er/150er,oder gar größere Tuningzylinder zu montieren. Um einen größeren/anderen Zylinder,als den 80 ccm zu verbauen, muß also entweder das Gehäuse an der Zylinderaufnahme gespindelt werden, oder der jeweilige Zylinder selbst abgedreht werden. Es gibt ein paar wenige Zylinder,die bereits speziell für den 80er Block und der Kurzhubwelle abgedreht sind,zu kaufen. Dazu gehört unter anderem der bereits oben von @t4. erwähnte 135er DR,und der spezielle125er. Bezüglich der Eintragung wurde quasi auch schon alles gesagt. Das Baujahr könnte Probleme machen. Es gibt hier mehrere Topics,wo solche,oder ähnliche Themen behandelt werden. Manche hatten Glück,andere wieder nicht.Das hängt oft vom jeweiligen Prüfer,und auch der Region ab. Wegen der damals eingeführten,neuen Abgasregelung,ist es offiziell ab Bj.'89 eigentlich nicht mehr möglich/erlaubt. Mein persönlicher Tipp,bezüglich des Umbaus wäre der 125er Zylinder vom SCK,mit einem 22er Primär/Kupplungsritzel, da die 80er das kürzeste Getriebe von allen PXen hat. Das 22er Ritzel der 150er (21 Zähne bei 125er) gibt es einzeln,und paßt so wie es ist zu der Verzahnung zum 68er Sekundärrad! Du müßtest dafür also nichts weiter als die Kupplung ausbauen,und das Ritzel tauschen. Kein muß,aber kann man bei dem kurzen Getriebe machen. Das zugekniffene Auspuffendröhrchen mit einem dicken Durchschläger wieder weiten,oder das Stückchen absägen. (besser nur weiten) Den originalen 80er Kopf montieren,Bedüsung anpassen,eventuell sogar einen 24er Vergaser verbauen. Hauptdüse mußt Du Dich von oben nach unten rantasten,da jeder Motor gewissermaßen individuell läuft. Bezogen auf den SI 20/20: Hier mal durchlesen,falls noch nicht geschehen. Vespa PX80 auf 125er umrüsten - mit TÜV - alle Infos -alle Teile hier | Scooter Center Scootershop Rollershop Blog Die 80er hat übrigens auch noch die Besonderheit,daß das Lüfterrad ab Werk etwas abgedreht, und dementsprechend leichter/drehfreudiger,als das der großen ist. Außerdem hat die 80er Kurbelwelle den kürzesten (um ca.12mm) Drehschieber, und somit längere Einlaßzeiten gegenüber der 125/150/200er (sind alle 3 gleichlang!)! Das entspricht schon fast einer einfachen 125er Tuningwelle. Wobei der 80er Block aber den kleineren Einlaß hat. Deshalb wäre diesbezüglich eine 125/150er Welle kein wirklicher Vorteil. Die oben genannten "Tuningtipps" sind absolut unauffällig. Die könnte man auch einfach so,ohne Eintragung machen,da man es nicht von außen sehen kann, geschweige denn wegen des originalen Auspuff hört! Da würdest Du selbst bei einer Zweiradkontrolle am Köterberg mit durchkommen! Nur für den Fall,daß das mit dem Eintragen nicht klappen sollte... Ich weiß aktuell nicht,was eine 80er in der Versicherung kostet, aber ein Schulfreund hatte sich unlängst mal spaßeshalber eine alte Honda MTX 80 gekauft. Laut seiner Aussage bezahlte er nur ca.50€ für die Police. Nur für Fahranfänger wären die Preise noch so extrem hoch wie damals in den '80ern. Das wäre also kein Grund für eine Aufrüstung. Wenn Du also nur etwas flotter sein willst,siehe oben. An Deiner Stellewürde ich bei einem "Garagenfund" erst einmal neue Papiere besorgen, da diese,bei einem "echten" Garagenfund normalerweise nicht mehr vorhanden sein dürften? Und vor allem würde ich schauen,das der Motor richtig,und technisch einwandfrei läuft, da durch das Alter,trotz der geringen Laufleistung,die Dichtungen,insbesondere die Wellendichtringe, nicht mehr die besten sind. Durch ewig lange Lagerung kann auch Luftfeuchtigkeit in den Motor eingedrungen sein, weshalb die Lager leicht vom Flugrost angegriffen worden sein könnten (nicht müssen). ___________________________________________________________________________________________________________ Siehe letzten Satz. Wurde aber von @2Manni mittlerweile auch schon ansatzweise erwähnt. Dieser Satz entspricht quasi dem vom SCK,da er auch für direkten Umbau für die Kurzhubwelle ist. Ist dem Text zu entnehmen. Dieses Kit wird aber mit Gutachten ausgeliefert. Wenn Du aber ganz unten auf der SIP Seite in die Modellliste schaust, wirst Du feststellen,daß dort zwar PX80 bis Bj.90 gelistet ist,dies aber nur bedeutet, daß dieses Kit auf dieses Fahrzeug paßt! In der wichtigen Zusatzspalte, (diese ist manchmal auch bei Grenzfahrgestellnummern zwecks korrekter Ersatzteile wichtig!) siehst Du das es eigentlich nur BIS Bj. 1.1.1989 ,genauer genommen Fahrzeuge bis einschließlich 31.12.88 ist, da seit Stichtag 1.1.'89 die bereits nun mehrfach erwähnte Regelung der Abgaswerte Gültigkeit hat. Der Hubraum ergibt sich auch hier durch eine größere Bohrung. Zu dem Gutachten: Wie ich bereits schon erwähnte,hatten manche Glück,diesen,oder auch andere/größere Zylinder mit Gutachten,trotz des jüngeren Bj.'89 eingetragen bekommen zu haben,manche aber auch nicht. Der Stichtag ist eigentlich jedem Prüfer bekannt,und das Bj. steht auch im Gutachten.
  7. Hast mal wieder (doppelt) recht... Hab' total vergessen,daß die Mutter,wie bei Rally/Veloce auch,bei V50/PV außen ist... War wohl gedanklich zu sehr bei PK und PX Lusso. Nehme die SF Tanks aber auch so gut wie nie raus,da ich die Gaser komplett immer so rausbekomme, edit: und auch wieder reinbekomme. Das ganze kam mir auch gleich so etwas spanisch vor...
  8. Tut mir leid,wollte den Finger nicht in die Wunde legen...
  9. Kein Zweifel! Hat bei Deinem Malossi ja auch super geklappt...
  10. Scheinbar,unglaublicherweise ja... Für Interessierte Leser siehe hier: Blinkrelais - Seite 2 - Vespa PX, T5, Cosa etc. - GSF - Das Vespa Lambretta Forum
  11. Hier stand Mist. Die Mutter ist ja unten/außen im Radkasten,nicht im Vergaserraum... Wenn keine M7 Nietmutter zur Verfügung steht,kann man den Zapfen mit einem M8 Gewindebolzen versehen, und dementsprechend M8er Nietmutter verwenden. Bei noch vorhandener,ausgelutschter Mutter,könnte man auch M8 nachschneiden. Oder einen Blechstreifen edit:schmales Flacheisen/dickes Blech,oder große M8er Karosseriescheibe, eine M7er anpunkten. Entweder von oben,rechts und links,zwei kleine Löcher neben das vorhandene setzen, und das ganze dann dadurch von oben anpunkten, oder halt einfach mit Montagekleber befestigen.(richtig säubern/entfetten!) Wenn man es geschickt anstellt,werden bei der geschweißten Lösung die Löcher/Schweißpunkte vom Tank verdeckt! Anstatt zu schweißen könnte man auch anstatt der Schweißpunktlöcher,zwei kleine Gewinde schneiden, und das ganze mit 3-4mm Senkkopfschrauben ebenso sichern/befestigen. Falls jemand keine Schweiße hat,oder Angst um den O-Lack...
  12. Nur noch 25-30 Jahre,dann können wir ihn zur Gesellenprüfung EDITH meint Zwischenprüfung anmelden... Ja,NOCH!
  13. @Udo & @Sprint 21 Ich "verpetze" euch kurz mal.dann könnt ihr eure nette Unterhaltung im SF Technikbereich weiterführen. Sonst dreht der @T5Rainer ,oder einer der Mods gleich wieder am Rad...
  14. Hattest Du nun die Zuleitung zur Kontrolllampe getrennt,oder so belassen? Nicht für mich,aber für andere wären vielleicht mal ein paar Bilder,später mal,für andere Nachleser interessant, denn das Problem haben wohl viele,auch Motorradfahrer,mit dem Kellermann,da es wohl, wie anfangs auch schon von mir vermutet,bereits eine Sperrdiode verbaut ist,weshalb die Kontrolllampe nicht leuchten kann... Die nicht besonders aussagekräftige/beschriebene Anleitung hilft da auch nicht wirklich weiter. So plug'n'play,wie das von der firma Kelllermann dargestellt, und dementsprechend auch in der Werbung der Shops angepriesen wird, ist das nämlich gar nicht! Auf der Kellermannseite haben die noch nicht einmal ein Foto bei einem der (u.a.unterschiedliche Kabelfarben!) Relais' übrig... Und eine ordentliche Beschreibung fehlt komplett... Armutszeugnis fällt mir nur dazu ein. Ich würde deshalb zu einem Stinknormalen lastunabhängigen,3-Pin Relais raten... Kostet auch nur ein Drittel,und funktioniert sofort. (bei manchen Stecksockeln müssen eventuell nur 2 Steckplätze vertauscht werden)
  15. Oh,was hast Du denn nun schon wieder angestellt? Warst Du schon wieder mal in der Passarelle aufdringlich,gewaltätig Drogen Dioden schnorren...??? Oder nur ein Justizirrtum? Funzt es?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.