Jump to content
supasoni

Das "Ich baue mir selbst ein Spezialwerkzeug" Topic

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb takuya:

Werkzeug zum vernieten der Nebenwelle bei Vespa Largeframe.

...

56dbf0028623b_WerkzeugNebenwelle-10.thum

...

 

 

 

 

Kein gefickel, gefummel mehr mit dem schraubstock, keine schweissperlen mehr an der stirn.

wie langweilig:-)

Share this post


Link to post

Kupplungsabdrücker für alle gängigen SF und LF Kupplungen ...  endlich kein gefluche und vermackte Gehäuse mehr :cheers:

 

kann im übrigen hier erworben werden:

 

image.jpeg

image.jpeg

Share this post


Link to post

Das GSF Repkit für die SF-Primär passt leider nicht bei Gehäusen mit "großem" Lagersitzdurchmesser.

Spacer und Deckscheibe hinter dem großen Zahnrad stehen am Gehäuse an.

Üblicherweise wird per Dremel usw Platz geschaffen. Ich wollte da nicht rumschnitzen.

 

"Mein" Platz-Mach-Werkzeug schnippelt das auf einer Ständerbohrmaschine raus.

Die Wendescheidplatte kann auf verschiedene Durchmesser geklemmt werden.

Zudem stützt sich das Ding untem im Primärlager ab.

img_2920.jpg

img_2921.jpg

img_2922.jpg

Edited by deedee
  • Like 8

Share this post


Link to post

@takuya

 

 

Wenn Du jetzt natürlich für die Nietschablone noch Maße, Details und ne Beschreibung anfügst, so dass sie jeder nachbauen kann, dann wär's wohl ein selbst baubares Spezialwerkzeug

 

Share this post


Link to post
Am 6.3.2016 um 09:54 schrieb takuya:

Werkzeug zum vernieten der Nebenwelle bei Vespa Largeframe.

 

Mehr Infos und Bilder unter www.td-customs.com

 

56dbefeeb69a8_WerkzeugNebenwelle-1.thumb

 

56dbeff3ad468_WerkzeugNebenwelle-5.thumb

 

56dbeff7b8698_WerkzeugNebenwelle-8.thumb

 

56dbf0028623b_WerkzeugNebenwelle-10.thum

 

56dbf00c7a16c_WerkzeugNebenwelle-12.thum

 

hm. gehoert eher in die rubrik "werbung" oder "dienstleistung" oder???

Share this post


Link to post

Mein Gott, er kann es hier doch einmal zeigen, passt zum Thema. Alles weitere unter Dienstleistungen.

Ihr Spießer. [emoji107]

  • Like 6

Share this post


Link to post

nicht wirklich ein Spezialwerkzeug, aber trotzdem unverzichtbar in jeder Werkstatt :satisfied:

 

Auf der Suche nach einer brauchbaren günstigen Werkbank für unseren Keller, um auch dort ein bisschen mit Rollerkrams tüdeln zu können wenn die Garage mal wieder belegt oder zu kalt ist, ist schließlich das dabei rausgekommen.

 

Eine Buchenarbeitsplatte und ein Schwerlastregal als Unterbau für zusammen knapp 160€, stabil genug auch für gröberen Rollerkrams, mit 260cm schön breit und mit etwas Regalfläche und einer angenehmen Arbeitshöhe.

 

Das Regal, was eigentlich mit 180cm Höhe angegeben wird, besteht eigentlich aus 2 Teilen a 90cm Höhe die gestapelt werden. Soll keine Werbung für Bauhaus sein, ähnliche Produkte gibt es sicherlich auch woanders, hab z.B. was bei eGay gesehen.

 

 

IMG_20160325_180251.jpgIMG_20160325_180234.jpgIMG_20160325_180353.jpg

 

 

 

Edited by mika4real
  • Like 2

Share this post


Link to post

Das wird schwierig, da es sich bei den Senkrechten nur um L-förimige Bleche handelt und die Böden von unten nicht belastet werden dürfen, weil sie sonst nach oben rutschen und sich aushaken (Das Regal ist schraubenlos gesteckt).

Dabei ist der untere Boden eh kritisch, schreit er doch danach umherspringende Teile (Federn, Kugellagerkugeln, auslaufende Flüssigkeiten ...) einzufangen oder man stößt sich andauernd die Fußspitzen, während man auf der Platte arbeitet.

 

Tipp: Ich habe das gleiche Regal und nach ein paar Jahren fängt es (trotz Lagerung im Wohnzimmer) unter der blauen Farbe zu rosten an; wird
Zeit, daß ich es einmal im Keller aufstelle...

Share this post


Link to post

@Nick Knatterton irgendwie kann man ja an alles Rollen anbringen :-D evtl mit einem zusätzlichen Profil oder einer Steckachse, wenn es reicht eine Seite zu lenken? müsste man schauen was man konkret vor hat ob sich der Aufwand lohnt oder es für ein paar Euro mehr was fertiges gibt.

 

das Regal ist nur 50 tief und die Platte 60, steht also 10cm vorne über und gibt so etwas Platz für die Treter. Das Teile unter dem untersten Boden verschwinden hatte ich auch erst befürchtet, man kann allerdings die eingelegten Bretter einfach heraus nehmen, falls es doch mal passiert.

 

Wollte auch erst selbst ne Unterkonstruktion bauen, aber sowas wird bei mir nie fertig :satisfied:. Für meine Zwecke ist das mehr als ausreichend, für das gleiche Geld bekommt man eigentlich nur fertiges mit Pressspanplatte. Sicherlich gibt es für andere Vorlieben evtl. geeignetere Lösungen. Das mit dem Rost werde ich im Auge behalten, unser Keller ist verhältnismässig trocken.

Share this post


Link to post

darf ich vorstellen, dem russische Zylinder-Plan-Gerät :-D

 

sollten nur 2-3 Zehntel ab, damit die Quetsche stimmt, bis auf 4-5 Hundertstel ist sogar gleichmässig geworden :satisfied:

 

 

IMG_20160402_143130.jpgIMG_20160402_143146.jpg

 

PS: Ich muss mal für ne anständige Ständerbohrmaschine sparen

  • Like 7

Share this post


Link to post
2 hours ago, mika4real said:

darf ich vorstellen, dem russische Zylinder-Plan-Gerät :-D

 

sollten nur 2-3 Zehntel ab, damit die Quetsche stimmt, bis auf 4-5 Hundertstel ist sogar gleichmässig geworden :satisfied:

 

 

IMG_20160402_143130.jpgIMG_20160402_143146.jpg

 

PS: Ich muss mal für ne anständige Ständerbohrmaschine sparen

 

Näh, oder? :wow::-D

Share this post


Link to post

den zylinder über die überströmer zu fixieren seh ich jetzt zum ersten mal. insgesamt note 2+ in russisch. ;-)

  • Like 1

Share this post


Link to post

Anzeigespitze für BGM Gradscheibe

 

Um der labberigen Drahtzeigertechnik zu entkommen, hab ich mir hier auf die Schnelle was gebastelt. Passt an PX mit der BGM Gradscheibe montiert am Polradgewinde der Kurbelwelle mit den beiliegenden Kunststoffscheiben. Sollte sinngemäß an so ziemlich alle Vespa-Motoren bzw. mit anderen Gradscheiben passen.

 

- 1 oder mehrere Madenschraube(n) M6 x 20 oder 25

- 1 oder mehrere ggf. gekürzte Distanzmutter(n) M6 x 30

- Schraube M6 und Beilagscheiben nach Wahl

- Anzeigepfeile aus Blech, Aluflachprofil, Kunststoff, Eisstiel(!), etc.- Ggf. in verschiedenen Pfeillängen anfertigen bzw. Anzeigepfeil mit Langloch versehen

 

Madenschraube an einer der Bohrungen der Lüfterradabdeckung eindrehen, Distanzmutter drauf, leicht kontern, ggf. weitere Distanzmutter(n) aufkontern, passend lange Spitze auswählen und mit Beilagscheiben und Schraube festschrauben und ausrichten.

 

Die Bilder sprechen für sich.

 

image.jpeg

 

image.jpeg

 

image.jpeg

 

:-)

 

d.

Edited by dirchsen
universalisiert ;-)
  • Like 5

Share this post


Link to post
Am 13.4.2016 um 23:29 schrieb mika4real:

darf ich vorstellen, dem russische Zylinder-Plan-Gerät :-D

 

sollten nur 2-3 Zehntel ab, damit die Quetsche stimmt, bis auf 4-5 Hundertstel ist sogar gleichmässig geworden :satisfied:

 

 

IMG_20160402_143130.jpgIMG_20160402_143146.jpg

 

PS: Ich muss mal für ne anständige Ständerbohrmaschine sparen

 

Wirklich wirklich wirklich geiles russisch!

1+, bitte weitermachen und setzen :-)

Share this post


Link to post

wieso russisch? nen kleinen Zylinder köpf ich zum Hochsetzen auch mit der großen Flex (für die anderhalb mm bemüh ich keinen Dreher) und plan das (ruhig ein paar zehntel, wenn das mit der Flex zu rauh war) mit ner alten Korrundscheibe in der Standbohrmaschine ...

 

planen 01.jpgplanen 02.jpg

 

weshalb ich eigentlich hier bin: ich benutz ja gerne 10-zöllige Nägel; für den Niet vom Tankdeckel (O-Lack O-Teil Fetischisten benutzen den alten nach vorsichtigem aufdrämeln natürlich wieder) habe ich mir daraus nen Nietdöper geformt.

döper 01.jpg

döper 03.jpg

döper 02.jpg

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

mein Kulu Nadellager wollte nicht so richtig rein und ich habe immer Hemmungen auf das Gehäuse einzudreschen.

 

M 12 Schraube 60mm und zwei dicke Kupferplatten fertig ist der Einzieher

WP_20160724_001.jpg

WP_20160724_002.jpg

Share this post


Link to post
Am Sonntag, 24. Juli 2016 um 12:09 schrieb ard_2:

mein Kulu Nadellager wollte nicht so richtig rein und ich habe immer Hemmungen auf das Gehäuse einzudreschen.

 

M 12 Schraube 60mm und zwei dicke Kupferplatten fertig ist der Einzieher

ich nehm das nadellager immer auf lima, loift auch gut :-D

Share this post


Link to post
Am 24. Juli 2016 um 12:09 schrieb ard_2:

mein Kulu Nadellager wollte nicht so richtig rein und ich habe immer Hemmungen auf das Gehäuse einzudreschen.

 

M 12 Schraube 60mm und zwei dicke Kupferplatten fertig ist der Einzieher

WP_20160724_001.jpg

WP_20160724_002.jpg

Gewindestange, Stecknüsse und Karosseriescheiben tun's da auch. Würde mir aber etwas suchen, dass sich außen am Gehäuse an unkritischeren Punkten abstütz, nicht dass es mal "knack" macht. Bin da aber vielleicht auch übervorsichtig:whistling: 

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb vespa-rs:

ich nehm das nadellager immer auf lima, loift auch gut :-D

ja, ja ich meinte das andere Links...

Kupfer ist schön weich und da gibt keine Macken am Gehäuse

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.