Jump to content

nevertoolate

Members
  • Content Count

    137
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

29 Excellent

About nevertoolate

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Flintbek

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Zur Info und für die Statistik: Ich habe den Motor meiner Motovespa T5 gerade zerlegt. Da ist original der kurze 4. Gang mit 36 Zähnen verbaut. Baujahr 87, Digital DZM, PX-like Auspuff.
  2. Nachdem ich den Motor meiner T5 zerlegt habe, ergibt sich für mich ein neues Bild. Verbaut war ein Polini 152 und nicht, wie ich vorausgesetzt habe ein 125er, außerdem habe ich das Getriebe komplett tauschen müssen (Zahnausfall). Das Budget ist daher ziemlich aufgebraucht, so dass ich den Polini vorerst weiter fahren werde. Trotzdem wäre es natürlich schön, bei der Gelegenheit eine Langhubwelle einzubauen. Wie sind denn die Erfahrungen (und Möglichkeiten) beim Polini?
  3. Ach, interessant. Ich hatte bei meiner T5 mit 43.000 km 2x innerhalb kurzer Zeit das Problem, dass die Achsmutter sich gelöst hat. Den Motor habe ich gerade zerlegt. Wahrscheinlich sollte ich die Gelegenheit nutzen, und die Hauptwelle erneuern. Gibt es Erfahrungen mit der indischen Welle von GR? Die wird von einigen Shops angeboten, Scooter Center schreibt, dass sie eine gute Qualität hat. Eine neue Bremstrommel würde ich dann auch besorgen. Da sollte ich wahrscheinlich lieber eine gute gebrauchte nehmen statt eines Nachbaus, oder?
  4. Sorry, unglücklich ausgedrückt. Es gibt ja diverse Möglichkeiten, ein 22er Ritzel einzubauen. Original Kupplung mit 22er Ritzel, ggf. die originale Kupplung eines anderen Vespa Modells (PX 200, Cosa?) oder ein Drittanbieter. Preislich reicht die Spanne von 20 bis mehrere 100 Euro. Gibt es eine Empfehlung für den 152er Polini?
  5. Danke für die Antworten. Ich habe jetzt das 36er bestellt und werde es zunächst mit der vorhandenen 21er Kupplung versuchen. Wobei ich damit im 4. Gang an die Drehzahlgrenze gekommen bin. Ein 22er Ritzel wäre ganz sicher gut fahrbar, ich wiege auch nur 70 kg. Welche Kupplung wäre das dann? Cosa?
  6. Nächste Frage, die beim Revidieren meiner T5 aufkam: Der 4. Gang hat einen Zahn verloren, ich brauche also ein neues Gangrad. Original hat es 36 Zähne (kurzer 4.). Ich fahre aktuell den Polini 152 mit einem 21er Kupplungsritzel und habe überlegt, den längeren 4. Gang mit 35 Zähnen einzubauen. Hat jemand damit Erfahrung? Passt der Ganganschluss noch? Funktioniert das überhaupt mit dem originalen Tannenbaum?
  7. Ich versprach zu berichten: Ich habe jetzt den Motor geöffnet und festgestellt, dass das Gangrad des 4. einen Zahn verloren hat. Zudem war der Schaltbolzen locker und um ein paar Umdrehungen rausgedreht. Im Getriebe ist nirgends Metallabrieb zu finden, keine Stückchen vom Zahn. Der Tannenbaum ist noch in Ordnung, nur eine winzige Knabberstelle am gegenüberliegenden Zahnrad des 4. Gangs.
  8. Moin, hat jemand ein gebrauchsfähiges 36-Zähne Gangrad zu verkaufen, das in ein PX Lusso bzw. T5 Getriebe passt?
  9. Moin, ich habe mir einen gebrauchten Polini 152er Zylinder zugelegt. Leider waren keine Clips oder Ringe zum Befestigen des Kolben dabei. Kann ich die originalen vom 125er verwenden oder braucht der Polini Kolben spezielle?
  10. Das klingt so, als gäbe es da nichts von der Stange. Heißt meine alte Kurbelwelle wird umgearbeitet? Wer macht so etwas?
  11. Langfristig möchte ich einen zuverlässigen, problemlosen Tourenroller. Ein gesteckter 172er reicht mir völlig aus. Die Überlegung war halt, ob es sich lohnt, beim Öffnen des Motors gleich das maximal Mögliche beim Hub zu machen. Dieses Jahr möchte ich aber auf jeden Fall den 125er weiter nutzen - wegen Geld und Führerschein (B196). So wie ich eure Antworten interpretiere, lohnt es sich erst bei 60mm Hub so richtig und das passt eben nicht mit dem originalen Zylinder. Dann ist es wahrscheinlich besser, die alte Welle zu behalten - rein vom Preis-Leistungsverhältnis her.
  12. Mal ne ganz andere Frage: Ich muss wahrscheinlich meinen T5 Motor demnächst überholen (Getriebeschaden, hohe Laufleistung). Die Gelegenheit wäre günstig, dabei gleich eine Langhubwelle einzubauen. Gibt es eine, die ich (zumindest vorübergehend) mit dem originalen 125er Zylinder und Drehschieber fahren kann, z. B. mit dickerer Fußdichtung?
  13. Ich prüfe vor und nach jeder Fahrt, ob das Rad fest sitzt. Bisher hält alles. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das neue Geräusch mit der lockeren Mutter zu tun hat, weil es nur im 4. Gang auftritt. Ich nehme morgen nochmal die Bremstrommel ab, mache alles ordentlich wieder fest und fahre eine Runde. Ich werde berichten.
  14. Das Geräusch ist schon drehzahlabhängig, mit der Raddrehzahl. Es wird schneller, aber nicht lauter oder härter, wenn ich schneller fahre. Man hört es bei hoher Geschwindigkeit kaum noch, weil es von Wind und Auspuff übertönt wird. Ich habe eben den Roller aufgebockt, den Motor laufen lassen und die Gänge durchgeschaltet. Klar sind jede Menge mechanischer Geräusche zu hören (wie gesagt, 43.000 km runter), aber das rhythmische Flattern oder Schleifen, was man während der Fahrt hört, konnte ich nicht heraushören.
  15. Moin, schon wieder meine T5 (43.000 km). Ich bin heute 100 km gefahren und nach ca. 50 km habe ich ein leichtes Rattern bzw. Flattern vom Motor (tendenziell eher linke Seite) gehört. Das Geräusch ertönt mit der Raddrehzahl, und zwar nur im 4. Gang. Unter Last lauter als im Schiebebetrieb, bei jeder Drehzahl und Gasstellung gleich. Wenn ich die Kupplung ziehe, ist es komplett weg. Es kommt definitiv nicht vom Reifen, es klingt eher wie ein Getriebelager. Ergibt das Sinn? Es ist ganz sicher nur im 4. Gang und immer gleich laut. Ich muss dazu erwähnen, dass ich vor kurzem bemerkt hatte, da
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.