Jump to content

Heinz 80

Members
  • Posts

    58
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Köln

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Heinz 80's Achievements

member

member (3/12)

10

Reputation

  1. Ich fahre so eine Trommel jetzt seit über 7.000 km, habe immer noch nix zu meckern. Wedi (außenliegend) hält dicht. Wie im August schon geschrieben: Grüße Heinz
  2. Das werde ich bei nächster Gelegenheit in die Tat umsetzen
  3. Danke nochmal für die Ermutigung/ kurze Rückmeldung: Habe die ÜS im Gehäuse angepasst, den Auslass im Zylinder leicht verbreitert und aufgeräumt, den Einlass am Drehschieber auf 119° v.OT / 64° n.OT aufgemacht, einen Pinasco SI26 installiert (Si24 war auch gut) und das Getriebe auf Primär 23/62 (gerade verzahnt) mit Nebenwelle kurzer 4.Gang (20Z) umgebaut. Antriebswelle ori-PX200-Bestückung. Kurbelwelle ist die BGM 60mm Touring, die ich aus einem anderen Motor hier liegen hatte. Steuerzeiten ~ 119°/169°, Quetsche 1,95 mm; Auspuff Polini-Box. Fast alles Teile, die ich schon rumliegen hatte... Und: Yes! Das ist ein Spaßgerät geworden! Sehr schönes Touren mit niedrigen Drehzahlen möglich, ballert sehr tapfer den Berg hoch, aber auch heizen geht ganz gut... Auf der Autobahn habe ich es "im Sog " bei 130 GPS-km/h mal gut sein lassen, wäre wahrscheinlich noch etwas mehr Speed drin gewesen, brauche ich aber gar nicht, 130 ist mir schon zu krass Der Motor läuft erstaunlicher Weise sehr vibrationsarm im mittleren bis hohen Drehzahlbereich, Prüfstand habe ich nicht, aber macht schon richtig Spaß der Hobel... Und hat nicht so irre viel Geld gekostet wie ein gesteckter Quattrini Cheers, Heinz
  4. Ich meine, es war M10x1 Linksgewinde in die Trommel, der andere Teil normales M8... https://www.sip-scootershop.com/de/product/stehbolzen-bremstrommel-m8x30mm-m10x1-mm-sechskant_47161100?q=stehbolzen bremstrommel
  5. Da hast Du auch wieder Recht, ich kann nur nicht einschätzen, ob das mit den zusätzlichen 3 Hundertsteln dann gut passt... edit: Ich werde das teure Pinzacko-Lager nehmen und ggfs. zusätzlich kleben. Thank´s again
  6. Top! Danke für den schnellen Rat, werde ihn morgen in die Tat umsetzen.
  7. Lager einkleben habe ich vor einer Minute auch gedacht Womit würde man sowas kleben? "Fügen-Welle-Nabe"?
  8. Liebe Leute, bei einem PX200-Gehäuse ging das große Kugellager mit den Fingern raus zu drücken (teures Pinasco-Lager), das neue Lager (preisgünstiges PFI) lässt sich auch sehr leicht einsetzen. Hat kein Spiel, geht aber ohne Hitze oder Kraft rein zu drücken... Der Lagersitz sieht unbeschädigt aus. Ich konnte die Dinger bisher immer nur mit Gehäuse erhitzen vernünftig da rein bekommen. Ist das jetzt bedenklich? Es gibt ja ein Lager von Pinasco, das 0,03 mm Übergröße hat. Ich muss aber nicht unbedingt 50 Euro ausgeben, habe in einem anderen Motor das PFI-Lager für 14 komma nochwas Euro seit ca. 10.000 km ohne Probleme im Betrieb. Hat jemand eine Meinung dazu? In der Suche habe ich nichts passendes finden können. Beste Grüße Heinz
  9. Hallo Ralf, bin auf der Suche nach Tipps auf Dein Topic gestoßen... Wie waren Deine weiteren Erfahrungen? Bin den Polini 210 bisher nur gesteckt gefahren, Motor ist jetzt zerlegt und ich überlege mir, ob ich die ÜS anpasse, den Auslass bearbeiten soll, auf Langhub 60 mm gehe usw. ... Würdest Du sagen, dass sich die Fräserei am Gehäuse lohnt? LG Heinz 80
  10. Ich lasse natürlich den Ständer hochschnalzen, das ist mein Alltagsfahrzeug. Der Ständer knallt nicht gegen das Trittblech sondern in diesen quadratischen Gummipöppel. Alles ander wäre für mich auch wenig alltagstauglich, ich würde mal fast denken, dass die Karren auch ursprünglich dafür gedacht waren, vom Hauptständer gewuppt und losgefahren zu werden. Klar, die Reuse ist Bj. 1985 und so gesehen auch schon so ne Art Oldtimer, aber bitte, ich fahre damit jeden Tag und kann bei min. 20x Auf- und Abbocken nicht verhindern, dass da etwas gegen das Trittblech stößt. Ich glaube, so ne PX ist keine vollkommen perfekte Konstruktion, aber dass die Dinger alltagstauglich sind, habe ich in den vergangenen zwei Jahren, glaube ich, bewiesen... LG H80
  11. Danke für Eure Hinweise, natürlich ist der Ständer verdreht (gewesen). Habe ich eben wieder zurück gedreht und war doch überrascht, wie butterweich das Zeug ist. OEM-Qualität, verstärkt... Ich habe das Ding zusätzlich auf beiden Seiten noch ein Stück kürzer gemacht und die Alu-Füße wieder drauf montiert. Das Ding hat einfach ein ganzes Stück zu hoch aufgebockt, ich denke, dass die Kräfte, die beim Aufbocken wirken, jetzt geringer sind. Bin mal gespannt... Grüße Heinz
  12. Hi Carsten, danke für Deine Gedanken! Hilft mir nur leider nicht. Distanzstück über dem Federbein ist natürlich vorhanden und richtig, Federn sind zwei Stück. Der Ständer schlägt am Gummianschlag an = Federn o.k. Das Anschlag-Gummi-Teil ist auch richtig, da muss nix weg, das rechte Ständerrohr hängt ja im eingeklappten Zustand knapp unter dem Trittbrett. Das linke Ständerrohr hängt aber im hochgeklappten Zustand deutlich tiefer ( 4-5 cm... Dann schleifst Du auch schon mal im Kreisverkehr, der ja zumindest hierzulande linksrum gefahren werden sollte, mit dem Ständerfuß auf dem Straßenbelag) = Hauptständer in sich verdreht... Oder? Oder auch nicht oder! Ich sage: Der Hauptständer ist in sich verdreht, das ist Fakt. Ich mache morgen mal ein Bild von der Situation in aufgebocktem Zustand, wenn man von der Seite drauf schaut, sieht man deutlich, dass das linke Ständerrohr deutlich geneigter steht als das rechte... (Fuß steht weiter vorne) Ich sitze nie auf dem aufgebockten Roller rum, bocke ihn aber, wie bereits geschrieben, sehr oft auf. Ist ja auch nicht so ganz leicht so ne PX... Natürlich wäre es möglich, die nicht mehr parallelen Ständerrohre zurück zu richten, kann man fast in einem großen Schraubstock schaffen, denke ich, wird aber nicht von zwölf bis Mittag halten... Weil das Material m.E. zu schwach ist... Bin weiterhin völlig ratlos, sind die Hauptständer alle schlecht? Oder soll man seinen Roller nur 5 mal im Monat vor der Eisdiele aufbocken? Ich fahre einen Motor mit einigermaßen ordentlicher Kompression und mag die Karre eigentlich auch ganz gerne auf dem Hauptständer ankicken... Bin offen für jegliche Hilfestellung LG H80
  13. Tach zusammen, ich habe die Threads zum Thema "Hauptständer verbogen" aus der Suche durch, bleibe aber mehr oder weniger ratlos... Ich habe sowohl mit dem alten ori-Hauptständer als auch mit einem gekauften Nachbau-Teil (verstärkt...) das Problem, dass nach wenigen Monaten das Linke Ständerrohr deutlich nachgibt, im Moment setze ich mit dem Alu-Ständerfuß, den ich montiert habe, im Kreisverkehr öfters mal auf... Im eingeklappten Zustand sieht man deutlich, dass das linke Ständerrohr nicht bis nach oben unter das Trittblech einklappt, das rechte schon. Das Teil ist also verzogen/ verbogen... Ich gebe zu, dass ich meinen Roller sehr oft aufbocke, im Alltag bestimmt locker 20 mal am Tag. Und zwar tue ich das eigentlich immer, in dem ich das linke Ständerrohr mit der Fußspitze runterdrücke und den Roller am Lenker nach hinten ziehe. Mein Eindruck ist, dass das Material des Hauptständers einfach zu schlapp ist, da liegen ja schon son paar Kräfte an, wenn der Roller über den "Kipp-punkt" kommt und der Ständer dann in den vorderen Anschlag ballert... Mache ich irgend etwas falsch? Sind die Hauptständer tatsächlich zu schwach? Gibt´s auch irgend wo stabilere? Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass niemand anders dieses Problem hat, vielleicht hat ja irgend wer eine praktikable Lösung gefunden... Beste Grüße & vielen Dank, Heinz
  14. Auch bei mir: Passt sehr gut auf Lusso-Welle, ist verstärkt, die Lösung mit den Lambretta-Bolzen zum selbst montieren finde ich besser, der Preis ist für diese Qualität gut. Nach ca. 4.000 km nix zu meckern... Beim Jockey bestellt, war im Juni noch 10 Euro günstiger. Sehr schnelle Lieferung, netter Kontakt. M.E. die beste Trommel, die man im Moment bekommen kann.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.