Jump to content

freibier

Members
  • Posts

    9352
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    29

Everything posted by freibier

  1. Ist wirklich noch nie jemand zu ihm gefahren und hat ihm eine seiner Kunstwerke vor die Füße geworfen?
  2. Wobei der Fehler in der Steuerzeiten Messung mit Sicherheit nichts damit zu tun haben wird, dass der Motor nicht läuft. Daher auch meine ganzen Fragen eingangs
  3. Das Getriebe beidseitig zu distanzieren schadet aber ja auf keinen Fall, damit der Eingriff in die Nebenwelle jeweils ideal ist oder habe ich grad einen Knoten im Kopf?
  4. Das halte ich auch für einen guten Ansatz, das Gangrad des ersten Gangs ist meiner Erinnerung nach bei Lusso und PX alt identisch, der zweite unterschiedlich. Aber sicher bin ich mir da nicht. Am PC - ich sitze grad im Urlaub mit dem Schlauphone auf der Schüssel - könnte man mal auf einer Explosionszeichnung der Shops nachschauen.... Da du im anderen Gehäuse ja auch keinen Leerlauf findest, schätze ich, dass da irgendwas durcheinander gekommen ist. Grundsätzlich lassen sich die kompletten Hauptwellen mit Raste problemlos tauschen. Gruß, Ralf
  5. freibier

    Witze

    Im Westen fehlen noch Waldfeucht, Puffendorf und Titz.
  6. Moin, lief der Motor denn so wie er momentan darsteht bis zu letzt? Was ist passiert, dass er nicht mehr gescheit läuft? Springt er nach dem Abstellen nicht mehr an? Ist er unter Last ausgegangen? Gabs einen Leistungsverlust? Hochdrehen? Wenn er für ein paar Sekunden läuft, läuft er dann sauber und dreht frei hoch oder musst du ihn mit hängen und würgen am Laufen halten? Machst du den Benzinhahn vor dem Abstellen zu, nacher oder gar nicht? Stellst den Ofen auf dem Seitenständer ab? Sind die Vergaserdüsen noch fest in ihren Sitzen? War der Motor offen? oder oder.... Hier wäre eine genauere Beschreibung hilfreich. Die Steuerzeiten können so nicht stimmen. Vorausgesetzt der Kolben steht bei 0 ° auf OT und der Auslass öffnet bei 90 ° nach OT, dann muss er bei 270 ° nach OT (360 ° - 90 °) schließen. Genau so verhält es sich bei den Überströmern, öffnen sie 113 ° nOT, müssen sie 247 ° nOT (360 ° - 113 °) schließen. Die AS Zeit beträgt dann 180 ° (270 ° - 90 °) und die ÜS Zeit 134 ° (247 ° - 113 °), der VA beträgt 23 ° (113 ° - 90 °). Das liegt daran, dass die Steuerzeiten des Zylinders symmetrische um den oberen Todpunkt liegen, bei dem Drehschieber sieht das wiederum anders aus. Zu den Zeiten kann ich nichts sagen. Die Quetschkante finde ich auch ohne Kopfdichtung viel zu groß, ich kenne den Zylinder so nicht, da sollen andere was genaueres zu sagen, aber ich würde aus dem Bauch heraus höchstens Richtung 1,5 mm QK gehen. Wie siehts mit der Verdichtung aus? Zur Bedüsung kann ich aus dem Bauch heraus ohne selber suchen zu müssen nichts sagen. Aber du solltest auf jedenfall und als eines der ersten Dinge die Zündung sauber (mit neuer exakter OT Bestimmung) abblitzen. Ohne das ist jedes weitere Vorgehen für die Nüsse. Gruß, Ralf
  7. Du Saupillemann*rschl*ch...! Oder war das anders gemeint? 😐
  8. Leute... Da geht noch was @Humma Kavula. Ich hietw mal 24 € für Set 4
  9. 25 € Ich habe jetzt mal ganz frech ein paar 1 € Schritte übersprungen, das wurde mir am halb kaputten Schlauphone zu doof...
  10. Für 2 oder auch 5 Jahre mache ich gar nichts an den Karren.
  11. Dann lass dich gut beraten und eine Wirtschaftlichkeitsrechnung aufstellen. In den meisten Fällen holt man mit den PV nur einen Bruchteil des benötigten Heizstroms rein. Daher wurde es bei uns eine Pelletanlage mit Solarthermie. PV für den Eigenbebedarf folgt.
  12. Moin, geht's dir um eine kurzfristige Lösung, um durch den kommenden Winter zu kommen oder willst du langfristig etwas ändern?
  13. Womit machst du die Trommel heiß? Die Versuche mit einem kleinen Baumarktbrenner kann man sich sparen. Mit einem Sauerstoff und Acetylen Brenner geht da richtig was...
  14. Vielen Dank für deine Aufklärung und das persönlich Werden, super Type! Ergänzung: ich empfinde die unkommentierte Wiedergabe fremden Materials in einem Forum als nicht zielführend. Unterm Strich bin ich grundsätzlich der gleichen Meinung, aber woher sollte ich deine Meinung vor deiner Erklärung kennen? Ich kenne genug Leute und Firmen, die sich gerade aufgrund von Exportgeschäften über den Schwächen Euro fast schon freuen, da es die exportwirtschaftliche Seite grad ordentlich ankurbelt und so die Existenzen der Mitarbeiter sichert. Soll ich mich nun schämen, dass ich mit dem Weg, den ich eingeschlagen nicht nur meiner Familie einen warmen Arsch ohne Gas sicher stellen kann? Was ich mit dem Großteil meiner durch Steuergelder finanzierten Besoldung gerade angestellt habe, um meinen Mietern und meiner Familie im Winter ohne Gas eine warme Bude zu ermöglichen, fragst du am besten die Mieter, von denen du mindestens einen persönlich kennen solltest. Um mich nicht weiter von dir auf persönlicher eben klein machen zu lassen, verkneife ich mir den Rest, das gehört an die Theke mit Bier in der einen und Wurst in der anderen Hand.
  15. freibier

    Hauskauf...

    Es ist aber tatsächlich so, dass der Hauptzähler der relevante Zähler für den Gesamtverbraucht ist. Die einzelnen Zähler werden "nur" herangezogen, um diesen Gesamtverbrauch auf die einzelnen Zapfstellen zu verteilen. Voraussetzung dazu ist natürlich, dass jede Zapfstelle von einem Zähler erfasst wird und diese in der Abrechnung auch berücksichtigt werden. Beispiel: wir haben im Mitbunker jährlich ca. 350 m³ auf dem Hauptzähler, die Summe aller einzelnen Zähler ergibt aber immer weniger als 300 m³, würden die Verbräuche auf den einzelnen Zähler verbindlich sein, würde ich als Vermieter also auf über 50 m³ sitzen bleiben. Bei einem fiktiven Verbauch auf dem Hauptzähler von 100 m³ und zwei Zapfstellen mit jeweils eigenem Zähler, die jeweils 40 m³ anzeigen, ist klar ersichtlich, dass aus den beiden Zapfstellen die selbe Menge entnommen wurde, also werden auf den Nebenkostenabrechnung nicht die 40 m³ der Einzelzähler abgerechnet, sondern 50 m³, wo sollen die rstlichen 20 m³ auch geblieben sein. Ich habe auch erstmal einen Abend hin und her gerechnet, weil es keinen Sinn ergab, auf Nachfrage bei der beauftragenten Firma, die die Neben- und Heizkostenabrechnungen erstellt und für die Wasseruhren zuständig ist, bekamm ich dann die obige Info. Ein grund dafür ist, dass größere Zähler genauer sind (Kodierung steht auf den Zählern) und aufgrund der meist senkrechten einbaurichtung, die kleineren Zähler zusatzlich ungenau zählen...
  16. Ich hoffe, dass meine Röhrenkollektoren da effektiver sind. Heute im frühen Nachmittag und 19 °C Außentemperatur hatte ich bei geschlossener, teilweiser tief dunkler Wolkendecke 78 °C auf dem Dach... Mal sehen, was da geht. Btw: ich sprach nicht von 1 t Öl = 2 t Pellets, sondern von 1 qm Öl ≙ 2 t Pellets
  17. Ich habe auch ca 400 € bezahlt, letztes Jahr, also vor dem Einmarsch in die Ukraine, hat sich der Gaspreise für unser vermietetes Haus verdoppelt. Ich will gar nicht wissen, wo der Preis beim Jahreswechsel liegen wird... Öl ist momentan auch nicht billig. Aber darum geht es mir in diesem Topik nicht.
  18. Selbst beim aktuellen Pelletpreis bin ich mit 8 t Pellets immer noch günstiger dran als mit 4000 l Öl. Wobei ich davon ausgehe wegen der neuen Solarthermie und unserem Holzofen deutlich weniger als die 8 t zu verbrauchen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.