freibier

Members
  • Gesamte Inhalte

    8.138
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    19

freibier last won the day on 24. Oktober 2016

freibier had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.368 Excellent

Über freibier

  • Rang
    eierleckende Vollmilchsau
  • Geburtstag 23.07.1985

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Lindern
  • Scooter Club
    Ganz Schön Assi SC

Letzte Besucher des Profils

13.494 Profilaufrufe
  1. Elektrik

    Oh verdammt! Da war ich zu vorschnell! Ich habe auf Grund deines Benutzernamens und der erwähnten Kontrollleuchten an eine BMW o.ä. gedacht. Sorry! PS: Cosas haben tatsächlich Batterie- und Ölkontrollleuchten?
  2. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Dann ist ja gut, dass wir drüber geredet haben. Allerdings hast du dann - zumindest bezogen auf das, was aus meiner Feder stammt - etwas anderes gelesen, als ich geschrieben habe. Weder habe ich irgendwem erlaubt oder verboten irgendwo hin zu fahren, noch ging es mir um das HINfahren. Ich habe lediglich versucht rüber zubringen, dass es für MICH überhaupt nicht nachvollziehbar ist, warum ICH mit irgendetwas anderem als einem Schaltroller an einer Schaltroller Ausfahrt teilnehmen sollte. Hätte ich keinen fahrbaren Schaltroller, würde ich nicht mitfahren. Da ich aber mit dieser Sichtweise Recht isoliert dastehe, hat sich das Thema an/abrollern seit dem rudelweisen auftreten diverser Automatenscheißhaufen und anderen Kackstühlen erledigt. Da kann ich auch einfach durch den Berufsverkehr eiern und mich zumindest über größtenteils bessere Straßen freuen... Was du scheinbar hineininterpretierst ist etwas ganz anderes und weder das, was ich aussagen wollte noch etwas wovon du dich angegriffen fühlen solltest, oder habt ihr inzwischen einen Automatenkackstuhl oder einen anderen zweirädrigen Scheißhaufen in eurem Besitz?
  3. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Joa... Das ist der kleine aber feine Unterschied. Brosipedia informiert MacGyver, bevor er überhaupt weiß, dass er nicht weiterkommt.
  4. Benzin passiv bereichern mit NOS

    Ja, korrekt. aufgrund der schlagartigen thermischen Ausdehnung des flüssigen N2O beim Kontakt mir dem wärmeren Benzin. Chemisch reagiert da allerdings nichts. N2O trägt eine ECHTE positive Ladung am mittleren Stickstoffatom: Glukose trägt partielle positive Ladungen an den Sauerstoffatomen (bis auf das O Atom im Ring) der OH- Gruppen, aufgrund der verschiedenen Elektronegativitäten. An den Sauerstoffatomen der OH-Gruppen könnte sich nun N2O anlagern: Aber im Benzin gibt es so gut wie keine OH Gruppen, die so exponiert liegen, dass dies wie bei Glukose möglich wäre...
  5. Elektrik

    Wohl eher nicht um einen Schaltroller.
  6. Elektrik

    Du fährst das falsche Fahrzeug.
  7. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Alles, was kein Schaltroller ist, geht mir da auf den Keks. Wenn es ein LML Falschtakter als PX Verschnitt ist, ists mir ja noch wurst. Ich geh ja auch nicht zum Boxen um da rhythmische Sportgymnastik zu machen. Für mich ist das eine Veranstaltung von Schaltrollerfahrern für Schaltrollerfahrer. Hab ich keinen fahrenden Schaltroller, fahre ich nicht mit. Klar kann ich zum Quatschen, Bier trinken, Wurst essen, Kimme kraulen usw. zum Treffpunkt fahren, mehr würde ich im Leben aber nicht machen. Klar nur meine Meinung, aber wenn ich Gokart fahren will, komm ich auch nicht mit einem Kettcar... Ähnlich verbohrt wie ich sind wohl alte Ackerschlepper Liebhaber, da kommt doch auch niemand auf die Idee bei einer Ausfahrt mit einem 911 mit zufahren, nur weil beiden Fahrzeugen gemeinsam ist, dass sie einen Verbrennungsmotor haben und vier Räder...
  8. Benzin passiv bereichern mit NOS

    Das ist ja genau das Problem, ich schreibe wiederholt, warum es nicht geht und du sagst ich würde dir nicht sagen, warum es nicht geht... p*V = n*R*T Das Volumen V im Kanister bleibt gleich, die Stoffmenge n bleibt gleich, die Bolzmannkonstante R ist eben eine Konstante, aber die Temperatur steigt. Von 185 K (-88 °C) auf von mir aus Normalbedingungen 274 K (21 °C), also grob um den Faktor 1,5. Dadurch würde der Partialdruck des N2O ebenfalls um das 1,5 fache steigen, während das Benzin abkühlt und die Benzindämpfe kondensieren, der Partialdruck den Benzins fällt also. Im Mittel wird also relativ wenig auf der Druckseite passieren. Da du kein O2 zugibst, sonder N2O, woher soll das O2 kommen? N2O zerfällt erst bei hohen Temperaturen zu Stickstoff und Sauerstoff, oder in höheren Atmosphärenschichten durch UV Absorption. Ja korrekt, nichts passiert, weil N2O sich in Bezug auf die Löslichkeit ähnlich wie Wasser verhält (es ist polar) und Benzin ähnlich wie Öl (nicht polar). Darum löst sich Wasser auch nicht in Öl. füllst du einen 30 l Kanister mit 5 l Benzin und die restlichen 25 l mit -88 °C kaltem N2O wird sich nichts im Benzin lösen, aber mit steigender Temperatur wird der Druck im Kanister steigen, bis er explodiert. Meinst du das Zeug aus dem früher Filmrollen bestanden? Cellulosenitrat? Schießbaumwolle? Ansonsten wüsste ich nicht, was mit N2O und Glukose passieren sollte.
  9. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Naja... die ganzen "Fremdfahrzeuge" sind für mich jedenfalls ein Grund zu Hause zu bleiben...
  10. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Für mich ist es schon ein Unterschied, ob man zum Run mit was anderem als einem Schaltroller fährt (was ich auch Käse finde), oder ob man bei einer Schaltrollerausfahrt mit etwas anderem als einem Schaltroller mitfährt....
  11. Benzin passiv bereichern mit NOS

    ein erster Versuch dir zu erklären, warum sich Distickstoffmonooxid nicht in Benzin löst: hier ein zweiter Versuch: Auf die unterschiedlichen Elektronegativitäten und damit auf die Polaritäten der intramolekularen Bindungen nicht. Allerdings bringt eine höhere Temperatur über die brownsche Molekülbewegung eine höhere Wahrscheinlichkeit mit sich, dass sich doch mal einzelne (!) Moleküle so begegnen, dass sie kurzzeitig im Sinne eines Lösungsprozesses miteinander wechselwirken. Gleichzeitig erhöht sich die innere Energie aber so, dass diese ggf. auftretende Wechselwirkung bei steigender Temperatur noch kurzzeitiger wird. Soll heißen: mehr Wechselwirkungen, aber für einen kürzeren Zeitraum. Das bedeutet unterm Strich wird die Temperatur nichts nennenswertes ändern.
  12. Benzin passiv bereichern mit NOS

    siehe unten
  13. Benzin passiv bereichern mit NOS

    Du betrachtest nur die Massenverhältnisse und lässt dabei die chemischen Eigenschaften der einzelnen Kohlenwasserstoffe und erst recht die Einflüsse der polaren Bindungen zwischen den einzelnen Atomen oder funktionellen Gruppen und die Struktur komplett außen vor. Tut mir Leid, aber so funktioniert die Chemie einfach nicht. Natürlich besteht Ethanol mit einer molaren Massen von grob 46 g/mol zu grob 52 Massenprozent aus Kohlenstoff, wenn man eine molare Masse von 24 g/mol von Kohlenstoff zu Grunde legt. Ethenol besteht aus 54 Massenprozent aus Kohlenstoff, aber nur wegen der ähnlichen Anteile würde niemand auf die Idee kommen, dass Ethanol und Ethenol sehr ähnlich sind. Für mich ist Benzin ein Gemisch aus Alkanen, Aromaten, Alkenen, Benzol, wenig Schwefel, etwas additivem Methy-ter-butylether und dem angesprochenem Ethanol. Benzin zieht die Feuchtigkeit nicht so aus der Luft, weil die Hauptbestandteile des Benzins unpolar sind, Wasser und Ethanol allerdings polar. Das bisschen Ethanol im Benzin wird vom Rest so stark beeinflusst, dass es bei 10 % Anteil im Benzin nicht so viel Wasser ziehen würde, wie es im Vergleich als reines Ethanol tuen würde... Ein Sauerstoffatom ist in Kohlenwasserstoffen auf Grund der vergleichsweise hohen Elektronegativität partiell negativ geladen, da es die bindenden Elektronenpaare stärker an sich bindet, als die übrigen Bindungspartner. Sowohl der Sauerstoff im MTBE, als auch der Sauerstoff im Ethanol sind deshalb partiell negativ geladen. Im Distickstoffmonooxid ist je nach Grenzstruktur entweder der Sauerstoff negativ geladen, oder einer der Stickstoffatome, in beiden Fällen trägt das mittige Stickstoffatom die positive Ladung. Demnach könnte sich das Distickstoffmonooxid wenn überhaupt nur mit diesem mittleren Stickstoffatom an den partiell negativ geladenen Sauerstoff der Benzinbestandteile anlagern. Allerdings sind Ethanol und MTBE so gebaut, dass das partiell negativ geladene Sauerstoffatom sterisch nicht völlig ungehindert vom restlichen Molekül ist, zumal das Distickstoffmolekül durch seinen linearen Aufbau recht klobig ist. Also zweifelst mein chemisches Fachwissen ja doch an, ich habe für dich als nicht Chemiker lediglich die Quelle mit angegeben, damit du da weiter nachlesen kannst, der Text ist völlig frei nach Schnauze von mir selber getippt und nicht aus dem Lehrbuch abgeschrieben. Gib uns doch bitte einfach ein bisschen Hintergrundinformation, wie du auf die Idee kommst, dass sich Distickstoffmonooxid in Benzin lösen sollte. Ich sehe nach wie vor keine Möglichkeit, wie das in einem nennenswerten Rahmen gehen soll. Sorry, aber ich habe den Eindruck dir fehlt es an grundlegendsten chemischen Wissen. Gruß, Ralf
  14. Du kannst doch hier jetzt nicht von Heizung reden!

    Der Motor hat hömmele Umbauten, Drölfzichtausend Kilometer auf der Uhr und ist der erste Block, den ich auf- und wieder zugeschraubt habe. Allein durch die häufigere Erneuerung des Wedis wird der Sitz nicht besser geworden sein, mal ganz davon abgesehen, dass die ersten "Revisionen", die ich an dem Eimer gemacht habe, sicher nicht so richtig sorgfältig waren... Soll heißen: Ich habe zum Zerfickungsgrad des Sitzes beigetragen, was dann irgendwann dazu geführt hat, dass er so scheiße saß, dass er sich drehte, rauswanderte und sich schließlich zerlegte...
  15. Benzin passiv bereichern mit NOS

    Dann ist ja alles gut. Ich war mir nur nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Nach meinem Verständnis löst sich Distickstoffmonooxid nicht physikalisch (!) in Benzin. Egal mit welchem Druck man es beaufschlagt oder mit welchem Katalysator man arbeitet. Das beruht auf meinem Fachwissen (Chemie- und Physikstudium 2014 jeweils beendet) und deckt sich mit der Fachliteratur, die mir zur Verfügung steht (siehe Quellenangabe) und ist keine Spekulation. Es ist natürlich nie auszuschließen, dass es neue Erkenntnisse in der Forschung gibt, wenn dem so ist, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du mir diese konkret nennen würdest, dann könnte man hier gemeinsam weiter überlegen. Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand ist es aber einfach nicht möglich! Gruß, Ralf