Jump to content

GSF WA, Jeanshosen.


DoktorF

Recommended Posts

Mahlzeit,

ich bin etwas frustriert und genervt.

Aber die Lösung lauert bestimmt hier im GSF !

Zur Sache: Ich bin auf der Suche nach einer Jeans-Alternative...

Meine Anforderung an die  Jeans: blau, möglichst dunkel, denn heller wird sie von allein beim tragen, gerader und vor allem bequemer Schnitt ! Ob Zipper oder Knopf ist egal, Hauptsache bequem, ich kann enge Hosen nicht leiden, ich hab es gern bequem.

 

Bisher waren meine favorisierten Jeans die Levis 517, dann die 751....beide sind nicht mehr im Angebot.

Die erste 'Nachfolgerin' war die Levis 514. Mit ihr bin ich zufrieden, bzw. war ich zufrieden, denn sie ist nicht mehr im Angebot (lt.Aussage des Verkäufers).

Zweite Alternative ist die Levis 502, nun ja meine 501 Zeiten sind nun schon Jahrzente vorbei, so richtig passe ich da aber auch nicht rein.

 

Meine Suche im Netz ergab folgende alternativ-Höschen:

Lee Brooklyn; Mustang Tramper und Wrangler Texas.

Ach so eine Anforderung hatte ich vergessen: Jeans, ick will KEIN GUMMI in meiner Jeans, sonst könnte ich ja gleich Leggins oder Jogginghose tragen !

 

Tja, die Enttäuschung war groß, als die drei Alternativen alle elastisch wie ein Gummischlüpper waren, bäh, nein Danke !

Ach so, ich bin oldschool und gehe gern in ein Geschäft und probiere die Hosen an bevor ich sie kaufe. Deshalb fiele ein Internet 'Blindkauf ' eher aus.

 

Und nun zu meiner Frage: Was gibt es denn für bezahlbare Alternativen zu den Levis?

Bezahlbar, weil ich (noch?)  nicht bereit bin 200 Euro für eine Blaumann oder Dickies zu bezahlen....und OHNE Gummi; also 100% Baumwolle.(mhmm klingt irgendwie komisch dieser letzte Teil).

 

Ick freu mich über Tips und Alternativen.

Doktor F.

 

Link to comment
Share on other sites

Alternative zu Levi's? C&A 😂 Ohne Scheiß, deren Jeans sind nicht nur günstiger, sondern auch deutlich haltbarer. Ich habe lange Hosen von Levis gekauft, aber inzwischen finde ich die qualitativ ziemlich enttäuschend, der Krempel von C&A ist tatsächlich besser. 

 

Ansonsten finde ich Pike Brothers ganz cool. Gute Qualität, schweres Material, und immerhin geringfügig günstiger und ein kleines bisschen weniger hipstermäßig als Blaumann. 

Die robusteste Hose die ich kenne, ist allerdings die FHB Torge. Ist allerdings keine Jeans, sondern aus Pilotstoff, und auch mehr was für kalte Tage. 

Link to comment
Share on other sites

Bin großer Fan der Pike Brothers Hosen. Kann die wirklich empfehlen. Schwerer Selvege Denim, meistens 13 oz. Die Dinger sind fast unkaputtbar. Die Schnitte basieren normalerweise auf originalen Hosen aus der jeweiligen Epoche. Eine 1930'er Hose mag nicht jedem gefallen. Aber die Hosen, die auf 60er Jahre Sachen basieren sind vom Schnitt her meist auch 2022 kompatibel.

Einziger Nachteil: Die Hosen sind Raw Denim. Soll heißen, da ist nix pre-shrunk, die Dinger wollen über Monate eingetragen werden. Mindestens 5-6 Monate. Und erst dann waschen. Dann laufen sie nicht mehr ein.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Ich trage seit Jahren (~10) ausschließlich Carhartt Jeans- immer das selbe Modell, immer verlässlich die selbe Größe. Nur die Färbung ändert sich nach Lust und Laune. Wenn du jetzt nur Carhartt Jeans eingibst kommen natürlich auch Baggys oder reine Workwear mit tausend Taschen und Schlaufen am Bein. Charmanter Vorteil bei uns- in Roermond Outlet gibts nen Carhartt Shop- da bekommst du sie immer unter 50€ ( da meine Mädels da hin und wieder shoppen, brauch ich mich nicht mal selber bemühen, da die Größe zu 100% passt...immer) und die halten im daily use locker über 2 Jahre!

Link to comment
Share on other sites

2 Jahre ist jetzt für ne (richtige) Jeans aber nicht wirklich lange...

Da haben bei mir sogar die dünnen 511 aus dem Outlet deutlich länger gehalten!

 

Ich hab jetzt nen paar Reell Jeans, die von der Qualität her super Preis/Leistung haben. Kosten um die 50€ im einschlägigen Skateshop.

Da ist aber das Problem, dass jede Farbe ne andere Passform hat und man die leider auch nicht blind nach Größe kaufen kann.

Die Levi's 511 haben jetzt leider nen anderen Schnitt bekommen und gefallen mir nun leider gar nicht mehr....

 

Link to comment
Share on other sites

raw denim lee 101. top hose und für hartgesottene auch in 21oz, find ich im winter ganz angenehm. ansonsten sind die edwin 55 auch nicht schlecht in der selvegde ausführung.

die 514 levis ist übrigens schon noch im handel, angeblich aber ausschleichend.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Weiß nicht ob das hilft, aber ich laufe rund um die Uhr nur in Polen-Prada rum. Anderswo auch als Handwerker-Gucci bekannt. Also Engelbert-Strauss. Klar, muss man dafür gemacht sein, das im Alltag zu tragen. Aber wenn man die Schmerzgrenze mal überwunden hat, dann isses einfach nur noch bequem und praktisch noch dazu.

Gartenschere, Teppichmesser und Gliedermaßstab? Na klar, habe ich doch alles griffbereit an der rechten Hand in der Seitentasche. Geldbeutel, Taschenlampe und schweizer Messer? Na klar, linker Hand in der Seitentasche. Handy? rechts oben in der Handytasche, usw usf.

 

Edited by PK-HD
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Am 6.9.2022 um 00:25 hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Weiß nicht ob das hilft, aber ich laufe rund um die Uhr nur in Polen-Prada rum. Anderswo auch als Handwerker-Gucci bekannt. Also Engelbert-Strauss. Klar, muss man dafür gemacht sein, das im Alltag zu tragen. Aber wenn man die Schmerzgrenze mal überwunden hat, dann isses einfach nur noch bequem und praktisch noch dazu.

Gartenschere, Teppichmesser und Gliedermaßstab? Na klar, habe ich doch alles griffbereit an der rechten Hand in der Seitentasche. Geldbeutel, Taschenlampe und schweizer Messer? Na klar, linker Hand in der Seitentasche. Handy? rechts oben in der Handytasche, usw usf.

 

 

Da ich weniger "Werkzeug" mitführen muss im Alltag ist dann die Jogginghose der logische nächste Schritt für mich. :-)

 

Zum Thema @DoktorF: Also Carhartt finde ich grundsätzlich auch top. Da muss man natürlich schon die verschiedenen Modelle durch schauen, was zu einem passt.

Edited by Marty McFly
Link to comment
Share on other sites

Am 6.9.2022 um 00:25 hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Weiß nicht ob das hilft, aber ich laufe rund um die Uhr nur in Polen-Prada rum. Anderswo auch als Handwerker-Gucci bekannt. Also Engelbert-Strauss. Klar, muss man dafür gemacht sein, das im Alltag zu tragen. Aber wenn man die Schmerzgrenze mal überwunden hat, dann isses einfach nur noch bequem und praktisch noch dazu.

Gartenschere, Teppichmesser und Gliedermaßstab? Na klar, habe ich doch alles griffbereit an der rechten Hand in der Seitentasche. Geldbeutel, Taschenlampe und schweizer Messer? Na klar, linker Hand in der Seitentasche. Handy? rechts oben in der Handytasche, usw usf.

 

 

Scheint wohl mehr Leute zu geben, die das machen. Oft stecken "Anpacker-Spirit" und eine "analoge Sehnsucht nach dem Greifbaren in einer infolge der Digitalisierung zunehmend fraktalen und virtuellen Welt" dahinter. 🤣

 

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/engelbert-strauss-handwerker-1.4761026

 

Edited by kuchenfreund
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Zu Marken kann ich jetzt nicht viel sagen.

Aber wer nen klassischen Schnitt in stabiler Qualität sucht ist gut beraten, sich mal in Shops für Westernreitausrüstung umzusehen.

immerhin war das die ursprünglichste Form des Arbeitens, für die die Dinger erfunden wurden - und dort müssen sie auch heute noch denselben Anforderungen wie früher genügen. Oft ganz abseits der ganzen Marken, die man sonst so in Modegeschäften findet…😉

Link to comment
Share on other sites

Am 5.9.2022 um 08:10 hat lokalpatriot folgendes von sich gegeben:

 

Ich trage seit Jahren (~10) ausschließlich Carhartt Jeans- immer das selbe Modell, immer verlässlich die selbe Größe. Nur die Färbung ändert sich nach Lust und Laune. Wenn du jetzt nur Carhartt Jeans eingibst kommen natürlich auch Baggys oder reine Workwear mit tausend Taschen und Schlaufen am Bein. Charmanter Vorteil bei uns- in Roermond Outlet gibts nen Carhartt Shop- da bekommst du sie immer unter 50€ ( da meine Mädels da hin und wieder shoppen, brauch ich mich nicht mal selber bemühen, da die Größe zu 100% passt...immer) und die halten im daily use locker über 2 Jahre!

 

Welches Modell? Ich trage die Marlow, die ist zwar extra weit aber zwickt nicht und die Klondike. Leider aber immer noch nicht der perfekte Sitz, weil ich a) abgenommen habe oder b) der Hosenbund eher weiter geworden ist... :sigh:

Link to comment
Share on other sites

Ich halte seit Jahren konstant mein Übergewicht!:-D Habe immer die Klondike (oder die Regular Cargo- ist aber ja bekanntlich keine Jeans).

Die ist jetzt nicht knall eng sondern eher was ich unter relax fit verstehen würde!

 

Die 2 Jahre Haltbarkeit sind darauf bezogen, dass ich die auch als Arbeitshose nutze- also wirklich als Workwear. Würde ich die nur "Sonntags" anziehen würde die ewig halten!

Link to comment
Share on other sites

Oh weh...das Jeans Thema.

Frau und ich haben da auch in den letzten Jahren viel experimentiert.

 

Passendes Modell offline finden, alle verfügbare Farben zu einer günstigen Gelegenheit in mehrfacher Ausführung kaufen, Ende. Zum Glück ist mein Schrank aktuell voll, Jeans sind die nächsten 3-5 Jahre kein Thema mehr bei mir.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube wir müssen uns auch einigen für welchen Zweck. 

 

Wie in dem SZ Link mit dem Prada der Dorfjugend (Engelbert-Strauss) würde ich versuchen so wenig wie möglich in meiner Arbeitskleidung auch Privat rumzurennen.

Machen aber verdammt viele. Kaufen sich dann die gleiche Art Hose/Sweater/Shirt nur in einer anderen Farbcombo und schon ist das Privatoutfit fertig. Ich könnte und will das vor allem nicht. Ich habe bei meiner Arbeitskleidung eine mir selbst strikte CI vorgegeben und setzte diese dort auch konsequent durch. Meine Kunden sehen mich nur in bestimmten Farbcombos und immer den gleichen "Stil". Jeans z.B. hab ich da gar nicht an. Das sollte Privat bleiben bei mir. Oder eben Stoffhosen als Alternative. Das einzige was sich "ändert" ist meine Fussbekleidung. 

 

Japandenim sollte auch sehr hoch Qualitativ sein, allerdings hochpreisig und nicht an jeder Ecke zu bekommen. Produziert mit alten europäischen Maschinen die nach dem Krieg verkauft wurden.

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das mag jetzt vielleicht nicht der hippe Geheimtip sein, aber ich trage seit Jahren aufgrund guter Verfügbarkeit und solidem Preis-Leistungsverhältnis vorrangig Pioneer Rando. Gibt's in allen möglichen Farben und Waschungen, ist unaufdringlich vom Schnitt und tut schlicht, was sie soll.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information