Jump to content

Das Dumme-Menschen-Topic: was oder wer kotzt euch gerade so richtig an?


ikearoller

Recommended Posts

Ich arbeite an einer Schule und da gibt es natürlich immer wieder das Thema „Eltern parken auf dem Lehrerparkplatz“. 
Nachdem für Bauarbeiten eine vorhandene Schranke abgebaut werden musste damit die Baufahrzeuge durchkommen, nahmen schlagartig Parkrempler zu, der Parkplatz entwickelte sich zur Automeile. Ich parke da nicht mehr mit dem Auto und gehe lieber 100 m zu Fuß. 
Nun, eines Tages fährt ne Mutter auf die Zufahrt, die von Bügeln flankiert ist (solche, wo man auch Fahrräder dran anschließen kann). Ihr entgegen kommt eine Lehrerin, die rausfahren wollte. Jetzt kriegt die Mudda Panik und schafft es nicht, ihr Auto 10 Meter rückwärts geradeaus zu fahren. Rumms. Erster Stoß an einen Bügel. Anstatt kurz vorzuziehen und das Auto gerade zu stellen, versucht sie weiter rückwärts zu fahren. Es knirschte und quietschte, Motor heulte auf, Kupplung kurz vorm Abrauchen. Auf einmal rummste es wieder. Au weia dachte ich (ich stand vorm Gelände und habe eine geraucht). Ich bin dann zum Auto gegangen und musste feststellen, dass es die Frau geschafft hat, ihr Auto so lange am Bügel entlang zu quetschen, bis sich der Bügel im hinteren rechten Radlauf eingehakt hat :-D „ja was soll ich denn jetzt machen?“ fragte sie. Ich meinte nur, sie muss nen Abschlepper rufen. Mittlerweile hatte sich ne Traube Kinder am Zaun zum Glotzeb versammelt, die Frau war völlig aufgelöst und telefonierte, und die Lehrerin versuchte krampfhaft über eine Feuerwehrzufahrt anderweitig das Gelände zu verlassen. Ich habe mich in dem Moment leider nicht getraut ein Foto zu machen. 20 Minuten später kam dann ihr Mann mit 2 Kumpels oder Kollegen und hat das Auto da raus gehoben. 
Ich muss heute noch lachen, wenn ich die Frau sehe :-D

  • Like 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Elbratte:

Ich arbeite an einer Schule und da gibt es natürlich immer wieder das Thema „Eltern parken auf dem Lehrerparkplatz“. 
Nachdem für Bauarbeiten eine vorhandene Schranke abgebaut werden musste damit die Baufahrzeuge durchkommen, nahmen schlagartig Parkrempler zu, der Parkplatz entwickelte sich zur Automeile. Ich parke da nicht mehr mit dem Auto und gehe lieber 100 m zu Fuß. 
Nun, eines Tages fährt ne Mutter auf die Zufahrt, die von Bügeln flankiert ist (solche, wo man auch Fahrräder dran anschließen kann). Ihr entgegen kommt eine Lehrerin, die rausfahren wollte. Jetzt kriegt die Mudda Panik und schafft es nicht, ihr Auto 10 Meter rückwärts geradeaus zu fahren. Rumms. Erster Stoß an einen Bügel. Anstatt kurz vorzuziehen und das Auto gerade zu stellen, versucht sie weiter rückwärts zu fahren. Es knirschte und quietschte, Motor heulte auf, Kupplung kurz vorm Abrauchen. Auf einmal rummste es wieder. Au weia dachte ich (ich stand vorm Gelände und habe eine geraucht). Ich bin dann zum Auto gegangen und musste feststellen, dass es die Frau geschafft hat, ihr Auto so lange am Bügel entlang zu quetschen, bis sich der Bügel im hinteren rechten Radlauf eingehakt hat :-D „ja was soll ich denn jetzt machen?“ fragte sie. Ich meinte nur, sie muss nen Abschlepper rufen. Mittlerweile hatte sich ne Traube Kinder am Zaun zum Glotzeb versammelt, die Frau war völlig aufgelöst und telefonierte, und die Lehrerin versuchte krampfhaft über eine Feuerwehrzufahrt anderweitig das Gelände zu verlassen. Ich habe mich in dem Moment leider nicht getraut ein Foto zu machen. 20 Minuten später kam dann ihr Mann mit 2 Kumpels oder Kollegen und hat das Auto da raus gehoben. 
Ich muss heute noch lachen, wenn ich die Frau sehe :-D

Die dicksten Karren fahren damit die Frucht der Lenden sicher zur Schule kommt aber nicht in der Lage sein mal 5 m rückwärts zu fahren. Ich persönlich hab da so eine Schwäche mit Anhänger :-D aber einen normalen PKW bekomme ich noch hin. Zumal diese Panzer doch alle eine Rückfahrkamera haben!? :sigh:
 

Hier am Ort gibt es sogar eine Tante die schafft es noch nicht einmal geradeaus in eine Parklücke oder beim Links abbiegen nicht quer im Gegenverkehr zu stehen. Ich erkläre mir das so. Sie kann null räumlich sehen. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Lapflop:

Man fragt sich, wie solche armen Menschen es jemals schaffen sollen, einmal in sich zu ruhen. 

 

Geht doch bei eindm derart dünnen Nervenkostüm gar nicht, oder?

Häufig - egal ob Männer oder Frauen - sind dünne Nervenkostüme dazu geeignet, in vielen verschiedenen Situationen nicht Herr/Frau der Angelegenheit zu bleiben. 

 

Rationale Überlegungen treten in den Hintergrund und emotional motivierte Verzweiflungstaten bahnen sich ihren Weg.

 

Da fährt man dann weiter rückwärts, obwohl ein Metallbügel bereits die Fahrzeugseite bis zur Unkenntlichkeit aufgerissen hat, nur um panisch schnell aus der höchst unangenehmen Situation heraus zu kommen. 

 

Mir tut die oben beschriebene Mudda schon fast wieder leid, da mein "heart of steel" aufgrund des fortwährenden Beschusses mit sozialpädagogischen Neutronenbomben eine leichte Aufweichung erfahren hat.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der Mensch ist ein Fluchttier und aus dieser Prägung kommen wir nicht raus. Beim einen mal mehr und beim anderen mal weniger heftig aber Instinkt bleibt Instinkt. Die Situation mit dem Auto lässt sich nur so erklären.
Da kommt der Bär oder der Säbelzahntiger und Frau mit Nachwuchs ist in Gefahr. Flucht ist dann das Einzige was noch geht. Alle anderen rationalen Funktionen müssen sich unterordnen.

 

Ich hab sowas auch ab und an im Job, nur halt in umgekehrter Form. Immer wenn ich Kollegen nach dem Warum für manche Sachen fragen darf, stoße ich meist auf solche Muster und fragt man gezielt, war das so und die Vernunft war ausgeblendet. In der Rückschau versteht keiner warum gerade ihm das passiert ist. Instinkt halt.  

Link to comment
Share on other sites

Geht es noch jemandem so oder muss nur ich gerade an bestimmte Run-Ereignisse denken.. Morgens noch stockbesoffen in irgendeinem Zelt aufwachen, keine Ahnung wo Du bist und was passiert ist, aber Du weißt sofort:

 

vor 55 Minuten schrieb agent.seven:

Flucht ist das Einzige was noch geht.

In der Rückschau versteht keiner warum gerade ihm das passiert ist. Instinkt halt.  

 

Link to comment
Share on other sites

Möchte die These auf den P4 Amerschläger Prüfstand stellen, dass der Mensch (in Mitteleuropa) ein Fluchttier sei.

 

Wenn es denn stimmt, dass der Ursprung des homo sapiens in Akrika läge/liege, dann muss man schon recht arg weit in der Vergangenheit kramen, um die Raubtiere auszumachen, die für dieses Verhalten des Menschen sprechen sollen.

 

Vielmehr scheint mir die LenkerIn des Kfz in Gänze unterbelichtet und nicht cool. Sie dürfte vielleicht auch nur ein verschrecktes Häslein im zu großen SUV sein, oder ein saudummes Stück, geprägt von Billigparolen am Weiberstammtisch.

 

Eine Aktion, wie oben beschrieben, steht für komplett nicht vorhandene Fähigkeit zum a) Schöpfen aus Erfahrungswerten, b) Fahrzeugführen und c) rationalen Erfassen einer neuen IST-Situation - passend zu a). Oder halt nunmal d) komplettes ganzheitliches Vollversagen aus Gründen.

 

All das ist dabei wohlgemerkt geschlechterunabhängig einzuordnen meiner Meinung nach.

 

 

Edited by Lapflop
Link to comment
Share on other sites

Dumm ist es nicht, einen Fehler zu machen. Dumm ist, nicht dazu zu stehen bzw. den Fehler sogar noch zu verschlimmern. Mir tut die Frau auch irgendwie leid. Könnte vom Reaktionsmuster glatt meine Mutter sein, die bei Überforderung total panisch wird und ohne Sinn und Verstand agiert.

Viele Leute können aber schlichtweg nicht vernünftig rückwärts fahren. Mit Anhänger wird's dann noch katastrophaler. Hier könnte üben helfen mit jemandem, der es einem zeigt und erklärt. Oder wie schon erwähnt, die technischen Features moderner Autos nutzen.

Im übrigen sollte meiner Meinung nach sowieso das Parken und Halten von Elterntaxis vor Schulen verboten werden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Christel Mess:

Dumm ist es nicht, einen Fehler zu machen. Dumm ist, nicht dazu zu stehen bzw. den Fehler sogar noch zu verschlimmern. Mir tut die Frau auch irgendwie leid. Könnte vom Reaktionsmuster glatt meine Mutter sein, die bei Überforderung total panisch wird und ohne Sinn und Verstand agiert.

Viele Leute können aber schlichtweg nicht vernünftig rückwärts fahren. Mit Anhänger wird's dann noch katastrophaler. Hier könnte üben helfen mit jemandem, der es einem zeigt und erklärt. Oder wie schon erwähnt, die technischen Features moderner Autos nutzen.

Im übrigen sollte meiner Meinung nach sowieso das Parken und Halten von Elterntaxis vor Schulen verboten werden.

Zum thema Rückwärtsfahren oder allgemein fahren können:

 

Meine jetzt 20 jährige Nachbarrin bestand ihre Führerscheinprüfungen beim ersten mal. Klar kann man da nicht direkt den besten Autofahrer ever erwarten. Aber das sie am berg anfahren kann schon.

Ich bin dann mit ihr bestimmt 20X einfach nur rumgefahren, immer so 30-60 minuten. War schon witzig. 

Hab sie immer in die unmöglichsten ecken geschickt. Soll das ja lernen. Am anfang ist sie echt in Panik verfallen und wurde hypernervös.

 

Bei uns ums eck, Hauptstraße bergauf, oben Ampelkreuzung. Sie stand an der Ampel, die wurde grün, sie hat es wirklich geschafft ihr Auto 13X abzuwürgen. Es hupte hinter ihr, sie war komplett durch. Ich bin schön gechillt auf dem beifahrersitz gesessen und hab ihr jedes mal aufs neue erklärt wie man am berg anfährt. Irgendwann klappte es dann. Also ums eck und direkt wieder dort hoch.

 

Sie fährt jetzt echt klasse Auto, aber direkt aus der Fahrschule war das eine katastrophe.

Hab ihr zig mal erklärt das wenn es den anderen nicht schnell genug geht, sollen sie überholen oder sich erschießen. Immer ruhig bleiben sonst kann es übel ausgehen. Macht sie jetzt auch, wenn was nicht klappt, nicht aufregen, einfach nochmal das ganze.

 

Aber das erste mal am berg war schon witzig. 

Ich: Wenn du noch kein gefühl für die Kupplung hast, fahr mit Handbremse an.

Sie: Wo ist die denn?

Ich: Na zwischen den sitzen, da wo sie meistens ist.

Sie: Aha, mein Fahrschulauto hatte nur nen knopf, da drückte man drauf und das wars. Beim anfahren blieb die karre solange stehen bis man wegfuhr.

 

Jo, ziemlich einfach, da wundert es mich nicht das so manch ein Führerschein neuling, der sich kein krach neues Auto leisten kann, nicht am berg anfahren kann.

 

Und zu thema Elterntaxis:

 

Ganz deiner meinung, kenne Eltern die bringen ihr balg morgens zur Schule und mittags wieder ab. Mit dem Auto. Eins nebendrann der Junge muss laufen. Der ist mittags aber 5 minuten früher zuhause und ist im ganzen viel selbstständiger. Ob das eine was mit dem anderen zutun hat weiß ich nicht. Könnte es mir aber vorstellen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Lapflop:

Vielmehr scheint mir die LenkerIn des Kfz in Gänze unterbelichtet und nicht cool. Sie dürfte vielleicht auch nur ein verschrecktes Häslein im zu großen SUV sein, oder ein saudummes Stück, geprägt von Billigparolen am Weiberstammtisch.

 

….

 

All das ist dabei wohlgemerkt geschlechterunabhängig einzuordnen meiner Meinung nach.

 

 

 

Ja, ne, is klar. :muah:

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb CDI:

 

 

Spass mach es beim Supermarkt, wenn der Parkplatz vor unserem Auto leer ist. Da fahren dann schnell meist ältere Leute mit ihrem SUV rauf und warten kurz bis wir weg sind und stellen sich dann auf unseren ehemaligen Parkplatz, so dass sie den Rückwärtsgang nicht benutzen müssen. Mittlerweile machen wir uns einen Scherz daraus den Golf wieder zu verlassen, als wenn wir etwas vergessen hätten; die Gesichtszüge der SUV Fahrer sind herrlich.

Kenn ich, wir fahren Smart Fortwo und machen es genauso:muah:

 

Und Handbuch durchlesen ist gut, wenn man eins hat, bei unseren neuen Sprintern ist es nur als Menüpunkt auf dem Bildschirm abrufbar. Totaler Schrott.

Link to comment
Share on other sites

Das mit den elektronischen Helferlein ist echt tricky. Der  Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und ich habe mich an den Kram total gewöhnt. 
Als ich dann neulich mit dem Auto meiner Mutter, Polo aus 2010, losfuhr, vergaß ich das Licht anzuschalten. Auf der Tanke vergaß ich zunächst die Handbremse. Beim Einparken fiel mir zum Glück rechtzeitig ein, dass mich niemand dran erinnert, wenn es knapp wird. Also das zum Thema Blödheit. Ich fahre seit 33 Jahren Auto und doch passiert sowas 🙈

 

Edit: ich möchte so manches Feature nicht mehr missen. Besonders die elektrische Handbremse oder automatisierte Lichtsteuerung sind schon schön. 

 

 

Edited by Elbratte
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Elbratte:

Das mit den elektronischen Helferlein ist echt tricky. Der  Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und ich habe mich an den Kram total gewöhnt. 
Als ich dann neulich mit dem Auto meiner Mutter, Polo aus 2010, losfuhr, vergaß ich das Licht anzuschalten. Auf der Tanke vergaß ich zunächst die Handbremse. Beim Einparken fiel mir zum Glück rechtzeitig ein, dass mich niemand dran erinnert, wenn es knapp wird. Also das zum Thema Blödheit. Ich fahre seit 33 Jahren Auto und doch passiert sowas 🙈

 

Edit: ich möchte so manches Feature nicht mehr missen. Besonders die elektrische Handbremse oder automatisierte Lichtsteuerung sind schon schön. 

 

 

Nicht mehr missen stimmt schon. Ist aber manchmal auch ärgerlich.

Meine Karre hat eine Sitzheizung. War bei der Ausstattungsvariante dabei. Normalerweise hätte ich das nicht gekauft. Jetzt sind sie drin und ich möchte sie nicht mehr missen. Leider sind beide Sitzheizungen nach nur 5 Jahren und wenig Nutzung im Eimer. Reparatur kostet eine abartig hohe Summe. Das defekte Teil nur 55 €. 
Ich bin ein dummer Mensch.

Link to comment
Share on other sites

Mit Sitzheizungen hatte ich bisher nie Probleme. Auch beim letzten Auto nach 9 Jahren nicht. 
Vielmehr gab es Probleme mit den elektrischen Spiegeln. Da hat es irgendwann die Kabel durch Verwindung zerwichst.

Deswegen hat das aktuelle Auto keine automatisch anklappbare Spiegel. Braucht kein Mensch. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Elbratte:

vergaß ich das Licht anzuschalten. Auf der Tanke vergaß ich zunächst die Handbremse. Beim Einparken fiel mir zum Glück rechtzeitig ein, dass mich niemand dran erinnert, wenn es knapp wird. 

 

 

Kenne ich auch. Als ich damals sehr viel Gespann gefahren bin, habe ich bei der ersten Fahrt ohne Beiwagen vergessen, an der Ampel die Füße auf den Boden zu stellen. 

Konnte den Karren gerade noch auffangen:-D

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.4.2023 um 00:48 schrieb Lapflop:

All das ist dabei wohlgemerkt geschlechterunabhängig einzuordnen meiner Meinung nach.


das ist ein wichtiger Punkt. Es sind nämlich überwiegend männliche Schwachköpfe, die mir in unserer engen Wohngegend regelmäßig völlig desorientiert bis knapp an die Haube entgegen fahren statt eine Lücke zu suchen und dann doof gucken, weil wir nicht aneinander vorbei passen. Da wird dann bockig der Motor ausgemacht, oder fluchend zurück gesetzt, Spiegel eingefahren oder, am beliebtesten, so getan als sei man ein seelenloses Hindernis und möglichst der Augenkontakt vermieden. Hindert mich bisher nicht daran, den Stuffz-Tonfall anzusetzen und einen gewissen Erziehungsauftrag anzunehmen. Bin ja sonst eher der ruhige, aber bei sowas…

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Rollerbube:

Nicht mehr missen stimmt schon. Ist aber manchmal auch ärgerlich.

Meine Karre hat eine Sitzheizung. War bei der Ausstattungsvariante dabei. Normalerweise hätte ich das nicht gekauft. Jetzt sind sie drin und ich möchte sie nicht mehr missen. Leider sind beide Sitzheizungen nach nur 5 Jahren und wenig Nutzung im Eimer. Reparatur kostet eine abartig hohe Summe. Das defekte Teil nur 55 €. 
Ich bin ein dummer Mensch.

Das liegt oft daran, dass man sich beim Staubsaugen auf die Sitze kniet. 

Ich behaupte mal, dass man sowas auch so bauen könnte, dass die Drähte das überleben, aber seit ich die Knie auf den Sitzen vermeide, habe ich keinen Ärger mehr. 

Link to comment
Share on other sites

Ach, Autofahren und wer das wie beherrscht, ist ein weites Feld.

 

In der Regel hält sich jeder für gut bis sehr gut und die anderen für maximal behindert, rücksichtslos, entenlahm oder hemmungslos zu schnell.

Jedes gute Fahrsicherheitstraining zeigt dann schnell die Grenzen auf und es fliegen Männer wie Frauen von der Strecke, die zuvor die vermeintlich besten Autofahrer waren.

 

Der unangefochten beste Fahrer bin ich und das seit Jahrzehnten. Ich habe locker jedes Formel1-Rennen (am Bildschirm) gewonnen, was der von mir favorisierte Fahrer verloren hat. Und bei jeder EM und WM habe ich reihenweise Tore per Fallrückzieher (in meiner Phantasie) gemacht, die die ganzen überbezahlten Flaschen verstolpert haben.

 

Dieses Jahr hab ich schon wieder 3 Tickets für speeding bekommen, wo es am Ende des letzten Jahres 5 waren.

Frage mich, wann Ferrari oder Mercedes endlich bei mir anrufen?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Das Hauptkaufkriterium war (ohne Witz) die Sitz-, Rücken- und Lenkradheizung, die ich Frostbeule tatsächlich fast immer anhabe. Deshalb will ich so ein Feature auch in mein Rallyprojekt bauen. Die restlichen modernen Skills brauche ich eigentlich nicht. 

Mich nerven Autofahrer, die nicht vernünftig einparken können, zwei oder mehr Parkplätze blockieren oder mich zuparken. Da werde ich echt grantig. Zum Thema Anfahren am Berg habe ich Erfahrungen mit dem Töchterchen gemacht, die am Berg erstmal ihr Augenmakeup im Spiegel überprüft. Ich: " Kind! Wir rollen rückwärts!" Keine Reaktion. Ich: "Du musst sofort bremsen! Wir rollen!!!" Wieder keine Reaktion. Daraufhin hab ich beherzt in die Handbremse gelangt. Daraufhin wurde ich angeschnauzt, was mir einfiele, sie fährt doch!:wallbash:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Dirk Diggler:

In der Regel hält sich jeder für gut bis sehr gut und die anderen für maximal behindert, rücksichtslos, entenlahm oder hemmungslos zu schnell.

 

Ist das nicht themenunabhängig  der Inhalt dieses Topics (geworden)?:whistling:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb milan:

 

Ist das nicht themenunabhängig  der Inhalt dieses Topics (geworden)?:whistling:

 

Sicherlich ist die eigene Wahrnehmung immer subjektiv, objektiv beurteilen halt dann andere. Aber manche Verhaltensweisen sind schon mächtig Darwin-Award verdächtig. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wer die Reaktionen mancher Autofahrender als normaler Verkehrsteilnehmer schon "interessant" findet, dem rate ich mal zu einer Einsatzfahrt im Streifenwagen. DA kannste Situationen erleben, das Dir Angst und bange wird. Meist kommt man sicherer und schneller an den Einsatzort, wenn man die Disco aus lässt... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Humma Kavula:

Wer die Reaktionen mancher Autofahrender als normaler Verkehrsteilnehmer schon "interessant" findet, dem rate ich mal zu einer Einsatzfahrt im Streifenwagen. DA kannste Situationen erleben, das Dir Angst und bange wird. Meist kommt man sicherer und schneller an den Einsatzort, wenn man die Disco aus lässt... 

Fährt da dein Wauzi dann? :wow:

Link to comment
Share on other sites

 A propos Verkehr..

 

Kann mir mal jemand sagen, welcher Idiot auf die Idee gekommen ist, ein Fahrrad ohne Schaltung ausgerechnet "Fixie" zu nennen? Ist mit der Verkäuferin im Fahrradladen regelmäßig ein hochnotpeinliches Ereignis, wenn ich Teile kaufen möchte. Meistens muss ich dann auch noch erklären, was ein Imperativ ist. Herrje, wenn das so weiter geht, bestell ich das Zeug wirklich nur noch im Internet.

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb milan:

 

Ist das nicht themenunabhängig  der Inhalt dieses Topics (geworden)?:whistling:

Ja, durchaus. Vielleicht sollte man (ich auch) mal darüber nachdenken.

 

Aber es lebt sich gut ohne Selbstreflektion.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information