BugHardcore

Members
  • Gesamte Inhalte

    8.375
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Alle erstellten Inhalte von BugHardcore

  1. Das heißt jetzt alternative Fakten
  2. Bauen Lincetanks tiefer als italienische? Stecke grade meine Mofa mit einem Solchen und BGM Fastflow hahn wieder zusammen und komme mit dem Hebel nicht am Silentblock vorbei. Das müsste locker 3 Geindegänge höher um zu passen. Die hätte ich auch noch über (mit 2 verschiedenen Muttern), aber ich will das gewinde ohne Not nicht kürzen.
  3. Es gibt auch nen I2C fähigen Controller von 14point7.
  4. Mit 45 kommt dann der Zivi, da ist wieder alles gut.
  5. Hat hier eigentlich jemand in der Nähe von Essen einen Prüfstand und ein Bisschen Interesse das mal auszuprobieren? Würde mir beim Programmieren evtl. etwas helfen.
  6. Wie siehts mit Stahlbremsleitungen aus? Die haben außen 4,75...
  7. Schon klar. Ich wollte auch eher deutlich machen, dass ein durchschnittliches europäisches Auto da wohl eher raus ist. Mein Passat hat 75 Kilo, selbst ein T5 hat nur 100 kg. Ne Fuffi wiegt schon allein an die 75 kg. Mein Fahrradträger hat schon locker 12 - 15 Kg, da kann man sich denken, was es braucht um nen Roller zu tragen.
  8. Beim Polo sicher, beim Insignia wahrscheinlich, beim Suburban eher nicht
  9. Kann es sein, dass das Arduino Programm die Schnittstelle noch reserviert hat? Ist das noch offen? Mach mal beide Programme zu, zieh den Arduino ab und steck ihn wieder an und startest das Labview Programm.
  10. Du brauchst keine Serielle Schnittstelle, die emuliert der Arduino.
  11. Ich schau mal, dass ich mir die Tage meinen LV Rechner mit nach Hause nehme und schau mal drüber. Ich persönlich tu mich in Labview aber immer noch schwerer anderer Leute Kram zu verstehen als richtigen Sprachen... Schlimmer sind nur SPSen Grundsätzliche Tipps: Daten Clustern, Strukturen benutzen (auch wenns die Funktionalität nicht wirklich verlangt), und SubVIs bauen. Wenns Speicherplatzkritisch ist, sollte man Referenzen nutzen, keine lokalen Variablen, der Speicherplatz wird nach dem Abarbeiten nicht freigegeben. Aber wer Hochsprachen kennt, weiß das wohl. Ich hab mal gelesen, dass jedes Programm, was größer ist, als eine Bildschirmgröße, zu groß ist. Schaffe ich aber auch nie. Ich bin da jetzt aber auch kein Vollpro. Bei mir ist es eher andersrum. Ich hab in Berufsschule und Studium Grundlagen von Basic und C gelernt, habe Objektorientierung eher angekratzt, hab dann aber in der Diplomarbeit und jetzt im Job immer mal wieder mit Labview arbeiten dürfen und müssen. Mit Arduinos bastel ich seit nem knappen Jahr. Ich hätte nen Mega hier, kann man einen Lauf Simulieren?
  12. Damit kannst du halt generell einiges entzerren und das Blockdiagramm auch übersichtlicher strukturieren. Du könntest z.B. die komplette Schleife "Konfiguration laden" in ein Ereignis Case legen, dann muss die nicht jedes Mal mitgeschliffen werden. Das machste dann für jede getrennte Aufgabe. Noch dazu: Ich lege mir in Schleifen, die nicht zeitkritisch laufen gerne mal ein "Warten" mit 10 ms oder so. Dann läuft der Prozessor nicht sinnlos auf Last.
  13. Die hier. Die liegt in einer While Schleife und reagiert auf Ereignisse, also Wertänderungen an Schaltern oder sowas. Das kann dan so aussehen:
  14. Kannst du nicht im Arduino auf einen seriellen Befehl warten, den dir dein VI erst ausgibt, wenns bereit ist? Ich würd zudem das Labview Programm irgendwie in eine Ereignisstruktur packen, damit du das nicht ständig neu starten musst.
  15. Normalerweise wird die Schnittstelle reserviert. Ich weiß noch, dass ich da mal Probleme hatte also ich abwechselnd aus meinem LV-Programm und der mitgelieferten Software auf einen Servomotor zugreifen musste. Das lief aber auch wirklich Seriell und nicht emuliert über USB. Ich kann morgen mal im Büro gucken wie man das sauber schließt.
  16. Das hatte ich mal bei nem 28er OKO, verflogen ist das als ich das Ding gemäß der Anleitungen hier ausm Forum aufgebohrt habe. Gefühlt hatte sich da immer was zugesetzt...
  17. Hier geklaut: Am 9. April 1971 gab die amerikanische Verkehrsbehörde, die „National Highway Traffic Safety Administration“ (NHTSA), das erste Gesetz (Federal Motor Vehicle Safety Standard No. 215, FMVSS 215), das die Beschaffenheit von Stoßstangen an Kraftfahrzeugen vorschrieb, damit sicherheitsrelevante Bauteile, wie Beleuchtung und Kraftstoffleitungen bei einem Aufprall bis zu 5 mph (= 8 km/h, vorne) bzw. 2,5 mph (= 4 km/h, hinten) nicht beschädigt wurden, aus. Gültig wurde der FMVSS 215 für das Modelljahr 1973 zum 1. September 1972. Die Lösungen der Automobilhersteller waren unterschiedlich. Einige versahen die Stoßstangen mit Hörnern oder dicken Gummileisten. Andere hatten bereits einen Pralldämpfer in das Stoßstangensystem integriert.
  18. Porno: Preis: 85 € inkl. Porto Aktuell reserviert! Ort: Essen Mein Eigentum Nirgendwo anders eingestellt. Verkaufe ein indisches Getriebe mit LI 150 II Abstufung. Laut Stempel ist es ein API Getriebe. Nach Rückfrage hier im Forum wohl auch mit Leistung recht haltbar. Da ich es selber nie gefahren habe, kann ich dazu aber nix sagen. Laufflächen sehen gut aus. Habe mal versucht das zu fotografieren. Weitere Bilder gibts gerne bei bedarf.
  19. Anti-Establishment und Anti-Wallstreet, by the way...
  20. Leider haben seit Frankreich Revolutionen die schlechte Angewohnheit ihre Kinder zu fressen...
  21. Ihr Leichenfledderer! Ich hab Philosophie nach einem Halbjahr abgewählt, in Reli konnte man mit Neinsagen mehr leichter punkten. Niewo kann mich!
  22. Wird das jetzt ne Huhn Ei Diskussion? Trumpsche Argumentationsmuster? Wenn dir das Hilft: Ich halte es für jeden Teilnehmer einer Diskussion für ein Armutszeugnis, wenn man nicht in der Lage ist anzuerkennen, dass man trotz vergleichbarem Level an Grips, Lebenserfahrung, Bildung zu unterschiedlichen Standpunkten kommen kann. Um mal On-Topic zu bleiben: Es war nicht nur die weiße Unterschicht, die Trump gewählt hat. Ich könnte so jemanden wegen seiner diversen -ismen nicht wählen, niemals. Das sehen aber wo sogar Leute anders, die sich von mir garnicht so sehr unterscheiden. Muss ich wohl akzeptieren, gut finden werd ich das nie. Linke Arroganz und Ignoranz haben sicher ihr Scherflein dazu beigetragen. Auch bei jungen Muslimen in westlichen Gesellschaften ist ja eine Art Radikalisierung aus Trotz nichts völlig fremdes.
  23. Zu 1) Du wirst bei Kritik oft beleidigend. Bezeichnest Leute, die nicht deiner Meinung sind pauschal als dumm oder uninformiert. DAS ist zündeln. Zu 2) Der Hebel, wenn ich glaube mit 100 $ die Wahl im nachhinein noch verändern zu können, ist schon verlockend groß. Zu 3) Grundsätzlich sagte ich ja schon, dass es mir lieber wäre, das Theater würde beendet. Ob die Unsichtbarkeit im Arabischen Frühling jetzt ihr Verschulden ist? Finde ich gewagt. Kerry als ihr Nachfolger schneidet weder in Sachen Ukraine, noch in Syrien besser ab. Türkei? Mit dem Atomdeal mit dem Iran ist auch keiner so recht zufrieden. Ich finde eher, dass die Amis wegen innenpolitischen Schwächen keiner mehr für gefährlich hält. Vielleicht hat Obama nicht genug Kriege geführt um davon abzulenken. Über die Senatsarbeit weiß ich wenig. Sehen die Bilanzen von Rice oder Powell besser aus? Da fällt mir auch nix gutes ein. Bei Albright war ich noch zu klein
  24. Ist es nicht irgendwie etwas kleingeistig hier an jeder Ecke zu zündeln, und dann jovial den elitären Freigeist zu geben, wenn man Gegenwind kriegt? Wenn wir uns mal ganz tief in die Augen sehen, müssen wir schon zugeben, dass das schon dein Ding ist, oder? Zu deinem Reagan Statement hast du, wie ich finde, schon Antworten erhalten, die zeigen, dass man sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Da kam von dir noch weniger als heiße Luft, nämlich garnix mehr. Edit: Das mit Reagan warst nicht du, zeigt aber Trotzdem, dass sich hier Leute Gedanken machen... Ich hätte ja eher geglaubt, dass jemand wie du der erste ist, der denkt jeder kann mit seiner Kohle genau das anstellen, was er für richtig hält und jetzt kommst du und wilst was sinnvolleres? Wie viele Avantimes es dafür wohl gäbe? War das dann auch nur heiße Luft, als man dich auf deinen Irrtum bzgl. der Finanzierung hingewiesen hat? Da könnte man mal drüber nachdenken, wer da ein Informationsdefizit hatte, oder? Ich finde auch, es fehlt auf Seiten der Verlierer an Leuten die Größe zeigen. Das könnte man schon tun, indem man das Ergebnis akzeptiert. Was ich allerdings noch erbärmlicher finde, als schlechte Verlierer, sind schlechte Gewinner. Von denen gibt's leider mindestens genau so viele. Das Theater ist der Demokratie nicht zuträglich.