Jump to content

Egig170 - 99% Plug & Play


Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb egig:

Würde sagen der rest ist Sinnbereit oder geht genauso oder wenn schlechter, höhere Oktananzahl von der Zapfdeule haben 4T spezifische Aditive die dem 2T nicht wirklich vorwerts helfen. Rennsprit gibts d.h. spezifisch für 2 oder 4T

OK. Dan geht 95 Oktan in Ordnung. Danke, für die schnelle Antwort, Erich. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb AxelS:

Welchen Einfluß hat die Benzinqualität ? Kann man auf dem 170er 95 Oktan fahren, oder klopft das bereits ?

unabhängig davon ob es ggf. klopft oder nicht würde ich den Bioanteil im Sprit so gering wie nur möglich halten. Daher lieber E5 statt E10.

Je mehr Bio desto mehr kann es Dir übern Winter bzw. bei längerem "Nichtbetrieb" den Vergaser verkleben - alles schon gehabt :censored:

Edited by polinist
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb polinist:

unabhängig davon ob es ggf. klopft oder nicht würde ich den Bioanteil im Sprit so gering wie nur möglich halten. Daher lieber E5 statt E10.

Je mehr Bio desto mehr kann es Dir übern Winter bzw. bei längerem "Nichtbetrieb" den Vergaser verkleben - alles schon gehabt :censored:

 

Und hier genau das Gegenteil. 

 

Immer E10 im mehreren Rollern.

Teilweise stehen die auch mal 8 Monate.

 

2x kicken, an.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich fahr nur 100er in  meine Tuning Mopeds hab da schon schlechte Erfahrung mit e5 und e10 gemacht,

bei ausgereizten Tuningzylindern ist es eh logisch das der 95er nicht zielführend ist, beim Egig170 wirds egal sein nur aufpassen ob die Simmerringe e10 abkönnen.

 

Piaggio gibt übrigens  Motoren vor 2000 nicht für e5 oder e10 frei.

 

 

Edited by Jul187
Link to comment
Share on other sites

Klares Nein zu dem whatever Spritthema.

Je höher die Verdichtung desto deutlicher ist das Thema Klopffestigkeit sogar auf dem Prüfstand deutlich messbar. 
 

 

Klar, bei einem moderat drehenden, Zündung auf Halbgas und noch gering verdichteten Motor kann man da drauf pfeiffen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Evorox:

Klares Nein zu dem whatever Spritthema.

Je höher die Verdichtung desto deutlicher ist das Thema Klopffestigkeit sogar auf dem Prüfstand deutlich messbar. 
 

 

Klar, bei einem moderat drehenden, Zündung auf Halbgas und noch gering verdichteten Motor kann man da drauf pfeiffen.

100% deiner Meinung  und nicht offtopic da die Frage danach aufkam

Link to comment
Share on other sites

Am 28.7.2023 um 14:15 schrieb pfupfu:

Okay, Anwenderfehler :-D genau dort zwickts

Oder auch nicht:

IMG_1605.thumb.jpeg.00ef7f4bc01b219488af03c11cde2d55.jpeg

 

Nichtsdestotrotz mach ich die Ecke am Drehschieber noch weg.

 

Da zwickts eher:

IMG_1609.thumb.jpeg.e32a042075d2c1991343b28a9e113735.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb pfupfu:

Oder auch nicht:

IMG_1605.thumb.jpeg.00ef7f4bc01b219488af03c11cde2d55.jpeg

 

Nichtsdestotrotz mach ich die Ecke am Drehschieber noch weg.

 

Da zwickts eher:

IMG_1609.thumb.jpeg.e32a042075d2c1991343b28a9e113735.jpeg

An der Stelle und am Drehschieber musste ich auch etwas Material abnehmen

die 100% plug and play 83mm Welle passte nicht, aber die italienischen Fertigungstoleranzen der Gehäuse sind halt auch nicht die besten

Link to comment
Share on other sites

Hier auch mal eine P&P Kurve.

Ohne optimieren - einfach von der Straße auf den Prüfstand.

 

Auspuff: MambaS

PHBH30: HD158 (Polini), AS266, X2 - 2.Clip v. oben, ND50, LLG 2,5Umdr.

 

ACHTUNG: NICHT HINTERRADLEISTUNG! :-P

 

Unbenannt.thumb.PNG.de7c25f477d24aa2dcadeb51f0dcc96f.PNG

 

Edited by Ralle9
Bedüsung dazu
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

News für VHSH30 Vergaser

 

Bisher habe ich immer Folgendes Setup verwendet, das Problem ist aber, überschreitet man den 2ten clip von Unten magert alles ab Halbgas massiv ab und kann zu Problemen führen

 

DQ265

K98 2ter Clip v. unten

HD 178-184

ND B42

 

 

Nun nach ausgibigen Tests am Prüfstand, wo auch die Nadelclip Position die Bedüsung ab Halbgas weniger beinflusst (so wie es sein sollte) komme ich mit diesem Setup auf bessere Ergebnisse

 

DQ266

K57 2ter Clip v. unten

HD148-154

ND B36

 

 

Motor war ein p&p EGIG170 mit Mamba S 

 

Im Diagram zu sehen verschiedene HD

20230804_162855.jpg

Screenshot_20230804_163634_Acrobat for Samsung.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 4.8.2023 um 16:42 schrieb egig:

News für VHSH30 Vergaser

 

Nun nach ausgibigen Tests am Prüfstand, wo auch die Nadelclip Position die Bedüsung ab Halbgas weniger beinflusst (so wie es sein sollte) komme ich mit diesem Setup auf bessere Ergebnisse

 

DQ266

K57 2ter Clip v. unten

HD148-154

ND B36

 

Hallo Erich,

welchen Schieber verwendest du derzeit? Hatte mal etwas vom 50iger gelesen...

Link to comment
Share on other sites

Frage an die Spezialisten > Kann man den Dämpfer eines UNISEX zerlegen, ohne den Auspuff zerschneiden zu müssen.

Bei dem Auspuff hat sich das Lochrohr bereits nach nicht mal 130km im Dämpfer gelöst. Daduch fällt die Endkappe an dem das Lochrohr angeschweißt ist vom Auspuff ab. (sammt Dämmwolle) . Da muß man sich bezüglich der 95db dann keine Gedanken mehr machen. :-D

Vermute schlechte Schweißnaht- Ich bin noch am Erforschen.

 

Ich vermute mit den hinteren drei Schrauben kann man den gesammten Dämpfer abnehmen.

Muss den Puff erst abbauen.

 

L.G.

 

Wolfgang

 

 

 

Edited by Woifal
Link to comment
Share on other sites

Am 9.8.2023 um 10:24 schrieb Woifal:

Frage an die Spezialisten > Kann man den Dämpfer eines UNISEX zerlegen, ohne den Auspuff zerschneiden zu müssen.

Bei dem Auspuff hat sich das Lochrohr bereits nach nicht mal 130km im Dämpfer gelöst. Daduch fällt die Endkappe an dem das Lochrohr angeschweißt ist vom Auspuff ab. (sammt Dämmwolle) . Da muß man sich bezüglich der 95db dann keine Gedanken mehr machen. :-D

Vermute schlechte Schweißnaht- Ich bin noch am Erforschen.

 

Ich vermute mit den hinteren drei Schrauben kann man den gesammten Dämpfer abnehmen.

Muss den Puff erst abbauen.

 

L.G.

 

Wolfgang

 

 

 

Problem wurde mit zwei Nieten (Hülse/Endkappe) und Verschweißen des Lochrohr´s mit Befestigungsplatte nun gelöst . Selbst wenn das Röhrchen wieder reißen sollte kann das Teil nicht mehr weggeblasen werden. Problem waren die schief angeschweißten M6 Schrauben, die zu einem nicht spannungsfreiem Verschrauben der Dämpferhülse am Auspuff führte. Somit war der Bruch vorprogrammiert. egal wie >> es funktioniert wieder und macht mächtig Spaß :-)  

Link to comment
Share on other sites

Am 4.8.2023 um 16:42 schrieb egig:

DQ266

K57 2ter Clip v. unten

HD148-154

ND B36

 

Nachdem ich mit dem phbh30 immer Probleme mit stottern vor Reso hatte und ich es einfach nicht wegbekommen hab,  bin ich jetzt auf den vhsh30 gegangen und hab mich an Erichs "neue" Bedüsungstipps gehalten.

 

Identisch bis auf die Hd, da bin ich noch bei einer 160er

 

Ergebnis :läuft ohne ein kleines Ruckeln, zieht perfekt durch und hält ein schönes Standgas ohne anzufetten

Endlich ist das nervige gestottere weg :cheers:

 

Ich bin jetzt schon mehr als Begeistert von dem Vhsh :wheeeha:

 

@egig

Die Gemischschraube fährst du bei dem Vhsh wie weit draußen?

Hier funktioniert es ja glaube genau andersrum wie beim phbh mit rein bzw raus drehen,richtig?

Oder gehst du hier genauso vor mit ganz rein drehen und raus drehen bis er sauber hochdreht?

 

Wie kommt es das man bei deinem neuen setup(hd 148-154) mit der HD so weit unter dem vorherigen Setup (hd 178-184) liegt?

Edited by Pk_driver
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Pk_driver:

 

Nachdem ich mit dem phbh30 immer Probleme mit stottern vor Reso hatte und ich es einfach nicht wegbekommen hab,  bin ich jetzt auf den vhsh30 gegangen und hab mich an Erichs "neue" Bedüsungstipps gehalten.

 

Identisch bis auf die Hd, da bin ich noch bei einer 160er

 

Ergebnis :läuft ohne ein kleines Ruckeln, zieht perfekt durch und hält ein schönes Standgas ohne anzufetten

Endlich ist das nervige gestottere weg :cheers:

 

Ich bin jetzt schon mehr als Begeistert von dem Vhsh :wheeeha:

 

@egig

Die Gemischschraube fährst du bei dem Vhsh wie weit draußen?

Hier funktioniert es ja glaube genau andersrum wie beim phbh mit rein bzw raus drehen,richtig?

Oder gehst du hier genauso vor mit ganz rein drehen und raus drehen bis er sauber hochdreht?

 

Wie kommt es das man bei deinem neuen setup(hd 148-154) mit der HD so weit unter dem vorherigen Setup (hd 178-184) liegt?

 

Gemischschraube von drinnen ausgehend starten und wie du sagst bis er nach 20sec standgas bei abrupten gasaufreisen sauber hochdreht, Motor soll warm sein beim abstimmen.

 

Die HD wurde bei dem alten setup schon von der Nadel kastriert und ist somit supoptimal. Aber solange man die Nadelposition nicht oberhalb des 2. clip v. unten geht läuft das stabil. Hab bestimmt 40 Motoren damit ausgestattet

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 11.8.2023 um 12:10 schrieb Pk_driver:

 

Nachdem ich mit dem phbh30 immer Probleme mit stottern vor Reso hatte und ich es einfach nicht wegbekommen hab,  bin ich jetzt auf den vhsh30 gegangen und hab mich an Erichs "neue" Bedüsungstipps gehalten.

 

Identisch bis auf die Hd, da bin ich noch bei einer 160er

 

Ergebnis :läuft ohne ein kleines Ruckeln, zieht perfekt durch und hält ein schönes Standgas ohne anzufetten

Endlich ist das nervige gestottere weg :cheers:

 

Ich bin jetzt schon mehr als Begeistert von dem Vhsh :wheeeha:

 

@egig

Die Gemischschraube fährst du bei dem Vhsh wie weit draußen?

Hier funktioniert es ja glaube genau andersrum wie beim phbh mit rein bzw raus drehen,richtig?

Oder gehst du hier genauso vor mit ganz rein drehen und raus drehen bis er sauber hochdreht?

 

Wie kommt es das man bei deinem neuen setup(hd 148-154) mit der HD so weit unter dem vorherigen Setup (hd 178-184) liegt?


Das freut mich nicht zu hören. :wacko:

Dann muss ich ja doch noch auf einen VHSH upgraden.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Bastik:


Das freut mich nicht zu hören. :wacko:

Dann muss ich ja doch noch auf einen VHSH upgraden.

Ich hab lange mit dem phbh rumprobiert aber egal was ich gemacht hab, das stottern hab ich nicht wegbekommen.

Keine Ahnung warum das bei mir so war

 

Fahre den 170er mit mamba s

 

Werde den vhsh jetzt aber noch von ner 170er HD Runterdüsen und dann mal sehen wo ich lande.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte früher bei meinem 133 DOA immer

den 22er VHS.. gefahren.

Top Standgas einstellbar, alles ohne

stottern oder verschlucken.

Habe dann mal nen 24er PHB probiert....

Standgas hatte ich nicht gescheit eingestellt

bekommen und hat sich beim Gasgeben

verschluckt...hab es wie andere nicht in den 

Griff bekommen.

Bin seit dem nur VHS.. gefahren.

Und war mit meinem 22er schneller als die mit

ihrem 24er.

Seit dem steh ich auf Flachschieber.

Bin da ganz bei Erich :thumbsup:

 

 

Edited by Kebra
Fehlerteufel
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information