Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

ich hab richtige Nackenschmerzen seit gestern, lasse mich jetzt mal krankschreiben, Arzt meint, könnte schon mit Corona zusammenhängen, da man ja aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus kommt :repuke:

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 8.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ganz großartig. Genau das ist es doch letztendlich, warum diese Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist. Natürlich ist es leicht über unsere unfähigen Politiker zu schimpfen. Aber im Endeffekt ist

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Posted Images

@heizer Die Kirchen werden nachdrücklich gebeten, von Präsenz-Gottesdiensten abzusehen. Verbieten lassen sich die aus rechtlichen Gründen eh nicht, einige gesellschaftliche Grundrechte sind verfassungsmäßig nur sehr schwer anzukratzen. Was eine wehrhafte Kirche bedeuten kann hat ja z.B. der Herbst '89 oder vorher der Papstbesuch in Polen gezeigt... Kann man für alle Fälle gut in petto haben.

 

Was der DFB da abzieht steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Link to post
Share on other sites

es nervt einfach. 

entweder lockdown für alle, oder sinnvolle öffnungen für alle.

aber nicht sowas. 

grade die kirchen regen mich auf, wer geht dann hin? 80% rentner? sind das nicht die risikogruppen die man schützen sollte?

 

in tübingen läuft ja seit einer woche ein modellversuch, nach einem test darf man sehr vieles.

ich bin sehr gespannt was hierbei herauskommt.

 

Edited by heizer
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

@heizer Die Kirchen werden nachdrücklich gebeten, von Präsenz-Gottesdiensten abzusehen. Verbieten lassen sich die aus rechtlichen Gründen eh nicht, einige gesellschaftliche Grundrechte sind verfassungsmäßig nur sehr schwer anzukratzen. Was eine wehrhafte Kirche bedeuten kann hat ja z.B. der Herbst '89 oder vorher der Papstbesuch in Polen gezeigt... Kann man für alle Fälle gut in petto haben.

 

Was der DFB da abzieht steht allerdings auf einem anderen Blatt.

 

Wenn in Sachen Kirche nicht mal die Regierung mitzieht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-horst-seehofer-kritisiert-oster-beschluesse-zu-kirchen-scharf-a-95a33584-1ff1-4bbb-97ed-06e6074b878d  :repuke:

 

Irgendwelche Freikirchen nutzen die Tage dann auch sicher wieder für Maskenfreie Grossveranstaltungen. Ich kann gar nicht so vie fressen wie ich kotzen möchte!!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten hat skoot folgendes von sich gegeben:

 

Wenn in Sachen Kirche nicht mal die Regierung mitzieht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-horst-seehofer-kritisiert-oster-beschluesse-zu-kirchen-scharf-a-95a33584-1ff1-4bbb-97ed-06e6074b878d  :repuke:

 

Irgendwelche Freikirchen nutzen die Tage dann auch sicher wieder für Maskenfreie Grossveranstaltungen. Ich kann gar nicht so vie fressen wie ich kotzen möchte!!

Gehr mir ganz ähnlich. Gibt auch in meinem Laden einen ordentlichen Konflikt zwischen denen, die sagen: "Kirchen bleiben zu. Jesus lag auch zwischen Karfreitag und Ostern im Grab." Und denen, die sagen: "Wir haben das Recht zu frohlocken". Im protestantischen Kontext wird das mehrheitlich auf Gemeinde- oder Bezirksebene entschieden, was es zwar recht demokratisch, aber auch nicht einfacher macht. Einfach mal die Füße stillhalten - das kriegen viele nicht hin. Herr schmeiß Hirn vom Himmel.

Edited by pötpöt
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat heizer folgendes von sich gegeben:

hab ich das richtig mitbekommen?

gottesdienste dürfen weiterhin stattfinden?

Fussball Länderspiele auch? Aber ich darf nicht mit dem Bus auf dem Campingplatz?

so langsam regt es mich richtig auf!

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Text

 

Laut Blöd Zeitung wird Camping quasi befohlen. Nur wo???

Link to post
Share on other sites

darf man doch gar nicht. campingplätze sind geschlossen, ausser für dauercamper.

und wenn ich es richtig gelesen habe, sind auch private stellpläte geschlossen? d.h. ich darf noch nichtmal auf der wiese eines bauerns stehen? 

aber in der kirche wollen sie jetzt sogar singen!

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten hat sidewalksurfer folgendes von sich gegeben:

Naja - zumindest im Punkt Ostergottesdienste will es sich die Partei mit dem C am Anfang wohl nicht mit der Restwählerschaft verscherzen... 

 

 

Die Partei ersetzt des Christlich mittlerweile durch Cyber :-D, daher wäre auch auf den Gottesdienst zu verzichten.... als bekennender Kirchenaustreter hat mir meine Oma damals prophezeit: der Teufel wird dich holen"... jetzt sitz ich zuhause mit meiner Frau, könnten man nun sagen es ist in Erfüllung gegangen :shit:

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Die Kirche macht doch eh was sie will.

Religion ist generell ein rotes Tuch für mich.

 

Die BLÖD auch.

 

Campen kann ich im Garten, kein Problem. Zelt und komplette Ausrüstung bestell ich bei Amazon, und nach drei Tagen Camping find ich es doof und schick es zurück. Das ist dann mein Rebellentum im Kleinen. Nur, damit ich auch mal Dampf ablassen kann.

 

Je mehr Beschlüsse kommen, desto mehr sollte man den Beschließern ne Merkbefreiung ausstellen.

 

 

 

Edited by MyS11
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

regt euch nicht auf.... kommt jetzt bald eh wieder alles anders :laugh:

 

image.thumb.png.7566b7d291cf4ac09574d7ec45e7412c.png

Jetzt wird es wild

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden hat Dieta folgendes von sich gegeben:

Habe heute mit meinem Steuerberater telefoniert und er hat mich beraten. Können für November und Dezember Hilfe beantragen - 3000,00 Euro.

Wir teilen es uns dann, weil er bekommt dafür 1500,00 Euro. 
 

eDieta: Guter Stundenlohn! 
 

Bin nicht sicher, ob es sinnvoll ist, zu antworten, denn ich fürchte, das Feindbild steht bereits fest. 

Nur, dass die Hilfen viel zu niedrig bemessen sind (mit den unmöglichsten Einschränkungen, Rückausnahmen und Begrenzungen), dafür können die Steuerberater wirklich auch nichts. Ganz im Gegenteil, als sie sich ziemlich lautstark für deutliche Verbesserungen (so ziemlich jeder mir bekannte Berater hat selbst mindestens einen Brief an Herrn Altmeier oder Herrn Scholz geschrieben und mit den Kammern in den Ausschüssen telefoniert) gab es aus vielen Richtungen massives Gegenfeuer. Mir wurde z.B. gesagt, man hätte eigentlich noch schnell drei Restaurants aufmachen müssen bei den großzügigen Hilfen und bei mir würde jetzt ja wohl fett die Honorarkasse klingeln. Da bin ich nach ziemlich harten Monaten, des oft vergeblichen Aufreibens und als Bote der schlechten Nachrichten inzwischen auch etwas dünnhäutig. 

 

Ich persönlich, habe mit meinen knappen geistigen Ressourcen nicht Stunden, sondern Wochen gebraucht, um die unzähligen völlig unterschiedlichen Hilfsprogramme, allein schon sieben Direktzahlungsprogramme, ansatzweise zu verstehen. Nun brauche ich mehrere Stunden pro Mandant, um zu ermitteln, welches Förderinstrument in Frage kommt und nochmal mehrere Stunden, um den Anspruch zu berechnen und den Antrag zu stellen. Also gehe bitte nicht davon aus, dass die Honorarrechnung den Stundenlohn widerspiegelt. Mir ist klar, dass den betroffenen das Wasser bis zum Hals und darüber hinaus steht, aber die Situation wird für euch nicht besser, wenn der Berater für umsonst arbeitet, denn das Honorar ist in der "Kostenerstattung" bereits enthalten. Die Hilfszahlung wäre also um 70% der Beraterkosten niedriger. Mit der Antragstellung ist es ja auch nicht getan, denn dann kommen ja noch die unglaublich dämlichen Rückfragen der Bewilligungsstellen und Anforderungen von eigens erfundenen Belegerfordernissen. Ende des Jahres kommt dann nochmal die Gegenrechnung der Prognose mit den tatsächlichen Zahlen mit dem gleichen Aufwand. 

Ja, es kann sein, dass das Honorar im einzelnen Fall nicht gerade niedrig ist, und das Verhältnis zwischen Honorar und der Leistung unerträglich ist, aber dafür kann der Berater nichts. Zum einen verkaufen wir nicht Arbeitszeit, sondern teuer erarbeitetes Wissen, Haftungsrisiko und dann auch die Arbeitszeit. Leider hab ich auch viele erlebt, die sich ohne Not auf Kosten der Hilfsprogramme den Taschen füllen wollten, was ein Schlag ins Gesicht für die Notleidenden war. Aber wenn ich als prüfender Dritter für dieses Risiko haften soll, dann will ich dafür auch ein Honorar haben. Die Diskussion, ob diese Tätigkeit von der Haftpflichtversicherung überhaupt abgedeckt ist steht auch noch aus und dürfte für manchen Berater noch für ein böses Erwachen sorgen.

Ich kann Dir nur raten, den Berater auf die Honorarbemessung anzusprechen und zu fragen, ob das laufende Buchhaltungshonorar noch mit dem derzeitigen Aufwand übereinstimmt und hier vielleicht eine befristete Änderung passend wäre.  Bei mir ist es so, dass wegen der Fristen für die Hilfen die Eile plötzlich deutlich gestiegen, dafür aber auch der Arbeitsaufwand oft etwas zurückgegangen ist. 

 

 

vor 11 Stunden hat zimbo folgendes von sich gegeben:

und diese 1500 darfst dann auch noch versteuern! nicht vergessen....

 

Bei allem Verständnis für die unerträgliche Situation ist das allerdings klar und eindeutig Unfug. Wenn die Rechnungen über die Betriebsausgaben den Gewinn zu 100% mindern, dann muss die Erstattung voll steuerpflichtig sein, damit Du bei genau Null Euro Steuer aus diesem Vorgang landest. Alles weitere wäre eine ungerechtfertigte Doppelbegünstigung. 

 

Vielen betroffenen Unternehmen bleibt nur noch Hartz-4 und daraus sollen sie dann auch noch die restlichen 30% der Fixkosten zahlen. Warum das so sein muss und wie das gehen soll, konnte mir bisher noch keiner erklären. Ebensowenig, warum die Banken die Kfw-Darlehen verweigern dürfen und die Not mit Dispozinsen ausnutzen dürfen. Das ist das eigentliche Problem. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Gerade eben hat Beatnik66 folgendes von sich gegeben:

Gute Nachrichten für Arbeitnehmer. An Ruhetagen darf nicht gearbeitet werden und das Arbeiteinkommen ist weiter zu zahlen. 

Hast Du dafür ne Quelle?

Ich hab nach längerer Suche gestern nämlich das Gegenteil behauptet. 

Da es leider für das Kurzarbeitergeld Voraussetzung war, dass der Arbeitnehmer keinen Anspruch aus § 616 BGB hat, haben nämlich viele Arbeitgeber zu Beginn der Pandemie noch schnell (oft ohne böse Absichten) die ARbeitsverträge geändert und § 616 BGB ausgeschlossen. Ich hoffe, ich hab mich geirrt, müsst es aber noch begründen können. Weißt Du mehr?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

Hast Du dafür ne Quelle?

Ich hab nach längerer Suche gestern nämlich das Gegenteil behauptet. 

Da es leider für das Kurzarbeitergeld Voraussetzung war, dass der Arbeitnehmer keinen Anspruch aus § 616 BGB hat, haben nämlich viele Arbeitgeber zu Beginn der Pandemie noch schnell (oft ohne böse Absichten) die ARbeitsverträge geändert und § 616 BGB ausgeschlossen. Ich hoffe, ich hab mich geirrt, müsst es aber noch begründen können. Weißt Du mehr?

 

 

https://www.rnd.de/wirtschaft/osterlockdown-ruhetage-grundonnerstag-und-ostersamstag-was-bedeutet-das-fur-arbeitnehmer-DUGXSAJHGZG4TJWF2B35MQ4MIU.html

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Thema Test in Schule. Zumindest hier in NRW hat ja unsere tolle Immobilienmaklerin, die für das Schulministerium verantwortlich ist, groß angekündigt, dass alle Schüler getestet werden und dann die Schulen wieder geöffnet werden. Mit der Reihenfolge hat's ja nicht so wirklich geklappt, Präsenzunterricht für alle läuft ja nun seit 2 Wochen und bis dato waren noch keine Tests verfügbar. Jetzt sind sie wohl endlich eingetroffen und wir haben gerade die Info von der Schule bekommen, dass am Freitag im Unterricht getestet werden soll.

 

Soweit so gut, ich stelle mir jetzt nur eine Frage (und wie mich düngt hat sich diese Frage außer mir bislang wohl noch niemand aus dem Bereich Schulministerium, Schulamt oder sonstige Verantwortliche gestellt), nachdem jetzt zwei Wochen alle in die Schule gegangen sind, die Infektionszahlen überall hoch gegangen sind. Inzwischen auch sehr viele Kinder und Jungendliche infiziert sind, macht es da wirklich Sinn, am letzten Tag vor den Ferien alle Schüler in der Klasse gemeinsam die Masken abnehmen zu lassen, um zusammen den Selbsttest durchzuführen?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat skoot folgendes von sich gegeben:

 

Irgendwelche Freikirchen nutzen die Tage dann auch sicher wieder für Maskenfreie Grossveranstaltungen. Ich kann gar nicht so vie fressen wie ich kotzen möchte!!

 

 

"Frei"kirchen.... :repuke: 

 

Hatte da beruflich mal 'ne Weile mit verschiedenen Vereinen zu tun (therapeutische Betreuung in der Schwerpsychiatrie). Viele reine Psycho-Clubs, ideale Kontrollorganisationen für Psychopathen denen durch zwischenmenschliche Schikane einer abgeht. Und alles mit dem "guten Buch" in der Hand... Verantwortungsbewusste Covid-Politik ist da natürlich nicht zu erwarten. Hätte da für einige von denen eine passende Lösung parat, aber dazu müsste erst der Circus Maximus totalrenoviert werden....

 

Pastafaris natürlich ausdrücklich ausgenommen.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat skoot folgendes von sich gegeben:

Auf NTV kam grad durch, daß die Ruhetage gestoppt wurden

 

Das berichten auch noch andere Medien zB Reuters. 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat skoot folgendes von sich gegeben:

Auf NTV kam grad durch, daß die Ruhetage gestoppt wurden

 

Alter, an Peinlichkeit nicht mehr zu toppen. Mit dieser Regierung wird's echt abenteuerlich für die Zukunft

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.