Jump to content

reusendrescher

Globaler Moderator
  • Content Count

    3765
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    31

reusendrescher last won the day on March 23

reusendrescher had the most liked content!

Community Reputation

1828 Excellent

About reusendrescher

  • Rank
    Senatorengaul
  • Birthday 10/20/1971

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    ex patria Hammonia
  • Interests
    Quetschkanten und Ulma-Bügel
  • Scooter Club
    The Lone Rider SC

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Antwort lautet c). Es gibt zwar mehr Druck auf die Kuppel, weil die Oberfläche größer ist. Aber nicht die ganze Energie wirkt vertikal nach unten und so geht etwas davon durch Druck an die Seiten verloren. Weiters: Es geht genau soviel verloren, dass die restliche Abwärtskraft exakt gleich derjenigen auf den ebenen Kolbenkopf ist. Beweisführung: Man könnte sich das sicherlich mit Geometrie herleiten, aber um es praxisnah zu halten kann man sich auch einen zum Ring geschlossenen Zylinder mit einem Kolben darin vorstellen, der an beiden Enden jeweils ein
  2. Dafür! Aber bin da bei @freerider13, wie will man das auf Bundes- oder gar Europa-Ebene mit diesem Haufen und den gegebenen Strukturen durchsetzen?
  3. Sehr schön! «Titten raus» ist aber doch eher Abstimmung als GsG...?
  4. @freibier: Du neigst also zu b) Lasse das erstmal noch offen, nur soviel: es gibt abseits der grauen Theorie genau eine klare physikalische Antwortalternative.
  5. Neue Frage, habe endlich (!) mein Fazit, aber vielleicht will auch mal jemand anderes grübeln? Schnürles Umkehrspülung und Nasenkolben spielen keine Rolle, es geht nur um den Explosions-Druck auf das Kolbendach bei normalen Kolben. Kann man durch geeignete Form des Dachs eines Kolbens (Fase/Abrundung zum Kolbenhemd) die Abwärtskraft auf den Kolben erhöhen? 3 Antworten zur Auswahl: a) Es gibt mehr Abwärtskraft auf ein kuppelförmiges Dach als auf das ebene, weil die Kuppel dem Druck mehr Oberfläche bietet. b) Es gibt mehr Abwärtskraft auf das ebene Dach als au
  6. So ähnlich- der eine beklagt sich auf YouTube, dass im letzten Jahr schon 7 oder 8 Leute „dran gestorben“ sind, die alle mehr oder weniger eng mit ihm zusammen an der Wahrheit gearbeitet haben. Merkwürdige Sache das.... Aber lieber im Stehen sterben als auf den Knien leben und so.
  7. Der einflussreichste Covid-Leugner bei uns, Hans Gaarder, hat unerwartet das zeitliche gesegnet- wie die Obduktion ergab randvoll bis unter die Hutschnur mit Corona. Ein paar Tage vorher hat er noch ein Event für Gleichgesinnte abgehalten, die Fahndung läuft mittlerweile in mehreren Landesteilen auf Hochtouren. Danke für Alles, Hans...!
  8. @Spiderdust Das liegt wohl daran, dass viele Leute ihre eigentlichen Impftermine gar nicht erst absagen, wenn sie sich den Stoff anderswo besorgt haben.
  9. Na. Da kennst Du aber ihre Super Spocht nicht... pure Ulma-Porno-Yacht!
  10. Arbeit normal, weil systemrelevant. Und weil allein saufen immer noch keinen Spaß macht, die Freizeit umgestaltet und endlich mal ein paar Langzeitvorhaben angegangen: -kulturell weitergebildet. Northern Soul Playlist von mittlerweile knapp 150 Stunden zusammengestellt und dabei natürlich jede Menge neue Favoriten entdeckt. Dann weiter sortiert nach Stimmung und Geschmack, auch mal nach Labels und Produzenten. Die Boss Reggae Liste ist auch schon bei knapp 50 Stunden... Jetzt ist der Discogs-Einkaufszettel zwar ziemlich lang, aber auch deutlich strukturierter...
  11. Nix! Grappa kommt erst auf den Tisch, wenn man nicht mehr „Tequila“ sagen kann- und bis dahin hat sich das mit Dolce Vita meistens eh längst erledigt...
  12. VO für mich eher unsere saubere kleine Schwester, die bei wirklichen Detailfragen gern an uns verweist, mit dem freundlichen Hinweis, sich warm anzuziehen... Schwerpunkte eher einfachere Pflege und Wartung der Fahrzeuge, (sub-) kulturell anspruchslos, eben mehr Dolce Vita als volle @Dieta . Und nebenbei unser Abenteuer-Spielplatz, wenn hier mal die Forums-Software hart rumzickt.
  13. Nachtrag: die ersten Allnighter waren Anfang der 60‘er im „Flamingo“/London, oft mit Georgie Fame & The Blue Flames, die die Club-Hits (nicht Chart-Hits!) der Zeit gekonnt nachgespielt haben (Hörtipp für Interessierte: „Rhythm And Blues at the Flamingo“, Live-Mitschnitt vom Urknall jedweder Clubkultur bis heute). Da haben sich 2 Läden ein Lokal geteilt, der eine bis 00.00h oder so, danach Flamingo mit anderem Publikum, Türsteher, Bartender und so. War einfach praktisch. In der Northern Soul Szene sind die Niter eigentlich erst in Wigan '73 wieder aufgetaucht, ganz ähnlich: (Anf
  14. I beg to differ...! Die Verwaltungsstruktur von Bund und Ländern ist von Seiten der Verfassung einfach nicht auf optimale Pandemie-Bekämpfung zugeschnitten. Im normalen Zeiten sicherlich in den meisten Fällen ein Vorteil, jetzt fällt es einem gerade mal auf die Füße. Das ist m.M.n. der Preis, der jetzt für die Jahrzehnte davor gezahlt wird. So gesehen passt es schon. Wenn der Scheiss nur mal vorbeigeht und man zu Verhältnissen zurückkehrt, für die der Staatsapparat eigentlich gedacht ist. Und natürlich wurde in dieser Sache von Wilhelm II. bis Merkel gepennt.
  15. Im VO aufgeschnappt: Gesamtverband der Schönwetter-Fahrer.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.