Jump to content

reusendrescher

Globaler Moderator
  • Posts

    4086
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    35

reusendrescher last won the day on September 21

reusendrescher had the most liked content!

About reusendrescher

Retained

  • I am
    Senatorengaul

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    ex patria Hammonia
  • Interests
    Quetschkanten und Ulma-Bügel
  • Scooter Club
    The Lone Rider SC

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

reusendrescher's Achievements

gay-sf-lord

gay-sf-lord (9/12)

2.2k

Reputation

  1. Sollten solche Leute nicht eigentlich schon in der theoretischen Prüfung abgefangen werden? Darwin-Award
  2. Deine ausführlichen Bemühungen ehren Dich. Andere händeln das mittlerweile so:
  3. Nicht ärgern, nur wundern… das glaubt denen doch echt keiner!
  4. „wake up and smell the roses“ ist eine relativ scharfe Zurechtweisung und bedeutet „Du bist auf dem falschen Dampfer/zitierst veraltetes oder falsches Quellenmaterial. Sieh Dir stattdessen mal die (aktuellen) Fakten an“. Neulich auf einer offenen online-Konferenz kam das dann auf deutsch. Ja, das klingt nicht nur doof…
  5. Da ist dann wohl ein möglichst sparsamer Umgang mit bestimmten Hamburger Verkehrsmitteln zu empfehlen, insbesondere um sehr dicht besiedelte Wohngebiete herum. Das hört sich schnell mal so an (kein Witz): "Digga, was redest Du, Digga, nicht echt*, Digga, oder was, Digga? Digga, sachma', Digga, was'n los, Digga?" *spinnst Du?
  6. Neumodischer Anglizismus, sowas passiert, wenn Ze Männätschers fchom ze Doitsche Bänk von Ze Woll Stchriet wieder nach D zurückversetzt werden...
  7. @kuchenfreund: Ja, es ist knallharte Kost, und ich will das hier auch nicht zum Dauerthema machen, das GSF ist von seiner Natur her, d.h. der Community, ja zum Glück eher eine joviale Affäre. Aber um es kurz abzurunden: Ein Blick in die Vita des Mörders zeigt den Weg, den viele bisher ganz ähnlich und gleichzeitig mit ihm gegangen sind (seine Kommunikationskanäle sind immer noch offen, die Historik vorhanden) - vorweg: Mit Covid hat das Ganze auch bei dem Mörder am wenigsten zu tun, es ist nur ein Feigenblatt... Durchschnittlich intelligent, erstmal einen normalen Start ins Leben hingelegt, dann ist die Software-Entwickler Karriere gecrasht. Dann aufgegeben und in die Opferrolle gekrochen. Dann angefangen, sich zu wehren, erst auf penetrante Weise gegen Nachbarn, etc., dann über die einschlägigen Kanäle ("alles außer Mainstream" usw.) zunehmend zielgerichtet. Und an diesem Punkt stehen offensichtlich gerade viele, die sich in eine selbstdefinierte Opferrolle gebracht haben, bzw. perfide dorthin transportiert wurden. Die Psychologie dahinter: Als Opfer darf, ja, muss! man sich doch gegen die eigentlichen Täter wehren. Je größer hierbei die gewählte Opferrolle, desto legitimer die Mittel der Gegenwehr. Und genau so erklären sich die triumphierenden Hasskommentare im Netz gegen den ermordeten Alex. Der Mörder hat sich dann, von ihm selbst wohl unbemerkt, noch stärker zum Opfer machen lassen für diejenigen, die ihm daraufhin ungestört und hemmungslos das Hirn durchgef*ckt haben. (Entschuldigung, eine andere Analogie ist mir nicht eingefallen). Alles mit der perfiden Methode: "Mainstream vermeiden", "Informiert Euch! Alternativ", und wenn der Grundstein gelegt ist: "Denkt doch mal selber nach!". (Nur nebenbei: genau so funktioniert übrigens in den Grundzügen das Dianetik-Prinzip von Scientology. Und es ist quasi wortgetreu genau das, was @Nakkl hier gestern wieder an den Mann bringen wollte (s.o.)). Die dabei als ewiges, schwammiges, Mantra von den Hetzern vorgebetete Formel war und ist auf verschiedenen Kanälen immer wortgleich, einfach immer mal mehr, mal weniger subtil eingestreut: "Man muss ein Zeichen setzen". Das bei der Polizei vorgebrachte Motiv des Mörders im Wortlaut: "Man muss ein Zeichen setzen". In anderen Ländern wäre das jetzt ein anderes Problem, Alex würde als ein Opfer der Gesellschaft anerkannt werden. Aber in D wird dieser Fall immer noch von sehr vielen "Normalbürgern" als Einzelfall erlebt, anstatt anzuerkennen, dass dieser Wahnsinn eine gefährliche Methode hat. In diesem Topic kratzen wir meistens an der esoterisch-angehauchten Oberfläche, aber es steht jedem frei, selbst einmal auf die Kanäle zu gehen. Nur bitte nicht auf nüchternen Magen... Abschließend: Nein, es geht hier nicht darum, irgendjemanden in die andere Richtung zu radikalisieren. Extremismus in jeder Form macht blind und taub und hässlich. Und trotzdem kann man sich wohl seitens der neuen Medien-Portale, der Polizei, der Staatsanwaltschaft und des Innenministeriums zeitnah ein paar effektive Lösungsansätze erhoffen... Von mir aus können wir jetzt wieder lustig...
  8. Mal ein paar ernstere Gedanken zum Thema. Reitschuster kann man lesen, aber man sollte sich über diesen Aspekt unbedingt im Klaren sein: Boris Reitschuster ist einer der größten Hetzer und Hassprediger in Anderland. Schon 2019 wurde der kaltblütige Mörder von Idar-Oberstein in erster Linie durch den überdurchschnittlich einflussreichen reitschuster.de radikalisiert. Reitschuster treibt die Entmenschlichung der "Feinde" in den Köpfen der Täter entscheidend mit voran. So lässt sich der Abzug am Ende ganz leicht drücken* Und nein. Sie werden nicht mehr, sondern langsam aber sicher weniger. Die Masse, bestehend aus diesem Teil der kleinbürgerlichen Mitte, löst sich langsam auf, die meisten davon kehren zurück in die Passivität und protestieren z.B. an der Wahlurne oder fügen sich widerwillig den Vorschriften. Der eigentliche Kern der "Bewegung" wird dabei allerdings härter und verroht zunehmends. Es passiert gerade ein Paradigmenwechsel, die absolut kläglich gefloppte "Volksversammlung" in Berlin neulich war wohl das unrühmliche Ende der bunten Trommeln und Trillerpfeifen im Gegenverkehr. Nur ein paar Tage später der erste Mord an einem "gegnerischen" Irgendjemand. Irgendjemand der Alex hieß, einfach nur bei der Arbeit war, Freunde und Familie hinterlässt und 20 Jahre alt war. Bei allem Humor in diesem Topic sollte man auch diese Entwicklung wohl unbedingt im Auge behalten. Für @nasobem und andere hier ist der erste Mord aus der "Szene" alles andere als unfassbar, er hat sich lange angekündigt und es wird weitere geben solange diese, mittlerweile vollends entfesselte, Hetze nicht irgendwie unter Kontrolle kommt. Der Ruf nach Konsequenzen wird mit jeder weiteren Eskalation der Durchgedrehten lauter werden. *Ein Artikel über die augenblickliche Situation aus Sicht einer tatsächlichen Expertin: https://m.tagesspiegel.de/politik/entsetzen-ueber-mord-in-idar-oberstein-vermeintlichen-feinden-wird-das-menschsein-abgesprochen/27633130.html
  9. Oha, das ist DEIN Minenfeld... wenn er sich da zu Dir rauftraut, dann Gnade ihm "Jansen. Soldat. Befehlshaber. S.H.A.E.F. United States Space Force."
  10. Anm. Mod.: @Dons Nachtgedanken und @Nakkls Schwurbelquellen-Dauerwerbesendung jetzt drüben im Schwurbeleimer...
  11. Wir bitten um einen Augenblick Geduld - Fortsetzung gleich im Schwurbeltopic, dafür ist es ja da...
  12. Alter, nun komm mal raus aus Deiner hypothetischen Was-wäre-wenn-und-überhaupt-und-ach-du-Schreck-und-Huch!-und-oh-wie-furchtbar-Welt. Das wirkt bei Dir so aufgesetzt. Das Zeug ist da, das Zeug funktioniert und gut ist... Dieses Rumgezicke immer. Bin raus.
  13. Tja, wenn genau das tatsächlich mal passiert, dann werde ich einen ganz kurzen Augenblick wirklich sprachlos sein und mir denken: Mist, @Nakkl hatte doch recht... Egal!
  14. Und Du auf Anstand und Hygiene geachtet. Ist jetzt für Deine Verhältnisse vielleicht nicht so der Wahnsinn. Aber trotzdem schön!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.