Jump to content

gertax

Globaler Moderator
  • Content Count

    18586
  • Joined

  • Days Won

    42

gertax last won the day on June 4

gertax had the most liked content!

Community Reputation

1480 Excellent

1 Follower

About gertax

  • Rank
    Rollerbeschleunigungsrennenrennfahrer
  • Birthday October 8

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    BW

Recent Profile Visitors

23423 profile views
  1. Das kommt mir etwas hoch vor für den PM40. 120-124 zu 178-185 würde ich empfehlen.
  2. In meiner SIP Bremszange waren paar fiese Späne drin, hast du da bei dir mal geschaut und das Teil komplett zerlegt?
  3. Das sagt leider ohne das Setup gar nichts aus. Und selbst dann ist es in der Regel besser seinen Vergaser selbst abzustimmen. Einfach alles so fett machen dass es sicher zu fett ist (bis man es merkt) und dann immer weiter zurück gehen. Dabei wird es immer besser und dann wieder schlechter. Dann kennt man den Bereich auf den man sich konzentrieren sollte.
  4. Solange die Zahnräder an sich (an den Zähnen) dann noch zueinander passen wäre das immer noch okay. Ich hätte hier eine Konstruktion mit einer Polygonverbindung (P3G wimre) bei Interesse.
  5. Falls man den Motor noch durch entfernen der Stoßdämpferschraube ablassen möchte um nochmals besser ran zu kommen, nicht vergessen, vorher den Vergaser abzuschrauben.
  6. Malossi empfiehlt Kurzgewindekerzen für den 136er. Wenn die Langgewindekerze lange genug eingerußt ist, wird sie dir beim herausdrehen das Gewinde im Zylinderkopf zerstören.
  7. Ich würde sagen da sollte besser eine Zündkerze mit kurzem Gewinde rein.
  8. Gibt es eigentlich Tests mit Boxauspuffen auf dem M200? Idealer Weise vielleicht noch mit unbearbeitetem Zylinder? Die müssen ja nicht unbedingt für SF erdacht worden sein. Das wäre dann die Variante für Druck aus jeder Lebenslage bei geringer(er) Lautstärke.
  9. kann man das abfräsen um den Zylinder auf standard Flanschwinkel und -Position zu bringen?
  10. schön zu hören! Was bedeutet das jetzt genau? 1) Du machst ein Getriebe ohne Rücksicht auf Kompatibilität? In dem Fall gibt es eben ein weiteres Getriebe am Markt. Eines unter Vielen. Hier und da wird es einer kaufen. 2) Du machst ein Getriebe das kompatibel zum breiten Faio Getriebe ist und bei dem man Teile gegenseitig austauschen kann? In dem Fall löst du das Problem vieler Leute. Hier und da wird einer das Komplettgetriebe kaufen und die vielen Leute mit Ersatzteilproblemen werden von Anfang an für eine entsprechend deutlich höhere Stückzahl sorgen. Das wird den Einzelteilpreis deutlich senken. Auch wird aufgrund der Kompatibilität sowohl deines als auch das beite Faio Getriebe relativ gesehen häufiger gekauft / verbaut werden. PS: jede Nebenwelle mit kurzem 4. Gang etc. wird mit gebrauchten oder neuen z. B. originalen Zahnrädern kombiniert. Ebenso wird mit den kurzen Gangzahnrädern oder den längeren ersten Gangzahnrädern verfahren.
  11. Anmerkung: Mit Kolbensteuerung und langer Einlaßsteuerzeit ist es genau andersrum. Blowback vor Reso und in Reso dann gar keins mehr. Wenn der Motor in Reso kommt wird die (in dem Fall bis zum Beinschild reichende) Wolke einfach eingesogen und taucht nicht mehr auf bis man vom Gas geht. Kolbensteuerung mit kurzer Einlaßsteuerzeit hatte weder vor Reso noch in Reso Blowback. Keine der Varianten war oberflächenbehandelt. Aber hier gehts ja eigentlich um Membranmotoren mit Blowback. Membran hat wohl immer mehr Blowback als ein optimiertes nicht-Membran Setup weil ein Teil des bereits zerstäubten Gemischs gegen die Plättchen stößt und dann wieder als Wandfilm in größerer Tropfenform vorliegt.
  12. Trifft Gemisch auf eine glatte oder polierte Fläche, dann kann es von alleine in der Regel nicht mehr von dort weg. Es wird eine sehr hohe Geschwindigkeit der vorbeiströmenden Luft benötigt damit es mitgerissen wird. Und die Tropfen sind in der Regel groß (und gut sichtbar). Trifft Gemisch auf eine Oberfläche welche definierte kleine Spitzen bietet (z. B. Schleifpapier), so ist die benötigte Geschwindigkeit der vorbeiströmenden Luft um das Gemisch von der Wand wieder in die Luftströmung zu integrieren, geringer. Die Tropfen sind in der Regel kleiner (und weniger gut sichtbar). ----- Man könnte sich jetzt z. B. einen Prüfaufbau bestehend aus einem Blasgerät, einer Verrohrung, einem rauen Streckenabschnitt und einer Apothekenspritze zur definierten Flüssigkeitszuführung in die Oberfläche des Beginns der rauen Strecke vorstellen, wenn man das genau wissen will. ----- Ich für meinen Teil nehme in so einem Fall einfach einen Diamantfräser. Das ist schnell, günstig und reversibel. Und funktioniert ausgesprochen gut. ----- ab jetzt bitte ausschließlich on Topic weiter.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.