Jump to content

gertax

Globaler Moderator
  • Posts

    19331
  • Joined

  • Days Won

    49

gertax last won the day on September 4 2021

gertax had the most liked content!

2 Followers

About gertax

  • Birthday October 8

Retained

  • I am
    Rollerbeschleunigungsrennenrennfahrer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    BW

Recent Profile Visitors

25206 profile views

gertax's Achievements

@home im gay-sf

@home im gay-sf (11/12)

2.1k

Reputation

1

Community Answers

  1. Schon lustig, genau so hätten wir früher nach ALUzylindern gelechtzt, aber es gab bis auf den MR2000 überall nur Grauguss. Jetzt gibt es Aluzylinder in allen möglichen Formen, Konfigurationen und Farben und alle wollen einen Graugusszylinder
  2. @MyS11 die Letalitätszahlen sind wohl Messwerte aus anderen Ländern in welchen die Omikron Welle schon wieder am auslaufen ist. Diese Länder hatten aber im Vergleich zu Deutschland eine zum Teil größere eine Vorimmunisierung durch viele Genesene und / oder weniger ungeimpfte Ältere. @Champ Ich stimme dir zu, noch ist es zu früh für Optimismus. Die Zahlen aus anderen Ländern stimmen mich allerdings vorsichtig optimistisch, dass wir nach der aktuellen Welle (und erst dann - das sollte in 2-3 Monaten in D soweit sein) einen Zustand erreicht haben werden, der dann erstmal die nächsten paar Jahre so bleiben wird. Die Allermeisten werden dann durch Impfungen und / oder Infektionen einen Grundschutz aufgebaut haben, was insgesamt zur niedrigen Sterblichkeit (2x Grippe) führt. Vielleicht wird man in manchen Fällen noch eine Maske tragen, aber grundsätzlich gibt es keine Notwendigkeit mehr, die Regulierungen so streng zu fahren wie während der Pandemie. Vielleicht holt man sich einfach jeweils zum Winter seine an die Viren angepasste jährliche Grippe / Corona mRNA Kombiimpfung und gut ist.
  3. Die Anzeichen verdichten sich, dass die Pandemie schon bald zu Ende ist. In 2-3 Monaten sollte die Chose auch hier in D durch sein, solange es zu keinen neuen fiesen Mutationen kommt (was eher unwahrscheinlich ist). Zudem erweist sich Omikron als erfreulich untödlich, mit ca. 0,25% Letalität (Wildtyp: 2%, Delta 4-5%). Ins Krankenhaus kommt man aber immer noch halb so oft wie bei Delta, also nicht zu verachten. Letalität im Vergleich mit der Grippe: Letalität Grippe 0,13% Letalität Omikron 0,25% Kein Grund jetzt ab sofort die Masken unter der Nase zu tragen, in einem überlasteten Gesundheitssystem kann auch Omikron viel Schaden anrichten. Daher gilt es jetzt wohl noch (ein letztes Mal) die Welle abzuflachen - sofern das bei Omikron möglich ist - und dann den Frühling zu genießen! weiterer Lesestoff (Englisch) hier
  4. gertax

    Moto GP

    Was gab's eigentlich zuerst? Polleria Osvaldo? oder Enrico Borletti? (mit dem Unterschied natürlich, dass Enrico Borletti im Gegensatz zur Hähnchenbraterei wirklich existiert, aber mir geht es hier um den jeweiligen Mythos)
  5. aktuelle Biontech Produktinformation von der EMA ab Seite 43 geht es im Speziellen um die Impfung bei Kindern von 5-12 Jahren https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf Ich habe das eben vergleichend zu den anderen Altersgruppen angeschaut. Die Häufigkeit der Nebenwirkungen haben sich nicht verändert. Einziger Unterschied (den ich gefunden habe) ist, dass es bei Kindern von 5 - 11 Jahren häufig(er) zu einer Rötung an der Einstichstelle kommt als bei den anderen Altersgruppen. Über den Einfluss der Abstände der Impfungen im Zusammenhang mit Herzmuskelentzündungen hatten wir es ja bereits an anderer Stelle.
  6. Noch besser: an den Überströmkanälen im Block gar nicht erst durchbrechen. Dort ist eh keine Leistung zu holen. Am Besten man bastelt sich einen Doppelzirkel um die Wandstärke beim Fräsen messen zu können (oder kauft sich einen).
  7. weltweite Infektionszahlen. Erstmals über 3 Mio neu Infizierte pro Tag. Welt-Inzidenz 283. Gegen die Omikron Welle sehen die anderen Wellen im Vergleich so langsam immer mehr wie kleine Wellchen aus.
  8. Die Originalzylinder an die ich mich so erinnere, die hatten bei weitem nicht genug Material um die zum 133er Polini / Malossi / VMC "umzufräsen". -> darfst du Material am Zylinder auftragen? Wie sieht es mit Kolbensteuerung aus? Das sollte bis auf ein PS oder so ähnlich wie Membran rauskommen. Beim 136er Malle gehen 30 PS auch unter 10.000 rpm. Mit einem passenden Drehzahlauspuff ( @oli-san ) den ich schon immer mal bauen wollte, lassen sich sicher auch Leistungen Mitte 30 bei 11.500 erzielen. Wenn du kein Material am Zylinder auftragen darfst und falls Kolbensteuerung ebenso nur 3s Penalty bedeuten, dann ist ein Kolbensteuerungs-Malossi die beste Wahl, sogar mit etwas Abstand (alternativ ein Kolbensteuerungs Grauguss MR2000, gabs noch nicht bisher, oder?).
  9. Leistung stimmt, Beinschild war vermutlich etwas kleiner als original V50. Es war aber andererseits noch etwas Potenzial beim Zusammenfalten hinter dem Lenker vorhanden, so dass sich das wahrscheinlich wieder ausgleicht. Die 7 Sekunden Zeitstrafe finde ich ganz gut gewählt in diesem Fall. Da muss man schon ordentlich am Motor arbeiten um das auf 1000m herauszufahren. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sich die schnellere Endzeit letzten Endes mit einem Motor in der Region 30PS erzielen lassen wird. Da muss man beim Graugusszylinder aber erst mal hinkommen. Wobei 17 mit dem Originalzylinder über Drehschieber auch nicht ohne sind.
  10. Eine Möglichkeit wäre noch, dass einer von euch beiden unwissentlich Kontakt mit dem echten Virus hatte und der andere nicht.
  11. Achso, okay! Wie gesagt, einen Zusammenhang sehe ich da auch, aber keinen linearen Zusammenhang. Kenne auch Leute, die Biontech umgehauen hat, Moderna im Booster dann aber trotz schlimmster Befürchtungen im Vorfeld doch nur einen Tag lang schlapp gemacht hat. Möglich, dass die Anzahl der (Vor-)Impfungen auch noch reinspielt.
  12. Da hat sie aber auch nur knapp die Hälfte (30) an mRNA bekommen im Vergleich zu dir (50 Mikrogramm). Ich würde sagen der Einfluss der Menge ist vorhanden, aber der Zusammenhang weitaus geringer als linear. Und die Mischung / der Impfstoff an sich macht wohl auch nochmal mit bei der Musik. (will sagen: Moderna 3 Tage Bett, Biontech 1 Tag weil das den Mengenverhältnissen entspricht, trifft in keinem Fall zu). Edit: was ich mir noch eher vorstellen könnte, ist, dass eine große Menge Impfstoff einen länger anhaltenden Schutz bietet als eine kleinere und dass sich das auch auf das Gewicht auswirken könnte (je leichter desto länger). Der Moderna Schutz hat ja am längsten angehalten und hier war die deutlich größte Menge im Spiel.
  13. Jein, bei Kindern unter 5 Jahren kommt bei Biontech nur 1/3 der Erwachsenen-Dosis zum Einsatz (10 Mikrogramm). Für alle ab 12 Jahren war es wohl (Vermutung meinerseits) am einfachsten und praktikabelsten die selbe Dosis für alle zuzulassen und auszuliefern. Solange die Studie die Bevölkerung repräsentativ abbildet (Alter, Geschlecht etc., und eben auch Gewicht) spricht ja prinzipiell nichts dagegen. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass in den eher schwergewichtigen USA ein mRNA Impfstoff mit der dreifachen Biontech-Wirkmenge (pro Impfung - 30 vs 100 Mikrogramm) zugelassen wurde.
  14. Man könnte ja, um die Geschwindigkeit zu erhöhen, die Anzahl der Faxgeräte verdoppeln! Vermutlich müsste man die dann nachbauen lassen weil es keine mehr neu zu kaufen gibt, aber mit solchen Sachen kennt man sich ja bereits aus. Wenn man dann noch gleich ein paar tausend Nadeldrucker mit fabrizieren lässt, kann man auch viel schneller die digitalen Impfnachweise auf Papier ausdrucken.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.