Polinizei

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.385
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2

Polinizei last won the day on 28. Juli 2011

Polinizei had the most liked content!

Ansehen in der Community

100 Excellent

Über Polinizei

  • Rang
    tycoon
  • Geburtstag 18.08.1914

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.xyger.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    tria

Letzte Besucher des Profils

8.074 Profilaufrufe
  1. Hi, wo bekomme ich falc kopfdichtungen in 0.1 abstufungen?
  2. Bin gespannt. Sowas suche ich auch. Denke es gibt nix von der Stange.
  3. Würde auch mal das seitliche Spiel der Nebenwelle/Primär Lager prüfen. Bei einer schräg stehenden Nebenwelle, greift die Getriebeverzahnung nicht mehr planparallel und es entstehen achsiale Kräfte. So ein primär/kupplungspaket steht nicht als besonders gut gewuchtete Komponente im Buch...
  4. Würde auf null distanzieren und lediglich prüfen, dass nichts kratz und sich das Zahnradpaket noch auf der Welle drehen läßt. Zudem seitlich ein paar schläge mit dem gummihammer, dass sich die ringe außen setzen. Nach 2 minuten Laufzeit dreht das getrieb komplett frei. Wenn die züge zu fest gespannt werden kann es auch Überraschungen geben.
  5. Jeder wie er meint und kann. Wahrscheinlich läuft der motor sogar ohne irgendwas an der Welle zu machen. Solang nichts erhaben ist, was den drehschieber berührt/abarbeitet ist das komplett wumpe. Da stört sich nur das auge und der dahinter liegende kopf. Is ja nich so, daß das teil in eine uhr soll....
  6. Würde die Verformung zurück Arbeiten (klopfen) und gut isses.
  7. Wenn du schreibst, dass du alle Funktionen doppelt geprüft hast und du lediglich feststellen konntest, dass die lufteinstellschraube / Nebendüse ohne Funktion ist, würde ich meinen, dass die Kanäle der Nebendüse ein Problem haben könnten... Der Dichtsitz der lufteinstellschraube könnten auch hinüber sein.
  8. Fjes1 ist ein älterer Scherer Proto. Der ist auf augenhöhe mit nem falc 011 reverse, ist dabei jedoch kompakter ausgelegt.
  9. Hab noch ein paar kurven von div. Auspuffanlagen. P4 Ausdruck vom 2017.05.15 22-16-49.pdf
  10. DANKE!
  11. Hi, mein Tüv spackt weiter rum und will ein Datenblatt... Heute ist der 3 Anlauf. Ne ABE und ein paar Daten hab ich im Netz gefunden. Hätte mir bitte jemand einen Link/Bild für ne Briefkopie einer SS50?
  12. Die (mini) Nebenauslässe sind auf höhe der Stehbolzen komplett unbearbeitet. Nur der Eintrittswinkel in den Hauptkanal ist jetzt spitzer. Der Austritt am Flansch ist jetzt mehr oval und hat 34mm in der Breite. Die Breite paßt jetzt zum Krümmer. Die Höhe des Hauptauslasskanals am Flansch ist unverändert, so daß sich eine Kante oben und unten am Übergang ergibt.
  13. Hallo zusammen, hatte die letzten Tage das Vergnügen an nem mhr zu schrauben. Kurbelwelle ist ne Mazzu 51/97 Vollwange, umgearbeitet in ne Glocke. Vergaser koso 34. Es wurden initial die Steuerzeiten angepasst. Mit diesem Setup wurde die Baseline gefahren. Die erste Modifikation war die Auslass Bearbeitung in Trapezform. Die zweite Modifikationen war die Verbreiterung der Nebenauslässe am Flansch. Mehr wurde bis jetzt nicht bearbeitet. P4 Ausdruck vom 2017.05.15 22-09-58.pdf
  14. Kenne Probleme mit der Vorreso in Verbindung mit "zu viel" und "zu wenig" Vorauslass. Ein typischer Vorauslass liegt etwa bei 30-32°. Zudem sollten die ÜS so niedrig wie möglich sein. Typisch finde ich < 130° z.B. 128° Hohe Überstromzeiten fangen gerne die Vorresaufladung vom Auspuff ein. In Vorreso kommt ja die Aufladungswelle zu früh an. Der "Auspfuff" hämmert dann über die "Überströmer" auf das Kurbelhaus und das Membran ein. Die Einlassschwingung wird durch die apprupt schließende Membran reflektiert, was zu einer Anfettung führt, da der Düsenstock mehrfach passiert wird. Wie stark das ausgeprägt ist, hängt u.a. von der Vorverdichtung des Kurbelhauses ab. Hier spielt die Pleuellänge und das Volumen der Kurbelwelle ein Rolle. Ich würde an Deiner Stelle niedrigere ÜS Zeiten wählen, und oder den Auslass höher Fräsen. ÜS < 130, AL >194 Zudem kannst mal versuchen über die Ansauglänge (länger) und die Membranhärte (weicher) die Einlasschwingung zu verbessern. Vielleicht reicht das schon, um die Überfettung zu reduzieren.
  15. Fizz, was hast Du für Steuerzeiten und Pleuellänge?