Jump to content

Krieg in der Ukraine


AAAB507

Recommended Posts

vor 6 Minuten hat AAAB507 folgendes von sich gegeben:

Krieg in Europa.  :wallbash:

 

Das ist echt unglaublich, hauptsache er verankert seine 1,70m Körpergröße noch irgendwie mit seiner eigenen Auffassung in den Geschichtsbüchern.

Unglaublich, wie Menschen so dumm sein können. :wallbash:

 

Mit meinen 1,73m stehe ich da ja auch klar drüber.

Link to comment
Share on other sites

Was da seit Wochen schon los ist und jetzt richtig eskaliert, schockiert mich zutiefst!:-(

 

Das einzig Gute, was ich aus dem Weltgeschehen derzeit ziehen kann, ist, dass die Hohlnuss Trump (zur Zeit, und hoffentlich nie mehr) nicht mehr mitspielen darf. Seine Meinung zu dem Ganzen hat er ja schon kundgetan.:repuke:

Link to comment
Share on other sites

@kuchenfreund: Auch dagegen. Das Fukushima- und das Corona Topic haben ja gezeigt, dass viele Leute sehr emotional auf solche Stresssituationen reagieren. Und dann wird's bei einigen dieser Leute schnell mal irrational, bei manchen vielleicht wieder bis hin zur Paranoia. Einige haben erfahrungsgemäß den Sinn solcher Topics (Entspannung durch sachliche Informationen und gemeinschaftliche Lageeinschätzung, dazu möglichst sinnvolle Lösungsvorschläge) nicht verstanden, das war manchmal eben sehr aufreibend für alle Beteiligten.

 

Das Corona-Topic war insgesamt gut und notwendig, hat uns auch gesellschaftlich einiges gelehrt und ist jetzt da gelandet, wo es aus konstruktiver Sicht sein sollte. Bin auch optimistisch, was die Ukraine-Krise betrifft (Konsolidierung des Westens, NATO, EU.... Chinas neue Rolle... auch Putin hat absolut kein Interesse daran, die Welt teilweise terminal in Brand zu stecken! Die Situation scheint mir persönlich bei aller Rhetorik insgesamt am ehesten mit der Afghanistan-Krise um 1980 vergleichbar. Und damals wurde durch die in Folge beschlossenen Sanktionen letztlich auch das friedliche Ende der Sowjetunion von innen eingeläutet...

 

Aber da jetzt auf Krampf in Blöcken von Meinungsvertretern die ganze Gemeinde mitzuschleifen, wobei sich wahrscheinlich einige wieder auf eigene Faust aus dubiosen Quellen informieren... 

 

Glaub wirklich nicht, dass das was für's Forum ist. Mal eben hier ins Topic seinen (verständlichen) Frust auslagern sollte wohl aus Forums-Sicht ein ausreichendes und passendes Angebot für die Gemeinschaft sein? 

  • Like 6
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

Warum ist die militärische Lage aktuell, aber auch schon seit Wochen, so unklar und man liest nur über nicht wirklich einschätzbare Berichte? Gibt es keine Satellitenüberwachung? Im Film gucken die Amis dem Gegner doch auch immer bis in den Schlüpfer...? 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

@kuchenfreund: Auch dagegen. Das Fukushima und das Corona Topic haben ja gezeigt, dass viele Leute sehr emotional auf solche Stresssituationen reagieren. Und dann wird's bei einigen dieser Leute schnell mal irrational, bei manchen vielleicht wieder bis hin zur Paranoia. Einige haben den Sinn solcher Topics (Entspannung durch sachliche Informationen und gemeinschaftliche Lageeinschätzung) nicht verstanden, das war manchmal eben sehr aufreibend für alle Beteiligten.

 

Das Corona-Topic war insgesamt gut und notwendig, hat uns auch gesellschaftlich einiges gelehrt und ist jetzt da gelandet, wo es aus konstruktiver Sicht sein sollte. Bin auch optimistisch, was die Ukraine-Krise betrifft (Konsolidierung des Westens, NATO, EU.... Chinas neue Rolle... auch Putin hat absolut kein Interesse daran, die Welt in Brand zu stecken! Die Situation scheint mir persönlich bei aller Rhetorik insgesamt am ehesten mit der Afghanistan-Krise um 1980 vergleichbar).

 

Aber da jetzt auf Krampf in Blöcken von Meinungsvertretern die ganze Gemeinde mitzuschleifen, wobei sich wahrscheinlich einige wieder auf eigene Faust aus dubiosen Quellen informieren... 

 

Glaub wirklich nicht, dass das was für's Forum ist. Mal eben hier ins Topic seinen (verständlichen) Frust auslagern sollte für's Forum und die Gemeinschaft wohl ein ausreichendes und passendes Angebot sein? 

 

An einen dritten Weltkrieg glaube ich auch nicht. Von einem solchen Topic hätte ich mir Informationsaustausch und eben jene gemeinschaftliche Lageeinschätzung versprochen. Aber hast schon recht, so was kann fix mal in die falsche Richtung gehen. Auf einen Thread, in dem sich Normalos und Schwurbler unversöhnlich gegenüber stehen, hätte ich jetzt auch keinen Bock. 

Edited by kuchenfreund
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

die welt ist klein gewurden , kannte ich früher so exoten die quasi hinterm eisernem vorhang so ganz weit weg in berlin wohnten und die ich freund nennen durfte , so habe ich jetzt 30 jahre nachdem ich das erste mal nach dem mauerfall in ost polen war ne menge ex-ostblockbürger bis in lviv kennen und schätzen gelernt.

mir blutet das herz.... 

Edited by gatti500
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Ist auf jeden Fall Kacke, daher passt es hier rein.

 

Ob das nun wirklich Politik ist, also etwas, worüber man streiten und diskutieren kann, oder einfach nur der Wahnsinn eines durchgeknallten Autokraten und Möchtegern-Zaren? Hmmm...

Durchgeknallt ist der Typ mit Sicherheit nicht ;-)


im Gegensatz dazu ist es durch die Amerikanische Invasionen auch nirgends friedlicher geworden.

 

egal wie, China gewinnt!

 

am besten für alle wäre es, wenn jeder mit seinem Arsch zuhause bleibt.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Der Typ ist nicht berechenbar, das hat er gerade unmißverständlich klar gemacht. Ich hoffe nicht, daß daraus ein Flächenbrand entsteht.


Gerade?

 

Vor Wochen wurde aus amerikanischer Sicht der Fall beschrieben, wie er jetzt nach dem Ende der Winterspiele eingetreten ist. 
 

Aus privaten Quellen von Menschen die ihren Dienst, Beruf im Verteidigungssektor ausüben hört man, dass seit Dezember die ganze Situation ernst ist.

Ernst!

 

Da braucht es kein sehr,… sehr, sehr oder sehr, sehr, sehr.
…wie man es seit 2 Wochen in der Öffentlichkeit liest oder hört. 


Hoffentlich wird es keine Eskalation die den Nato Bündnisfall auslöst. 
 

 

Edited by Senior Pommezz
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat Senior Pommezz folgendes von sich gegeben:

Hoffentlich wird es keine Eskalation die den Nato Bündnisfall auslöst. 

 

Das wäre das absolute Worst Case Szenario. Insbesondere, weil wohl die russische Militärdoktrin (Aussage Sigmar Gabriel heute Abend) anscheinend im NATO Konfliktfall als ersten Schritt den Einsatz der A-Bomben vorsieht. Ein absoluter Wahnsinn.

 

Ich glaube, dass wir aktuell einen historischen Moment miterleben - den Beginn eines 2. Kalten Krieges. Das wird zu einer Spirale der Aufrüstung führen, siehe auch die Aussagen der Generäle über der Verteidigungsfähigkeit Deutschlands. Jahrelang hat man sich in der Wiege des Friedens befunden und jetzt kommt die Quittung aus Russland.

Edited by Stampede
Link to comment
Share on other sites

Der Russe schafft sich ein zweites Afghanistan. Die Hälfte der Ukrainer, die im Westen und Kiew, wird sich das nicht bieten lassen.

 

Russland hat die absolute militärische Übermacht, aber bei einem Guerilla Krieg ist der Vorteil dahin.

 

Russland wird sich in der Ukraine festsetzen und wird jahrelang sabotiert und bekämpft werden.

 

Dann heißt es, die Ukrainer bekommen Waffen aus Polen, dem Baltikum.....die müssen wir jetzt auch noch überfallen.

 

Meine Meinung....Befürchtung.

Edited by Mofa-Dieter
Link to comment
Share on other sites

Ist eben die Frage, wie größenwahnsinnig Putin ist - prinzipiell dürfte das Baltikum militärisch betrachtet leichte Beute für Russland sein. 

 

Fraglich, wie dann die Reaktion der NATO aussehen würde. Einen Nuklearkrieg mit anschließender globaler Verseuchung kann ja eigentlich niemand ernsthaft wollen, nur um "Sieger" zu sein. 

 

Persönlich besorgt bin ich, weil meine Partnerin Estin ist und ihr Bruder im wehrfähigen Alter samt Familie noch in Tallinn lebt. 

 

Link to comment
Share on other sites

Russland wäre der ganz große Sieger bei einem Nuklearkrieg.

 

Moskau und ein paar weitere Städte wären platt, aber auf den riesigen Rest von Russland, da wo sie kein fließendes Wasser haben und in ein Loch im Garten scheißen, würde niemand eine Bombe werfen. Die haben einfach zuviel Platz.

 

Das Baltikum ist aber wahrscheinlich zu klein, zu unbedeutend für den Großzaren von und zu Putin.

 

Das Echo ist zu groß, für das kleine Stückchen Land. Ostsee Zugang hat er doch direkt um die Ecke schon, mit Königsberg.

Link to comment
Share on other sites

Es ist sowas von unnötig, und mir tut es unendlich leid für die direkt vom Krieg betroffenen Menschen.

 

Nun werden etliche Szenarien gemalt. Und da sollte man immer kritisch betrachten, wer den Pinsel schwingt.

 

Meine einzige Hoffnung liegt in unterschätzten Künstlern. Vielleicht sagt das russische Volk auch einfach Fick Dich, und der egomane Spuck ist schneller vorbei als gedacht.

 

Auf der kleinsten Makro-Ebene, welche wir als Nation darstellen, vermisse ich klare, personalisierte Gesten!

 

Parteiausschluss von dem Hurensohn, Demos vor seinem Haus, Konten einfrieren, Aberkennung der Staatsbürgerschaft. Ab mit der Nutte in seine neue Heimat.

 

Ich trinke keinen Wodka mehr, bis die Ukraine frei ist, mein persönlicher Beitrag das Land unter wirtschaftlichen Druck zu setzen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Leute, habt ihr den kalten Krieg vergessen? So war das damals ständig, mal heißer, mal kälter. Die NATO ist für Putin Tabu. Tabu. Tabu. Tabu! Er mag den Westen für Weicheier halten, aber diese Grenze ist ihm absolut bewusst.

 

Wenn er sich z.B. das Baltikum greift, verliert er alles. Ist ihm das an einem bestimmten Punkt egal? Psychologisch betrachtet: Nein. Denn es würde nichts von seinem "Werk" bleiben, wenn er weg ist. Narzissten kommen auf solche Gedanken ganz schlecht klar... die träumen von Denkmälern und nach ihnen benannten Boulevards. 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat Mofa-Dieter folgendes von sich gegeben:

@sukram: Das russische Volk, dass Jahrzehnte dumm gehalten wurde, überwacht und bespitzelt wird, weggesperrt und umgebracht wird, wenn es aufmuckt, soll protestieren?

 

Ich träume auch gerne, aber manche Träume sind einfach zu wild.

 

Bin ich bei dir, aber würde den Zeitraum spreizen. Und trotz aller Repressalien haben die schon Zaren weggeflext, und versucht eine weltanschauliche Alternative umzusetzen. Frei jeder Beurteilung...

 

Unsere Schuld ist, seine Morde nicht konsequenter angegangen zu haben. So lässt man Psychos zuviel Freiraum.

 

Yin und Yang werden siegen.

 

Wollte im Sommer ne Rollertour zur Kurischen Nährung machen, mal gucken ob das klappt...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Der Typ ist nicht berechenbar, ...

 

Das glaube ich nicht. Das war ja jetzt keine Kurzschlussreaktion, sondern eine sorgfältig geplante und gut vorbereitete Aktion. Da wurde schon seit vielen Jahren kontinuierlich drauf hin gearbeitet. Angefangen bei der Opposition im eigenen Land, über das "Ansparen von Budget", die jahrelange "Vorarbeit" auf der Krim und im Donezk-Becken, exkte Planung des militärischen Vorgehens, u.s.w..

 

Letztendlich sieht man es ja auch daran, wie genau die USA das Vorgehen vorhergesagt haben, halt nur um ein paar Tage verspätet.

 

Den Westen hat es nur nicht interessiert, bzw. man hat es ignoriert, wollte es nicht wahrhaben, solange man gute Geschäfte gemacht hat. Das zeigt einmal mehr wie verlogen die Politik auch hier bei uns ist. Als erstes kommt die Wirtschaft, da müssen gewisse Ideale halt schon hinten angestellt werden.

 

Was er wirklich will, bzw. wie weit er gehen wird oder in verschiedenen Szenarien gehen wird, dass weiss niemand. Aber alleine dieser Punkt, dass er parallel zu der militärischen Aktion und allen Sanktionsankündigungen der westlichen Länder zusichert, das die vertraglich vereinbarten Liefermengen an Gas, auch durch die Ukraine, von russischer Seite eingehalten werden. Das spricht für mich dagegen, dass es ein durchgeknallter Irrer ist. Es zeigt doch viel mehr, dass es ein eiskalt berechnender Geschäftsmann ist, der das Maximum für sich rausholen will.

 

Natürlich gibt es zig mögliche Szenarien, wie sich die ganze Geschichte entwickeln kann, bis hin zum 3.Weltkrieg / Atomkrieg, was wir alle nicht hoffen.

 

Das für mich wahrscheinlichste mittelfristige Szenario sieht so aus, dass der Westen die Ukraine als "Bauernopfer" Russlandf überlässt, die aktuelle Regierung wird komplett durch eine pro russiche Regierung im Stil von Belarus ersetzt. Die Grenzen der Länder, die bereits in den Nato sind werden von Russland (vorerst) akzeptiert. Es werden viele fadenscheinige Kompromisse geschlossen, bei denen sich einer ins Fäustchen lacht, im Gegenzug werden die Gaslieferungen wieder hochgefahren und hier sind alle glücklich weil die Energiepreise sich wieder entspannen.

Die EU nimmt eine gewisse Anzahl ukrainischer Flüchtlinge auf und klopft sich für ihre humanitäre Lesitung selber auf die Schultern, hat man doch wieder mal bewiesen, dass der Westen "die Guten" sind.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Das glaube ich nicht. Das war ja jetzt keine Kurzschlussreaktion, sondern eine sorgfältig geplante und gut vorbereitete Aktion. Da wurde schon seit vielen Jahren kontinuierlich drauf hin gearbeitet. Angefangen bei der Opposition im eigenen Land, über das "Ansparen von Budget", die jahrelange "Vorarbeit" auf der Krim und im Donezk-Becken, exkte Planung des militärischen Vorgehens, u.s.w..

 

Letztendlich sieht man es ja auch daran, wie genau die USA das Vorgehen vorhergesagt haben, halt nur um ein paar Tage verspätet.

 

Den Westen hat es nur nicht interessiert, bzw. man hat es ignoriert, wollte es nicht wahrhaben, solange man gute Geschäfte gemacht hat. Das zeigt einmal mehr wie verlogen die Politik auch hier bei uns ist. Als erstes kommt die Wirtschaft, da müssen gewisse Ideale halt schon hinten angestellt werden.

 

Was er wirklich will, bzw. wie weit er gehen wird oder in verschiedenen Szenarien gehen wird, dass weiss niemand. Aber alleine dieser Punkt, dass er parallel zu der militärischen Aktion und allen Sanktionsankündigungen der westlichen Länder zusichert, das die vertraglich vereinbarten Liefermengen an Gas, auch durch die Ukraine, von russischer Seite eingehalten werden. Das spricht für mich dagegen, dass es ein durchgeknallter Irrer ist. Es zeigt doch viel mehr, dass es ein eiskalt berechnender Geschäftsmann ist, der das Maximum für sich rausholen will.

 

Natürlich gibt es zig mögliche Szenarien, wie sich die ganze Geschichte entwickeln kann, bis hin zum 3.Weltkrieg / Atomkrieg, was wir alle nicht hoffen.

 

Das für mich wahrscheinlichste mittelfristige Szenario sieht so aus, dass der Westen die Ukraine als "Bauernopfer" Russlandf überlässt, die aktuelle Regierung wird komplett durch eine pro russiche Regierung im Stil von Belarus ersetzt. Die Grenzen der Länder, die bereits in den Nato sind werden von Russland (vorerst) akzeptiert. Es werden viele fadenscheinige Kompromisse geschlossen, bei denen sich einer ins Fäustchen lacht, im Gegenzug werden die Gaslieferungen wieder hochgefahren und hier sind alle glücklich weil die Energiepreise sich wieder entspannen.

Die EU nimmt eine gewisse Anzahl ukrainischer Flüchtlinge auf und klopft sich für ihre humanitäre Lesitung selber auf die Schultern, hat man doch wieder mal bewiesen, dass der Westen "die Guten" sind.

Genau so sehe ich das auch. In sechs Monaten ist das ein Topic unter Vielen in der Tagesschau

Der Offenbarungseid des Westens vor der Macht des Geldes und des eigenen Wohlstands

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information