Jump to content

AAAB507

Members
  • Posts

    2151
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by AAAB507

  1. Sieht für mich aus, als wäre statt dem Tankdeckel ein Gummideckel drin, in dem das Ventil sitzt. Das dürfte so ein Ventil sein: https://hvg-druckluftzubehoer.de/Druckluft-Mini-Sicherheitsventil-Ueberdruckventil-Kompressor-einstellbar Der Bereich 0,5 bis 1 bar klingt für mich ganz plausibel für nen Tank. Aber ob da aus dem Auspuff überhaupt so viel kommt?
  2. Preislich finde ich das für das Gesamtpaket nicht falsch. Allerdings soll LML-Kurbelwelle nicht gerade stabil sein - die würde ich nicht verbaut lassen. Da gibt es ein Topic im LF-Bereich, wo es um das Tuning einer LML geht.
  3. Da ich nichts gefunden habe, aber schon ein paar Mal was dazu gelesen hatte, habe ich ja das Topic hier aufgemacht. Vielleicht kommen ja noch ein paar mehr Infos. Beim elektrisch mit Druck beaufschlagen sehe ich keine Vorteile gegenüber einer elektrischen Benzinpumpe. Das finde ich ja gerade so charmant, dass man vermutlich mit recht wenig Teilen hinkommt. Anschluss am Auspuff, Schlauch, Ventil für die Druckregelung und Anschluss am Tank. Den Anschluss am Tank würde ich z.B. testhalber auch in den Tankdeckel integrieren (die Entlüftung muss ja sowieso zugemacht werden). Verlegung im Rahmen nach oben durch das Luftloch - in den Rahmen mit den Schaltzügen oder den Kabeln (bei LF)?
  4. Danke, das ist nett, aber macht wohl wirklich wenig Sinn. Auch wenn Subaru jetzt nicht unbedingt Volvo ist, macht das aber Mut, dass sowas zumindest für meinen Bedarf auch funktionieren kann.
  5. Sollte eigentlich nur die Nach-KAT-Sonde sein. Aber die kann ich dann fröhlich alle 2 Jahre zum TÜV tauschen und das Steuergerät muss ich trotzdem zurücksetzen. Die verbauten haben nicht viele Kilometer runter - das ist eher ein Problem, dass die nicht ausreichend warm werden (Batteriespannung etwas zu gering - liegt auch an den langen Leitungen von der Batterie aus dem Kofferraum vermute ich), bzw. eben vor allem zu geringe Nutzung. Immer doof, wenn Fahrzeuge zu viel rumstehen.
  6. Die Alternative dazu, nur den Draht zu tauschen wäre einen kompletten Zug inkl. Hülle reinzufriemeln. Ich vermute sehr stark, dass Innocenti das damals nicht einzeln eingezogen haben dürfte... Man kann sogar auch wunderbare vollständig konfektionierte Züge kaufen. Wenn man allerdings nur den Draht tauschen möchte, bleibt die Lösung mit dem Schraubnippel.
  7. Sind die Grundeinstellungen ("Autobahnen vermeiden...") gleich?
  8. Ich bin absolut kein (O-) Lackspezialist. Aber das kann selbst ich dir versichern, dass das kein O-Lack ist.
  9. ...spaxt ausfahrbare Flügel an die PK.
  10. Das hatte ich auch gefunden. Von Motortalk halte ich nicht so viel, aber da steht ja durchaus was verwertbares. Aber eben auch nur zu den Dice/Vida Geschichten. ...und das ist mir eigentlich schon zu viel Aufwand bzw. auch recht teuer. So ein 30 € Handgerät wäre ein Traum, wenn das Volvo könnte und auch ernsthaft nen Fehlerspeicher gelöscht bekommt. Der V70 II hat nen doofen Fehler, den der TÜV beim letzten Mal bemängelt hatte. Die Vor- und Nach-KAT Lambdasonde haben vermutlich etwas seltsame Werte. Das dürfte am vielen Kurzstreckenbetrieb liegen und ist auffallend häufiger, wenn die Batterie schwächer wird. Abgaswerte sind trotzdem top. Fehler löschen funktioniert ne Weile - kommt aber wieder. Daher meine Überlegung zu so nem Prüfer / Gerätchen...
  11. Ich würde Dänemark eher aussparen und ab Lübeck / Travemünde nach Trelleborg fahren. Dann die ersten 100km in Schweden erstmal zügig machen und ab dann geniessen.
  12. AAAB507

    Test

    Hübsch. Bei 2 bar Ladedruck sollte man wohl verstärkte Stehbolzen verwenden... Schon den Zylinder gezogen und geschaut, ob da noch ein Stück rauskuckt aus den Block und du den mit Zange o.Ä. rausdrehen kannst? Was ist denn das? BMW? Moto Guzzi? Finde die Perspektive schwierig...
  13. Nö. Wenn das Licht ausgeschaltet wird, dann ist da auch kein Kreis geschlossen oder so...
  14. Ich gliedere das mal aus dem SI28er-Topic aus. Ich denke, das wäre hier in Technik-Allgemein, da ja durchaus auch auf anderen Fahrzeugen als PX interessant. Zuletzt wurde dort von @linamera kurz erläutert: -> Es geht darum, dass ich schon mehrfach gelesen habe, dass man anstatt gleich eine Benzinpumpe zu verbauen, es (oft wohl) schon ausreicht, den Tank mit Überdruck (aus dem Auspuff) zu beaufschlagen. Das finde ich einen interessanten Ansatz, der ja im Modellbau auch "schon immer" die Spritpumpe ersetzt. @linamera: Wieso ein Bypass-Ventil? Allgemein: Wer nutzt so eine Variante? Wie sehen eure Lösungen aus? Wo greift ihr den Druck ab? Was für Ventile verbaut ihr? ...
  15. Edit: Habe dazu mal ein gesondertes Topic aufgemacht, da das im Technik-Allgemein durchaus interessant sein dürfte:
  16. Man sollte die Düsen auch nur relativ zahm anziehen. "Anknallen" kann den Vergaser beleidigen...
  17. Vida ist meines Wissens nach die Volvo-eigene Software, die es gecracked (?) auch irgendwie zu kaufen gibt. Das die normalen Dongle schwierig sind habe ich auch gelesen. Aber vielleicht hat sich da ja auch was getan und die Dinger können inzwischen auch das Volvo Protokoll? Oder vielleicht hat jemand so ein Ding, das funktioniert...?
  18. Hat jemand einen Tipp für so nen OBD-Dingenskirchen-Leser oder -Adapter nebst Software / App oder so um beim V70 II den Fehlerspeicher auszulesen und vor allem Fehlermeldungen zurückzusetzen? Wenn der beim V70 III auch funktionieren würde wäre das nett - aber kein muss.
  19. ...spielt Saxophon in der Baker Street.
  20. Genau - wie @Marty McFly schon erläutert hat. Der 200er Motorblock ist etwas anders aufgebaut, als der "PX-Smallblock" von 125er und 150er. Selbst der 80er ist auf dem Smallblock basierend und kann für die 177er Zylinder angepasst werden. Auch dazu gibt es ganz nette Setups bei denen man sogar das 80er Getriebe nutzen kann und "nur" mit einer langen Primärübersetzung streckt. Exakt. Ob das jetzt das BGM Set ist, oder ein anderweitig zusammengestelltes Set ist ja erstmal egal. Auch hat SIP z.B. Kits mit Gutachten, die recht problemlos eintragbar sein sollten.
  21. Habe jahrelang einen 135er im Alltag gefahren und jetzt 200er 12PS. Ich persönlich finde die 200er Motoren irgendwie nicht mehr sooo toll wie ich dachte bzw. immer behauptet wird. Das Konzept vom Smallblock ist für mich stimmiger (Zylinder gerade, nicht versetzte Stehbolzen usw.). Der 200er vibriert viel unangenehmer als ein Smallblock, ist jetzt auch kein Leistungswunder und die Getriebeübersetzung etwas doof (Sprung 3. zum 4. zu lang). Verbrauch finde ich (in der Stadt) auch eher zu hoch für die Fahrleistungen. Fazit: Für einen Alltagsroller würde ich inzwischen einen 125er/150er Block mit einem 177er Zylinder (BGM / VMC... - ggf. mit 60er Welle) nehmen. Das läuft ruhiger, hat noch nen Tick mehr Leistung und ist bei ordentlicher Abstimmung eher sparsamer und auch haltbar. Im Verkaufe-Bereich sind ggf. auch noch 2, 3 interessante Roller, wie z.B. dieser hier: Dazu einen 177er Motor kaufen - das passt auch ins Budget.
  22. ...hat auch ein Recht auf meine Meinung.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.