Jump to content

Zylinder 250 EGIG Performance


Recommended Posts

Als wir im Sommer mit Erich durch die Berge (Blech vs Berge) gefahren sind, hat der schon ordentlich am Kabel gezogen. Wobei lange vollgasetappen nicht dabei waren. Aber das war alles andere als eine gemütliche Ausfahrt. War endgeil, freue mich schon auf das nächste Mal :wheeeha:

Link to comment
Share on other sites

Kann das sonst noch wer bestätigen, dass man 50PS aufs Rad bringt bei der SF, wenn man sagen wir den Glockner, oder eine etwas sanftere Strasse bergan fährt ?

Also mehr als jetzt 2 sek oder so.

Auf der Autobahn geht das ja einfacher.

Die von mir getestete Karre hatte ja nun eher so 28 und ist bei mittlerer Steigung vorne gut hochgegangen. Das war im Salzkammergut ein Anstieg über nen besseren Hubbel hoch zu irgendnem Bauernhof.

In den Bergen mehr als 10% derartige Leistungen abzurufen, dürfte schwierig sein. Ausser mit Gepäck jetzt.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

ich versteh das nicht, mit m200 ist das jedenfalls kein problem und da fehlts eher an leistung wenn du nicht grad enge strassen mit 30kmh rauffahren musst.

 

auch den gepäcksager versteh ich nicht....je fetter du bist (oder mit rucksack), desto leichter steigt die hütte vorne - sofern du nicht mit gepäck im trittbereich rumeierst wie ein vollhorst.

 

Edited by Motorhead
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb BerntStein:

Also bergauf 40-50PS ausfahren - das kann ich mir grad schlecht vorstellen.:lookaround:

Habe ganzbissikleinwenig am Hahn gezogen beim Standard M200. Da ging das Vorderrad sofort hoch. ( Danke nochmal an den Verleiher !! )

Also, wenn ich jetzt einen Route in den Bergen fahren würde, würden seltenst 40PS abgerufen. Ausser mit Tourgepäck; da ginge das sehr gut und ich täts auch machen :-D

 

Ich glaube, dass das eine Mischung aus 70% guter Veranlagung in Material + top Verarbeitung ist - gepaart mit 30%  der Tatsache, dass die Belastung hier nimmer voll und ganz drauf kommen kann.

Dass der Zylinder hebt, ist bei den Kenntnissen eh klar.

Kupplung, Getriebe und Kurbelwelle ... Hut ab !    denk mal 30kW über das bisschen Pleuel und Primärritzel....IRRE !

Denkt an die gerissene Bremstrommel am Bodensee aufm Prüfstand. An vielen Stellen ist einfach das Ende recht nahe.

Die Antriebwelle mit dem Pipi-Querschnitt. 30kW ! Das alberne 6200 Staubsaugerlager, die M8 oben am Dämpfer ist vermutlich aus 99.99% hochreinem Eisen :whistling: usw.

 

Fazit: die tollkühnen Männer auf ihren fliegenden Kisten sind das hier:thumbsup:

 

 

Theoretisch hällt das auch nicht, wenn man dies mit anderen Motoren in der Leistungsklasse vergleicht. Anfangs war es ein Experiment und nun kann ich schon von haltbarkeit sprechen. 

Wo es möglich war wurde alles masiver gemacht, wenn man mL das Pleul neben einen herkömmlichen Primatist Pleul legt , sieht man sofort die Unerschiede. Die Dickere Nebenwelle, Poligon auf der Nebenwelle und und und. Jetzt fehlt nur noch ein masiver Motorblock, da der m200 zu kleinen Spindeldurchmesser für das Zylinderhemd zulässt. Alles andere finde ich aktuell für ausreichend.

 

Zum m200 der vorne hoch geht kann das viele Gründe haben und wenn das andauernd der Fall würde ich sagen hat man was falsch kombiniert. 

Ich fahre ja eine lange Getriebe und 1-2 Superlang, was so kein von mir bekanntes Getriebe sonst hat. In kombi mit einer schweren Gabel und Toolbox am Beinschild, ist ab 2. Gang vollgas möglich. (Sitzposition  vorne)

 

Finde das sogar so gut fahrbar dass ich schon alles geplant hab für den 65 Hub Zylinder mit ausemliegende Stehbolzen und warscheindlich 78 Bohrung. Alles kommt dann auf den Fabbri Block für AC Kühlung, wo alles für den 250er - dann ü300er passend gemacht wird. 

 

The show must go on :-D

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Sorry,

OT,

zu der Haltbarkeit bei so starken Leistungs und Drehmoment Motoren muss ich dem @PXlervoll zustimmen,

die Fahrweise macht viel aus, kaputt kann ich alles bekommen.

 

Bei den 10 / 12 und 24h Rennen prügeln die Fahrer die Gänge auch sehr selten ohne Kulu rein,

weil sie wissen,

so eine Renndistanz kann verdammt lang sein.;-)

 

Aber eins ist auch klar, um vorne dabei zu sein,

reicht es nicht nur 7000 U/min zu drehen,

da geht's schon zur Sache.:thumbsup:

 

Das hier mittlerweile auch knapp 50PS Monster am Start stehen dürfte auch bekannt sein,

in 2019 denke ich auch ein paar ü50,

und da sollte während des Rennens nicht's getauscht werden.:cool:

 

In einer sehr gewissenhaften Vorbereitung des Motor's,

als auch Auswahl der zu verbauenden Teile liegt hier das Geheimnis des Erfolg's.

 

Da stimm ich dem @egigzu,

in die Welle muss dann evtl. ein Primatist, ein Samarin Pleuel oder gleich hochwertiges rein,

da kann ich keinen Schrott verbauen.

Das gleiche gilt für alle anderen Teile,

 

pr

Edited by powerracer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb powerracer:

Sorry,

OT,

zu der Haltbarkeit bei so starken Leistungs und Drehmoment Motoren muss ich dem @PXlervoll zustimmen,

die Fahrweise macht viel aus, kaputt kann ich alles bekommen.

 

Bei den 10 / 12 und 24h Rennen prügeln die Fahrer die Gänge auch sehr selten ohne Kulu rein,

weil sie wissen,

so eine Renndistanz kann verdammt lang sein.;-)

 

Aber eins ist auch klar, um vorne dabei zu sein,

reicht es nicht nur 7000 U/min zu drehen,

da geht's schon zur Sache.:thumbsup:

 

Das hier mittlerweile auch knapp 50PS Monster am Start stehen dürfte auch bekannt sein,

in 2019 denke ich auch ein paar ü50,

und da sollte während des Rennens nicht's getauscht werden.:cool:

 

In einer sehr gewissenhaften Vorbereitung des Motor's,

als auch Auswahl der zu verbauenden Teile liegt hier das Geheimnis des Erfolg's.

 

Da stimm ich dem @egigzu,

in die Welle muss dann evtl. ein Primatist, ein Samarin Pleuel oder gleich hochwertiges rein,

da kann ich keinen Schrott verbauen.

Das gleiche gilt für alle anderen Teile,

 

pr

 

 

Bei 12/24 Stunden Rennen stehen 50 PS Monster am Start ? Na die Strecke will ich sehen wo 50 PS auch nur annähernd Sinnvoll  genutzt werden können.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb schoeni230:

 

 

Bei 12/24 Stunden Rennen stehen 50 PS Monster am Start ? Na die Strecke will ich sehen wo 50 PS auch nur annähernd Sinnvoll  genutzt werden können.

 

 

 

In Magny Cours bei der Endurance Scootentole wäre das gegangen, aber meines Wissens war da auch keiner mit 50 Pferden am Start.

Link to comment
Share on other sites

Ich sag mal so:

Es wurde eindeutig bewiesen, dass es halten kann.
Nicht alle hatten das Glück, ohne größere Ausfälle im Ziel anzukommen.

 

Ob das letztendlich am Material oder an den Schrauberkünsten lag wird wohl niemand so genau wissen.

 

Edited by alfonso
Fehler entdeckt. Doitsh swere.
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb rasterlos:

Aber mit ü40 und das hielt auch.

 

Aber das selbst "nur" diese Ü40 Leistung für Langstreckenrennen kompletter Schwachsinn ist müsstest doch gerade du selbst am besten wissen ! Fährst ja schon lange genug.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb powerracer:

Bei den 10 / 12 und 24h Rennen prügeln die Fahrer die Gänge auch sehr selten ohne Kulu rein,

weil sie wissen,

so eine Renndistanz kann verdammt lang sein.;-)

 

Aber eins ist auch klar, um vorne dabei zu sein,

reicht es nicht nur 7000 U/min zu drehen,

da geht's schon zur Sache.:thumbsup:

 

Das hier mittlerweile auch knapp 50PS Monster am Start stehen dürfte auch bekannt sein,

in 2019 denke ich auch ein paar ü50,

und da sollte während des Rennens nicht's getauscht werden.:cool:

 

Bei Langstreckenrennen werden sicher keine Gänge reingeprügelt, aber ohne Kupplung wird da schon hochgeschalten. Braucht man halt das Feeling dafür, dann ist das absolut smooth.

 

Zumindest beim 24h Rennen gabs bisher sicher keine knapp 50 PS Monster, bisher hat sich alles unter 40 PS abgespielt, auch meist eher in der unteren wie oberen Hälfte. Bin auf 2019 gespannt, ich bezweifle aber dass jemand wirklich mit 40+ an den Start geht. Auch bei Teams die schon über 40 waren/sind wird/wurde eigentlich immer wieder "gedrosselt" zugunsten der Fahrbarkeit/Haltbarkeit. Unser Leistungsziel ist auch nach wie vor klar unter 40.

Wobei es dabei auch nur um ein wenig Mut und Pioniergeist geht. Vor 3-4 Jahren hat auch jeder gesagt dass da ein M200 Motor nicht halten wird... und heute... fast M200 Einheitsklasse... ;-)

 

 

Ob sichs lohnt bzw. fahrbar ist? Natürlich!!

Man gewöhnt sich an alles. Wenn man nen M200 mal ein paar Stunden auf der Rennstrecke gefharen ist fühlt der sich so normal an wie früher ein 133er. Ich würd echt gern mal so nen egig 250 (:inlove:) in Zuera fahren, erwarte auch nicht dass das großartig anstrengend wäre. Gut die Schräglagenfreiheit mit dem Auspuff wäre schon ein Thema... ansonsten bischen dran gewöhnen und ab geht die Hatz :-D

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Mich haben heuer 3 Teams bez. 250er für das 24h Rennen angefragt aber ich war da skaptisch wie man das bei engen Kurz mit demensprechendem Getriebe fahren soll, man brauch ja keine 150 km/h . Einen Auspuff müsste ich auch noch machen und dann wäre alles etwas knapp da die fertigstellung der Zylinder sich verzögert, aber vieleicht 2020 :laugh:

Link to comment
Share on other sites

War ja klar :-D

Spätestens wenn die anderen 250er fahren kommt dann bestimmt auch ne Anfrage von uns... dann aber gleich für den 300er... :muah:

 

3 Teams... 2 würden mir einfallen denen ich das sofort zutraue, auf 3 komm ich nicht... kenn aber auch nicht alle persönlich... :dontgetit:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Johannes:

War ja klar :-D

Spätestens wenn die anderen 250er fahren kommt dann bestimmt auch ne Anfrage von uns... dann aber gleich für den 300er... :muah:

 

3 Teams... 2 würden mir einfallen denen ich das sofort zutraue, auf 3 komm ich nicht... kenn aber auch nicht alle persönlich... :dontgetit:

 

Vermutich weil es Südläder sind :-D

Link to comment
Share on other sites

Ob ihrs glaubt oder nicht aber die Orange Erich liess sich entspannter in den Serbentinen fahren als mein M200. 

 

Lange Übersetzung und in den Kurven schön relaxt im Vorreso mit 20Ps + schwere Gabel und dann dezent die 50 PS in Asphalt zimmern.... definitiv als entspanntes Mobil für Sonntagmorgenschwarzwaldmopedversäger denkbar..... das ganze mit escpktüvkarre und suera auf Achse anreisen damit sich die Investition lohnt (Schwabe spricht)

Könnt mich damit anfreunden....:)

Fehlt nur noch 140kmh-5.cruisengang :)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb egig:

Mich haben heuer 3 Teams bez. 250er für das 24h Rennen angefragt aber ich war da skaptisch wie man das bei engen Kurz mit demensprechendem Getriebe fahren soll, man brauch ja keine 150 km/h . Einen Auspuff müsste ich auch noch machen und dann wäre alles etwas knapp da die fertigstellung der Zylinder sich verzögert, aber vieleicht 2020 :laugh:

Doch 150 sollte in zuera mit der Leistung aber drin sein 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb heizer:

in magny cours sind bestimmt 160-170 drin so lange wie die gerade ist.

oha wusste ich nicht, dann könnte man sogar das Straßengetriebe fahren 

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb nasobem:

Vermute ich auch, aber die Gerade hat "nackig" 700 Meter, mit Schikane dürften das noch 500 Meter abwärts sein.

Dort wird sich dann die Steu vom Weizen trennen und gute Roller ihren  Vorsprung holen. 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Wer gerne sämtliche Bauteile vom 250er sich ansehen will hat Übermorgen bei der SFR Prüfstandgaudi die möglichkeit dazu.  Viele meine Firmenpartner (Fabbri / Faio / Crimaz / Benelli / Dellorto / 10Pollici) haben fleisig Sachpreise für die Lotterie gesponsert. 

 

Wie es aktuell aus sieht werden 4x 250er Motoren am Start sein. 

Mega Event und sollte man nicht verpassen

  • Like 9
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb ferno:

Hört sich gut an. Gibt es auch Erfahrungswerte, wass sich ein 250er so gönnt um eine derartige Leistung abzuliefern?

Lies mal auf der Startseite dort findest du viele Infos dazu

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb ferno:

Zum Verbaurch habe ich hier noch nichts gefunden...

 

 

Da gibts noch keine Studie :-D Ich fahr nen 39mm Dellorto und bei 90km/h auf 6000-6500 rpm wird man etwa 100km kommen. Vieleicht mehr vieleicht aber auch weniger, habe keinen Tacho am Roller und nein der Tüv brauch das in IT nicht:laugh:

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information