Jump to content

FalkR

Members
  • Content Count

    2860
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    17

FalkR last won the day on August 5 2019

FalkR had the most liked content!

Community Reputation

781 Excellent

About FalkR

  • Rank
    god
  • Birthday 06/02/1990

Contact Methods

  • Website URL
    http://falk-r.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Aachen

Recent Profile Visitors

18758 profile views
  1. Da hätte es testweise nur mal gereicht den Krümmer zu kürzen
  2. Ehrlich gesagt relativ wenig. Womit wir immer etwas zu kämpfen haben, ist mit der Vario oder der Mono Kupplung. Aber da findet sich sicher eine Abhilfe
  3. Cool! Das ist zu mir leider nicht durchgedrungen. Weiteres dann per PM
  4. Ist weiterhin geplant. Momentan zeitlich nur etwas schwierig. Kümmere mich im nächsten Schritt um ein Testfahrzeug für den Prüfstand. Ein paar Vorabberechnungen hab ich schon gemacht.
  5. @Torto Für den normalen sportlichen Straßenbetrieb würde ich dir eher zum Ares 130 raten. Das fährt ziemlich harmonisch. Die Holly Anlage ist schon recht extrem und gut drehzahllastig, da muss knackig kurz übersetzt werden. M1L-60 GTR 54 Hub 30-35er Vergaser 2,56-2,65 Primär Normales Getriebe mit kurzem 4. Gang (ggf. je nach Wohnlage auch einen kürzeren 3.) 3.50er Reifen Hier landet man gesteckt bei 22-24PS.
  6. Bei dem Setup hätte ich jetzt schon eher mit einer 3 vorne gerechnet, auch ohne Einbußen in den niedrigen Drehzahlen. Viel Vorresoleistung hat der Hobel ja auch nicht wirklich für den Hubraum.
  7. Bin auch für Barikit. Bei den 50WR Bidalot hab's recht viele Kolbenschäden nach 2h Fahrzeit. Oder ist das schon ein neuer Kolben @momo?
  8. Das soll David doch nochmal bei Barikit nachhaken. Kann doch nicht sein, dass es sowas nicht gibt! Die haben eigentlich alles...
  9. Ist da was geplant? So auf 10000-10500rpm Peakdrehzahl könnt man schon gehen
  10. Und jetzt das Drehzahlniveau nochmal etwas nach oben schrauben
  11. Hab bis jetzt nur gute Erfahrungen mit VHT gemacht, sonst hätte ich es nicht in mein Programm aufgenommen. Denke da ist wohl was beim Anwenden schief gelaufen? - Auspuff penibelst entfetten (Bremsenreiniger oder Aceton) und ablüften lassen - Lack in 2-3 Schichten nass in nass lackieren (idealerweise bei Umgebungstemperaturen 15-35°C und maximal 60% rel. Luftfeuchte) - Lack komplett aushärten lassen (12-24h) - Danach das Einbrennprozedere 20 Minuten lang auf 100-120°C erwärmen 15-20 Minuten abkühlen lassen 20 Minuten lang auf 180-200°C erwärmen 15-20 Minuten abkühlen lassen 20 Minuten auf 300-340 °C erwärmen (oder wenn der Herd/Grill nicht mehr Temperatur als 300°C kann, auf die maximal mögliche Stufe stellen)
  12. VHT Klarlack gibts jetzt hier: https://falk-r.de/shop/vht-flameproof-gsp115-satin-clear-auspufflack-klar-hitzebestaendig/
  13. z.B. mit einem Anemometer (Windmessergerät) oder HFM.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.