Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 02/14/19 in all areas

  1. 7 points
  2. 5 points
    Ich mach ein neues Unterforum auf. Irgendwo muss ja diskutiert werden können, wie man das Ding auf 80 PS bringt
  3. 4 points
    Ich mache es einfach ohne darüber nachzudenken
  4. 3 points
  5. 3 points
    im Gegensatz zu deinen Preisen doch eher ein Schnapper
  6. 3 points
    Lieber Volker, Dein anderes Topic haben wir mal stehenlassen, immerhin sind auf den Touren auch mal richtige Roller (PX und Cosa) mit dabei. Das GSF ist aber ein Forum, das sich schwerpunktmäßig handgeschalteten Blechrollern widmet. Die User-Basis hat sich mehrheitlich gegen eine Plastik/Automatik-Ecke ausgesprochen und das wird auch von denen anerkannt, die auch GTS fahren. Einen Reisebericht von einer Automatentour lassen wir daher nicht stehen, der ist im vespaforum.de besser aufgehoben. Wenn Du mal eine Tour mit ner PX oder sonst einem Schaltroller fährst, kannst Du hier gerne berichten
  7. 2 points
  8. 2 points
    Noch so 'n Buch, gibt's was mitm Telefonbuch.
  9. 2 points
    Ich bin eine Gebetsmühle : Preisdiskussionen sind im Marktplatz vollkommen fehl am Platz, der Inserent legt den Preis fest und wartet ab, ob er sie für den aufgerufenen Preis verkauft. Wenn nicht, ist das sein Problem und er kann im Startbeitrag den Preis ggf. nach unten korrigieren oder wird die Kiste halt nicht los. Was ihr per PN macht, bleibt euch überlassen, da könnt ihr ihn mit "was letzte Preis"-Nachrichten zuscheissen...
  10. 2 points
    Hier mal ein Vergleichsfoto. Ist schon ein fettes Teil
  11. 2 points
    Ähm... Grauguss... Übermaßkolben Je nachdem wie schlimm der Klemmer war nur verschleifen und neue Kolbenringe
  12. 2 points
    Leider verstehen viele Leute den Begriff CNC als das ultimative Mittel für Schnelligkeit. Neben der Farbe rot, Carbon-Optik-Aufklebern und Auspuffhitzeschutzband steht auch alles was CNC ist ganz vorne auf der Liste der ungeschriebenen km/h-Gesetze. Bei CNC fragt auch niemand mehr wieso etwas so teuer ist. CNC erklärt sich von selbst. Und ist immer besser als alles. Chuck Norris besteht aus CNC.
  13. 2 points
    In der esc ist John das so mit Heck und Trittbrett aus Kunststoff gefahren, schon vor 7 Jahren oder so. folieren an unseren Rahmen ist für jeder der das beruflich mach der absolute Horror. ich finde eh das auf unsere schönen Roller Lack gehört, wenn’s auch mal schwarz matt ist
  14. 2 points
    Ich tippe kurz an, dann läuft die reuse.! Scheiss auf o Punkt.
  15. 2 points
    oder man freut sich einfach über das produkt? wäre doch auch mal was.
  16. 1 point
    Zusammenfassung: 1. BFA 306ccm Zylinder + Kolben 2. BFA Kurbelwelle 3. BFA Auspuff 4. BFA Ansaugstutzen und Membran + EigenbauAnsaugstutzen 5. BFA Gehäuse 6. BFA Kupplung 1. BFA 306 ccm Zylinder Aluminium Zylinder mit NiKasilbeschichtung Zylinderbohrung 78mm Durchmesser Portmap: Steurzeiten: Auslass ca. 180° Überströme ca. 125° Vorauslass ca. 27,5° (Mit der BFA Welle 64mm Hub, 135mm Pleuel ohne Dichtungen gemessen) Quetschkante: 1,5 mm Vollumen Zylinderkopf bei 1,5 QK = ca. 24,85 ccm Quetschfläche: 50,3% Verdichtung: 13 : 1 Einströmwinkel: Boostport ca. 37° (reltiv Steil) Obere Übersröhme ca. 12° Untere Überströhme ca. 20° Der Kolben ist ein Wössner Kolben mit einem Ring und Flachen Kopf Der Kolben wiegt mit Kolbenbolzen und Lager ca. 360 g. und ist wohl standartmäßig in der KTM SX360 verbaut. Allgemein sind die Kühlrippen doch recht klein wie ich finde… Dafür passt aber die orginal PX Lufthutze drüber. Der Guss der Kanäle von Auslass und Überströhme ist auch etwas rauer wie gewohnt und ist dem Sandguss geschuldet. es sind zwei Dichtungen mit dabei mit 0,25mm und 0,10mm  2. BFA Kurbelwelle Die Kurbelwelle hat 64mm Hub und das Pleuel ist 135mm lang. Die Welle wiegt 3,66 kg und ist somit fast doppelt so schwer wie eine normale PX Welle. Wangenbreite beträgt 23mm und die gesamte Breite der Wangen ist 55mm. Der Wangendurchmesser ist 102mm. Der Wuchtfaktur in Verbindung mit dem BFA Kolben usw. beträgt ganze 75%. 12 Uhrstellung ist ja kein Thema… Nur mal als Vergleich bezüglich Wuchtfaktor: Bei den Drehschieberwelle bin ich meistens grade mal auf 40-45% gekommen und eine gute Membranwelle auf 50-55%. Der Optimalwert laut meinen Infos liegt bei 50-75%. 3. BFA Auspuff Der Krümmer hat einen Durchmesser von 43mm am Zylinderanschluß und geht sofort, relativ steil, mit über 2°, in den Diffusor über (kein Parallelkrümerstück) Dadurch sollte die Vorresoleistung relativ gering ausfallen… was aber bei den 300ccm nicht wirklich auffallen sollte… Der Diffusor geht dann in konstanten schritten vom Winkel weiter auf 2,4° / 3,2° / 4,8° / 5,7° / 7,2° und ist im Verhältnis also gar nicht mal so Steil. Die Leistungsstarken Anlagen auf MHR haben z.B. einen Diffusorwinkel von bis zu 9°. Der Belly hat einen Druchemesser von 150mm und ist nur 80mm lang. Das ist schon ein ganz schöner Oschi. Normale sind eher um die 110-120mm Der Gegenkonus ist 240mm lang und verjungt sich mit 14° auf 28mm Auslassdurchmesser. Das ist wiederum reltiv kurz und Steil. Nach meinen Erfahrungen ist aber dadurch ein Sanfter Resoanstig zu erwarten, was ja durchaus sinn machen würde. Die Gesamtlänge vom Kolbenhemd bis Gegenkonusende beträgt ca. 980mm. Durch die Steurzeiten von 180/125 vom Zylinder und der länge des Auspuffs, erschließt sich einen Nendrehzahl bzw. die Pikeleistung bei ca. 8500 U/min, was dann doch wieder ziehmlich hoch ist. Das Vollumen liegt bei 6,7 Liter was schon echt viel ist. Die normalen PX Anlagen haben meist um die 4,5 - 5,0 Liter. Wenn man das aber wieder auf die Zylinder ccm umrechnet passt das wieder. Also alles im Allem ist das doch ganz gut durchdacht, aber schon sehr sportlich ausgelegt bei doch sehr hoher Drehzahl wie ich finde. Ich bin gespannt. Der Dämpfer ist eigentlich ein absoluter Witz. Durchmesser 65mm, länge Absorber 200mm, Inndurchmesser Speibrohr 27mm Würd mich mal interessieren was der BFA Auspuff auf meinem MHR mach mit 196 Auslasszeit. Da sollte mit dem Auspuff die Pikeleistung bei 9200 U/min anstehen. Den werde ich wohl früher oder später mal da draufbasteln…. PS: ein Box Auspuff sowie ein Auspuff der mehr auf Vorreso (tourentauglicher) ausgelegt ist, ist in Arbeit.... 4. BFA Ansaugstutzen und Membran Der Ansaugstutzen ist aus Aluguss mit integrierten Stuffer. Der Innendurchmesser beträgt 39mm und die Anschlußweite ist 45mm. Bei dem Stuffer fällt auf das er sich eher erweitert als verjüngt. Nach meinen Wissen wäre es besser den „Todraum“ besser auszufüllen und sogar vom Querschnitt ein wenig runter zu gehen (Stichwort Venturi). Zudem ist die Oberfläche wieder sehr rau. Was mich aber am meisten Stört, ist, dass der Vergaser mit dem Ansaugstutzen ca. 30-35° Schräg steht. Bei meiner Vespa, die hinten etwas Tiefergelegt ist, sind es sogar 40° Ein Dollorto kann das vielleicht grad noch ab. Ein Mikuni wird z.B. aber die maximale Neigung nach vorne/hinten mit 20° angegeben, Seitlich sind es 15°. Da muss ich mir wohl doch selber nochmal was Basteln. Die Membran an sich ist eigentlich „baugleich“ zur CR250 Membran, nur ist die BFA Membran Außen abgefräst wie man auf den Bildern erkennen kann. Ich hab noch eine V-Force zuhause für die CR250 die also auch da rein passt wenn ich die Außenkanten abfräse. Zudem hat die V-Force schon einen Stuffer integriert. So wie es also ausschaut werde ich wohl dann die V-Force drauf machen und den Ansaugstutzen selber bauen um da auf einen Besseren Winkel (Vergaserstellung) zu kommen. Verbaut wird ein 38er Mikuni TMX. Eigenbauansaugstutzen mit selbst geschnitzeten Stuffer für optimale Ströhmung mit V-Force3 Membran: 5. BFA Gehäuse Das Gehäuse ist wirklich sehr massiv. Durch die breitere Kurbelwelle und den großen Zylinder sowie der Membran die Quer direkt vor den Zylinderfuß sitzt ist das alles sehr groß dimensioniert… da passt schon ordentlich was durch. Vor allem an den Lagern, Nebenwelle Aufnahme, Kupplung,- und Kurbelwellengehäuse… eigentlich ist Alles einfach um einiges stärke ausgeführt. Die Kickstarteraufnahme macht da keine Ausnahme, die dazu noch mit einem Nadellager versehen ist. Was mir auch sehr gut gefällt, ist das viel größere Limalager. Endlich mal ein vernünftiges Motoradlager. Das Motorgehäuse wird durch M8 Schrauben verschraubt und ist schon mit allen Lager und Dichtringen bestückt. Einzige Ausnahme ist dar Wellendichring zur Bremstrommel bzw. Hauptwelle, der ist nicht dabei. Wohl wegen den unterschiedlichen Bremstrommel (Durchmesser Wellendichtring) Aber, sogar die Silentgummis sind schon mit dabei. Für die Unterdruck-Benzinpumpe ist auch schon ein Anschluss vorhanden. Die Halterungen für die Bowdenzug-Verschraubungen sind auch ganz nett gemacht. Bis auf den ein oder andren Gußgrat ist Verarbeitung top…„tutto bene“ wie man so schön sagt. PS: ich hab da natürlich den Fräser ansetzten müssen.... dabei hab ich aber eigentlich nur alle Kanten und Stolperfallen weg gemacht. 6. BFA Kupplung Die BFA Kupplung besteht aus einen Alukorb mit 5 Kupplungsbeläge und 6 Federn. Es können wohl noch 6 kleine zusätzliche Federn verbaut werden. Durchmesser ist 116,5. Die Kupplung hat 23 Zähne (Primät 64) Die Kupplungsbeläge lassen sich auch im eingebauten Zustand wechseln. Die Kupplung wird über eine Verzahnung mit Kurbelwelle verschraubt. Die Andruckplatte ist Kugelgelagert und lässt sich mittels zwei Kuppferscheiben nochmal in der Höhe zum Kupplungsdeckel anpassen. Das Gewicht beträgt ca. 1,050 kg und ist dadurch um ca. 200 g. leichter als z.B. die Superstrongkupplung mit Honda Belägen.
  17. 1 point
    Guten Tag liebe Gemeinde. Ich bin neu und soll für unsere Vespa ein neues Zuhause finden. Wir haben sie im Herbst 2016 in einem Schrebergarten gefunden und mussten sie unbedingt haben ;) Gedacht war sie um mit unseren Kindern schöne Ausflüge zu machen. Leider hat meine Frau recht schnell die Lust daran verloren. Es hat grade mal zu 2 kurzen Ausflügen gereicht.... Nun steht das gute Stück seit fast 2 Jahren in der Garage (Berlin). Zum TÜV habe ich sie letztes Jahr herausgeholt - aber mehr auch nicht. Da es sich um einen alten 2-Takter handelt muss man immer noch den Zusatz mit den Tank geben. (mit dem ORIGINAL-Becherchen) Ich würde mich freuen wenn es jemanden gäbe, der sich über so einen Klassiker freute. Da ich keinen Hänger habe, wäre eine Abholung in Berlin zu empfehlen. Bei Bedarf würde ich den TÜV erneuern, welcher noch bis 07.2020 besteht. Wir haben damals nach dem Kauf ein Gutachten erstellen lassen. (siehe Bilder) Aufgrund des guten Zustandes möchten wir den angegebenen Markwert von 5500,- Euro dafür haben. Ich inseriere die Vespa hier weil ich auf Geschacher, wie z.B. auf ebay keine große Lust habe. Ich bitte von nicht ernstgemeinten Angeboten abzusehen - aber ich vertraue auf die Community und dass es sich bei der Gemeinde um Liebhaber und Integere Menschen handelt. Wenn interesse besteht, dann bitte eine Nachricht schreiben - ich werde zügig antworten. LG TomTom
  18. 1 point
  19. 1 point
    Wie schon mal geschrieben, ist das ein Reserveradhalter, der mit zwei zusätzlichen Bohrungen (3) an einer Gepäckbrücke befestigt wird. Dazu müssen auch zwei Bohrungen in die Gepäckbrücke gesetzt werden. Nicht wirklich passend für komische Sitzbänke. Mal die Produktbeschreibung lesen : https://www.scooter-center.com/de/reserveradhalter-hinten-vespa-vna-vnb-vba-vbb-vla1t-gl-7672928
  20. 1 point
    Hab’s zwar noch nicht gemacht aber denke das Lager bekommst du mit nem Trennmesser oder langen Abzieherarmen runter. Falls die normalen Arme zu hoch bauen gibts (zumindest von Kukko) ne flache Version.
  21. 1 point
    Ich habe x 1 Reszenzsiong geschrieben. Toller Infang, freumdliche Spersonal. Aaaber Sehr umfreundliche Nachbarzimmer bollern gegen die Wand wenn bluechannel läuft. ( "Dr. Test der' s nicht lässt") Sonz cool (umbedingt testen) Und schöm ein mit Dieter gesoffen. Musste dann sber Bargeld holen und habe leider die Adrese nie wiederge funden. Kannst Du gerne kopieren. :hceers:
  22. 1 point
    Ich tippe auf Kondensator von der Zündung. Hatte ich genau so und mit neuem Kondensator war alles wieder gut.....
  23. 1 point
    An der ist aber nicht viel "Original BJ.81". Ne PX alt ist das jedenfalls nicht...
  24. 1 point
    Ich sag euch „dieser ominöse Börny“ kommt aus der Küche gar nimmer raus vor lauter Mukke hören stimmt‘s Börny?
  25. 1 point
    Ich habe die Bestellbeiträge für das Getriebeentlüftungsteil von Han.F nun in sein Dienstleistungstopic verschoben. Bestellungen, Fragen zum Versand also bitte nur noch im Dienstleistungstopic (bzw. die Bestellungen per PN). Lob des Erfindergeistes, Kritik an der technischen Funktion o.ä. dann gerne hier im Topic ~thisnotes4u
  26. 1 point
    das gespann fährt sich auch prima ohne frau.....
  27. 1 point
    ND 48-55 passt..... mit 45/50 ist glaub ich der Schieber gemeint (bin mir aber nicht sicher) edit: 350 ist das Nadelventil
  28. 1 point
    geh mal was Essen und Pumpen
  29. 1 point
  30. 1 point
    Hab ich sogar gemacht und er zieht auf Vollgas sogar durch ohne sich zu verschlucken, hab die Kurve aber nicht gespeichert und Motor ist schon vom Prüfstandsrahmen demontiert. Man könnte ne Linie ziehen von 5ps bei 3000 bis 4500 10 ps dann weis man was etwa rauskommt.
  31. 1 point
    BFA baut die orginal Piaggo-Welle ein. und soweit ich weis auch das Orginal Piaggio Getriebe. Zumindest was ich von einem gehört habe der dort sein Motor komplett gekauft hat.... Jesco fährt auch die Orginal Piggio Welle. Und soweit ich da weiß, verdreht es die wohl auch leicht.... aber hält. Ich seh das Problem auch eher auf dem Prüftand wo die kompletten Nm ja wirklich auf die Rolle oder beser gesagt über den Antriebsstrang gehen. Im Fahrbetrieb hast du ja die Drehmomentbegrenzung weil du ja sonst ein Weehly Überschlagen nach hinten machst.
  32. 1 point
  33. 1 point
    Fisher Z im Musikladen mit Manfred Sexauer... das war noch vor Formel Eins
  34. 1 point
  35. 1 point
    Hi kebra, na wenigstens einen interessierts .... passt
  36. 1 point
  37. 1 point
  38. 1 point
    Die "billigeren" (wenn man das billig nennen kann) sind nicht die X-Life mit goldenem Käfig, ist die Frage ob man den Unterschied braucht. Rollenlager mit Bund sind und bleiben trotzdem die beste Wahl, wenn der Preis nicht wäre
  39. 1 point
    So bekomm ich wenigstens no 1000 Beiträge voll ohne von Technik ne Ahnung zu haben
  40. 1 point
    Mit so einer Aussage kann ich sehr gut leben und merke, dass ich durchaus auch schon mal zu Überreaktionen neige.
  41. 1 point
    Aber kannst dir ja mit den Titeln der letzten Tage hier im topic auch ne goile Playlist bei Spotify, Napster, iTunes und Co. anlegen
  42. 1 point
    Ich habe ehrlich gesagt gestern Abend, als ich die Bilder „kurz“ gemacht habe, nicht darüber nachgedacht. Das CNC war lediglich auf die verbauten / eingebauten Teile bezogen. Aber klar, wer nach etwas negativem sucht an kreativem neuen Gedankengut, hat hiermit einen entscheidenden Mängel gefunden und darf sich aktiv dagegen entscheiden...
  43. 1 point
  44. 1 point
  45. 1 point
    Da muss ich mal meine Eltern fragen. Ende der 70er hab ich noch Winnetou-Platten gehört ...
  46. 1 point
  47. 1 point
    Hier meine Li nach einem Makeover nachdem mir das british racing green nicht mehr gefallen hat. die farbkombi ist zwar nicht ganz original aber die 125li farben waren mir zu fad. 200er monza mit linker nummer, v2 im moment und vhst arbeitet unter den hauben
  48. 1 point
    Ich hab mal die Kurven von mir, mit denen auf der Pipdesigne Seite vergleichen. Vergleich mit ähnlichen Setup wie auch auf der PD-Seite mit BBS zur S-Box III eigentlich sehr stimmig wie ich finde. Der Leistungsverlauf ist wirklich fast 1zu1. Nur das die Leistung nicht ganz zusammen passen. Aber keine frage... ich würde die S-Box II der BBS vorziehen... gleich Leistung aber schöners Band... bzw. schönerer Leistungsanstieg. Die Kurve von meinen Prüftandläufen: Kurve von der der Pipedesigne Seite: um Pipdesigne mal selber zu Zetieren:
  49. 1 point
    Griaß eich, nachdem ich hier auch gerne Reiseberichte lese, möchte ich nun meinen auch mit euch teilen. Ausgangspunkt war Villach/Kärnten und mein Ziel war die französische Grenze. Das Abenteuer das ich mir in den Kopf gesetzt habe wollte ich ohne Begleitung bestreiten. Das Gefühl von Ruhe, Freiheit und Abenteuer glaubte ich, sei alleine intensiver. am 18. Sep startete ich in Villach vollbepackt mit Zelt und Schlafzeug, viel zu viel Gewand, Werkzeug, Ersatzteilen und reichlich Sprudle für die durstige Vespa. Die ungefähre Routenplanung machte ich mit google maps auf dem Handy das dann auch als Navi am Lenker montiert war.->funktionierte super Tag 1: Villach -Gardersee Von Villach ging es durch das Drautal nach Ostirol, Lienz, Sillina und dann nach Italien nach Toblach und richtung Cortina d Ampezzo. Drei Zinnen: Cortina d Ampezzo Passo Pordoi: die Bergpässe waren sehr geil zum fahren und die Landschaft erst recht. Die 2000Hm+ sorgten dafür das die Vespa nicht mehr so sauber lief, flott war sie trotzdem noch der See kam näher und die Gegend änderte sich, überall Weinreben. Tagesziel ,Camping Nanzel erreicht nach über 460km. Toller kleiner Campingplatz, direkt am See mit herrlicher Aussicht.( zum Weiterempfehlen) Tag 2 Limone Sul Garda-Genua Abfahrt zeitig in der Früh Entlang am wunderschönen Seeufer Richtung Cremona. Von Cremona nach Piacenza und Bobbio nach Genua. Nach Piacenza ist ein Hügel/Gebirgszug mit perfekter Motorradstrecke und wunderschöner Landschaft. In Genua aus der Straße SS1 über der Stadt entlang fahren war super. Linkerhand das Meer und der riesige Hafen, rechts die Stadt. Übernachtet habe ich in einem kleinem Campingplatz direkt in der Stadt. Camping Villa Doria, auch schön. ca 320 km Tag 3: Genua-Frankeich Ausblick über Genua in der Früh Die Route entlang der Küste war top, Wetter war auch immer super. Grenze Frankreich, Ziel erreicht Monaco, eine Runde musste ich auf der Formel 1 Strecke drehen dann ging es weiter durch Nizza, Cannes in Richtung St. Tropez zum Camping Azur Rivage. Auf dem Weg dorthin begann die Kupplung zu zicken, sie trennte nicht mehr sauber. In Nizza fand ich eine Vespawerkstatt wo ich sie auf die Bühnen stellen lies. Der Druckpilz war verschlissen weil ich vergaß ihn einzufetten. Der Spaß kostete für 20min Arbeit und einen neuen Pilz 100€! Also nur für Notfälle diesen Landen ansteuern. ca 290km fahrt zum Tagesziel Tag 4 Rückreise Ziel ein Campingplatz hinter Turin Sonnenaufgang vor der Abreise genießen alles wieder gepackt, Vespa nochmals überprüft, alles tippitoppi. Zurück nach Nizza und von dort über die Berge zurück nach Italien auf der D2204 nach Sospel und weiter auf der D6204 (wieder eine perfekte Motorradstrecke) Die Abstimmung auf Meereshöher war perfekt, die Vespa ging wie die Feuerwehr. Sie lief so gut und machte die ganze Reise über keine Probleme (Ausnahme der Pilz, mein Verschulden) so das ich sie die Berge hinter Nizza nur so raufscheuchte. Aussichtsfoto von fast ganz oben. als ich den höchsten Punkt passierte ging auf einmal die Kupplung nur mehr streng zu ziehen. Ich machte einige Gangwechsel und dann krachte es. Sofort hielt ich an. Ein Startversucht mit dem Kickstartertritt ins leere und Rat in der Not dank dem GSF hier, bestätigte einen Kupplungsschaden. an dieser Stelle vielen Dank an thisnotes4u, der mir in dieser Situation half und versuchte eine Werkstätte ausfindig zu machen! Sehr nett!!! Vespa zerlegen um nach der Ursache zu suchen der Korb hatte sich aufgebogen wodurch sich der Sicherungsring löste und ein Schlachtfeld an Teilen verursachte. Ich der Plan war eine neue Kupplung aufzutreiben aber die Idee viel ins Wasser als ich sah, dass ein Teil vom Ring abgescherrt wurde und ins Getriebe runter viel. Dies hieß leider lt. Vespaschraubern hier, Rücktransport MIt dem Öamtc zur Werkstatt, dort wurde sie eingelagert, dann mit dem Taxi nach Nizza, in ein Hotel eingecheckt, und am nächsten Tag mit dem Zug zurück nach Villach. Am darauffolgenden Tag mit einem Mietauto wieder zurück nach Frankreich, Vespa aufgeladen und am selben Tag direkt wieder nach Hause. Leider musste ich die Reise frühzeitig beenden. Als meine erste große Reise mit dem Roller behalte ich das kleine Abenteuer in Erinnerung, schön wars, nächstes Jahr wieder.
  50. 1 point
    SF Motorblock Auspannung zum Fußdichtflächen- abfräsen alles aus 20er Alu. Sämtlich Teile doppelt verstiftet.


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.