Jump to content

Änderungen bei WhatsApp ab 08.02.2021 - kritisch oder eher nicht?


Recommended Posts

Ich weiß nicht wer hier WhatsApp nutzt, ich habe es jedenfalls und nutze es auch. Nun geistert ja seit einiger Zeit die Meldung durch einschlägige Medien, WA habe seine Nutzungsbedingungen geändert und man müsse bis 08.02.2021 diesen zustimmen, andernfalls kann man ab diesem Stichtag den Dienst nicht mehr nutzen. Da ich in dieser Hinsicht ein etwas bequemer Mensch bin habe ich zunächst mal keine Lust zu einem anderen Dienst zu wechseln, zudem müssten das ja wohl auch alle anderen Leute tun, mit welchen ich über WA kommuniziere.

 

Daher stellt sich nahezu zwangsläufig die Frage: "Was ändert sich eigentlich" und "Ist das kritisch?"

 

Es geistern diesbezüglich die verschiedensten Meldungen durchs Netz, als Laie kann ich aber kaum unterscheiden, ob hier Panik gemacht oder verharmlost wird und welchen Einfluß das Ganze letztlich haben kann. Was ich als wichtigeste Änderung glaube herausgefunden zu habe: es geht darum, daß Daten innerhalb des Konzerns weitergegeben werden können, also alle Firmen unter dem Dach "Facebook" haben hierauf Zugriff.

 

Hier mal z.B. ein Bericht von heise.de:

 

https://www.heise.de/news/Welche-Daten-fuer-Facebook-Verwirrung-bei-WhatsApps-neuer-Datenschutzerklaerung-5018361.html

 

Kennt sich hier jemand etwas besser aus und kann mit einigen wenigen Sätzen etwas Licht ins Dunkel bringen? Ich möchte aber keinesfalls eine Glaubensdebatte Pro oder Contra WhatApp anzetteln, mir geht es primär nur um die Änderungen, welche der Einzelne hier möglicherweise zu erwarten hat.

 

Vielen Dank

Link to post
Share on other sites

Beantwortet zwar nicht deine Fragen, aber ich würde mein linkes Ei darauf verwetten, dass spätestens am 09.02. irgendwelche Blitzbirnen rechtschreibfehlerhafte Bildchen mit "Wiederspruch gegen die neuen WhatsApp AGBs" an alle Kontakte verschicken. Der letzte Satz lautet dann gewöhnlich "bin mal gespannt, wer sich traut, dies zu teilen"... :inlove:

Edited by sidewalksurfer
  • Like 1
  • Haha 6
Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten hat sidewalksurfer folgendes von sich gegeben:

Beantwortet zwar nicht deine Fragen, aber ich würde mein linkes Ei darauf verwetten, dass spätestens am 09.02. irgendwelche Blitzbirnen rechtschreibfehlerhafte Bildchen mit "Wiederspruch gegen die neuen WhatsApp AGBs" an alle Kontakte verschicken. Der letzte Satz lautet dann gewöhnlich "bin mal gespannt, wer sich traut, dies zu teilen"... :inlove:

 

bereits im Umlauf - schon bei zwei Leuten so gesehen :muah:

 

Meine Meinung:
WhatsApp gehört zu Facebook, die tauschen doch jetzt schon Daten miteinander aus.

Mit den neuen AGBs machen sie es nun einfach offiziell ;-) 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat Tanatos folgendes von sich gegeben:

 

Ist ja klar, dass sie auf ihrer eigenen Seite bzw. dem selbst erstellen Vergleich, am besten abschliessen müssen ;-) 

 

Das stimmt. Die genannten Fakten stimmen aber deswegen trotzdem. 

 

Was weggelassen wurde ist, dass Threema im Vergleich zu den anderen Messengern als einziger aus dem Vergleich nicht kostenlos ist (EUR 3,99 oder so). Weiterhin wurde bei Threema in der Vergangenheit bemängelt, dass der Sourcecode nicht öffentlich gemacht wurde. Das wurde aber letztens nachgeholt.

Link to post
Share on other sites

Witzig, dass alle jetzt schreien, man müsse die blockieren und genau die lautesten dann zu Telegram wechseln...weils da ganz sicher besser ist. Musk promotet Signal, Threema wäre ne mögliche Alternative.

 

Ich habe keinen eigentlichen FB Zugang, meine Frau schon. Reproduzierbar kann ich mich mit irgendeinem Kumpel per WhatsApp über ein Thema unterhalten und sofort bekommt meine Frau bei FB Werbung dazu. Die Daten werden also längst abgegriffen.

 

Getestet mit ner DJI Drohne neulich, GoPro, nem Ragley Marley MTB.

 

Wir wissen auch immer, was das Nachbarskind zum Geburtstag bekommt, müssen nur schauen, was Frau für ne Werbung bekommt. 

 

Aber wg. der Corona App machen sich alle ins Hemd. Wer nicht mit Zuckerberg und anderen zu tun haben will, der sollte halt konsequent sein und mit dem 8810 über ausländische Prepaidkarten telefonieren und SMS schreiben. Ist ja in gewissen Kreisen das Mittel der Wahl.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich glaube sogar, das WA dauerhaft aufs Mikro zugreift, wenn man das einmal freigegeben hat.

 

Ist mir schon oft aufgefallen. Ich unterhalte mich mit meiner Frau, dann fällt der Markenname eines Produkts. Kurze Zeit später bekomme ich entsprechende Werbung auf Facebook. Geschehen gestern mal wieder. Frau gesagt sie möge mir beim Griechen ein Metaxa Gyros bestellen. Prompt gabs Mataxa Werbung auf Facebook und Instagram. Anfangs hab ich gedacht ich spinne. Passiert aber immer öfter. Frau arbeitet bei nem Zulieferer, größter Kunde ist BMW. Natürlich fällt da beim Abendessen nahezu täglich die 3 Buchstaben. Entsprechend schauts bei mir auf Instagram aus. Meistens BMW Einblendungen.

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten hat ElBarto666 folgendes von sich gegeben:

Ich glaube sogar, das WA dauerhaft aufs Mikro zugreift, wenn man das einmal freigegeben hat.

 

 

das macht nicht/nicht nur Whatsapp, sondern pauschal Dein Google/Apple Account.

 

Unterhalte Dich mit auf dem Tisch liegenden Handy über ein Thema, das nie Thema bei Dir ist (gibt da einen Test zu, wo über die Anschaffung eines Hundes gesprochen wird) und es wird Dir überall Werbung zu diesem Thema angezeigt.

Ist nicht Neu, liegt nicht an einer App speziell, akzeptiert man heute eben einfach so.....oder man verzichtet auf Google/Apple

Link to post
Share on other sites

Ein bisschen Offtopic aber was man in D unter Datenschutz versteht ist ja digital gesehen schon grausam. Wer bei der Datenschutzerklärungsbestätigungsaufforderung auf sämtlichen Internet Seiten einfach auf akzeptieren klickt ohne in den Details 5 min. lang Häckchen umzusetzen, ist quasi schon nackig und unter Umständen dann auch ärmer als zuvor! Was für ein Schutz!?:withstupid:

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten hat lokalpatriot folgendes von sich gegeben:

einfach auf akzeptieren klickt ohne in den Details 5 min. lang Häckchen umzusetzen

Naja, als mündigem Bürger wird von dir halt zumindest ein wenig Eigeninitiative erwartet. Der Staat kann dich nicht vor allen deiner Fehler schützen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Tanatos folgendes von sich gegeben:

 

bereits im Umlauf - schon bei zwei Leuten so gesehen :muah:

 

Meine Meinung:
WhatsApp gehört zu Facebook, die tauschen doch jetzt schon Daten miteinander aus.

Mit den neuen AGBs machen sie es nun einfach offiziell ;-) 

 

Dieser Meinung bin ich allerdings auch.

Link to post
Share on other sites

Wickr, Threema, telegram, ich habe einiges davon ausprobiert, aber es bringt ja nichts, wenn man der einzige damit ist. Wenn von 100 Kontakten zwei oder drei einige dieser Dienste nutzen, ist das ja nicht wirklich sinnvoll. 

 

Unabhängig von der AGB-Änderung macht es zumindest Sinn, auf das Back-up zu verzichten. Dann sind zwar, wenn man das Handy wechselt, die Gesprächsverläufe weg. Aber durch das Back-up wird die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgehebelt, die Verläufe werden dann unverschlüsselt auf einem Server des Unternehmens gespeichert. 

 

Außerdem sollte man vielleicht nicht gerade die brisantesten Infos per WhatsApp teilen. Wenn einen die Freundin daran erinnert, dass mal wieder eine Wasserkiste gekauft werden muss, okay. Aber Firmeninterna sollte man besser anderweitig besprechen. ;-)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Naja, als mündigem Bürger wird von dir halt zumindest ein wenig Eigeninitiative erwartet. Der Staat kann dich nicht vor allen deiner Fehler schützen.

Vollkommen richtig- ich würde das dann aber nicht als DatenSCHUTZ deklarieren!

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Wickr, Threema, telegram, ich habe einiges davon ausprobiert, aber es bringt ja nichts, wenn man der einzige damit ist. Wenn von 100 Kontakten zwei oder drei einige dieser Dienste nutzen, ist das ja nicht wirklich sinnvoll. 

 

Unabhängig von der AGB-Änderung macht es zumindest Sinn, auf das Back-up zu verzichten. Dann sind zwar, wenn man das Handy wechselt, die Gesprächsverläufe weg. Aber durch das Back-up wird die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgehebelt, die Verläufe werden dann unverschlüsselt auf einem Server des Unternehmens gespeichert. 

 

Außerdem sollte man vielleicht nicht gerade die brisantesten Infos per WhatsApp teilen. Wenn einen die Freundin daran erinnert, dass mal wieder eine Wasserkiste gekauft werden muss, okay. Aber Firmeninterna sollte man besser anderweitig besprechen. ;-)

 

Als einziger bringts natürlich nichts wenn man wechselt (ausser, man hat gerne seine Ruhe, dann kann man das phone aber auch ausstellen). Das mit dem Backup hatte ich nicht auf dem Schirm, wenn das so ist - vielleicht nicht schlecht. Ich fürchte aber daß solche "Schlupflöcher" schnell gestopft werden.

 

Klar ist auch: brisante Fotos oder irgendwelche Internas - da war es auch bisher schon nicht sehr sinnvoll, diese via WA zu teilen. Bei belanglosem Zeugs ist das eher egal.

Link to post
Share on other sites

Interessanter Punkt mit dem Mikro. Habe schon länger den Verdacht, dass da mitgehört wird. Häufig poppt nämlich die Benachrichtigungs LED gerade auf wenn man den Raum betritt oder sich dem Telefon nähert.

Link to post
Share on other sites

Ich klick das jetzt nicht mehr an. Hab Signal und threema schon lange laufen und wollte WA eh beenden. 

Familie muss sich dann entweder anders melden oder umstellen. Wie der Rest aus. Mir jetzt Mal scheissegal. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

 

Das mit dem Backup hatte ich nicht auf dem Schirm, wenn das so ist - vielleicht nicht schlecht. Ich fürchte aber daß solche "Schlupflöcher" schnell gestopft werden.

 

 

 

Naja, eigentlich ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein Zugeständnis an den Datenschutz. Die Sache mit dem Back-up ist WhatsApps Schlupfloch, das ganze zu umgehen - getarnt als freundlicher Service. 

Ich selber habe das deaktiviert. Irgendwelche Monate alten Textnachrichten sind ja eh nicht so interessant. Aber es bringt natürlich nichts, wenn die Gesprächspartner dieses Feature nutzen. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten hat butze folgendes von sich gegeben:

Ich klick das jetzt nicht mehr an. Hab Signal und threema schon lange laufen und wollte WA eh beenden. 

Familie muss sich dann entweder anders melden oder umstellen. Wie der Rest aus. Mir jetzt Mal scheissegal. 

Berichte mal wie das bei dir funktioniert. Hab schon vor Jahren versucht auf Threema zu wechseln. Den meisten war das Thema Datenschutz schlichtweg egal, ein kleiner Teil hat sich Threema angeschaut, hat es aber gelassen weil nicht ganz so unkompliziert (und daher auch nicht so unsicher) wie WA. Ach ja, andere wollten die einmaligen 3,99€ nicht zahlen.

Standardargument bei allen: Bei Threema ist ja kaum einer aus meinen Kontakten! Meine Antwort war dann immer: Dann ändere das und mach den Anfang, rede mit den Leuten.

Ist den meisten aber, siehe oben, einfach wurschd, Datenschutz kackt gegen Convenience einfach völlig ab.

Daher läuft bei mir Threema zwar parallel, das meiste geht leider über WA. Wenn das bei dir funktioniert, dann probiere ich das vielleicht auch mal mit der "harten" Tour.

Link to post
Share on other sites

Krux an der Geschichte ist, das zwar dieses Änderungen bei uns "vorerst" nicht greifen soll(t)en, aber wenn ich jetzt schon mal JA klicke, ists dann wenns so weit wäre, erledigt.... ;-)

 

Ich bin schon seit längerem auf vielen anderen Kanälen unterwegs, Akzeptanz aber eher bescheiden. 

 

Lassen wir den 08.02 kommen und sehen dann weiter, was die Menschheit entscheidet.

 

Link to post
Share on other sites

Mein Kollege hat das einfach runtergeschmissen und fertig. 

 

Wenn ich ehrlich bin, meld ich mich hier und da ab und gut. Ein paar Sachen sind eh über. 

 

Nehmen wir es auch als Digital Detox. 

Schizophrener Weise läuft halt Insta auch parallel.:alien:

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

Ich beobachte seit Tagen das immer mehr meiner Kontakte zu Telegramm und Co wechseln. 

Ich werde wa in den nächsten Wochen auch komplett deinstallieren. 

Telegramm habe ich schon länger, aber aktuell haben in den letzten 3 Tagen fast 90 Freunde sich da neu angemeldet 

Link to post
Share on other sites

Das ist doch wieder nur ein Strohfeuer. Die Diskussion gab's genauso schon, als Whatsapp damals von Facebook aufgekauft wurde. Jeder hat sich aufgeregt und wollte wechseln, aber wieviel ist davon bis heute geblieben?

 

Solange ich nicht beim Fratzenbuch bin, meine Nacktbilder nur mit der nichtvernetzten Digitalkamera mache und meine Bombenbaupläne für mich behalte, sehe ich da persönlich jetzt nicht so das Drama.

 

Jede Google-Suche, jedes bei Youtube angesehene Video wird gespeichert und mit meinen sonstigen Daten verknüpft. Ist doof, aber solange man sich nicht komplett abschottet, kann man da eher wenig gegen tun.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.