Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

vor 21 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

 

würde ich so nicht sagen. in ihrem fachgebiet kennt sie sich gut aus.

nur impfungen und wirkstoffe und so sind halt nicht ihr fachgebiet.

echt schwieriges thema finde ich.

 

Wenn sie Krankenschwester oder sowas ist, sollte das Fachwissen aber schon so weit vorrhanden sein, daß man nicht den Xavier oder Wendler für den Fachmann hält. Die Geschichte mit der DNA von kaukasischen Kindern hat sie sicher nicht von anerkannten Medizinern gehört.

Auch wenn Du kein Hauselektriker bist glaubst Du ja trotzdem nicht, daß die Bohrmaschine rückwärts läuft, wenn man den Stecker falsch rum reinsteckt.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat Pitt folgendes von sich gegeben:

Ich habe von sehr guten (exelenten) Leuten gelernt, dass es in allen Bereichen jemanden besseres gibt. Und einer sagte mal so schön: Je höher man kommt, desto mehr Leute wissen was sie nicht wissen.

Könnte man höher vielleicht durch kompetent erstetzen? Oder wissen die Leute um den höherkommenden, was er nicht weiß?

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben hat skoot folgendes von sich gegeben:

 

Wenn sie Krankenschwester oder sowas ist, sollte das Fachwissen aber schon so weit vorrhanden sein, daß man nicht den Xavier oder Wendler für den Fachmann hält. Die Geschichte mit der DNA von kaukasischen Kindern hat sie sicher nicht von anerkannten Medizinern gehört.

Auch wenn Du kein Hauselektriker bist glaubst Du ja trotzdem nicht, daß die Bohrmaschine rückwärts läuft, wenn man den Stecker falsch rum reinsteckt.

 

das scheint unter dem pflegepersonal recht verbreitet zu sein was man so hört.

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Das macht auch vor Ärzten nicht halt – da weiß meine Mutter ein Lied von zu singen. Eigentlich wollte ich da mal persönlich vorstellig werden, weil der Typ echt unverschämt war.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten hat Motorhuhn folgendes von sich gegeben:

Könnte man höher vielleicht durch kompetent erstetzen? Oder wissen die Leute um den höherkommenden, was er nicht weiß?

Es handelte sich dabei um Dozenten der Veterinärmedizin und Juristen am OLG.

Je mehr die Leute wussten, desto mehr haben sie auch ihre Lücken gesehen wo es einfach bessere gibt.

Link to comment
Share on other sites

Wie war das noch? Man macht Karriere bis zu der Stufe, an der die eigenen Fähigkeiten/Kompetenzen überschritten sind und bleibt dort stehen.... Da gibt's auch einen Fachbegriff für, komm gerade nicht drauf...

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

das peter prinzip?

 

Das war's! Danke!

 

In diesem Klassiker der BWL mal satirisch überspitzt dargestellt... :-P

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten hat Motorhuhn folgendes von sich gegeben:

ich hätte das aus Erfahrung jetzt aber auch deutlich in den oberen so gesehen

In der Wirtschaft wird gerne vergessen wie die Therorie in die Praxis umzusetzen ist, auch nicht besser.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Wie war das noch? Man macht Karriere bis zu der Stufe, an der die eigenen Fähigkeiten/Kompetenzen überschritten sind und bleibt dort stehen.... Da gibt's auch einen Fachbegriff für, komm gerade nicht drauf...

 

In diesem Kontext fällt mir auch der Dunning-Kruger-Effekt ein.

Link to comment
Share on other sites

Kleines zwischen fazit.

Ich fühle mich nicht so fit, total schlaff und müde. Meiner Frau gehts nicht besser, eher schlechter. Und de Jong hats komplett umgehauen, der liegt flach. Der einzige dem es blendent geht ist mein Vater. Mal abwarten was morgen ist.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Nochmal zu den Impfgegnern.

Aus sowas generieren die ihr Geschwurbel. :wallbash:

 

000CB05C-DE76-4CAF-8782-72405B9E9C20.jpeg

 

Bei uns in der Arbeit gibt's einen ähnlichen Passus. Da geht's aber darum, solltest du noch Fragen haben, die von dem zur Verfügung gestellten Infomaterial nicht beantwortet werden, musst du einen extra Termin beim Betriebsarzt ausmachen. Das Vorgespräch vor der Impfung ist max 5 Minuten. Da können nur die wichtigsten Fragen beantwortet werden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Kleines zwischen fazit.

Ich fühle mich nicht so fit, total schlaff und müde. Meiner Frau gehts nicht besser, eher schlechter. Und de Jong hats komplett umgehauen, der liegt flach. Der einzige dem es blendent geht ist mein Vater. Mal abwarten was morgen ist.

Vermutlich nach Alter gestaffelt?

Es heißt ja, dass bei jüngeren die Immunantwort stärker ist als bei älteren, daher ist das wohl so zu erwarten, wie von dir beschrieben.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat benji folgendes von sich gegeben:

 

Bei uns in der Arbeit gibt's einen ähnlichen Passus. Da geht's aber darum, solltest du noch Fragen haben, die von dem zur Verfügung gestellten Infomaterial nicht beantwortet werden, musst du einen extra Termin beim Betriebsarzt ausmachen. Das Vorgespräch vor der Impfung ist max 5 Minuten. Da können nur die wichtigsten Fragen beantwortet werden.

Ja genau so ist das. Aber für DIE „erleuchteten“ ist das der Beweis das die „Eliten“ nicht wollen da du weißt welcher Chip da drin ist! Oder die wollen dich vergiften damit du in 1-3 Jahren stirbst damit die Weltbevölkerung kleiner wird. Die können sich ja noch nicht einmal auf einen Modus Oparandi festlegen. Sowas muss man sich von Erwachsenen und eigentlich intelligenten Menschen anhören. :wallbash:

Link to comment
Share on other sites

So ein gesülze höre ich auch öfter von eigentlich intelligenten Zeitgenossen. Nach intensiven Gesprächen muss ich leider oft meine Einschätzung des Intellektes nach unten korrigieren.

 

Frei nach dem Spruch "Diskutiere nicht mit Dummen, die ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann mit Erfahrung"

 

Meine ersten BioNTech war ohne Einschränkungen. Gestern ein wenig müde, heute "Muskelkater" am Arm. Läuft...

Bin auf die zweite Injektion gespannt in 4 Wochen...

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 21 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

 

das scheint unter dem pflegepersonal recht verbreitet zu sein was man so hört.

 

 

Das ist vor allem dieser gerne prätentiös in jedes Gespräch eingestreute "Ich kenn mich ja n bisschen aus"-Faktor.

 

Auch gerne bei Laborpersonal etc. zu finden.

Das ist so, als würde man statt einem Mechaniker einen Lackierer nach einer Motorreparatur fragen.

Klar reparieren beide Autos. Hat aber trotzdem nichts miteinander zu tun bzw. übersteigt Ausbildung und Fachkenntnisse.

(Übrigens auch keinen Mechaniker nach Ausbeulen etc. fragen, klaro, funktioniert auch so rum. ;-) )

 

 

Edited by dirchsen
… ;-)
Link to comment
Share on other sites

Nun zeichnet sich ja mehr und mehr ab, was eigentlich schon länger klar war, die Impfungen gehen zurück. Einen Impftermin zu bekommen, wenn man denn will ist inzwischen kein Problem mehr. Hier im Ruhrgebiet werden selbst in einigen Impfzentren, zumindest tageweise, schon Impfungen ohne Termin angeboten. Einfach vorbeikommen, impfen lassen mit Impfstoff nach Wunsch, fertig. Bei uns wird auch Zweitimpfung nach Astra inzwischen grundsätzlich mit Biontech durchgeführt. Auch die niedergelassenen Ärzte bekommen soviel Impfstoff, wie sie bestellen.

 

Die große Herausforderung ist nun also möglichst viele Menschen dazu bewegen sich impfen zu lassen.

 

In den letzten Wochen war ja die vermeintliche Lösung für viele Politiker, die Stiko dazu zu drängen, eine uneingeschränkte Impfempfehlung für Jugendliche zu geben. Rechnet man allerdings mal ein wenig nach, sieht man schnell, dass man damit nicht soweit kommt. In der umstrittenen Altersklasse gibt rund 2,8 Mio. Jugendliche. Für einen Teil davon gibt es eine Impfempfehlung. Die Zahlen darüber schwanken zwischen 300.000 - 450.000. Also rund 2,5 Mio Jugendliche wegen denen einige Politiker meinen die Stiko bevormunden zu müssen. Insgesamt sind aber bislang ca. 35 Mio Menschen noch gar nicht geimpft. Zieht man davon Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ab, so bleiben immer noch rund 27 Mio Erwachsene, die bislang keine Impfung erhalten haben. Wäre es nicht Aufgabe der Politik gewesen, sich bereits in den vergangenen Wochen darum zu kümmern, diese Menschen zu erreichen und zum Impfen zu bewegen?

 

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Ich fänd's ja voll gut, wenn die Entwicklung einer Schluckimpfung voran ginge. Dann könnte nämlich auch endlich die letzte meiner BewohnerInnen geimpft werden, die sich partout nicht stechen lassen will wegen Panik vor Nadeln.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass die Zahl derer, die sich aus diesem oder ähnlichen Gründen nicht impfen (stechen) lassen wollen, vielleicht gar nicht so klein ist. Grade im Behindertenbereich ist es da schwierig bis unmöglich, da mit rationalen Argumenten aufklären zu wollen aufgrund kognitiver Einschränkungen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.