Jump to content

dirchsen

Members
  • Content Count

    828
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

dirchsen last won the day on October 17 2018

dirchsen had the most liked content!

Community Reputation

263 Excellent

About dirchsen

  • Rank
    sexidol
  • Birthday 10/28/1970

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

4006 profile views
  1. Mehr oder weniger provisorisches Drückwerkzeug zum Aufziehen des Innenringes des limaseitigen Kurbelwellenlagers der PX: ...der Polradabzieher der PX passt auf das Gewinde des Limastumpfes. Mit verschieden langen/kurzen Stücken zölligen Kupferrohres, alten Laufringen etc. aktuellen Laufring in Position drücken. d.
  2. Sie liegt etwas oberhalb der grünen Linie aber deutlich unterhalb des hier proportional zu niedrig gezeichneten Füllstandes der Schwimmerkammer.
  3. Die Größe des Loches hat nur bis an die Durchflussmengengrenze der Hauptdüse (=eigentlich nur ein Durchflussbegrenzer) Auswirkung. Alles andere wird durch LLG, Nebendüse, Mischrohr und Bremsluft gesteuert. d.
  4. Du kannst dir auch ne 52/120 oder /140 o. ä. mit einem 1,6er Bohrer aufbohren, wenn du dir die Arbeit machen willst. d.
  5. Ich würde dazu noch die Innenseite der Schwimmerkammer polieren und mit Nanowachs versiegeln. So können Benzintröpfchen leichter nach unten gleiten und sich sammeln. Und wenn dann noch der Boden der Schwimmerkammer so umgeschliffen wird, dass er wannenförmig in einer Verjüngung auf die Bohrung zu läuft, dann rockt das erst richtig. d.
  6. Was grinst da frech aus dieser Spiegelung bläuliches heraus? Oder spiegelt sich da auch nur was? d.
  7. Und in jedem Falle Zündgrundplatte checken auf gequetschte, ab-/angerissene Kabel, Stecker und Lötverbindungen. d.
  8. Nicht zwangsläufig. Da soll er auf die Herstellerangabe achten.
  9. Wenn noch vorhanden alle(!) alten elektrischen Komponenten einzeln zurück tauschen wäre mein erster Ansatz. d.
  10. Das Problem tritt auch nicht bei mal kurz dran rumrütteln oder (senkrecht!!) draufhüpfen auf. Stichwort Hebelkraft, die bei mehr oder weniger spontan auftretenden Scherkräften (Draufklettern, Schweres draufwuchten, Dranstoßen oder Herumschieben aufgeständerter Roller etc.) jahrelang auf diese jämmerlichen Winkelchen trifft. Generell hast du ja auch die Unterkonstruktion der Fläche so gelöst, aber wenn da verteilt sich die Last auf mehrere Punkte. Das sollte für deine Anforderungen reichen, finde ich. Das dachte ich mir schon. Dann nimm eine 250er Länge und kürz den auf die aktuelle Gesamtbreite und leg den dann auf die um die Balkenstärke gekürzten Ständer. Ich versteh dich ja, aber die Arbeit würd ich mir jetzt echt noch machen. Fast. Wenn du zusätzlich noch (s. o.) die Träger auflegst kannst du sogar auf die Diagonalstreifen verzichten. Dann kömmt man besser drunter. Die Stärke der Kanthölzer ist eh schon absolutes Minimum, da helfen die zur Stabilisierung der Fläche eh kaum bis nix und zur Fixierung gegen Verschieben auf dem Boden hast du ja die Bodenanker. Oder park da halt nen SsangYong oder sowas drunter. d.
  11. Deine Konstruktion wird früher oder später an dieser Stelle Probleme machen. Die ganze Last zerrt und juckelt jetzt an den Schrauben. Leg den Träger lieber auf den Ständer auf, dann brauchst du es - auch mit so nem Winkelchen - mittels Verschraubung nur gegen Verrutschen zu sichern. Abstreben hast du schon erwähnt bzw den Fuß am Boden fixieren sonst knickt der beim nächstbesseren Tritt weg und die DS kriegt alles ab. Das gilt für den anderen Ständer natürlich auch. Die Last „hängt dran“ statt sich „drauf abzustützen“. Aber geh lieber erst mal Bier holen. d.
  12. Warum nicht mit einer abweichenden Lackierung bei ähnlicher Patina „zugeben“, dass es ein nachgerüstetes Teil ist bzw von nem anderen Roller stammt? Das würde die bisherige Anmutung eher noch unterstreichen, finde ich. d.
  13. Eine 60/100 IST fetter als eine 50/100, auch wenn das deine Frage nicht direkt beantwortet Oder meinst du etwa 60/160? d.
  14. Das war neben Volumenvergrößerung Sinn der Übung. Hab das von meinen Lieblingsschweißern machen lassen und die haben es - hartgelötet. Bissi veputzt und man sieht die Naht kaum noch. T5 Luftfilter ist mein originaler bzw. wegen dessen vollständig ausgebohrter Luftdüsen inzwischen ein unberührtes SIP Filterchassis mit originaler Filtermatte. SIP hat da so n Metallgewebe drin, kommt mir zu undurchlässig vor. Andererseits würd ich nicht (mehr) schwören, dass der T5 Filter auf meinem 221 ccm Malossi Sport mit Torquebox II und 26er Pinasco-SI unbedingt sein müsste. d.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.