Jump to content

VbTuning

Members
  • Posts

    415
  • Joined

  • Days Won

    2

VbTuning last won the day on September 7 2022

VbTuning had the most liked content!

4 Followers

About VbTuning

  • Birthday 09/27/1985

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Bad Abbach
  • Scooter Club
    Nido di Vespe

Recent Profile Visitors

4,754 profile views

VbTuning's Achievements

pornstar

pornstar (5/12)

156

Reputation

  1. Davon weiß ich zwar nichts... Bestellt hätte ich auch nicht mehr und die Kupplung funktioniert mittlerweile ja ohne Probleme. Trotzdem kommt da jetzt keine Kingwelle mehr zum Einsatz. Grüße Andy
  2. Doch bekommt er... Jedoch habe ich nun abgebrochen weil grundlegende Probleme auch nach seiner Bearbeitung vorhanden sein werden und die ganze Welle mit all den von Helmut herausgefunden fehlern in Summe einen wirtschaftlichen totalschaden ergeben der den Kaufpreis weit übersteigen würde. Dieses Geld und vielleicht auch noch etwas mehr wird jetzt sinnvoll in eine richtige Kurbelwelle investiert Wenn er Zeit findet darf er auch den zweiten Briefbeschwerer zerlegen und bewerten. Grüße Andy
  3. Den gleichen Gedanken hatte ich auch schon, würde drauf ankommen was es kostet und wie lange es dauert. Zur Sache tut das aber auch nicht viel bei, da sie ja trotzdem gebraucht ist und ich sonnstiges erfinden könnte oder damit gemacht habe ! Aber interessant wäre es Bei der sind im gegensatz zu der VWW beide Wangen genau parallel und auch mit dem Haarlineal exakt Axial zueinander, daher schließe ich einen schiefen Hz auf jeden Fall aus. Edit: Im Endeffekt müsste man seine neue Welle nach Kauf direkt zu Helmut schicken um im Reklamationsfall überhaupt eine Chance zu haben.
  4. Wenn es nicht alle 3 Wellen betroffen hätte würde ich doch nichts sagen. Fehler können immer passieren und persönlich habe ich gar nichts gegen Michael, im gegenteil, er war immer sehr hilfsbereit obwohl ich ihn mit Sicherheit manchmal genervt hab. Auch beantwortet er fragen sehr schnell und das auch während seiner Arbeitszeit Meine Vorgehensweise mag auch nicht korrekt sein, das ist richtig. Aber von einem Hammer Test oder der gleichen will er nichts wissen, diese Prüfung übersteht auch die 60er Welle nicht die es nach 40Km verdreht hat und die hat ein 128er Pleul so wie alle anderen auch und da habe ich nichts dran gemacht. Habe also leider 3x ein Montagsprodukt erhalten. Wenn ein MOD das Topic verschieben will, bitte nichts dagegen.
  5. Nichts von deiner Zusammenfassung ist so passiert !? Besser noch ein paar mal lesen und dann wenn möglich auch verstehen... Wie heist das Spiel gleich noch mal wo das selbe immer wieder weiter gesagt wird und am Schluss was ganz anderes dabei raus kommt Mit letztem hast du zwar recht, was glaubst du aber wäre bei einer Reklamation passiert? Wird kurz gerichtet und kommt dann Postwenden zurück... Lassen wir es einfach, die Mehrheit versteht es nicht, selbes spiel wie damals mit den Drehschieberwellen... Ich habe mein Statement gesagt und wenn jemand Probleme haben sollte findet er wenigstens dieses Topic und weiß was Sachlage ist ! Und wenn nun schon die Trolle aus dem F+S ihren Müll hier abladen bin ich hier raus...
  6. Ja das stimmt schon Michael. Aber sie läuft doch genau für mein Setup perfekt, das in Haltbar und ich bin Glücklich Gilt es dann auch für meine 60mm Welle dass dies kein Standardprodukt ist? Also alles mit 18mm Pleuel, oder sollte man am besten keinen Simonini Zylinder fahren? Am besten ich baue zurück auf 177cm, dann klappt das bestimmt... Grüße Andy
  7. Natürlich so sollte das auch sein Ich wünsche es keinem eine tickende zeitbombe eingebaut zu haben @Kingwelle Irre ich oder ist das genau mein Produkt ?
  8. Ja das war mir im Vorfeld ja schon klar Trotzdem sollte es einfach bekannt sein das die Produkte vielleicht doch nicht so gut sind wie versprochen, obwohl dieses doch nicht sein müsste, ich wäre auch bereit noch mal 200€ mehr für eine haltbare Welle auszugeben als einen Schrott zu Hause liegen zu haben. Und ich hoffe doch dass trotzdem eine haltbare Kurbelwelle rauskommt, auch wenn es sehr viel kosten wird, Helmut hat meine Freigabe für alle Anwendungen die im einfallen. Grüße Andy
  9. Was hast du denn mit deinen Gewichten ? Das Auspressen erfolgt durch unterlegen zwischen die Wangen und durchpressen des Gewichtes. Ja wenn sich das ganze verkantet und die Gasse nicht fluchtet hat man ein f****** Problem. Bei deinen originalgewichten die ich eigentlich bestellt hatte in nicht eingepresst war zum Glück eine Bohrung der Wangen viel größer dass ich zufällig beim Auspressen erwischt habe und es so keinerlei Probleme gab. Die eine Bohrung hat nur ein untermaß von 12 soweit ich es richtig in in Erinnerung habe. Dieses habe ich dann zur Sicherheit mit loctite mittelfest eingeklebt. Ansonsten ist die Welle bei der Bearbeitung in einem drei backenfutter an der Fräsmaschine eingespannt gewesen, das Bild hast du ja schon gepostet. Das ganze wurde dann in einen arbeitsgang durchgefahren so dass eine fluchtige Gasse entsteht und ein auspressen der gut angefassten vhm-gewichten möglich ist. Ganz doof bin ich nämlich auch nicht ! Edit: Außerdem vergisst du dass ich das nicht auf eine Hydraulikpresse durchführe wo bei fehlern jederzeit gravierende Schäden auftreten könnten. Das ganze wird schonend auf einer kleinen Spindelpresse per Hand gemacht, wenn sich hier etwas verkantet merkt man es sofort und hört dann auf !
  10. Genau so habe ich mir das vorgestellt Hallo Michael, Also erstmal habe ich bei dir keine anfertigung bestellt, denn genau mit dieser Welle habt ihr in Facebook Werbung als Simonini Welle gemacht. Man möchte dann ja glauben dass dies ein getestetes und erprobtes standardprodukt ist. Und über eine Schwächung weil dieses 130er Pleuel verbaut ist wurde ich vorab nicht informiert, ich wusste nicht einmal das keine anlaufscheiben verbaut sind, darum geht es mir aber ja auch gar nicht. Aber was soll's, mit dem kleine Pleuel hält die Welle ja auch nur minimal mehr aus Außerdem verdrehst du schon wieder Tatsachen, ich habe die Welle im Neuzustand gerichtet mit einem 500g Hammer bevor ich meine Bearbeitung begonnen habe. Und um die erste Welle die ich misshandeln musste um bei der Österreich-Tour überhaupt mitfahren zu können geht es wohl hier doch kaum. Das Ziel war die Tour zu überstehen und das habe ich erreicht, die Welle ist jetzt ein Brief beschwerer und nicht mehr. Was soll das heißen ihr habe die Welle gerichtet ? Keine einzige Welle ist jemals wieder zu euch zurückgekommen ! Und dann auch noch die verdrehte 60mm Welle, ich bin gespannt wie lange es die mitmachen wird... Grüße Andy
  11. Hallo Helmut, da ich ja noch in der Lernphase bin kannst du das mit dem Kragen genauer erklären oder ein Bild von der Wangen innenseite einstellen, auch die Abkürzungen AS und NA kenn ich nicht, vielleicht ist es aber auch schon zu spät am Abend. Ich hab das jetzt schon ein paar mal gelesen aber leider nicht ganz verstanden. Und war das jetzt ein Beispiele oder redest du von meinem Pleuel das nach nicht mal 100Km defekt ist Grüße Andy
  12. Ja da hast du schon recht, ich hab mir das am schluss dann auch gedacht. Es steckt schon auch viel Emotionen dahinter und ich kann das dann wohl doch nicht ganz trennen... Außerdem ist das eine Sau Arbeit für mich so einen Text zu erstellen ! Aber hey, scheiß drauf ! Es ist doch genau so wie ich es schreibe und dann machen wir eben mal ein Fass auf. Der Spass hat mich jetzt fast schon 2000€ gekostet und könnte nicht mal eine der Wellen mit gutem Gewissen weiter verkaufen. Vom bekannten Kreis kommen auch schon ähnliche Schadensmeldungen, bin also definitiv nicht alleine
  13. Servus zusammen, ich muss hier leider meine bisherigen Erfahrungen über 3 bei Kingwelle gekauften Kurbelwellen kundtun Vorab muss ich gleich sagen dass ich bis vor kurzem noch ein Fanboy der Marke war, die Produkte eigentlich sehr mag, und dies keinen persönlicher Angriff darstellen soll, sondern alles auf persönlicher Erfahrung beruht und ich mich gezwungen sehe diesen Bericht zu schreiben da die Probleme gravierend sind und nicht ernst genommen werden. Bei allen drei Wellen handelt es sich um die aktuellen Versionen die wo bereits Plasmanitriert sind und mit den hochwertigen 18mm Pleueln für Simonini Zylinder ausgestattet sind. Was ist passiert? Nummer 1: Gekauft Anfang 2022, Halbglockenform, 65mm Hub, 128/18mm Pleuel. Welle wurde angeschafft um mit dem BigBore-Satz auf 270cm³ zu kommen. Leider stellte sich heraus dass die Wangen stark im Einlassstrom stehen, was einen massiven Leistungseinbruch im mittleren Drehzahlbereich sowie auch extreme thermische Probleme verursachte (der Einlass war zu der Zeit wie beim Pinasco Gehäuse). Das ganze hatte nach kurzer Zeit auch geklemmt und wurde nur ca. 100 km mit 270cm³ und 250cm³ getestet. Zwischenzeitlich habe ich die Welle leider nicht auf Rundlauf geprüft. Nummer 2: Gekauft Mitte 2022, Halbglockenform, 60mm Hub, 128/18mm Pleuel. Welle wurde angeschafft um zu testen ob auch hier Probleme mit dem Einlass vorhanden sind und um Erfahrungen mit dem Wuchtfaktor bzw. Vibrationen zusammen. Wurde auch nur ca. 50km mit 230cm³ und 250cm³ getestet, die Leistung gegenüber mehr Hubraum war sehr ernüchternd. Nach Ausbau leider ebenfalls nicht auf Rundlauf vermessen. Es gab keine Vorkommnisse bei dieser Welle. Nummer 1: Zum frühen Saisonende hin habe ich meinen Motor auf Membraneinlass vor der Kurbelwelle umgebaut und in 2023 dann die 65mm Welle wieder getestet. Leistung satt sage ich nur, aber es gab noch Probleme mit der Kupplung -Klick- und eine immer stärker hüpfende Schaltraste -Klick- haben der Welle anscheinend so zugesetzt dass diese zur Saison Mitte hin extrem geeiert hat (so dachte ich zu mindestens damals). Nach Ausbau wurde ersichtlich dass diese nicht wie vermutet verdreht ist sondern hinten aufgespreizt war. Eine Rücksprache mit Michael von Kingwelle führte zu keinem Ergebnis, es sein keine Haltbarkeitsprobleme bekannt und es liegt wohl an mir bzw. meinen Vorfällen dazu. Die Österreich Bergtour stand aber kurz bevor, dazu dann auf die Schnelle die Welle mit 500g Schonhammer gerichtet, WIG-Verschweißt und wieder auf Endposition gerichtet. In dem Zuge dann auch noch eine neue BFA-Vape Zündung verbaut. Leider hat das Ganze wieder nicht gehalten und nach der etwa 350km langen Tour war wieder ein Totalschaden vorhanden. Nummer 3: Gekauft im Dezember 2023 als Weihnachtsgeschenk an mich, Vollwange mit massiven 130/18mm Pleuel in 65mm Hub. Meine bisher teuerstes, aufwendigstes und leider auch das schlechteste Produkt der Firma Kingwelle! Leistungstechnisch war ich bis auf Vergaser Probleme mangels der richtigen Teile genau da wo ich hin wollte, leider hat sie aber nun keine 100 km gehalten bis wieder das Lüfterrad geschliffen hat. Nach Ausbau wieder dasselbe Bild, Wangen hinten um etwa 0,16mm aufgegangen. Rundlaufmessung 0,089mm Lima / 0,067mm Kulu Seitig. Nun im Detail: Angefragt hatte ich die VWW mit zusätzlichen vier Stück Wuchtbohrungen, ähnlich der Brutus-Wellenserie. Doch auch mit dem Zusatz Geld spielt keine Rolle leider keine Chance, es sei produktionstechnisch nicht möglich, ähm ja... Gut dann muss ich da selber ran und wollte zusätzlich vier Stück VHM Gewichte mit dazu bestellen. Dies hat mir Michael dann in einer sehr langen Diskussion ausgeredet weil das angeblich viel zu schwer wird und das auch so reicht bei der VWW. Genaue Infos trotz Angabe des Kolbengewichtes bekommt man auch mit Betteln hier nicht. Mal ehrlich, wie schwer kann es sein als Hersteller das obere Pleuelauge und das Anhänge Gewicht zu ermitteln, sich das aufzuschreiben und das auf Wunsch dann dem Kunden mitzuteilen... Okay Welle eingetroffen, Wuchtfaktor 23,9%, natürlich voll für die Tonne so! Ich denke mir, wissen die überhaupt wie man das berechnet!? VHM Gewichte nachbestellt, natürlich wieder sinnlose Diskussionen bis ich ausgerechnet habe wie viel ich mit Wolframkupfer bzw. Wolframstahl in den vorderen Erleichterungsbohrung ausgleichen kann (letztendlich wurde es ja nur ein Alu+ Bronze Mix). Auf die mehrfache bitte das ganze versandkostenfrei zu bekommen (wurde mir ja gekonnt ausgeredet) erfolgte keine Reaktion. Derweil Welle begutachtete und leider dabei immer mehr gefunden 1. An der Innenkante der Wangen gibt es sehr viele Nitrierschicht Abplatzer, vermutlich wurde hier mit Eisenkeil nach dem Pressen aufgekeilt, hat keine andere Welle. 2. Sitz für das Limalager ist untermaßig, vermutlich die Ausführung für das Malossi-Lager als Schiebesitz, aber gut weil ich sowieso das Lager umrüsten wollte und das auch auf ein 6005 TN9 getan habe. 3. Rundlaufmessung im Neuzustand! 0,038mm Lima/ 0,022mm Kulu seitig ! Vielleicht hat die Post einmal das Paket fallen lassen ? Einen so schlechten Rundlauf habe ich noch nicht von ihnen gesehen, wieder mit 500g Schonhammer sehr leicht zu richten auf etwa 0,007/0,018mm (pro guten Treffer bewegt sich die Wange etwa um 0,020mm). Neue Welle beim vermessen mit den mächtigen Hammer von Thor daneben Die Abplatzer !? Obwohl ich ab dem Zeitpunkt schon massive Zweifel an der Haltbarkeit hatte; habe ich nichts reklamiert weil ich diese endlosen Diskussionen echt leid bin und einfach nach Plan weiter gearbeitet. Das Bohren war alles andere als einfach, nach sehr vielen Stunden habe ich es dann geschafft die Gewichte einzupressen. Leider genau beim letzten Alu-Stopfen fällt mir die Welle aus der Hand auf den Boden, Mist! WTF um über 2/10mm verdreht , damit das richten schneller geht mit dem etwas schwereren 650g Hammer mit hartem Kunststoffeinsatz in ein paar Minuten ausgerichtet. So Welle fertig und meine Zweifel mit allen Vorkommnissen ehrlich an Michael gemeldet. Als Antwort bekomme ich dann wieder die übliche Leier zu hören: Halten doch bei allen anderen auch, in der DBM über 50 PS, kann alles nicht sein, blablabla... Zu guter Letzt wurde mir dann noch gesagt dass ich speziell bin und auch mein Motor ganz speziell ist. Okay damit hat er ja nicht ganz unrecht, aber mir haben nun schon mehrere Kurbelwellenbauer bestätigt das mit einem 500g Kunststoffhammer in mittelharte Ausführung rein gar nichts gehen darf, auch nicht mit Gewalt und schon gar nicht wenn ich die Welle mit einem Schweißerhandschuh in der Hand halte und kurz mal darauf kloppe... Auch eine nachträgliche Reparatur Methode, also Übermaß-Hubbolzen sei bei Ihnen nicht möglich. Nach meiner Bearbeitung des Wuchtfaktors: Schadens Messung nach Ausbau am Sonntag: Nummer 2: Optisch immer noch wie neu, jedoch ergab nun die Rundlaufmessung vor ein paar Tagen erschreckende 0,054 mm Lima-Seitig. Kurz begutachtet, ist verdreht! Kein Problem, schnell mit dem 500g Hammer drauf kloppen und schon ist die Welt ja wieder in Ordnung! Dazu gibt es auch einen Zeugen wenn nötig, darf sich aber auch gerne so melden wenn er mag. 2 nicht ganz treffsichere Schläge, leider in die Falsche Richtung Aktueller Stand: Welle Nummer 2 eingebaut, die Kinder wollen wieder Roller fahren Welle Nummer 3 ist gerade bei einem sehr bekannten Instandsetzer hier im Forum, wenn er möchte darf er sich gerne selber dazu äußern mit seinem Ergebnis, der Presskraft, Messungen, etc. Worum geht es mir? Eigentlich nur eine haltbare Welle zu bekommen, um das Geld, die viele Zeit ist es zwar schade, aber es soll doch irgendwie weitergehen… wirkliche alternativen gibt es ja nicht. Auch wenn es nun doch etwas Persönlich wird, dies ist eben meine Meinung und damit stehe ich bestimmt nicht ganz alleine da ! Ich finde die Haltung von der Firma einfach nur erschreckend, und kann nicht verstehen dass man bei Reklamationen kein Interesse an Qualitätssicherung hat. Auch der Umgang mit Kritik von Kunden hier im Forum wie ich es in manchen Topics schon gelesen habe ist schon grenzwertig, einen WhatsApp Verlauf samt vollständigem Namen des betroffenen in ein öffentliches Forum einzustellen empfinde ich als sehr unprofessionell und unter der Gürtellinie. Manchmal denke ich mir die beiden Cramer Brüder haben einen gewaltigen Höhenflug Ich wollte auf dem Wege nur warnen nicht wie ich Blind auf den Namen und den guten Ruf der Kurbelwellen zu vertrauen. Hoffe auch das wird hier ernst genommen und nicht wieder runter gesprochen, weil ich mir eigentlich nicht vorstellen kann mit 3 Wellen hintereinander ein Einzelfall zu sein! Auch habe ich das Gefühl dass hier so manches totgeschwiegen wird weil es seitens des Herstellers nicht erwünscht ist Kritik zu äußern. Ich habe damit auf jeden Fall kein Problem, auch wenn ich mich damit unbeliebt mache… Wäre schön auch eure Erfahrungen zu hören, natürlich auch hoffentlich Positive mit Leistung und Laufzeit bei nachher geprüften Wellen Grüße Andy PS: Ja natürlich immer mit Einziehwerkzeug sowie auch Haltewerkzeug für Kulu und Lüfterrad gearbeitet und auch mein Motor ist geometrisch nachgearbeitet/vermessen und mit drei genauen passstiften versehen. Es gibt keine Einbaufehler.
  14. Ja mich gibts Kann komplett durchgerissene PX Lagersitze leider auch nicht Wirtschaftlich richten, also besser was neues besorgen den das kommt wahrscheinlich billiger. Das rentiert sich nur wenn man nicht auskommt. Das gleiche hatte ich z.B. bei meinem Simonini Motor, hier war aber alles schon aufgeschweißt und ein Neuaufbau hätte noch mehr Arbeit bedeutet. Meine Reparatur hält schon einige 1000Km, trotzdem ist die Stelle nicht ohne und nur sehr aufwändig zu reparieren und eine Gefahr durch erneutes Reisen bleibt immer bestehen. Grüße Andy
×
×
  • Create New...

Important Information