Jump to content

Nur mal schnell 'ne Elektrikfrage.....


T5Pien

Recommended Posts

Sind die Pinasco Flytech Regler einfach Grutzig oder habe ich den Knoten im Kabel, das ist jetzt schon der Zweite, der nach wenigen Betriebsstunden nur noch ein Glimmen an die Verbraucher bringt. Habe jetzt den 4 pol Bgm verbaut, Mal schauen ob der länger hält

 

Marcel

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 30.4.2024 um 21:15 schrieb Rita:

 

kannst aber auch mal das Polrad abnehmen und Fotos der Zündgrundplatte zeigen....

 

Rita


Es hat ein bischen gedauert, kam leider nicht eher wieder in den Keller, aber heute frei und regen, da passte das ;)

Ich habe heute das Polrad runtergenommen. So sieht das aus.

Verstehe echt nicht, warum man nicht die Kabel in den richtigen Farben anlötet.

Gibt es da eine Übersicht, wo welches Kabel, welche Farbe haben sollte?

Danke euch.

IMG_2824.JPG

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Elbratte:

Hab keine Übersicht und die Farben nicht im Kopf. 
Aber Google liefert Ergebnisse ;-)

Ja, da hab ich auch schon geschaut. 
 

ist das egal an welcher Seite des Kondensators das Kabel hängt?

Link to comment
Share on other sites

Da ist kein Kondensator!

 

Eventuell helfen mehr Bilder für die Farben:

 

https://www.vespa-t5.org/elektrik/zuendschloss-pk-px-t5

https://www.vespa-t5.org/elektrik/stator-massefrei (VOR dem Umbau!)

 

  • Weiß: Masse der Zündungs-Grundplatte (Stator) 
  • Rot: Pickup-Signal (Auslöser der Zündung)
  • Grün: Erregerspule (Ladung des Zündkondensators)
  • Blau: Ungeregelter Wechselstrom, zum Spannungsregler/-begrenzer, 4 Spulen in Reihe, AC1
  • Schwarz: Masse der Lichtmaschinen-Spule(n), Metall Grundplatte, AC2

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke, der zweite link und der Text hilft.

dann ist mein schwarzes Kabel auch in echt schwarz.
und das weiße ist in echt blau.

 

Das sollte helfen. Perfekt. Dann hoffe ich mal, dass die anderen Kabel richtig auf der CDI stecken.


 

Link to comment
Share on other sites

das blaue Kabel in Position 7Uhr geht an grün an der CDI

das weiße Kabel in Position 6Uhr geht an blau vom Kabelbaum (zum Regler)

das schwarze ist Masse ....das gelbgrüne auch....

eins davon an schwarz vom Kabelbaum

das andere an CDI weiß

das undefinierbare, das neben dem kurzen grünen am Pickup hängt ....kommt an CDI rot

 

Rita

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

PX alt mit Batterie:

 

die Blinkfrequenz erhöht sich bei hoher Motordrehzahl. Im Stand und beim Gas geben ist alles ok, bei z.B. 80km/h aber deutlich zu schnell.

 

Wo fang ich die Suche an?

Blinker Relais oder Spannungsregler?

Von der Logik eher Blinker Relais, da dies von der Batterie gespeist wird und nicht direkt von der LiMa, oder? 

 

Zur Vorgeschichte, habe die PX nach 19 Jahren wieder in Betrieb genommen, ob es davor richtig funktioniert hatte weiß ich nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

Hatte selbiges Problem nach Installation der Vape DC.

Habe dann das runde Blinkrelais gegen ein elektronisches von Hella getauscht. Seitdem ist Ruhe. 

Link to comment
Share on other sites

Moin.

 

Ich suche für eine PX Lusso von '94 den Kabelast für den Tacho. Würde den gerne komplett kaufen, wenn möglich, da der mindestens einen Kabelbruch hat (Lampen glimmen nur, bei Voll-Lenkeinschlag funzt dann alles). Hat da jemand eine Empfehlung?

Link to comment
Share on other sites

Servus,

nachdem ich eigentlich dachte, ich hab meine Elektrik endlich im Griff, hat mich der Bock am letzten WE was anderes gelehrt....

Auf Tour kam es zunächst dazu, dass der Blinker nicht mehr wollte.

Dann kam dazu, dass die LED Birnen, welche ich als Rückfahrlicht und Bremlicht verbaut habe (Osram, laufen im DC Kreis, den ich so umgestrickt habe) eine wirklich beeindruckende mobile Disco hergegeben haben. Die Birnen haben ein formidables Stroposkop abgegeben, je höher die Drehzahl war, umso intensiver wurde das Stroboskop, allerdings eher heller, die Frequenz wurde erstaunlicherweise nicht schneller sondern langsamer.

 

Hupe ging nicht.

 

AC Kreis, auf dem bei mir eigentlich nur der Scheinwerfer vorne läuft, funktioniert einwandfrei.


Ich habe gestern dann mal die neuralgischen Stellen gecheckt, ob ein Masseschluß oder loses Kabel vorhanden ist - nichts gefunden.

Dann hab ich die Batterispannung gemessen - die war noch bei knapp 9V.

 

Das wiederum ist komisch....ich hatte in den letzten Monaten immer eine Ladespannung von +/- 14,1 V ab mittlerer Drehzahl (kann das ganz gut kontrollieren, da ich im Gepäckfahr so ein USB Ladesteckerverbaut habe, der auch die anliegenden Volt anzeigt.
Als ich am WE losgefahren bin, waren das ohne dass der Motor lief 12,8V. 

 

Mach ich jetzt den Motor an, dann springt die Voltanzeige an dem Teil wild hin und her 7,8 / 9,4 / 8,2 / 6,4 / 9,7 usw. wechselt wirklich in Bruchteilen einer Sekunde.

Auch bei laufendem Motor geht weder Blinker noch Hupe.

Hab die Batterie jetzt ausgebaut und die hängt seit knapp 2 Stunden am Lagegerät. Das macht spannenderweise das selbe und springt bei laden auch konstant zwischen 9,X und 15.X wild hin und her. Nach zwei Stunden hat die Batterie noch nicht wirklich eine höhere Voltzahl...
Die Batterie ist letztes Jahr im September nagelneu reingekommen. Bosch Gel Batterie. 12V 9AH.

Was kann das sein?

Regler im Eimer? 
Blinkerrelais im Eimer?
ZGP im Eimer?

Danke für Eure Tips...kann das natürlich auch alles bestellen und try and error, aber vielleicht hat da jemand "sachdienliche Hinweise"...Elektrik und ich werden in dem Leben keine Freunde mehr...

Merci & Grüße
 


 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb benny.79:

AC und DC masse getrennt? 

 

Würde aber auch auf Batterie tippen.  Ausgebaut zum laden?


Ja, zum Laden ausgebaut. Hängt an so nem "intellenten" Ladedingi, das hat immer top funktioniert, jetzt nimmt die Batterie aber schlicht keinen Saft an und die Digitalanzeige vom Ladegerät springt wie gesagt wild hin und her....

Was könnte so ne Batterie nach so kurzer Zeit killen?
Gefahren wurde mit dem Bock regelmässif und die Spannung war bis zum WE immer astrein....

AC und DC haben bei mir, so wie ich das sehe die gleiche Masse.

Regler ist AAB+MG

Link to comment
Share on other sites

Batterie: Zellen Kurzschluss durch Erschütterungen. Kommt vor

 

Würde behaupten,das die unterschiedlichen Stromkreise, von einander getrennt gehören.

 

Aber lass mich auch gerne eines besseren belehren . 

 

Mach die Zündgrundplatte massefrei und mach alles DC 

Edited by benny.79
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb benny.79:

Batterie: Zellen Kurzschluss durch Erschütterungen. Kommt vor

 

Würde behaupten,das die unterschiedlichen Stromkreise, von einander getrennt gehören.

 

Aber lass mich auch gerne eines besseren belehren . 

 

Mach die Zündgrundplatte massefrei und mach alles DC 

Das ist mein Schaltplan....keine Ahnung ob ich das falsch interpretiere, wenn ich da die Masse von AC und DC gleich sehe.

VespaPXmBlinkerBatterieAussen.png

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb sohnemann2000:

Das ist mein Schaltplan....keine Ahnung ob ich das falsch interpretiere, wenn ich da die Masse von AC und DC gleich sehe.

VespaPXmBlinkerBatterieAussen.png

Sehe ich hier auch so. Alles gleiche Masse. Dann wird es wohl stimmen. 

Beim Hupengleichrichter Stromkreis ist das getrennt. Anderer Schaltplan, andere Baustelle. 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb sohnemann2000:

War tatsächlich die Batterie. 
Neue rein und et läuft….

 

Mag vielleicht nur Pech gewesen sein, aber gibt es was, das die Batterie killen kann und man bevor es die nächste ggf. auch abrauchen lässt testen/ausschließen kann?

 

Immer wieder mit der Karre fahren und nicht überwintern. 

Link to comment
Share on other sites

PX 125 Lusso Elestart von 1995.

Wurde von Grund auf neu aufgebaut inkl. Lackierung usw. Kabelbaum war draussen. Alles läuft soweit einwandfrei, nur das Abblendlicht brennt ständig durch. Fernlicht geht danach weiterhin. Verbaut ist ein Millennium Klarglas Scheinwerfer mit H4 Birne. Eben beim schreiben fällt mir ein, dass ich als Bremslichtbirne mangels einer 10Watt eine 21Watt eingebaut habe. Kann das der Grund sein? Regler ist ein GG+B C M. Weitere Ideen? 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Vespa Cosa 200 9kw, 12PS, 3 HD, 10106km, viele Neuteile wie Reifen, Zylinder (Motor wurde komplett überholt, seitdem nur mal kurz angemacht). Batterie neu, Schalter rechts neu, 2 neue Spiegel. Züge erneuert. Schalter 4 Gang Schalter.  Was gemacht werden muss für den TÜV, Bremsen müssen entlüften und nachgeschaut werden., Bremsbeläge noch Neuwertig. Zündschloss Kappe oder zwischenstück fehlt. Siehe letztes Foto. Tacho/ Tacho Welle müsste man nachsehen, nach dem Einbau vom Zug bewegt sich der Zeiger nicht. Sie wurde angeblich mal in der jetzigen Farbe beige braun lackiert. Wird als Bastlerfahrzeug verkauft. TÜV fällig 02/2024 Fahrzeug steht in 56637 Plaidt  Preis 850€
    • Aber ist doch eigentlich total egal... soo viel wirds nicht sein und jetzt mit Dirkoschnellreparatur gar nicht bzw kaum noch sein... wäre mir persönlich total latte.. bzw würde ich dafür nie ( also nur dafür ) den Motor Spalten...
    • Ich würde ja darauf tippen das das auf deren Bremssättel abgestimmt ist:   8.1 bietet exakt einen Bremssattel an für Vespa-Classic:   Bremszange OTTOPUNTOUNO "Hurricane" radial Aluminium CNC schwarz eloxiert Lochabstand: 82mm 4-Kolben Im Geltungsbereich der deutschen StVZO nicht zugelassen! | SIP-Scootershop   Der hat vier Kolben mit 24mm Durchmesser!   11mm Kolbendurchmesser bei den Pumpen haben sich ja generell für unsere Bremssysteme bewährt. Dem Bremssattel wird relativ egal sein welches Hersteller-Logo auf der Pumpe prankt.
    • Ich hab einfach ein passendes Brettchen an der Befestigungsschraube der originalen CDI befestigt.     
    • Habe seitens des Herstellers keine klare Empfehlung gefunden.    Ich fahre die VB11 Pumpe mit dem SIP Bremssattel, mit den zwei 31,5mm Bremskolben, und finde, dass die Bremse sich damit sehr gut und sauber dosieren lässt und trotzdem kraftvoll zupackt - bis zur Blockiergrenze.
×
×
  • Create New...

Important Information