Jump to content

Nur mal schnell 'ne Lambretta-Technikfrage


poppa

Recommended Posts

vor 1 Stunde hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Vielleicht kann ja die Zulassung/Brief einer zugelassenen mit ähnlicher Nummer helfen.

Bin ja im Moment auf der Suche nach einem Projekt, so wie es aussieht, sollte ich um indische Rahmen ohne Papiere dann wohl einen Bogen machen.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat henning folgendes von sich gegeben:

Bin ja im Moment auf der Suche nach einem Projekt, so wie es aussieht, sollte ich um indische Rahmen ohne Papiere dann wohl einen Bogen machen.

 

Das ist zwar keine "schnelle Technikfrage", aber generell ist ein indischer Rahmen nichts anderes als ein ital. Rahmen ohne Papiere. Ich gehe mal davon aus, dass du selbstverständlich den ja auch nicht in Indien gekauft hast, sondern lokal als Scheunenfund, ggf. mit der eidesstattlichen Versicherung des Verkäufers, dass die Papiere verloren gegangen sind. Dann steht einer Zulassung IMHO nichts im Wege, die Zulassungsstelle muss natürlich mitspielen, ggf. vorher nachfragen.

Habe ich schon so entsprechend praktiziert.

Edited by Stampede
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bei den italienischen kann ich ja aufgrund der Fahrgestellnummer das Baujahr online ermitteln, das reicht unserer Zulassungsstelle aus. Meine Frage ist halt, wie das bei den Indern funktioniert. Ohne einen Ausdruck, wie z.B. von Scooterhelp bekomme ich das Teil hier nicht zugelassen, das habe ich schon erfragt.

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten hat henning folgendes von sich gegeben:

Bei den italienischen kann ich ja aufgrund der Fahrgestellnummer das Baujahr online ermitteln, das reicht unserer Zulassungsstelle aus. Meine Frage ist halt, wie das bei den Indern funktioniert. Ohne einen Ausdruck, wie z.B. von Scooterhelp bekomme ich das Teil hier nicht zugelassen, das habe ich schon erfragt.

Sind nicht alle Lambretta um 1960 gebaut worden?

Wenn es ein indischer Rahmen ist, sind so ab 1974 oder 76 in Indien die ersten vom Band gelaufen. Was vom Baujahr so semi ist. 
Ich würde garnicht erst von indisch sprechen und sagen ist eine DL und die sind von 1969 bis 1972 produziert worden. Das grenzt es zumindest ein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Sind nicht alle Lambretta um 1960 gebaut worden?

Wenn es ein indischer Rahmen ist, sind so ab 1974 oder 76 in Indien die ersten vom Band gelaufen. Was vom Baujahr so semi ist. 
Ich würde garnicht erst von indisch sprechen und sagen ist eine DL und die sind von 1969 bis 1972 produziert worden. Das grenzt es zumindest ein.

 

Das würde ich auf gar keinen Fall mehr machen. Heutzutage kann auch die Zulassungsstelle und TÜV ins Internet schauen, dann ists komplett Essig mit der Zulassung.

Thema DL: die indischen Rahmennummern sind anders aufgebaut als die italienischen.

Link to comment
Share on other sites

Schonmal Danke für die Lösungsvorschläge, werde das mal mit meinem Prüfer besprechen. Baujahr Mitte/Ende 70er finde ich nicht ganz so schlimm, Blinker kann man ja mittlerweile gut verstecken.

Alternativ halt älterer Rahmen italienischer Machart und auf GP umbauen.

Edited by henning
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat Stampede folgendes von sich gegeben:

 

Das würde ich auf gar keinen Fall mehr machen. Heutzutage kann auch die Zulassungsstelle und TÜV ins Internet schauen, dann ists komplett Essig mit der Zulassung.

Thema DL: die indischen Rahmennummern sind anders aufgebaut als die italienischen.

War bei mir unproblematisch. Hab der Zulassungsstelle die Fahgestellnummer gegeben ( war auch keine italienische) und gesagt handelt sich um eine 2. Serie. Dann haben die das Baujahr auf 1958 festgelegt.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ähm.... braucht es nicht eh eine 21§ vom TÜV, wo der gute Mann den Tag der ersten Zulassung sowie das Baujahr einträgt. 

Bei mir hat die Zulassungsstelle zumindest noch nie danach gefragt, weil eben jenes auf dem Wisch vom TÜV stand.

 

Aber das macht scheinbar auch jede Bude anders.

 

Hab auch noch ne Frage: Gibt es irgendwo Beinschildkörbe als Repro? Original brauch ich wohl gar nicht nach fragen, Wenn jemand noch was liegen hat, kann er sich gern melden. Hab zwar noch alle Stäbe, aber die Plastikhalterungen sind alle ab und das Plastik ist durch 40 Jahre griechische Sonne quasi kurz vor der Selbstsprengung :-D 

Und wenn das Körbchen bzw. das Plastik dann noch in rot wäre.... Hammer :whistling:

Edited by dorkisbored
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

Ähm.... braucht es nicht eh eine 21§ vom TÜV, wo der gute Mann den Tag der ersten Zulassung sowie das Baujahr einträgt. 

Bei mir hat die Zulassungsstelle zumindest noch nie danach gefragt, weil eben jenes auf dem Wisch vom TÜV stand.

 

Aber das macht scheinbar auch jede Bude anders.

 

Hab auch noch ne Frage: Gibt es irgendwo Beinschildkörbe als Repro? Original brauch ich wohl gar nicht nach fragen, Wenn jemand noch was liegen hat, kann er sich gern melden. Hab zwar noch alle Stäbe, aber die Plastikhalterungen sind alle ab und das Plastik ist durch 40 Jahre griechische Sonne quasi kurz vor der Selbstsprengung :-D 

Und wenn das Körbchen bzw. das Plastik dann noch in rot wäre.... Hammer :whistling:

Ja, war für den Auftrag zur 21er bei der Zulassung. In dem Zuge haben die das dann gemacht mit dem Baujahr. Fand ich nett.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat henning folgendes von sich gegeben:

Schonmal Danke für die Lösungsvorschläge, werde das mal mit meinem Prüfer besprechen. Baujahr Mitte/Ende 70er finde ich nicht ganz so schlimm, Blinker kann man ja mittlerweile gut verstecken.

Alternativ halt älterer Rahmen italienischer Machart und auf GP umbauen.

Es ist mal völlig egal, wer der Hersteller ist. Ich pers. würde nichts ohne Papiere kaufen.
Sprechen musst Du immer mit der Zulassungsstelle. Wenn die nicht wollen, dann müssen die nicht zulassen. Da hilft Dir selbst der TÜV nicht.
Hatte sogar schon Theater mit einer ordentlichen Abmeldebescheinigung aus Italien.
Ist ja auch richtig so. So viele Scheunen wie Scheunenfunde gibt es nicht. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Friseur folgendes von sich gegeben:

Hatte sogar schon Theater mit einer ordentlichen Abmeldebescheinigung aus Italien.
Ist ja auch richtig so. So viele Scheunen wie Scheunenfunde gibt es nicht.

Du findest das richtig so, dass man trotz einem Stapel gültiger Papiere in der Zulassungsstelle wie ein Dieb behandelt wird? Obwohl die VIN nicht als gestohlen oder whatever gemeldet ist die Trulla hinterm Tresen einem mit fadenscheinigen Gründen die Kiste nicht zulässt. Das findest du gut so? Jetz denk mal für nen Euro nach warums so viele Scheunenfunde gibt. Den Affenzirkus mache ich nicht mehr mit. 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab hier einen 200er SIL Block bei dem der Lagersitz fürs Antriebswellenlager/Hauptwellenlager recht groß scheint. Beim Einsetzen des Lagers muss da nicht groß Kraft aufgewendet werden (Lager und Gehäuse bei Zimmertemperatur). Gibt's da ähnliche Erfahrungen? 

Ich denke verkleben muss nicht sein, aber etwas verwundert bin ich doch.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Friseur folgendes von sich gegeben:

Es ist mal völlig egal, wer der Hersteller ist. Ich pers. würde nichts ohne Papiere kaufen.
Sprechen musst Du immer mit der Zulassungsstelle. Wenn die nicht wollen, dann müssen die nicht zulassen. Da hilft Dir selbst der TÜV nicht.
Hatte sogar schon Theater mit einer ordentlichen Abmeldebescheinigung aus Italien.
Ist ja auch richtig so. So viele Scheunen wie Scheunenfunde gibt es nicht. 

Frisi, wie bist du denn drauf? :lookaround: Wenn das Ding nicht gestohlen und legal ist und nur die Papiere verloren gegangen sind. Genau dafür hat doch der Gesetzgeber den Scheunenfund eingeführt. :cheers:

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten hat ace folgendes von sich gegeben:

Ich hab hier einen 200er SIL Block bei dem der Lagersitz fürs Antriebswellenlager/Hauptwellenlager recht groß scheint. Beim Einsetzen des Lagers muss da nicht groß Kraft aufgewendet werden (Lager und Gehäuse bei Zimmertemperatur). Gibt's da ähnliche Erfahrungen? 

Ich denke verkleben muss nicht sein, aber etwas verwundert bin ich doch.

 

Wieso nicht nicht mit Loctite einkleben? Ist ne gängige Praxis.... Nicht nur bei Lammy... Generell... 

 

Brauchst da auch ne Mehrheitsabstimmung... 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

ich hatte Ironie vergessen zu erwähnen. Danke für den Hinweis 

 

Deine Antwort ist zwar keine Erklärung für deine obige Aussage, aber seis drum... 

 

Heisst also, du siehst da kein Problem drin wenn das Hauptwellenlager eine durchgehende Rändelung hätte, auch am eigentlichen Lagersitz??? 

Edited by dolittle
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat ace folgendes von sich gegeben:

Ich hab hier einen 200er SIL Block bei dem der Lagersitz fürs Antriebswellenlager/Hauptwellenlager recht groß scheint. Beim Einsetzen des Lagers muss da nicht groß Kraft aufgewendet werden (Lager und Gehäuse bei Zimmertemperatur). Gibt's da ähnliche Erfahrungen? 

Ich denke verkleben muss nicht sein, aber etwas verwundert bin ich doch.

 

Um welches, von dir gefühltes, zu kleines Pressmass geht's denn? 

Hast das mal gemessen? 

Mal Fakten... 

 

Frage ist halt welches Lager du benutzt hast... ;-)

 

Nur so als Hinweis, benutze das Lager das auch beim Block, original, verwendet wird... Dann passt das und du hast eine Sorge weniger... 

 

Oder, die vermisst ein originales RIV, ein BGM, ein TS, ein MBD, ein sonst welches, an der Lageraufnahme... und ebenfalls zig Blöcke und baust  das ein was du meinst das richtige zu sein... 

 

Miss die mal und du wirst Unterschiede im 5/100 Bereich messen... 

Edited by dolittle
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten hat dolittle folgendes von sich gegeben:

 

Deine Antwort ist zwar keine Erklärung für deine obige Aussage, aber seis drum... 

 

Heisst also, du siehst da kein Problem drin wenn das Hauptwellenlager eine durchgehende Rändelung hätte, auch am eigentlichen Lagersitz??? 

Ok, also ich bin mir aktuell nicht absolut sicher ob die Rändelung den Lagersitz berührt oder nicht. Kann ich nur sicher beantworten wenn ich das alles selber in der Hand habe. Aber es gibt ja die Diskussion hier darüber. Deshalb hatte ich das ironisch gemeint.

 

Wenn das noch keine Durchwurfpassung ist, würde ich es auch einkleben. Sollte eigentlich funktionieren. Alternativ kann man sich ein Übermaßteil drehen lassen für die Jockey-Lösung.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

 

Wenn das noch keine Durchwurfpassung ist, würde ich es auch einkleben. Sollte eigentlich funktionieren. Alternativ kann man sich ein Übermaßteil drehen lassen für die Jockey-Lösung.

 

Ich bin den Block ja schon gefahren. Das ist mir nur jetzt eben wieder aufgefallen. Einkleben muss nicht sein.

 

An sich wollte ich mich auch nur interessehalber erkundigen, ob dieser Lagersitz bei den SIL Blöcken generell etwas größer ist.

Am Lager liegt's nicht, ich hab schon diverse probiert (auch original).

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Kurze Frage, Silent Block Montage und Demontage. Nur mit Spezialwerkzeug machbar oder gibt es andere Alternativen ?

In Anbetracht der Tatsache, dass schon bei der Demontage nichts kaputt gehen sollte, würde ich von kasachischen und aserbaidschanischen Methoden komplett abraten. 

Werkzeug leihen oder kaufen ist hier die beste Methode.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Kurze Frage, Silent Block Montage und Demontage. Nur mit Spezialwerkzeug machbar oder gibt es andere Alternativen ?

Ich habe kein Problem damit gehabt, die Dinger ohne das Spezialwerkzeug zu montieren. Gute M12 Gewindestange und ein paar kräftige und große Scheiben. Du musst natürlich darauf achten, wie und wo du die Kräfte einleitest.

Demontage ist was anderes, da brauchst Du das Spezialwerkzeug, weil es kein vernünftiges Wiederlager gibt, was die Kräfte aufnehmen könnte.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information