Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


Recommended Posts

vor 27 Minuten schrieb Arnelutschki:


https://wiki.germanscooterforum.de/index.php/Anzugsmomente_Vespa_Largeframe

 

Bookmarken nicht vergessen. ☝️

Oder Suchfunktion nutzen üben… :whistling:

danke...

 

aber ich muss wohl erst "Dokumente-Lesen"... lernen ;)

Mein Stoßdämpfer hat hinten eine M10 Mutter,..daher gehe ich von M10 Schraube aus...
da steht... (13-23Nm... das ist ein sehr weiter Bereich..)??


Bildschirmfoto2023-09-24um21_51_49.thumb.png.17bae78b7b02d3abab55779d88727aa1.png

 

und von Schaltraste?? finde ich da auch nix... (oder ist es eine andere Begrifflichkeit?)

 

genau deswegen habe ich ja hier gefragt... :music:

 

 

 

Edited by PX200Micha
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb zimbo:

Auch wenn die Vespa keine Raketentechnik hat, sind diese Dinge essentiell!

Nimmst Du denn bei jeder Schraube den Dremo in die Hand? Mann kann's auch übertreiben... Aber man kann eben auch durchaus unterschiedlicher Meinung sein und trotzdem zum Ziel kommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb PX200Micha:

und von Schaltraste?? finde ich da auch nix... (oder ist es eine andere Begrifflichkeit?)

 

genau deswegen habe ich ja hier gefragt... :music:

Ich würde da ja, wenn ich denn zum Dremo greifen würde, das Drehmoment der Gehäuseschrauben nehmen. Aber da hat sicher jemand noch einen viel besseren Tipp.

 

P.S.: Wenn man gar keine Ahnung hat, welches Drehmoment man nehmen soll, und kein Gefühl in der Hand, kann man sich auch am üblichen Drehmoment in Abhängigkeit von den Schraubenwerten orientieren, also Durchmesser, Festigkeit, Material und so weiter. Ich bin da mal auf folgenden link gestoßen (vielleicht hier im Forum), den ich gelegentlich aufrufe, wenn mir keine Werte vorliegen:

 

https://www.schrauben-lexikon.de/td3-werkstoffe-stahl.asp

 

Also grobe Orientierung durchaus zu empfehlen!

Edited by kbup
P.S. eingefügt
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb zimbo:

Gefühle sind bei Drehmoment fehl am Platz! Wenn nicht zu wenig, kann auch zu viel nicht gut sein. Auch wenn die Vespa keine Raketentechnik hat, sind diese Dinge essentiell!


 

Und dann kommt dazu noch die alleroberste Regel: Luigi hat die Roller gebaut und sein bester Kumpel Stupido hat die Werkstatthandbücher „gemalt“. 
 

Leider ist Stupido „a bissl blöde“ und kennt sich mit Mechanik und Maschinen wenig aus. 
 

Daher fällt ihm auch nicht auf, dass die Befestigung Federbein hinten unten! M10 NIEMALS 13-23Nm sein können…! (Bild T4) 

 

Und alle, die jetzt seit Jahrzehnten brav den Drehmo schwingen und glauben, nun immer auf der sicheren und sehr professionellen Seite zu sein, verlieren mit durchschnittlich 20Nm (ggf. sogar nur 13Nm) an einer M10 Schraube, welche bei Regelgewinde mit 8.8er Festigkeit  laut Tabellenbuch mit 49Nm !!! angezogen werden sollte, mitten auf der Autostrada den Stoßdämpfer …

 

Ich bin da eher alte Schule und sage, dass man die meisten Verschraubungen an einer VESPA als alter Hase, sehr gut aus dem Handgelenk festziehen kann. 
 

Daher habe ich auch noch mein Federbein … :-D 
 

Und natürlich ist es nie falsch, den Drehmomo zur Rate zu ziehen. Grad, wenn man unsicher ist. Nur halt nicht so blind und ohne Gefühl und stur nach Buch, denn Stupido und Luigi haben bei Piaggio gern Vieles „einfach mal so“

gemacht! Anscheinend auch die Werkstatthandbücher…

 

Gottseidank hat Luigi nie das Werkstatthandbuch von Stupido gelesen und daher über 30 Jahre das hintere Federbein immer aus dem Handgelenk festgezogen und somit haben Generationen von Vespafahrern kein loses Federbein :-D 

 

 

Edith brüllt mich an, dass Stupido anscheinend noch blöder war und mit Kollege Stronzo als Helfer zusammen das Buch gemalt hat und einfach nur Position T3 und T4 verwechselt hat. 
 

Witzige Vorstellung, wenn dann jemand mit einem digitalen Drehmo mit eingestellten 40Nm für Position T3 (Federbein oben) ganz gemütlich die M8 abreißt und danach mehrfach den Drehmo eichen lässt. 😜

 

Mal ab davon, dass man da oben eh nicht mit nem Drehmo arbeiten kann. 😎
 

 

 

 

 

(GSF-Wiki kann anscheinend auch nur Copy and Paste…) 

 

 

 

Edited by Goof
STUPIDO und STRONZO hatten ihre Finger im Spiel ;-)
  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Goof:

(GSF-Wiki kann anscheinend auch nur Copy and Paste…) 

Wie der SCK auch (M9: 14-22 Nm, M10: 16-24 Nm), im Schneider stehen 25 Nm für untere Stoßdämpferbefestigung.

Wenn mir jemand sagt, was dort für Pos. T3 und T4 richtig stehen sollte, dann trag ich das mit Quellennennung im Wiki ein ;-)

Und ich möchte daran erinnern, dass in einem Wiki jeder auch selbst korrigieren kann...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Goof:

 

 

Edith brüllt mich an, dass Stupido anscheinend noch blöder war und mit Kollege Stronzo als Helfer zusammen das Buch gemalt hat und einfach nur Position T3 und T4 verwechselt hat. 
 

 

 

vor 4 Minuten schrieb thisnotes4u:

Wenn mir jemand sagt, was dort für Pos. T3 und T4 richtig stehen sollte, dann trag ich das mit Quellennennung im Wiki ein ;-)

 

 


 

Wie gesagt, es sind die korrekten Werte! Nur T3 und T4 sind sozusagen „getauscht“. 

 

;-) 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Goof:

 

 

Ich bin da eher alte Schule und sage, dass man die meisten Verschraubungen an einer VESPA als alter Hase, sehr gut aus dem Handgelenk festziehen kann. 
 

 

 

Ich habe eine Weile überlegt, ob ich soll oder nicht... 

 

 

 

 

 

 

 

... Egal:devil::

Das korrekte Anzugsmoment für Deine Zylinderkopfdichtung haste in Celle aber nicht ganz im Handgelenk gehabt:-D

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Humma Kavula:

 

Ich habe eine Weile überlegt, ob ich soll oder nicht... 

 

 

 

 

 

 

 

... Egal:devil::

Das korrekte Anzugsmoment für Deine Zylinderkopfdichtung haste in Celle aber nicht ganz im Handgelenk gehabt:-D


 

Ey PUSSY! :-D 

 

Das lag an der Tatsache, dass die netten M7 Bolzen in Überlang wegen dickerem Schaft im Kopf geklemmt haben und daher ein Drehmoment simuliert haben, was tatsächlich nicht auf die Kopfdichtung gewirkt hat. 
 

Da hätte ein Drehmomentschlüssel auch nicht geholfen 😝😎😜😀
 

 

Schraub du mal mit Drehmo! In deinem Alter hat man ja auch ein gewisses Sicherheitsbedürfnis. 😂😘
 

 

EDITH fällt sogar ein, dass ich in diesem Fall (weil ALU Zylinder) den Kopf mit Drehmo festgezogen hatte 😝

Edited by Goof
Edith und Pussy
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

an meiner Nebenwelle waren nur 23 dieser kleinen Nadeln verbaut. (P80X)

Jetzt würde ich beim Zusammenbauen gerne die 24 Nadeln einsetzen.

Kann ich mir wohl diese bestellen? Die Größe passt ja scheinbar, allerdings sind die nicht abgerundet vorne, sondern grade.

https://dswaelzlager.de/Nadelrolle-NRB-15x118mm

Oder muss ich beim SIP die eine nachbestellen für 1,40? https://www.sip-scootershop.com/de/product/nadel-nebenwelle_90070000

 

Danke euch.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb bomplex:

Hallo Zusammen,

an meiner Nebenwelle waren nur 23 dieser kleinen Nadeln verbaut. (P80X)

Jetzt würde ich beim Zusammenbauen gerne die 24 Nadeln einsetzen.

Kann ich mir wohl diese bestellen? Die Größe passt ja scheinbar, allerdings sind die nicht abgerundet vorne, sondern grade.

https://dswaelzlager.de/Nadelrolle-NRB-15x118mm

Oder muss ich beim SIP die eine nachbestellen für 1,40? https://www.sip-scootershop.com/de/product/nadel-nebenwelle_90070000

 

Danke euch.

 

 

Guck mal da rein. Ich würde grundsätzlich die Nadeln wählen, die möglichst rund sind. Die ganz spitzen gibts ja eh nicht mehr. Die von dem ersten Link erscheinen mir schon arg arg gerade an den Stirnflächen. Die würde ich nicht nehmen. 

 

 

Edited by weissbierjojo
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wie genau erfolgt die Verlegung des Benzinschlauches bei Vespa mit Getrenntschmierung (also mit Öltank unter dem Benzintank) und originalem Benzinhahn?

 

- Benzinschlauchverlegung unter dem Öltank und dann zur Durchführung zum Vergaser?

 

- Benzinschlauchverlegung über den Öltank drüber und dann runter zur Durchführung zum Vergaser?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Dirk Diggler:

Wie genau erfolgt die Verlegung des Benzinschlauches bei Vespa mit Getrenntschmierung (also mit Öltank unter dem Benzintank) und originalem Benzinhahn?

 

- Benzinschlauchverlegung unter dem Öltank und dann zur Durchführung zum Vergaser?

 

- Benzinschlauchverlegung über den Öltank drüber und dann runter zur Durchführung zum Vergaser?


 

Am Öltank ist original an der Verschraubung unterhalb ein Blechhalter. Dadurch muss der Schlauch verlaufen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Goof:


 

Am Öltank ist original an der Verschraubung unterhalb ein Blechhalter. Dadurch muss der Schlauch verlaufen. 

Danke.

Der Blechhalter fehlt bei mir.

 

Aber gut, das heißt, der Benzinschlauch läuft damit unter dem Öltank durch zur Gummitülle im Rahmen zum Vergaser hoch.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb bomplex:

Hallo Zusammen,

an meiner Nebenwelle waren nur 23 dieser kleinen Nadeln verbaut. (P80X)

Jetzt würde ich beim Zusammenbauen gerne die 24 Nadeln einsetzen.

Kann ich mir wohl diese bestellen? Die Größe passt ja scheinbar, allerdings sind die nicht abgerundet vorne, sondern grade.

https://dswaelzlager.de/Nadelrolle-NRB-15x118mm

Oder muss ich beim SIP die eine nachbestellen für 1,40? https://www.sip-scootershop.com/de/product/nadel-nebenwelle_90070000

 

Danke euch.

 

Warum 24? Da gehören 23 rein. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Dirk Diggler:

Der Blechhalter fehlt bei mir.

 

Aber gut, das heißt, der Benzinschlauch läuft damit unter dem Öltank durch zur Gummitülle im Rahmen zum Vergaser hoch.

der fehlte mir auch bei meiner PX200e... ich habe ihn mir nach gekauft, wobei ein "loser Kabelbinder" eigentlich auch reichen würde..

ich habe den Bezinschlauch wie folgt vom Tank nach unten geführt..
Bildschirmfoto2023-09-25um21_41_02.thumb.png.4b4e7d05ec04a2d9db6105a4030ebcdb.png
und von oben betrachtet, bevor der Tank "vor geschoben" wird...

Bildschirmfoto2023-09-25um21_41_13.thumb.png.b2067e4795367ebe9f6468e6ce6c79b6.png

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb DeNiro:

Muss meinen Öltank zum 2ten mal machen, alle Dichtungen getauscht etc., habs nicht gefunden von wo der sappert, :wallbash:

Hab irgendwo gelesen die milchigen sind :shit: oder waren es die weißen?

Welchen kann man kaufen?

war bei mir auch so.. wobei ich den zuletzt vor 8 Jahren "ausgebaut" hatte..

 

ich habe mir zwar auch einen neuen Tank gekauft..

Bildschirmfoto2023-09-25um21_40_20.thumb.png.7ebb52d1d3176778992d66609994711d.png

 

bei genauer Prüfung... zeigt der alte (rechts) zwar oberflächlich "Risse" war aber letztendlich immer noch dicht..
=> die Ursache bei mir war das Schauglas und auch die Dichtung davon...
aber egal.. der neue Tank ist drinnen und wird mich "überleben" :D

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb PX200Micha:

war bei mir auch so.. wobei ich den zuletzt vor 8 Jahren "ausgebaut" hatte..

 

ich habe mir zwar auch einen neuen Tank gekauft..

Bildschirmfoto2023-09-25um21_40_20.thumb.png.7ebb52d1d3176778992d66609994711d.png

 

bei genauer Prüfung... zeigt der alte (rechts) zwar oberflächlich "Risse" war aber letztendlich immer noch dicht..
=> die Ursache bei mir war das Schauglas und auch die Dichtung davon...
aber egal.. der neue Tank ist drinnen und wird mich "überleben" :D

 

Schauglas war trocken, war immer unterm Schlauch ölig.

Hast du den Piaggio gekauft? Gibt auch noch alternativ, den von LML...

Link to comment
Share on other sites

Kurze Frage: Woran kann es liegen, wenn man beim SI 24 G die Leerlaufgemischschraube ganz reindrehen kann, ohne dass der Motor ausgeht? 

 

Die längere Fassung: Ich habe bei meiner T5 mit 172er lange mit den unterschiedlichsten Bedüsungen herumprobiert, bis ich eine in fast allen Situationen perfekte Einstellung gefunden habe. Springt perfekt an, läuft kraftvoll und drehfreudig (Prüfstand 18 PS) und ist tourenfest. Das einzige, was mich noch stört, ist das mit der Leerlaufgemischschraube. 

Kleinere Nebendüse besorgen, also 50/160 oder 50/140 statt der aktuell verwendeten 55/160? Mit 50/120 läuft sie total lahm, hab ich probiert. 

Setup ist ansonsten BE3 mit 160er Luftdüse und 130er Hauptdüse. Luftfilter gebohrt für die langen PX-Düsen. 

Schieber ist der mit dem Cut. Ohne Cut war es viel zu fett. 

Dann mal ran an die Glaskugel! 

Edited by nevertoolate
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb DeNiro:

Schauglas war trocken, war immer unterm Schlauch ölig.

Hast du den Piaggio gekauft? Gibt auch noch alternativ, den von LML...

bei mir war auch kein Öl am Schauglas (von aussen) zu erkennen..
dass ist immer nach "innen" gelaufen.. da das Schauglas ja nach hinten läuft und

auch der Sechskannt hinten ist... (ich denke, es war hauptsächlich die Schauglasdichtung)..

 

ich habe den hier gekauft:
Bildschirmfoto2023-09-25um21_58_09.thumb.png.9edf598a44265a644c08f17bfb0ee76b.png

 

(wobei ich mir auch dachte... der war im Karton nachher  in keiner "extra" Piaggio Tüte,.. hätte also auch der "billige" sein können.)) 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information