Jump to content

DELLORTO PHBL, PHBH, PHBE Vergasertopic


Marc Werner

Recommended Posts

Am 18.9.2023 um 20:24 schrieb ANDY81:

Bei Schieber ganz geschlossen bleibt nur ND und Leerlaufgemischschraube.

ich würde mit der LLGS mal schrittweise weiter raus und schauen ob es besser wird.

wenn zu weit raus musst, ND größer.

Nadel X47 sagt mir auswendig nichts.

hat es mit der Standart X2 nicht geklappt?

 

LLGS weiter raus macht vor allem Standgasgemisch fetter, so mein Eindruck. Bliebe nur noch zu testen, was ND größer und LLGS rein bewirkt, die bedienen ja unterschiedliche Bohrungen, soweit ich mich erinnern kann.

X47 ist eine zweistufige Nadel, die vor allem den 1/4 Gas Bereich anfettet. X2 (und anderen) war bei (und um) 1/4 zu mager und bei halb viel zu fett. mit der X47 war es jetzt umgekehrt, aber nicht so ausgeprägt. Aber bei 90-100 bei 1/4 Gas brauchst dir jetzt keine Sorgen mehr zu machen.

Hab trotzdem bei 1/2 dran rumgeschliffen, jetzt is sie überall zu fett :-D aber recht gleichmaßig, jetzt gehts ans Mischrohr.

Aber das Standgasproblem nervt weil er bei Schiebebetrieb ausgeprägt ruckelt/nachjault.

 

Wird mal wieder ne Doktorarbeit. :wacko:

Edited by DLbastard
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...

Ich fahre einen PHBH 26 auf meiner Gilera RV 125 (Zweitakt, Bj. 84, Membran, ca. 19 PS), original, kein Tuning. Beim Fahren ohne Beschleunigung im mittleren Drehzahlbereich fängt der Motor heftig an zu ruckeln, absolut unfahrbar. Das Reindrehen der Gemischschraube (Richtung mager) hat es verbessert, aber nicht beseitigt. Die Schraube möchte ich nicht weiter reindrehen (ca. 2 Umdrehungen draußen), weil er sich dann beim Gasgeben verschluckt. 

Welche Maßnahme empfehlt ihr? Nadel niedriger hängen? Kleinere Nebendüse? Oder kann das einfach das kalte Wetter sein? 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb nevertoolate:

Ich fahre einen PHBH 26 auf meiner Gilera RV 125 (Zweitakt, Bj. 84, Membran, ca. 19 PS), original, kein Tuning. Beim Fahren ohne Beschleunigung im mittleren Drehzahlbereich fängt der Motor heftig an zu ruckeln, absolut unfahrbar. Das Reindrehen der Gemischschraube (Richtung mager) hat es verbessert, aber nicht beseitigt. Die Schraube möchte ich nicht weiter reindrehen (ca. 2 Umdrehungen draußen), weil er sich dann beim Gasgeben verschluckt. 

Welche Maßnahme empfehlt ihr? Nadel niedriger hängen? Kleinere Nebendüse? Oder kann das einfach das kalte Wetter sein? 

Wo steht der Gasschieber in dem Problembereich? Das ist die erste wichtige Frage.

Mach dir mal ein paar Markierungen an den Gasgriff (Geschlossen, 1/8, 1/4, 1/2, 3/4 und Voll geöffnet) an den Gasgriff.

Dann fährst du die Bereiche ab (am besten in konstanter Fahrt) und postest hier, bei welcher Gasschieberstellung das Problem besteht.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hi. Kennt ihr die durchsichtigen Malossi Schwimmerkammerdeckel?

 

Hab hier einen gebrauchten der so gar nicht mehr passen will. Auch die Dichtfläche sieht von der Kontur etwas kleiner aus. Als wäre er auf 99% runter skaliert...

 

Strange...

Link to comment
Share on other sites

Am 30.10.2023 um 13:06 schrieb nevertoolate:

Das passiert zwischen 4500 und 6000/min bei Gasschieber 1/8 bis 1/4. Bis 5000 auch bei mehr Gas, bis 1/3. Beim untertourig Beschleunigen mit viel Gas und oberhalb von 6000 (Gasschieber egal) läuft der Motor, wie er soll. 

Häng mal die Nadel eine Stufe tiefer (also magerer) und probiere aus.

 

Die Basics korrekter Schwimmerstand und Dichtigkeit des Schwimmerventils sind aber sichergestellt,  richtig?

Link to comment
Share on other sites

Am 26.11.2023 um 11:07 schrieb Scumandy:

Hi. Kennt ihr die durchsichtigen Malossi Schwimmerkammerdeckel?

 

Hab hier einen gebrauchten der so gar nicht mehr passen will. Auch die Dichtfläche sieht von der Kontur etwas kleiner aus. Als wäre er auf 99% runter skaliert...

 

Strange...


 

Finger weg! Meine hat es nach 1 Monaten stand mit voller Wanne total verzogen. Und nein, war normales super kein E10

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Servus,Phbh 28. hab bei ca 3/8 Gasstellung massiv abmagern (ca 17,5afr) vorher und nachher ist alles eher Fetter (12-14afr) bedüst (Hd135,Nd54). Aktuell ist eine x13 Nadel und ein AV264 drin. Dachte eigentlich dass die Kombi passt, bis ich nach mehreren Wochen auf die 3/8 Gasstellung bergauf in einer Ortschaft dieses abmagern hatte. Vorher nie aufgefallen. 

 

Mit dem as260 Mischrohr und der x2, x13 Nadel war alles zu mager. 

Welche Nadel oder eventuell Mischrohr sollte ich jetzt besorgen/ Testen? Kann das auch an etwas anderem liegen? Mich wundert das es vorher nicht war. Bzw hab auch ne längere Übersetzung verbaut, eventuell lags auch daran das ich nicht auf die Gasstellung kam. 

Edited by benny.79
Link to comment
Share on other sites

Ja , x2 war überall zu Fett deswegen Wechsel auf x13. X13 immer das abmagern bei ca 3/8, egal welcher Clip. Bzw untersten Clip noch nicht getestet, (sobald es etwas wärmer wird)aber da war glaube ich zu Fett. 

 

Brauche eine Nadel die ähnlich x13 ist aber früher anfängt anzufetten. Oder muss dann ein anderes Mischrohr rein? Oder hab ich wieder nen Denkfehler. :wacko:

Edited by benny.79
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb benny.79:

Ja , x2 war überall zu Fett deswegen Wechsel auf x13. X13 immer das abmagern bei ca 3/8, egal welcher Clip. Bzw untersten Clip noch nicht getestet, (sobald es etwas wärmer wird)aber da war glaube ich zu Fett. 

 

Brauche eine Nadel die ähnlich x13 ist aber früher anfängt anzufetten. Oder muss dann ein anderes Mischrohr rein? Oder hab ich wieder nen Denkfehler. :wacko:

Hab aus genau diesem Grund eine x47 beschafft. Diese ist zweistufig und müsste eigentlich den Übergangsbereich von zylindrisch auf konisch etwas entspannter gestalten.

Hab sie aber noch nicht getestet, muss ich zugeben 🤷🏼‍♂️

Link to comment
Share on other sites

Am 2.12.2023 um 22:08 schrieb benny.79:

Dann mach das und berichte bitte. Hab jetzt die Nadel ganz hoch gehängt, glaube aber nicht das es was bringt.

Gerne aber nicht vor der kommenden Saison 

Link to comment
Share on other sites

Am 2.12.2023 um 14:56 schrieb benny.79:

Servus,Phbh 28. hab bei ca 3/8 Gasstellung massiv abmagern (ca 17,5afr) vorher und nachher ist alles eher Fetter (12-14afr) bedüst (Hd135,Nd54). Aktuell ist eine x13 Nadel und ein AV264 drin. Dachte eigentlich dass die Kombi passt, bis ich nach mehreren Wochen auf die 3/8 Gasstellung bergauf in einer Ortschaft dieses abmagern hatte. Vorher nie aufgefallen. 

 

3/8 ist aber auch schon Nummer, dass in der Gasstellung zu erkennen bzw. auch zu halten ;-)

 

Vielleicht war es auch nur die Spritzufuhr bergauf....danach auf gerader Strecke mit vollem Tank das selbe Problem gesehen? 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 22.12.2023 um 16:33 schrieb DLbastard:

Ich vermute, das ist genau der Übergang zw. zylindrischen Teil und Kegel der Nadel. Schau mal nach.;-)

Genau der ist es. Also sollte der Kegel auch länger sein. Zudem ist mir bei einer kleinen Ausfahrt heute aufgefallen das bei ca 3/4 die Kiste überfettet. (X13, 2.clip vu) 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • "Strecke dominieren, dein magischer Touch."   Ouch.
    • mein persönliches "War dann mal weg"... Entdecken, neu erleben, zum ersten Mal "dabei" sein. Ob es der Führerschein, der erste Klemmer, der erste Rausch, die Freundin oder doch nur diese unglaubliche Soße Napoli aus frischen Tomaten war... Man treibt so dahin im Fluss der Zeit und aus "Neu und frisch" wird "war mal da" und zu "Erfahrung und kenn ich schon". Wasser wird gekocht und irgendwann verbrüht man sich auch daran die Finger nicht mehr. "War dann mal weg" ist für mich eindeutig die "Frische" am Leben. Man reagiert durch  Erfahrung und Wissen. Ein Tag wird zu einem Tag.... wissend, dass auch alles Schlechte und Gute meistens  am nächsten Tag wieder bei "null" anfängt. Handelt weil + und - einen Kreis bilden. Alles nicht traurig, aber das Staunen über Neues, ist dem Lächeln der "wiederkehrenden Normalität" gewichen.   Kann auch zu Heulsusen.. aber eigentlich ist es nur ein reflektierter Blick auf mein Leben.
    • Mittlerweile etwas seltener - aber ja da sollten noch zig tausende vorhanden sein.   Wie Lorenzzo oben schrieb, Px zgp anpassen, anderes Polrad dazu... fertig. Oder eine Umrüstzündung aus den bekannten Shops für Umrüstung kleiner Konus nehmen.
×
×
  • Create New...

Important Information