Jump to content

Quattrini 200 cc smallframe


Recommended Posts

Ich denke es passt hier ganz gut rein, hab speziell über den Q M200S über die Sufu kein Topic gefunden.

Es reizt im Moment ganz klar auf den bisherigen M200 Zyli den M200S Kopf zu stecken,

zentrale Kerze usw.

 

Jetzt klagen Leute über ein nicht in Griff zu kriegendes Setup,

nun bekam ich mittlerweile 2 Stück M200S Köpfe zum überarbeiten,

siehe da, beim auslitern mit Q.K. auf 1,25mm eingestellt kam eine Verdichtung von leicht über 14:1 heraus.

Ich hab das auslitern dann nochmal wiederholt, denn ich konnte es nicht glauben, aber es hat gestimmt.

 

Nun kann sich jeder fragen, wo kommt der Leistungsgewinn der M200S Garnitur her, grösstenteils vom Zyli,

oder vieleicht doch von der sehr, sehr sportlichen Verdichtung??

 

Das Thema von nicht in den Griff zu bekommenden thermischen Problemen steht dann wiederum auf einem anderen Blatt Papier.:???:

 

pr

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb powerracer:

beim auslitern mit Q.K. auf 1,25mm eingestellt kam eine Verdichtung von leicht über 14:1 heraus.

Wobei die Verdichtung im Drehzahlbereich des Klopfens nochmal höher ist. Die Quetschspalte bleibt ja nicht statisch. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb powerracer:

Ich denke es passt hier ganz gut rein, hab speziell über den Q M200S über die Sufu kein Topic gefunden.

Es reizt im Moment ganz klar auf den bisherigen M200 Zyli den M200S Kopf zu stecken,

zentrale Kerze usw.

 

Jetzt klagen Leute über ein nicht in Griff zu kriegendes Setup,

nun bekam ich mittlerweile 2 Stück M200S Köpfe zum überarbeiten,

siehe da, beim auslitern mit Q.K. auf 1,25mm eingestellt kam eine Verdichtung von leicht über 14:1 heraus.

Ich hab das auslitern dann nochmal wiederholt, denn ich konnte es nicht glauben, aber es hat gestimmt.

 

Nun kann sich jeder fragen, wo kommt der Leistungsgewinn der M200S Garnitur her, grösstenteils vom Zyli,

oder vieleicht doch von der sehr, sehr sportlichen Verdichtung??

 

Das Thema von nicht in den Griff zu bekommenden thermischen Problemen steht dann wiederum auf einem anderen Blatt Papier.:???:

 

pr

 

Genau wie ich es von Anfang an zum m200s schrieb. Wenn man einen m200 fräst kommt in etwa das selbe raus und das ohne Hokus Pokus Krümmer und Flow Tests am PC :laugh:

Der M200 zieht im Allgemeinen Leistung aus der Verdichtung und reagiert auf weniger Verdichtung bei mir schon enorm. 

 

M200 auf 60 Hub hat ja eine noch höhere effektive Verdichtung als der S, Aufgrund der niedrigen Auslasszeit, wobei der Kopf ja auch über 13:1 geometrisch, beim Standart M200 liegt

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb powerracer:

Auch das gibt es in der "Neuzeit", hab das von einem sehr guten Bekannten erfahren,

er hat am M200 auf dem Prüfstand mit reduziertem Schieberhub höhere Leistungswerte erzielt!

Wir haben mal einen 40ps M200 mit 38er Vergaser bei halbgas gemessen: 39.3PS

 

Wenn bei halben Schieberhub mehr Leistung rumkommt, passt vermutlich die Hauptdüse nicht. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 13.8.2023 um 08:42 schrieb Tim Ey:

Wir haben mal einen 40ps M200 mit 38er Vergaser bei halbgas gemessen: 39.3PS

 

Wenn bei halben Schieberhub mehr Leistung rumkommt, passt vermutlich die Hauptdüse nicht. 

 

 

Hier stand Blödsinn.

 

 

Edited by Polinizei
Hier stand Blödsinn
Link to comment
Share on other sites

Ein m200s Kopf vom Helmut hab ich in Auftrag gegeben, trotz der Reduktion der Verdichtung ging das Ding gleich gut wie vorher, was auch immer der Helmut mit meinem Brennraum gemacht hat, es hat funktioniert, bei Zeiten stell ich den Motor mal wieder auf den  Prüfstand aber wie gesagt Leistung wird da keine fehlen und wenn dann nicht viel! Ein tolles Ergebnis: mehr Haltbarkeit und kein gefühlter Leistungsverlust

 

M200 gegen M200s ist so direkt auch nicht vergleichbar da das Layout vom m200s schon deutlich anders ist und weit mehr auf Drehzahl ausgelegt ist, also der m200s hält seine maximal Leistung über ein extrem weites Band im vergleich zum m200 dafür geht der Spas später los und wie gesagt is eher drehfreudig ausgelegt

 

resosau gegen tourenmotor ist eben Geschmackssache

Edited by Jul187
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 12.8.2023 um 13:08 schrieb powerracer:

Ich denke es passt hier ganz gut rein, hab speziell über den Q M200S über die Sufu kein Topic gefunden.

Es reizt im Moment ganz klar auf den bisherigen M200 Zyli den M200S Kopf zu stecken,

zentrale Kerze usw.

 

Jetzt klagen Leute über ein nicht in Griff zu kriegendes Setup,

nun bekam ich mittlerweile 2 Stück M200S Köpfe zum überarbeiten,

siehe da, beim auslitern mit Q.K. auf 1,25mm eingestellt kam eine Verdichtung von leicht über 14:1 heraus.

Ich hab das auslitern dann nochmal wiederholt, denn ich konnte es nicht glauben, aber es hat gestimmt.

 

Nun kann sich jeder fragen, wo kommt der Leistungsgewinn der M200S Garnitur her, grösstenteils vom Zyli,

oder vieleicht doch von der sehr, sehr sportlichen Verdichtung??

 

Das Thema von nicht in den Griff zu bekommenden thermischen Problemen steht dann wiederum auf einem anderen Blatt Papier.:???:

 

pr

 Genauso wurde es von Quattrini offenbar auch beim M1L60 bei der S Variante gemacht... Siehe entsprechendes Topic. Daher bin ich dann auch mit dem "alten" Kopf und 12:1 weitergefahren. :-) 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb 7werner7:

 Genauso wurde es von Quattrini offenbar auch beim M1L60 bei der S Variante gemacht... Siehe entsprechendes Topic. Daher bin ich dann auch mit dem "alten" Kopf und 12:1 weitergefahren. :-) 

Wobei ich meine dass der nicht so thermisch extrem am Limit läuft wie der m200s (hab beide s Zylinder getestet) aber ja 14:1 Verdichtung aus der Box ist eigentlich schon fahrlässig

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb 7werner7:

 Genauso wurde es von Quattrini offenbar auch beim M1L60 bei der S Variante gemacht... Siehe entsprechendes Topic. Daher bin ich dann auch mit dem "alten" Kopf und 12:1 weitergefahren. :-) 

@7werner7, hast dir mal die Mühe gemacht und ausgelitert, wie der M1L60S verdichtet ist,

nur so als Vergleich und für Erfahrungswerte für mich?;-)

 

Danke und Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
vor 18 Stunden schrieb Uriel:

 

Bei welchem Hub?

Danke

Mit STD Hub von 56,5:whistling:

Betreffend Hub, den Kopf fahren aber ohne Änderungen vorzunehmen manche mit 60Hub,

hab das noch gar nicht durchgerechnet, reich ich nach.:thumbsup:

 

Quetschkante mit der Messuhr eingestellt, geht ja jetzt dank zentraler Kerze wunderbar.

Kerzenloch vor'm auslitern mit Bremsenreiniger entfettet, Feuersteg leicht abgefettet,

dann bis Oberkante Kerzenloch mit ner Messbürette ausgelitert und 1,95ml für's Kerzenloch  abgezogen, manche Leute ziehen hier 2ml, andere 2,1ml ab, aber für den Durchschnitt der Kerzen kann man 1,95ml veranschlagen.

 

Aber in dem Fall ist das nicht mehr sooo relevant, das sind minimalste Abweichungen,

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Lameda:

Wieviel kann der m200 stabil ab? Mm munkelt er mag etwas mehr als die Standard 11:1

12,5 ist auch noch stressfrei wenn man mit der Zündung und Bedüsung nicht übertreibt , wobei man auch immer die Auslasszeiten mit im Blick haben sollte, ob man bei 173° p&p auf 60 Hub landet oder bearbeitet auf 185° 

 

Und hochgehen auf 1,6-1,7 kann man auch noch, was gut was an Verdichtung wegnimmt

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Lameda:

Wieviel kann der m200 stabil ab? Mm munkelt er mag etwas mehr als die Standard 11:1

Du verwechselst da etwas,

die ersten M200 Köpfe mit "Kugelform" waren mit 1,25-1,3mm und 56,5Hub 12,84:1 verdichtet

der Nachfolgekopf mit "Wannenform" gleiche Daten war dann schon 13,85:1 verdichtet.

 

Auf deine angesprochene Verdichtung von 11:1 ändere ich meine bearbeiteten Köpfe ab,

beim M200S sind wir mittlerweile bei 11,5:1 gelandet, durch die zentrale Kerze möglich.

Über Langzeiterfahrungen vom M200S muss ich aber noch bisschen abwarten, da sind erst 2 Stück auf der Strasse.

 

Klar kann man bis 12,5:1 hochgehen, ist meiner Erfahrung nach und den mittlerweile ü50 Kunden nicht nötig, immer jeder wie er seinen Motor einsetzen möchte;-),

wobei ich anmerken möchte, das ich auf jeden Kundenwunsch betreffend Verdichtung eingehe,

 

Gruß 

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb powerracer:

Nein das sagte ich nicht. SOndern dass ich gehört habe dass der M200 Standardmässig mehr Verdichtung abkann als die normalen 11:1.

Von irgendwelchen köpfen hab ich nicht gesprochen ;-), weil mir das erstmal egal ist. Ich stell meine Verdichtung und die QK so ein wie ich das am Motor haben will dass es zur ANwendung und zur Charakteristik vom Zylinder passt. Wir verstehen uns...reden nur mal wieder von einer anderen Seite an das Thema ran :cheers:

Wenn Du sagst 11,5:1 laufen stabil, dann sag ich brav danke für die Antwort...das wollte ich wissen.

Edited by Lameda
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Man kann eine geometrische Verdichtung niemals Pauschalisieren, egal wofür es eingesetzt wird. 

 

Man kann den m200 auch mit 1:10 fahren, why not. Aber der Leistungsverlust ist bis zu einem gewissen Punkt massiv, vor allem wenn man mit Sportlicheren Steuerzeiten spielt. 

Zum Thema sanfterer Motor wird ja immer besser, je tiefer man geht mit dem Kopfvolumen aber der Drehmomentverlust ist schon imens und aus38ps hat man schnell nur mehr 33ps.

Wenn man sowas mit einem p&p m200 macht mit Lasua Auspufg ,kommt da unter 30ps raus umd unschönes Vorresoloch, so war vor kurzem erst einer bei mir auf der Rolle, der hatte auch irgend was mit 1:11 . Vermutlich hatte aber der Weltraumvergaser SC seinen Beitrag dazu geleistet

Edited by egig
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb re904:

@turtleharry hat/hatte 1:12, von @powerracer umgearbeitet. Das lief auch auf Tour stabil.

Den Kopf mit ~12:1 verdichtet den @turtleharrymomentan fährt ist ein OverRev Kopf vom Tim,

auch mit zentraler Kerze.

Mein Kopf mit 11:1 verdichtet hat klar nicht diesen giftigen Biss den manche mögen,

aber dafür lässt die "Tuning-Variante" keine Wünsche offen, schlägt aber mit €100 mehr in's Kontor.

 

Habe jetzt erst wieder übern Kunden neue Erkenntnisse an einem mit deutlich grösserem Hubraum gesammelt, der kippt die Q.K. deutlich mehr wie ich es mache!

Diese gekippte Q.K. unterscheidet ja meine Tuning Variante vom "normal geänderten Kopf.

Der Leistungs und Nm Zuwachs ist der absolute Hammer, 4,2PS und 3,3Nm Zuwachs bei absolut gleichem Setup.

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb powerracer:

Den Kopf mit ~12:1 verdichtet den @turtleharrymomentan fährt ist ein OverRev Kopf vom Tim,

auch mit zentraler Kerze.

Mein Kopf mit 11:1 verdichtet hat klar nicht diesen giftigen Biss den manche mögen,

aber dafür lässt die "Tuning-Variante" keine Wünsche offen, schlägt aber mit €100 mehr in's Kontor.

 

Habe jetzt erst wieder übern Kunden neue Erkenntnisse an einem mit deutlich grösserem Hubraum gesammelt, der kippt die Q.K. deutlich mehr wie ich es mache!

Diese gekippte Q.K. unterscheidet ja meine Tuning Variante vom "normal geänderten Kopf.

Der Leistungs und Nm Zuwachs ist der absolute Hammer, 4,2PS und 3,3Nm Zuwachs bei absolut gleichem Setup.

 

Harry hat von dir den Kopf auf 1:12 bearbeiten lassen. Zumindest sagt er das, und hat es auch so in seinen Aufzeichnungen stehen. Und er ist was Aufzeichnungen betrifft wirklich sehr pedantisch ;-)

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Elias:

Is die Brennraumkontur dann nach „vorne-unten“ gekippt, wegen der Drehrichtung oder?

Glaub das driftet schon leicht in's OT ab.:???:

 

Die Brennraumkontur ist zentrisch ausgearbeitet,

es ist nur die Q.K. planparallel gekippt, genau passend zur Achse der Kuwe.

Wenn man den Ø der Kalotte misst ist das wie eine Elipse, quer gemessen anders wie in Längsrichtung.

Bei verdreht verschraubten Zylinder muss hier bisschen aufgepasst werden.

 

Wenn der Motor konventinell nach vorne dreht, d.h., wenn das Polrad recht's am Motor ist und Du vor dem Polrad stehst kippt der Kolben auf der Rückseite des Zylis nach UT "hinten" hoch.

Im OT ist der Abstand der Q.K. dementsprechend "hinten" enger, vorne um das doppelte grösser.

 

Nach OT kippt der Kolben zurück.

Ein anderer Kunde hat mehrere Sachen am gebremsten Prüfstand "schrittweise" durchgeführt,

der Leistungszuwachs an einem AIR gekühlten Mehrzylinder Zweitakter war nach diesem Arbeitsgang "kippen der Q.K." auch enorm.:inlove:

 

Es ist ja nicht's neues, Daimler hat dies in Patentschriften schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts schützen lassen.

War ja früher auch nicht alles sooo schlecht was sich da die Techniker haben einfallen lassen.;-)

vor 31 Minuten schrieb re904:

 

Harry hat von dir den Kopf auf 1:12 bearbeiten lassen. Zumindest sagt er das, und hat es auch so in seinen Aufzeichnungen stehen. Und er ist was Aufzeichnungen betrifft wirklich sehr pedantisch ;-)

 

Da muss ich mal in meinen Archiv kramen:-)

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information