Jump to content

re904

Members
  • Content Count

    2373
  • Joined

  • Days Won

    1

re904 last won the day on July 1 2018

re904 had the most liked content!

Community Reputation

444 Excellent

About re904

  • Rank
    Seminarleiter
  • Birthday 09/04/1980

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Berlin

Recent Profile Visitors

6648 profile views
  1. Entweder das machen oder unten die Schaltwippe mit dem Schweißgerät so verlängern, dass man mit dem starren Seil schalten kann. Den Umbau habe ich vor einigen Jahren hier bildlich vorgestellt. Allerdings sind die Bilder auf dem alten Rechner. Vielleicht findest du ja über die Suche noch das alte Topic.
  2. Den kompletten Auslass würde ich nicht in die Breite ziehen, besser das Trapez. Ich hatte die besten Ergebnisse mit einer kontinuierlichen Breite von oben bis ca Höhe ÜS, dann Trapez. Den Einlass kannst du ruhig so aufreißen, dass nur noch Sägezähne bleibe. Achte auf die Führung der Kolbenringe und auch daruaf, wo der Ringpin sitzt. Den kurzen Kolben würde ich nicht verbauen.
  3. Das 6005 auf der Limaseite ist schmaler als das regulär verbaute 6204. Den Spalt gleichst du am besten mit einem Seegerring aus (jenem, der das kupplungsseitige Kurbelwellenlager sichert, mit der Öffnung nach oben zum Schmierungsloch). Gute Wellendichtringe für ETS Wellen in normalen Blöcken gibt (oder gab es, keine Ahnung) bei FalkR.
  4. Und das 6005 jetzt auch nicht. Ist nur meine Meinung, aber bei Mazzu Drehschieberwellen verbaue ich nur ETS Stümpfe (bzw. empfehle das). Gerade bei einem Direktansauger kann man ja ohne den Block zu spalten schön Leistung rausholen. Und das will man ja meist doch sehr schnell
  5. Ich rede vom Stumpf. Bei der Mazzu Drehschieberwelle mit 20mm Stumpf hat es auch schon hin und wieder mal den Stumpf abgerissen. Die ETS hält. Die Vollwange auch.
  6. Ich würde bei der Mazzu auf ETS Stumpf gehen. Also wenn es eine Drehschieberwelle wird.
  7. Super Auspuff wie ich finde, fehlt halt VA. Am Wochenende fräse ich mal hoch, räume und dann geht es wieder auf die Rolle.
  8. War heute mit meinem M1X auf der Rolle, in erster Linie, um auf eben dieser Rolle eine Referenzkurve zu haben bevor ich den Fräser in den Auslass halte. M1X, 60/110, 122/170, DS 130/75, OKO PWK HD138/ND50/JJK2, QS 1,5mm Nichts besonders bedüst, Reifendruck von letztem Sommer... LTH Box PM24 Resoanlage von @Han.F Danke an @turtleharry für die Rolle und die Zeit, und @Han.F für die Anlagen
  9. OK, dann ist also das Gehäuse schon geöffnet worden. Ja warum nicht, klar kannst du spacern. Die Zylinder für die herkömmlichen Fuffis werden übrigens nicht mit langen Stehbolzen, sondern mit kurzen befestigt, der Kopf extra, Hier musst du darauf achten, dass die Stehbolzen am Fuß lange genug sind, da du ja durch den Spacer höher kommst.
  10. Österreichische Ausführung mit einem direkt gesaugtem Zylinder im Original, richtig. Hub ist gleich, Pleuellänge anders. Falls der Motor noch unbearbeitet ist hast du da keinen Einlass für den 50er Polini. Wenn Bastelwille vorhanden ist kann man dem Block einen schönen Drehschieber verpassen, bis dato hatten alle diese Blöcke die lange (aber eben verschlossene) Drehschieberfläche. Für einen 50er Polini würde ich mir den Aufriss nicht antun, dazu muss man nämlich nicht nur fräsen, sondern auch den Block spalten.
  11. Die Schraube im Blechkäfig ist viel zu hoch, ich musste da fast eine Zentimeter runterfräsen. Vielleicht liegt es ja auch am M1X, dass da ev. der Auslassflansch weiter oben endet.
  12. Auf unseren Motoren (beides M1X, meiner mit 200er Welle, maxos mit 125er Welle, jeweils 60 Hub) passten die nicht. Zufall oder haben all die Motoren, wo der Auspuff perfekt passt einen anderen Zylinder?
  13. Abgesehen davon ist die Box ein Hammer.
  14. Wobei, die Nadel war ziemlich sicher eine JJK, vmtl 2. Clip. Vergaser war zuerst ein OKO, dann ein BGM, beide 30 PWK. Der BGM hatte eine 4er oder 4,5er Schieber (falls mich die Erinnerung nicht täuscht), das hat zu unangenehmem Überfetten bei ca 4500 U/min geführt. Polini PWK und OKO PWK bin ich jetzt beide wieder in der LF gefahren, die nehmen sich nichts. Also bei gleicher Bedüsung laufen die gleich. Ich habe (meinen) OKO bearbeitet, unbearbeitet fand ich sowohl den Polini (Leihgabe) als auch den OKO beschissen. Kann aber auch daran liegen, dass das Thema Spritzufuhr bei LF noch eine andere Geschichte ist...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.