Jump to content

Zeigt her eure Vorderradgabel -- Scheibenbremse, Gasdruckdämpfer, tiefergelegt...


Rally 221

Recommended Posts

vor 16 Minuten schrieb Regenopfer:

Danke euch! ;-)

einfach verbauen ? … Gut is…. oder muss diesbezüglich  in der Periferie sonst noch etwas geändert werden? 

Lediglich die Gummis öfters überprüfen. Wegen der Stellung vom Dämpfer können diese schneller verschleißen. Ansonsten einbauen und Spaß haben. :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Grüß euch!

Hab mich auch selber mal an einer PK Gabel versucht.

Ich hab sie 2cm gekürzt und den BGM F16 Dämpfer mit Tieferlegungssatz verbaut. Dazu die originale Grimeca. 
 

LG Lucas


PS: Das die Bremsscheibe falschrum montiert ist weiß ich 😅

 

IMG_0250.jpeg

IMG_0251.jpeg

IMG_0252.jpeg

Edited by lucs
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 5.3.2019 um 10:12 schrieb Lucky96:

Ich habe den BGM Pro SC/F16 Stoßdämpfer der PK mit AF Parts Touring, BGM Bremssattel und Galver Wave Bremsscheibe auf einer gekürzten PX Gabel montiert. Ich habe keinerlei Probleme bei der Montage gehabt. Hat alles gut zusammengepasst. Das einzige ist ich habe das Gewinde des Stoßdämpfers oben nicht gekürzt und daher eine Beule im Kotflügel.  

 

9.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Für meine erste Tieferlegung brauche ich bitte eure Erfahrungswerte.

 

Wie so oft sucht man ja immer die eierlegende Wollmilchsau ... also optimalen geradeauslauf, super agil in Kurven und dennoch Stabilität auf der Bremse. Kurzum, welche Tierferlegung hat sich als optimal herausgestellt?

 

Hab den BGM PK Dämpfer (BGM7743B) und den YSS PX Dämpfer für die Maßnahme im Keller liegen.

 

Meine Idee: Gabelkürzung um 35mm mit dem PK Dämpfer 205mm und hinten das 48mm Distanzstück verbauen.

Vielen Dank

Edited by Köcky
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Köcky:

Für meine erste Tieferlegung brauche ich bitte eure Erfahrungswerte.

 

Wie so oft sucht man ja immer die eierlegende Wollmilchsau ... also optimalen geradeauslauf, super agil in Kurven und dennoch Stabilität auf der Bremse. Kurzum, welche Tierferlegung hat sich als optimal herausgestellt?

 

Hab den BGM PK Dämpfer (BGM7743B) und den YSS PX Dämpfer für die Maßnahme im Keller liegen.

 

Meine Idee: Gabelkürzung um 35mm mit dem PK Dämpfer 205mm und hinten das 48mm Distanzstück verbauen.

Vielen Dank

 

Erfahrungswerte kann ich Dir leider noch nicht geben, da meine PX Gabel (-3cm) mit BGM PX Dämper 210mm noch nicht auf der Strasse ist.

Ich denke Du bist da aber schon auf dem richtigen Weg.

Theoretisch was das Kürzen/Verhältnis von Dämpfer und Gabel (PX) angeht um den Schwingenwinkel OK zu halten.

 

Dazu mal die folgenden zwei Punkte:

 

 

Hier noch vom SCK - BGM7781B: "(...) Die vorderen Dämpfer sind 15mm kürzer als Serienfederbeine und senken damit die Fahrzeugfront ab. Dies kommt sowohl der Fahrstabilität, der Höchstgeschwindigkeit und nicht zuletzt der Optik zugute. Zusätzlich wird der Schwingenwinkel reduziert, wodurch das Ansprechverhalten des Dämpfers verbessert wird. Der sich daraus ergebende größere Nachlauf stabilisiert das Fahrverhalten bei höheren Tempi."

 

Ich würde also keinesfalls das Verhältnis stärker verändern als o.g. 

 

Die Tiefe bzw. Optik wie tief der Reifen später vorne im Koti steht ist ja grds. vom Dämpfer abhängig (und natürlich von der Art des Kotflügels).

Ich würde sagen, bezogen auf den PX Kotflügel, erreichtst Du mit dem BGM PX Dämpfer 210mm (inkl. Adapter) oder BGM PK Dämpfer 205mm eine optisch gemäßigte/mittlere Variante. Während der PK Dämpfer in der 195mm Version dann schon deutlich tiefer ist (noch kürzer ist meine ich der Stage6). Meist sieht man das auch ganz gut an den Dämpfern mit Ausgleichsbehälter wo dieser dann teils auch schon im Koti steht. Da musst Du dich mal etwas durchklicken.

 

Hoffe, dass hilft etwas.

 

Viel Erfolg beim "Tieferlegen" :-)

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Köcky:

Für meine erste Tieferlegung brauche ich bitte eure Erfahrungswerte.

 

Wie so oft sucht man ja immer die eierlegende Wollmilchsau ... also optimalen geradeauslauf, super agil in Kurven und dennoch Stabilität auf der Bremse. Kurzum, welche Tierferlegung hat sich als optimal herausgestellt?

 

Hab den BGM PK Dämpfer (BGM7743B) und den YSS PX Dämpfer für die Maßnahme im Keller liegen.

 

Meine Idee: Gabelkürzung um 35mm mit dem PK Dämpfer 205mm und hinten das 48mm Distanzstück verbauen.

Vielen Dank

Servus 

Ich habe vorne 40mm Lenkrohr gekürzt und den yss Dämpfer mit 185mm Länge.

Hinten 27mm tiefer. 

Meine PX fährt sich super stabil muss aber in die Kurven gedrückt werden, nicht schlimm aber gewöhnungsbedürftig. Beim starken bremsen mit zusätzlichen Bodenwellen schleift der Reifen sogar am Lenkrohr. Boxauspuff SR3 musste ich auch anpassen 

Würde das nächste Mal ehrlich gesagt lieber etwas höher bleiben, vorne 30mm hinten 20mm.

Die Optik ist aber natürlich genial. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb -Nepomuk-:

 

Ich denke Du bist da aber schon auf dem richtigen Weg.

Theoretisch was das Kürzen/Verhältnis von Dämpfer und Gabel (PX) angeht um den Schwingenwinkel OK zu halten.

 

Dazu mal die folgenden zwei Punkte:

 

Vielen Dank für den Link. Habe das Thema überflogen und einige hilfreiche Ideen gefunden.

 

Wenn ich bei meinem BGM PK Dämpfer den Adapter für die 205mm nutze, sind es im Vergleich zur originalen Länge 50 mm weniger. Um den gleichen Winkel wie Original zu erhalten, müsste man auch diese 50mm aus dem Gabelrohr nehmen.

 

https://www.scooter-center.com/de/stossdaempfer-vorne-bgm-pro-sc/f1-sport-195mm-205mm-vespa-pk-schwarz-bgm7743b?number=BGM7743B

 

Lass ich allerdings nur 30 mm rausschneiden, wird der Schwingenwinkel um 20 mm flacher.

Hinten komme mit dem 48mm Distanzstück allerdings nur 4 mm tiefer. Original müsste bei der PX alt 52mm sein.

 

Ich denke, dass passt so oder soll ich hinten noch tiefer gehen? Was meint ihr?

Edited by Köcky
Link to comment
Share on other sites

Das wurde doch schon X mal beschrieben und wird auch so gefahren (von mir auch):


Beispiel:

Original PX 255mm

PK 210mm 

Differenz 45mm

Schwinge flacher stellen 15mm (20 geht auch noch)

 

= 30mm Gabel kürzen

 

Du musst also gucken wienlang der neue Dämpfer ist und danach rechnen, wieviel die Gabel kürzer muss. 
Und die Schwinge muss (!) flacher. Denn wenn Du um das volle Maß kürzt, dann wird Dein Nachlauf sogar geringer im Vergleich zum Original. Denn durch das Kürzen steht die Gabel steiler.

Edited by Elbratte
Link to comment
Share on other sites

Bei meiner schaut es aktuell so aus:

 

Gabel -4cm

Bitubo PK Dämpfer

Bremsschlauch 1350mm (noch zu lang finde ich)

 

 

IMG_20240405_114554.jpg

IMG_20240411_185947.jpg

Edited by Ork77
Link to comment
Share on other sites

Gabel -6cm plus S&S Adapter, PK Dämpfer.

 

Ich mag genau diese Abstimmung; kein Durchschlagen und auch bei höheren Geschwindigkeiten sehr stabil.

Einzig bei Bodenwellen in Kurven muß man kräftiger zupacken - aber das ist jetzt nicht wirklich überraschend und besonders.

IMG_5838.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb vesporus:

Gabel -6cm plus S&S Adapter, PK Dämpfer.

 

Ich mag genau diese Abstimmung; kein Durchschlagen und auch bei höheren Geschwindigkeiten sehr stabil.

Einzig bei Bodenwellen in Kurven muß man kräftiger zupacken - aber das ist jetzt nicht wirklich überraschend und besonders.

IMG_5838.jpg

 

Musstest du beim Kotflügel nichts bearbeiten? Bei S&S steht, dass mit Adapter etwas angepasst (Lochbohren im Kotflügel) werden muss ?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Forchheimer:

 

Musstest du beim Kotflügel nichts bearbeiten? Bei S&S steht, dass mit Adapter etwas angepasst (Lochbohren im Kotflügel) werden muss ?

Ja, ist mit Loch im Koti. Gewinde schaut oben heraus.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb vesporus:

Gabel -6cm plus S&S Adapter, PK Dämpfer.

 

Ich mag genau diese Abstimmung; kein Durchschlagen und auch bei höheren Geschwindigkeiten sehr stabil.

Einzig bei Bodenwellen in Kurven muß man kräftiger zupacken - aber das ist jetzt nicht wirklich überraschend und besonders.

IMG_5838.jpg

 

Wenn ich das richtig sehe, ist das vorne der BGM PK.

Hast Du den normal in 205mm oder mit Adapter 195mm verbaut?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb -Nepomuk-:

 

Wenn ich das richtig sehe, ist das vorne der BGM PK.

Hast Du den normal in 205mm oder mit Adapter 195mm verbaut?

 

195mm. Habe auch ein Bild gefunden, vielleicht hilft es ja:

 

adapter.jpg

Edited by vesporus
Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb vesporus:

195mm. Habe auch ein Bild gefunden, vielleicht hilft es ja:

 

adapter.jpg

Heißt für mich mit PX Niveau minus 15mm S&S, minus 10mm und PK Dämpfer und das bei Gabel -60, mein YSS PK muss länger als 205 sein, da geh ich dann mal wieder messen, danke!

Meine Schwinge steht steiler bei -45mm, eine noch offene Baustelle

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb vesporus:

195mm. Habe auch ein Bild gefunden, vielleicht hilft es ja:

Danke Dir.

Mir ging es darum, dass Verhältnis von Gabelkürzung zu Dämpfer nachzuvollziehen.

Einfache Aussage -PK Dämpfer- sagt ja heute nichts mehr :cool:

Das ist bei Dir dann aber auch schon die "SuperLow"-Variante.

Optisch ist das ja schon ganz nice finde ich :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Deichgraf:

Vielleicht oben gegürzt :-)

Denke auch unten, man sieht da paar unregelmässigkeiten...

Bin auch in dem mm Bereich mit Paoli und kurzem T5

Link to comment
Share on other sites

 

vor 8 Stunden schrieb Ork77:

Das schaut aber nach einer nicht gekürzten Gabel aus.

Ist unten gekürzt. Buchse passend gedreht und eingesetzt. Mag am Winkel der Aufnahme und dem T5 Kotflügel liegen, dass das anders wirkt.

 

IMG-20200830-WA0000.thumb.jpg.a1f3869804baa49c2b16e218d1561db7.jpg

Gerade noch ein älteres Bild gefunden. 

Edited by Klabauter
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Posted (edited)
Am 24.5.2019 um 10:27 schrieb julianneubert:

Richtig! Da muss der sitzen. Das Problem an der Lösung ist, dass dann das erste Lager in Bremstrommel nicht über die Passcheibe kommt. Die Scheibe muss aber vor dem zweiten (äußeren) Lager sitzen, also zwischen bei den Lagern. Daher musst du die Passcheibe etwas biegen (ist kein ding, ist ja federstahl) und durch den innenring des zweiten äußeren Lagers zwischen den beiden Lagern positionieren. Das geht aber recht easy.

Es sind diese Passscheiben nach DIN 988 sind: M15x21x0,2. 

Bestellt hier https://www.wegertseder.com/ArticleDetails.aspx?FORMNUMM=1406&Diameter=15 im günstigen 100Stk pack... für 5,-

 

 

 

Bei mir lief die Scheibe auch nicht sauber durch und stand an einer Seite der Bremszange deutlich an (Galfer Scheibe, Aufnahme und Bremszange Grimeca). Mittels Passscheiben (2*0.3) dann aber super in den Griff bekommen. 

Der Versatz entstand nach dem Pulvern welcher sich trotz Reinigung der Flächen nicht löste. 

 

 

Edited by -Nepomuk-
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Posted (edited)

es ist nicht so richtig ein LF Thema, aber die Low Thematik passt sehr gut, daher frage ich mal hier in diesem Topic. 

Die alte Drehstab Dämpfung von meinem Squire Beiwagen ist hin und ich habe kein Interesse das Konstrukt so wie es ist zu überarbeiten, 

perspektivisch soll eine Bremse mal eine Rolle spielen und dafür müsste man eh alles ändern... 

 

Nun also der Gedanke an das Gestell den unteren Teil einer Vespa Gabel anzubringen, hätte den Vorteil, dass man es mit einer massiven Klemmkonstruktion befestigen könnte, es unterschiedliche Bremslösungen sowie brauchbare Stoßdämpfer gibt bei gleichzeitiger irgendwie gearteter Original Optik. 

Nachteil es müsste die Schwinge in Fahrtrichtung links haben, um das Konstrukt rechts am Beiwagen abringen zu können. 

 

Nun meine Frage an alle Lowrider Gabel Experten, ich kenne glaube ich nur ZIP und SKR Gabeln mit Schwinge links, gibt es noch andere Alternativen? 

Was ist die in sich kürzeste Lösung die man von der Bauhöhe hinbekommt? 

Ich müsste den Kotflügel vom Squire nochmal ausmessen, aber Ballzuviel Platz ist da nicht... der mir kürzeste Dämpfer, fertig kaufbar wäre ein 175mm Bitubo, wäre Dämpfer technisch mit Kanonen auf Spatzen, gibt es evtl irgendwas sehr sehr kurzes von YSS? sicherlich könnte man auch einen großen BGM Dämpfer auf 153, oder 145mm bringen, was hier glaube ich mit Speziallösungen möglich wäre, ich bin aber auf der Suche nach brauchbarem Kosten Nutzen, so tief wie möglich und Schwinge links. 

 

Könnt ihr mir helfen? Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich beschrieben.... :cheers:

Edited by M245
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information