Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer

Recommended Posts

Ich nochmal.

Bei dem seitenweisen und unübersichtlichen Text innert weniger Stunden frage ich unbelesene Hohlfrucht nochmal die, die es wissen könnten (und nicht die spekulierenden Spacken, Leugner und GSF-Qurulanten): wie ist der aktuelle als wahrer Status Quo anzusehende Fortgang hinsichtlich Erreichbarkeit eines geeigneten Impfstoffes im/fürLabor/Klinik/Pharmaindustrie/Praxis/Endkonsument?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat freerider1972 folgendes von sich gegeben:

 

Ihr glaubt auch weiter (...) das 5G geil ist !

 

 

Kann man so nicht sagen, mmWave  5G hat zwar die Super-Geschwindigkeiten von 25 Ghz - 100 Ghz, aber geringe Reichweiten und (noch) schlechte Flächendeckung. Würde mir deswegen erstmal noch nicht extra dafür das Iphone 12 Pro Max holen...

 

Sub 6 5G hat dagegen wesentlich bessere Reichweiten und Flächendeckung, ist aber nicht unbedingt wesentlich schneller als 4G mit LTE. Viele warten deshalb noch auf Sub 8 oder 9 bevor sie wechseln. Da geht noch was.

 

Aber hier geht's doch um Corona?

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Austria 1933 folgendes von sich gegeben:

 

Sorry, sitzt Dein Aluhut ein wenig eng? Vielleicht funktioniert aber mein Satiredetektor derzeit nu(h)r nicht richtig, oder er eck(er)t ein wenig an.

Bin fasziniert wie schnell du alles, was ich oben aufgelistet habe (die Spitze vom Eisberg ) dir angeeignet hast , durchgelesen ,verinnerlicht und selbst ausprobiert ! Ich habe hierfür 3 Jahre gebraucht um Grundverständnis zu bekommen - Respekt!

Ich möchte hier niemand missionieren ! Ich kann euch zu einem gesünderen Leben in dieser grobstofflichen Welt nur ein paar Anhaltspunkte geben . der Wahrheitssuchende wird sich aufmachen .....ich werde hier niemanden zu etwas zwingen sich zu informieren , über den Tellerrand zu schauen oder anders gesagt die Erbsenzähler sind die, die nicht weiterkommen .....

 

 

 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten hat MyS11 folgendes von sich gegeben:

Emoto musste ich mir gerade mal googeln. Der erzählt: Heavy Metal Musik macht Wasser krank. Und ordentlich beschimpfen vorm Leersaufen soll man es auch nicht. Lass ich mal so wirken.

 

 

Ja hochinteressant , wenn man Eiskristalle z.b. mit der SchumannFrequenz bespielt in 432HZ anstatt wie z:Z. der Kammerton (der übrigens zufällig 1939- war es glaub ich - geändert wurde aud 440hz)) und dann mit ja sagen wir mal einfach ein Havy Metall Musikstück - dann das Glas ins Gefrierfach. -Kann jeder machen - kostet nix ! Die Eiskristalle sind sehr unterschiedlich und zeigt wie Frequenzen wirken im kleinen . weiter kannst du gerne mal nach Solfeggio Frequenzen schauen ...

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

@freerider1972

 

Sehr geehrter Forumskollege da irrst Du Dich aber ganz massiv da es in meinem ehemaligen beruflichen Umfeld es genug Situationen gab die um Einiges haariger oder gefährlicher waren.

Nur ist halt net jeder "so Dumm" offensichtlichen Gesundheitsrisken das dementsprechende (siehe meine obigen Punkt bzgl covid) Gefährdungspotential abzusprechen.

Jedoch von mir kannst Du auch gerne so weiter machen solange Du niemand anders nachweislich in fahrlässiger Weise in Schwierigkeiten bringst

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

Seit einiger Zeit sind die Kinder als potenzielle Überträger ja nun nicht mehr im Fokus bzw. wurden willentlich dort herausgenommen.

 

Wie kam es hierzu? Das angesteckte Kind, das das Virus aus der Familie in die Schule oder Kita einträgt, sei demnach nicht mehr als Superspreader angesehen, das x andere Kinder ansteckt, die symptomlos das Virus wiederum heimtragen in die Familie, in der der/die potenziellen Hochrisikoelternteile wohnen?

 

War da was zu heiß gekocht und gegessen worden im Frühjahr und man hat sich einfach getäuscht?

Oder welcher andere Grund wird herangezogen, um das Thema aktuell heute zum Eintritt in der zum 2. Mal teillahmgelegten Gesellschaft zu erklären?

https://www.n-tv.de/wissen/Antikoerperstudie-zu-Dunkelziffer-bei-Kindern-article22136589.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

mal so mal so

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten hat Udo folgendes von sich gegeben:

Kann mir Mal einer erklären was Immunität Aufhebung von Politikern mit covid zu tun hat?

 

Nix. Da hat vermutlich wer das Wörtchen "Immunität" (bedeutet hier Immunität vor Strafverfolgung) in diesem Zusammenhang falsch eingeordnet. Es bekommen nämlich nicht nur jene Politiker Covid-19, deren Immunität aufgehoben wurde :sigh:

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat thisnotes4u folgendes von sich gegeben:

 

Nix. Da hat vermutlich wer das Wörtchen "Immunität" in diesem Zusammenhang falsch eingeordnet. Es bekommen nämlich nicht nur jene Politiker Covid-19, deren Immunität aufgehoben wurde :sigh:

 

Oweh. Dann haben die am Ende zum Dreck am Stecken (wohlgemerkt nicht vornehmlich diese hier "Du Jens, Du hast da was braunes an der Kerze...") auch noch ne fiese Infektion und oder umgekehrt. Die sind dann richtig gearscht. Junge.

Edited by M210
  • Haha 6
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten hat freerider1972 folgendes von sich gegeben:

Ja hochinteressant , wenn man Eiskristalle z.b. mit der SchumannFrequenz bespielt in 432HZ anstatt wie z:Z. der Kammerton (der übrigens zufällig 1939- war es glaub ich - geändert wurde aud 440hz)) und dann mit ja sagen wir mal einfach ein Havy Metall Musikstück - dann das Glas ins Gefrierfach. -Kann jeder machen - kostet nix ! Die Eiskristalle sind sehr unterschiedlich und zeigt wie Frequenzen wirken im kleinen . weiter kannst du gerne mal nach Solfeggio Frequenzen schauen ...

 

 

Lass gut sein. Auf der Frequenz ist mein Empfänger taub. Ich glaube die mir verbleibenden 30, wenn's gut läuft 40 Jahre noch so durchzukommen.

 

Mir hat vor wenigen Jahren mal Ischgl so ne Werbung für ein Hotel geschickt, dass Dir sicher gefallen hätte. Aus dem Gedächtnis heraus die Bulletpoints des Prospekts:

  • gesamtes Haus gegen Erdstrahlen isoliert
  • eigener Brunnen mit nach Dr. irgendwem energetisierten Wasser
  • WLAN auf allen Zimmern

 

Und jetzt denken wir mal nach, wo die erste Welle herkam. Richtig, Ischgl. Vermutlich hat Dr. Kawashima während er im WLAN nach Corona Bezugsquellen den Brunnen beschimpft ("Ach wärst Du doch ein Bier!") und dann ging es los. Zumindest in meiner Welt muss es so gewesen sein. Ich lass Dir Deine, lass Du mir meine, alles gut.

Over and out.

Edited by MyS11
  • Like 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Bei den Kindern spielt sicherlich auch die psychische Belastung der Eltern eine wichtige Rolle, für viele war es im Frühjahr die Hölle, Homeoffice und Lüttenbespassung. Von der Belastung für die Kinder selbst gar nicht zu reden.

 

Da wird sich die Politik sagen, dass das eine unverhältnismässige Massnahme ist. Wenn man aber an einer Seite den Druck rausnimmt, muss man ihn an anderer Seite verstärken.

 

Wer sich an die Regeln hält, zeigt sich also auch mit den Kindern (und deren Eltern) solidarisch. Wer's bewusst nicht tut, ist verhält sich in meinen Augen auch deshalb absolut asozial.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Bei den Kindern spielt sicherlich auch die psychologische Belastung der Eltern eine Rolle, für viele war es im Frühjahr die Hölle, Homeoffice und Lüttebespassung. Von den Kindern selbst gar nicht zu reden.

 

Da wird sich die Politik sagen, dass das eine unverhältnismässige Massnahme ist. Wenn man aber an einer Seite den Druck rausnimmt, muss man ihn an anderer Seite verstärken.

 

Wer sich an die Regeln hält, zeigt sich also auch mit den Kindern (und deren Eltern) solidarisch. Wer nicht, ist m.M.n. asozial.

 

Unsere in der Schule ist zum Glück perfekt pflegeleicht. Schlauer als die Eltern macht die Ihr HomeSchooling selbst, Papa macht sein HomeOffice und Mama ist leider systemrelevant und trabt als Mutter brav auf eine Arbeit, der sich andere kinderlose Idioten fleißig selbst zur Risikogruppe gemacht haben und den kompletten Lockdown bezahlt zu Hause die Eier geschaukelt haben. Hätten wir besser auch mal gemacht. Nächstes Mal bestimmt. Ach nee, schon wieder nicht durchgezogen, wie dämlich man doch sein kann. Warum, weil wir es können!

 

Was aber die Situation ist, wenn 3 Kinder auf verschiedene Schulen in unterschiedlichsten Schichtmodellen mal daheim mal in der Schule sein müssen, der pflegebedürftige Opa versorgt und gleichzeitig geschützt werden muss und ein asozialer Arbeitgeber Druck auf die Alleinerziehende Mutter ausübt, durften wir im Ort bei anderen Eltern erfahren. Was da passiert: Gegenseitige Hilfe. Organisation in Gruppen. Sozial völlig ehrenwertes Verhalten. Gegen jede Regel. Faktisch also jede Kontaktbeschränkung ad absurdum geführt.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Dort werden ca. 500000 bestätigte Infektionsfälle kumuliert in Deutschland genannt. Das ist also auf jeden Fall schon einmal das Minimum. Ich denke, wir sind uns einig, dass es in Wirklichkeit mehr Menschen sind.

 

Das wären bei ca. 8300000 Bundesbürgern jeder 166. Bürger.

 

Wenn man nun annimmt, dass dieses Verhältnis auch bei denjenigen gilt, die in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden, dann würde das bedeuten, dass bei etwa 430000 Menschen, die jedes Jahr (so jedenfalls 2017) im Krankenhaus sterben, etwa 2590 Corona-positiv sind.

 

Ich probier's noch mal anders, dir zu sagen, warum du so nicht rechnen kannst:

 

Du nimmst die über Monate hinweg kumulierten Zahlen der Infizierten und setzt sie in ein Verhältnis zu einem konkreten Todeszeitpunkt X einer Person. Das geht nicht, wie du ganz leicht sehen kannst, wenn du dir deine Berechnung in einem (hypothetischen) Zeitpunkt vorstellst, in dem mal alle Personen durchinfiziert sein würden. Nach deiner Verhältnismäßigkeitsberechnung müssten dann alle Personen, die im Krankenhaus sterben, akut infiziert sein (Edit: obwohl die Durchinfizierung einen Zeitraum von mehreren Jahren benötigt hat).

Edited by milan
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat freerider1972 folgendes von sich gegeben:

Oh man hier liest man ja wieder tolle Sachen!

Da guckt man mal nach wie hier die Lage aussieht.

 

Eine Menge Corona Gläubige (und ich will jetzt nicht damit sagen das es den Corona Virus NICHT gibt)  - na ja !

Der Aufschlag wird hart - fangt an euch über Frequenz/Skalarwellentechnik (Konstantin Meyl)zu erkundigen, um da mal ein Grundverständnis von ANGST und der Wirkung dessen im  menschlichen Körper zu erfahren . 

Grundeinstieg Emoto Wassertest ! 

Ihr glaubt auch weiter das  nur Kondesstreifen hinten aus dem Flugzeug kommen und das 5G geil ist !

Ach so wer weiter rein möchte ins Thema kann sich ja mal  mit Keshe Foundation Plasmawissenschaft beschäftigen  . Viktor Schauberger oder auch Wolfgang Widergut sind weitere Anhaltspunkte um mal zu verstehen in welchem KRIEG wir uns befinden ... so viel Spass ! 

 

 

Meine ex war auch "an Sowas" interessiert. Sie hat mir dann erzählen wollen, dass die 300€ teure Energie Pyramide (Messingröhrchen und Plexiglas) nicht nur Steine energetisch aufladen kann, sondern auch Wasser (bzw einen Glasstab, der sollte dann ins Wasser und die Energie weiter geben) und sogar, nu halt Dich fest, auch Batterien:aaalder:

Hab ich alter Zweifler natürlich gleich getestet. 

 

 

 

 

Vermutlich hab ich die Batterien nicht richtig zur Sonne ausgerichtet, irgendwie sind die nicht wieder voll geworden... 

 

Ich bin jetzt mit einer Maschinenbauingeniörin zusammen. Ist deutlich entspannter. Science, Baby:thumbsup::inlove:

 

Btw, wir nutzen jetzt Akkus und passende Ladegeräte... 

  • Thanks 2
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Kein Angriff gegen irgendwen hier (wirklich nicht):

 

Gibt es eigentlich untersuchte Zusammenhänge zwischen "anders", "quer", abseits der Norm oder sonst wie oder was denken (ich möchte den Begriff Verschwörungstheoretiker in dem Zusammenhang lieber ausblenden, das ist schon wieder zu negativ) und der benutzen Interpunktion in Foren-Beiträgen? Fehlerhafte Leerzeichen, eigenwillige Schreibweisen und so. Ist in meinen Augen auffällig.

 

Das fällt mir nicht zum ersten Mal auf und ich meine die Frage absolut ernst. Damit werde ich immer wieder in diversen Foren konfrontiert.

 

Beispiel Klangfuzzi Forum (vielleicht kennt es wer), da gibt es einen genialen Lautsprecherentwickler. Seine Forenbeiträge zu lesen verursacht aber Augenkrebs und daher wird er von mir sehr subjektiv abgewertet, ich weiß, das ist falsch.

 

Hat das mit Verweigerung gesellschaftlicher Normen generell zu tun? Also Absicht?

Sind Rechtschreibschwache vielleicht generell empfänglicher für von der Norm abweichenden Denkweisen?

Ist das sowas wie eine Kunstform?

 

Wirklich, der Gedanke ist ernst. No laughs here

Edited by MyS11
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

das hier finde ich sehr interessant:

https://www.medmix.at/covid-19-sars-cov-2-coronavirus-symptome/?cn-reloaded=1

 

 

"Vorsicht, wenn die Covid-19-Symptome (Fieber, Husten, Atemprobleme, Kurzatmigkeit etc.) bereits verschwunden waren und dann aber erneut wieder auftreten! Dann sollte man nicht zögern, rasch medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen!"

 

"

  • Fieber (81,8% –100%),
  • Husten (46,3% –86,2%),
  • Verlust des Geruchssinns und des Geschmackssinns (Anosmie und Ageusie, 40%–70%)
  • Muskelschmerzen (Myalgie) und Müdigkeit (11% –50%),
  • Auswurf (4,4% –72%) und
  • Atemnot (18,6% –59%)."

 

Das hilft schon ein wenig Corona von einem grippalen infekt zu unterscheiden. Schnupfen z.b. wird hier gar nicht aufgezählt.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

@MyS11

 

Bzgl Verschwörungstheorien nehme ich an das es zu weit weg führen würde und das untersuchungs lay out verkomplizieren würde aber ltm meiner Erinnerung gab es durchaus seriöse Studien (va in dem USA im Umkreis des zu Aufmerksamkeitsstörungen bzw Hyperaktivität und einigen der im mcd Formenkreis liegenden Verhaltensoriginellitäten, und deren Zusammenhang mit Kreativität und damit zusammenhängenden Traits  etc.

Wobei Dein Kommentar bzgl "Kunstform" trotz aller sicherlich gut gemeinten Hinweise auf ernsthafte Fragenstellung einen seltsamen Nachgeschmack bei einem Betroffenen hinterlassen könnte.

 

Rlg

 

Christian

 

 

 

Edited by Yamawudri
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat milan folgendes von sich gegeben:

Nach deiner Verhältnismäßigkeitsberechnung müssten dann alle Personen, die im Krankenhaus sterben, akut infiziert sein

 

Du, ich weiß es nicht. Ist halt auch die Frage, was akut infiziert genau bedeutet. Ich habe ja ausschließlich die Zahlen aus einem gesamten Jahr verglichen (bzw aus Faulheit eben die von 2017 und 2018 gemischt...). Insofern denke ich, dass es mehr oder minder stimmt. Hier stößt man ja nicht auf die Frage nach Inkubationszeit und so weiter, da es eben aufs Jahr betrachtet ist.

Ich würde mir wünschen, dass diese Fragen von einer paritätisch aufgestellten Kommission (alle möglichen Verbände dürfen Mitglieder vorschlagen) der besten Forscher haarklein aufbereitet wird und allen Entscheidungsträgern regelmäßig vorgelegt und erklärt wird.

Dies alles unter Umgehung der Parlamente zu entscheiden aufgrund dünner Faktenlage war am Anfang gerechtfertigt. Dass dann aber monatelang wenig nachgedacht wurde und es dann wieder holterdipolter gehen musste, weckt ja erst den Unmut. Nicht nur den "Verrückter", sondern auch den des Vizepräsidenten des Bundestages Oppermann, der ja nun leider überraschend verstarb, und auch den von Wolfgang Kubicki, dessen offene Art ich eigentlich immer schätzte.

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

@MyS11

 

Wobei Dein Kommentar bzgl "Kunstform" trotz aller sicherlich gut gemeinten Hinweise auf ernsthafte Fragenstellung einen seltsamen Nachgeschmack bei einem Betroffenen hinterlassen könnte.

 

Rlg

 

Christian

 

 

 

Hi, danke! Sowas bringt mich weiter.

Es war wirklich nicht so gemeint. Gedanken dazu:

 

Ich hatte nen Legastheniker in der Technikerschule, der war künstlerisch sehr viel weiter als wir "anderen" und hat sich auch hervorragend durchgebissen. Aber, seine Stärken waren halt andere als unsere und er hat mit Sachen gekämpft, die mir zum Beispiel total einfach gefallen sind. Weißt Du was ich meine?

 

Künstler sind ja oft auch oft eben anders.

 

Aber auch: Ist die Schreiberei vielleicht bewusst gewählt, um sein Querdenken zu untermalen. Halte ich für ne valide Frage. Kein Vorurteil, tatsächlich nicht.

Link to comment
Share on other sites

wie lebt es sich inside the norm? ernstgemeinte frage. glücklich? @MyS11

 

finde, da steckt schon ne menge ekeliges drin in deiner fragestellung. ich bin aber auch sensibel, weil ich ex-kunststudent bin.  ich hab mal gehört, dass leute, die angst vor ablehnung haben, grundsätzlich der norm entsprechen. "was kann ich tun, um maximale anerkennung zu bekommen?" oder so. 

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten hat MyS11 folgendes von sich gegeben:

Halte ich für ne valide Frage.

Zum einen möchte ich sagen, dass ich das in dem Maße nicht wahrgenommen habe wie Du.

Was aber schon Konrad Adenauer wusste: Hausbesitzer machen keine Revolution.

Will sagen, wer immer in der Schule ganz brav war und gute Noten hatte, super Rechtschreibung, wenig kritische Fragen stellte, brav studierte und Beamter wurde oder einen anständigen Beruf lernte, der ihn zeitlich gut ausfüllt, der kommt ja gar nicht auf die Idee, hinter die Kulissen schauen zu wollen.

Kreativ und kritisch werden die Menschen doch erst, wenn es ihnen dreckig geht.

 

Link to comment
Share on other sites

@MyS11

 

Also ich bin mir, ua auch aufgrund persönlicher Betroffenenheit, "relativ" sicher das die Schreiberei bzw präziser definiert der Schreibstil, weniger Ausdruck der Querdenkerei sind sondern erstens Ausdruck von etwas anders laufender Denksyntax, uUst kreativeren (durchaus auch chaotischeren und oftmals ineffizienteren) Gedankengängen und der möglicherweise erweiterten Kapazität etwas mehr outside the box bzw weniger innerhalb gesteckter Grenzen (da die unkonzentrierten oftmals etwas inkohärenten bzw, nennen wir sie, nicht konvergierenden  Gedankengänge möglicherweise eine Prädisposition darstellen könnten) denken zu können. (Was keine Kritik an Andersdenkenden sein soll)

All diese Sachen beziehen sich hauptsächlich an meine Erinnerungen zu gelesenen Studienergebnissen während meiner Studienzeit.

 

Bzgl Studienzeit und ua in Bezug auf Deinem Ex-kollegen finde ich es zB immer noch interessant das bis heute noch in Assessment bzw recruitingfirmen nach Schema F ohne viel "Querdenkerei" mit Standard Tests wie ICT und anderen gearbeitet wird ohne das, wie ich meine, Potential von "outside the box" Denkern versuchen zu nutzen.

Ich fand es damals für mich (beides gemacht) bemerkenswert das es hie (Technik) wie dort (psych und sozarb Studium) absolute fachkoryphäen, in manchen Fällen auch Fachtrottel, aber nur ganz Wenige beide Thematiken  im Sinne eines universalen Verständnisses begreifen wollten.

Wie erwähnt gab und gibt es, wahrscheinlich noch, zu dieser Thematik etliche interessante Studien da speziell solche Fragestellungen recht gerne in den USA untersucht wurden.

 

Ich würde aber meinen das die Beantwortung solch mM nach recht diffiziler Fragestellungen leider weit off topic geht und auch den Rahmen des Forums weit überschreiten würde.

 

 

Rlg

 

Christian

 

Edited by Yamawudri
Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten hat karren77 folgendes von sich gegeben:

wie lebt es sich inside the norm? ernstgemeinte frage. glücklich? @MyS11

 

finde, da steckt schon ne menge ekeliges drin in deiner fragestellung. ich bin aber auch sensibel, weil ich ex-kunststudent bin.  ich hab mal gehört, dass leute, die angst vor ablehnung haben, grundsätzlich der norm entsprechen. "was kann ich tun, um maximale anerkennung zu bekommen?" oder so. 

Ich bin glücklich, keine Sorge.

Es soll gar nichts ekliges dabei sein. War keine Absicht, wenn ich jemandem damit auf die Füße getreten bin, entschuldige ich mich, gern auch im persönlichen Gespräch.

 

Wie drückt man denn aus, wenn man sich für halbwegs normal hält.

Mainstream?

 

Zum Thema Ablehnung bzw. Anerkennung: Interessiert mich kaum. Klar freut man sich über Anerkennung, aber wenn mich jemand ablehnt, hat er sicher gute Gründe. Ich bin soweit gereift, dass ich das nicht um jeden Preis ändern müsste. Klar, wer sich in einem Forum bewegt, aus welchem Grund auch immer, der wird immer auch gerne anerkannt. Auch sogenannte Trolle, deren Anerkennung ist halt eine andere als meine.

 

Ich hab viel selbst geschafft und bin für mich stolz drauf. Wenn ich morgen draufgehe, hab ich nix verpasst.

 

Zu deinem Hintergrund: Ich bewundere "Künstler" jeder Art. Der Begriff war (vermutlich wie auch Norm ) wahrscheinlich falsch gewählt. Für mich kann ein Künstler viel sein. Eigentlich jeder, der was auf einer Ebene kann, die vielen vielleicht nicht zugänglich ist oder für das sie nicht brennen. Frag mal meine Tochter, wie ich ein Pferd male. Ich würde gerne paar Instrumente spielen, habs versucht, Null Talent. Ein Leo Moracchioli wird aus mir nicht.

 

Also schon mal in Deine Richtung sorry.

vor 2 Minuten hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Zum einen möchte ich sagen, dass ich das in dem Maße nicht wahrgenommen habe wie Du.

Was aber schon Konrad Adenauer wusste: Hausbesitzer machen keine Revolution.

Will sagen, wer immer in der Schule ganz brav war und gute Noten hatte, super Rechtschreibung, wenig kritische Fragen stellte, brav studierte und Beamter wurde oder einen anständigen Beruf lernte, der ihn zeitlich gut ausfüllt, der kommt ja gar nicht auf die Idee, hinter die Kulissen schauen zu wollen.

Kreativ und kritisch werden die Menschen doch erst, wenn es ihnen dreckig geht.

 

 

Ja, das passt. Ziemlich genau.

Ich bezog das auch (ich dachte ich hätte es auch geschrieben, vielleicht nicht deutlich) nicht gezielt auf die Beiträge hier. Ich bin dann doch aus Hobbygründen in ner Handvoll Foren unterwegs (aber nicht in Netzwerken wie FB, Insta, Twitter oder sowas) und dort fällt mir das immer mal auf.

 

Ich weiß bei Deinem letzten Satz nicht, ob das 100% so stimmt, wie es da steht. Kreativ und kritisch sind Menschen auch, denen es extrem gut geht. Der Durchschnittsmensch dann eher nicht, da bin ich dabei. Aber zumindest gilt, das davor. Auf die Straßen geht der Mainstream Typ aus Deutschland mit Haus, 1,6 Kindern und geregeltem Einkommen ja generell später als andere Europäer.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

@MyS11

 

Also ich bin mir, ua auch aufgrund persönlicher Betroffenenheit, "relativ" sicher das die Schreiberei bzw präziser definiert der Schreibstil, weniger Ausdruck der Querdenkerei sind sondern erstens Ausdruck von etwas anders laufender Denksyntax, uUst kreativeren (durchaus auch chaotischeren und oftmals ineffizienteren) Gedankengängen und der möglicherweise erweiterten Kapazität etwas mehr outside the box bzw weniger innerhalb gesteckter Grenzen denken zu können. (Was keine Kritik an Andersdenkenden sein soll)

All diese Sachen beziehen sich hauptsächlich an meine Erinnerungen zu gelesenen Studienergebnissen während meiner Studienzeit.

 

Bzgl Studienzeit und ua in Bezug auf Deinem Ex-kollegen finde ich zB es immer noch interessant das bis heute noch in Assessment bzw recruitingfirmen nach Schema F ohne viel "Querdenkerei" mit Standard Tests wie ICT und anderen gearbeitet wird ohne das, wie ich meine, Potential von "outside the box" Denkern versuchen zu nutzen.

Ich fand es damals für mich (beides gemacht) bemerkenswert das es hie (Technik) wie dort (psych und sozarb Studium) absolute fachkoryphäen gab aber nur Wenige beide Thematiken  im Sinne eines universellen Verständnisses begreifen wollten.

Wie erwähnt gab es zu dieser Thematik etliche interessante Studien da speziell solche Fragestellungen Recht gerne in den USA untersucht wurden.

 

Ich würde aber meinen die Beantwortung solch mM nach diffiziler Fragestellungen weit Off topic geht und auch den Rahmen des Forums weit überschreiten würde.

 

 

Rlg

 

Christian

 

 

Alles gut. Ich lese mir da mal was an, damit kann ich schon was anfangen.

Und es ist wirklich Interesse.

 

Gerne zurück zum Thema Corona, aber die Frage kam halt gerade in mir hoch weil es coronabedingt(?) mir aktuell wieder mehr auffällt.

 

Mein Ex Kollege war auf schulische Leistung bezogen eher schlecht.

Aber der hat heute einen Knallerjob. Seine Stärken kannte er und konnte sie auch gut verkaufen. Was mich sehr freut.

Link to comment
Share on other sites

Wenn dich die Thematik interessiert kannst Du mir auch gerne eine PN senden und ich Versuche mich mit Hilfe von Google zu erinnern was interessant zu lesen wäre:-)

 

Rlg und ich freue mich immer wieder über Interesse an menschen die sich nicht auf ihr Fach beschränken wollen!!!

 

Christian

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Zum einen möchte ich sagen, dass ich das in dem Maße nicht wahrgenommen habe wie Du.

Was aber schon Konrad Adenauer wusste: Hausbesitzer machen keine Revolution.

Will sagen, wer immer in der Schule ganz brav war und gute Noten hatte, super Rechtschreibung, wenig kritische Fragen stellte, brav studierte und Beamter wurde oder einen anständigen Beruf lernte, der ihn zeitlich gut ausfüllt, der kommt ja gar nicht auf die Idee, hinter die Kulissen schauen zu wollen.

Kreativ und kritisch werden die Menschen doch erst, wenn es ihnen dreckig geht.

 

Sorry, aber das ist bullshit:

Müntzer, Robespierre, Karl Marx, Lenin, Mao Tse Tung, Ho Chi Minh, Rudi Dutschke, Che Guevara, ... alle aus gutem Hause, Akademiker, Beamtenkinder, Großbauernkinder, Anwaltssöhne, ...

 

Ne gescheite Ausbildung hat beim Reflektieren der gesellschaftlichen Lage noch nie geschadet.

Edited by pötpöt
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information