Jump to content

PX-FL-HH

Members
  • Content Count

    301
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

97 Excellent

About PX-FL-HH

  • Rank
    expert

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Hamburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wer mich überfährt soll wenigstens neben dem Scheppern des Bleches und dem Knacken der Knochen Zeit seines Lebens auch noch die ohrenbetäubend laute Hupe in seinem Kopf als Mahnmal dröhnen hören müssen.
  2. Ok, dann werde ich das Horn und das Relais wohl direkt neben der Batterie unter die linke Backe setzen. Wird ein bisschen friemelig werden, das Kabel zum Hupenknopf zu führen. Danke!
  3. Kurze Frage: Wieviel Ampère können wohl von der Hupe unter der Kaskade einer T5 mit Batterie und Elektrostarter abgegriffen werden? Würde gerne so eine verbauen: https://www.horns24.de/Stebel-TM80-1-BLACK-12V-410Hz 12 V Gleichspannung, 5,5A. Eine Schnarre habe ich wohl nicht, der Sound ist nicht drehzahlabhängig. Danke, Henning
  4. Äh, und warum wird nicht einfach eine Schiene mit Wannenprofil diagonal auf die Treppen gelegt und der Roller auf eigener Achse mittels einer (an einem noch zu findenden Fixpunkt) befestigten Winde heruntergelassen? Das Geländer wegzuflexen, nur um den ömmeligen Kran auf Teufel komm raus einsetzen zu können, war keine gute Idee, finde ich. Vielleicht hätte man sogar die von mir beschriebene Schiene nur fürs Hinterrad als Führung nehmen können und das Geländer mit einem kleinen Aufsatz als Halterung für die Winde, die nur das Vorderrad anhebt. Im Bereich des Beinschilds
  5. Ihr merkt aber schon, dass Euer Diskussionsstil eher an den Halbstarker hinter der Turnhalle erinnert? Im Halbkreis um einen versammeln, den immer wieder triezen, nachhaken bis er etwas gegen ihn zu verwendendes sagt, mit Kinderreimen auszählen, etc. Echt mutig. Ihr habt gewonnen, ich bin jetzt absolut überzeugt, aber bitte nicht mehr hauen!
  6. Zum einen möchte ich sagen, dass ich das in dem Maße nicht wahrgenommen habe wie Du. Was aber schon Konrad Adenauer wusste: Hausbesitzer machen keine Revolution. Will sagen, wer immer in der Schule ganz brav war und gute Noten hatte, super Rechtschreibung, wenig kritische Fragen stellte, brav studierte und Beamter wurde oder einen anständigen Beruf lernte, der ihn zeitlich gut ausfüllt, der kommt ja gar nicht auf die Idee, hinter die Kulissen schauen zu wollen. Kreativ und kritisch werden die Menschen doch erst, wenn es ihnen dreckig geht.
  7. Du, ich weiß es nicht. Ist halt auch die Frage, was akut infiziert genau bedeutet. Ich habe ja ausschließlich die Zahlen aus einem gesamten Jahr verglichen (bzw aus Faulheit eben die von 2017 und 2018 gemischt...). Insofern denke ich, dass es mehr oder minder stimmt. Hier stößt man ja nicht auf die Frage nach Inkubationszeit und so weiter, da es eben aufs Jahr betrachtet ist. Ich würde mir wünschen, dass diese Fragen von einer paritätisch aufgestellten Kommission (alle möglichen Verbände dürfen Mitglieder vorschlagen) der besten Forscher haarklein aufbereitet wird und allen Entscheidungst
  8. Tja, weiß ich jetzt auch nicht. Der PCR-Test wird aber als der wichtigste und auch genaueste bezeichnet. Der Antigentest ist ja auch erst später erschienen. Ich denke, dass der weit überragende Teil der getesteten also eine "aktuelle" Infektion hatten, wie Du es nennst. Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/pcr-antigen-antikoerper-vor-und-nachteile-der-verschiedenen.676.de.html?dram:article_id=483722 Dort steht übrigens auch, warum der PCR-Test in der Kritik steht, weil er nämlich durch millionenfache Duplikation auch von Virenfragmenten extrem empfindlich ist und auch A
  9. Das stimmt. Man müsste wissen, wieviel Prozent der Bevölkerung den Virus in sich tragen, egal ob symptomlos, erkrankt, schwer erkrankt etc. Das weiß niemand. Würde man nur wissen, wenn man jeden am besten am selben Tag testen würde. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103779/umfrage/infektionsrate-beim-coronavirus-nach-bundeslaendern/ Dort werden ca. 500000 bestätigte Infektionsfälle kumuliert in Deutschland genannt. Das ist also auf jeden Fall schon einmal das Minimum. Ich denke, wir sind uns einig, dass es in Wirklichkeit mehr Menschen sind.
  10. Ich sehe das so wie der auch von mir zitierte Yamawudri. Jeder, der zur Zeit stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wird, wird auf Corona getestet.
  11. Ok, muss langsam schlafen. Kann sein, dass ich heute nacht noch hoch muss, Menschenleben retten.
  12. 0 bis 10000. Mehr weiß ich nicht, bin leider weder Rechtsmediziner noch Epidemiologe. Und Du? Was schätzt Du?
  13. Weiß ich nicht, ich bin kein Epidemiologe. Sind wir alle hier nicht. Das ist das einzige was ich objektiv sagen kann. Alles andere wäre subjektiv. Und das wird eben auch andauernd verwechselt. Kein Mensch kann das objektiv überblicken. Man kann sagen "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste." Hinterher ist man immer schlauer, der Ball ist rund, das Spiel dauert 90 Minuten... In zwanzig Jahren wird man einigermaßen genau wissen, was heute Sache war.
  14. Wie Didi Hallervorden schon sagte: "Das ist nur Ihre Meinung!". Was ich meine ist eine frische Corona-Infektion, der empfindliche Test spricht an, die Person stirbt aber schon, bevor sich der Virus nennenswert vervielfältigt hat.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.